Shinra startet Cloud-Streaming-Plattform mit Final Fantasy 7

Bild von xan
xan 2958 EXP - 15 Kenner,R6,S1
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

26. Januar 2015 - 10:18 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Shinra, der freundliche Konzern aus dem Final-Fantasy-Universum, hat offensichtlich einen realen Sitz in New York und verfolgt weit weniger finstere Pläne als die Kraft des Planeten abzusaugen.

Shinra, eine Technologiefirma, startet nun die Beta für ihre neue Cloud-Spiele-Stream-Plattform. Mit Cloud ist keineswegs der großschwerttragende blonde Igelkopf gemeint, sondern der Trend, Programme und Daten vom eigenen PC oder der Konsole ins Internet auf diverse Server auszulagern. Dies hat den Vorteil, dass ihr die Rechenkraft nur für die Verarbeitung eines Streams, nicht aber für das Spiel vorhalten müsst. Damit verfolgt Shinras Präsident Yoichi Wada, ein ehemaliger Square-Enix-Präsident, seit 2009 eine klare Linie, in der er keine Zukunft für klassische Konsolen sieht (wir berichteten).

Wadas Hintergrund verdeutlicht, dass der Firmenname keine Willkür ist. Das Streamingangebot wird euch ermöglichen, verschiedene Titel aus dem Hause Square Enix zu spielen. Das Portfolio beinhaltet neben Final Fantasy 7 (GG-User: 8.9), das neue 2013er Tomb Raider (GG-Test: 9.0) und Hitman - Absolution (GG-Test: 9.0). Die Beta-Tests starten am 17. Februar und werden drei Monate dauern. Dafür haben sie sich mit japanischen Internetanbietern wie NTT East und Techours Corporation zusammengetan, um direkten Zugang zum japanischen Glasfasernetzwerk zu bekommen.

Zusätzlich zu den klassischen Square-Enix-Titeln wird Shinra einen Massive-Multiplayer-Space-Shooter veröffentlichen, der hauptsächlich die Anwendungsmöglichkeiten und Technik demonstrieren soll. Besonders schmackhaft soll der Dienst den noch in Asien weit verbreiteten Internet-Cafés gemacht werden, sie bräuchten weniger starke und neue Hardware, um aktuelle Spiele anzubieten. Daher startet die Beta auch nur für Japan. Der Dienst ist aber für den Sommer auch in den USA geplant. Wann und ob mit einem Angebot in Europa zu rechnen ist, bleibt offen.

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 26. Januar 2015 - 10:29 #

Cloud trifft auf Cloud!

Markus 13 Koop-Gamer - 1323 - 26. Januar 2015 - 10:52 #

Da brummt der Schädel vor lauter Meta!

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28257 - 26. Januar 2015 - 11:12 #

Es handelt sich doch bestimmt um eine "Plattform", oder? (Überschrift)

xan 15 Kenner - P - 2958 - 26. Januar 2015 - 11:13 #

Du hast natürlich Recht, ist noch aus dem Englischen hängen geblieben.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 26. Januar 2015 - 11:37 #

Keine Lust auf sowas, und ich denke spätestens wenn jemand während seines Urlaubs 5 Tage wegen Hackerangriff nicht spielen konnte wird sich die Begeisterung auch etwas legen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 26. Januar 2015 - 11:37 #

Warum arbeiten die nicht mit EA zusammen, die kennen sich doch bestens aus, wie das so mit der Cloud funktioniert...^^^

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 26. Januar 2015 - 12:23 #

Weil sie schon seit 1997 eine(n) Cloud haben!^^

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 26. Januar 2015 - 13:58 #

Das In-Home-Streaming von Steam z.B. finde ich eine sehr geile Funktion, da ich so auf einem 7 Jahre alten Laptop Games in höchsten Details spielen könnte, während der Desktop PC die eigentliche Arbeit verrichtet, aber mit diesen Cloud-Streaming-Diensten, wo ich nicht die direkte Kontrolle über die ausführende Quelle habe, kann ich einfach nichts anfangen.

Vermutlich wird dies aber die Zukunft von diversen, heute noch nicht existierenden, Global Playern im ( Streaming-)Konsolen-Markt darstellen. Sobald es sich für Netflix & Co. finanziell lohnt, werden auch diese Anbieter dick in den Spielemarkt einsteigen.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 27. Januar 2015 - 14:53 #

Nicht mein Ding, bin altmodisch und will Discs...

zfpru 15 Kenner - P - 2977 - 27. Januar 2015 - 22:26 #

Shinra eröffnet seine Cloud mit Shinra und Cloud. Auch eine Form von Konsequenz.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20707 - 27. Januar 2015 - 23:21 #

Das ist doch alles Tarnung! Shin-Ra ist böse, die wollen in Wirklichkeit nämlich doch die Erde aussaugen wie ein Vampir sein armes Opfer!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit