Watch Dogs 2: "Müssen weiterhin Risiken eingehen"

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU iOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123675 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

16. Januar 2015 - 15:54 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Watch Dogs ab 18,79 € bei Amazon.de kaufen.

Üblicherweise sprechen Entwickler selbst im Nachhinein größtenteils positiv über ihre eigenen Produkte – entsprechend überraschend und offen sind die Worte, die Jonathan Morin, Creative Director für Watch Dogs (GG-Test: 9.0), nun gegenüber GamesTM gewählt hat:

Ich denke nicht, dass Watch Dogs auf irgendeine Art perfekt war. Es gibt viel Raum für Verbesserungen. Doch diese siehst du nicht immer, wenn du ein Spiel fertigstellst. [...] Wenn du dir dann aber nach fünfeinhalb Jahren [Entwicklungszeit] eine Pause gönnst und die ersten Leute dein Produkt spielen, werden einige Dinge klar.

Für Watch Dogs 2, das noch nicht offiziell angekündigt wurde, müsse man bei Ubisoft daher weiterhin Risiken eingehen.

Bei einem Sequel nimmt der Druck zu, die Marke voranzutreiben. Wir müssen bei den Fans auf neue Art Eindruck machen. Du musst weiterhin Risiken eingehen.

Allerdings scheint Morin vor diesen Gefahren keine Angst zu haben. Gäbe es kein Risiko in seinem Job, wäre er ihm zu langweilig.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 16. Januar 2015 - 16:01 #

Freue mich drauf, ich war ja recht trotz der zahlreichen Schwächen sehr begeistert von Watch Dogs. Und Ubisoft hat ja meist ein Talent dadrin ihre Spielereihen kontinuierlich zu verbessern, wie man bei Assassin's Creed (der letzte Teil bescheinigt es nicht so, ich weiß) oder Far Cry sieht.

Berthold 15 Kenner - - 2820 - 16. Januar 2015 - 16:07 #

War ja bei Assassins Creed auch so! Teil 1 war gut aber hatte doch Mängel! Teil 2 war sehr gut und hat mich sehr gefesselt. Es war ein Spiel, bei dem ich es schade fand, dass ich es durch hatte (ich habe es sogar auf der PS3 dann nochmal durchgezockt ;-) )
Vielleicht kriegen sie das Kunsstück ja bei Watchdogs auch hin. Ich würde mich freuen!

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 16. Januar 2015 - 16:17 #

Ich fand Watch Dogs toll, hatte trotz einiger Schwächen viele Stunden Spaß mit dem Spiel. Darum bin ich gespannt auf den zweiten Teil und wenn der die Schwächen des ersten Teils ausbügelt, könnte da ein großartiges Spiel bei rauskommen.

Elaiyos 11 Forenversteher - 656 - 16. Januar 2015 - 16:54 #

Ich denke es geht jedem so, wenn er etwas geschaffen hat, dass er dann anfängt Fehler und Mängel zu finden je länger der Tag der Fertigstellung zurückliegt... Man ist immer selbst sein größter Kritiker... Wenn man die eigene Kritik dann effizient nutzt, ist das Ergebnis eines Sequels umso besser. Die besten Beispiele haben xan und Berthold genannt...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61289 - 16. Januar 2015 - 16:55 #

Richtig, es war nicht perfekt. Zuwenig Türme !

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 17. Januar 2015 - 9:26 #

Und du wirst lachen... dies 3D Puzzles mit den Türmen, mal ganz ohne Geballer, haben mir mehr Spass gemacht, als z.B. die Fixer-Konvoys mit Granatwerfer und C4 in die Luft zu jagen. Insofern: Ja, gerne mehr Türme!

Berthold 15 Kenner - - 2820 - 17. Januar 2015 - 11:52 #

Ich lache da nicht, mir gings nämlich genauso! Die Fixer-Konvoy-Missionen habe ich nur gemacht, um alle Nebenquests abzuschließen...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 17. Januar 2015 - 11:54 #

Meinst Du die QR-Code-Rätsel? Die fand ich auch klasse! Sowas in der Art dann standardmäßig als Nebenaufgaben und ich bin hochzufrieden!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 16. Januar 2015 - 17:09 #

Watch Dogs war sehr ambitioniert und hat einige Sachen sehr toll gemacht. Für ein Sequel möchte ich eine klarere Richtung, nicht so viel Spielplatz und noch mehr Hacking-Optionen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 16. Januar 2015 - 17:25 #

Wo sind sie denn bitteschön bei Teil 1 Risiken eingegangen? Das war AC in der Gegenwart/nahen Zukunft, total auf den Massenmarkt zugeschnitten, mit einem oberflächlich umgesetzten Hacking-Thema.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 16. Januar 2015 - 17:41 #

Neue IP in der Größenordnung ist immer ein großes Risiko. Dass die ganze Datenschutz-Thematik bei Release des Spiels so aktuell ist, konnten sie zu Beginn der Entwicklung nicht wissen; glücklicher Zufall. Allzu oberflächlich fand ich das aber nicht umgesetzt und die Parallelen zu AC halten sich doch auch sehr in Grenzen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 16. Januar 2015 - 18:09 #

Bitte, dann halten sich auch die Paralelen zwischen einzelnen AC Teile in Grenzen.
Aber ja, dass es sich um eine neue IP handelt, ist tatsächlich das einzige Risiko, dass sie eingegangen sind, wenn man sich Teil 1 ansieht.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 16. Januar 2015 - 22:22 #

Watch dogs ist 3rd Person shooter, Autofahren und ein wenig stealth. Keines dieser Elemente gibt es in AC. Dafür nahkampf und parkour. Und da bin ich noch nicht mal beim Szenario. Oder ist jetzt jedes open world Spiel das gleiche wie ac?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 17. Januar 2015 - 0:02 #

Ähm man kann Schiessen in AC, reiten in AC und Stealth klingt auch irgendwie nach Assassine ...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 17. Januar 2015 - 9:50 #

Das Problem ist bei Ubisoft, dass bei denen mittlerweile fast alle Aspekte dass Schema F haben. Wer eine Reihe spielt, der braucht keine anderen Titel.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 17. Januar 2015 - 12:34 #

Schießen und Reiten tauchen nur am Rande auf, letzteres in den letzten 2 Teilen gar nicht. Irrwitzigerweise ist Unity der erste Teil der Reihe, der tatsächlich eine Stealth-Mechanik hat, was schon absurd ist, wenn man das Asssasssinen-Szenario bedenkt. Kern-Gameplay ist nichts davon und darauf wollte ich hinaus, dass sich das grundlegende Gameplay stark unterscheidet.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 17. Januar 2015 - 8:23 #

"Oder ist jetzt jedes open world Spiel das gleiche wie ac?"
Nein.
Dass Watch Dogs in der Gegenwart/Zukunft spielt, erwähnte ich bereits,willst du mich jetzt darauf festnageln, dass es nicht so ist, weil man in AC keine Autos fahren kann? Daraus ergeben sich für viele Elemente aus AC jeweils ein modernes Pendant in WD. Beispielsweise diese Türme die man an bestimmten Stellen "hacken" muss um das Gebiet zu erweitern. Sammelkram wie Handys finden gibts fast 1zu1 so in AC usw. Selbst der gesamte Bewegungsablauf der Charaktäre und das Überwältigen von Gegnern erinnert extrem stark an das des jeweils andere Spiel. WD ist einfach nach einem bestimmten Muster gestrickt, das so auch für AC gilt. Mit WD wurde, bis auf, dass es eine neue Marke ist, kein Risiko eingegangen. Kreativität und Innovation sucht man dort jedenfalls vergebens.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 17. Januar 2015 - 12:30 #

Ja, bezüglich der strukturellen Formel stimme ich dir zu. Da kannst du dann auch Far Cry und Batman mit reinwerfen. Allerdings ist das Gameplay und die Atmosphäre an sich völlig anders, weshalb ich es sehr weit hergeholt finde, die so stark miteinander zu vergleichen. WD spielt sich eher wie Splinter Cell Blacklist mit ein bisschen GTA als wie ein AC-Teil. Innovation ist ja immer Ansichtssache, fand das Hacking in der Form schon innovativ und man hat deutlich mehr Interaktionsmöglichkeiten mit der Umwelt als etwa in GTA. Insbesondere das Hacken von Passanten und den Blackout fand ich schon sehr cool. Für mich waren da genug coole Ideen drinnen, aber mich spricht auch das Szenario sehr an.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 17. Januar 2015 - 16:24 #

Ich bezweifel nicht, dass es dir Spaß macht :)
Ich bezweifel lediglich, dass Ubisoft mit diesem Spiel mehr Risiko eingegangen ist, als sie mit jeder anderen neuen IP eingegangen wären.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 16. Januar 2015 - 17:33 #

Das einzige Risiko, das bei Teil 1 eingegangen wurde:
http://gamingbolt.com/wp-content/uploads/2013/09/Watch-Dogs_GTA-5.jpg

;-)

Mich konnte das Spiel nicht wirklich überzeugen, auch wenn es einige gute Ansätze bot.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 17. Januar 2015 - 17:22 #

Jop, nach 3-5std. war die Luft raus, vorallem weil man dann schon der überhacker wwar und alle Talente freigespielt hatte.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 16. Januar 2015 - 18:41 #

Mir hat es ehrlich gesagt ganz gut gefallen.

Auch wenn die Datenschutzthematik ja ausgerechnet außerhalb der Story nur durchschien ^^. In der Story selbst war davon ja wenig zu sehen.

Aber man hat schon gemerkt, dass einiges nicht so wirklich durchdacht gewesen ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 13374 - 17. Januar 2015 - 9:38 #

Seh ich ähnlich. Das Spiel selbst war nicht schlecht, krankte nur irgendwie an dem irgendwie glibberigen Hauptcharakter und halt dem mehr oder weniger Standard-Gameplay. Das machte es in der Tat nicht wirklich schlecht, da ist aber noch viel Raum nach oben.

Lustig finde ich tatsächlich, dass sowohl bei Watch Dogs als auch dem für mich irgendwie vergleichbaren Infamous: Second Son die DLCs es geschafft haben, nicht nur einen viel angenehmeren Hauptcharakter zu bieten, sondern auch tatsächlich viel Spaß zu machen. Was allerdings auch daran liegt, dass das OpenWorld-Gameplay zwar vorhanden war, aber nicht bis zum Erbrechen gestreckt wirkte.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5165 - 16. Januar 2015 - 20:48 #

Eher untolle Story, nicht wirklich gut erzählt, Aiden ein ziemlicher Unsympath ohne Charisma, Missionen zwischen genial und öde, super deutsche Vertonung. Ich hab's mit viel Spaß durchgespielt und erhoffe mir, dass Teil 2 das fortsetzt, was der DLC Bad Blood gezeigt hat.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70302 - 16. Januar 2015 - 22:16 #

da muss ich jetzt mal nachfragen, denn das mit dem unsympathischen Protagonisten hört man oft. was genau macht ihn denn so unsympathisch? abgesehen von der dämlichen kappe, mein ich.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 17. Januar 2015 - 0:17 #

Das hat mich ehrlich gesagt auch immer etwas stutzig gemacht.

Ich persönlich fand Aiden Pearce nämlich gar nicht so schlecht. Er hat sich wegen dem Tod seiner Nichte verantwortlich gefühlt und versucht daher seine Familie zu schützen. Dabei schießt er halt vollkommen über das Ziel hinaus.

Fand das ehrlich gesagt schon nachvollziehbar und durchaus menschlich... aber ich glaube die Leute finden eben genau das unsympatisch, dass er da über das Ziel hinaus schießt. Dabei vermute ich, dass die Leute Aiden Pearce gar nicht verstehen ^^. Sind wohl selbst nie in so einer Lage gewesen ;).

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70302 - 17. Januar 2015 - 0:23 #

für mich klang das auch nachvollziehbar, wobei ich nicht weiss, wie sich das mit dem "über das ziel hinausschießen" darstellt, da ich es nicht gespielt habe.
Aber...für die Masse unsympathische Leute finde ich oft gar nicht mal so übel...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 17. Januar 2015 - 10:30 #

Ich fand Aiden auch ganz okay.

Berthold 15 Kenner - - 2820 - 17. Januar 2015 - 11:54 #

Ich fand ihn auch nicht so daneben, er kam stellenweise nur etwas zu aalglatt und gefühlskalt rüber... Aber völlig daneben war er jetzt nicht!

Punisher 19 Megatalent - P - 13374 - 17. Januar 2015 - 15:34 #

Seinen Background hier mit verantwortlich fühlen etc. das passt finde ich ja alles grad noch und ist sogar schlüssig und irgendwie stimmig. Auch das er vielleicht übers Ziel hinaus schiesst ist irgendwie noch okay. Mich nervt mehr so sein Auftreten, eine Mischung aus großkotzig und unsicher, dabei wirkt er grundsätzlich irgendwie so, als wäre er nicht involviert. Auch diese leichte Alleingänger-Attitüde die er an den Tag legt, das ist so verkrapft "nein keiner darf mir helfen, deswegen bin ich zu jedem irgendwie scheisse, aber auch nicht so richtig"... ich finde ihn im farblosen Sinne unsympatisch, und damit meine ich nicht seine Klamotten. Er löst zumindest in mir keine Emotionen aus, dass ich irgendwie mit "ihm" mitfiebern würde wenn er irgendwas in seiner hölzern-pseudocoolen Art zu verkünden hat, das ist mehr so als würde ich einem Nachrichtensprecher lauschen, der übers Wetter erzählt.

Wahrscheinlich wäre es treffender, zumindest für mich, zu sagen dass er für mich einfach der "egalste" Hauptcharakter ist, den ich seit langer Zeit gespielt habe... da konnte ich irgendwie sogar BJ Blaskovic in Wolfenstein mehr Emotion entgegenbringen.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 17. Januar 2015 - 17:26 #

Der "egalste" trifft es ziemlich, ging mir auch so...aalglatter langweiler.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5165 - 18. Januar 2015 - 13:35 #

Mir war er allein schon dadurch unsympathisch, dass er um den Tod seiner Nichte zu rächen jegliche Einwände seiner Schwester ignoriert und sie und seinen Neffen in Gefahr bringt. Nur um seinen persönlichen Rachefeldzug durchzuziehen. Die Kappe gefällt mir auch nicht, macht Aiden aber auch nicht direkt unsympathisch. Sonst hätte ich auch Ezio nicht gemocht. Typen, die die ganze Zeit mit aufgezogener Kapuze rumrennen, sind mir eher suspekt...

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 18. Januar 2015 - 19:52 #

T-Bone aus dem DLC war auf jeden Fall ein interessanterer Charakter. Aber trotzdem fand ich Aiden jetzt nicht so schlimm. Immerhin hat er in der englischen Version fast wie Batman geklungen. :D

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 16. Januar 2015 - 21:11 #

Gespielt hab ich es wirklich gern.
Aber der "Held" und die ganze lächerliche Story waren so dermaßen peinlich. Diese ganze Familienkutsche und das gefassel vom Helden, fürchterlich, auch wenn es gelegentlich den ein oder anderen Moment gab.

Lorin 15 Kenner - P - 3634 - 17. Januar 2015 - 6:48 #

Mir hat Watchdogs viel Spaß gemacht. Aber es gibt wie beschrieben reichlich Potential das genutzt werden sollte.
Dann könnte ein Watchdogs 2 zum Knaller werden.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 17. Januar 2015 - 9:31 #

Meine Wunsch- und Kritikliste.

Mehr in WD2:
- sympathischer Held - Pearce war echt nicht so dolle
- Die Cyberspinne - aber "in echt" als Teil der Handlung
- Stealth
- Hacken
- Türme (s.o.)
- Charaktere wie die Hackerin, Jordi, usw.
- Infiltration

Weniger in WD2:
- WAFFEN - das Kriegsarsenal bringt unglaublich viele Probleme mit sich. Wenn so viel Waffen zur Auswahl stehen, werden die Gegner automatisch auch angepasst, d.h. mehr Gegner, riesige Areale mit schwer bewaffneten Elites. Lieber nur 1/3 der Gegner und ganz selten mal einen schwer gepanzerten, dafür aber nur Pfefferspray, den Baton, eine schallgedämpfte Pistole mit wenig Munition. Dann wäre das ein ungleich cooleres Spiel gewesen.
- Gegner - im Prinzip wie oben erklärt
- Ellenlange Kampagne mit Durchhänger
- Konvoymissionen

Cat Toaster (unregistriert) 17. Januar 2015 - 12:46 #

Wie schlecht Pearce wirklich ist merkt man spätestens wenn man "Bad Blood" spielt. Ein sehr guter Vorgeschmack wie viel besser das Spiel hätte sein können.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 17. Januar 2015 - 12:58 #

Fand Pearce ganz ok, nur seine Motivation war unsinnig. Will den Tod seiner Nichte retten, die bei einem Attentat versehentlich mit ums Leben kam, indem er selbst hunderte Gegner tötet und noch viel schlimmere Kollateralschäden anrichtet (allein die Anzahl der tötlichen Unfälle durch seine Ampelmanipulationen...dass der Mann noch schlafen kann^^)... In dem Sinne kann ich auch nur zustimmen, dass weniger Ballerei und mehr Stealth gut getan hätte bzw. wenigstens eine Belohnung für leises Vorgehen (mehr XP oder so). Die Kampagne fand ich nicht zu lang und mehr Türme müssen nun wirklich nicht sein. ;)

Väterchen_Gott 08 Versteher - 216 - 17. Januar 2015 - 13:31 #

Die Grafik sieht schon mal sehr gut aus!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 17. Januar 2015 - 13:36 #

Unwahrscheinlich, dass die Graphik im Teaserbild am Ende der Realität entspricht.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 17. Januar 2015 - 18:18 #

Das ist doch noch nicht einmal ein Bild zum zweiten Teil.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 18. Januar 2015 - 0:04 #

Hab ich auch schon vermutet, ganz sicher war ich mir aber nicht :)

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 18. Januar 2015 - 0:09 #

Da der zweite Teil ja noch nicht einmal offiziell angekündigt wurde, wäre es auch seltsam, wenn es schon Bilder dazu gäbe. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 18. Januar 2015 - 0:10 #

Haha, ja. Da hast Du recht. War mir im Zuge dieser News gar nicht mehr so bewusst, dass die offizielle Ankündigung noch immer aussteht :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61289 - 18. Januar 2015 - 13:26 #

Tja, Lesekompetenz *pfeif*

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 19. Januar 2015 - 10:19 #

Ich war vom Teil 1 nicht so beeindruckt, hoffentlich machen die teil 2 besser. Besonders diesen Hacker Part.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit