Dt. Computerspielpreis: „Große Resonanz auf Neuausrichtung“

Bild von ChrisL
ChrisL 138309 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

2. Februar 2015 - 12:24

Anfang Dezember berichteten wir über die Neuausrichtung des Deutschen Computerspielpreises (DCP), die unter anderem zahlreiche neue Kategorien zur Folge hat. Insgesamt werden demnach beim DCP 2015 in 14 Rubriken Auszeichnungen vergeben, womit „die Vielfalt digitaler Spiele besser als je zuvor abgebildet“ werden soll.

Nach Angaben der Veranstalter – wörtlich wird ein „herausragender Start“ beschrieben – kommt das neue Konzept bei den Entwicklern gut an. So seien in den ersten zwei Wochen der Ausschreibung mehr als 100 Bewerbungen eingegangen, was für die gleichen Zeiträume in den Jahren zuvor „noch nie erreicht“ wurde. Dass die hohe Zahl der Einreichungen natürlich auch auf die neuen Kategorien zurückzuführen ist, macht Benjamin Rostalski vom sogenannten Awardbüro Deutscher Computerspielpreis deutlich:

Wir sind überwältigt von der großen Resonanz in der ersten Halbzeit der Einreichungsphase. Um die Preise in den neuen Kategorien „Beste Innovation“, „Beste Inszenierung“ und „Bestes Gamedesign“ gibt es genau wie in den drei internationalen Kategorien erwartungsgemäß den stärksten Wettbewerb.

Darüber hinaus wird darauf hingeweisen, dass für die am 21. April in Berlin stattfindende Veranstaltung die Rubrik „Bestes Nachwuchskonzept“ verändert wurde: Zukünftig wird es demnach drei Preisträger geben, unter denen die Dotierung von 60.000 Euro aufgeteilt wird. Nachfolgend alle 14 DCP-Kategorien mit den jeweiligen Preisgeldern (sofern vorhanden):

  • Bestes deutsches Spiel (75.000 Euro)
  • Bestes Nachwuchskonzept (60.000 Euro, Verteilung: 1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro)
  • Bestes Kinderspiel (50.000 Euro)
  • Bestes Jugendspiel (50.000 Euro)
  • Beste Innovation (30.000 Euro)
  • Beste Inszenierung (30.000 Euro)
  • Bestes Serious Game (30.000 Euro)
  • Bestes mobiles Spiel (30.000 Euro)
  • Bestes Gamedesign (30.000 Euro)
  • Publikumspreis
  • Bestes Internationales Spiel
  • Bestes Internationales Multiplayer-Spiel
  • Beste Internationale neue Spielwelt
  • Sonderpreis der Jury

Noch bis zum 8. Februar können Entwickler ihre Spiele einreichen – neben jenen, die über ein Veröffentlichungsdatum im Jahr 2014 verfügen, auch erstmals solche, die bis zum 30. Juni 2015 herausgegeben werden.

Larnak 21 Motivator - P - 25767 - 2. Februar 2015 - 13:01 #

Das sieht doch gar nicht so schlecht aus. Fehlen nur noch verdiente Preisträger :D

immerwütend 21 Motivator - P - 29338 - 2. Februar 2015 - 13:09 #

Resonanz fehlt auch - selbst als Spieleinteressierter nehme ich den Preis kaum wahr... und wenn ich zufälligerweise mal drüber stolpere, löst die ganze Angelegenheit eher Kopfschütteln aus.^^

Larnak 21 Motivator - P - 25767 - 2. Februar 2015 - 13:20 #

Ich glaube die würde mit der Zeit von selbst kommen, wenn man den Preis ernst nehmen kann und vernünftige Preisträger auf der Treppe stehen :) Aber oft ist da die Auswahl ja nicht gerade groß.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9223 - 2. Februar 2015 - 17:12 #

Hat was von Fremdschämen, also ob da ein Haufen Dilletanten am Werk ist. Was mich wundert ist, das ja eigentlich genug Involvierte da mitmachen in der Organisation.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12385 - 2. Februar 2015 - 14:16 #

Gibt nun auch deutlich mehr Geld oder täuscht mich das?
Klar dass die Resonanz dann größer ist :p

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91302 - 2. Februar 2015 - 19:32 #

Na hoffentlich verbocken sie nicht wieder alles.

supersaidla 16 Übertalent - P - 4017 - 2. Februar 2015 - 19:46 #

Naja sich mal nen ganzen Abend lang selber auf die Schulter zu klopfen hat sicher was...

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1332 - 2. Februar 2015 - 20:34 #

Da gibt es dann aber keinen Livestream für, oder ?

Würde das ganze noch etwas offizieller wirken lassen.

RoT 17 Shapeshifter - 8701 - 3. Februar 2015 - 1:16 #

mal sehen was da los ist beim preis ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20466 - 3. Februar 2015 - 8:18 #

Ist die Resonanz denn überhaupt positiv?

Name (unregistriert) 4. Februar 2015 - 9:59 #

Klar, acht positive Stimmen statt bisher vier. Das ist eine Verdopplung!

Xentor 14 Komm-Experte - 2169 - 3. Februar 2015 - 9:35 #

Hachja, der Deutsche Computerspielepreis.
Oder nennen wir es lieber: Alibiveranstaltung der Politik, um so zu tun als wär man offen für dieses Medium.

Denn mehr ist es nicht, und wird es auch NIE sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 3. Februar 2015 - 12:01 #

Sag niemals nie. ;-)

Lass mal eine Generation in die höheren Ämter der Bundes- und Landesregierungen kommen, dann wird sich da schon was tun. Filmförderung gibt's in Deutschland ja schon für jeden Mist, dass das für Spiele kommt, ist nur eine Frage der Zeit.

immerwütend 21 Motivator - P - 29338 - 3. Februar 2015 - 14:38 #

Und dann bestimmt auch wieder für jeden Mist ;-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12828 - 4. Februar 2015 - 10:49 #

Na wenn man sich die Jugendabteilungen der Parteien so ansieht und mal deren Ansichten zu Videospielen liest... ehrlich gesagt weiß ich nicht ob sich da soviel ändert ;).

Und wenn man sich mal ansieht aus was der Großteil der deutschen Videospielbranche besteht... Entwickler für Browser-/Social- und Mobilespiele.
Da weiß ich auch nicht ob da eine Förderung ernsthaft was bringt ;).

Deutschland hat ja eigentlich auch eine extrem lange Filmgeschichte... aber schau dir doch an was Deutschland für Serien und Filme macht, oder gar Dokumentationen. Würde nicht sagen, das viele Länder grundsätzlich besser sind, aber gefühlt gibt es hier eben doch nur höchstens ausschließlich Mittelmäßige Eigenproduktionen. Wirklich was hochwertiges taucht vielleicht alle 20 Jahre mal auf...

Naja, trotzdem sehe ich in diesem Preis für mich selbst die einzig realistische Chance mal einen zu holen... wenn ich den denn wollte. Ich tue mir auch extrem schwer damit ihn irgendwie ernst zu nehmen. Und da ist Dawn of Discovery und die Ausbootung jeglicher 18er Titel nur ein Teil davon. Der Computerspielpreis wird immer noch vom Verkehrsministerium organisiert... das sagt ja alles ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25767 - 4. Februar 2015 - 11:27 #

Wobei dort mit Dorothee Bär als Parlamentarische Staatssekretärin (und damit wesentlich verantwortlich für Ausrichtung und Organisation des Preises) eine bekennende Spieleliebhaberin ist, die auch die Bundestags-LANs organisiert.

immerwütend 21 Motivator - P - 29338 - 4. Februar 2015 - 11:43 #

Ein Bär macht noch keinen Sommer ;-)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2223 - 5. Februar 2015 - 1:33 #

Nicht mehr lange. Die CSU wittert den nächsten Problem Bär!

Stahlknecht (unregistriert) 4. Februar 2015 - 21:49 #

Der Preis ist ne Lachnummer, mehr nicht!

einmalumdiewelt (unregistriert) 4. Februar 2015 - 23:48 #

Und wer finanziert bitte diesen Schwachsinn?

Hartmann 09 Triple-Talent - 325 - 5. Februar 2015 - 11:53 #

Der Steuerzahler finanziert diesen Sch..ß !

"Finanzierung
Die Bundesregierung sieht den DCP als ein wichtiges Förderinstrument der digitalen Spielewirtschaft. Aus diesem Grund beabsichtigt das BMVI die Mittel von 250.000 Euro im Jahr 2014 auf 450.000 Euro im Jahr 2017 anzuheben. Die Verbände werden auch in Zukunft einen erheblichen Finanzierungsanteil leisten."

einmalumdiewelt (unregistriert) 6. Februar 2015 - 6:27 #

Es ist immer wieder erstaunlich für was alles ein Budget vorhanden ist. Die sollen lieber Klopapier beschriften (Sch...en) gehn.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)