User-Artikel: Alles 3D oder was?

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 363772 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

29. Dezember 2014 - 14:01 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Eine Oculus Rift DK2 befindet sich dank Leser-Geschenk mittlerweile in der Redaktion (ein Erfahrungsbericht folgt im Januar), manche neue Monitore sind aufgrund ihrer Bildschirmfrequenz 3D-tauglich, Wohnzimmer-Fernseher noch wesentlich häufiger, und immer mehr Spiele bedienen zumindest testweise 3D-taugliche Ausgabemodi. Aus einem Spleen scheint langsam ein Trend zu werden – einem Trend, dem unser User Ultrabonz einen (durchaus eigenwilligen) Artikel widmet.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit