Fahrenheit Indigo P.: iOS jetzt, Android später, Konsolen nie

PC iOS Linux MacOS Android
Bild von xan
xan 2958 EXP - 15 Kenner,R6,S1
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

29. Januar 2015 - 12:07 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Fahrenheit - Indigo Prophecy Remastered ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die neue, leicht überarbeitete Version von Fahrenheit ist weltweit unter dem Titel Fahrenheit - Indigo Prophecy (letzteres war der nordamerikanische Originaltitel) für 8,99 Euro zum Download erhältlich (wir berichteten).

Mit der Modernisierung und Umsetzung auf neue Plattformen betraute der Entwickler Quantic Dream die texanische Firma Aspyr Media, einen Spezialisten für die Portierung von Spielen, insbesondere auf Mac-Systeme. Bei Mobilplattformen ist bislang nur eine iOS-Fassung erhältlich, die Android-Version von Fahrenheit - Indigo Prophecy sei aber definitiv geplant. Konsolenversionen, namentlich PS4 und Xbox One, werden hingegen vollständig ausgeschlossen. Und falls sich unter euch jemand Hoffnung auf eine Windows-Phone-Version machen sollte, diese Variante wird in den FAQs gar nicht erst erwähnt.

Ein interessantes Detail für die Mobilvarianten ist: Es werden ebenfalls die unterschiedlichen Sprachausgaben (Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch) in vollem Umfang per kostenlosem In-App-Kauf ermöglicht. Inhaltlich gibt es keine Unterschiede zwischen den Versionen, lediglich die Texturqualität variiert. Zum Beispiel besteht für iOS ein systembedingtes Größenlimit von 2 Gigabyte. Um in dieser Grenze zu bleiben sind die Oberflächengrafiken auf diesen Systemen nur doppelt so hoch aufgelöst wie im Original – auf dem PC erstrahlen sie in vierfacher Auflösung. Wer von euch die Hoffnung hatte, über die verschiedene Plattformen synchronisierte Spielstände nutzen zu können – am PC spielen, speichern und den Spielstand auf dem Mobilgerät in der Bahn weiter nutzen – wird ebenfalls enttäuscht. Allerdings soll der Spielstand-Share zwischen gleichen Betriebssystemen (etwa mit iPhone und iPad) funktionieren.


Einen Eindruck von der Grafik könnt ihr euch im Launch-Trailer machen.

Video:

Marulez 15 Kenner - 2739 - 29. Januar 2015 - 12:18 #

Soll denn bitte auch Mobile only bleiben

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 29. Januar 2015 - 12:27 #

http://store.steampowered.com/app/312840/

:)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 29. Januar 2015 - 12:21 #

Ich versuche grad, mir die QTEs auf Tablet oder Smartphone vorzustellen... das muss doch ein Krampf sein. War ja schon mit Controller oder Tastatur nicht leicht, aber auf 'nem Touchscreen?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20301 - 29. Januar 2015 - 12:25 #

Quick-Tab? Ich stelle mir das überhaupt nicht schwierig vor. Einfach schnell in einen bestimmten Bildschirmbereich datschen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 29. Januar 2015 - 12:28 #

Ich hab's damals leider nur angespielt. Auf dem Pad wäre es gar nicht schlecht für mich. Allerdings warte ich auf ein paar Erfahrungsberichte. Die QTEs fand ich auf dem PC schon blöd. Ich möchte sicher sein, dass sie auf dem Pad nicht schlimmer werden.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 29. Januar 2015 - 12:33 #

Nie sollte man frühestens auf dem Sterbebett sagen...

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 29. Januar 2015 - 12:52 #

Die Frage ist ja eher ob es sich um die US oder EU Version handelt. Je nachdem fehlen nämlich ein paar Sachen. Sex-Szene ist in der US Version geschnitten dafür gibt es irgendeine blutige Szene die in der EU Version nicht enthalten ist. Wenn das jetzt mal eine Complete Edition wäre hätte ich einen Grund es noch einmal zu kaufen.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 29. Januar 2015 - 12:56 #

Aus der Quelle:

Ist es die volle, unzensierte Version des Spiels?

Aber sicher. Es gibt absolut keine Cuts oder zensierten Inhalt in dieser Version. Versteh es als definitive Version der Vision von Quantic Dream.

Is this the full, uncensored version of the game?

You bet. There is absolutely no cut or censored content in this version. Consider this the definitive version of Quantic Dream’s vision.

Laziara 16 Übertalent - P - 4130 - 29. Januar 2015 - 13:29 #

fand das spiel damals eigentlich ziemlich cool, QTE hin oder her.

A_no_N (unregistriert) 29. Januar 2015 - 13:43 #

Ich habe die PC-Version damals nur ein paar Stunden ausgehalten. Hauptgründe:

1) wenig Toleranz der Steuerung beim Zeichnen von Mustern mit der Maus unter Zeitdruck
2) Ablenkung von der Handlung der Charaktere, da jederzeit ein QTE auftauchen kann
3) gefühlte Ohnmacht bezüglich des Handlungsablaufs, da die Folgen einer Handlungsoption oft nicht abschätzbar sind (z.B. sofern Frage 2 zuerst gestellt wird, kann man nicht mehr Frage 1 und 3 stellen usw.) und die angezeigten Dialogoptionen oft nicht den tatsächlichen Inhalt des folgenden Gesprächs wiedergeben

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1940 - 29. Januar 2015 - 14:09 #

Sehr schön zusammengefasst. Genau diese drei Dinge haben auch mir das Spiel verleidet. Insbesondere Punkt 3, der das alte Leiden dieser ganzen "Entscheidungspiele" a la Quantic Dream und Telltale widerspiegelt: ich hatte nie das Gefühl, wirklich auf die Handlung einwirken zu können. Alles plätscherte eh einem vorbestimmten (und immer obskurer werdenden) Finale entgegen.

Skeptiker (unregistriert) 29. Januar 2015 - 14:20 #

Die bessere Grafik sieht man doch sowieso nicht, weil man auf die Stelle des Bildschirms starren muss, wo die QTE-Anweisungen auftauchen.
Ich fand den Soundtrack damals super und die CD Gasoline von Theory of a Deadman steht seit der Zeit auf meiner Wunschliste, ist mit 18 Euro aber immer noch teurer als das Spiel ...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9935 - 30. Januar 2015 - 4:52 #

lass dir gesagt sein, das ist ein tolles album ;)

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 29. Januar 2015 - 15:17 #

Hab das Original damals auf der ersten XBOX genossen. Die iOS Version ist 'ne gute Gelegenheit sich das nochmal reinzupfeifen...

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 29. Januar 2015 - 16:49 #

Schade, hatte eine zeitnahe Konsolenumsetzung für Current-Gen erwartet ... Dort wäre es für mich ein Pflichtkauf gewesen - trotz nur mäßig aufgehübschter Grafik - alleine schon weil ich es damals extrem atmosphärisch und interessant erzählt fand.

Aber ausgerechnet die sehr dürftige PC-Fassung, die schon damals nur mit Tastatur-auf-Controller-Weiche halbwegs zu ertragen war, hat aus meiner Sicht am allerwenigsten ein Remake verdient. Bei Heavy Rain hat man es dann ja glücklicherweise erst gar nicht mehr versucht (zugegeben sicher nicht deswegen sondern wegen Sony als Publisher). Dann eben nicht, es gibt ja im Augenblick genug andere Remakes, in die größtenteils auch mehr Arbeit geflossen ist als in dieses.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 29. Januar 2015 - 19:21 #

Gibts eigentlich schon Infos, ob Besitzer der Originalversion auf Steam oder GOG ein kostenLOSES oder wenigstens kostenGÜNSTIGES Upgrade bekommen? Immerhin sind die Veränderungen hier so minimal, da lohnt ein kompletter Neukauf doch überhaupt nicht.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 29. Januar 2015 - 20:04 #

Das Teil kostet 9 Euro o_O
Edit: Ist auch so etwas schwer, da das Original von Quantic Dream ist, aber die remastered Fassung von Aspyr gemacht wird.
Da müsste sich dann für ein Upgrade oder nen Preisnachlass erstmal Quantic Dream mit Aspyr auf ne Vergütung dafür einigen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 30. Januar 2015 - 2:02 #

Ja, 9 Euro für ein 10 Jahre altes Spiel, dass ich bereits besitze. Beziehungsweise 9 Euro für ein minimales Grafikupdate, über das ein Skyrim-Fan mit all seinen kostenlosen und viel drastischeren Grafik-Mods nur lachen würde.

Eidos hatte ja auch kein Problem, den "Deus Ex: Human Revolution - Director's Cut" mit Rabatt für Vorbesitzer anzubieten, Warner Bros hat bei der GfWL-Umstellung allen Besitzern von Batman Arkham City kostenlos die GOTY-Version geschenkt und zuletzt wurde das uralte Outcast für alle GOG-Käufer kostenlos auf das neue "Outcast 1.1" upgegradet. Und gerade letzteres bringt deutlich dramatischere Verbesserungen als Fahrenheit Remastered...

Aber ja, dann wird's wohl an der Rechtesituation liegen. Trotzdem schade für die alten Fans. Die 9 Euro ist mir dieser minimale Grafikpatch jedenfalls nicht wert. Vielleicht wenn ich's unbedingt auf den anderen Plattformen spielen wollen würde, aber das ist nicht der Fall.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 30. Januar 2015 - 2:57 #

Ich würde dir generell zustimmen (mir *persönlich* ist ne native Linux Unterstützung das Geld wert, alleine weil man den Entwickler dafür unterstützen will), nur der Vergleich mit SKyrim ist halt nicht ganz fair, imho.
Ob ich etwas "kostenlos" für alle in meiner Freizeit entwickle oder halt die Erlaubnis zum Verkauf (dafür muss Aspyr ja Geld an Quantic Dream bzw. den Rechteinhaber bezahlen) habe und meine Angestellten bezahlen muss, ist halt schon ein Unterschied.
Klar, als Endkunde kanns einem egal sein(besonders als Besitzer des "Originals", aber ein wenig Verständnis hab ich schon.
Wenn ich halt mit dem Anteil von Steam(bzw. anderen Verkäufern), dem Rechteinhaber, dem Zahlungsdienstleister und den "eigenen" Kosten rechne, seh ich kaum, wie das günstiger gehen sollte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9935 - 30. Januar 2015 - 4:52 #

gerade bzgl bezahlter arbeit hätte man ja hier mehr erwarten dürfen. so sieht das ganze aber nicht mehr aus als ein reiner rerelease ohne irgendeinen mehrwert. da hat man sich ja sogar bei grim fandango mehr mühe gemacht.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 30. Januar 2015 - 5:02 #

Klar ist da noch mehr bei Grim Fandango, das kostet aber auch ~50% mehr (hab beide gekauft).

Arparso 15 Kenner - 3025 - 30. Januar 2015 - 10:31 #

Ich habe ja kein Problem damit, dass die Leute für ihre Arbeit bezahlt werden wollen - nur möchte ich dafür dann auch einen angemessenen Gegenwert erhalten. Mit den Versionen für iOS, Android, Mac oder Linux habe ich auch kein Problem - auf den Plattformen war's vorher nicht verfügbar und da gehen 9 Euro preislich in Ordnung.

... nur die PC-Fassung ...

Die bietet einfach so gut wie keinen Mehrwert, dafür sind die Grafikverbesserungen einfach zu minimal. Grafik-Mods auf diesem oder sogar auf weit höherem Niveau erstellen manche Modder innerhalb weniger Tage oder Wochen - das ist für Vorbesitzer der Originalversion einfach keine 9 Euro wert. Also mir zumindest nicht.

"Outcast 1.1" bringt wesentlich deutlichere Upgrades und wurde kostenlos für Vorbesitzer der digitalen Version verteilt. Da hätte bei der PC-Version von Fahrenheit Remastered wenigstens ein kleiner Upgrade-Rabatt drin sein können.

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 29. Januar 2015 - 20:56 #

Mit Wischgesten statt Button-Kombinationen könnten die QTE-Sequenzen auf Touchscreen-Geräten sogar besser funktionieren als per Gamepad oder Maus/Tastatur. Jeder Temple-Run-geübte Smartphone- oder Tablet-Zocker lacht dann wahrscheinlich über den Schwierigkeitsgrad der QTEs bei Fahrenheit.

Leider gibt es keine iOS-Demo zum Antesten der Touchscreen-Steuerung. :(

Gronka 12 Trollwächter - 874 - 30. Januar 2015 - 11:30 #

"kostenloser In-App-Kauf"
Beste Wortschöpfung ever!

Jasper 06 Bewerter - 88 - 30. Januar 2015 - 18:23 #

Also ich hab's gerne und komplett zweimal durch gespielt. Die QTEs haben mich auch manchmal zu sehr abgelenkt, aber an machen Stellen hatte es denn positiven Effekt, dass ich mehr mit der Spielfigur mitgefühlt habe.
Bekommt man die alte Version denn noch zum Laufen? Ich hab's irgendwann weggegeben, weil ich es nicht mehr zum Laufen bekommen habe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
ab 16 freigegeben
16
Aspyr Media
Aspyr Media
29.01.2015 () • 10.08.2016 ()
Link
7.7
AndroidiOSLinuxMacOSPCPS4
Amazon (€): 8,99 (PC Download)