KeyMouse: Kickstarter-Projekt vereint Tastatur und Maus

Bild von Old Lion
Old Lion 70305 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

3. Januar 2015 - 20:13 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Auf der Unterstützer-Website Kickstarter wirbt aktuell ein neues Projekt um die Gunst der Backer, bei dem es sich ausnahmsweise mal nicht um ein für uns relevantes Spiel, sondern um nützliche Hardware handeln könnte. Das Projekt namens "KeyMouse" soll die beiden Eingabegeräte Maus und Tastatur revolutionär vereinen und euch das Leben vor dem Rechner deutlich vereinfachen. Durch die ergonomische Form, die auf dem Teaserbild noch recht rudimentär daherkommt, soll das ständige Wechseln zwischen den beiden Geräten verhindert werden. Zudem fällt das unnatürliche Anwinkeln der Hände beim Schreiben vollständig weg. Linkshänder brauchen sich keine Sorgen zu machen, die Hardware ist universell einsetzbar.

Laut Entwickler ist die KeyMouse für den Einsatzbereich von PC-Spielern, Programmierern und CAD-Zeichnern gedacht, daher ist die Tastenbelegung mittels Software individuell programmierbar. Verbunden wird das Gerät via Bluetooth 3.0 und mit AA-Batterien in Betrieb genommen, die sechs Monate lang halten sollen.

Sollte euer Interesse geweckt sein, erhaltet ihr über den Quellenlink Zugang zur Projektseite. Der "Early Bird Deal" ist auf 500 Backer begrenzt und bietet euch für 249 US-Dollar ein zweiteiliges KeyMouse-Set. Sollte das Angebot vergriffen sein, kostet das Set 299 US-Dollar. Bis dahin bekommt ihr für 290 US-Dollar zudem noch ein XXL-Gaming-Mousepad dazu. Weitere Bilder, ein Video und ausführlichere Erklärungen erhaltet ihr auf der Kickstarter-Seite. Finanzierungsziel sind 100.000 US-Dollar bei 28 Tagen Restlaufzeit. Erste Auslieferungen sollen bei erfolgreichem Abschluss im September erfolgen.

jqy01 15 Kenner - 3297 - 3. Januar 2015 - 20:32 #

Mag vielleicht was für Entwickler usw. sein, ich kann bei dem Teil keine Arbeitserleichterung erkennen, zu mal ich mich frage, wie man da vernünftig das 10-Fingersystem anwenden kann. Zumindest auf dem Foto schaut es so aus, als ob man sich dabei die Finger verbiegt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 3. Januar 2015 - 20:41 #

Eigentlich sollte die Zukunft aus weniger Tasten bestehen...
Das Ding sieht aus wie ein Relikt aus den 70ern ! Weg damit, braucht kein Mensch.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1758 - 3. Januar 2015 - 21:15 #

Für's Schreiben, Programmieren, CAD etc. könnte das wirklich sinnvoll sein, aber beim Gaming sehe ich kaum Potential.

Fast alle Spiele sind eben auf die normale Tastatur optmiert, kann mir kaum ein Genre vorstellen, wo mehr als 5 Finger gleichzeitig ein Vorteil gegenüber dieser klobigen Maus sein soll.

Dazu kommt noch, dass 10-Finger-Tippen vorausgesetzt wird, ich tippe dagegen z.B. mit 2,5 Fingern und daher wäre das schonmal nichts für mich.

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 4. Januar 2015 - 9:37 #

Da sehe ich das Problem für die Berufe, die intensiv Tippen: das ist nur ein acht Finger tippen, wenn ich das richtig sehe.

tenkeyless (unregistriert) 4. Januar 2015 - 10:21 #

Wieviele Tasten einer Standardtastatur bedient ein intensiver, berufsmäßiger Tipper mit den beiden Daumen denn so? Richtig, genau eine!

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 4. Januar 2015 - 12:07 #

Sind schon mehr (ALt, Strg) aber ich habe die vorhanden Daumentasten ignoriert.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11593 - 4. Januar 2015 - 10:39 #

Also unsere Entwickler Nutzen für CAD Anwendungen bevorzugt Space Mäuse. Das Teil oben sieht mir rein vom Bild her nicht optimaler dafür aus, aber ich werde es mal beobachten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12930 - 3. Januar 2015 - 21:37 #

Rein vom Bild her sehen die Tasten auch recht klein aus.
Auch kommt mir die Idee recht bekannt vor, gabs da nicht schon einmal etwas ähnliches speziell für Gamer vor einigen Jahren (Wo quasi jeder WoW gespielt hat xD)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8350 - 3. Januar 2015 - 21:48 #

Wenn ich das Ding behersche, kann ich danach auch Steno? Das wäre Cool.
Ich glaube ich bin zu alt um mich an sowas noch gewöhnen zu wollen. :)

Name (unregistriert) 3. Januar 2015 - 22:02 #

Also für Programmierung könnte es wirklich interesant sein. Aber bei PC-Spielen sehe ich da nicht wirklich etwas Hilfreiches. Einzig MMOs benötigen doch heute noch ein paar mehr Tasten, wenn man nicht ständig klicken will. Flugsims spielt man doch eher mit Spezialhardware und sonst...
Ich frage mich allerdings ob es wirklich meine 5 Tasten Maus mit Mausrad und meine Tastatur ersetzen kann. Einzig mein kleiner Finger ist an der Maus nicht involviert.

Und auch für den Normalanwender ist es ein paar Jahrzehnte hinter der Zeit. Immerhin ging es doch bei Windows darum, dass sich das ganze System mit Mauseingaben steuer läßt. Das man heute wieder empfohlen bekommt die Hand von der Maus zu nehmen um im "Startmenü" was in die Suche zu tippen - öhm - Gates ist ja auch nicht mehr Boss *hust*.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6373 - 3. Januar 2015 - 22:09 #

So ganz ohne ist die Idee ja nicht - das wechseln zwischen Schreiben und Maus nervt schon, da hat Microsoft bei der Ergonomic 4000, die ich seit Jahre benutze eine Chance vertan den ZoomSlider durch ein Mausrad zu ersetzten.
Das Teil sieht zwar ungewöhnlich aus, ich hab aber schon andere Versuche un einem Usability-Labor gesehen und getestet, die fühlen sich auch alle sehr gut an - sind nur deutlich teurer und haben sich deswegen nicht durchgesetzt. Auch hier mögen die 250 bzw. 300$ durchaus angemessen sein, den meisten Usern dürfte das aber schlicht zu teuer sien.

Name520 (unregistriert) 3. Januar 2015 - 22:50 #

Bei Linux soll man den ohne Probleme (Quelle: Internet) auf scrollen oder PAGEUP/DOWN binden können. Naja okay, Linux halt. Das geht aber bestimmt auch bei Windows? Vielen Dank für die Erwähnung der Tastatur. Die könnte mein Waveboard von Logitech ablösen.

Cohen 16 Übertalent - 4580 - 4. Januar 2015 - 1:32 #

Na so oft muss ich beim Schreiben längerer Texte aber eh nicht zur Maus greifen. Formatierungen wie Fettschrift und kursiv werden per Hotkey ausgelöst und die restliche Formatierung folgt, wenn der Text fertig geschrieben ist.

Bei anderen Anwendungen, die den ständigen Mauseinsatz erfordern, kann ich auch alle Keyboard-Tasten mit der linken Hand bedienen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6937 - 3. Januar 2015 - 23:14 #

och, seitdem ich das Wii U Tablet in der Hand hatte, verurteile ich nichts mehr so schnell. Letztlich muss der Praxistest beweisen, was das Ding evtl drauf hat. Ergonomie ist mit dem blossen Auge allein eben nicht wirklich erfahrbar. Nur kaufen würde ich sowas nicht, sondern warten, bis es billigere Varianten für Nicht-Gamer gibt.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 3. Januar 2015 - 23:52 #

Also manche Kickstarterprojekte... Googlet mal nach Combimouse...

BOP 12 Trollwächter - P - 1045 - 4. Januar 2015 - 0:08 #

Die Idee finde ich ja schon klasse und auch das gewählte Design ist sicher praktisch.
Wobei ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Eingewöhnung schon etwas Zeit braucht und manche vielleicht nie damit zurechtkommen.

Als Spieler so ein großes Teil herumzuschieben dürfte auch eher kontraproduktiv sein, vom derzeitigen Preis mal ganz abgesehen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70305 - 4. Januar 2015 - 0:16 #

Du schiebst, gar nix, soweit ich das verstanden hab!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8350 - 4. Januar 2015 - 2:51 #

Bei den Abbildungen auf KS würde ich schon auf schieben Tippen, wäre ja sonst auch keine Maus, sondern wieder ein Trackpad oder Touchpad, beides ein Gaus.

Aus dem Text: "High Resolution Laser Mouse Sensor under both the left and right KeyMouse (either side can be disabled with a switch on the bottom of the device)."

Man könnte sogar "Dual-Schiebing" machen. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 16205 - 4. Januar 2015 - 12:09 #

Multitouch per Maus? Wobei, zum Zoomen oder drehen stelle ich mir das sogar ganz cool vor, mit zwei Mauszeigern anfassen und bewegen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8350 - 4. Januar 2015 - 12:26 #

Das erfordert dann aber wieder spezielle Software. Dann könnte das auch mehr Sinn machen. So aber sehe ich da kein großes Potential.

Punisher 19 Megatalent - P - 16205 - 4. Januar 2015 - 13:00 #

Eh klar, die Software muss das auch können, mit einer Treiber- oder OS-Anpassung dürfte das nicht getan sein... hat von daher wirklich nichts mit dem Produkt hier zu tun.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 4. Januar 2015 - 23:56 #

Die Siedler, der allererste Teil, ist wohl speziell genug. Das unterstützt zwei Mäuse für den Splitscreen-Modus. :)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5897 - 4. Januar 2015 - 1:17 #

Ich warte ja sehnsüchtig auf ein Eingabegerät, was die Vorteile von Maus+Tastatur und Joypad kombiniert.

In etwa eine Tastatur mit Analogsticks und Vibrationsfeedback und eine Maus mit vielen, gut erreichbaren Buttons und Vibrationsfeedback.

Force-Feedback-Mäuse waren ja leider nur eine Randerscheinung vor einigen Jahren und bei einer modernen Maus mit >8 Tasten ist ein Teil davon so schlecht erreichbar, dass er zum Gamen wenig taugt.

Generell spiele ich am liebsten mit Maus und Tastatur, aber gerade in Spielen wie Splinter Cell oder Thief fehlt mir eine intuitive, analoge Laufgeschwindigkeit (das mit Mausrad wie im ersten SC ist nicht so direkt) und das doch erheblich immersivere Spielgefühl mit Vibrationsfeedback.

Würde ich sofort backen.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2301 - 4. Januar 2015 - 23:03 #

Die Logitech-Feedbackmouse, die ich vor Ewigkeiten hatte, fand ich ziemlich genial, leider hat es sie dahingerafft, und war mit Kabelm das war etwas nervig. Eine neue, schnurlose, würde ich sofort wieder kaufen, wenn sie unter OSX und von Spielen unterstützt werden würde.

Masax 12 Trollwächter - 827 - 4. Januar 2015 - 14:05 #

Sieht interessant aus, auch wenn es wahrscheinlich eine längere Umgewöhnungsphase benötigt. Nur die eigentlichen Maustasten sehen etwas klein aus.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 4. Januar 2015 - 14:52 #

Darauf 30 Seiten Text schreiben? O__O

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34455 - 4. Januar 2015 - 15:51 #

Wie, Kickstarter ohne Stretch-Goals? Ich dachte das gehört zum guten Ton dort. ;)

Cohen 16 Übertalent - 4580 - 4. Januar 2015 - 16:38 #

Stretch-Goals werden meistens erst angekündigt, wenn sich Chancen abzeichnen, dass zumindest das Mindestziel erreicht wird... also meistens bei 50-80% der Mindestsumme, nicht bereits bei 10%

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34455 - 4. Januar 2015 - 17:45 #

Aso? Ok, bin nicht Crowdfunding-affin. :)

gnadenlos 17 Shapeshifter - P - 6031 - 4. Januar 2015 - 18:00 #

Das Umgreifen zwischen Tastatur und Maus nervt mich zwar, aber bis man mit so einer Lösung wirklich schneller ist, wird es Monate brauchen - und das auch nur, wenn es perfekt umgesetzt ist und daher wirklich die Geschwindigkeit einer guten Tastatur erreicht werden kann - gerade bei dem Punkt hätte ich meine Zweifel.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8350 - 4. Januar 2015 - 18:15 #

Und wehe du musst auf Arbeit mit ner normalen Tastatur arbeiten und zuhause dann damit. Von Freunden, Verwandten und Bekannten ganz zu schweigen.

Ditt wird nüscht.

gnadenlos 17 Shapeshifter - P - 6031 - 4. Januar 2015 - 19:00 #

Wenn es klappt wäre das mit der Arbeit das kleinste Problem - einfach ein zweites Set kaufen. Ich kaufe mir jetzt auch schon viel für die Arbeit selbst, damit ich das bekomme was ich will und nicht die billigste Variante.

ganga Community-Moderator - P - 17201 - 5. Januar 2015 - 11:19 #

kann mir kaum vorstellen dass sich das durchsetzt, sieht eher umständlich aus

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit