EA: Gewinn über den Erwartungen und "führender Publisher"

Bild von xan
xan 4745 EXP - 16 Übertalent,R6,S1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

30. Januar 2015 - 11:26 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Electronic Arts hat seinen Geschäftsbericht für das dritte Quartal (1. Oktober 2014 bis zum 31. Dezember 2014) des aktuellen Geschäftsjahres (1. April 2014 bis 31. März 2015) vorgelegt. Die Zahlen sind sehr positiv für EA und haben die Prognosen des Unternehmens übertroffen. Gegenüber einem Verlust von 308 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum konnte ein Nettogewinn von 142 Millionen Dollar verbucht werden. Der Umsatz stieg um 39 Prozent von 808 Millionen Dollar auf 1,13 Milliarden Dollar. Der erwartete Jahresgesamtumsatz liegt bei stolzen 4,25 Milliarden Dollar. Auch der Verkauf von digitalen Inhalten konnte gesteigert werden, sodass EA digital knapp weniger erwirtschaftet als mit physischen Spielen.

Eigenen Angaben im Geschäftsbericht zufolge ist EA zudem "führender Publisher auf den neuen Konsolen". Die Aussage wirkt realistisch, wenn man sich die Liste ihrer erfolgreichsten Veröffentlichungen für die Next-Gen-Konsolen anschaut:

  • Dragon Age - Inquisition
  • FIFA 15
  • NHL 15
  • Madden NFL 15
  • EA SPORTS UFC
  • Titanfall
  • Battlefield 4
  • FIFA 14

Besonders der nordamerikanische Sportspielsektor bleibt eine sichere Säule für EAs Erfolg, aber der Rollenspiel-Launch von BioWare war auch erfolgreich wie nie (wir berichteten). Im immer stärker werdenden Mobilsektor verzeichneten sie über 22 Millionen Downloads von Simcity Buildit, ohne Angaben der gemachten In-App-Kauf-Umsätze.

PatStone99 16 Übertalent - 4168 - 30. Januar 2015 - 11:19 #

Kann man bei einer kostenlosen App wie SimCity Buildit wirklich von " Absatz " sprechen?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70144 - 30. Januar 2015 - 11:24 #

Wenn man keine Haarspalterei betreiben will: Ja!

PatStone99 16 Übertalent - 4168 - 30. Januar 2015 - 11:37 #

Ehrlich gesagt ist mir das Wort bei kostenfreien Gütern noch nicht untergekommen. Aber wenn der Unterschied zwischen " Verkaufen " & " Verschenken " deiner Meinung nach schon an Haarspalterei grenzt, dann möchte ich dir diese Meinung natürlich nicht vermiesen ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 11:51 #

Ich hab das mal etwas neutraler formuliert

xan 16 Übertalent - P - 4745 - 30. Januar 2015 - 11:52 #

Danke, warst ein Hauch zu schnell, ehe ich selber rankonnte :-)

rammmses 19 Megatalent - P - 13173 - 30. Januar 2015 - 14:06 #

Statistisch geben glaube um die 5% dann auch Geld aus, umso mehr Absatz, desto mehr Leute sind unter diesen 5% ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 11:52 #

Merkwürdig. Irgendwie korreliert der steigende Erfolg von EA (raus aus der Verlustzone, rein in wachsende Gewinne) mit meinem wachsenden Desinteresse an EA-Produkten.

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1794 - 30. Januar 2015 - 12:23 #

Das hängt auch mit den Vorbestellungen zusammen, hätte ich gewusst was DA:I für ein Spiel wird, hätte ich es nicht gekauft. Cleveres Marketing ist eben oft besser als tätsächliche spielerische Qualität.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19382 - 30. Januar 2015 - 21:02 #

Solange sich das nicht beim Kunden durchsetzt das man nicht PreOrdern sollte (zumindest etwas nicht limitiertes) wird sich an der Spielerischen Qualität und den Releasezuständen auch nichts ändern :-D.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37544 - 30. Januar 2015 - 14:25 #

Geht mir auch so. EA hat gerade nix im Portfolio, was mich interessiert. Einzig auf Mirror's Edge 2 bin ich gespannt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 30. Januar 2015 - 15:49 #

Von den Titeln oben in der Liste interessiert mich gerade mal einer so halbwegs...

Novachen 19 Megatalent - 13109 - 30. Januar 2015 - 16:09 #

Bestimmt UFC

Schließlich darf man da im Spiel halt immer wütend sein ;)

Wobei Battlefield 4 zu Release könnte ich mir bei dir auch vorstellen. Da war man sicherlich auch immer wütend über diese ganzen Bugs und die damit einhergehende Geldverschwendung ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 16:18 #

Ich glaube er könnte potentiell bei jedem der gelisteten Spiele ausgesprochen wütend werden :D

guapo 18 Doppel-Voter - 10899 - 30. Januar 2015 - 16:53 #

wer ist jetzt eigentlich more evil: EA or Ubi?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15575 - 30. Januar 2015 - 18:06 #

Kalypso?

guapo 18 Doppel-Voter - 10899 - 30. Januar 2015 - 21:18 #

Nee, hab gerne ne fette Havanna im Mund, während mein Volk arbeitet :D

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 18:56 #

Ich find Ubi schon seit der Abschaffung des Always-On-Uplays nicht mehr evil, von daher ... ;p

guapo 18 Doppel-Voter - 10899 - 30. Januar 2015 - 20:45 #

Das ist viel zu harmlos für Freitag

Triton 16 Übertalent - P - 5830 - 30. Januar 2015 - 17:45 #

Würde ich nicht EA boykottieren hätte ich mir Dragon Age - Inquisition zugelegt aber ansonsten hat mich nichts interessiert.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1837 - 30. Januar 2015 - 13:29 #

In vielerlei Hinsicht ein schrecklich erfolgreiches Unternehmen. Gratulation auch für die fortschreitende Vertrashung von Bioware. Die DAI Wertungen der Fachpresse machen mich immernoch sprachlos. Es wirkt im Verlauf der Trilogie von DAO zu DAI, als hätte Frank Zappa sich in Helene Fischer verwandelt, als hätte man Massivholz gegen IKEA-Pappe getauscht, als wollte mir einer erzählen, dass in Fanta mehr Orange ist als in frisch gepresstem Saft - und dann gibt es trotzdem so wenig differenzierte Auseinandersetzung darüber in der Presse, unglaublich. Wollte ich mal gesagt haben bei der Gelegenheit.

xan 16 Übertalent - P - 4745 - 30. Januar 2015 - 13:42 #

Ist oft das Problem, wenn "Nischenprodukte" wie erfolgreiche Rollenspiele massenmarkttauglich gemacht werden. Ich denke es ist auch einer der Gründe warum kein direkter Nachfolger zu Baldur's Gate erscheinen wird. Sie würden sich den einstigen Ruf damit nur ruinieren. So wie sie gerade formbare Masse in den Händen EAs sind wäre das nur gruselig. Die eigentlichen BioWare-Gründer sind damals auch aus- als EA eingestiegen ist, wenn ich mich richtig entsinne.

Wir können so viel monieren wie wir wollen, der Erfolg gibt ihnen Recht.

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 13:49 #

Bioware wurde 2007 von EA gekauft, die Gründer sind 2012 gegangen.

xan 16 Übertalent - P - 4745 - 30. Januar 2015 - 13:49 #

Danke, habe ich wohl falsch erinnert.

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 30. Januar 2015 - 13:52 #

Darüber hinaus (das wollte ich eigentlich oben noch dazueditieren ;p) ist der Erfolg für EA ja gar nicht so selbstverständlich, vor ein paar Jahren ging es denen noch ziemlich schlecht.

xan 16 Übertalent - P - 4745 - 30. Januar 2015 - 13:53 #

Wollte nicht die Firmenbiographie mit unter bringen, aber dachte auch daran :>

rammmses 19 Megatalent - P - 13173 - 30. Januar 2015 - 14:11 #

Da stehst du nicht alleine mit der Meinung, aber vielen scheint es ja wirklich Spaß zu machen, wobei mir immer noch unklar ist, wie man das besser finden kann als die Vorgänger. Und auch wieso es in der Fachpresse (teilweise als GoTY!) so gut wegkommt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31397 - 30. Januar 2015 - 14:46 #

Also ich für meinen Teil finde es nicht besser als DA:O aber es macht mir trotzdem Spaß. Das eine muß das andere ja nicht immer ausschließen.

Aufklärer (unregistriert) 31. Januar 2015 - 12:42 #

"und dann gibt es trotzdem so wenig differenzierte Auseinandersetzung darüber in der Presse, unglaublich."

Unglaublich? Zeigt doch mal nur wieder, wie sehr die "Fachpresse" unter dem Pantoffel eines Publishers steht. Von gekauft will ich noch nicht mal anfangen, da sie es ja eh alle abstreiten. Auch wenn man es bei DAI mal wieder sehr schön erkennen kann xD

Larnak 21 Motivator - P - 26138 - 31. Januar 2015 - 14:20 #

Ich finde, man erkennt da vor allem unterschiedlichen Spielegeschmack. Aber deine Theorie klingt auch spannend, ist irgendwie dramatischer.

Novachen 19 Megatalent - 13109 - 30. Januar 2015 - 14:57 #

Titanfall fand ich eigentlich sogar ganz gut gemacht.

Auch wenn es mich in dieser Auflistung etwas wundert, meines Wissens sind doch auf allen drei Plattformen die Server mittlerweile arg leer...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21297 - 30. Januar 2015 - 15:18 #

ne Titanfall ist schon sehr gut besucht. Mein Schwager zockt das ständig auf PC. Was bei den Konsolen ist - ka.

Triton 16 Übertalent - P - 5830 - 30. Januar 2015 - 17:51 #

Es gibt scheinbar noch genug die EA Spiele kaufen. Oder diejenigen die immer über EA fluchen kaufen trotzdem noch deren Spiele.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12445 - 31. Januar 2015 - 14:36 #

Warum auch nicht, wenn die Spiele wie Fifa, Dragon Age etc. nun einmal so gut sind.

Cobra 16 Übertalent - 4631 - 30. Januar 2015 - 18:31 #

Bei einigen Titel wundert es mich nicht, deren Titel sagt schon alles. Wie bei Fifa, Dragon Age, NFL

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 1. Februar 2015 - 11:16 #

Ja, wohin führen sie uns denn?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Old LionBenjamin BraunLarnak
News-Vorschlag: