Baldur's Gate: Entwicklung eines neuen Spiels bestätigt

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142716 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

9. Januar 2015 - 12:06 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Baldur's Gate ab 9,90 € bei Amazon.de kaufen.

Der Screenshot stammt aus Baldur's Gate 2 Enhanced Edition.

Sowohl das im Jahr 1998 veröffentlichte Baldur's Gate als auch das zwei Jahre später erschienene Baldur's Gate 2 - Schatten von Amn erhielt seinerzeit von der Fachpresse und den Spielern hervorragende Bewertungen, was zum Beispiel auch durch den GG-Userdurchschnitt von 8.5 beziehungsweise 8.9 deutlich wird. Die im November 2012 herausgegebene Baldur's Gate Enhanced Edition (GG-Test: 7.0) und die ein Jahr später folgende Baldur's Gate 2 Enhanced Edition (GG-Test: 7.0) konnten an diesen Erfolg nicht ganz anknüpfen, stellen aber dennoch gute Rollenspiele dar.

Zwar war bekannt, dass das Unternehmen Beamdog – verantwortlich für die erweiterten Ausgaben der beiden genannten Titel – an einem Projekt mit der Bezeichnung Adventure Y arbeitet, viele Details dazu wurden bislang jedoch nicht preisgegeben. Kürzlich wurde nun offiziell bestätigt, dass es sich bei diesem Vorhaben um die Entwicklung eines neuen Baldur's-Gate-Spiels handelt, mit dem die Lücke zwischen den beiden Enhanced-Editionen geschlossen werden soll. Als technische Basis wird abermals die Infinity Engine verwendet.

Auf weitere Details müsst ihr allerdings noch etwas länger warten: Den Angaben im Beamdog-Blog zufolge sollen Informationen zum Inhalt und Veröffentlichungszeitraum im späten Frühling bekanntgegeben werden. Darüber hinaus heißt es sinngemäß, dass das Projekt „etwas Größeres darstelle, als alles was wir jemals zuvor gemacht haben“.

Auch ein weiteres zukünftiges Unterfangen namens Project: Beartrap wird von Beamdog kurz angerissen. Umgesetzt werden soll dieses nach Adventure Y, zudem „könnte es Haie enthalten“, wie es recht nebulös weiter heißt. Nähere Angaben dazu sollen Mitte dieses Jahres folgen. Hinsichtlich eines eventuellen Baldur's Gate 3 wird des Weiteren aufgeführt, dass man mit der Aussage, zu keinem Zeitpunkt darüber nachzudenken, lügen würde. In Arbeit sei diesbezüglich derzeit jedoch nichts – was nicht bedeutet, dass sich die Möglichkeit irgendwann vielleicht doch ergibt, so Beamdog abschließend.

Lacerator 16 Übertalent - 4417 - 9. Januar 2015 - 3:32 #

Haben die außer der EEs zu BG1, BG2 und IWD1 eigentlich irgendwas vorzuweisen? Und wo genau ist da eine Lücke zwischen den beiden BG-Teilen?

Name (unregistriert) 10. Januar 2015 - 0:03 #

Die führende Beteiligung an der Entwicklung von BG1&2 ohne EE? Die Programmierung der Infinity-Engine? Produzent von Neverwinter Nights?

Lacerator 16 Übertalent - 4417 - 13. Januar 2015 - 10:55 #

Das aber definitiv nicht als "Beamdog".

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2015 - 16:53 #

Spiele die Spiele einfach mal! Sind echt gut!

Lacerator 16 Übertalent - 4417 - 13. Januar 2015 - 11:00 #

Das mag schon sein und das werde ich auch noch tun, aber bei den EEs handelt es sich ja zunächst erstmal nur um Überarbeitungen bereits vorhandener Spiele. Das qualifiziert die ja noch nicht gleich dazu, etwas ganz Neues erschaffen zu können. Egal wer da jetzt auch immer zu Beamdog dazu gehört.

Gisli 14 Komm-Experte - 2183 - 9. Januar 2015 - 4:08 #

Selbst wenn Baldur's Gate 3 in Arbeit wäre, würde sich offen gestanden hinsichtlich Beamdog meine Vorfreude in Grenzen halten.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 9. Januar 2015 - 18:31 #

Sehe ich genauso. Habe zwar keine der Enhanced Editions gespielt, bezweifle aber, dass der Entwickler in der Lage wäre, ein Projekt dieser Größenordnung zu stemmen, geschweige denn, ein Spiel zu produzieren, dass den beiden Vorgängern gerecht wird.

Name (unregistriert) 10. Januar 2015 - 0:04 #

Bezeichnenderweise ist bei Beamdog auch hauptsächlich die alte Techabteilung von BioWare gelandet, weniger die Autorentruppe.

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2015 - 16:52 #

"Habe zwar keine der Enhanced Editions gespielt,"

HAHAHAHAHAHA.

Lacerator 16 Übertalent - 4417 - 13. Januar 2015 - 11:05 #

Aber vielleicht hat er ja die Originale gespielt? Beamdog hat in dieser Form nun mal noch nichts Eigenes erschaffen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 9. Januar 2015 - 10:25 #

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Verwendung der Infinity Engine wichtiger ist als eine schlüssige Verortung der Story.
Das allerwichtigste aber wäre die Verwendung der D&D-Regeln. Deren Nachvollziehbarkeit hat den Reiz doch erst ausgemacht.
Ich gehe davon aus, dass diese Lizenz immer noch bei Atari liegt, oder?

Angesichts der "Konkurrenz" durch Pillars of Eternity ist es für Beamdog jedoch nicht ganz so leicht wie noch vor 3 Jahren. Was bisher von Pillars zu sehen ist, könnte neue Standards für 2D-Rollenspiele setzen.

Trotzdem wünsche ich Beamdog gutes Gelingen, denn wer würde schon auf eine Art BG verzichten wollen, wenn es gut gemacht wäre?

Name (unregistriert) 10. Januar 2015 - 0:15 #

Ich. Hauptsächlich, weil ich nicht glaube, dass Beamdog es gut machen würde, wenn sie Bezug auf Baldur's Gate nehmen. Die Geschichte um das Bhaalskind ist fertig erzählt. Außerdem hat sich der D&D-Kosmos seitdem schon dreimal weitergedreht, Bhaal lebt wieder. Wenn die jetzt wieder anfangen, an olle Kamellen anzuknüpfen, kann da nichts bei rumkommen.

Derzeit gibt es keinen D&D-Lizenzhalter. Alle Rechte liegen wieder bei Hasbro/Wizards.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 10. Januar 2015 - 1:10 #

Wie gesagt, mir ist die Story eher egal. Das Regelwerk war der Schlüssel zum Erfolg, zumindest bei mir. Und das, obwohl ich vorher keinen Plan von D&D hatte. Erst nach und nach, so beim Spielen, ist mir aufgefallen, wie ausgeklügelt und stimmig das alles war.
Von mir aus kann es auch in meinem Nachbargarten spielen, solange es gut gemacht ist. Tja, und ob Beamdog das hinkriegt, ist wieder was anderes, aber vergiß nicht, dass es u.U. schwerer sein kann, ein altes Spiel zm Laufen zu bringen, als komplett von vorne anzufangen, ohne einen 10 Jahre alten Kessel flicken zu müssen.

Name (unregistriert) 10. Januar 2015 - 22:08 #

Das Regelwerk von BG gibt es nicht mehr. Das war AD&D 2nd Edition, jetzt sind wir bei D&D 5, mit ganz anderem Ansatz. Ein neues Spiel mit altem Regelwerk wäre das erste Mal in der Lizenzgeschichte. Und zum Regelwerk gehört eben auch der Hintergrund.

Ausgeklügelt fand ich AD&D übrigens auch nicht übermäßig. Zuviele unterschiedliche Würfel, zuviel Glücksspiel, seltsame ETW0-Konstruktionen. d20 und D&D 3.5 war schon ein deutlicher Fortschritt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 11. Januar 2015 - 0:49 #

Ist doch egal, welche Edition. Hauptsache D&D. Wenn die jetzt irgendwas eigenes meinen efinden zu müssen, sehe ich keinen Grund, mir das zu kaufen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36552 - 9. Januar 2015 - 7:41 #

Baldurs Gate oder nicht, ist mir egal. Der Star war für mich immer der Entwickler dahinter. Die hätten einfach aus allen Welten und Regeln was gutes gezaubert (und das machen sie noch heute). Daher halte ich von der Nachricht erst einmal gar nichts.

Alemei (unregistriert) 9. Januar 2015 - 13:16 #

Ganz ehrlich, gerade Bioware traue ich diesen Titel nicht zu!
Den vom Alten Bioware ala BG1&2 ist nicht mehr viel übrig geblieben!
Und kommt mir nicht mit Dragon Age 3, das hat rein Spielerisch so gut wie nichts mit den Baldurs Gate (PC)Titeln gemeinsam und von der Story wollen wir erst gar nicht reden...

Wen ich ein RPG auf der Konsole Spielen will, ist man mit Bioware sicher gut beraten, aber ganz sicher nicht im sinne eines BG2!
Mit Dragon Age Origins wurde ich noch Positiv überrascht, aber das hat sich mit den Nachfolgern wieder schnell gelegt.

Jadiger 16 Übertalent - 5332 - 11. Januar 2015 - 19:12 #

Ja Bioware hat seit Dragon Age Orgins sehr Nachgelassen und richtige Rollenspiele sind was anderes als Mass Effekt. Die ME Teile fand ich nie sonderlich überragend sie waren gut, das Universum die Charaktere aber das Kampfsystem ist durchschnittlich.
Bioware hat sehr viel verlernt, was bringt einem ein tolles Gebiet wie in DA I wenn man so gut wie nur 0815 Quest macht. Die Hauptstory im Spiel ist eigentlich recht kurz und das Kampfsystem fragt man sich haben die alle verlernt was sie mal konnten. Die Taktische Pause klebt die Kamera am Boden, alles ist sehr umständlich und dauert ewig in der Ausführung ohne den Kamera Mod macht das absolut keinen Spaß so. Aber zum Glück braucht man den eigentlich nicht wenn man Vivviene hat mit dem Knight Enchanter Skillbaum, leicht op der Char würde ich behaupten.

Findet irgend wer den Taktikmodus in Da I so gut wie er ist? Die haben so ein Kampfsystem duzend mal gemacht und jetzt vergessen sie wie es funktioniert, das die Kamera nicht so nah am Boden kleben sollte das fällt doch sofort auf als Beispiel. Maussteuerung scheint ein Fremdwort geworden zu sein, aber die Menüs haben sie angepasst, an die Tastatur nur die Steuerung ist genauso umständlich wie mit einem Gamepad. Wenn man schon die Menüs macht warum macht man dann das ganze nicht komplett.
Bioware ist weit weg von dem was sie damals zustande gebracht haben leider.

Karlos (unregistriert) 9. Januar 2015 - 8:09 #

Die Beamdog Neuveröffentlichungen von den D&D Spielen sind absolut klasse geworden, nie hat BG1 und 2 besser ausgesehen, liesen sich besser bedienen und waren auch niemals so Bugfrei und stabil.

Ob das allerdings reicht ein neues Spiel zu entwickeln welches sich an den Vorgängern messen lässt kann wohl keiner sagen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36552 - 9. Januar 2015 - 8:17 #

Sorry musste gerade lachen bei Bugfrei. Ich sage z. B. Sarevok Bug. Der Klassiker ist z. B. wieder drin, obwohl er damals gepatcht wurde. Oder beim verbessern der Gegenstände kann man den NPC mit der neuen Schattenrüstung verbuggen, so dass er nicht mehr mit einem spricht..

Bugs gibt's mehr als genug..

Karlos (unregistriert) 9. Januar 2015 - 10:19 #

...und trotzdem lief es noch nie fehlerfreier.

deine Bugs, kenne ich nicht und wüßte nun auch nicht was du meinst, ich konnte mit allem zipp und zapp an Nebenschauplätzen und Quests BG1 enh.ed. zumindest schon durchspielen, für den 2. Teil brauch ich wohl noch 2 Monate... .

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2015 - 16:57 #

Du kennst offenbar nur alte/erste Versionen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21228 - 9. Januar 2015 - 8:18 #

http://store.steampowered.com/search/?developer=Beamdog
Icewind Dale EE haben die auch gemacht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 231500 - 9. Januar 2015 - 9:18 #

Als Fan der beiden Baldur`s Gate RPG`s wird das neue Projekt von mir verfolgt werden, Interesse ist vorhanden.Ich hoffe baldigst auf mehr Details zum Spiel. ;)

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 9. Januar 2015 - 9:29 #

Abwarten und Tee trinken. Kann von ganz gut, bis grottig alles bei rauskommen.

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 9. Januar 2015 - 10:20 #

Ich bin seeehr gespannt. Die Enhanced Editions meiner Lieblingsspiele waren bislang ganz solide. Aber jetzt wird sich zeigen, wie gut die Jungs darin sind, was komplett neues zu schaffen. Es wäre ja absolut traumhaft, wenn die mit der Infinity Engine weitermachen würden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37545 - 9. Januar 2015 - 10:40 #

"Könnte Haie enthalten" ist ja mal eine großartige Aussage. Klingt wie ein Allergikerhinweis. :D

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35138 - 9. Januar 2015 - 10:55 #

Eventuell eine Versoftung des alten Batman-Films? :-)

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 9. Januar 2015 - 10:47 #

Oha! Einerseits wäre das natürlich großartig. Andererseits kann ich nur hoffen, dass der mir unbekannte Entwickler der Sache gewachsen ist. Es wäre der Serie wirklich zu gönnen, mit einem Paukenschlag zurück zu kommen. Dass es immer noch ein paar Leute gibt, die solche Spiele mögen, haben Pillars of Eternity und Torment auf Kickstarter ja bewiesen.
Allerdings ist sind das natürlich große Fußstapfen. Vielleicht hätte die Lizenz am besten an Obsidian gegeben werden sollen, die ja im Moment ohnehin ein Baldurs Gate 3 entwickeln und darüber hinaus ein paar echte Experten mit langer Erfahrung in ihren Reihen haben.
Ich bin gespannt, was daraus wird.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 9. Januar 2015 - 12:33 #

Vor 10 Jahren hätte ich mich über diese Meldung wahnsinnig gefreut.
Jetzt gerade lässt mich das aber total kalt. Denn das sind ja nicht wirklich die Baldur's Gate Entwickler, die hier ans Werk gehen. Von denen würde man wahrscheinlich selbst beim heutigen Bioware nicht mal mehr die Hälfte zusammen kriegen. Zu glauben, dass Beamdog ein Spiel gleicher Güteklasse hinkriegt, ist etwa so, als würde man einen Restaurator eine neue sixtinische Kapelle zutrauen, bloß weil er mal die Werke der Altmeister wiederhergestellt hat und an ein paar weggebröckelten Stellen um seine Imitation erweitert hat.
Können die das wirklich? Ich habe Zweifel.
Haben die das nötige Budget? Fraglich.
Macht es Sinn in die eigentlich sehr kleine Lücke zwischen BG1+2 ein ganzes Spiel reinquetschen zu wollen? Sehr streitbar.

Vor 10 Jahren wäre ich da noch optimistischer geworden. Zu der Zeit habe ich mich aber auch noch über die kleinen Studios gefreut, die mit glaubhaftem Enthusiasmus in die Entwicklung eines neuen Jagged Alliance und Master of Orion gegangen sind. Trotz in meiner Unterstellung wirklich guten Willens ist da nichts bei rausgekommen, was den Originalen auch nur nahe kommt. Hier sehe ich das nicht anders.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 345078 - 9. Januar 2015 - 12:35 #

Ich finde deinen Post erstaunlich nahe an einem Gehirnzellen-Dump meiner Wenigkeit. Eher mal keine Erwartungen haben und vielleicht positiv überrascht werden: Ein kleines, aber feines Spiel mit starken Charakteren und ausgefeilter Story passt da schon dazwischen. Wenn sie allerdings ein Epos wie BG2 vor Augen haben, wird das scheitern, möchte ich behaupten.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 9. Januar 2015 - 13:28 #

Eigentlich war "Abenteuer Y" als DLC geplant und ist dann zu AddOn Größe gewachsen. Ich rechne vom Umgang her mit einem Abenteuer wie "Dulargs Tower", also so rund 10 - 15 Stunden um das Ende von BG1 etwas runder zu machen, mehr nicht.

Ich empfand die Quests und Begleiter die Beamdog gemacht hat als wirklich nett, nur waren deren Maps nicht wirklich hübsch. Ich hoffe das die da noch ein paar Schippen drauf legen. Ich traue Ihnen auf jeden Fall ein gutes "Zwischen Addon" zu.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1336 - 9. Januar 2015 - 17:19 #

hm, also wenn man es von DER seite betrachtet klingt es schon wieder um einiges besser
ein kleines neues addon für eines der besten spiele aller zeiten zu angemessenem preis? warum nicht :)
aber etwas zu ambitioniertes traue ich ihnen auch nicht zu, wenn auch, das muss man schon sagen, bei Beamdog durchaus einige der alten interplay/bioware leute arbeiten die damals an infinity engine spielen gewerkelt haben, soweit ich weis

Name (unregistriert) 10. Januar 2015 - 0:27 #

Es kam der Zeitpunkt, da waren auch die neuen Erweiterungen zu Siedler von Catan und Caracassonne nicht mehr interessant. Irgendwann ist der Drops einfach gelutscht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12750 - 9. Januar 2015 - 12:45 #

Naja Ein paar vom alten Bioware sind ja bei Beamdog, bzw wurde von Ex Bioware Leuten gegründet.
Allen voran Trent Oster (Mitgründer von Bioware) und Herr Tofer der schon Shatered Steel verantwortlich war.

Bei Bioware sind mittlerweile wohl genauso viel Leute welche vom Anfang an dabei sind wie bei Beamdog xD
Skepsis über Sinn und Zweck des ganzen habe ich allerdings auch.

vicbrother (unregistriert) 9. Januar 2015 - 13:54 #

Jagged Alliance, Master of Orion, Master of Magic - es ist erstaunlich, dass trotz vorhandener Vorbilder diese Spiele von der Qualität nicht mehr eingeholt werden. Liegt es an den Erwartungen der Spieler oder an den schlechten Analysen des alten Gamedesigns und Gameplays seitens der Entwickler?

Nagrach 14 Komm-Experte - 2288 - 9. Januar 2015 - 17:25 #

Das liegt an den Illuminaten.

vicbrother (unregistriert) 9. Januar 2015 - 19:39 #

Eher an den Simulationsfans die die Spiele überfrachten und der gestiegenen Auflösung, die heute wohl gefüllt sein mag. Ach, wie schlicht waren die damaligen Menüs, die man damals auch noch lesen konnte ;)

Hyperlord 15 Kenner - P - 3763 - 9. Januar 2015 - 14:32 #

Fett! Und ich dachte schon, ich habe graue Haare bis ich wieder so ein Goldstück spielen darf!
Bis dahin bin ich dann bestimmt eh mit Pillars of Eternity beschäftigt :)

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 9. Januar 2015 - 14:38 #

Da gibt es noch mehr. Schau mal im "rpgcodex.net" Forum da wirst du was RPG´s absteis des Mainstreams angeht gut informiert. Auch wenn die Leute dort schon etwas schräg sind :D

Hyperlord 15 Kenner - P - 3763 - 9. Januar 2015 - 15:03 #

Oh nice, Danke!

Kirkegard 19 Megatalent - 15796 - 9. Januar 2015 - 14:38 #

Hmm, vor einiger Zeit hätte ich noch bei solch einer Meldung den Schampus knallen lassen. Irgendwie lässt mich das gerade mehr kalt ;-)
Also ein klares abwarten. Ich glaube nicht an einen würdigen Nachfolger.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 9. Januar 2015 - 14:39 #

Es wird ja auch keine Nachfolger, sondern nur eine übergangs Geschichte zwischen BG1 und BG2.

Kirkegard 19 Megatalent - 15796 - 9. Januar 2015 - 14:45 #

Das ändert nichts wirklich.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35138 - 9. Januar 2015 - 15:13 #

Dann nenn' es eben Pre-Sequel.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 12. Januar 2015 - 13:04 #

Wenn dann bitte richtig Interquel ^^

Kirkegard 19 Megatalent - 15796 - 13. Januar 2015 - 10:49 #

Klingt nach einem Hipstermineralwasser ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 9. Januar 2015 - 15:16 #

Wer nicht solange warten möchte und BG 1 und 2 bereits durch hat sollte es mal mit Divinity Origin Sin probieren. Ein würdiger Baldurs Gate Nachfolger.

3 Nachteile hat der Spaß allerdings:

- Kein D&D Regelsystem
- Keine Umfangreichen Texte, sondern eher wie bei Mass Effect Gut/böse/Neutral verding.
- eine etwas harmlosere Story, keine Erwachsenenrelevanten Themen

vicbrother (unregistriert) 9. Januar 2015 - 19:41 #

Du hast da einen wesentlichen Schreibfehler:
"- Kein D&D Regelsystem" sollte wohl "+ Kein D&D-Regelsystem" heissen ;) Das ist ein Vorteil, kein Nachteil ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 10. Januar 2015 - 2:52 #

Ich denke es kommt rüber was ich damit sagen wollte ^^

volcatius (unregistriert) 9. Januar 2015 - 16:32 #

Beamdog soll diesen perfekten Klassiker einfach in Frieden ruhen lassen.
Dass sie wenig Talent haben, zeigte sich bei den EEs der ersten Teile. Schwache Charaktere und Dialoge, unzählige neue Bugs und Mumpitz wie die Arena.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11633 - 9. Januar 2015 - 16:36 #

Oh ja, Arenen sind echt der größte Kappes, den man sich für ein Spiel je einfallen lassen hat. Ich meine jetzt abseits von Sportspielen. ;D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36210 - 9. Januar 2015 - 16:38 #

Ja, ich kann auch nicht verstehen, was an Arena- oder Horden-Spielmodi toll sein soll. Mir macht es keinen Spaß, in nem Level rumzustehen und Gegnerwellen abzuwehren.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 100252 - 9. Januar 2015 - 19:43 #

Ich kapier nich so ganz was fürn Spiel denn das werden soll...

Elton1977 19 Megatalent - P - 15436 - 10. Januar 2015 - 9:19 #

Bei diesem Entwickler werde ich meinen Fokus lieber auf andere Projekte schweifen lassen.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 10. Januar 2015 - 10:52 #

Baldurs Gate 3 mit DnD5 Regelwerk würde ich mir wünschen, aber eher von Obsidian als von Beamdog... zwecks besserer Charaktere und Story.

Jadiger 16 Übertalent - 5332 - 11. Januar 2015 - 19:24 #

Bin gespannt was dabei raus kommt sicherlich kein BG2, vieleicht aber ein gutes RPG im Sinne der alten Bg Spiele. Mir hat Divinty Orginal Sin mehr Spaß gemacht als alles andere was diese Jahr gekommen ist. Mein Spiel des Jahres ganz klar, ich dachte zuerst als ich die Alpha gespielt habe das wird nichts wird bestimmt total verbugt auf den Markt geschmissen. So kann man sich täuschen in einer Alpha und er Umfang hat mich echt überrascht und die Lösungswege vor allem.
Warum macht keiner der großen Studios so ein Spiel mit moderner Technik und richtig Geld dahinter? Inzwischen müste doch klar sein das solche Spiele sie gar nicht mal so schlecht verkaufen. So ein System mit High Grafik könnte bestimmt einiges erreichen, leider gehen große Firmen immer lieber auf Nummer sicher.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 12. Januar 2015 - 13:10 #

Ach warum man alte Marken nie mal ruhen lassen kann.

Da es ja in der Welt der vergessenen Reiche spielt, hätte man da ja auch ruhig unbeschwert eine neue Marke einführen können. So tut man sich bei sowas doch nie einen Gefallen.

Auch wenn ich mal sage, dass mich diese Art von RPGs immer recht kalt gelassen haben. Neverwinter Nights war das einzige RPG was ich je durchgespielt habe... und das zog sich irgendwie am Ende total :D.

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2015 - 16:59 #

Overhaul hat halt nur, durch Atari, die Rechte an BG.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)