Ghost in the Shell: Realverfilmung mit Scarlett Johansson

Bild von xan
xan 2958 EXP - 15 Kenner,R6,S1
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

9. Januar 2015 - 6:54 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Ghost in the Shell - Stand Alone Complex (2005) ab 38,50 € bei Amazon.de kaufen.

Steven Spielberg hat sich bereits 2008 die Realfilmrechte für Ghost in the Shell gesichert. Dabei handelt es sich um eine Verfilmung des Cyberpunk-Mangas von Masamune Shirow. Weltweite Bekanntheit erlangte die Vorlage in seiner Anime-Umsetzung von 1995 – einigen auch bekannt aus einem Musikvideo von Wamdue Project.

Die Handlung spielt im Jahr 2029, in dem bereits die meisten Menschen durch eine Fülle von künstlichen Implantaten zu Cyborgs geworden sind. Diese Schwachstelle ermöglicht es dem Hacker Puppetmaster, eine Vielzahl hochrangiger Politiker unter seine Gewalt zu bringen. Ihn und seine Machenschaften zu stoppen ist die Aufgabe einer Sondereinheit der Sektion 9 unter der Führung des weiblichen Cyborgs Motoko Kusanagi. In dem hochmodernen Maschinenkörper steckt als einziger menschlicher Rest ihr Geist. Es dreht sich um die philosophische Frage nach dem eigenen Bewusstsein – ist sie Maschine oder noch Mensch?

Nach sechs Jahren kommt es jetzt wohl zur Umsetzung des Films. Als Cyborg Kusanagi übernimmt Scarlett Johansson für eine angebliche Gage von zehn Millionen US-Dollar die Hauptrolle. Regisseur wird allerdings nicht Steven Spielberg selbst, sondern Rupert Sanders sein, der unter anderem an Snow White and the Huntsman beteiligt war. Das Drehbuch soll aus der Feder von Bill Wheelers stammen. 

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Januar 2015 - 17:29 #

Neis !

Die schönste Frau der Welt in einem der besten philosophischen Animes der Welt.

Volltreffer ;D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 17:40 #

Na ja , die "schönste"... Schönheit ist relativ und liegt immer im Auge des Betrachters.
Sie sieht schon net schlecht aus, aber Alice Schwarzer ist besser. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 8. Januar 2015 - 17:42 #

Boah, dieser Kommentar bekommt den Award "Ekelerregenste Aussage des Jahres 2015"!

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 18:03 #

Du weißt doch, wie es um seinen Geschmack bestellt ist.^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 18:19 #

Sagt der Marx Brothers Oldie.....

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 18:19 #

Warum ?
Kannst du mal aufhören mit deinem sexistischen emanzenfeindlichen Weltbild ?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 9. Januar 2015 - 8:36 #

Hätte sie einen Bart, würdest du anders reagieren ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 9. Januar 2015 - 15:14 #

Warum ? Ich würde denken, sie ist ne Zwergin ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 9. Januar 2015 - 17:27 #

Ich glaube, da würde es sogar jeden Zwerg schütteln...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Januar 2015 - 17:56 #

Zitat aus Marco Polo:

Die Süße des Weins ist Geschmackssache.

Bald Registrierter (unregistriert) 8. Januar 2015 - 18:11 #

Zitat Nr. 2 aus Marco Polo:

Tötet ihn!

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 8. Januar 2015 - 18:01 #

Mit oder ohne Beinbehaarung?!:P

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 18:18 #

Mit natürlich. Emanzen rasieren sich nicht.

Name2 (unregistriert) 9. Januar 2015 - 9:17 #

Nein, Schönheit ist nicht relativ. Ob sie dir persönlich gefällt ist relativ oder subjektiv. Ob sie für dich "Ausstrahlung" hat, ist subjektiv. Ob sie schön ist - und auch in den Top 5 der schönsten bekannten (!) Frauen ist, nicht.

Frizzl (unregistriert) 9. Januar 2015 - 12:41 #

Unfug, wer hat denn die Top 5 Frauen gewählt? Richtig, Menschen waren es, jeder mit einer subjektiven Meinung. Also ist auch das subjektiv. Da Schönheit ein erfundener Wert ist, der immer im einzelnen Individuum bewertet wird bleibt diese immer subjektiv, auch wenn viele einer Meinung sind.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 9. Januar 2015 - 15:16 #

Siehe Post über mir, ich versteh zb nicht, wer findet das Penelope Cruz die schönste der Welt ist. Da fallen mir auf Anhieb deutlich schönere Frauen ein.

Koarrrrrrrrrrrr (unregistriert) 9. Januar 2015 - 10:46 #

Boah, dass grenzt ja schon an einer Wahrnehmungsstörung! ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 9. Januar 2015 - 15:16 #

Ach komm, ein bisschen Spaß muß sein ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 9. Januar 2015 - 17:26 #

"Philosophisch", "Anime".

Ich lachte hart.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 17:36 #

Wenn man keine Ahnung hat ...
Anime ist weit mehr als Sailor Moon und Tantakel-Hentai.
Schau z.B. einfach mal nach den Studio Ghibli Filmen.

Ganesh 16 Übertalent - 4864 - 9. Januar 2015 - 17:59 #

Tiefer gehendes Thema != Philosophie.

Studio Ghibli behandelt zwar sicherlich anspruchsvolle Themen, aber dahinter häufig ist das einfach recht viel japanische Mythologie. Und die Frage "Träum ich oder ist das alles wahr?" ist jetzt an für sich nicht besonders philosophisch - um nur ein Beispiel zu nennen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 23:06 #

Also Prinzessin Mononoke beispielsweise hat doch Umweltschutz, Umgang mit Natur etc. zum Thema.

Ganesh 16 Übertalent - 4864 - 10. Januar 2015 - 8:53 #

Das ist doch Politik und keine Philosophie...

Patria (unregistriert) 5. Oktober 2016 - 12:00 #

Philosophielehrer hier...
Die Frage "Träum ich oder ist das alles wahr?" ist mehr als nur philosophisch. Sie ist sogar Teil der Erkenntnistheorie und berührt viele Bereiche weiterführender philosophischer Richtungen.
Unter anderem taucht exakt diese Frage auch bei Descartes auf, die ihn zu seinem berühmten Ausspruch "Ich denke, also bin ich" führte.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 9. Januar 2015 - 18:00 #

"Das Mädchen das durch die Zeit sprang" - Zeitreisen und die damit einhergehenden Probleme werden dort praktisch behandelt :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Januar 2015 - 18:39 #

Wir lachen alle gerne mit wegen so viel Unkenntnis. Bitte, keine Ursache. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 17:33 #

Da bin ich ja mal gespannt.
Vor allem ob Hollywood den Spirit des Anime begreift, oder wieder nur ein seelenloser "Blockbuster" draus wird.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Januar 2015 - 17:38 #

Ich kann mir gut vorstellen das die Verfilmung einen anderen Spin hat, aber man darf gespannt sein.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Januar 2015 - 22:15 #

Also ich bete ja, dass das sinnvoll wird. Bin auch gespannt, ob Scarlett den Charakter einfangen kann. Wesentlich mehr interessiert mich, wer die anderen Charaktere spielt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 8. Januar 2015 - 17:39 #

Klasse! Seit "Her" und "Under the Skin" hat Scarlett bei mir viel Sympathie bekommen :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 18:04 #

Vergiss Winter Soldier nicht!

Bald Registrierter (unregistriert) 8. Januar 2015 - 18:12 #

JUHU! Endlich mal jemand der den richtigen Namen kennt!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 18:17 #

Ich dachte er heißt Bucky O Hare ?

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 8. Januar 2015 - 18:31 #

Bucky Barnes. Aber er meinte damit eher den bescheuerten "deutschen" Titel des Films, denke ich. Hauptsache irgendwie Avengers mit reingeschmissen, damit das Volk auch weiß, worum es geht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 19:15 #

Das war eher eine Anspielung auf einen seligen NES Titel :D
Und das die Verleiher das Volk für dämlich halten, zeigt sich grad wieder bei Taken 3, da muß ja hierzulande unbedingt noch 96 Hours vorstehen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 19:22 #

Man muss eben blöd sein, um deutsche Titel verfassen zu dürfen - das war aber schon immer so. Wer "Public Enemy" mit "Der öffentliche Feind" übersetzt, kann einfach keinerlei messbare Intelligenz besitzen... Und geändert hat sich da nix :-(

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 19:28 #

"Voll auf die Nüsse – Dodgeball: A True Underdog Story"
"Im Land der Raketenwürmer – Tremors"
"Zombies im Kaufhaus - Dawn of the Dead"

Noch Fragen ?

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 19:30 #

"Der Mann, der die Katzen tanzen lies" - "The Man Who Loved Cat Dancing" :-)
(Wobei Cat Dancing der Name einer Indianerin war)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 19:32 #

Lol, voll bekloppt :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 8. Januar 2015 - 19:33 #

Hä? Dawn of the Dead wurde doch gar nicht mit einem deutschen Titel versehen? Oder trifft das nur auf das Original zu, nicht aber auf das Remake?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 19:35 #

Orginal.
Da bist du zu jung für ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 8. Januar 2015 - 19:42 #

Neee, ich kann das Original auch heute noch gucken, wenn ich möchte!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 8. Januar 2015 - 21:21 #

Heißt der auf deutsch nicht einfach "Zombie"? Und Day of the Dead dann "Zombie 2".

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 8. Januar 2015 - 21:35 #

Es gab auf VHS verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Titeln. Einer davon war "Zombies im Kaufhaus" oder "Zombies im Kaufrausch". Fand ich sogar noch amüsanter.
Am besten war "Braindead", der nach der Indizierung erst als "Dead Alive" wieder in den Handel kam, und auch noch als "Der Rasenmäherzombiemann" :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 9. Januar 2015 - 0:54 #

Dead Alive war der amerikanische Titel (der dann auch beim ReRelease zusätzlich genutzt wurde), da gab es wohl schon einen Film namens Brain Dead, der war aber nicht von Peter Jackson.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 9. Januar 2015 - 17:51 #

Mein Liebling ist "Zwei glorreiche Halunken - The Good, the Bad and the Ugly" Ich frage mich, wie man darauf kommt. Im Film geht es um drei Personen (wie im englischen Titel) und ein glorreiches Team sind zwei von denen wohl eher nicht.

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 9. Januar 2015 - 18:05 #

Und dann noch der "glorreiche" Fauxpas zum Schluss, wenn "DER BRUTALE" eingeblendet wird ... basierend auf dem italienischen Originaltitel. Nur heißt il brutto halt nicht der brutale ...

Übrigens meiner Meinung nach einer der besten Filme aller Zeiten. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 9. Januar 2015 - 19:44 #

Da muss ich widersprechen - das ist eindeutig DER beste Film aller Zeiten :-)

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 9. Januar 2015 - 20:28 #

Stimmt gar nicht, das ist Es war einmal in Amerika. Immerhin beim Regisseur sind wir uns einig. ;)

Luebke 12 Trollwächter - 1032 - 9. Januar 2015 - 20:33 #

Also mein Lieblingsbeispiel ist "Cradle 2 the Grave", deutscher Titel dazu " Born 2 Die"... die einzig logische Übersetzung wie ich finde :-P

Despair 16 Übertalent - 4434 - 9. Januar 2015 - 21:16 #

Ich denke mal, da sollte auch keine Übersetzung her, sondern ein fürs deutsche Publikum einprägsamerer englischer Titel. "Born 2 Die" kann wohl wirklich jeder übersetzen, der im Englischunterricht mal fünf Minuten wach geblieben ist. ;)

Trotzdem blöd, wenn Filmtitel falsch übersetzt oder geändert werden.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 8. Januar 2015 - 21:55 #

Das war sowieso beim ersten Teil schon der größte Schwachsinn, dass die aus einem englischen Titel einen anderen englischen Titel gemacht haben. :D

Wunderheiler 19 Megatalent - 18960 - 9. Januar 2015 - 7:23 #

Ist "under the Skin" denn wirklich gut? Ich hab da bisher nur Ausschnitte von gesehen ;)

Rafael Sägemehl 14 Komm-Experte - P - 2546 - 9. Januar 2015 - 8:56 #

Er ist gut, aber eben Arthouse. Das muss man mögen. Ich fand ihn sehr fordernd. Er ist ziemlich lakonisch, beinahe schon eiskalt, empathielos. Ich konnte mich mit nichts und niemandem identifizieren.

Aber seit Lost in Translation ist Johansson Pflichtprogramm bei mir. Und es ist toll, dass sie neben den vielen Comic-Verfilmungen noch Zeit für Independent-Kino hat...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. Januar 2015 - 14:32 #

Ich kann mich da Rafael anschließen. Der Film ist definitiv Geschmackssache - entweder man kommt mit dem Stil des Filmes klar oder nicht. Von der Präsentation der Geschichte ist "Under the Skin" jedenfalls deutlich schwerer zu verdauen. Es gibt nur wenige Dialoge, viele Szenen sind voller Metaphern, die Rolle bzw. der Hintergrund des Motorradfahrers wird bis zum Schluss nicht wirklich geklärt (obwohl er ein wichtiger Charakter ist) und und und.
Was Du auf keinen Fall erwarten darfst ist leicht verdauliche Action. Und wenn wir schon dabei sind: Auch der Klappentext lässt eher anderes erwarten (nämlich Splatter / Gore, finde ich), als man tatsächlich serviert bekommt.

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 9. Januar 2015 - 8:31 #

"Her" war irgendwie großartig.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. Januar 2015 - 14:38 #

Absolut! Einer der sehr wenigen Liebesfilme, die man sich auch als Mann anschauen kann, ohne gleich das Bewusstsein vor lauter Kitsch und Albernheiten zu verlieren. Alleine schon die Zukunft, die der Film zeichnet, macht ihn sehenswert + eben diese völlig einzigartige Liebesgeschichte zwischen einem Mann und seinem "Computer". Dazu noch die tollen Bilder, die ruhige, entspannte Atmosphäre. Wirklich ein schöner Film.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 12:43 #

Ob Scarlett aber den Film retten kann? Die letzten (amerikanischen) Anime-Verfilmungen, etwa Kite mit Samuel L. Jackson, die ich gesehen habe, waren alle der letzte Müll, weil einfach viel zu glattgebügelt und vor allem bei der Handlung ordentlich entschärft. Selbst Blood: The Last Vampire, immerhin mit teilw. asiatischen Schauspielern (Jun Ji-Hyun war dank My Sassy Girl lange einer meiner Lieblingsschauspielerinnen) und ich glaube deutsch produziert war zwar noch recht blutig aber dennoch zu stark vereinfacht.

Allerdings gebe ich zu, ich bin eh großer Asien-Filmfan, der Stil ist einfach anders und selbst die Japaner kriegen das mit Ausnahme von Titeln wie vielleicht Azumi oder die Koreaner mit dem japanischen Old Boy nicht hin ihre Mangas gut umzusetzen. Lustigerweise ist hier auch das Ami-Remake von Old Boy dann gar nicht schlecht und wenn ich mir die anderen Remakes wie Grudge, Ring oder Dark Water ansehe die leuchtende Ausnahme. Aber da müssen dann auch das Herzblut und das Budget stimmen, dann kann es vielleicht was werden.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 13:01 #

Du hast dir echt den Ami-Oldboy angesehen? Für mich ist das Original einfach unerreicht. Der ganze Aufbau der Geschichte bis zum furiosen Finale ist der Hammer.

Allgemein bringt Asien auch viel Schund raus, aber das ist dann wirklich ehrlich produzierter Trash. Daneben natürlich die Highlights aus Korea und Japan.

Also mir hat die Korea-TV-Serie Bright Girl sehr gut gefallen und daneben noch Onmyoji.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 13:45 #

Ich halte Min-sik Choi für den besten Schauspieler der Welt. Neben Oldboy ist z.B. Failan ein unerreichtes Meisterwerk (und der einzigste Film überhaupt, bei dem ich am Ende schluchzen musste). Daneben hat er noch eine Reihe weiterer toller Rollen gespielt, in Lucy hingegen war er völlig unterfordert.

Ich hatte starke Bedenken mir das Ami-Remake von Oldboy anzuschauen, auch bin ich weder Fan von Josh Brolin noch Spike Lee. Aber ich dachte, bevor ich ständig über den Film lästere muss ich ihn wenigstens gesehen haben. Er ist in vielen Stellen durchaus eine schwache Kopie des Originals aber je länger er lief, desto besser gefiel er mir mit einmal und ich dachte, er hat dann doch ein paar eigene "Schock"-Momente, die mich überraschten. So gesehen, als Film für sich betrachtet ist das Remake also tatsächlich gelungen. Natürlich kein Vergleich zum Original aber als eigenständiger Film durchaus sehenswert.

Bei Bright Girl musste ich erst einmal überlegen. Tatsächlich habe ich die nur im Hintergrund ein wenig mitgesehen, da das doch eine recht typische Romantic Comedy ist, wie es sie in Korea gefühlt Dutzendfach im Jahr gibt und die ist ja auch schon etwas älter. 2014 war meine Lieblingsserie It's okay, it's Love die neben der leichtherzigen RomCom auch gelegentlich ernsthafte Themen ansprach. Der aktuelle große Hit in Korea ist Misaeng, weil die Serie die Hackordnung und Arschkriecherei in (koreanischen) Firmen so realistisch darstellt.

(Bei Fragen zu koreanischen Themen gerne an mich wenden ... )

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. Januar 2015 - 14:40 #

Ich muss ja gestehen, dass ich mit koreanischen Filmen nicht so vertraut bin, obwohl ich sie in der Regel sehr gerne sehe. Neben Snowpiercer (der ja wenn ich nicht irre keine rein koreanische Produktion ist), kann ich mich beispielsweise noch an "A bittersweet Life" erinnern, den ich absolut großartig fand und natürlich Oldboy. Kannst Du mir aufgrund dieser Filme einige Empfehlungen geben? Am besten Filme, die es auch hierzulande und auf Blu-Ray gibt :)

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 9. Januar 2015 - 14:52 #

Wenn die Oldboy gefallen hat, kannst du dir ja mal die anderen beiden Filme aus der Rache-Trilogie anschauen. Sympathy for Mr. Vengeance und Lady Vengeance wären das.

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 9. Januar 2015 - 14:57 #

Auf jeden Fall! Oldboy ist zwar das Kronjuwel der Trilogie, aber die anderen beiden sind auch super.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. Januar 2015 - 15:14 #

Gut, dass ihr beide mich an die Filme erinnert - hatte vor einigen Jahren selbst schon in Erfahrung gebracht, dass Oldboy Teil einer Trilogie ist. Habe ich aber irgendwie wieder verdrängt :D
Gibt es eine Reihenfolge für die Filme oder ist die einzige Verbindung das Rachemotiv?

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 9. Januar 2015 - 15:16 #

Ne, die Filme sind nur durch das Thema Rache miteinander verbunden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 15:47 #

Die Filme haben nichts miteinander zu tun, kein Problem die in beliebiger Reihenfolge zu schauen. Sympathy for Lady Vengeance ist übrigens mit dem Oldboy-Darsteller als der Bösewicht und ich fand den auch absolut genial.

Problem bei allen diesen Filmen ist, dass man sich in koreanischer / asiatischer Kultur ein wenig auskennen muss. Bei Lady Vengeance gibt es z.B. eine Szene wo sie aus dem Gefängnis kommt und dann Tofu bekommt, was eine Tradition ist, wenn man da aus dem Knast kommt, was man als westlicher Zuseher aber vielleicht nicht so versteht, warum da im Film so ein Aufhebens drum gemacht wird.

Zur Anregung, einige koreanische Filme die ich empfehlen mag: Failan (2001) ebenfalls mit dem Oldboy Darsteller, My Wife got married (2010) (erstaunlich progressiv für ein konservatives Land wie Korea), apropos, wenn du gerne Filme mit Kontroversen und Metaphern schaust, dann ist der Regisseur Ki-Duk Kim deine erste Adresse etwa mit Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling (2003) oder Samaria (2004) und, und, und. Im letzten Jahr gefiel mir Tazza - The High Rollers noch ziemlich gut.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 9. Januar 2015 - 16:23 #

Mir fallen da spontan noch ein:
I'm A Cyborg, But That's Ok
Mother
A Tale Of Two Sisters
Bin-Jip
Hwal - Der Bogen

Allesamt gut bis großartig.

Auch Südkoreas Gassenhauer "The Host" konnte ich was abgewinnen. :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 17:09 #

Dein erster Tip ist auch einer meiner Lieblinge. Herrlich schräg, aber so angenehm gemacht.

Gerade noch auf meiner Platte gestöbert und folgende Filme kann ich auch guten Gewissens empfehlen (nur Korea):

The Art of Seduction
The Duelist
Natural City
Resurrection of the little match girl
Versus

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2015 - 17:35 #

"I'm A Cyborg, But That's Ok"
Oh ja, den fand ich auch sehr gut. Ist ja auch von Park Chan-Wook, dem Regisseur von Oldboy. Genauso wie der von Spiritogre erwähnte JSA. Den fand ich mit seinen ständigen Zeitsprüngen allerdings sehr verwirrend.

Namen (unregistriert) 9. Januar 2015 - 19:50 #

Brotherhood – Wenn Brüder aufeinander schießen müssen
Bitte nicht vergessen. Wischt mit James Ryan locker den Boden auf.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 23:07 #

Stimmt, den hatte ich noch vergessen. Ist teilweise sehr patriotisch, aber das Ende ist klasse.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. Januar 2015 - 17:20 #

Hwal ist ja auch von Ki-duk Kim, den ich oben anführte, wobei der sehr an sein früheres Seom - Die Insel erinnerte nur weitaus weniger "kontrovers", weswegen ich den schon nicht so gut fand. Allerdings dreht er wirklich viele Filme und man merkt seinem Stil schon an, dass er damals in Frankreich studiert hat.

The Host zeichnet sich ja durch die (Umwelt-) Thematik aus, leider verliert der Film durch die mäßigen CGI Effekte doch erheblich.

Die anderen von dir genannten Filme sind ansonsten alle wirklich empfehlenswert.

Ein Film fällt mir noch ein, da ist mir momentan aber der Name entglitten. Ein Mann der Suzid begehen wollte wird auf eine kleine Insel mitten im Han Fluß gespült. Links und rechts die Großstadt lebt er dort wie Robinson Crusoe, baut sich alles aus Müll zusammen usw.

Meine ersten koreanischen Filme habe ich 1998 gesehen, das waren Contact (ein EMail für dich Klon (nur viel besser) von dem es auch ein deutsches(!) (sehr übles) Remake gibt und der Action Klassiker Shiri (die Koreanerin aus Lost, Yunjin Kim, spielte dort die weibl. Hauptrolle sieht dort allerdings noch völlig anders aus). Mit Lies (1999) kam dann auch gleich der erste "Skandalfilm" mit auf meine Liste.

Unbedingt sehenswert ist übrigens, den hatte ich oben vergessen da auch schon älter, JSA - Joint Security Area (unbedingt im O-Ton schauen, die deutsche Synchro ist Körperverletzung) wo es um Grenzsoldaten an der DMZ zwischen Nord- und Südkorea geht, die heimlich eine Freundschaft aufbauen, was natürlich nicht lange gut geht.

akirakurosawa (unregistriert) 10. Januar 2015 - 11:55 #

...nicht zu vergessen Luc Bessons 'Lucy'.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 10. Januar 2015 - 19:51 #

Hab ich leider noch nicht geguckt, steht aber ganz klar auf der Liste. Schon alleine wegen Luc Besson.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 10. Januar 2015 - 20:30 #

Ist leider ein totaler Schwachsinnsfilm. Nun ja, zumindest meiner Meinung nach.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. Januar 2015 - 20:46 #

Eigentlich fand ich ihn ziemlich gut (wenn natürlich auch unlogisch / unrealistisch - aber das ist Matrix auch). Das Problem des Films ist, so fand ich, dass es sich wie ein Anfang anfühlte, etwa wie ein Pilotfilm zu einer Serie und dass das wirklich interessante, auf das der Film am Ende hinausläuft, erst danach das richtig spannende sein würde. Nur wüsste ich nicht, wie man das auf die Leinwand bringen kann. Als Buch oder gar Comic vielleicht, als Film würde es zu abstrakt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 10. Januar 2015 - 21:32 #

Okay, dann werde ich vorsichtshalber mal meine Erwartungen etwas niedriger stapeln :/

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 10. Januar 2015 - 23:25 #

Du hast doch O Ahnung von guten Filmen :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 11. Januar 2015 - 15:07 #

Nee, das warst ja du. :-)

akirakurosawa (unregistriert) 13. Januar 2015 - 22:50 #

...bla bla, blub.

Der Name Johansson in Verbindung mit diesem Film ist doch schon vorteilhaft. Wer erinnert sich sonst noch an einen 20 Jahre alten Film, der kaum genialer, aktueller...sein kann.

Ich erwarte kaum das er besser als das original (nein, nicht die Serie) sein wird...aber so als marker...

Neon 10 Kommunikator - 386 - 8. Januar 2015 - 17:44 #

Das *könnte* ein sehr guter Film werden. Ich wünsche mir für den Film einen Mix aus qualitativ sehr guten CGI-Actionszenen und ruhigen Story-Momenten. Beides gehört für mich zu Ghost in the Shell dazu.

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 8. Januar 2015 - 22:52 #

Solang auch alle anderen *Sektion 9* Mitglieder eine Rolle spielen hab ich nix dagegen. Mit den ruhigen Momenten geb ich dir auch recht. Doch Medienkritisch sollte der Film dann auch sein.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Januar 2015 - 14:22 #

Es wird halt ne Verschwörung innerhalb der Sektion 9 geben und der Captain und paar andere fliehen halt durch die Stadt so das man Szene für Szene zeigen kann. Aber Medienkritik geht natürlich immer ^^

TheronInc 12 Trollwächter - P - 912 - 8. Januar 2015 - 17:49 #

Ich erwarte mir von solchen Umsetzungen nichts, aber so wird wenigstens eine formschöne Protagonistin mit von der Partie sein. Insofern: Daumen hoch!

Paydriver 13 Koop-Gamer - P - 1408 - 8. Januar 2015 - 17:57 #

Lost in The Shell ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9796 - 8. Januar 2015 - 18:02 #

anime-realverfilmungen sind meistens so gelungen wie videospiel-verfilmungen. insofern ist das nicht unbedingt eine news worüber man sich freuen kann.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 18:05 #

Das ist wenigstens mal ein Teaser-Bild, das diesen Namen verdient!

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 8. Januar 2015 - 18:30 #

Wird das dann Lucy 2.0? Kann sie mir in der Rolle überhaupt nicht vorstellen und wirkt eher so als hätte man unbedingt noch nen großen Namen gebraucht, weil GitS als Marke wohl nicht genug zieht. Westliche Animeumsetzungen kann man meist eh in die Tonne kloppen. Dem einzigen dem ich wirklich was zutraue ist James Cameron mit "Battle Angel Alita", aber der lässt noch auf sich warten.

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 8. Januar 2015 - 18:32 #

Hoffentlich Orientiert sich der geplante Film an der SAC Serie und nicht an den beiden langweiligen aber gut gemachten Kinofilmen

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 8. Januar 2015 - 18:47 #

Also ich mag ja S.J. so sehr wie jeder andere Kinogänger auch, aber...warum eigentlich keine asiatische Darstellerin? Wäre dann der Film nicht finanziert worden?

Ansonsten wird hoffentlich was Gutes draus.

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 8. Januar 2015 - 18:50 #

Du kannst doch einem westlichen Zuschauer keine Asiaten zumuten. Was glaubst du, warum von den ganzen Japano-Horrorfilmen dauernd US-Remakes gedreht werden?

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 18:51 #

Also mir kann man Asiatinnen jederzeit zumuten :-)

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 8. Januar 2015 - 19:05 #

Aber denk doch an die armen Amerikaner. Am Ende werden noch Erinnerungen an Hiroshima wach, wenn da so seltsame Schlitzaugen-Lebensformen im Film zu sehen sind.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 8. Januar 2015 - 21:57 #

Ich dachte, es liegt daran, dass die Asiaten für sie alle gleich aussehen und sie so der Handlung des Films nicht folgen können, da sie nicht wissen, wer wer ist. :D

CAPTCHA (unregistriert) 9. Januar 2015 - 0:41 #

Es liegt daran, dass der Film in den USA spielen muss, orginal in Englisch sein muss (als wenn eine Syncro weh tun würde), nach Möglichkeit bekannte US-Schauspieler zeigen muss und in den USA (oder zumindestens Kanada) produziert sein muss und vor allem müssen alle Kanten und möglicherweise kontroversen Themen glattgebügelt werden.

Oder warum noch mal der Vampir in So Finster die Nacht (und dem Buch) ebend KEIN Mädchen in Let me in jedoch sehr wohl (als ein Beispiel).

Alles Andere ist doch Scheiße. (Man könnte fast schon sagen Murica!)

Warum gibt es wohl so viele (schlechte und oftmals runtergedummte) Remakes von Filmen aus Europa oder ebend Asien.

toji 14 Komm-Experte - P - 2231 - 9. Januar 2015 - 9:45 #

Aber das hier ist kein Remake !!! Mir wäre eine Asiatin lieber als eine aus USA

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 8. Januar 2015 - 19:08 #

Lucy Liu ist schon 47, obwohl als heiße Milf würde sie durchgehen!

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 8. Januar 2015 - 19:24 #

Ming Na Wen ist 51 und man hat gerade wieder in Season 2 von Agents of Shield gesehen dass das kein Grund ist. Eine der besten Kampfszenen ever!

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 9. Januar 2015 - 10:49 #

Weil Asiaten wohl IMMER NOCH das Problem haben wie dunkelhäutige Amerikaner im alten Jahrhundert, das kein Studio gewillt ist einem Asiaten eine ordentliche Rolle zu geben.

Die Rangfolge war glaube ich wohl Weiß,hmm weis-schwarz,schwarz,Asiaten,lange nix und dann die quoten Indianer.

etwas antiquiert die sicht könnte sich heute wohl etwas geändert haben aber das ist der letzte Stand an den ich mich erinnern kann :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2015 - 18:51 #

Nein danke! Den Schrott werde ich mir nicht antun. In meinen Augen eine schlechte Schauspielerin, die ein gutes Thema verschandelt.

Mein Name (unregistriert) 8. Januar 2015 - 19:21 #

Es ist ja gut und schön, dass ihr alle an der Darstellerin interessiert seid. Wobei ich sie mir nicht so unbedingt als den Major vorstellen kann.
Aber gut, Reeves sollte ja auch mal Spike spielen und Akira ist doch auch noch immer angedacht...

Aber hat mal jemand ernsthaft den Namen des Regisseurs gelesen?
Und vor allem, hat jemand ERNSTHAFT sein bisher einziges Machwerk gesehen?
Klar, ein Regisseur macht nicht das Drehbuch. Das irgendwie ein recht unbekömmliches ein Mashup von Jeanne d’Arc, Herr der Ringe, Star War und Prinzessin Mononoke ist.

Aber auch sonst ist der Film doch schlicht und ergreifend ganz großer Mist. Immerhin ist nicht auch noch diese Stewart dabei, die nichts weiter macht als mit offener Klappe Löcher in die Luft zu starren.

Das wird doch wieder sowas wie der Spielbergteil von A.I.

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 8. Januar 2015 - 19:30 #

Bei Cowboy Bebop kann ich westliche Darsteller ja noch nachvollziehen, da es da innerhalb der Serie keinen wirklich japanischen Cast gibt, aber grade Akira ist so ein Ur-Japanisches Thema, dass eine Verfilmung mit Nicht-Japanern einfach nur vollkommen hirnrissig wäre.

Mein Name (unregistriert) 8. Januar 2015 - 19:46 #

Sag das DiCaprio und Warner Brothers. Die haben die Rechte, können sich aber aktuell auf nichts festlegen. Zum Glück. Bete darum, dass es so bleibt.

Und das mit Reeves und Cowboy Bebop ist mitlerweile wohl auch Geschichte.

Im Endeffekt wird wohl sowas komplett schwachsinniges wie die Kite Realverfilmung rauskommen.

Aber mal eine andere Frage, wer zur Hölle ist Bill Wheelers? Noch nichts gemacht zusammen mit einem Regisseur mit einem Mistfilm und sonst nur Werbespots auf dem Kerbholz?

Ich freu mich drauf...

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 9. Januar 2015 - 8:37 #

Urgh, ich wusste gar net, dass so viele Realverfilmungen geplant sind. Das wird ja in der Regel doch eher nicht, ich habe bisher nur eine Realverfilmung einer Anime-Serie gesehen, die wirklich gut war - allerdings wurden da auch im Film viele Stilmittel aus Animes selbst eingesetzt. ("Casshern", falls wer Interesse hat.)

Dass es eine Realversion von "Kite" gibt, habe ich auch letztens irgendwie bemerkt. Allerdings wird die sich aus sehr vielen Gründen wohl nicht an die Anime-Vorlage halten, es sollte mich doch sonst sehr wundern. Ist halt auch kein so verdaulicher Film - und damit meine ich nicht die Gewalt.

P.S.: Und Alita auch noch? Mir schwant nichts Gutes, wobei ich Schrottstadt durchaus mal gerne als Realversion sehen würde.

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 9. Januar 2015 - 9:04 #

Also grade Cameron traue ich zu, aus der BAA-Vorlage was richtig gutes rauszuholen. Mit der Mensch/Maschine-Thematik hatte er ja immerhin schon in Terminator zu tun. Nach aktuellem Stand sollen aber wohl nur die ersten vier Bände aufgegriffen werden (und der "Last Order"-Stoff dann wohl gar nicht). Bei der OVA haben zwar auch die ersten zwei Bände gereicht, aber bei dem ganzen vorhandenen Storymaterial und den zahlreichen Charakteren wäre eine Serie wohl angebrachter gewesen.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 9. Januar 2015 - 10:35 #

Terminator ist allerdings auch schon über 20 Jahre her. Und sein letztes Werk, Avatar, bedient sich zwar teilweise durchaus bei Anime-Tropen (diese Schwebekopter), aber so richtig pralle ist das alles nicht.

BAA ist eigentlich auch harter Tobak und spricht sehr viele Themen an, die eigentlich nicht in leicht verdauliche Action-Hollywoodkost passen. (Abgesehen jetzt von der Brutalität in den Kämpfen.) Den OVA fand ich ja dann doch eher zu kurz, da hätte wirklich eine Serie hergemusst. Aber vielleicht gibt es ja die Chance, dass "Last Order" nochmal gedreht wird, der Manga ist ja noch nichtmal abgeschlossen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2015 - 9:30 #

Kennt jemand von euch Cutie Honey? Sieht irgendwie interessant aus. ;-)
http://www.escapistmagazine.com/videos/view/the-big-picture/9713-A-Look-At-Cutie-Honey

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 10:45 #

Den Film habe ich inzwischen sehr oft gesehen. Er fängt dch gut die Atmo des Comics ein. Wenn mal abschalten will und etwas Alkohol intus hat, ist es ein reiner Spaßfilm. :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 9. Januar 2015 - 10:57 #

Ich halte mich lieber an die Seite von 96.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 9. Januar 2015 - 11:15 #

Ich glaube, ich habe die Serie nie gesehen, aber der Film sieht ja wirklich... interessant aus. Aber auch mit so einem klaren Trash-Charakter, der manchmal entsteht, wenn Anime-Ästhetik auf Realfilm übertragen wird.

Achja, wo wir gerade dabei sind: Es gibt auch eine (westliche) Realverfilmung von "Hokuto no Ken" (Fist of the North Star) und ja, das ist auch eher unfreiwillig komisch.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 11:48 #

Von Hokuto no Ken ziehe ich daoch den Anime deutlich vor. Hatte mal in den Realfilm reingeschaut, aber schnell wieder etwas anderes gemacht. Der war wirklich mies.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 10:58 #

Casshern ist großartig - Thema, Bild, Musik. Ist aber eine japanische Produktion von einem Anime aus den 70ern. (http://www.imdb.com/title/tt0405821/?ref_=fn_al_tt_1)

Ich fand die Verfilmung von Nana und Battle Royale ziemlich gelungen. Stilistisch sind die beiden Filme von Lady Snowblood erstklassig. Eine Bildkomposition wie es eigentlich nur Japaner oder Koreaner hinbekommen. Toll. Und ich liebe die ganzern Okami-Filme.

Hier mal eine kleine Übersicht: http://www.filmstarts.de/specials/701.html

timeagent 16 Übertalent - P - 4372 - 9. Januar 2015 - 12:14 #

Uuuhh... Casshern... Das löst Erinnerungen aus. Das Machwerk ist in der Liste der übelsten Filme die ich je gesehen habe, auf einem der vorderen Plätze.

Da gibts noch Devilman (sollte auch ne Anime-Verfilmung sein), der war ein ähnlich donnernder Schuss in den Ofen. ;)

Lady Snowblood wollte ich mir aber immer mal angucken. Da hört man gute Sachen drüber.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 12:23 #

Also ich fand Casshern wirklich gut. Er hebt sich deutlich von vielen anderen üblen Animeverfilmungen nach oben ab. Aber Geschmack ist ja vielfältig. :) Von Devilman ziehe ich ganz klar den Anime vor.

Ich bin schon seit sehr vielen Jahren vom Anime Teito Monogatari (Doomed Megalopolis) begeistert. Vor dem Anime sind 2 Realfilme erschienen, da es auf einem langen Roman aufbaut. Doch die Filme waren wiklich Schund.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 10. Januar 2015 - 1:49 #

Bei Casshern hat mir halt die Verbindung von Anime-Ästhetik mit Realverfilmung sehr gut gefallen und es hat auch sehr gut funktioniert. Das kann auch nach hinten losgehen und sehr mies wirken oder - wenn es weggelassen wird - fehlen halt essentielle Teile.

Beim sehen habe ich dann auch schon vermutet, dass der Film auf einer Anime-Serie basiert. Da springen dir die inhaltlichen Kürzungen massiv ins Gesicht.

Hm, hier sind so viele Anime-Empfehlungen, die ich mal sehen sollte. Aber dann les ich doch wieder einfach Bleach :D.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2015 - 13:11 #

Ich wusste nicht, dass Lady Snwoblood auf einem Anime basiert. Den Film kenne ich aber, als Fan von Kill Bill musste ich mir die Hauptinspiration natürlich mal ansehen. Und der ist echt super.

hher7cb (unregistriert) 9. Januar 2015 - 14:23 #

Ich mag Casshern, stimme aber darin zu, dass der Film schwer bekömmlich ist.
Darüber hinaus hat das Ding zwar Überlänge aber es werden so viele Stränge aus der Vorlage (immerhin ne Serie mit etwas mehr Zeit) übernommen und reingeknallt, dass schon mal die Übersicht flöten geht.

Vielleicht wäre Saikano eher was. Obwohl der Zuschauer da her im Regen stehen gelassen wird. Was aber im Manga nicht wirklich anders ist.

v3to (unregistriert) 9. Januar 2015 - 17:17 #

der devilman realfilm - war der übel. so unfassbar grottenschlecht...

casshern empfand ich visuell großartig, inhaltlich... naja...

was mir von der dagegen recht gut gefallen hat, waren die death note realfilme. von den effekten her ausgesprochen trashig, aber sonst war der völlig ok...

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 8. Januar 2015 - 19:46 #

Hm, ich frage mich, worauf die beim Casting besonderen Wert gelegt haben.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. Januar 2015 - 19:52 #

Ist doch ganz gut zu sehen...^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 8. Januar 2015 - 20:04 #

Spielberg brüstet sich ja immer gerne damit, dass er allein nach Ausstrahlung castet.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2671 - 8. Januar 2015 - 20:13 #

Hihi, er hat Brüste gesagt

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 8. Januar 2015 - 21:09 #

Hat sie nicht!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 8. Januar 2015 - 21:23 #

Ich glaube dir nicht, dass das keine Absicht war. Ich kenn dich doch. :P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Januar 2015 - 14:25 #

Wir kennen unsere Pappenheimer ^^

Gnu im Schuh (unregistriert) 8. Januar 2015 - 20:09 #

Ohne Tom Cruise in der Hauptrolle wird das nichts.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 8. Januar 2015 - 21:09 #

Ich erinnere mich an eine Anekdote von Daniel Schröckert, die im Plauschangriff Podcast zum Thema "Stief-Zwillinge" (sehr identische Filme die zeitnah zueinander erscheinen) zum Besten gegeben wird:
Rupert Sanders habe ihm im Interview erzählt, dass es eine an Prinzssin Mononoke angelehnte Szene in Snow White and the Huntsman nur gibt, weil er ein paar Tage vor dem Dreh den Anime gesehen hatte und dann Bock darauf bekam.

Er mag also Animes, aber so willkürliches Herumpfuschen an einem Film spricht mMn nicht für einen großen Filmemacher (wenn es denn wirklich so war).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 8. Januar 2015 - 21:25 #

Mit Scarlett Johansson wird der Film auf jeden Fall "sehenswert". Und GitS gehört zu den wenigen Anime-Filmen, die ich komplett gesehen und richtig gut gefunden habe. Also fürs Erste klingt das alles positiv. Kann aber natürlich auch Murks werden. Muss man abwarten.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 8. Januar 2015 - 21:31 #

"Rupert Sanders habe ihm im Interview erzählt, dass es eine an Prinzssin Mononoke angelehnte Szene in Snow White and the Huntsman nur gibt, weil er ein paar Tage vor dem Dreh den Anime gesehen hatte und dann Bock darauf bekam."

"Angelehnt" ist gut. Er hat völlig sinnfrei den weißen Hirschen in den Wald gestellt, damit ihm Kristen "Oneface" Stewart mal kurz das Näschen kraulen darf. Naja, der ganze Film ist eh 'ne Luftnummer und bedient sich auch kräftig beim Hobbit, dem Herrn der Ringe und sogar Star Wars (die Klonkrieger sind dabei :D).

Bei diesem Regisseur würde ich die Hoffnungen also nicht allzu hoch ansetzen.

Edit:
Sollte natürlich eine Antwort auf Lyhawks Beitrag werden. ;)

Grinzerator (unregistriert) 8. Januar 2015 - 21:50 #

Wird niemals an das Original, also den besten Anime aller Zeiten rankommen. Aber selbst wenns nur halb so gut wird, kanns ein toller Film werden.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Januar 2015 - 22:29 #

Wahnsinn. Ich wusste gar nichts von dem Video Clip, obwohl ich King of my Castle unzählige Male gehört habe. Man lernt nicht aus!

Da sich hier gerade so viele GitS-Interessierte tummeln meine Frage:

Gibt es eine Blu-Ray Complete Collection (=S.A.C., S.A.C. 2nd GiG, Solid State Society, GitS-The Movie, GitS - Innocence) mit der deutschen Sprachausgabe, welche außer den Original Versionen der Filme auch noch die Remakes enthält? Bzw. wird es sie jemals geben? Auch wenn die deutschen Stimmen von GitS sehr viele Stargate Sprecher haben, finde ich sie deutlich angenehmer, als die Originalstimmen. Einzig die Tachikoma gefallen mir Oton oder Englisch besser.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 10:48 #

Eine Gesamtausgabe bezweifle ich stark. Die Lizenzen wurden auf verschiedene Lizenznehmer verteilt und die werden sich hüten, etwas gemeinsam zu machen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2015 - 22:49 #

Ich glaube wenn ich sowas lese... dann will ich wohl eine Verfilmung von Banner of the Stars...

Wohl auch weil mir die Space Battleship Yamato Realverfilmung überraschend gut gefallen hat... ohne den Anime vorher gekannt zu haben. Mit Anime Kenntnis fand ich die nicht schlechter, weil die ganze Stimmung und Artdesign gut getroffen wurde... allerdings war die Realverfilmung glaub ich auch aus Japan.

Wenn sich Amerikaner einer Anime-Verfilmung annehmen... da denke ich eher an Dragonball Evolution und der ging selbst mit rudimentären Kenntnissen vom Anime überhaupt nicht :D.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 9. Januar 2015 - 10:46 #

Hm ich weiß ja nicht, mir würde keiner einfallen dem ichs zutrau Seikai no Monshō, Senki oder Danshō zu verfilmen. Zumal weder die Bücher, noch die Serie hier wirklich bekannt sind.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 8. Januar 2015 - 22:52 #

Also den ersten Film können sie wohl eher schlecht als Hollywood-Blockbuster verfilmen. Zuviel nackte Haut, und am Ende viel zu brutal/eklig. Also entweder runtergedimmt auf PG13 oder sie nehmen den zweiten Film oder die Serie. Keine Ahnung was da passiert, ich hab nur den ersten Film gesehen. Den dafür aber öfter ;) Sonderlich begeistert bin ich von der Ankündigung jedenfalls nicht. Habe nicht direkt was gegen Scarlett Johansson an sich, aber ... nee, das hätte doch lieber eine Asiatin machen sollen.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 8. Januar 2015 - 23:19 #

> Also entweder runtergedimmt auf PG13 oder sie nehmen den zweiten Film

Der zweite Film "Ghost in the Shell - Innocence" meinst du den?
Das war der mit den mordenden Cyborg-Sexbots mit der Seele von Kindern.
Denke nicht das die den nehmen :-)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Januar 2015 - 7:20 #

Innocence wurde außerdem nur von Wenigen "verstanden", wobei es da auch sehr viel Potential für Diskussionen gibt. Unter der Voraussetzung einer guten, direkten Umsetzung, vermute ich, dass die meisten Kinogänger, die noch keine Berührung mit GitS hatten, hiermit überfordert wären. Das sind nicht ausschließlich anti-amerikanische Vorurteile, sondern hörte ich schon von Vielen, dass sie sich beim ersten Ansehen mit dem Film schwer getan haben.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 9. Januar 2015 - 17:06 #

Bei mir ist es sicherlich 10 Jahre her das ich die beiden Filme gesehen habe. Und den zweiten Teil haben wir damals auch "nur so" geguckt.

Aber wenn ich mich recht entsinne.. Teil 1 ging ja viel um die Frage "Bin ich Mensch oder Maschine?", "Was macht einen Menschen aus?" etc.
Ende Teil 1 wird dann ja angedeutet das Motoko darauf für sich eine Antwort gefunden hat. Und ihr wird ja ein Ersatzkörper von ihren Kollegen organisiert.
Das dies im geheimenen und illegal passieren musste, ist es wohl auch der Cyborgkörper eines Kindes.

Teil 2 geht dann, für mich, viel um so Fragen wie: "Was macht Unschuld aus?", "Was ist freier Wille?" etc. Stellt also eine Weiterentwicklung der Fragen aus Teil 1 dar, nachdem man die Protagonistin diese Antworten ja hat finden lassen.
Für mich ein sehr logischer Fortschritt. Erst hat man die Protagonisten quasi (für sich) "zum Menschen werden lassen". Um Sie dann in einen Kindskörper zu stecken, damit Sie "lernen und reifen" kann.
Eine sehr schöne visuelle Metapher IMHO.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 9. Januar 2015 - 15:42 #

Uih, okay, klingt auch nicht massentauglicher, hast Recht *g* Wie gesagt, ich hab bislang nur den ersten Anime-Film gesehen. Wird wohl mal Zeit für den Rest ;)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 9. Januar 2015 - 16:51 #

Ah, ich habe auch noch vergessen zu erwähnen das diese Cyborg-Sexbots "natürlich" nicht nur die Seele von Kindern beinhalten, sondern - wer hätte es gedacht - auch aussehen wie Kinder.

Damit dürfte das zumindest schon mal ein FSK16 o.ä. werden. Oder eben in Amerika ein "R-Rating" (glaube: ab 17, in Begleitung Erwachsener o.ä.) der MPAA. Was bei den Kinos bzw. Studios wenig beliebt ist, da so viel Kundschaft ausgeschlossen wird.

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2249 - 9. Januar 2015 - 1:47 #

Ob die Frau Johansson es auch ohne blinzeln schafft eine Scene zu drehen?

Zu Bill Wheeler find ich nix hat der was geschrieben was man kennt?

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18186 - 9. Januar 2015 - 5:52 #

Na da bin ich ja mal gespannt! ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18960 - 9. Januar 2015 - 7:29 #

Meine Erwartungen steigen mit dieser Meldung leider nicht, eher im Gegenteil...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 9. Januar 2015 - 7:36 #

Die Schauspielerin ist ok, nur frage auch ich mich, ob man das Flair hinbekommt? Mal schauen, ich mag ja die beiden Staffeln noch etwas mehr, sogar in der deutschen Synchronisation.

Yano 11 Forenversteher - 574 - 9. Januar 2015 - 9:39 #

Das wird wieder so unglaublich weichgespülte PG-13 Hollywood Kacke das mir das Grausen kommt.
Hätte lieber eine Europäische Realverfilmung gesehen.

Mad Squ 11 Forenversteher - 660 - 9. Januar 2015 - 9:51 #

Vielen Dank für diese sehr informative News. Wenn man von dem ganzen Manga-Kram keine Ahnung hat, aber rücksichtslos auf alles klickt, wo ein Bild von Scarlett Johannson zu sehen ist, erhält man alle wichtigen Infos zum kommenden Projekt.

Gut gemacht!

Gostuinashehru (unregistriert) 9. Januar 2015 - 10:30 #

Tja dumm wenn man kein japanisch kann, ich dachte immer Batou der Hauptdarsteller. Ist wie bei Saber Rider...ergibt sich nicht aus der bloßen Handlung. Deshalb eine Ami-Fassung mit klareren Rollenverhältnissen!

Alita (unregistriert) 9. Januar 2015 - 11:04 #

Ausnahmsweise stirbt mit dieser News die Hoffnung als erstes. Spielberg und tiefschwürfende Filme? Das ich nicht lache. Kommt bestimmt nicht ganz so ein Quatsch wie Lucy (Johansson) raus, aber immer noch nicht spitz genug für Leute mit Hirn.

Letzt Hoffnung: Cameron macht seine Idee von einer Verfilmung von Battle Angel Alita wahr (was eigentlich vor Avatar hätte verfilmt werden sollen).

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 9. Januar 2015 - 11:44 #

Snow White & The Huntsmen war soooo schlecht.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 9. Januar 2015 - 11:54 #

Richtig, ich hab sooo Angst das die den Film kaputt machen...vorallem Steven Spielberg...scheisse...man. Selbst die Remastered-editionen wurden schon schlechter als das Original und das war ja nur die Technik...ich glaub die können dem Original nicht gerecht werden, aber ich lass mich auch gern eines besseren belehren. Aber wie so Johannson? Emily Blunt würde mMn besser passen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 12:01 #

Die wurde nur gewählt. damit die Kerle ins Kino rennen. Bei Hollywood zählt nur der Name , der im Film mitspielt, nichts anderes. Deswegen gibt es keine guten Filme aus Hollywood.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 9. Januar 2015 - 12:14 #

So wirds wohl sein, Johansson ist schon ok irgendwo, bloß was Blunt in Edge of Tomorrow abgeliefert hat war TOP! Dieser harte Charakter würde auch in GotS gut passen...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2015 - 13:09 #

Genau, weil aaaaaalle gutaussehenden und bekannten Schauspieler schlecht und aaaaaalle Hollywoodfilme gleich sind. Ich liebe solche Pauschalisierungen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 9. Januar 2015 - 13:11 #

Na das freut mich aber, dass du es so liebst.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 9. Januar 2015 - 13:32 #

Und wie erlangt man einen Hollywood-würdigen Namen? Indem man als Jungstar in einer Teenie-Schmonzette mitspielt? Das funktioniert, aber wohl nur in den seltensten Fällen auf Dauer. Meist steht dann doch ein gewisses Maß an Talent im Vordergrund.

Manchen etablierten Stars würde man vielleicht ein geschickteres Händchen bei der Rollenauswahl wünschen, aber hey - ich würde höchstwahrscheinlich auch oftmals die Milliönchen der Kunst vorziehen. Zumindest solange, bis ich einen Bill Fucking Murray-Gottstatus innehätte.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Januar 2015 - 14:08 #

Das ist allerdings wahr.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 9. Januar 2015 - 12:02 #

Spielbergs letzte Filme waren nicht so der Hit. Ich hoffe, dass er hier wieder ein glücklicheres Händchen beweist.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73387 - 9. Januar 2015 - 12:12 #

Er führt nicht Regie.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 9. Januar 2015 - 12:14 #

Stimmt, jemand der noch schlechter als Spielberg ist führt Regie...leider.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Januar 2015 - 14:26 #

Allen Unkenrufen zum Trotz duerfte Johansson (abgesehen vielleicht von der Haarfarbe, Haarlaenge, Augenfarbe, Augenform, Gesichtsform - und ueberhaupt dem nahezu kompletten Mangel an japanischem Einschlag, was den Koerperbau angeht) die richtigen Talente an den Tisch bringen, um die Rolle voll und ganz auszufuellen. Kenner des Originals werden da sicherlich zustimmen. Die einzige Frage ist, ob und inwieweit diesen in einer amerikanischen PG13 Produktion auch die noetige Gewichtung zukommt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2015 - 14:55 #

Ob er wirklich PG-13 wird, weiß man doch noch gar nicht.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 9. Januar 2015 - 15:40 #

Richtig, weiß man nicht. Aber Kite haben sie auch auf +16 runtergezogen. Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber ich kann mir den Anime ohne all das, was ihn im Original zum "nur für Erwachsene" Film macht, gar nicht vorstellen. Von daher...
Das Problem ist eigentlich auch nicht, dass GitS (ich rede immer nur vom ersten Anime-Film, mehr kenne ich nicht), VIEL brutale Gewalt hat und davon getragen wird. Aber die zwei Szene, die mir jetzt spontan im Kopf hängen... Okay, den kurzen Blick in das Auto, nachdem es von der Polizeisperre aufgehalten wurde und nur noch der Unterkörper auf dem Fahrersitz sitzt, kann man sich sparen. Aber der Kampf gegen den Panzer/Mech am Ende... ich gebe ja zu, dass ich auf den Anblick gerne verzichten würde, weil ich es wirklich eklig finde, aber diese Szene gehört trotzdem definitiv zum und in den Film. Und die ist vermutlich nicht PG13-tauglich... oder? ^^

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 10. Januar 2015 - 1:49 #

Ich werd mir die Kite-Adaption einfach nicht anschauen, sondern einfach nochmal das Original ansehen. Da gibt es soooooo viele Themen, die es niemals in einen Realfilm schaffen würden und wenn doch, wäre er FSK 18 oder noch schlimmer. Ich würde selbst den Anime nur Volljährigen empfehlen. Und nicht wegen der Brutalität.

Kleines Horrorszenario mal eingeworfen:
Eine PG-13-Adaption von Elfenlied.

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 10. Januar 2015 - 10:48 #

Du willst ein Horrorszenario? Gibt immer wieder Gerüchte, dass Michael Bay an der (schon ewig geplanten) Realverfilmung von Neon Genesis Evangelion dran ist. Das wird ein absolutes Fest! Alle charakterbildenden, psychlogischen und religiösen Themen werden rausgeschnitten und nur die Actionszenen gezeigt. Shinji wird gespielt von Justin Bieber und alle weiblichen Charaktere sind 17-jährige Silikon-Schlampen. Wenn es einer kann, dann er!

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 10. Januar 2015 - 11:43 #

Nein :O.
Aber Bieber als unsicherer, weinerlicher Junge? Wieso eigentlich nicht? Aber ich glaube, vom Charakter wäre ein depressiverer Darsteller besser.

Und ja, Michael Bay und NGE wäre etwa Pacific Rim. BÄM! KRACH! WUMM! Das wars. Aber dafür drei Stunden lang. (Argh, die Transformers-Filme sind sooooooooo schlecht!)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 10. Januar 2015 - 19:52 #

Ich möchte hiermit zum Ausdruck bringen, dass ich keinen Shinji haben möchte, der ganz rebellisch den nackten Arsch in die Kamera hält!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 10. Januar 2015 - 10:52 #

Ja, ist wohl bester so, wenn wir die Realverfilmung von Kite meiden ;) wobei ich mir Kite lieber in guter Erinnerung von früher behalte, als ihn nochmal zu gucken. Die Action ist sehr stylish, und ich mag den Großteil des Anime wirklich, aber die Szenen... "zwischenmenschlicher Kontakte" stießen mir beim zweiten Anschauen, gut ein Jahrzehnt später, irgendwie doch sauer auf. Also klar, sie gehören zur Story, aber mir würde es vollkommen reichen wenn das nur kurz angedeutet werden würde...
PS: Elfen Lied als PG13? Ich habe bislang nur die erste Episode gesehen, aber... naja, da bliebe nicht viel übriges, wenn man anfängt es auf das Rating runter zu bringen. Und soweit ich weiß bleibt der Anime auf dem Niveau der ersten Folge, zusätzlich gepaart mit ein bisschen (mehr?^^) Hentai. Nee, nee, kein guter PG13 Kandidat ^^

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 10. Januar 2015 - 11:43 #

Genau diese Szenen "zwischenmenschlicher Kontakt" sind ja in einer Realverfilmung auch gar nicht möglich. Das ist alles sehr, sehr harter Tobak. Da war ich eben auch erschrocken beim ersten Schauen, zumal ich den Film irgendwann zufällig nachts im TV gesehen habe, ist schon lange her.

Elfen Lied wird nicht leichter verdaulich, ganz und gar nicht. Ich habe das durchaus weiterempfohlen (die Serie ist auch wirklich gut) allerdings immer mir der Trigger-Warnung "einfach alles". Und Hentai-mäßig ist es eigentlich nie, nur etwas Ecchi.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Januar 2015 - 15:44 #

Du meinst, es besteht vielleicht Hoffnung, dass wir die geballte Ladung bekommen mit all der Freizuegigkeit des Originals? Das waere zu wuenschen, aber ich habe da meine Zweifel. Ich befuerchte PG-13.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 9. Januar 2015 - 15:51 #

Peinlich, aber - mir fällt gerade echt nur der Endkampf ein und die Szene im Auto. Die Kämpfe zwischendurch habe ich nicht als sonderlich brutal im Kopf, und zu Beginn gibt's halt etwas nackte Haut und ... hmm, die Aktion im Hotelzimmer... war die dolle blutig? Ist leider schon wieder länger her. Was für PG13-untaugliche Freizügigkeiten übersehe ich denn gerade noch?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Januar 2015 - 16:31 #

Naja, die beiden Szenen, wo mit Explosivmuni geschossen wird (Hotel & Auto) und man die Wirbelsaeule zweier Leute bestaunen darf, bevor sie zusammenklappt. Und dann waere da (neben der Protagonistin) noch der blonde, weibliche Cyborg zu nennen, dessen Torso nach dem Truck-Unfall splitterfasernackt im Evakostuem ohne jegliche Klamotten mit entbloesster Haut auf dem Tresen hockt und sich bei Aktivierung munter in alle Richtungen straeubt und mit gewissen Gliedmassen dabei eindrucksvoll das Massetraegheitsgesetz demonstriert. Und zwar mehrfach, damit es auch klopausierenden Zuschauern oder solchen, die zu doof sind, die Pausetaste zu finden, nicht entgeht. Schoene Szene - aber hundert pro nicht in dem Neuaufguss. :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 10. Januar 2015 - 10:44 #

Ja, das mit dem Auto hatte ich ja auch noch im Kopf. Und im Hotel passiert das gleiche? Oh man, es ist echt zu lange her, dass ich den Film gesehen habe ^^ und den Truckunfall hatte ich auch total vergessen, bzw. die Szene danach, aber ja, klingt auch nicht nach PG13 ^^

v3to (unregistriert) 9. Januar 2015 - 15:19 #

ghost in the shell gehört genauso wie akira zu den animes, bei denen ich mir zu erscheinen nicht recht vorstellen konnte, ob man sowas als realfilm überhaupt angemessen umgesetzt werden kann. die zeiten haben sich dann doch gewaltig geändert - bin jedenfalls gespannt. hoffentlich vergeigen die produzenten das projekt nicht...

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1142 - 9. Januar 2015 - 16:02 #

Na da bin ich mal gespannt. Schlimmer als dragonball kann es nicht werden. Aber, Scarlett ist die heißeste Frau auf unseren Planeten.

Der PEter (unregistriert) 10. Januar 2015 - 0:41 #

Quark. Das ist immer noch Halle Berry : )

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 9. Januar 2015 - 16:38 #

"Scarlett ist die heißeste Frau auf unseren Planeten." Echt? Naja, vielleicht. Müsste man mal testen :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Januar 2015 - 16:41 #

*Fieberthermometerreich*

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 9. Januar 2015 - 16:51 #

Danke, aber ich habe eine eigene Sonde mit eingebautem Hitzesensor.^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61257 - 9. Januar 2015 - 21:33 #

Ach was, kuck dir die Alte morgens ohne 2 Pfund Schminke im Gesicht an. Bezweifle das sie dann noch halb so hot aussieht. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 9. Januar 2015 - 21:46 #

Wo du auch immer hinschaust...^^

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 9. Januar 2015 - 20:28 #

Original Soundtrack bitte

Kenji Kawai - Cinema Symphony - Ghost In The Shell OST
https://www.youtube.com/watch?v=z64HCi2rQkE

Oh und:
http://www.forbes.com/sites/scottmendelson/2015/01/06/in-defense-of-scarlett-johansson-starring-in-ghost-in-the-shell/

Scarlett ftw
Außerdem, dass ihr enge Lederoutfits stehen konnte man schließlich schon desöfteren "bewundern"

Abschreckendes Beispiel ist hier immer noch Klappergestell Gal Gadot, als Wunderwoman *schauder*

mon2908 11 Forenversteher - 594 - 10. Januar 2015 - 2:02 #

Scarlett Johansson als Motoko Kusanagi? Wirklich? Fällt denen den wirklich nichts besseres ein um einen garantierten Flopp zu produzieren?

Wer übernimmt denn dann die Rollen von Batou und Togusa?

Nun ja, man muss sich ja nicht zwangsläufig jeden Scheiss angucken den Hollywood durch die Mangel nimmt.

Für viele Fans des Original Animes war es schon eine Todsünde den Originalstreifen mit Computeranimationen um knapp ne halbe Stunde zu strecken und es Ghost in the Shell 2.0 zu nennen.

Ich bleibe bei den Animes.

Viel reizvoller als ein Remake des Originals mit westlichen Darstellern wäre mir eine Parallelgeschichte welche die Dystopie des Animes aufgreift und eigenständige Charactere und Story aufgrund der Rahmenhandlung entwickelt. Was geschieht auf der anderen Seite vom Teich und wer sind die Gegenspieler von Section 9?

Sciron 19 Megatalent - P - 15753 - 10. Januar 2015 - 10:39 #

"Wer übernimmt denn dann die Rollen von Batou und Togusa?"

Ich tipp mal auf Ron Perlman und Jared Leto ;).

HelioFox 08 Versteher - 188 - 10. Januar 2015 - 10:59 #

Realfilm Umsetzungen von Animefilmen/ Serien, waren/ sind schlecht und lediglich Müll. Also, ist meine Erwartung nicht gerade hoch.

Stromsky 16 Übertalent - 4728 - 10. Januar 2015 - 15:35 #

yeah! :)

DrMetti (unregistriert) 19. November 2016 - 0:59 #

meine befürchtung, nachdem ich den trailor gesehen hab, ist, dass es sich um einen seelenlosen action/nackt abklatsch handelt, der die ikonischen bilder des alten anime movie nutzt, um darauf aufbauend das franchise zu geld zu machen - ich lasse mich gern vom gegenteil überzeugen, bin aber sehr skeptisch

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
ab 16 freigegeben
16
cavia
Bandai
21.04.2005
0.0
andere
Amazon (€): 38,50 (PS2)