Glorious Leader! Nach Hackerangriff bei Kickstarter gestoppt

PC iOS Android
Bild von joker0222
joker0222 70352 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

13. Januar 2015 - 2:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Moneyhorse Games haben die Kickstarter-Kampagne zu ihrem 16bit-Sidescroller Glorious Leader! abgebrochen. Darin solltet ihr als Nordkoreas Diktator Kim Jong Un vor allem gegen die USA zu Felde ziehen (wir berichteten). Als Grund wird ein Hackerangriff zur Weihnachtszeit genannt, der Spieldaten zerstört und die Server gesperrt habe. Auch die Website des Studios ist derzeit nicht mehr erreichbar. In einem Statement vom 24.12.2014 bei Kickstarter hieß es noch, dass anscheinend Amateure dafür verantwortlich seien und daher bestehe auch "kein Grund" anzunehmen, dass die Regierung von Nordkorea darin verwickelt sei. Ob es diesbezüglich inzwischen neue Erkenntnisse gibt wird nicht mitgeteilt.

Allerdings räumen die Entwickler auch eigene Fehler in ihrer Kampagne ein. So seien Belohnungsstufen falsch kalkuliert worden und es sei offensichtlich gewesen, dass das Finanzierungsziel nicht zu erreichen sei. Ob es mit dem Arcade-Titel in Retro-Optik irgendwie weitergeht ist fraglich, denn an dem Team scheinen die Ereignisse nicht unbeeindruckt vorübergegangen zu sein:

Das ist nicht das erste Mal, dass wir angegriffen wurden wegen Glorious Leader! Aufgrund der Hackerattacke und anderer Bedrohungen überlegen wir, ob es nicht an der Zeit ist, zu überlegen, ob wir Glorious Leader! überhaupt bringen. Wir danken unseren Fans und Unterstützern und wir sind traurig euch gehen zu lassen.

Ursprünglich sollten 55.000 US-Dollar per Kickstarter eingenommen werden, wovon beim vorzeitigen Ende 16.816 US-Dollar erreicht waren.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. Januar 2015 - 2:19 #

Klingt für mich eher wie 'ne PR-Aktion.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 13. Januar 2015 - 19:00 #

Naja, da wollte jemand die Welle reiten und Kohle machen. Den Side-Scoller schnell und billig raushauen und mit der anderen Hälfte der Kohle ein Jahr gut leben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20966 - 13. Januar 2015 - 2:31 #

Nanana, man kann doch nicht immer Nordkorea bezichtigen, wenn man zu unversiert ist, sein angepeiltes Projekt gebacken zu bekommen. Auch in Russland gibt es Hacker.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1149 - 13. Januar 2015 - 7:49 #

"In einem Statement vom 24.12.2014 bei Kickstarter hieß es noch, dass anscheinend Amateure dafür verantwortlich seien und daher bestehe auch "kein Grund" anzunehmen, dass die Regierung von Nordkorea darin verwickelt sei."
Waere das nicht grade ein Beweis fuer die Verwicklung von Nordkorea in den Hack? Chinesische und russische Hacker sind doch viel zu professionell. :p

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1236 - 13. Januar 2015 - 15:39 #

auch mein erster gedanke :D
nebenbei: die idee des spiels ist schon super irgendwo

Jacko (unregistriert) 13. Januar 2015 - 8:28 #

is natürlich völlig unmöglich den dummen sprite von jingjongjang mit nem 0815 "helden" auszutauschen.. lieber das ganze "spiel" einstampfen... so ein schwachsinn

jqy01 15 Kenner - 3275 - 13. Januar 2015 - 9:57 #

Es ist doch schön, wenn die Welt von einem weiteren 08/15-Schrottspiel verschont geblieben ist.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 13. Januar 2015 - 10:50 #

Sehe ich auch so. Was für ein Schrott.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32414 - 13. Januar 2015 - 10:07 #

Interessant.
Aber muss sagen, klingt wirklich nach PR

GG-Anonymous (unregistriert) 13. Januar 2015 - 11:43 #

Schade drum.

Broforce war doch auch ganz nett :)

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28283 - 13. Januar 2015 - 12:14 #

Manchmal schon praktisch, solche Hacker.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. Januar 2015 - 14:43 #

Kim Jong scheint ja wieder vermehrt im Gespräch zu sein. Der Film The Interview ist übrigens super lustig, für die Leute die noch gezögert haben ^^ Da spielt er zwar einen instabilen aber super lässigen Diktator mit fetten Sportwagen und nem Panzer in der Garage ^^

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32414 - 13. Januar 2015 - 14:51 #

Und Faible für seltsame Sachen!
Ja, ein super Streifen muss ich sagen, würde meiner Meinung nach auch spitze ohne den "Bezug zur Realität" funktionieren!

volcatius (unregistriert) 13. Januar 2015 - 18:24 #

Aber ohne Emmentaler im Kühlschrank.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 13. Januar 2015 - 17:35 #

Sorry, aber nur deswegen einzuknicken ist erbärmlich! Kann nur hoffen, dass es weitere trifftige Gründe dafür gab...

Hacker (unregistriert) 13. Januar 2015 - 20:33 #

Das sieht glasklar nach der Arbeit von Kim Jong Un höchstpersönlich aus. Nur Kim Jong Un ist in der Lage, in so kurzer Zeit einen so gezielten Hackerangriff zu planen und durchzuführen!

Für das nächste Nord-Korea Projekt empfehle ich Chuck Norris als Anti-Hacker-Sicherheitschef! Dann herrscht sowas wie Waffengleichheit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Moneyhorse Games
Moneyhorse Games
Auf Eis gelegt
Link
0.0
AndroidiOSPC