Humble Bundle ändert Steam-Key-Aktivierung

Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48952 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

13. Januar 2015 - 15:55 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Über die digitale Distributionsplattform Humble Bundle könnt ihr regelmäßig verschiedene Spielesammlungen zu einem Preis eurer Wahl kaufen und damit gleichzeitig unterschiedliche Hilfsorganisationen unterstützen. Neben Indie-Spielen bietet der angeschlossene Shop auch aktuelle Mainstream-Titel, die beim Kauf allerdings mit eurem Steam-Konto verknüpft werden. Bisher konntet ihr eure Produktschlüssel direkt über die Seite aktivieren, doch nun hat das Unternehmen eine Abkehr von dieser Prozedur verkündet.

Da das Autorisierungs-Protokoll OAuth nicht länger von Valve unterstützt wird, müsst ihr eure Keys seit dem 12. Januar händisch über den Steam-Client aktivieren. Wie das genau funktioniert, könnt ihr auf dieser Support-Seite nachlesen. Weshalb es zu der Änderung kam, ist momentan noch unklar. Allerdings geht Valve in letzter Zeit vermehrt gegen Malware vor und führte unter anderem eine CAPTCHA-Abfrage beim Tausch von Sammelkarten ein. Möglich wäre, dass durch die Aufgabe von OAuth der Einfluss von Spam-Bots weiter eingeschränkt werden soll.

Repuw 15 Kenner - 2771 - 13. Januar 2015 - 15:58 #

Klingt zunächst einmal in Ordnung. Ich verstand den unnötigen Umweg über den Browser sowieso nicht. Mir wäre es schon immer lieber gewesen, wenn ich nicht irgendjemandem, bei dem ich nicht voll nachvollziehen kann was derjenige dann tatsächlich noch alles tun könnte, Zugriff auf meinen Steam Account geben müsste. Insofern freue ich mich über die Änderung.

Boris 16 Übertalent - P - 4004 - 13. Januar 2015 - 20:16 #

Wieso Umweg ueber den Browser? Im Browser ist man doch eh um das zu kaufen.
Mit einem Klick aktivieren fand ich einfacher als Keys zu kopieren. Allerdings nicht viel einfacher ;-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35472 - 14. Januar 2015 - 1:16 #

Aber man musste sich im Browser mit dem Steam-Account einloggen. Den Key per Copy&Paste im Steam Client einzugeben ist tatsächlich eher komfortabler als umständlicher.

Grindel (unregistriert) 14. Januar 2015 - 11:19 #

Du musst dich doch nur einmal mit dem Steam-Account anmelden um dein Humble-Account mit deinem Steam-Account zu verknüpfen. Danach kannst (konntest) du einfach per Klick die Spiele in Steam aktivieren. Da ist den Key mit C&P in den Steam-Client deutlich umständlicher ;P

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59386 - 13. Januar 2015 - 16:00 #

Also funktioniert es jetzt wieder so, wie es früher schon funktioniert hat, oder? Nur so zum Verständnis ^^

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48952 - 13. Januar 2015 - 16:02 #

Ja, sie kehren quasi zu alten Variante zurück.

Refardeon 12 Trollwächter - 840 - 13. Januar 2015 - 19:11 #

Das wollte ich auch gerade schreiben. Sieht ganz danach aus

Philley 16 Übertalent - P - 5423 - 13. Januar 2015 - 19:14 #

Mir recht. Ggf kann man dann dann die Bundles auch wieder splitten.

Grindel (unregistriert) 14. Januar 2015 - 11:21 #

Kannst auch so. Dafür gibt es ja den Gift-Button :)

Lobo1980 14 Komm-Experte - P - 2557 - 13. Januar 2015 - 16:04 #

Bei mir geht es auch noch über den Browser. Ich finde es eigenlich so viel besser, wenn man einmal 15 Keys manuell bei Steam eingegeben hat, weiss man, von was ich rede. Aber Keys von Spielen, die man schon hat kan man mit den Keys selber einfacher an Freunde verschenken, ohne das sie sich bei Humblebundle anmelden und ihren Account verlinken müssen

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 13. Januar 2015 - 16:48 #

Äh... Wieso manuell eingeben? Der Steam-Client ist doch copy-paste-fähig.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32114 - 13. Januar 2015 - 16:48 #

Für manch einen ist selbst das schon zu viel. ;)

stylopath 16 Übertalent - 4302 - 13. Januar 2015 - 17:26 #

...oder er hat gerade etwas dazugelernt! ;)

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 13. Januar 2015 - 17:29 #

Das ist wohl was er mit manuell meint. Ich fands auch damals nervig 15 mal einen Key zu markieren, zu kopieren, dann bei Steam Key aktivieren anklicken und weiter, dann einfügen und weiter, dann lädt das erstmal kurz, dann nochmal ok drücken. Das 15 mal oder so, je nach größe des Bundles. Die One-Klick Methode fand ich weitaus besser und Keys verschenken ging auch ohne Probleme.

Lobo1980 14 Komm-Experte - P - 2557 - 14. Januar 2015 - 12:45 #

Das hat gar nichts mit "copy-paste" zu tun, du musst aber für jeden einzelnen Key über Stream aktivieren. Das kann mal locker 2-3 Minuten dauern, besondern wenn die Stream-Bibliothek sehr gross ist. Wenn du selber einmal von einem anderen Anbieter z.B. Bundlestars 20 Keys bei Steam einzeln aktiviert hast, weisst du was ich meine. Da kann es locker sein, das man dafür ca. 20 Minuten vor dem Rechner hocken muss. Besonders, wenn man noch jedes einzelne Addon einen eigenen Key hat

Despair 16 Übertalent - 4590 - 14. Januar 2015 - 13:50 #

Früher hat man 20 Minuten (und mehr) an der config.sys und der autexec.bat rumgefummelt, damit ein Spiel überhaupt startet. ;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32114 - 14. Januar 2015 - 17:00 #

Also 20 Minuten ist jetzt aber ganz schön übertrieben. Ich hab auch schon große Bundles bei Bundlestars gekauft und musste dann jedes Spiel einzeln aktivieren. Länger als 5 Minuten hat das trotzdem nicht gedauert.

Major_Panno 15 Kenner - 2966 - 13. Januar 2015 - 16:04 #

Das finde ich auch besser. Mir ist es lieber, einen Key zu sehen, den ich auch selbst lesen und eingeben kann als solche Konto Verknüpfungen über die ich schnell den Überblick verlieren kann.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 13. Januar 2015 - 16:07 #

hat sich humble nicht von dieser methode damals abgewandt um den handel mit billig abgegriffenen bundle-spielen zu erschweren?

Repuw 15 Kenner - 2771 - 13. Januar 2015 - 16:09 #

Ja, das wurde damals als Grund angegeben.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 13. Januar 2015 - 16:40 #

Ja und das war ja eigentlich auch irgendwie einleuchtend. Nur wenn Valve diese automatische Aktivierung nicht mehr unterstützt, bleibt ihnen ja nichts anderes übrig, als wieder direkt Steam-Keys zu verteilen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32114 - 13. Januar 2015 - 16:11 #

Ich finde beide Varianten in Ordnung, mir ist es also egal, wie ich meine Spiele aktivieren muss. :D

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2381 - 14. Januar 2015 - 17:42 #

Ich finde beide Varianten besch...eiden und versuche mich gänzlich auf GOG und Konsolen zu beschränken.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48952 - 14. Januar 2015 - 19:18 #

Ich hol mir mein Zeug mittlerweile auch hauptsächlich von GOG. Für mich ist die Zeit der guten Angebote bei Humble irgendwie vorbei, da kauf ich den Kram lieber ohne den ganzen Firlefanz mit Steam & Co.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. Januar 2015 - 19:45 #

Das stimmt allerdings. Bei Humble kommt irgendwie Nix mehr, was mich zu einem Kauf animiert.

steever 16 Übertalent - P - 5478 - 13. Januar 2015 - 16:32 #

So wie es früher jetzt ist, fand ich es besser nun.

stylopath 16 Übertalent - 4302 - 13. Januar 2015 - 17:27 #

XD made my day!!!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7768 - 13. Januar 2015 - 18:16 #

Kommentar-Kudo!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4587 - 13. Januar 2015 - 17:36 #

Dürfte dem unauthorisierten Handel mit Keys wieder Tür und Tor öffnen. Dazu fand ich das System praktisch, nur ein Klick statt c&p sind schon sehr angenehm. Hätte andere Seite auch einrichten können, aber das dürfte sich damit erledigt haben.
Weiß eigentlich jemand warum Steam OAuth nicht mehr unterstützt? Hab dazu bisher nichts gefunden.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7768 - 13. Januar 2015 - 18:18 #

Mir war nie ganz klar wie dieser Handel durch das neue System überhaupt unterbunden wurde. Die Gift-Links konnte man doch genauso handeln. Einzig, dass der "Käufer" dann über Humble gehen musste, um das Spiel zu aktivieren war als zusätzliche Hürde, aber inwiefern unterbindet das denn den unautorisierten Handel?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 13. Januar 2015 - 19:23 #

Ganz einfach, es hat den Handel nicht unterbunden, jedoch sollte den Händlern dadurch das Wasser abgegraben werden. Der Käufer wurde so auf die Humblebundle-Seite aufmerksam, musste sich dort ein Konto anschaffen und wurde (wenn er den Haken nicht entfernt hat) über weitere Aktionen informiert. Beim nächsten Mal hat der Käufer dann gleich bei HB gekauft, statt beim Key-Händler - logisch, denn er hat für einen Dollar X Spiele bekommen, statt einen Key für Y Dollar.
Jetzt bekommt er den Key wieder per Mail und bleibt unwissend.

Nivek242 14 Komm-Experte - P - 2414 - 13. Januar 2015 - 17:47 #

Eine gute Änderung, früher war alles besser :-)

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 13. Januar 2015 - 18:11 #

Mir egal wie ich die Spiele aktivieren muss. Hauptsache ich werde davon in Kenntnis gesetzt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7768 - 13. Januar 2015 - 18:15 #

Juhu, freut mich sehr. Diese neue Art der Aktivierung war für mich immer dermaßen umständlich. Ja, richtig gelesen. Die neue Art war für mich wesentlich umständlicher als einfach Keys zu kopieren.

Erst das Steam-Profil auf Private stellen, Client beenden, kurz warten, bei Humble einloggen, auf Humble-E-Mail zur Browser-Verifizierung warten, Steam-Account verlinken, auf Valve-E-Mail zur Browser-Verifizierung warten, bei Steam einloggen, Humble erlauben Spiele auf Steam zu aktivieren, Spiele aktivieren, Steam-Account wieder delinken, im Browser bei Steam und Humble ausloggen, "Cookies" (also auch die im HTML5 Local Storage, Humble schreibt da einiges rein) löschen, Steam-Client wieder starten, Steam-Profil wieder umstellen. Unglaublich umständlich und das nur weil man ein bisschen paranoid ist.

Dann doch lieber einfach Keys kopieren, fertig.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 13. Januar 2015 - 18:28 #

ein bisschen? :-)

Und zusätzlich strange das du dem Laden dem du grad deine Kreditkarten Daten oder deine Paypal Daten gegeben hast, nicht mit deinem Steam Account traust, abgesehen davon dass das einzige was sie machen können ja Spiele hinzufügen ist.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7768 - 13. Januar 2015 - 18:45 #

Grundsätzlich traue ich keiner Firma mit irgendwas. Bezahlen muss ich natürlich, da führt ja kein Weg dran vorbei. Bei der Bezahlung per Amazon oder KK bleibt immer noch die Hoffnung, dass Humble selbst von den Zahlungsdetails nichts erfährt, sondern nur von der erfolgreichen Zahlung.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59386 - 13. Januar 2015 - 18:33 #

Naja, wenn du das so gehandhabt hast ist es kein Wunder, dass es umständlicher war ^^

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7279 - 13. Januar 2015 - 18:15 #

Ich finde es eigentlich wieder so besser, wenn man die Keys einzeln eingeben kann. Meine Steambibliothek ich schon unübersichtlich genug, so kann ich Titel, die ich als "Beifang" ansehe, einfach weg lassen.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. Januar 2015 - 18:40 #

Ging doch mit dem bisherigen System genau so.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 13. Januar 2015 - 19:28 #

Nicht bei allen Aktionen, es gab auch Angebote, wo es nur einen Key gab, der dann mehrere Spiele freigeschaltet hatte (plus einen Key für die mehr-als-der-Durchschnitt-Zahler und nochmal 2 Keys in der 2. Woche).

Das gab's aber auch bei den Copy&Paste-Keys schon mal (Humble Indie Bundle V z.B.).

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. Januar 2015 - 20:20 #

Letzteres wollte ich gerade auch sagen. Es gab auch früher Steam-Keys die gleich mehrere Spiele gebündelt haben. Da konnte man auch nichts aufteilen und musste entweder alle Spiele oder keins nehmen. Das wird's sicher jetzt auch wieder geben.

Philley 16 Übertalent - P - 5423 - 13. Januar 2015 - 19:13 #

"händisch"?
Meine ja, im deutschsprachigen Raum schon ein wenig rum gekommen zu sein, aber das habe ich wirklich noch nie gehört.

Der Duden sagt mir, dass man das primär in Österreich oder im Süden sagt. Ein Fischkopp lernt nie aus...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48952 - 13. Januar 2015 - 19:17 #

"Händisch" ist die Klugscheißer-Variante von "per Hand". ;)

Philley 16 Übertalent - P - 5423 - 13. Januar 2015 - 19:33 #

Klugscheißervariante? Aber... aber... dann wäre es ja genau meine Art Wort. Und ich kenn es nicht mal?

Das macht es dann nur schlimmer!
UAAAAAAAGH!!
*tränen-auf-jochbein-verdampf*

floppi 22 AAA-Gamer - - 33729 - 14. Januar 2015 - 6:45 #

Ja, als Bayer ein vollkommen normal verwendetes Wort. ;)

andreas1806 16 Übertalent - 4929 - 13. Januar 2015 - 19:24 #

Finde ich gut so

PatStone99 15 Kenner - 3906 - 13. Januar 2015 - 21:57 #

Die One-Click-Aktivierung über das Humble-Profil war mir lieber als C&P & sich für jeden einzelnen Titel durch irgendwelche Steamfensterchen klicken zu müßen.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 14. Januar 2015 - 0:06 #

Die Datumangabe 12.1. (gestern) kann nicht stimmen. Ich habe vorhin erst einen key aus einem älteren Humble-Bundle auf steam aktiviert und da war nix mit copy&paste.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)