Apple hebt Mindestpreis für günstigste Apps an

Bild von Old Lion
Old Lion 69006 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

9. Januar 2015 - 19:44 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit dem heutigen Tag hebt Elektronikriese Apple die Mindestpreise für kostenpflichtige Apps an. Alle Anwendungen, die die Entwickler nicht gratis im App Store anbieten, kosten ab sofort mindestens 0,99 Euro und sind somit zehn Cent teurer als bisher. Apps für bisher 1,79 Euro kosten nunmehr 1,99 Euro.

Geschuldet ist dieser Umstand dem niedrigen Eurokurs und einer aktuellen EU-Richtlinie, die besagt, dass die Mehrwertsteuer für digitale Produkte in dem Land abgeführt werden muss, in dem der Käufer seinen Wohnsitz hat. Für eine App, die im deutschen App Store gekauft wird, müssen also ab sofort auch die 19 Prozent Mehrwertsteuer abgeführt werden. Die Anpassungen wurden für die EU, Kanada und Norwegen vorgenommen. In Island sind die Preise dafür gesunken.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51063 - 9. Januar 2015 - 19:48 #

zum glück hab ich nix von Apple

Mädchen 16 Übertalent - P - 4611 - 9. Januar 2015 - 20:03 #

Die EU-Richtlinie gilt ja nicht nur für Apple. Amazon profitierte bisher auch steuerlich von dem Sitz in Luxemburg, die werden die Preise für E-Books etc. bestimmt auch noch anpassen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 20:04 #

Genau. Wenn sie weiterhin verdienen wollen, werden und sollten sie das wohl tun.

Lobo1980 15 Kenner - P - 3115 - 9. Januar 2015 - 21:07 #

Ganau, Amazon wird sicher die deutschsprachigen Ebooks, die unter der Buchpreisbinung fallen erhöhren *ironie*. Amazon kann hier gar keine Preise festlegen. Dafür haben sie einige Zeit die Preisdifferenz zwischen dem Steuersatz in Deutschland und den in Luxenburg zusätzlich als Gewinn einstreichen können

Zitat aus Wikipedia:
E-Books

Die Rechtslage bei den sogenannten E-Books blieb lange ungeklärt. Der Anwendungsbereich des Buchpreisbindungsgesetzes gilt auch für „Produkte, die Bücher, Musiknoten oder kartographische Produkte reproduzieren oder substituieren.” Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Verstöße gegen die Buchpreisbindung abmahnen kann, war ursprünglich der Auffassung, dass die Buchpreisbindung nicht für diese Publikationsform gelte. 2008 änderte der Verband seine Ansicht vollständig und begründet dies unter anderem mit der Angst vor der Erosion der Preisbindung insgesamt. Seit Januar 2009 setzt der Verband diese Auffassung auch durch, sodass die Buchpreisbindung faktisch auch für E-Books besteht.

Der Berlin Story Verlag unternahm mit dem Autor Klaus Behling Anfang 2012 das Experiment den Titel Der Letzte macht das Licht aus als E-Book herauszugeben und den Kunden die Vergütung in Geld- oder anderen Werten zu überlassen, da es keine Information zur Bestimmung von Preisen für E-Books gebe. Der Verlag wurde daraufhin von einem Preisbindungstreuhänder abgemahnt und aufgefordert einen Preis festzusetzen oder den Vertrieb einzustellen.

Mädchen 16 Übertalent - P - 4611 - 9. Januar 2015 - 21:21 #

Häschen, wo schrieb ich denn etwas über "deutschsprachige" E-Books? Mal davon abgesehen, dass es auch für die genügend Ausnahmen gibt ...
Es sollte ein Beispiel sein, ich hätte es auch generell bei dem allgemeinen "digitale Produkte" belassen können. Aber vielen Dank für das schöne Wikipedia-Zitat.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34678 - 9. Januar 2015 - 19:49 #

Das mit der Mehrwertsteuer verstehe ich, aber inwieweit soll der schwankende Eurokurs an der Preisänderung schuld sein? Das wird bei ZDNET auch nicht erklärt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 19:54 #

Der Euro schwächelt ggü. dem Dollar. Daher kommt weniger in die Kasse und die Preise müssen angehoben werden um den Verlust auszugleichen!

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34678 - 9. Januar 2015 - 19:55 #

Das ist mir schon klar, aber ich glaube nicht, dass sie bei steigendem Euro die Preise wieder mit der Begründung senken, dass der Dollar schwächelt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 19:57 #

Das glaube und weiß ich auch nicht!

.ja.ssjd (unregistriert) 9. Januar 2015 - 20:04 #

Sind die Strom- und Heizkosten und Bahn/Logistikpreise nach billigem Öl wieder entsprechend gefallen?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 20:05 #

siehe Antwort oben

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 20:21 #

Die Spritpreise liegen wieder auf dem Niveau von 2010

blobblond 19 Megatalent - 18366 - 9. Januar 2015 - 20:33 #

Naja das Bahn/Logistikpreise nicht fallen, liegt auch am bösen und gemeinen Personal, das so unverschämt ist trotz eines Arbeitsplatz noch Geld haben will!
/Sarkasmus

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21384 - 9. Januar 2015 - 20:26 #

Der Yen hingegen schwächelt noch mehr und hat in letzter Zeit 30% verloren, ohne das die Preise angepasst wurden... Der Hauptgrund scheint wohl eher die Richtlinie zu sein.

KavaScript (unregistriert) 9. Januar 2015 - 19:56 #

Als die Teuerung zu Jahresbeginn eingeführt wurde kam dazu nichts in den Nachrichten, im Radio wurde dafür halbstündlich penetrant widerholt das man bei Apple innerhalb von 2 Wochen Apps, Musik und Filme zurück geben könne und das Geld zurück bekommt.

Bin mir nicht sicher ob ich das jetzt in normale Verblödungsmedien oder Nebelkerzenwerfer einordnen soll.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6122 - 9. Januar 2015 - 20:34 #

Zwei Gründe:

1. Eine simple Preiserhöhung ist für die meisten Medien uninteressant.
2. Die Preiserhöhung ist erst jetzt aktuell.

. 21 Motivator - 27826 - 9. Januar 2015 - 20:22 #

Gerade heute gelesen, dass im App Store im Jahr 2014 15 Milliarden Umsatz gemacht wurde und in der ersten Januar Woche schon wieder 500 Mio. Der AppStore ist schon eine Cash Cow für Apple.

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 20:27 #

und wer hat's erfuunden? :)

. 21 Motivator - 27826 - 9. Januar 2015 - 20:54 #

Keine Ahnung. Wir waren es diesmal nicht. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15771 - 9. Januar 2015 - 21:39 #

Bei allem, was man Apple vorwerfen kann - das Prinzip des AppStore ist zwar nicht unbedingt ihre Erfindung, aber sie haben das mit dem eigenen Ökosystem definitiv perfektioniert und mit wirklichen Micropayments einen Markt erschlossen, der nur drauf gewartet hat.

Toxe 21 Motivator - P - 29599 - 9. Januar 2015 - 20:23 #

Mir egal, ich kaufe zu selten Apps als daß ich davon nun was merken würde.

Kosteten die Apps vor ein paar Jahren nicht auch 0,99 und 1,98 und dann hat Apple sie billiger gemacht? Dann wären sie ja nun wieder auf dem alten Stand.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21384 - 9. Januar 2015 - 20:27 #

Nein, Preise waren früher 0,79

Toxe 21 Motivator - P - 29599 - 9. Januar 2015 - 20:47 #

Achso? Okay vielleicht hatte ich das auch falsch in Erinnerung aber ich dachte, die waren mal teurer und wurden dann billiger.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 9. Januar 2015 - 23:25 #

Ich hatte allerdings auch im Kopf, dass sie schon seit Jahren 0,99€ kosten. Hmmmm...

Edit: Ah, ich glaube das war bei Musiktiteln so, die vorher für 0,79€ zu kaufen waren und dann auf 0,99€ angehoben wurden.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 9. Januar 2015 - 20:36 #

Mein Handy hat gar keine Apps :-)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 20:37 #

Das läuft ja auch noch mit kreditkartengroßen Sim-Karten!

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 20:43 #

das ist noch so ein Koffer dran?

blobblond 19 Megatalent - 18366 - 9. Januar 2015 - 20:45 #

Oder er hat dieses schon: http://tinyurl.com/ms4smp5

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 20:49 #

Nee, das meinte Old Lion -
ich dachte an so etwas: http://flickfeast.co.uk/wp-content/uploads/2013/12/lethalweapon3552-300x168.jpg

Solstheim (unregistriert) 9. Januar 2015 - 22:31 #

Apps sind ja auch was für Smartphones ;-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 9. Januar 2015 - 22:44 #

Ach, ist das wieder so ein neumodischer Kram?

Solstheim (unregistriert) 9. Januar 2015 - 22:51 #

Hamse mal im Fernsehen gesagt daß man zwischen Handy und Smarthpone unterscheiden muss und das Fernsehen lügt doch nie!

blobblond 19 Megatalent - 18366 - 9. Januar 2015 - 20:40 #

Wer sich ein iPhone/iPad leisten kann, kann sich die 10% Preissteigerung auch leisten.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20893 - 9. Januar 2015 - 22:49 #

Was für ein nerviger Quark.

Wer sich ein Auto leisten kann, (Benzin)...
Wer sich ein Haus leisten kann, (Gas, Strom)...
Wer sich eine Freundin leiten kann, (Ferrari, Haus, Kinder, Weltreise)...

Sklor 11 Forenversteher - 727 - 9. Januar 2015 - 20:53 #

Bei Apps stört es mich weniger, aber den iKiosk kann ich nun löschen.
Da lagen die Preise ja schon vorher knapp über dem Kioskpreis, aber jetzt noch deutlicher. Dass es für den Bereich noch immer kein gesondertes Preismodell gibt... bei Android klappt es doch auch.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 9. Januar 2015 - 21:02 #

Ich musste heute entsetzt feststellen, dass mein Friseur auch um knapp 17% teurer wurde. Statt 6 Euro kostet mein Haarschnitt nun 7 Euro. :-( Meine jährliche Gehaltserhöhung liegt nur bei 2,5%. :-(:-(

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 9. Januar 2015 - 21:06 #

Ist der Bonus da schon drin?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 9. Januar 2015 - 21:49 #

Leider nein. :-(

blobblond 19 Megatalent - 18366 - 9. Januar 2015 - 21:46 #

Du verdienst nur 39€?;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 9. Januar 2015 - 21:47 #

Ja, pro Stunde. ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 21:44 #

Mindestlohn sei Dank

. 21 Motivator - 27826 - 9. Januar 2015 - 21:57 #

Ein Haarschnitt für 7 Euro und da jammert er. Diese Deutschen tz. :-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10507 - 9. Januar 2015 - 22:01 #

pro Minute :p

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 9. Januar 2015 - 23:28 #

Ich war mal beruflich mit einem Dänen in Holland. Er hat sich über den billigen Haarschnitt für 35 Euro gefreut, weil er zu Hause über 50 zahlt. Ich habe dankend abgelehnt und bin noch ne Woche länger mit schlechtem Haarschnitt rumgelaufen. ;-)

Solstheim (unregistriert) 9. Januar 2015 - 22:30 #

Was ist ein Frisör? :-)
Die Jugend mit ihrem neumodischem Zeugs...
(sich die Haare beim schreiben von der Tastatur wischen)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24138 - 9. Januar 2015 - 22:50 #

Geh mal zu so einem, dann klappt das mit dem Schreiben auch wieder besser :P

Solstheim (unregistriert) 9. Januar 2015 - 22:54 #

Bin mal nach vier Jahren zu einem gegangen.
Hat mir nicht so gefallen!
Ist jetzt aber auch schon wieder eine Weile her...

Man muss ja nicht alles mitmachen im Leben! :-D

zuendy 14 Komm-Experte - 2261 - 9. Januar 2015 - 23:43 #

Einmal pro Jahr Spitzen verschneiden ist schon okay.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 9. Januar 2015 - 23:24 #

Nun, immerhin hat der Friseur mit jedem Mal weniger zu schneiden. ;-)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20893 - 9. Januar 2015 - 22:52 #

Die Rittersport Haselnuss ist am Süßigkeitenautomaten in der Firma von 0,75 Euro auf 0,95 Euro verteuert worden. Im Zuge dessen wurde das Preisschild entfernt, damit es keinem auffällt. Da macht selbst das Sündigen keinen Spaß mehr.

Solstheim (unregistriert) 9. Januar 2015 - 23:10 #

Lohnt sich nicht im Geschäft was von der süßen Oase zu kaufen!
Die zocken einen nur ab.
Ist bei uns genauso.
Geh lieber zu Aldi und kaufe einen Vorrat für die Schublade.
Ist biller und man hat mehr davon.

Maddino 16 Übertalent - P - 5253 - 10. Januar 2015 - 0:32 #

Wenn ich mich nicht täusche, wurde die gesamte Preisspanne angehoben, nicht nur die niedrigpreisigen Apps.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 10. Januar 2015 - 0:46 #

Behauptet doch niemand. Die News handelt von einem erhöhten MINDESTpreis. Billiger als in der News genannt geht also nicht mehr.

Maddino 16 Übertalent - P - 5253 - 10. Januar 2015 - 14:54 #

Dann kriege ich irgendwie die Überschrift in den falschen Hals ...Mindestpreis für günstigste Apps... verstehe ich das nur falsch?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 10. Januar 2015 - 14:58 #

Scheint so ;-)
Wenn bisher die billigsten Apps 0,79 gekostet haben, dann kosten die eben jetzt 0,99 - drunter gibt es eben nichts mehr.

Maddino 16 Übertalent - P - 5253 - 10. Januar 2015 - 15:25 #

Das ist mir schon klar. Es gilt aber ja auch für Apps, die z.B. bislang 99,99 EUR gekostet haben. Diese kosten jetzt 119,99 EUR. Quelle z.B. hier: http://www.chip.de/news/Apps-bei-Apple-werden-teurer-Das-sind-die-neuen-App-Preise_75453161.html

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21384 - 11. Januar 2015 - 1:58 #

Da hat der Anbieter aber die Wahl runterzugehen (auf eigene Kosten), die Möglichkeit besteht in der niedrigsten Stufe nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34136 - 11. Januar 2015 - 5:22 #

Das verstehst du dann falsch. Der Mindestpreis für kostenpflichtige Apps wird angehoben. Das schließt nicht aus, dass teurere Apps auch teurer werden, die können allerdings auch billiger werden. Aber der Mindestpreis ist eben jetzt höher als zuvor.

matthias 13 Koop-Gamer - 1357 - 10. Januar 2015 - 17:55 #

selbiges hat blizzard bei heroes of the storm diese woche durchgezogen. auch mit der begründung des eurowertes.
hat zwar nix direkt damit zu tun, aber ich finds zum kotzen wie in medien über russlands währungsverfall gefeiert wird und völlig unbemerkt der euro gleich mit runter geht. als die iphones aus russischen shops preislich umgestalltet wurden, konnte man das und die schadenfreude auf jeder nachrichtenseite lesen, von bild bis tagesschau. wenn apple gleich den ganzen store in europa anpasst find ich das auf einer gamingseite...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit