Wettskandal: Valve sperrt 7 CS-GO-eSportler

PC 360 PS3 Linux MacOS
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32613 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

28. Januar 2015 - 12:07 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Die eSport-Community von Counter-Strike Global Offensive (GG-Test: 8.0) wird in letzter Zeit von mehreren Skandalen heimgesucht. So gab es im November 2014 diverse Bans professioneller Spieler durch Valves Anti-Cheat-Tool (VAC), das von der Community mit "Operation VACation" bereits mit einem humorvollen Titel bedacht wurde. Gesperrt wurden hierbei unter anderem KQLY (Titan), olofmeister (fnatic) oder Kioshima (LDLC).

Nun folgen die nächsten Sperrungen durch Valve selbst, allerdings nicht wegen Cheatens. Die Betreiber des Shooters ließen Spieler des iBUYPOWER-Teams über Mittelsmänner Waffenskins gegen sich selbst setzen und verloren das Spiel gegen NetCodeGuys.com absichtlich, auf das die Wetten platziert waren. So konnten die Spieler teilweise über 10.000 US-Dollar an Gewinnen erschleichen. Seltene Waffenskins können nämlich nicht selten für einen dreistelligen Geldbetrag weiterverkauft werden. Explizit wurden die folgenden sieben Spieler gesperrt:

  • Duc “cud” Pham
  • Derek “dboorn” Boorn
  • Casey Foster
  • Sam “Dazed” Marine
  • Braxton “swag” Pierce
  • Keven “AZK” Larivière
  • Joshua “Steel” Nissan

Durch die Sperrung ist es ihnen zukünftig nicht möglich, an von Valve gesponserten Events teilzunehmen. Auch andere große Ligen, wie FaceIt oder ESEA schlossen sie aus. 

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32613 - 28. Januar 2015 - 12:09 #

Jetzt macht der eSport große Schritte in Richtung "realer Sport"...traurig

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67246 - 28. Januar 2015 - 12:12 #

Überall wo Geld im Spiel ist, wird geschummelt.

Repuw 15 Kenner - 2771 - 28. Januar 2015 - 12:43 #

Ich habe seit Jahren CS nicht mehr angerührt. Kann mir jemand erklären was das mit den Waffenskins soll? Werden die in CS:Go fallen gelassen wie die Hüte in TF2? Ich frage jetzt mal nicht warum Leute dafür Geld bezahlen, aber warum wettet man um Skins statt direkt um Geld?

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32613 - 28. Januar 2015 - 12:49 #

Du hast die Chance, nach einem Spiel eine Kiste gedroppt zu bekommen. Um sie zu öffnen brauchst du allerdings einen Schlüssel, der kostet dann ~2€. Es gibt verschiedene Cases mit verschiedenen Skins die enthalten sein können, von normal bis extrem selten. Auf der Steam Market können diese dann verkauft werden.

Name520 (unregistriert) 28. Januar 2015 - 13:14 #

Das Geld bleibt aber doch im STEAM-Markt, also hat man davon nur etwas, wenn man selbst Spiele kauft oder verschenkt. Habe ich die Möglichkeit zur Auszahlung auf ein "echtes Konto" übersehen?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7763 - 28. Januar 2015 - 16:43 #

Kannst sie ja auch per Trade-Window innerhalb von Steam an andere Spieler weitergeben und dich aber außerhalb von Steam dafür bezahlen lassen, auf welche Art auch immer, muss natürlich ein gewisses Vertrauen zwischen den Handelspartnern bestehen.

Apolly0n 12 Trollwächter - 901 - 28. Januar 2015 - 13:13 #

Bei Geld besteht noch immer ein gewisse Hemmschwelle (sicherlich besteht dann auch eine rechtliche Verpflichtung durch den Wettbetreiber), auch wenn viele der Skins einen fast schon lächerlich hohen Wert besitzen. Nicht wenige besitzen durch das Öffnen von Kisten zudem viele Duplikate und die Wetten stellen einen möglichen Weg dar diese zu "verwerten".

Repuw 15 Kenner - 2771 - 28. Januar 2015 - 14:40 #

Ich danke euch für die Infos!

marshel87 16 Übertalent - 5637 - 28. Januar 2015 - 12:45 #

Nur eine Sperrung bei 10.000 Dollar Gewinn durch Wettbetrug?
Eine Klage oder so gibts da nicht oder ist die überhaupt möglich?

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32613 - 28. Januar 2015 - 12:48 #

Vielleicht ist die Sperrung nur der erste Schritt

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35037 - 28. Januar 2015 - 16:46 #

Dreistellige Beträge für Waffenskins?? Manche Leute wissen offenbar echt nicht wohin mit ihrem Geld.

xan 15 Kenner - P - 3144 - 28. Januar 2015 - 18:16 #

Ich glaube das ist so eine von sich aus hochgependelte Sache. Die meisten geben tatsächlich, wenn überhaupt, nur Geld für die Kistenschlüssel aus. Sehr viel wird dann erspielt und gewonnen, dann durch Wetten und Tauschen kommt man da recht schnell in den Besitz von höherwertigen Skins. Ich weiß aber gar nicht, ob man sich das wirklich auszahlen lassen kann oder einfach nur in die Steam-Wallet geht.

Weiß da jemand genauer Bescheid?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35037 - 28. Januar 2015 - 23:32 #

Schreibt Tassadar schon oben:
"Kannst sie ja auch per Trade-Window innerhalb von Steam an andere Spieler weitergeben und dich aber außerhalb von Steam dafür bezahlen lassen, auf welche Art auch immer, muss natürlich ein gewisses Vertrauen zwischen den Handelspartnern bestehen."

gar_DE 16 Übertalent - P - 5908 - 28. Januar 2015 - 23:42 #

Die Schüssel, die es für die Kisten von CS:GO und TS2 gibt, sollen sehr wertstabil sein. Es gibt in diversen Foren immer Leute, die Steam-Spiele gegen Keys tauschen wollen (um dann wahrscheinlich die Keys weiter zu verkaufen). Wenn du Pech hast, waren die Spiele dann mit geklauten Karten bezahlt und Steam nimmt sie dir wieder ab (wie bei Ubisoft neulich). Das Geld für die Schlüssel behält der Händler natürlich...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5908 - 28. Januar 2015 - 23:38 #

Irgendwo habe ich neulich ein Bild gesehen, auf dem ein bestimmter Skin mit einem dreistelligen Betrag bepreist war und daneben ein sehr ähnlich aussehendes Messer bei Amazon - für $40...

1stTime (unregistriert) 22. Februar 2015 - 16:06 #

Weder Kioshima noch Olofmeister wurden gesperrt. leute wie smn oder emilio wären hier zu nennen gewesen. das lässt mich ernsthaft an der seriösität dieser seite und seinen usern zweifeln

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: