Resident Evil HD: PC-Systemvoraussetzungen bekanntgegeben

PC
Bild von joker0222
joker0222 101636 EXP - 28 Endgamer,R10,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

11. Januar 2015 - 15:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Resident Evil ab 5,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
Resident Evil ab 38,23 € bei Amazon.de kaufen.

Für das HD-Remake des ersten Resident Evil wurden auf Steam die Systemvoraussetzungen bekanntgegeben. Demnach sollte euer Rechner mindestens über folgende Ausstattung verfügen:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 / Windows 8.1
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo 2,4 GHz, AMD Athlon X2 2,8 GHz oder besser
  • RAM: 2 GB
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX260, ATI Radeon HD 6790 oder besser
  • Auflösung: 1024x768 oder höher
  • DirectX Version 9.0c
  • Festplattenspeicher: 20 GB
Empfohlen für ein optimales Spielerlebnis werden dagegen folgende Spezifikationen:
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 / Windows 8.1
  • Prozessor: Intel Core 2 Quad 2,7 GHz, AMD Phenom II X4 3,0 GHz oder besser
  • RAM: 4 GB 
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 560, ATI Radeon HD 6950 oder besser
  • Auflösung: 1280x720 oder höher
  • DirectX: Version 9.0c
  • Festplattenspeicher: 20 GB

Zur Eingabe werden natürlich Maus und Tastatur unterstützt. Zudem der Xbox-360-Controller oder kompatible Xinput-basierte Gamepads. Notebook-Grafikkarten wurden von Capcom nicht getestet und könnten möglicherweise nicht oder nicht richtig mit dem Spiel funktionieren.

Bei Resident Evil HD handelt es sich um ein originalgetreues Remaster von Resident Evil. Es wird außer für den PC auch für PS3, PS4, Xbox 360 und die Xbox One vertrieben. Die Neuauflage des Horror-Survivalspiels erscheint ausschließlich in digitaler Form und wird auf allen Plattformen 19,99 Euro kosten.

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1909 - 11. Januar 2015 - 16:25 #

Reicht meine R9 270 X also? Sorry, bin ein N00b wenn es um sowas geht.^^

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 11. Januar 2015 - 17:03 #

Ja, liegt über der empfohlenen Graka.
(Ausser natürlich du willst jetzt 4k gaming betreiben oder so, da kriegt dir Karte halt echt Schnappatmung, selbst bei dem Spiel.)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1909 - 11. Januar 2015 - 18:15 #

Ah, danke. Ich spiele in 1080p, müsste dann also hinhauen. :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 11. Januar 2015 - 16:27 #

Optimum 720p? Hihi Geil ^^.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104586 - 11. Januar 2015 - 17:23 #

Also sorry, aber wozu denn bitte diese Systemanforderungen? Is ja lächerlich. Wenn man sich beim programmieren nur etwas mehr Mühe gegeben hätte, würde es aufm iPad 1 laufen, also tsts....

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12589 - 11. Januar 2015 - 17:31 #

Ja, die genannten Anforderungen sind wie bei quasi allen diesen News ziemlich hanebüchen.

Optimal Radeon 6950!? ich glaube meine wesentlich langsamere 6770 schafft den Titel mit allen Settings am absoluten Maximalanschlag locker, wenn ich bisher so bei vergleichbaren Titeln schaue.

Es sei denn, das Spiel wurde extra verlangsamt um höhere Anforderungen zu haben ...

Trax 14 Komm-Experte - 2564 - 11. Januar 2015 - 17:42 #

Was heißt hier Notebook Grafikkarten werden nicht getestet?
Ok, dann fliegt es halt wieder von der Wunschliste...

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 11. Januar 2015 - 17:48 #

Das Problem bei Notebookgrafikkarten ist: Jeder Hersteller kocht da sein eigenes Süppchen. Du kannst grösstenteils nicht die Originaltreiber benutzen sondern musst die angepassten des Herstellers benutzen. Das alles durchzutesten kann halt zu viel QA Aufwand für ein Midprice Spiel sein.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 11. Januar 2015 - 18:17 #

"Du kannst grösstenteils nicht die Originaltreiber benutzen"

Das ist doch schon lange nicht mehr so, bei mir liefen jedenfalls die Treiber von NVIDIA schon seit Jahren auch problemlos auf dem Laptop. Trotzdem hast du Recht, dass jeder Hersteller insofern immer sein eigenes Süppchen kocht, als sie bei den Chips mal die Speicheranbindung mal die Taktfrequenz des Chips oder des Speichers beliebig anpassen und man deshalb die Geschwindigkeit schlecht einschätzen kann.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 11. Januar 2015 - 18:36 #

"Das ist doch schon lange nicht mehr so, bei mir liefen jedenfalls die Treiber von NVIDIA schon seit Jahren auch problemlos auf dem Laptop."
Ja manche Laptop Hersteller machen das inzwischen. 1. weil es für sie günstiger ist und 2. weil die Treiber inzwischen mit den Laptopspezifischen Erfordernissen besser umgehen. Das gilt aber nicht für alle. Die könnten dann halt höchstens schreiben "Wenn der Standardtreiber des GPU Herstellers benutzbar ist, wird das Spiel laufen." aber naja..... der Zielgruppe (wenig Technikaffine Leute) wird das genau garnix nutzen. :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12589 - 12. Januar 2015 - 12:05 #

Nicht manche, ist doch vom GPU Hersteller abhängig und nicht vom Notebook Hersteller. Die Grafiktreiber müssen halt die Mobile GPUs unterstützen und das tun die AMD und NVidia Treiber seit knapp drei bis vier Jahren durchgängig. Davor war es zugegeben eine ziemliche Katastrophe mit den extra Mobiltreibern.

Bei Intel sieht es ein wenig anders aus, nur sind deren Treiber für die HD x000 so oder so nur Minimalausstattung, da sich dort kaum was einstellen lässt und sie nur für ältere Spiele taugen.

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 11. Januar 2015 - 18:24 #

Ich spiele RE 6 immer noch auf einer R HD 4850 XD
Wüßte spontan nicht, was mit DX9 eine Radeon der 6. Generation nötig machen würde, zumal das RE-Remake nicht wesentlich besser ausschaut als das fürn Gamecube 2002 ;)

Max Schmerz (unregistriert) 11. Januar 2015 - 18:31 #

"Die Neuauflage des Horror-Survivalspiels erscheint ausschließlich in digitaler Form und wird auf allen Plattformen 19,99 Euro kosten."

Komisch, wieso hab ich dann eine Disc-Version für die PS3 vor mir liegen? ^^

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 11. Januar 2015 - 18:46 #

Weil Capcom zuerst immer was von DD only erzählt hat und dann eine asiatische Retail Version nachgeschoben hat. Der Preis ist aber irgendwie ziemlich abschreckend.

PatStone99 16 Übertalent - 4168 - 11. Januar 2015 - 21:46 #

Bei Green Man Gaming bekommst du es derzeit inklusive den Pre-Order-Boni für 16 Euro, wenn du den 20% Preisnachlass aktivierst.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 11. Januar 2015 - 23:23 #

Sorry ich bezog mich auf die Retail, die kostet irgendwas um die 60 oder 70 Euro.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21352 - 12. Januar 2015 - 8:23 #

Jup. Auch da geholt. Hab noch das alte 3DFX Original aber das Remake tu ich mir an. Wie es aussieht ist Resident Evil Zero das nächste HD Remake - erstmals dann für PC ;)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2541 - 11. Januar 2015 - 19:36 #

Habs für Gamecube und Wii schon 2 mal gekauft. Nochmal brauche ich es echt nicht.

Jadiger 16 Übertalent - 5397 - 13. Januar 2015 - 0:10 #

Remake ganz toll PS4 Version läuft schon mal in 30 Fps und bei jedem Bilder wechsel gehen die Fps runter frag mich warum. Ein so altes Spiel sollte doch ohne Probleme mit 60 Fps laufen die PC Version soll angeblich mit 60 Fps laufen, ob das so ist werden wir sehen.
http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2015-vs-resident-evil-on-ps4

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 13. Januar 2015 - 3:07 #

Sogar 23 fps sind laut Video drin. So nervig die ganze 30/60fps-900/1080p-Diskussion auch ist, das ist mager für so eine olle Kamelle (oder für die Nextgen ;-)).

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 13. Januar 2015 - 8:51 #

Dann kann man mal sehen.

Der GameCube ist technisch total unterschätzt :P.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 14. Januar 2015 - 14:20 #

Warum eigentlich nicht für WiiU? Dieses Remake basiert immerhin auf der GC/Wii-Version von Resident Evil.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL