Banished: Mod versetzt Spieler in die Kolonialzeit

PC
Bild von Lencer
Lencer 3289 EXP - 15 Kenner,R3,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

20. Januar 2015 - 11:18 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Für die Aufbauspiel-Überraschung Banished erschien vor kurzem die Modifikation Colonial Charter: Excellent Adventure als umfassende Erweiterung des Hauptspiels. Mit zahlreichen neuen Gebäuden, Rohstoffen, Produktionsketten und Deko-Objekten versucht die Mod, die Atmosphäre der Kolonialisierung der Frühen Neuzeit mit typischen Handelswaren und Produkten einzufangen.

So ist es jetzt unter anderem möglich, Seidenraupen zu züchten. Deren Kokons müssen dann zunächst zum Weber gebracht und dessen Seide abschließend vom Schneider zu Kleidung verarbeitet werden. Oft gewünscht, ist es nun möglich, Getreide in einer Mühle zu Mehl zu mahlen und schließlich in einer Bäckerei Brot zu backen. Ein Bienenhaus liefert Bienenwaben an den Kerzenmacher, dessen Kerzen die Minen erhellen und damit ertragreicher machen. Hinzu kommen spezialisierte Lagerstätten, zahlreiche Wohnhaustypen bis hin zu einem Landgut, sowie Zäune, Mauern, Hecken und selbst ein Galgen (als reine Dekoration versteht sich) darf auf dem Marktplatz errichtet werden. Doch das ist nur ein Auszug aus den zahlreichen Neuerungen. Die jüngste Version ergänzt ebenso Bisons, eine Molkerei, einen Getreidespeicher und weitere Ausbauten.

Die Erweiterung fügt sich nahtlos in das Spiel ein. Mit dem Neustart einer Karte sind alle neuen Gebäude über die Werkzeugleiste verfügbar. Für eine komplett deutsche Version muss lediglich die deutsche Mod für das Hauptspiel und die deutsche Übersetzung für Colonial Charter vorhanden sein. Wenn ihr Banished unter Steam spielt, könnt ihr die Inhalte über den Workshop hinzufügen. Sie werden dann automatisch installiert und müssen im Spiel unter Mods aktiviert werden.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3326 - 20. Januar 2015 - 13:42 #

Danke für den Tipp!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66039 - 20. Januar 2015 - 13:55 #

Hach, Banished. Das ist eine der größten Leichen in meinem Steam-Keller :( Hab mich so drauf gefreut letztes Jahr, direkt zum Erscheinen gekauft, und dann magere 5 Stunden damit verbracht. Und ich weiß nicht mal warum, das Spiel war toll! Glaube das muss ich demnächst mal wieder anpacken.

Was die Mod hier angeht: hab da die Tage mal mehr oder weniger zufällig in ein LP reingeklickt. Wahnsinn, was es da alles für Gebäude gibt, was man auch auf der Website zur Mod sieht. Das bringt scheinbar richtig, richtig viel Komplexität rein.

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 14:12 #

Die Mod-Jungs hatten/haben richtig tolle Ideen. Mit den vielen neuen Gebäuden werd ich mich mal auf einer Riesenkarte austoben. Bisher habe ich keine meiner 40 Spielstunden bereut. Man muss in gewisser Weise "diszipliniert" spielen und immer schön von Frühjahr bis Herbstende die Leute auf die Nahrungsmittelproduktion neu verteilen, dann ist das Überleben kein übergroßes Problem.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66039 - 20. Januar 2015 - 15:05 #

Was meinst du mit "neu verteilen"? Hast du dann immer alle Leute zu Nahrung gesteckt in den warmen Jahreszeiten und andere Bereiche liegen lassen (also etwa Holz und Stein), und diese anderen Bereiche dann nur im Winter bedient?

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 15:17 #

Ja, so ähnlich. Die Felder sollten immer in voller Stärke beackert werden. Im Winter werden die Bauern dann auf die Steinbrüche und Kohlegruben verteilt. Selbst die Schneider, Werkzeugmacher oder Kräutersammler können im Sommer Bauern werden (je nach Vorrat an entsprechenden Gütern). Einzig die Lehrer sollte man nie abziehen, das wirkt sich schlecht auf die kontinuierliche Ausbildung der Schüler aus. Das ist dann ein wenig klein klein bei der Verteilung, aber ich bin damit sehr gut gefahren. Außerdem hab ich den Bau des Handelspostens hinausgezögert. Bei meinen ersten Runden hat der öfter Krankheiten eingeschleppt. Apropos, ein Krankenhaus sollte man relativ früh bauen, dann kann man relativ sorglos die Flüchtlinge aufnehmen (sind leider auch Krankheitsherde ;-))

Eigentlich kommt man mit 2/3 Obst/Gemüsesorten gut klar. Viehzucht wird meiner Meinung nach überbewertet. Hühner sind wegen der Eier UND dem Fleisch und der schnellen Vermehrung allerdings sehr sinnvoll.

Is schon ein durchdachtes Stück Software. ;-)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5985 - 20. Januar 2015 - 15:11 #

Gibt es bei der Mod eigentlich auch das gleiche Problem wie mit den anderen Mods, bei dem dann Feldfrüchte wie Baumwolle und Flachs unter "Nahrungsmittel" laufen und dem entsprechend nicht eingeholt werden, wenn man mal überm Limit ist?

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 15:31 #

Oh, dass muss ich mir mal genauer ansehen, ich hab das nie beschränkt und immer gleich hochgesetzt, weil mich das später genervt hat.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 20. Januar 2015 - 13:59 #

Vielen Dank für die News. Banished hat mir sehr viel Spass gemacht. JEtzt hab ich wieder was Motivation rein zu schauen.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 20. Januar 2015 - 14:46 #

Banished ist schon an und für sich ein sehr interessantes und für mich schon komplexes Spiel. Mir ist der eine Todeswinter, wo es 20 % - 25 % meiner Bevölkerung dahin gerafft hat, noch sehr gut in Erinnerung.

Und jetzt die Mod mit den neuen Gebäuden und Warenketten bietet bestimmt eine sehr gute Ergänzung. Ich bin mir aber sicher, dass es mich noch mehr überfordern wird. :D Vielen Dank für die News, so wird man sehr schön über solch Perlen informiert.

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 14:48 #

Gern geschehen.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 20. Januar 2015 - 15:31 #

Ah endlich! Auf solche Mods hab ich gewartet. :)
Kriegt man ja gleich Lust darauf. :)

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 15:34 #

Leider gibt es noch keine Mod, die sowas wie ne Story oder Missionen hinzufügt.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 20. Januar 2015 - 20:00 #

Bräuchte man mMn auch überhaupt nicht.
Also ich spiele zumindest in diesen Aufbaustrategiespielen immer nur Endlosmodus. Missionen und Kampagne sind meist sehr trocken oder wirken extrem aufgesetzt, wie in Anno.

Banished bräuchte mMn einfach mehr Vielfalt, besonders später im Spiel. Zudem finde ich es zu einfach. In meinem aller ersten Spiel sind mir nur ganz selten mal Leute gestorben.

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 20. Januar 2015 - 20:30 #

Auf Anno 1404 lass ich nichts kommen, das ist epic. Punkt. ;-) Ich muss zugeben, dass ich bei Banished die meiste Motivation, gerade im längeren Spielverlauf, über die Achievements gezogen habe. Deshalb ist die Mod auch eine willkommene Aufwertung des Spiels.

Kann allerdings auch nicht wirklich nachvollziehen, warum das viele zu schwer fanden.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104586 - 20. Januar 2015 - 20:47 #

Nette Sache.

burdy 15 Kenner - 2781 - 20. Januar 2015 - 22:48 #

"Mod lässt Kolonialzeit aufleben"
Wie das klingt. Mod lässt NS-Zeit aufleben. Mod lässt Hexenverbrennungen aufleben. Mod lässt Kolonialzeit aufleben. Schöne Zeit.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2536 - 21. Januar 2015 - 3:59 #

Ja, sehr spannende Zeiten waren das damals. Ist ja auch schön einfach die heutigen Wertungskriterien auf die damaligen Zeiten zu pressen.

Lencer 15 Kenner - P - 3289 - 21. Januar 2015 - 8:28 #

Der Titel war ungeschickt, ich bin sicher noch zu unerfahren. Hab den Titel jetzt neutraler formuliert. Du musst deshalb nicht gleich die Nazi-Keule rausholen. Zudem werden im Spiel/Mod weder Hexenverbrennung, noch Sklaverei, Menschenhandel oder ähnliches thematisiert, so dass es keiner Aufregung wert ist.

Larnak 21 Motivator - P - 26219 - 21. Januar 2015 - 10:54 #

Ich fand den Titel in Ordnung und kann auch keinen Grund für Aufregung dabei entdecken :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40542 - 21. Januar 2015 - 13:00 #

Nichts bei denken, der User mault meistens nur rum.

burdy 15 Kenner - 2781 - 21. Januar 2015 - 17:10 #

Sah halt etwas komisch aus, einen so eher positiv konnotierten Begriff in Kombination mit einer so blutigen Epoche. Und Nazi-Keule geht halt immer, wenn einem gerade mangels guter Ideen kein guter Vergleich einfällt :)

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 21. Januar 2015 - 18:13 #

Ich finde es sehr schade, dass Du den Titel geändert hast. Diesen Nörglern und Rechtsparanoiden muss man nicht auch noch hörig sein.

Wir brauchen mehr Eier!

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 21. Januar 2015 - 11:28 #

Na ich weiß ja nicht.

Aber Inquisitionen, Hexenverbrennungen und Kreuzzüge... die Kirche weiß halt wie man feiert ;).

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10028 - 21. Januar 2015 - 12:41 #

Hätte er "hochleben" geschrieben, okay. Aber so?

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 21. Januar 2015 - 18:14 #

Klingt nur in Deinem Kopf so.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit