User-Video: Vorstellung New Nintendo 3DS (Ambassador-Edition)

DS 3DS
Bild von henrykrasemann
henrykrasemann 4518 EXP - 16 Übertalent,R5,C3
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

17. Januar 2015 - 18:32
New 3DS ab 189,00 € bei Amazon.de kaufen.

Am 13. Februar 2015 erscheint der New Nintendo 3DS. "Caulius" (Henry Krasemann) hat ihn schon in der Ambassador-Variante (wir berichteten) vorliegen und stellt die Unterschiede zu dem alten 3DS vor. Außerdem gibt es einen Größenvergleich zum Nintendo 3DS XL. Aber am Anfang steht das Unboxing.

Video:

sixfeetandi 14 Komm-Experte - P - 1971 - 17. Januar 2015 - 15:48 #

Die Ambassador Edition kostete ja auch 199 Euro und setzte sich zusammen aus New3DS für 169,99 Euro sowie den Zierblenden (Ambassador und Super Smash Bros) zu je 9,67 und der Ladestation für 9,67 Euro. Also darf man als Ambassador Kunde alles kaufen und bekommt nichts geschenkt für die Summe von 199 Euro. Dann entscheide ich später lieber selbst was für Zubehör ich möchte. Deshalb habe ich mich gegen diese Edition entschieden. Nintendo hätte seinen Stammkunden wenigstens die Zierblenden gratis dazutun können!

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 17. Januar 2015 - 18:28 #

Das sind Geldschneider der übelsten Sorte geworden. Allein sich zu erdreisten, kein Netzteil beizulegen, obwohl dies zwingend für den Betrieb nötig ist, ist die Frechheit des Jahrtausends und nichts weiter als eine Preiserhöhung.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 17. Januar 2015 - 19:41 #

Was,außer den 10 Euro, bringt dich zu der Aussage? Ich finde Nintendo macht da vieles gut: Die wertigen, aber günstigen DLCs, jede (Micro-)SD-Karte kann mit 3DS verwendet werden, die WiiU akzeptiert wohl jede externe Festplatte und die Möglichkeit online zu spielen ist nicht an kostenpflichtigen Service gebunden. Abwärtskompstibilität gibt es zudem ohne Streaming-Service. Finde, das sind positive Beispiele.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 17. Januar 2015 - 22:22 #

Negativ anzumerken wären die Virtual Console Preise und die fehlende Crossplattform-Kompatibilität. Bei Apple, Google und Microsoft ist es völlig normal, dass man Software über mehrere Geräte verwenden kann und auch bei Sony wird es mehr und mehr Standard.

Bei Nintendo muss man ein (teueres) VC-Spiel, was man auf Wii gekauft hat und auf WiiU und 3DS spielen will, 2x neu kaufen bzw. gegen eine vglw. hohe Gebühr von Wii auf WiiU upgraden.

Dass zumindest früher im WiiU-Pad ein sehr schwacher Akku verbaut und gleichzeitig ein stärker verkauft wurde, ist auch nicht unbedingt vorbildlich (mittlerweile ist er wohl standardmäßig verbaut, immerhin).

Captain Toad für 40 Euro ist im Verhältnis zur sehr kurzen Spielzeit und zum recycelten Material aus Super Mario 3D World auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Und die Bonuslevels kann man nur spielen, wenn man Super Mario 3D World hat, auch nicht sehr nett.

Im Vergleich zu anderen Plattformen finde ich einiges nicht mehr besonders kundenfreundlich. Wirkt antiquiert im Jahr 2015. Genauso wie der wirklich unfassbar langsame Onlinestore. Aber das bekommt Sony ja auch nicht hin. Modem-Feeling bei beiden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 17. Januar 2015 - 22:31 #

Hm, der Playstation-Store ist pfeilschnell. Zumindest auf der PS4. Auf der PS3 lahmt er wie eine Krücke. ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 17. Januar 2015 - 23:50 #

Also ich würde sagen, er ist auf der PS4 schneller als auf der PS3, aber schnell ist was anderes und Pfeilschnell ist eine andere Welt.
Den eShop der WiiU würde ich dazwischen ansiedeln, aber eher Richtung der PS3-Performance.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 18. Januar 2015 - 2:38 #

Hm, bei mir ist er pfeilschnell. Ich klicke auf Store und bin ohne große Ladezeit drin. Ich klicke im Store auf irgendwas und bin ohne große Ladezeit weiter. Sehe da quasi kein Verbesserungspotential. Allerdings schaue ich da auch nur alle paar Wochen mal rein. Vielleicht habe ich ja da immer nur Glück und er ist gerade zu der Zeit nicht stark frequentiert?

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 18. Januar 2015 - 4:18 #

da hast du deutlich mehr Glück als ich. Bei meiner PS4 brauch alles mind. eine Gedenksekunde.
Store: Nach dem Anklicken 1-2Sek bis zum Öffnen, weitere 2-3 bis der Inhalt geladen ist. Andere Punkte, wie etwa Freundeslisten, Trophäen brauchen auch mal länger und Neuigkeiten geht seit Weihnachten gar nicht mehr. Da läuft nur endlos die Eieruhr. Gleiches gilt für die Zusatzinfos zu den eigenen Spielen.

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 18. Januar 2015 - 4:35 #

funktioniert bei mir alles und blitzschnell

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 11:58 #

Öhm, pfeilschnell? Er ist sicher nicht so ein Horror wie auf der PS3, aber schnell ist was anderes. Schau dir mal die Stores auf iOS oder Android an. Die sind ja gefühlt 10x schneller. Auf viel langsamerer Hardware wohlgemerkt.
Interessant ist auch die PSN-Website. Es ist mir ein Rätsel, wie man einen Onlineshop so dermaßen lahm und zäh gestalten kann. Selbst kleine Onlinehändler haben um Welten schnellere Shops, von Amazon & Co mal ganz zu schweigen.

Abseits von der Oberfläche ist die Downloadgeschwindigkeit auch noch so eine Sache. Meine bescheidene 16MBit-Verbindung wird nicht annähernd ausgenutzt. Bei Steam ist sie hingegen am Anschlag, dito für die Onlinedienste von Microsoft.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 18. Januar 2015 - 12:43 #

Ja, pfeilschnell. Und weil mir das offenbar hier kaum einer glaubt, hier ein Beweisvideo.

http://youtu.be/xnATW05FBvA

Warum mache ich das überhaupt? .-.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 18. Januar 2015 - 14:07 #

Ich glaube dir das schon.
Bei mir gehts halt nicht so fix. Generell ist es bei mir so, dass ich mit bloßem Auge einzelne Stufen der Einblendungsanimation sehen kann. Bei einem Spiel würde ich sagen: Zwischen 10-15fps
Und was Auswählen, was nachgeladen werden muss dauert nochmal länger.
Das ist meine zweite PS4 und bei der ersten wars auch nicht anders.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 18. Januar 2015 - 16:00 #

Ich glaube Dir. Bei mir ist der Store nämlich auch sehr schnell :)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 18:38 #

Interessant, bei mir ist er tatsächlich deutlich zäher. An der Bandbreite dürfte es nicht liegen, 1080p mit Netflix & Co und parallel noch Downloads ist kein Thema, im Schnitt hab ich 16 MBit/s.

Aber immerhin ruckelt der popelige Shop auch bei dir, während Spiele wie "The Last of us" mit 60 fps laufen. :-)

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 17. Januar 2015 - 22:39 #

Kleine Korrektur: WiiWare-Spiele sind sehr wohl auf der WiiU spielbar. Zum Rest: Ja, es gibt mit wenigen Ausnahmen kein Cross-Buy und die Spiele mögen etwas überteuert erscheinen (das ist subjektiv), aber darum geht es hier nicht und ich will das auch nicht wieder durchkauen.

Der Ausgang meines Einspruchs war die Bezeichnung "Geldschneider der übelsten Sorte". Das ist in seiner Kategorisierung ein sehr hartes und in meinen Augen nicht gerechtfertigtes Urteil.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 12:04 #

WiiWare mag sein, hab nie eines gekauft und keine Erfahrungen damit.

Meine Punkte sollten auch eher Gegenpunkte zu den deinen sein. Ich finde das jetzt auch nicht alles so wahnsinnig schlimm, aber es fällt halt auf.

Das überteuert beziehe ich übrigens nicht auf mein subjektives Empfinden, sondern einfach im Vergleich zum restlichen Markt. Wobei ich die großen, neuen Nintendo-Titel da preislich völlig ok finde. Nur Virtual Console finde ich in der Kombi Non-Crossplattform und hoher Preis wirklich stark überteuert. Das Toad-Spiel ist irgendwo dazwischen, hab's aber trotzdem gekauft. Als 20€-Download hätte ich es passender gefunden.

Als "Geldschneider der übelsten Sorte" würde ich Nintendo auch nicht bezeichnen, auch wenn ich das fehlende Netzteil als richtige Unverschämtheit empfinde.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19020 - 18. Januar 2015 - 2:52 #

Man kann alle gekauften VC Spiele weiterhin und kostenlos auf der Wii U spielen, es sei denn man möchte die Anpassungen für die Wii U... Das ist bei Sony z.B. auch nicht gratis, FF7 kostet eine ungleich höhere Gebühr und die 1080p von Last of us bekommt man, auch wenn man es für die PS3 besitzt, nicht rabattiert sondern nur zum Vollpreis...

P.S.: Die Bonus Level kann man auch ohne SM3DW freispielen ;).

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 12:12 #

Aber nur, wenn man in den Wii-Modus bootet, was arg umständlich ist und wofür man dann wieder andere Controller braucht. Da es einige der Titel auch direkt für WiiU gibt, wäre ein kostenloser Transfer ein netter Service gewesen (der bei anderen Anbietern auch schon lange selbstverständlich ist).

Die HD-Remakes sind ein schlechter Vergleich, weil sie ja auch mehr bieten. Teilweise gab's auch zumindest Rabatte. Die VC-Titel sind auf Wii und WiiU aber ja identisch, da einfach nur emuliert und nicht remastered.

Und ein "Last of Us" für aktuell etwa 20-40 Euro (je nach Aktion) ist relativ günstig, während ein SNES-Titel für 10 Euro ziemlich teuer ist (Nintendo hat ja fast keinen Aufwand damit, es wird einfach ein 20 Jahre alter Titel mit einem Emulator gebundled und mehr nicht). Da wirkt die fehlende Crossplattform-Funktionalität meines Erachtens viel schwerer. Das sollte bei diesen Preisen einfach drin sein.

Das ist auch nicht einfach nur mein subjektives Empfinden, sondern bei der Konkurrenz mittlerweile üblich. Damit vergleich ich. Und da steht Nintendo einfach schlechter, sprich kundenunfreundlicher, da.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 17. Januar 2015 - 23:55 #

Solange Nintendo kein gescheites Account-System hat, stehe ich den DLCs eher skeptisch gegenüber. Wird der 3DS gestohlen oder geht verloren, sind auch alle digitalen Inhalte futsch.

Die Micro-SD Karten lassen sich nur wechseln, indem man die Rückseite aufschraubt. Nicht besonders praktikabel.

Das Netzteil vermisse ich nicht unbedingt, aber ein Micro USB-Anschluss wäre nett gewesen. Dann könnte ich den 3DS auch unterwegs aufladen können, dank mobilem Zusatzakku.

Warum gibt es in den USA eigentlich nur den New 3DS XL und nicht den New 3DS?

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 18. Januar 2015 - 0:06 #

Wußte ich gar nicht mit der Rückseite. Das ist beim New 3DS dann wirklich nicht praktikabel. Zum Thema Verlust: Das würde ich nicht sagen. Du musst Dich dann an den Kundenservice von Nintendo wenden. Im Falle des des Diebstahls z.B. kannst Du die Diebstahlanzeige Nintendo vorweisen und sie übertragen dir deinen Account auf das neue System. Nicht sehr schön und in der Tat verbesserungswürdig, keine Frage, aber verloren geht zunächst mal nichts.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 12:16 #

Mittlerweile gibt es doch ein Account-System. Dass die Downloads trotzdem noch hardwaregebunden sind, ist die komische Verschrobenheit von Nintendo, die man manchmal einfach nicht nachvollziehen kann. Da sind sie irgendwie in den 90ern hängengeblieben.

Ohne Account konnte man sich das ja auch schönreden, weil man als Kunde nicht so transparent wie bei anderen Anbietern war. Jetzt hat man das gleiche Datenschutz-Thema UND noch Hardwarebindung, schlechter geht es nicht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 19:02 #

Ich kenn mich jetzt mit den netzteilen von Nintendo nicht aus. Solange sie Propritär sind kann ich dir nur zustimmen da man in diesem nicht davon ausgehen darf das jeder der sich für das neue Gerät interessiert ein kompatibles vorhanden ist.

Im globalen betrachtet mit den Anstrengungen internationaler Gremien Netzteile zu vereinheitlichen das eben nicht jedem gerät eins bei liegen muss ist wäre das wiederum nicht so schlimm.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 17. Januar 2015 - 19:40 #

Die Netzteile sind Nintendo-eigen, kosten aber auch nur 10 Euro. Alle Netzteile seit dem DSi sind zudem mit den New 3DS kompatibel.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9246 - 17. Januar 2015 - 19:57 #

Trotzdem ist es eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass so etwas bei liegt.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 17. Januar 2015 - 20:20 #

Keine Frage. Ich denke aber, es gibt schlimmere Geschäftgebaren im Videospielbereich als dieses Netzteil.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 17. Januar 2015 - 20:51 #

Das denke ich nicht.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30800 - 17. Januar 2015 - 21:10 #

Das Netzteil ist für dich der Gipfel, das schlimmste Gebaren was es gibt? Nicht zum Beispiel obskure Pay-to-Win-Modelle, überteuerte DLCs ohne Inhalte oder die proprietären, sehr teuren Speicherkarten für die PSVita?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 17. Januar 2015 - 22:49 #

Das Problem beim fehlenden Netzteil ist ja eher, dass das niemand erwartet, der das Ding einfach im Handel kauft. Es ist zwar auch noch ein Hinweis auf der Packung, aber wer mit sowas nicht rechnet, kann das leicht übersehen.

Möchte nicht wissen, wieviel heulende Kinder es schon gab, weil der 3DS zu Weihnachten kein Netzteil hatte und die Läden in den nächsten Tagen geschlossen hatten. :-) Den Amazon-Kommentaren nach zu urteilen wohl einige. :-)

Pay2Win und DLCs sind ja optional, alles funktioniert auch noch ohne dass man das kauft. Die Vita-Speicherkarte passt da im Vergleich schon eher, aber immerhin kann man das Gerät an sich nutzen, nur halt nicht speichern.

Wenn der Netzteilanschluss halt wenigstens Micro-USB wie bei so ziemlich jedem Gadget wäre, aber nein...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 18. Januar 2015 - 12:28 #

Grundsätzlich gabs schon einmal eine Initiative der EU dem Netzteil-Wahn Einhalt zu gebieten - wenn ich mir den Stapel der Mobiltelefone/Devices/Kameras/etc so angucke mit Recht!

Aber keine Ahnung, wie weit das vorangeschritten ist oder ob sogar Verordnungen/Gesetze entstanden sind

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 18:41 #

War nur auf Handys limitiert und hat dort letztendlich Micro-USB durchgesetzt. Aber auch da ist es eher schwammig, wie man schön an Apple sehen kann, die proprietäre Dock- und Lightning-Anschlüsse integrieren und mit einem MicroUSB-Adapter durchkommen.

Bei Amazon gibt es übrigens Kabel mit 3DS-Stecker am einen und USB-Stecker am anderen Ende. Möglich wäre ein Micro-USB-Ladegerät also, wenn Nintendo nur wollte.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 19. Januar 2015 - 18:30 #

Ein weiterer an Dreistigkeit nicht zu überbietender Abzockoberhammer von Nintendo ist es übrigens Spiele in OVPs zu verkaufen, wo dann nur ein Downloadcode drin ist. Aaaalter, geht's noch?

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 21. Januar 2015 - 18:33 #

von welchen spielen redest du denn da? bei meinen spielen war bisher immer eine disc dabei...wobei ich reine nintendospiele (N also Entwickler&Publisher) gar nicht habe.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 21. Januar 2015 - 18:54 #

http://www.amazon.de/Mario-Donkey-Kong-Mini-Marios-Download-Code/dp/B00QI7W3F4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1421862826&sr=8-2&keywords=mario+vs+donkey+kong+3ds

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 21. Januar 2015 - 19:04 #

hm. finde ich auch sinnfrei. Wobei ich mangels 3DS jetzt nicht einschätzen kann, ob dafür evtl. der preis einigermaßen günstig ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 18. Januar 2015 - 16:06 #

Tja, ich finde es gut, dass das Netzteil nicht beiliegt. Als externes Gerät ist das Netzteil nämlich nicht davon betroffen, wenn die Konsole kaputt geht und ein neuer 3DS angeschafft werden muss. In diesem Falle würde aber ein Netzteil entweder im Müll landen (unnötige Umweltbelastung) oder man hätte noch mehr Netzteile in der Wohnung rumfliegen und ganz ehrlich: Davon habe ich schon genug (nicht von Nintendo, sondern allgemein).

Schade, dass ich anscheinend der Einzige hier bin, der die Vermarktungspolitik Nintendos hier 1A findet. Ich finde, so etwas sollte zum Standard werden.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. Januar 2015 - 17:17 #

Vielleicht sollte man auch noch den Akku und die Schultertasten und den Stylus weglassen und einzeln verkaufen.

Falls eines dieser Dinge kaputt geht, muss man nicht das komplette Gerät neu kaufen, sondern nur die defekten Komponenten. Am besten ein Bausatz aus ganz vielen Einzelteilen zum selbst zusammensetzen, dann hat man schon vor dem Einschalten viel Spaß mit der ganzen Familie.

Konsequenterweise werden zukünftig auch PS4, XBO und WiiU ohne Netzteile, Gamepads und Festplatte/Flashspeicher verkauft, dann kann sich jeder zusammenstellen, was er braucht.

Fernseher natürlich auch ohne Fernbedienung (viele haben ja bereits eine Universalfernbedienung oder die Fernbedienung vom alten TV des gleichen Herstellers ist noch vorhanden) und ohne Stromkabel.

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 18. Januar 2015 - 17:24 #

du vergleichst äpfel mit birnen

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. Januar 2015 - 17:35 #

Ich finde die Vergleiche sehr passend, aber das ist natürlich wie bei fast allen Diskussionen subjektiv.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 18. Januar 2015 - 18:08 #

Vielleicht gibbet irgendwann mal ein Nintendo-Auto. Natürlich ohne Tank. Den hat man ja oft schon zuhause und wenn nicht, kann man ihn leicht nachkaufen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 19. Januar 2015 - 2:43 #

Was für ein Quark. Von was für einem Tank sprichst Du, den "man ja oft" schon zuhause hat? Mir wäre so etwas nicht bekannt.
Aber passt schon. Wenn man keine Argumente hat, dann kommt man halt mit so unsinnigen Übertreibungen wie Du.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 18. Januar 2015 - 17:55 #

Die Vorteile des separat verkauften Netzteiles liegen auf der Hand, daran ändert Dein Beitrag nicht wirklich was.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. Januar 2015 - 18:04 #

Ist dein Szenario mit dem defekten 3DS/DSI und dem noch heilen Netzteil die Regel oder die Ausnahme? Sind die Nintendo-Handhelds so schlecht verarbeitet?

Und dieses Szenario würde eben auch auf meine Beispiele zutreffen. PS4/XBO/WiiU/TV defekt, aber Netzteil/Stromkabel/HDD/HDMI-Kabel/Fernbedienung/GamePad noch in Ordnung. Warum also nicht aus vorgeschobenen Umweltgründen diese Komponenten beim Grundgerät weglassen?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 19. Januar 2015 - 2:40 #

Es geht nicht darum, ob defekte Geräte die Regel oder Ausnahme sind. Fakt ist: Wenn so etwas passiert, entsteht automatisch auch letztendlich unnötiger, zusätzlicher Elektroschrott. Und was meinst Du wohl, wieviele Nintendo-Kunden seit dem DSi (da wurde das einheitliche Netzteil glaube ich eingeführt) sich einen 3DS, danach vielleicht noch den 3DSXL und für Sohnemann den 2DS gekauft haben? Und jetzt kommt noch der New 3DS(XL), den sich Papa wegen der neuen Software kaufen möchte. Und für alle soll ein Netzteil mit drin sein? Das wären mal eben bis zu 5 Netzteile, von denen maximal 2 wirklich notwendig wären.

Und ob Du's glaubst oder nicht, Deine oben genannten Beispiele finde ich größtenteils ebenso unterstützenswert. Universal-Fernbedienungen gibt es in reichhaltiger Auswahl unterschiedlichster Preiskategorien, für TVs, Stereo-Anlagen, Receiver usw. müssten schon längst keine Fernbedienungen mehr speziell hergestellt werden. Ich, der keine Universal-FB hat, ärgere mich schon so manches mal, dass ich so viele Fernbedienungen um mich herumfliegen habe, was letztendlich völlig unnötig und unkomfortabel ist. Das Gleiche bei Strom- und HDMI-Kabeln. Das sind Billigwaren, die schon für 'ne Mark Fuffzig hinterhergeschmissen werden und am Ende nur den Haushalt bzw. die Mülldeponien unnötig vollmüllen, wenn Geräte ausgetauscht werden. Ich sehe da wirklich keine Nachteile, sondern ausschließlich Vorteile sowohl für Kunden als auch für die Umwelt - es müsste nur eben endlich mal großflächig umgesetzt werden und die von anderen Usern bereits genannten Bemühungen, einheitliche Anschlüsse zu schaffen müssten stärker forciert werden.

"Am besten ein Bausatz aus ganz vielen Einzelteilen zum selbst zusammensetzen, dann hat man schon vor dem Einschalten viel Spaß mit der ganzen Familie."
-> Das ist albern und das weißt Du auch. Nur weil gewisse Komponenten nicht zwingend bei jedem Gerät dabei sein müssten, heißt das noch lange nicht, dass es sinnvoll wäre, jedes Gerät in zig Einzelteilen zu verkaufen. Oder soll man nun wirklich vom Kunden verlangen können, Ober- und Unterseite eines 3DS beispielsweise fachgerecht zusammenbauen zu können? Wohl kaum. Ein Netzteil für genau dieses Gerät aber separat dazu zu kaufen, das kann man sehr wohl verlangen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 18. Januar 2015 - 17:36 #

Guck mal genau über deinem Beitrag, Freundchen :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 18:45 #

Wenn der 3DS eine Micro-USB-Buchse wie praktisch fast jedes andere Gadget hätte, würde ich dir zustimmen. Aber proprietärer Anschluss und dann noch kein Netzteil mitliefern, ist eine blöde Kombi.

Was die Umweltbelastung angeht, kann ich auch nicht zustimmen. Defekte Geräte sind eher die Ausnahme, während das Netzteil separat verpackt ist und immer zusätzlichen Müll generiert. Und mit einer standardisierten Buchse wäre es sowieso besser, weil gar kein spezielles 3DS-Netzteil nötig ist. Wie man's dreht, ist der ökologische Aspekt beim jetzigen Schema nicht ideal.

Möglich wäre USB problemlos, wie USB-zu-3DS-Kabel, die man von Dritten bekommt, zeigen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 18. Januar 2015 - 19:35 #

Da gibt es noch so einen anderen kleinen Hersteller, der in Cupertino sitzt und sich ebenso vehemnt weigert USB-Standards zum Laden seiner Geräte zu verwenden.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 18. Januar 2015 - 21:16 #

Wobei MagSafe nun wirklich eine feine Sache ist.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 18. Januar 2015 - 21:40 #

Kenn ich nicht. ;) Kenne nur den Lightning-Stecker, der zwar wirklich angenehmer einzustecken ist als Micro-USB, ich deshalb aber 3 zusätzliche Kabel benötige. (zu Hause, Auto, Reisetasche) Adapter würde ich nur verlieren. ;)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 18. Januar 2015 - 22:00 #

Weil Apple das auch schlecht macht, wird's bei Nintendo deswegen nicht besser. Und Apple bietet selbst einen Micro-USB-Adapter an, Nintendo nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 18. Januar 2015 - 22:09 #

Nene, da hast du mich falsch verstanden. Ich bin für einen einheitlichen Standard. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 19. Januar 2015 - 2:51 #

Das stimmt. Die jetzige Lösung ist auch nicht optimal, gar keine Frage. Aber auch wenn der Anschluss probietär ist, so ist er letztendlich seit (wenn ich nicht irre) DSi der Standard-Anschluss für die Nintendo-Handhelds.
Und wie ich weiter oben bereits an Cohen schrieb: Es geht nicht darum, wieviele Geräte im Schnitt irgendwann einen Defekt haben und ausgetauscht werden müssen. Es reicht schon ein recht realistisches, anderes Szenario: Man hat ursprünglich einen DSi gehabt, stieg dann auf den 3DS um (wegen neuer Spiele und der coolen 3D-Funktion), später dann vielleicht sogar noch auf den 3DSXL (weil "größer ist ja immer besser") und nochmal vielleicht auf den New 3DS(XL), wegen der neuen Software, die exklusiv dafür erscheinen wird. Und für den Sohnemann gibt es den 2DS, weil 3D im Kindesalter nicht unbedingt förderlich für die Entwicklung der Augen ist und das Gerät außerdem durch die Uni-Bauweise (statt Ober- und Unterseite beim 3DS) robuster für Kinderhände ist. Das wären dann bis zu 5 (!) Netzteile, wenigstens aber 3 und es wären maximal 2 Netzteile notwendig.
Die Sonderverpackung für die Netzteile ist kein Argument, denn man kauft ja nicht für jedes gekaufte Gerät ein Netzteil - das ist ja gerade der Sinn der Sache.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 19. Januar 2015 - 11:13 #

Naja zumindest in den nicht repräsentativen low-income Verhältnissen bei Nicht-Sammlern, die mir so geläufig sind, werden die DS-Generationen nicht aufbewahrt. Der jeweils alte DS wird (Achtung Nintendoseitenhieb: mit Netzteil) weiterverkauft und vom Erlös die neue Version gegenfinanziert. Da gibts dann auch keinen Netzteilüberfluss.

Ich finde deine Argumentation vom Grundsatz her nicht falsch, dass dadurch Elektroschrott vermieden wird. Da muss ich Nintendo loben, wie sie sich für den Umweltschutz mit dieser Entscheidung eingesetzt haben!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 19. Januar 2015 - 12:13 #

Das stimmt schon, in Deinem geschilderten Beispiel ist das extra verkaufte Netzteil natürlich eher ärgerlich. Da muss ich auch zugeben, dass die Vermarktungspolitik auch nachteilig für den Konsumenten sein kann und wie ich ja bereits schrieb: So wirklich optimal ist die bisherige Lösung natürlich nicht.
Für mich persönlich überwiegen halt die positiven Aspekte von Nintendos Entscheidung. Wäre das Netzteil beim Handheld dabei, wäre der Verkaufspreis für das Gerät vermutlich auch teurer - wenngleich sicherlich nicht um den gleichen Wert wie der Verkaufspreis vom Netzteil.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 21:02 #

Ähm nein das ist genau das niedere Gebaren das immer wieder angeprangert wird. Sowohl in der Spielebranche als auch anderen Bereichen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 21:01 #

In dem Falle muss ich dem Alleskonsument recht geben.

das sind 20% des Gesamtpreises und kein Pappenstil und BigN kostet das ding n Paar Cent.

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 17. Januar 2015 - 21:08 #

20%???

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 21:18 #

Ja Denkfehler 5%. Sind trotzdem zuviel für eine Sache die nicht in jedem Haushalt rumliegt und zum Betrieb notwendig ist.

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 17. Januar 2015 - 21:10 #

20%?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 17. Januar 2015 - 21:19 #

20% ist etwa 400% zu hoch gegriffen, alles andere als ein Pappenstil!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 21:20 #

Blah Blah das kannst du Mathematisch niemals herleiten! ^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 17. Januar 2015 - 22:28 #

Angenommener Prozentsatz * Kaufpreis Konsole / Kaufpreis Netzteil = Überzogener Prozentsatz.

20% * 160 Euro / 8 Euro = 400%
Euros kürzen sich korrekt raus, bleiben 400% Übertreibung.

:P

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 17. Januar 2015 - 22:47 #

Übertreibung ist aber eher angenommener Prozentsatz abgezogen des richtigen Prozentsatz und damit wirklich ungleich deiner schönen Rechnung :-D.

oder

20% von 200€ sind 40€ davon abgezogen den Netzteil Preis von 10€ sind 30€ Überteibung. Das wiederum sind wieder nur 15% Übertreibung ^^

Aber

Konsolenpreis dividiert durch Netzteilpreis multipliziert mit dem Angenommenen Prozentsatz erscheint mir eindeutig nicht korrekt ^^.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 17. Januar 2015 - 23:10 #

Ok, somit also 300% Übertreibung. Wie du auf 15% kommst erschließt sich mir nicht.

Dagegen ist meine Rechnung sehr wohl korrekt, nach Auflösung des Doppelbruchs. ;)

20% / 8 Euro / 160 Euro = 20% * 160 / 8

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 17. Januar 2015 - 17:00 #

Danke für das Video, sehr informativ!

Ich hab mir jetzt noch ein anderes Unboxing vom "New 3DS XL" angeschaut, auch da ist der Stromanschluss jetzt mittig... womit ich beim Wechsel vom alten 3DS XL meinen bisherigen Charging Cradle vergessen könnte. :(

Auch den Stylus fand ich an der Seite besser positioniert. Und natürlich den Zugriff auf die SD-Karte ohne Herumschrauben (regelmäßiges Daten-Backup).

Vielleicht warte ich doch erst mal ab, welche "new"-exklusiven 3DS-Spiele alles angekündigt werden... bei Xenoblades Chronicles besteht jetzt ja auch die Chance auf einen eShop-Rerelease der Wii-Version für die WiiU.

mal 11 Forenversteher - 615 - 17. Januar 2015 - 17:46 #

warum kaufst du dir nicht einfach die Box-Version von Xenoblade, wenn du es für die WiiU haben möchtest. verstehe jetzt nicht warum man du auf ein eShop Release wartest.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 17. Januar 2015 - 17:58 #

Weil ich keine 60-90 € für ein drei Jahre altes (4 1/2 Jahre, wenn man nach dem JP-Release geht) Gebrauchtspiel ausgebe, das zudem auf der WiiU im Wii-Modus nicht einmal richtig rund laufen soll.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 17. Januar 2015 - 18:58 #

Die Veröffentlichung von X wäre ein guter Zeitpunkt für sowas.

mal 11 Forenversteher - 615 - 17. Januar 2015 - 20:51 #

wat ist das so teuer geworden ?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 17. Januar 2015 - 18:35 #

Informatives Unboxing-Video, hat mir gut gefallen.

andreas1806 16 Übertalent - 4324 - 17. Januar 2015 - 19:19 #

Ich hätte den auch gerne gekauft. Find den schon sehr ansehnlich, und man hat was "besonderes".

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7035 - 17. Januar 2015 - 20:14 #

Ich hatte auch die Möglichkeit den New Nintendo 3DS (Ambassador-Edition)zu kaufen, habe dann aber abgelehnt als ich gesehen habe das es nur der kleine ist.
Aber meiner kommt am 13.2 zusammen mit, ich hoffe ich bekomme es noch, Zelda: Majoras Mask Special Editon. Aber bei Amazon war MHU4 irgendwie vergriffen sowie die Ladestation. Mal sehen wann sie die wieder da haben.

einmalumdiewelt (unregistriert) 18. Januar 2015 - 0:28 #

Wahnsinn, in der Schachtel ist mehr Hanbuch als Spielgerät drin. Wie lange hält eine Akkuladung im Schnitt?

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 18. Januar 2015 - 14:59 #

Schade das bisher nur Xenoblade angekündigt wurde. Hab das auf der Wii schon und werd mir das sicherlich nicht noch mal holen, trotz des 3D Features. Worauf ich hinaus will ist, daß es auf lange Sicht sich bestimmt lohnt das neue 3DS zu holen, aber dieses Jahr gibt es für mich noch keinen, da die restlichen kommenden Titel auch auf dem alten 3DS spielbar sind.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 18. Januar 2015 - 16:09 #

Danke für das informative Video!

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86503 - 18. Januar 2015 - 16:10 #

Coole Sache, danke für den ersten Eindruck! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)