Game of Thrones: Zweite Episode ohne Jugendfreigabe

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von schlammonster
schlammonster 71261 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

13. Januar 2015 - 21:40 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Game of Thrones - Staffel 1 - Episode 2 - The Lost Lords ab 19,88 € bei Amazon.de kaufen.

Dass der Autor George R. R. Martin mit den Protagonisten in seinem Bestseller-Epos Game of Thrones nicht zimperlich umgeht, ist jedem Fan der Bücher oder deren TV-Adaption bekannt. Dass HBO bei der Umsetzung als Fernsehserie außerdem gerne die Hüllen der mal mehr und mal weniger ansehnlichen Darsteller fallen lässt, ebenso.

Jetzt scheint Telltale beide Vorlagen für die Computerspiel-Adaption zu toppen: War die erste Episode Game of Thrones - Iron from Ice (GG-Prognose: [8]), wie die bisher erschienenen Staffeln der HBO-Serie, noch frei ab 16 Jahren, erhält die zweite Episode The Lost Lords keine Jugendfreigabe mehr. Dies ist auf der offiziellen Seite der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) nachzulesen.

Ob der Episode aus Gründen expliziter Gewaltdarstellung, zu anschaulicher Sexszenen oder schlicht der Story an sich die Jugendfreigabe verweigert wurde, ist zur Zeit nicht bekannt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. Januar 2015 - 22:02 #

Öh, das ist aber äußerst unpraktisch damit jetzt nachträglich umzugehen, da man ja größtenteils schon vorab die gesamte Season gekauft hatte - auch die 16jährigen also.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 13. Januar 2015 - 22:42 #

Deswegen ist das Spiel auch bei Steam verschwunden (natürlich nur im deutschen Shop).

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18196 - 13. Januar 2015 - 22:47 #

Wie verschwunden? Ich kann es mir also nicht mehr im Deutschen Shop kaufen? Was ist das denn für eine Schei...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2429 - 13. Januar 2015 - 23:08 #

Das ist eine traurige Nachricht. Ich steh auf Telltale Games und GoT und habe eigentlich nur auf alle fünf Episoden gewartet. Hat es sich nun damit komplett erledigt für den deutschen Markt?

Aber sehr seltsam, wenn selbst indizierte Spiele erhältlich sind (siehe Prototype 1).

Michael 14 Komm-Experte - P - 2552 - 13. Januar 2015 - 23:11 #

Über die Suche findet es man zwar nicht mehr, man kann aber noch auf die Store-Webseite zugreifen: http://store.steampowered.com/app/330840/ Allerdings keine Ahnung, ob man es darüber in Deutschland noch kaufen kann.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 13. Januar 2015 - 23:35 #

Die Suche für das Spiel funktioniert nicht - weder im deutschen noch im US Store. Über Direktlinks oder Spielepakete kommt man aber immer noch auf die Storeseite des Spiels und kanns auch kaufen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 14. Januar 2015 - 6:46 #

Also ich finde es noch bei Steam und könnte es auch kaufen.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 14. Januar 2015 - 7:19 #

war wie zu erwarten wohl auch nur ein fehler, dass man nicht danach suchen konnte

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 14. Januar 2015 - 13:18 #

Komisch, ich habe sowohl nach Game of Thrones als auch nach Telltale Games gesucht.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9234 - 14. Januar 2015 - 15:02 #

Ich habe es gestern auch nicht gefunden, heute ist es jedoch da.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 13. Januar 2015 - 22:08 #

Die Entscheidungen der USK sind völlig willkürlich - was auch immer da in dem Spiel oder der Serie vorkommt - schlimmer, als sich gegenseitig abschlachtende Kinder, kann es nicht sein - und das hat von der USK ne ab 12 Einstufung bekommen ...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 13. Januar 2015 - 22:45 #

Das kann man ja wohl erst nach dem Durchspielen der Episode beurteilen.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 13. Januar 2015 - 22:52 #

Wo gabs denn für sich abschlachtende Kinder USK 12?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. Januar 2015 - 23:46 #

Herr der Fliegen hat FSK 12 allerdings wohl auch kein Blut oder ähnliches.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 13. Januar 2015 - 23:52 #

Ist aber ein Film (also FSK, nicht USK) bzw. ein Buch. Es ging hier aber um die Entscheidungen der USK, also um Entscheidungen in Videospielen :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 14. Januar 2015 - 11:30 #

Das ist so nicht ganz korrekt. Als "Der Herr der Fliegen" (Film) rauskam, existierten FSK und USK noch nicht, die Entscheidung lag bei der BPjS (wie sie damals noch hieß) ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 14. Januar 2015 - 11:37 #

Kommt drauf an, was ursprünglich gemeint war. Das Buch, der ursprüngliche Film von 1963 oder das Remake von 1990. Da von FSK 12 gesprochen wird, und es wahrscheinlicher ist, daß hier keiner groß die ganz alten Schinken anschaut, wird der Film von 1990 gemeint sein ;).

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 14. Januar 2015 - 11:44 #

Möglich - der alte Schinken war aber besser :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 16:17 #

Ich hab nur das Buch gelesen und fand es völlig bescheuert. Typische Schul-Lektüre, mit der man Jugendlichen nicht wirklich den Spaß am Lesen nahebringen kann :(

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 16. Januar 2015 - 15:25 #

Das Buch kenne ich nicht, da magst du recht haben. Der Film hingegen (die erste Verfilmung) hat mich seinerzeit stark beeindruckt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 14. Januar 2015 - 0:12 #

Ich nehme mal an, TValok meinte Hunger Games, auch wenn ich da kein "Abschlachten" gesehen habe. Aus dem von Sven genannten Grund ist der Vergleich aber eh Unsinn.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 0:33 #

Dann kannst du den Film nicht geguckt haben - ich hab da ein Kind gesehen, dass einen Speer in ein anderes Kind warf und das ohne, wie früher üblich, einem wegschwenken der Kamera oder ähnlichem ...

Der Vergleich ist kein Unsinn - in beiden Fällen sind die Entscheidungsgrundlagen identisch - das Kindes/Jugendwohl und wenn die FSK das Abschlachten von Kindern für FSK12 tauglich hält, was kann dann noch FSK18 tauglich sein? Kritik an der BPjM?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 5:28 #

Die Entscheidungsgrundlagen sind eben nicht identisch. Beim einen bleibst Du passiv, beim anderen bist Du aktiv involviert. Ich halte nichts von der Behauptung, dass Spiele besonders gefährlich wären aufgrund der eigenen Aktivität, jedoch ist der Unterschied zu Filmen / Büchern da und kann nicht einfach völlig ignoriert werden.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 11:44 #

Doch kann - sehr gut sogar - in beiden Fällen geht es darum ob das Medium verstörend wirken kann. Es ist völlig unerheblich ob man aktiv oder passiv ist - zumal die Neurologen dir hier eh widersprechen würden, denn durch die Spiegelneuronen ist es Jacke wie Hose ob das Kind jetzt einen Film guckt oder ein Spiel spielt - im Gehirn spielt sich das ganze identisch ab - so als würde man selbst aktiv sein.

Die USK spielt spiele durch und fällt ein völlig subjektives und oft genug politisch motiviertes Urteil und bei der FSK guckt man sich einen Film an und fällt ein völlig subjektives und oft genug politisch motiviertes Urteil. Was politische Vertreter in einem Prozess zusuchen haben der streng genommen garnicht politisch ist, wird sich mir niemals erschließen.

FSK und USK hängen sehr eng aneinander weil bei beiden die Wirkung eines Medium eingeschätzt wird. Und da geht es mehr um das Dargestellte als um andere Dinge. Wenn nun also zu sehen ist, wie Kinder und Jugendliche sich gegenseitig zum Vergnügen anderer abschlachten erhält das ein FSK 12 - d.h. 6 jährige können in Begleitung der Eltern den Mord und Totschlag mit ansehen. Nun Verrat mir doch mal, warum "Der Soldat James Ryan" eine FSK16 Einstufung hat? Als der Deutsche dem Ami das Messer in die Brust bohrt hält die Kamera nicht voll drauf. Ist es für Kinder jetzt also weniger Schlimm wenn ein Kind ein anderes Kind aufspießt als wenn zwei Erwachsene sich spitze Gegenstände in die Brust rammen? Ernsthaft?

Und wenn sowas nun Kindgerecht ist - was kann dann nicht mehr jugendgerecht sein?

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 14. Januar 2015 - 12:09 #

Zwischen "The Hunger Games" und "Der Soldat James Ryan" liegen auch 15 Jahre...

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 12:28 #

Und? Nur weil das Rauchen heute schon im Kindergarten "in" ist und sich die Grundschüler für einen Kaugummi gegenseitig abstechen heißt das noch lange nicht, dass wir das aktzeptabel finden, geschweige denn, dass wir die Kinder noch zusätzlich mit jeder Form der Gewalt füttern müssen.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 14. Januar 2015 - 12:42 #

Uff. Darauf fällt mir jetzt gar nichts mehr ein. Scheinbar hast du wohl ein verzerrtes Weltbild.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 14. Januar 2015 - 12:33 #

Es stimmt, dass von USK und FSK subjektive Urteile gefällt werden. Es geht aber eben nicht nur darum, was gezeigt wird, sondern in welchem Kontext das ganze eingeordnet wird und ob das Gesamtwerk dadurch verstörend wirken kann. Es ist schon manchmal hilfreich, die Freigabebegründungen der FSK zu lesen, die seit ein paar Jahren veröffentlicht werden, hier mal ein Auszug aus der zu Hunger Games:

"Jugendliche ab 12 Jahren können die medien- und sozialkritischen Elemente des Films verstehen und dadurch auch die Actionelemente entsprechend in diesen kritischen Kontext einordnen. Die dargestellten Geschehnisse sind durchaus komplex, herausfordernd und belastend, nicht aber im Sinne einer Beeinträchtigung. Der Fokus der Erzählung liegt zudem nicht auf der gegenseitigen Tötung der Jugendlichen, Gewalt wird nie explizit oder verherrlichend ins Bild gerückt. Schnelle Schnittfolgen und verfremdende filmische Elemente in den Actionszenen sorgen darüber hinaus für eine Distanz zu den Vorgängen. Insgesamt rückt der Film die kritische Aussage sowie humanistische Werte wie Mitgefühl in den Vordergrund, sodass eine sozialethische Desorientierung bei ab 12-Jährigen ausgeschlossen werden kann."

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 14. Januar 2015 - 14:54 #

Danke, das Zitat drückt genau meine Meinung zu dem Film und seiner Freigabe aus. Und TValok, dein Vergleich mit James Ryan anhand einer Szene, wo jemand erstochen wird, wist lächerlich. Die ausgiebig dargestellte blutige Schlachtenszene am Anfang des Kriegsfilms hast du wohl vergessen.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 15:11 #

Die Freigabebegründung ist ein schlechter Witz und legt dem Urteil das genaue Gegenteil dessen, was im Film zu sehen ist zu Grunde.

Der Fokus der Erzählung liegt ganz deutlich auf den "Hunger-Spielen" bei denen sich die Kinder gegenseitig umbringen sollen. Die Gewalt wird im vorraus permanent verherrlicht weil diese ja zum überleben notwendig sei. Schnelle Schnittfolgen reichen aus um Distanz zu den Vorgängen in Actionszenen zu schaffen? Dann sind aber viele Filme zu Unrecht mit FSK16 gebrandmarkt worden.

Und ich weiß noch immer nicht wo der schnelle Schnitt war als das kleine Mädchen relativ am Ende durchbohrt wurde ...

Die FSK ist eine reine Farce und wer die ernst nimmt, dem ist kaum noch zu helfen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 14. Januar 2015 - 17:23 #

Wo wird in dem Film denn bitte die Gewalt verherrlicht? Das genaue Gegenteil ist der Fall. Irgendwie scheint dir die Kernaussage des Films/der Geschichte komplett entgangen zu sein.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 14. Januar 2015 - 12:40 #

Wie gesagt, absolut nicht vergleichbar. Die FSK unterscheidet sich in ihrem Wertungskritierien und -gewichtung massiv von der USK. Es geht auch nicht nur darum, ob das Medium verstörend wirken kann. Wenn im Film ein Kind ein anderes Kind tötet, dann ist das je nach gezeigter Darstellung durchaus möglich von FSK 6 (!) bis FSK 18. In einem Spiel wo der Spieler aktiv ein Kind töten soll, wäre das unter USK 18 absolut nicht denkbar (und würde höchstwahrscheinlich eher indiziert werden), denn: 1) Die Kämpfe als Interaktionsmöglichkeit sind Teil des "Spielspaßes", was den Schrecken dieser Situation verharmlost bzw. glorifiziert. 2) Wird der Spieler höchstwahrscheinlich in irgendeinem Maße dafür belohnt (Loot, Erfahrungspunkte, alternative Dialoge, Cutscenes, etc.)

Achja und blablabla Spiegelneuronen. Film und Spiel sind sich nicht identisch, einfach weil Spiele nicht die grafische Qualität haben die Realität zu simulieren.

Und warum Tribute von Panem ab 12 ist? Weil der Film für diese Zielgruppe produziert wurde und man einem 12-jährigen durchaus genug Abstraktionsfähigkeit zutrauen kann, um diesen Film zu sehen.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 15:16 #

Im Gehirn sind Film und Spiel absolut identisch - für das Gehirn macht es keinen Unterschied ob man selbst das Glas in die Hand nimmt und trinkt oder man jemandem dabei zusieht.

Und gerade Kopfkino bewirkt schwerere Eindrücke als eine 1:1 Wiedergabe.

Ich stimme dir zu, dass es "je nach gezeigter Darstellung" möglich sein kann, dass die Tötung eines Kindes durch ein anderes Kind noch eine FSK12, unter Umständen sogar FSK6 Freigabe bekommt. Aber bei dem Film die Tribute von Panem wurde das ganze en dé­tail gezeigt wie ein kleines Mädchen durchbohrt wurde mit anschließender "tragischer" Sterbeszene.

Es gibt weder bei der FSK noch bei der USK irgendwelche Maßstäbe als die lächerliche Meinung der dort beschäftigten unqualifizierten und inkompetenten Menschen. Na gut - die wirtschaftlichen Interessen dann gelegentlich schon noch, wie man bei den Tribute von Panem Filmen sehr gut sehen konnte.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 14. Januar 2015 - 15:45 #

Nur weil im Gehirn vielleicht das Gleiche verarbeitet wird, heißt das nicht dass es in beiden Fällen zu identischen Ergebnissen kommt. Ein Film ist durchinszeniert und damit nicht wertungsfrei, ob eine verstörende Aktion dem Zuschauer auch verstörend oder bspw. humorvoll entgegengebracht wird, ist hierbei vorausgegeben. Das ist der Unterschied - und deshalb ist es eben nicht egal ob du im Film jemanden beim Trinken zusiehst oder im Spiel selbst das Glas in die Hand nimmst.

Ich habe Tribute von Panem gesehen und kann dir nur empfehlen dich von diesem Beispiel zu entfernen. Die Hunger-Spiele, die Zwei-Klassen-Gesellschaft, das sind überspitzte Darstellungen von Gesellschaftskritik. Die Szene die du hier ständig beschreibst soll genau das unterstreichen, hier wird nicht Gewalt glorifiziert, sondern es soll vor Gewalt abgeschreckt werden. Und das macht der Film sogar so simpel, dass da jeder 12-jährige problemlos durchblicken kann.

Sowohl die USK als auch die FSK haben klare Maßstäbe, die "Mitarbeiter" sind durchaus kompetent und medienaffin. Ich zumindest bin sehr froh dass du bei den Altersfreigaben kein Mitspracherecht hast. Und spätestens nach dem letzten Satz muss ich mir dich als jemanden vorstellen, der LÜGENPRESSE schreiend durch die Straßen zieht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 16:27 #

Ich muss Imbazilla da recht geben, die Hunger Games sind ein äußerst unpassendes Beispiel für Deine Ausführungen. Du pochst die ganze Zeit auf die Tat des Kindstötens an sich, ignorierst aber völlig, welche Aussage diese Szene treffen soll bzw. wofür die Filme und die Bücher ganz allgemein stehen. Um das zu erkennen braucht es eigentlich keine FSK, die das in Worten zusammenfasst, normalerweise erkennt man die Intentionen auch so. Wenn Du aber jetzt die ganze Zeit auf diese eine Szene deutest ohne die Rahmenbedingungen zu berücksichtigen, dann scheint Dir diese Fähigkeit leider nicht gegeben zu sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 16. Januar 2015 - 9:29 #

Gerade der Tod des Mädchens und die tragische Sterbeszene sind ein emotionaler Höhepunkt des Films. Kein Selbstzweck, um Gewalt zu zeigen, sondern wichtig für die fortlaufende Handlung, da dies ein Mitauslöser für die sich entwickelnde Revolution gegen die unterdrückerische Regierung ist. So etwas wird von der FSK durchaus (richtigerweise) beachtet.

Wenn du in dem Film nur die Gewalt zwischen Kindern und Jugendlichen siehst und nicht die Gesellschaftskritik, dann tut es mir leid. Denn dann hast du offenbar nicht die emotionale Reife eines 12jährigen.

einmalumdiewelt (unregistriert) 13. Januar 2015 - 22:49 #

Die USK ist wie die BPJ, einfach nicht nachvollziehbar.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. Januar 2015 - 23:48 #

Wieso? Wenn die 2. Episode wesentlich brutaler ist als die erste ist die Wertung doch in Ordnung. Kann ja die USK nichts für, dass Telltale ihre Spiele zerstückeln.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 13. Januar 2015 - 23:25 #

Warum wird gleich unterstellt, dass die Entscheidung willkürlich oder nicht nachvollziehbar sei? Entsprechende Informationen, die dies untermauern könnten, gibt es doch derzeit noch gar nicht, da niemand weiß, weshalb die Jugendfreigabe vorenthalten wurde.
Die USK wird wohl kaum vor der Veröffentlichung der ersten Episode bereits die komplette Season gespielt haben können. Insofern ist die Entscheidung sicherlich ungewöhnlich und wohl auch erstmalig innerhalb einer Season, aber sicher nicht unmöglich oder gar unnachvollziehbar (wenn es denn triftige Gründe für die Entscheidung gibt).

Vielleicht sollten Season Passes nicht bereits vor Veröffentlichung sämtlicher Inhalte angeboten werden, dann kann so eine Problematik wie sie jetzt besteht auch nicht passieren.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 13. Januar 2015 - 23:40 #

"Vielleicht sollten Season Passes nicht bereits vor Veröffentlichung sämtlicher Inhalte angeboten werden, dann kann so eine Problematik wie sie jetzt besteht auch nicht passieren."
Naja, Telltale wird sich wohl eher einen grinsen, schliesslich stand das Ding die ganze Zeit mit nem ab 16 Label zum Verkauf und bekommt erst jetzt nen 18er Label.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 13. Januar 2015 - 23:41 #

Wieso sollten sie sich einen grinsen? Eine solche Entscheidung ist sicherlich nicht im Sinne des Entwicklers, da diese jetzt mit unerwarteten Umsatzeinbußen rechnen müssen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. Januar 2015 - 23:52 #

Aber immer noch besser, als wenn es von Anfang an wegen ab18er-Einstufung in Deutschland viel schwieriger zu (ver-)kaufen gewesen wäre.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 13. Januar 2015 - 23:53 #

Natürlich wäre das noch schlechter gewesen, Grund zum Grinsen dürfte Telltale jetzt trotzdem nicht haben.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Januar 2015 - 0:13 #

Die Alterseinstufung wäre so oder so gekommen. Jetzt haben sie die ganze Season in der wichtigen Anfangsphase als 16er beworben und verkaufen können, anstatt nur einzelner Episoden. Ich sehe einfach null Vorteile in eine Aufsplittung für Telltale.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9234 - 13. Januar 2015 - 23:54 #

Sind die Titel eigentlich nicht. Nur für Steam scheint es immer ein Problem zu sein. Überall sonst bekommt man solche Titel ja, Amazon, Media Markt etc.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. Januar 2015 - 23:55 #

Und wer ist (leider) hauptverantwortlich für die Download-Verkäufe von PC-Spielen? Richtig, Steam. Ist ja nicht so als würden Telltale-Spiele hier zeitnah im Retail-Handel verkauft.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9234 - 13. Januar 2015 - 23:58 #

Ganz ehrlich: Beschwer dich bei Steam, dass die keine ausreichende Altersverifikation hinbekommen, wie sonst auch jeder Händler. Die Episode hat ja ein USK-18-Siegel bekommen, sprich, es darf im Laden stehen.

Dafür kann weder Telltale, noch die USK etwas. Telltale könnte höchstens dafür sorgen, dass ihre Spiele über andere Plattformen verkauft werden, die kein Problem mit solchen Spielen haben.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 14. Januar 2015 - 0:01 #

Das habe ich schon lange aufgegeben. Ist ja nicht neu das Problem. Valve ist ungefähr so beweglich wie ein Mammut-Fossil.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Januar 2015 - 0:18 #

Das liegt halt am Publisher.
Schau dir Postal 2 an. Problemlos über Steam zu kaufen, trotz indizierung.
Aber RWS interessiert das halt kein Stück, die haben ja auch im Gegensatz zu grossen Publishern keine Niederlassung in Deutschland.

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 13. Januar 2015 - 23:51 #

Die werden auch nur solange grinsen, bis sich irgendwer mit "Einfluss" darüber beschwert, dass Telltale bzw. Valve, Apple, Google, MS und Sony Minderjährigen Artikel ohne Jugendfreigabe zur Verfügung stellt. Dann brennen Telefonleitungen und Faxgeräte nämlich lichterloh.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Januar 2015 - 0:23 #

Nur wenn sie eine deutsche Niederlassung haben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 14. Januar 2015 - 13:22 #

Sie verkaufen ihre Spiele in Deutschland, sogar mein REWE verkauft Steam-Guthabenkarten.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 0:39 #

Weil es die grundsätzliche Arbeitsweise der USK ist ohne jegliche Vergleichbarkeit völlig subjektive Urteile zu fällen. Genau so wie bei der FSK.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 5:32 #

Subjektivität != Einzelfallentscheidung.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Januar 2015 - 15:22 #

So ein Unsinn - jede Einzelfallentscheidung basiert auf subjektiver Einschätzung - anderenfalls käme es garnicht erst zu einer Einzelfallentscheidung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 16:29 #

Du bist also bei der USK beschäftigt und weißt daher ganz genau, dass die keine Richtlinien haben, um Videospiele einzuordnen? Interessant.
Und natürlich führen diese Richtlinien zu Einzelfallentscheidungen, man kann ja schlecht alle Spiele über einen Kamm scheren.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2195 - 13. Januar 2015 - 23:46 #

Wie jetzt? Keine Jugendfreigabe = ab 18? oder Indiziert? Wenn es nur ab 18 ist, warum sollte Steam es dann aus dem deutschen Shop nehmen?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. Januar 2015 - 23:51 #

Wie viele Spiele, die ab 18 eingestuft worden sind, findest du denn bei Steam im deutschen Shop?

Die Antwort auf deine letzte Frage: Weil Valve einfach zu faul ist für "die paar Deutschen", eine vernünftige Alterskontrolle einzuführen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 14. Januar 2015 - 0:10 #

USK18-Spiele im deutschen Steamshop? Mehr als genug.

Far Cry 4 bspw. als eins der aktuellsten.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 14. Januar 2015 - 0:16 #

Sag mal, seit wann nutzt du Steam? Es ist überhaupt kein Problem da USK 18 Titel zu kaufen, genauso wenig wie bei uPlay oder Origin. Ein Altersnachweis ist da auch nicht erforderlich - idiotische deutsche Jugendschutzregeln sei Dank...
Ich finde da auch zig 18er im deutschen Shop. Tomb Raider, FarCry 4, Bioshock 1 - Infinite, Borderlands 2, GTA 4, Dishonored, Dead Space, Metro Reihe, Saints Row 4, State of Decay, usw., usw., usw...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. Januar 2015 - 23:50 #

Spiele die ein USK Siegel bekommen haben werden nicht indiziert. Was Steam bei einem USK 18 Titel macht ist deren Problem, da muss keine Logik hinter sein.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Januar 2015 - 0:23 #

Die Suche für das Spiel funktioniert nicht:
http://store.steampowered.com/app/330840/
Das Spiel ist immer noch da.

hazelnut (unregistriert) 14. Januar 2015 - 0:26 #

naja.. steam wird für mich immer uninteressanter...da dying light auch schon rausfiel..
steam ist nur noch was für kinderindieostblockshovelwareundandreverbrecher ;)

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 14. Januar 2015 - 0:29 #

Was geht denn hier ab? Die Hälfte der Kommentare scheint irgendwie aus den späten 90ern und frühen 00er Jahren zu kommen. Macht euch mal locker. Das Ding hat eine USK 18 - also eine Freigabe. Das war mal problematisch - ist es aber längst nicht mehr. Es gibt KEINEN Grund das Ding für Deutsche von Steam oder sonstwo zu entfernen. Es ist NICHT möglich den Titel zu indizieren. Es gibt KEINE Retailfassung. Es ist KEINE Altersverifikation erforderlich für Downloads.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Januar 2015 - 8:55 #

Wundert mich auch. Und der 90er Hass und die Vorurteile gegen BPJM und USK. Wow.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 14. Januar 2015 - 14:57 #

Hat mich auch sehr überrascht, sonst sind die Kommentare zu solchen Themen hei eigentlich vernünftiger. Dass die Staffel aufgrund eines Fehlers aus dem Steam Store vorübergehend verschwunden zu sein schien, hat die Theorien wohl befeuert, dass es wegen der Freigabe entfernt worden wäre. Da sind wohl einige etwas ausgetickt.

Peter H (unregistriert) 14. Januar 2015 - 13:45 #

Mich macht es traurig, dass wir im Jahr 2015 noch eine USK und BjPM haben. Wir können uns von den Franzosen und Niederländern eine ganze Menge abschneiden, was das Thema Freiheit angeht.

Es soll doch jeder selbst entscheiden dürfen, was er spielen möchte. Das geht doch den Staat nichts an, ob ein 17-Jähriger Game of Thrones spielt oder nicht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 14. Januar 2015 - 15:19 #

Genau, Folter, Vergewaltigung und sonstwas für Minderjährige in der interaktiven Klickorgie. Find ich super, nur was hat das mit Freiheit zu tun?

Triforce (unregistriert) 14. Januar 2015 - 16:52 #

Viele Minderjährige haben Smartphones auf denen sie sich wesentlich schlimmere Sache anschauen können.

Telltale Games veröffentlicht keine Klickorgien, sondern intelligente Spiele. Das ist einem 17-Jährigen zumutbar.

Klar muss man Kinder vor Gewalt in Medien schützen, aber für Jugendliche gilt das in meinen Augen nicht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 14. Januar 2015 - 18:43 #

Das sehe ich und der Gesetzgeber zum Glück anders.
Außerdem sprach ich nicht von den Telltale Games im Allgemeinen, sondern von Game of Thrones. Und da wird es diese Inhalte geben.

Und dein Smartphone Argument ist reiner Fatalismus. Eltern, Anbieter ect. sind da mehr gefragt. Nur weil es so ist, muss man es nicht hin nehmen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 16:33 #

Genau! Und in Frankreich und den Niederlanden gibt es ja auch keine Pegi! Oh, wait ...

Triforce (unregistriert) 14. Januar 2015 - 16:46 #

Die Einschätzungen der PEGI sind aber nicht verbindlich!
Ich konnte mir mit 16 Jahren Manhunt im Urlaub kaufen. Und nein, ich habe seitdem keinen Amoklauf begangen. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 16:52 #

Mensch, da hast Du aber Glück gehabt! Also, die Sache mit dem Amoklauf bzw. die Nicht-Sache mit dem Amoklauf ;)

Das mit Manhunt solltest Du aber vielleicht noch etwas präzisieren. In Deutschland kannst Du Dir ja Manhunt prinzipiell auch als 16jähriger kaufen - wenn wie so oft der / die Verkäufer / -in keine Altersverifikation durchführt. Ist das bei der Pegi tatsächlich anders?

Triforce (unregistriert) 14. Januar 2015 - 16:59 #

Manhunt ist meines Wissens in Deutschland beschlagnahmt, daher wird dir das niemand verkaufen. Die Händler können selber entscheiden, ob sie eine Altersverifikation durchführen. Das war aber nur ein kleiner Spieleladen und keine große Kette, die vielleicht Angst um ihr Image hat.

In Deutschland muss der Laden eine Strafe von 10.000€ zahlen (wenn ich mich recht entsinne), falls er Minderjährigen Spiele verkauft, die nicht für ihr Alter vorgesehen sind.

Deutschland ist generell kein besonders liberales Land. Ich erinner nur an den Blasphemie-Paragraphen, der sogar noch verschärft werden soll.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 17:22 #

Wenn ich die deutsche Wikipedia richtig gelesen habe, wurde nur Manhunt 2 beschlagnahmt, nicht der erste Teil.
Ansonsten danke für die Infos.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Januar 2015 - 18:09 #

Von MH1 ist IIRC nur die PS2 Version US (und ich glaube EU) beschlagnahmt. Die anderen Versionen hats nicht erwischt.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 14. Januar 2015 - 18:17 #

Vorletzter Absatz bei Manhunt in der deutschen Wiki

"Mit Beschluss vom 19. Juli 2004 hat das Amtsgericht München die bundesweite Beschlagnahme des Titels nach § 131 StGB (Gewaltverherrlichung) für alle Systeme angeordnet. Im Sommer 2005 folgte ein Einziehungsbeschluss (ebenfalls vom AG München). In amtlichen Mitteilungen ist der Einziehungsbeschluss allerdings erst seit dem November 2005 gelistet. Die Einziehung hat eine Vernichtung der beschlagnahmten Träger zur Folge."

Die Beschlagnahmung von Manhunt 2 erfolgte erst 2008.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20651 - 14. Januar 2015 - 21:19 #

Yo, da habe ich tatsächlich falsch gelesen. Der Absatz, auf den ich mich bezog, bezog sich tatsächlich nur auf Manhunt 2. Ich dachte aber zunächst, der Abschnitt "Alterseinstufungen und Verbote" würde sich auf die komplette Spielreihe beziehen. Hab ich zu schnell überflogen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9234 - 14. Januar 2015 - 17:37 #

Jugendschutz halt. Alkohol und Tabak haben auch ihre Altersbeschränkungen. Und ist ja nicht so, als könnten die Eltern das nicht überstimmen.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 14. Januar 2015 - 18:10 #

PEGI ist in einigen Ländern gesetzlich bindend.

"Ab sofort sind die PEGI-Einstufungen in Großbritannien gesetzlich bindend für Spielehändler. Das PEGI-System ersetzt in Großbritannien das klassische BBFC-Einstufungssystem. Spielehändler dürfen somit Videospiele nur noch an Käufer weitergeben, die das vorgeschriebene Alter erreicht haben."
http://www.videogameszone.de/Pan-European-Game-Information-Thema-240023/News/PEGI-Einstufungen-verbindlich-in-Grossbritannien-1013922/
http://www.mcvuk.com/news/read/pegi-games-ratings-come-into-effect-today/0100368

"Bis jetzt ist die Alterseinstufung der PEGI in Finnland (seit der Verbindlichkeit des PEGI-Systems in Finnland gibt es die Sonderformen 11+ und 15+ nicht mehr - Finnland verwendet nun auch die "normalen" Altersfreigaben), den Niederlanden, Norwegen, Polen, Spanien und England (wo es 2009 das BBFC als Klassifizierungsinstitution ablöste) verbindlich. In Österreich ist PEGI nur im Bundesland Wien verbindlich, in allen anderen (mit Ausnahme von Salzburg und Kärnten) werden die Kennzeichen als Empfehlung anerkannt."
http://www.blood-is-red.de/mw/index.php/Pan_European_Game_Information

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 14. Januar 2015 - 0:52 #

Musste ja irgendwann passieren, wo Telltale ihre Spiele doch schon so brutal in 5 Teile zerstückeln. Diesmal werden es 6 Episoden, das war wohl einmal zuviel für eine Jugendfreigabe.

Aber mal ernst: Wo ist das Problem? Steam führt das Spiel weiterhin.

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 14. Januar 2015 - 8:32 #

Wäre dann demnach das Gesamtpaket im Laden eine Frankenstein-mäßig wieder zusammengenähte Kreatur? ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 14. Januar 2015 - 1:02 #

Jetzt verkauft sich das Ding bestimmt besser.

PS: Habs eben versucht in Steam zu finden. Im Shop "Telltale" eingetippt, auch Telltale Suchergebnis geklickt und da ist es ganz oben für schlappe 27,99 Euro zu haben. Als USK 16 ausgeschrieben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 14. Januar 2015 - 1:09 #

Wenn die Folter mit Remsy thematisiert wird dann versteh ich schon warum es keine Freigabe hat. Das ist schon übel^^

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 14. Januar 2015 - 8:26 #

Das sieht ja dann für nen IOS Ableger auch recht schlecht aus, was? Die Cupertinos sind ja doch etwas prüde... Ich denke nur an den ersten Rummel um Papers, Please. ;)

Arno Nym (unregistriert) 14. Januar 2015 - 9:03 #

Ich danke dem Schreiber für das Erstellen der Nachricht, doch habe ich auch eine Bitte: Der "Satzbau" in der Überschrift folgt dem unsäglichen Trend des "Ver-mit-ens", bei welchem zwei Begriffe einfach mit einem Bindewort nebeneinandergeklatscht werden. Der Leser erkennt die Worte, sucht aber verzweifelt und vergebens nach dem nicht vorhandenen Hauptsatz, der durch die "mit"- bzw. "ohne"-Aussage konkretisiert werden soll. Dabei sträuben sich mir in unschöner Regelmäßigkeit alle noch vorhandenen Nackenhaare.

Schreibt doch bitte einfach "Zweite Staffel erhält keine Jugendfreigabe" oder "Keine Jugendfreigabe für zweite Staffel" und macht einen verbitterten Anhänger der Lesbarkeit wieder glücklich. ;)
Dankeschön.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 14. Januar 2015 - 9:06 #

Es ist nicht die zweite Staffel, sondern die zweite Folge. An dem Satzbau der Überschrift sehe ich auch nichts falsches.

Arno Nym (unregistriert) 14. Januar 2015 - 9:24 #

Stimmt, es geht um die zweite Episode der ersten Staffel. Das habe ich nach dem Abschicken der Nachricht auch gesehen, konnte aber als nicht angemeldeter Nutzer nicht mehr editieren.

Einen Fehler im Sinne der Grammatikregeln spreche ich gar nicht an...obwohl ich mir sicher bin, dass es sich zumindest um eine Grauzone handelt, die mein alter Deutschlehrer rot unterringelt hätte. Ich kritisiere vielmehr den Stil, der mich als Leser beim Wahrnehmen einer Nachricht unnötig stocken und nach dem korrekten Wortbezug suchen lässt. Dieses "Ver-mit-en" ist gefühlt innerhalb der vergangenen zehn Jahre allmählich aufgekommen. Zum Beispiel kleiden manche Autoren Ankündigungen neuer Serienteile oder Neuauflagen neuerdings gerne in diese Form: Aus "Nachfolger zu Spiel A in Entwicklung" wird "Spiel A mit Nachfolger". Dabei geht unnötig Informationsgehalt verloren. Ich hoffe, es wird klar, worauf ich hinaus will.
Ich richte mich natürlich auch nicht speziell an den Schreiber dieser Nachricht. Rechtschreib- und Grammatik-Flames sind immer universell. *g*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 14. Januar 2015 - 9:32 #

Naja, da die Headline in eine Zeile passen muß und der Platz dafür begrenzt ist, versucht man sich an der kürzesten und logischsten Variante, um den News-Inhalt kurz und prägnant zu nennen.

Peter H (unregistriert) 14. Januar 2015 - 13:50 #

Müsste Steam dann nicht das Geld zurücküberweisen? Könnte ja theoretisch möglich sein, dass es bei einer USK 18 Freigabe nicht gekauft worden wäre.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit