Mouse-Box: Konzeptstudie zeigt Mini-PC im Mausformat

Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 49400 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

24. Januar 2015 - 18:47 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

In den vergangenen Wochen haben wir bereits mehrfach über Mini-Rechner wie den Intel Compute Stick und den Hannspree Micro PC berichtet, die die Leistung eines vollwertigen Computers im Hosentaschenformat bieten. Nun präsentiert ein polnisches Entwicklerteam ein ähnliches Projekt, bei dem die Technik nicht in einem Stick, sondern direkt in einer Maus integriert ist: Die Mouse-Box enthält einen ARM-Prozessor von Cortex mit vier Kernen und einem Takt von 1,4 Gigahertz und wird via Micro-HDMI-Kabel mit einem Monitor verbunden. Eine integrierte Batterie, die unter anderem mit einem speziellen Induktions-Mousepad geladen werden kann, liefert die nötige Energie zum Betrieb des Kleinst-Computers.

Zusätzlich bietet der Nager 128 Gigabyte Flash-Speicher, zwei USB-3.0-Anschlüsse und WLAN-Unterstützung. Als Sensoren kommen ein Gyroskop und ein Accelerometer zum Einsatz. Bislang ist noch unklar, welches Betriebssystem bei der Mouse-Box Verwendung finden wird – theoretisch könnt ihr aber ein ARM-kompatibles OS eurer Wahl aufspielen.

Zurzeit befindet sich das Projekt noch in einer frühen Entwicklungsphase. Daher sucht das Team aktuell noch nach Geldgebern, um die Idee zur Serienreife zu bringen. So bleibt abzuwarten, ob die Mouse-Box Wirklichkeit wird. Das nachfolgende Video gibt euch einen kurzen Einblick in das Vorhaben und zeigt euch verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage.

Video:

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 24. Januar 2015 - 18:49 #

Ich glaube ja, die ganzen Kleinstrechner sind in Wirklichkeit eine Verschwörung der Monitorhersteller, um ihre Bildschirme wieder in den Markt zu pressen. ;)

KornKind 13 Koop-Gamer - 1348 - 24. Januar 2015 - 19:12 #

Wie soll das brauchbar funktionieren mit HDM-Kabel und je nachdem noch USB-Kabel angehängt?

Wireless-HDMI wäre da eigentlich zumindest ein Muss.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29732 - 24. Januar 2015 - 21:55 #

Keyboard geht im Zweifel per Micro-Stick kabellos, andere USB-Geräte hat man an einem Tablet (aus dem die Technik in der Maus ja stammt) auch nicht. Und HDMI - warum nicht, es soll ja auch Leute geben die mit kabelgebundenen Mäusen arbeiten, ist auch nix anderes. Steckt ein Kabel drin und geht halt zum Monitor statt zum PC.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1721 - 24. Januar 2015 - 21:03 #

"OS eurer Wahl" ist aber schon ein wenig übertrieben. Das schöne am Intel Stick und Hannspree ist ja gerade, dass die im Gegensatz zu den meisten Mini-PCs mit x86-Prozessoren laufen und eben deshalb lässt sich auch z.B. normales Windows oder Linux installieren. Hierauf kriegt man eben nur ARM-Distributionen und entsprechend auch nur die Software, die dafür kompiliert wurde.

Bei solchen Projekten finde ich das Einbauen der Maus aus den schon genannten Gründen eher überflüssig, da tut es auch ein Raspberry Pi.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 24. Januar 2015 - 21:18 #

Berechtigter Einwand. Ich hatte das einfach mal vorrausgesetzt, dass auf einer ARM-CPU auch nur ein ARM-kompatibles Betriebssystem läuft.

Sciron 19 Megatalent - P - 17084 - 24. Januar 2015 - 21:38 #

Klingt interessant, aber irgendwie frage ich mich, ob das nicht langfristig dem wahrscheinlich sensiblen "Innenleben" der Maus schadet, wenn man mit der dauernd rumwischt oder sie auch mal etwas ruppiger aufsetzt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29732 - 24. Januar 2015 - 21:56 #

So sensibel ist die Technik gar nicht. Die Dinger sind erschreckend robust.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 25. Januar 2015 - 17:19 #

Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Maus explodiert, wenn man den neuen Witcher darauf spielt...^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29732 - 25. Januar 2015 - 22:55 #

Ach, bei 0,1 FPS ist das eh hinfällig, davon abgesehen drosselt die Hardware wenn ihr zu warm wird.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37162 - 26. Januar 2015 - 15:13 #

Smartphones oder Tablets schadet es ja auch nicht, wenn man sie ständig umherbewegt beim Benutzen.

Foxhound2011 10 Kommunikator - 399 - 24. Januar 2015 - 21:44 #

Also ich frage mich die Ganze Zeit ob das nicht eher als Handwärmer Durchgeht. Ich meine das die Ganze Leictung doch Abwärme an mass produziert. Und dann das alles in einem Maus gehäuse...

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 25. Januar 2015 - 9:32 #

Mir wäre die Maus für den normalen Gebrauch schlicht zu schwer, denke ich. Aber die "kalte Maushand", wie man sie im Winter schon mal bekommt, dürfte damit tatsächlich der Vergangenheit angehören... ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29732 - 25. Januar 2015 - 11:14 #

Meine Frau könnte sich zwei davon kaufen und damit ihre Füße wärmen während sie Filme schaut und Zeugs programmiert. Warum eigentlich nicht, Rechner in Hausschuhen. Oder ins Ende von Bettdecken. Aktion "weniger vor Kälteschock quietschende Männer" weil die Frau wieder ihre kalten Gliedmaßen aufwärmen musste.

guapo 18 Doppel-Voter - 10493 - 25. Januar 2015 - 12:20 #

Der WAF-Faktor von Pedalen wächst :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 25. Januar 2015 - 11:14 #

Da fehlt nur noch ein zusammenfaltbarer Bildschirm dazu oder wird das mit einem Miniprojektor gemacht? :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29732 - 25. Januar 2015 - 11:15 #

HDMI-Kabel an TV/Monitor - ist dann auch nix anderes als eine kabelgebundene Maus oder? ;)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 25. Januar 2015 - 12:38 #

Projektor in der Maus selbst? Und dann ist der Cursor statisch, während man mit der Maus den Bildschirm um ihn herumbewegt?

neone 15 Kenner - P - 3158 - 27. Januar 2015 - 0:16 #

1337!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 25. Januar 2015 - 15:30 #

So weit entfernt vom Portable Holo Device sind wir nicht mehr! Daumen drücken ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)