eShop-Check: Donkey Kong Country Returns
Teil der Exklusiv-Serie eShop-Check

Wii WiiU
Bild von Vampiro
Vampiro 30535 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

25. Januar 2015 - 15:11 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Donkey Kong Country Returns ab 29,83 € bei Amazon.de kaufen.
Jede Woche stellen wir euch ein interessantes eShop-Spiel (WiiU, 3DS oder Virtual Console) vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Um diese Rubrik kümmern sich unsere User CptnKewl und mrkhfloppy.

Letzte Woche spielten wir für euch Super Mario Galaxy 2 (eShop-Check). Den Reigen der nun auch im eShop erhältlichen Wii-Klassiker setzt diese Woche Donkey Kong Country Returns (GG-Test: 9.5) von 2010 fort.  Der Autor dieser Zeilen hat sich, in Ermangelung einer Wii, erstmals in die Tropen gewagt um zu klären, ob der Klassiker auch heute noch sein Geld wert ist.

Krumme Dinger mit Bananen
Wenn keine Prinzessin greifbar ist, müssen eben Bananen als Objekt der Begierde für böse Mächte herhalten. So tauchen plötzlich Tiki-Masken mit Hypnosefähigkeiten auf und schnappen sich den kompletten Vorrat der Familie Kong. Doch auch die Fähigkeiten der Masken kennen ihre Grenzen - denn Donkey Kong ist gegen diese immun. Und statt zum willfährigen Helfer der Entführer zu werden, macht er sich gemeinsam mit Diddy auf die Verfolgung quer über die tropische Insel. Die Grafik des Titels von 2010 ist nicht gestochen scharf, aber insgesamt gut gealtert und immer noch sehr charmant. Leider wird – wie in Super Mario Galaxy 2 – nicht auf Full HD skaliert, so dass ihr mit schwarzen Balken leben müsst. Zur Steuerung müsst ihr auf die Wiimote zurückgreifen, die ihr mit dem Nunchuck ergänzen könnt.
In Donkey Kong Country Returns hüpft ihr nicht nur über eine Tropeninsel, sondern hangelt euch auch durch ihre Höhlen.
Leveldesign par excellence
Die Donkey-Kong-Serie hat sich einen ausgezeichneten Ruf für exzellentes Leveldesign und einen knackigen Schwierigkeitsgrad erarbeitet. Donkey Kong Country Returns steht ganz in dieser Tradition. Die Levels fordern euch, zumindest in Teilen, alles ab. Etwa dann, wenn ihr in sehr schnellen Abschnitten, etwa unterirdisch in einer Lore fahrend, präzise Hindernissen ausweichen müsst, euch unter Zeitdruck fortbewegt oder in langsameren Passagen komplizierte Sprungfolgen durchführen müsst – natürlich bedrängt von Gegnern. Mal hangelt ihr an der Decke, dann schießt ihr euch von Fass zu Fass oder reitet gleich in einem solchen, wenn Rhino das Rhinozoros gerade nicht zur Verfügung steht. Selbst ein Walrücken ist vor Donkey nicht sicher. Aufgrund komplexer Sprungfolgen und den Angriffen von Gegnern hat es dieser vermeintlich gemütliche Ritt aber in sich.

Bei allem Anspruch wird Donkey Kong Country Returns für WiiU – auch wenn ihr manche Abschnitte nicht beim ersten Versuch schaffen dürftet – nie unfair. Und ihr könnt euch auch gut zur Wehr setzen. So dürft ihr auf Gegner springen und sie so ausschalten, auf den Boden schlagen um sie einzuschläfern oder gleich in sie hineinrollen. Achten müsst ihr jedoch auf etwaig vorhandene Problemstellen. So können Krabben ihre Scherenhände seitlich oder auch nach oben einsetzen – und trefft ihr diese, verliert ihr eines eurer zwei Herzen. Dabei empfanden wir die Rolle als eher gefährlich. Denn wenn ihr noch in Bewegung seid und durch das Schütteln der Wiimote auf den Boden schlagen wollt um eine Truhe zu öffnen, macht ihr stattdessen einen eleganten Vorwärtspurzelbaum, der schnell im Abgrund enden kann.
Der Kraken im Hintergrund wird es nicht bei den Angriffen auf Schiffe im Hintergrund bewenden lassen, sondern sich euch widmen.

Grafik in 2,5D
Zum ausgezeichneten Leveldesign trägt auch der 2,5D-Aspekt bei. Teils könnt ihr euch in den hinteren Teil des Bildschirms schießen und dort Bonusgegenstände aufsammeln oder euren Weg fortsetzen. Mal droht aus dem Hintergrund auch Gefahr von herannahenden Wellen oder auch gleich von Monstern. Kaum einmal spielt sich ein Level wie ein vorangegangenes. Zudem gibt es mehrere thematisch unterschiedliche Welten, an deren Ende jeweils ein euch ziemlich viel abverlangender Bossgegner wartet. Anders als in den Mario-Spielen steigt ihr jeweils direkt in den Endkampf ein. Natürlich gibt es auch zahlreiche Geheimnisse zu entdecken, etwa Geheimräume mit Belohnungen oder Puzzleteile in jedem Level. Auch die Buchstaben K, O, N und G dürfen nicht fehlen. Alle Puzzleteile und Buchstaben zu finden und aufzusammeln hat es in sich, so dass ihr als Komplettist lange den dem Spiel knabbern werdet. Euren Level-Fortschritt dürft ihr jederzeit von der Hauptkarte aus aufrufen.
Die Lorenfahrten gehören zu den schnellsten Abschnitten. Bananen zeigen euch, nicht nur dort, häufig die idealen Sprungwege.
Doppelt hält besser
Die Jagd nach den Bananen lässt sich zu zweit natürlich erfolgreicher bestreiten. Habt ihr Freund oder Freundin zur Hand, dann greift die Person eures Vertrauens einfach zu einer weiteren Wiimote, dann steuert (im von uns nicht getesteten Koop-Modus) der eine Donkey und der andere Diddy. Sitzt ihr alleine auf der Couch, könnt ihr Diddy aus einem Fass befreien und Huckepack nehmen. Dann könnt ihr nicht nur seinen Raketenrucksack nutzen und so ein wenig gleiten, sondern habt auch zusätzlich dessen zwei Herzen, was euren Tod nebst Neustart am Checkpoint vielleicht verhindert.

Im Laden von Cranky Kong geht ihr mit Bananenmünzen, die ihr in den Levels findet und relativ früh problemlos farmen könnt, auf Shoppingtour. Neben Leben gibt es noch es noch ein Extraherz, einen Unverwundbarkeitstrank und den Papagei Squawks, der euch auf der Suche nach den Puzzleteilen unterstützt. Vor dem Start eines jeden Levels könnt ihr die Gegenstände für dieses ausrüsten. Kauft ihr einen Schlüssel schaltet ihr einen weiteren Weg in der aktuellen Welt frei, nebst weiterem Level.
Der erste Bossgegner ist noch relativ schnell bezwungen.
Fazit
Donkey Kong Country Returns bleibt auch für WiiU ein Platformer mit herausragendem und abwechslungsreichem Leveldesign. Jeder Level spielt sich anders, ständig werdet ihr vor neue Herausforderungen gestellt. Der Anspruch ist dabei oft relativ hoch, das Spiel wird aber nicht unfair. Grafisch merkt man dem Titel sein Alter an, er ist aber immer noch sehenswert. Zumal die Grafik ohnehin nicht das Kernelement eines guten Platformers ist. Der stimmige, teils trommelllastige Sound, profitiert von einem Surround-Setup im Wohnzimmer. Als Freund von anspruchsvollen Platformern führt für euch kein Weg an Donkey Kong Country Returns vorbei.

  • Einzelspiel und lokaler Koop-Modus
  • 2,5D-Platformer
  • Für Fortgeschrittene und Profis
  • Wiimote zur Steuerung notwendig, Nunchuck optional
  • Erhältlich seit 22.1.2015 für 19,99 Euro (bis eine Woche nach Verkaufsstart: 9,99 Euro)
  • In einem Satz: Abwechslungsreicher und fordernder Platformer mit Spielspaß-Garantie
Runner (unregistriert) 25. Januar 2015 - 16:01 #

Auch diesmal lasse ich die finger davon. Wiso SNES VC Titel auf PAD Steuerung umgestellt werden, Wii VC Titel aber nicht, leuchtet mir nicht ein. Auch das Aufpusten auf Full HD kann jeder Emulator und Wii games in 1080p sehen echt cool aus via Dolphin. Dann nur 1 Woche 9.99 aber standard 19.99 ???? Dafür bekommt man ja das original Wii Spiel als Retail!
Also bitte Nintendo das is alles echt ein schlechter scherz.
Was mich aber mal interessiert: wenn ich von einem alten wii alles an savegames und sonstige daten auf die U geschaufelt habe mittels des Transferkanals, sind die Wii VC games dann mit den saves kompatibel? Dürfte ja nicht, da die VC wii spiele ja nicht in den wii mode wechseln.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 25. Januar 2015 - 16:13 #

Ich glaube die Spielstaende sind kompatibel. Die WiiU wechselt in den Wii-Mode. Der Umweg ueber deren Menu wird aber eingespart. Zur Steuerung: Auch das Original unterstuetzte nicht den Wii Controller Pro, sondern setzte Wiimote und Nunchuk voraus. Dafuer haette das Spiel geaendert werden muessen.

Runner (unregistriert) 25. Januar 2015 - 16:16 #

Es geht aber nicht um den PRO Controller sondern um das spielen auf dem Wii-U Tablet und dafür muss das game nicht geändert werde, das bild wird ledeglich gestreamed und die eingaben könnten wie bei den SNES VC Spielen durch einen Interpreter laufen, was so ähnlich Funktioniert wie Joy2Key am PC. Der Aufwand wäre minimal gewesen.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 25. Januar 2015 - 16:23 #

Du hast mich falsch verstanden. Das Bedienkonzept des Spiel setzte auf die Bewegungssteuerung der Wiimote. Durch das Schuetteln klopfte Donkey Kong auf den Boden oder machte eine Rolle. Ohne Aenderungen am Code kann das nicht auf einen Controller uebertragen werden. Der Vergleich mit den SNES hinkt, da hier einfach nur Tasten gemappt werden muessen.

Runner (unregistriert) 26. Januar 2015 - 8:14 #

Du hat wohl eher mich falsch verstanden, den das rütteln und so weiter kann man doch Problemlos auf die anderen Tasten des Pads verteilen, da dieses ja deutlich mehr Buttons hat als Wii mote und Nunchuck, ausserden geht das bei vielen anderen games ja auch. Da muss man nix am internen Code ändrn, sonst könnten man das gleiche spiel am Emulator ja auch nur mit Wii mote spielen, aber das geht genauso gut mit jedem guten gamepad wie dem F710 von Logitech.

Giskard 12 Trollwächter - 1170 - 26. Januar 2015 - 8:31 #

Ich kann mir nicht vorstellen, wie das ohne Änderungen am Spiel möglich sein soll.
Beim WiiU Spiel DK Tropical Freeze, welches sich komplett über Tasten steuern lässt musste das Spiel ja ebenfalls geändert werden.

Es macht für den Code halt schon ein unterschied, ob man eine Taste drückt (0 oder 1) oder ob man mehrere Lagesensoren abfragt (mehrfache Werte von 0 bis 1024) Man muss ja alleine schon einen Wert definieren, wann 0 zu 1 wird.
Und das kann erheblichen Einfluss auf die Spielbarkeit haben.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 25. Januar 2015 - 17:05 #

Um genau zu sein, kannst du das Spiel auf dem Wii U Tablet spielen. Allerdings nur mit Wiimote (+ Nunchuck) ;)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4484 - 25. Januar 2015 - 21:04 #

Die wohl sinnloseste Option, die Nintendo je entwickelt hat. :-) Man stellt einen 7"-Screen auf, setzt sich in mindestens 1m Entfernung davor, um genug Platz für die Bewegungssteuerung zu haben und los geht's. Was für ein Blödsinn. Da fehlt eigentlich nur noch eine aufstellbare, riesige Lupe als Originalzubehör, um den Screen wie zu Gameboy-Zeiten zu vergrößern.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 27. Januar 2015 - 3:21 #

Naja, die Funktion gibt es ja für alle Wii Spiele. Sinnlos wäre eher das Off TV für Wiimote only Spiele aktiv raus zu patchen ;). Und wenn man mal in Hotels ohne HDMI Fernseher ist (oder wo der gefühlt 15" große TV fest unter der Decke montiert ist), kann die Funktion auch einigermaßen sinnvoll sein.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4484 - 27. Januar 2015 - 21:43 #

Ich weiß schon, dass es die Funktion eine ganze Weile für alle discbasierten Wii-Spiele gibt. Hab nur nie den Sinn darin sehen können. Der Screen ist einfach viiiiiiiieeeeel zu klein dafür. V.a. weil man ja mit Wiimote und Nunchuck steuert und dafür einen recht großen Abstand braucht, damit die Infrarotkamera der Wiimote die beiden Lichtpunkte findet. Und bei Spielen, die wirklich mit Bewegung gesteuert werden, muss ja auch Platz dafür sein.

Ich hab es aus Neugier auch mal selbst ausprobiert und es ist durch den winzigen 7"-Screen einfach nicht vernünftig zu benutzen. Wenn das jemand als Nerd-Spaßbastelei bei YouTube reinstellt - ok. Aber als offizielles Feature von Nintendo... sehr befremdlich.

Bei Spielen würde ich mich auch eher als, nunja, freundlich formuliert exzentrisch ansehen (siehe Anzahl Spiele und Systeme in meinem Profil...). Aber eine WiiU mit in's Hotel nehmen... das käme nicht mal mir in den Sinn. :-) Mit WiiU + Netzteil + WiiU-Pad + Wiimote füllt man ja schon fast das Flugzeug-Handgepäck. :-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 28. Januar 2015 - 4:21 #

Aber Spiele mit Classic Controller Support kann man auch per Gamepad Spielen und genau dafür ist das Feature sinnvoll. Das es auch für Wiimote only Spiele funktioniert ist halt Beiwerk.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4484 - 25. Januar 2015 - 21:01 #

Die VC-Titel sind keine Remakes oder Ports, sondern Emulator+Spiel. Bei SNES kann man leicht die Steuerung auf den WiiU-Controller ummappen, aber bei der Wiimote ist das praktisch unmöglich, da die - im Gegensatz zum SNES-Controller - ja ganz anders als das WiiU-Pad bedient wird.

Eine HD-Option und angemessenere Preise fände ich aber auch angebracht. Dass HD mit dem Originalspiel geht, haben ja Xbox 360 und Dolphin schon gezeigt. Letztendlich hängt man sich ja nur zwischen Grafiktreiber und Spiel und rendert in 1080p. Die GPU der WiiU sollte das bei Wii-Titeln problemlos schaffen.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 25. Januar 2015 - 16:19 #

Fuer mich nach wie vor einer der besten 2D-Platformer, der auch Rayman und Mario hinter sich laesst. Hier stimmt vom Leveldesign ueber die Steuerung bis zum Anspruch alles. Die Retro Studios sind fuer mich das neue Rare.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 25. Januar 2015 - 16:40 #

Dem stimme ich voll zu. Gerade an Rayman Legends komme ich irgendwie gar nicht so ran. Die Musiklevel sind richtig cool, aber sonst fehlt mir irgendwie ein bisschen die Motivation das zu spielen. Donkey Kong Country Returns als auch Tropical Freeze sind sehr gute Spiele, die mich trotz des fordernden Schwierigkeitsgrades sehr motivieren.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 25. Januar 2015 - 17:04 #

Seh ich exakt genauso. Die Musik-Levels sind erste Sahne, der Rest kommt leider nicht an die Nintendo (und Retro) Qualität ran.

Armin Maiwald (unregistriert) 26. Januar 2015 - 22:39 #

So gehen Meinungen auseinander.

Rayman kommt Mario verdächtig Nahe. Grade Legends bietet unglaublich viel Abwechslung und frische Ideen (Stealthabschnitte, Murphy-, Musiklevel...) ist aber -leider- spürbar nachsichtiger als Origins. NSMB wandelt auf alten Pfaden. Was perse nicht schlecht ist nur mangelt es abseits der Sternenmünzen akut an Anspruch. Luigi macht das deutlich besser! DK ist allein schon wegen der Musik unantastbar, noch dazu sieht´s richtig gut aus und auch der erforderte Skill motiviert zum Weiterspielen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 27. Januar 2015 - 3:16 #

Finde garnicht, dass wir da soweit auseinander sind. Halte Rayman ja auch für ein sehr gutes Spiel. Nur halt (teilweise sehr) knapp hinter Nintendo und Retro. Gerade was die Spielbarkeit angeht, aber auch beim Leveldesign fehlt einfach das Quäntchen Perfektion.

Dafür hat Rayman halt mehr Innovationen, leider fand ich persönlich nur dier Musik Level wirklich spaßig, der Rest hat das Spiel eher ausgebremst.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 27. Januar 2015 - 19:00 #

Zu Luigi U: Das ist wirklich viel anspruchsvoller als das Hauptspiel. Komischerweise macht mir das aber kaum Spaß, bin ich wohl bei einem Mario/Luigi Spiel nicht gewohnt. Ich mag auch das Sprungverhalten von Luigi nicht, könnte auch ein Grund sein. Wie gesagt, das kriegt bei mir nur Donkey Kong hin, dass ich trotz hohen Schwierigkeitsgrades die Levels auch unbedingt schaffen will. Ach und bei Super Meat Boy war das auch so, allerdings nur die normalen Level, bei den Höllenversionen habe ich dann aufgehört ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 29. Januar 2015 - 9:40 #

Ich denke, es ist eine gute Sache, dass es eine reichhaltige Auswahl an Platformern verschiedenster Ansprüche und Schwierigkeit gibt. Wir dürfen den Nachwuchs ja nicht ganz vergessen. Und bei den nicht gar so anspruchsvollen Sachen fällt es auch leichter, sich ein Weinchen zu gönnen ;)

pauly19 14 Komm-Experte - 2493 - 25. Januar 2015 - 19:35 #

War ein klasse game auf der Wii. Kann es auch nur empfehlen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 25. Januar 2015 - 20:37 #

Gute Platformer sind einfach zeitlos. Das waren für mich jetzt echt, checkmäßig, zwei FestSPIELwochen :)

Vielen Dank an KH, den Cptn und Jörg, dass ich mich erneut in eShop-Gefilde wagen durfte :)

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 25. Januar 2015 - 21:09 #

Na dann nächste Woche Metroid. Ich will nen Check zu allen drei Teilen von dir :P

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 25. Januar 2015 - 21:34 #

Hola die Waldfee :-D Und jeden dann mindestens 3 Stunden? Wenn wirs auf 2 jeweils reduzieren klappts vielleicht :)

Würde (und wenns geht werde) es sehr gerne checken :-D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70263 - 25. Januar 2015 - 22:49 #

da es dazu im Ggs zu SMG2 und DK keinen Test gibt, würde ich mich darauf am meisten freuen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 29. Januar 2015 - 9:54 #

Absolute Zustimmung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einen Check zu Metorid geben wird :)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22480 - 26. Januar 2015 - 0:04 #

Schön das du endlich bei der einzig waren Gaming-Plattform angekommen bist :-D

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 29. Januar 2015 - 9:55 #

So kann man das tatsächlich sagen :-D

V.a. wenn man den PC nicht nur als reine Gaming-Plattform sieht. Die WiiU bietet dem PC-Besitzer die beste Ergänzung. Die Spiele sind einfach hochwertig. Enttäuschende Nintendospiele gibt es praktisch nicht wirklich, von vielleicht Nuancen im Geschmack mal abgesehen.

Ich bin echt begeistert! Kann die WiiU reinen Herzens wärmstens weiterempfehlen. Der Telefonsupport ist auch klasse.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5445 - 26. Januar 2015 - 1:00 #

So lange es die Konsolenbindung bei Nintendo gibt, werde ich den eShop so weit wie möglich vermeiden.

Bei Wii-Titeln ist es sogar besonders einfach, da man die Wii-Originale mit genau der gleichen Qualität wie die eShop-Version abspielen kann. Außer dem befristeten Schnäppchen-Preis spricht somit nichts für diese Version.

speedy-a (unregistriert) 26. Januar 2015 - 13:00 #

Ja gute Spiele aber ohne jegliche Überarbeitung. Für mich auch nicht sinnvoll da ich sie schon besitze und ja im Wii Modus eh spielen kann.

Finde auch hätte man mal auf HD Remake machen können und vor allem die WiiU Controller einbinden sollen.

Der Peter (unregistriert) 27. Januar 2015 - 23:22 #

Im Vergleich zu Rayman die bessere Spielmechanik, aber bei der Abwechslung im Leveldesign haben die Franzosen die Nase vorn.

Dennoch auf jeden Fall ein sehr starkes Jump'n Run das auch diverse Klassiker spielend übertrumpft. Ich hab's sehr gern gezockt. Gerade die Raketenfass-Level sind klasse. An manchen Stellen wurde es aber mit dem Schwierigkeitsgrad trotzdem übertrieben. Einiges geht wirklich nur mit Trial and Error.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit