Alien - Isolation: Zuflucht-DLC ab sofort erhältlich

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 140144 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

13. Januar 2015 - 18:05 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Wer sich nach dem Durchspielen von Alien - Isolation (GG-Test: 6.5) oder den zwei bislang erhältlichen Zusatzinhalten Im Visier und Trauma (wir berichteten) auch weiterhin auf der Sevastopol-Raumstation aufhalten möchte, erhält ab sofort die Gelegenheit dazu: Mit Zuflucht wurde heute für alle Plattformen die dritte von insgesamt fünf Erweiterungen veröffentlicht, die unter anderem eine „vollkommen neue Spielweise“ bieten soll.

Verantwortlich dafür ist der neuartige Bergungsmodus, in dessen Verlauf ihr – ohne zu sterben – zehn verschiedene Herausforderungen bestehen müsst, während die dafür zur Verfügung stehende Zeit knapp bemessen ist und ihr es zudem stetig mit neuen Wellen der „zähesten und ausdauerndsten“ Gegnern zu tun bekommt. Nach Aussage der Entwickler hat sich „der Tod [in Alien - Isolation] bisher noch nie so endgültig angefühlt“. Weiter heißt es:

[Zuflucht] legt die Latte für die Spieler mit der bisher größten Challenge-Map und dem neuen Bergungsmodus extrem hoch – ein echter Test für den Mut der fähigsten Überlebenden der Sevastopol. Mit nur einem Leben ausgerüstet, immer neuem Ziel und Gegner pro Aufgabe, kann jeder nächste Schritt zugleich der letzte sein. Jede gemeisterte Aufgabe schaltet jedoch attraktive Auszeichnungen und Punkte frei und gewährt den Zugriff auf weitere neue Gegenstände zum Bau überlebenswichtiger Hilfsmittel.

Als neuer spielbarer Charakter erwartet euch dieses Mal Hughes, der auf der Sevastopol die Funktion des Kommunikations-Managers innehat und sich in einem Sicherheitsraum auf den unteren Decks versteckt hält. Um die erwähnten Aufgaben erfolgreich abzuschließen, sollt ihr auf die Tarnfähigkeit und die List des Protagonisten zurückgreifen können. Den heute ebenfalls veröffentlichten Trailer zum DLC könnt ihr euch nachfolgend anschauen.

Video:

Solstheim (unregistriert) 13. Januar 2015 - 18:49 #

Die vollkommen neue Spielweise hatte ich schon mit dem Mod:

http://steamcommunity.com/app/214490/discussions/0/620695877286051362/

maddccat 18 Doppel-Voter - 11284 - 13. Januar 2015 - 19:28 #

Trotz Sevastopol-Einschränkung klingt der erste Satz mit den "zwei bislang erhältlichen Zusatzinhalten" so, als würde es nur die genannten DLCs für A:I geben. Mit Crew Expendable und Last Survivor gibt es noch zwei weitere, die allerdings nicht auf der Raumstation spielen. Da ich nicht weiß, ob die Einschränkung nun Absicht war oder nicht, kritzel ich das einfach mal hier drunter. ;)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 140144 - 13. Januar 2015 - 19:36 #

Stimmt. Das Ersetzen von "und" mit "oder" sollte ausreichend sein, oder? :)

BIOCRY 15 Kenner - P - 3148 - 14. Januar 2015 - 12:37 #

Also ich bin ja so überhaupt nicht der Freund von "Zeit knapp bemessen". Passagen auf Zeit und die daraus für manche resultierende Spannung, ist für mich eher nichts. Da verstecke ich mich doch lieber 3 Minuten im Schrank :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21127 - 14. Januar 2015 - 14:21 #

Ja, geht mir auch so. Time-Trials brauche ich nicht. Dann doch lieber etwas mehr MAPS zum Erforschen als DLC oder grundlegend neue Aenderungen. Aber wer braucht das bei AI auch unbedingt? Das Spiel ist auch so schon umfangreich genug. DLCs sind da beinahe ueberfluessig.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12117 - 14. Januar 2015 - 14:24 #

Ja, beißt sich vor allem mit dem Spielprinzip, das eigentlich auf Geduld ausgelegt ist. Überhaupt sind alle DLCs mit ihrer Highscore-Jagd konzeptionell völlig daneben für ein Spiel, das eigentlich von Immersion lebt. Einen Story-DLC würde ich sofort kaufen, aber sowas hier brauche ich nicht und ich frage mich, wer überhaupt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)