Dark Souls 2: Tanimura spricht über Zukunft und VR-Technik

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Old Lion
Old Lion 69006 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

27. Dezember 2014 - 18:14 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Dark Souls 2 ab 19,88 € bei Amazon.de kaufen.

Game Director Yui Tanimura, aktuell für die Umsetzung der Xbox-One- und PlayStation-4-Version des Action-Rollenspiels Dark Souls 2 verantwortlich, stand kürzlich den Kollegen von IGN in einem Interview Rede und Antwort. Dabei äußerte er sich nicht nur zur Zukunft der Souls-Reihe, sondern auch über die Möglichkeiten, die Virtual Reality in kommenden Titeln böte. Dabei räumte er jedoch direkt ein, dass dies kein aktuelles Thema sei, das verfolgt wird:

Das ist nichts, was wir derzeit im Detail anstreben - oder zumindest in diesem Moment. Aber ich stimme zu, dass die Welt von Dark Souls 2 etwas ist, was ein sehr intuitives Element bietet. [Das VR-Headset] ist hauptsächlich etwas auf der realistischen Seite, also denke ich, die Erfahrung mit dem Headset ist etwas, was mit Dark Souls als Content gut funktionieren würde.

Weiter zeigte sich Tanimura begeistert, welche Möglichkeiten die neue Konsolengeneration bietet und was dies für die Entwicklung kommender Souls-Teile bedeutet:

Voranschreitend in Sachen zukünftiger Spiele gibt es definitiv mehr Möglichkeiten, bezogen auf neue Gegner, die die Vorteile der PlayStation 4 und Xbox One nutzen. Ich bin sicher, es ist kein Geheimnis, dass es da alle Arten von Möglichkeiten für die Zukunft gibt, speziell mit dieser neuen Hardware und viel Expertise beim Voranschreiten. Es gibt einige Planungs-Dokumente, die wir intern prüfen, die deinen Geist sprengen würden.

Dark Souls 2 - Scholar of the First Sin erscheint im April 2015 für PS4, Xbox One und PC und beinhaltet neben dem Hauptspiel alle drei bisher erschienenen DLCs, eine höhere Gegnerdichte - die neu im Spiel platziert wurden - und einen besseren Mehrspieler.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 27. Dezember 2014 - 18:34 #

Schießereien mit der Rift oder ähnlichen Geräten kann ich mir ja noch vorstellen, aber Schwertkämpfe?

zuendy 14 Komm-Experte - 2249 - 27. Dezember 2014 - 20:39 #

Auf jeden Fall! Vor nunmehr bald 15 Jahren mehrere Stunden unter tränenden Augen in VR so ein Zeug gezockt. War halt alles nicht so hübsch wie heute. ^^

bsinned 17 Shapeshifter - 7104 - 27. Dezember 2014 - 19:27 #

Der Zwiebelritter auf dem Bild trägt den falschen Schild. :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5765 - 28. Dezember 2014 - 16:46 #

3rd Person macht schon Spaß mit VR Gerät. Nur für 1st Person brauch ich einen Eimer neben dem Schreibtisch für gelegentliches Erbrechen.

zuendy 14 Komm-Experte - 2249 - 27. Dezember 2014 - 20:44 #

Mmmh, eigentlich wollte ich mir das Gesamtpaket für PS3 holen, aber wenn die höhere Gegnerdichte nur für die 3 Plattformen kommt, dann wirds wohl doch der PC. PS4 kommt mir erst in 2-3 Jahren ins Haus.

Gadeiros 15 Kenner - 3105 - 27. Dezember 2014 - 23:28 #

die kamera ist in souls so ein krampf- das ist neben der grauseligen steuerung der hauptfeind. plus die haben nichtmal ihre ideen was gameplay und beleuchtung geschafft für ihr spiel- wie soll das bloß funktionieren? das kann man doch nicht alles reparieren durch ne vr-brille

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 28. Dezember 2014 - 0:32 #

Glaube eher, dass du dein eigener "Hauptfeind" bist. :P ;)

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 28. Dezember 2014 - 6:25 #

"would blow your head off" mit "deinen Geist sprengen würden" zu übersetzen finde ich, gelinde gesagt, etwas seltsam. Wie wäre es mit einem der Alltagssprache etwas näheren "die dich umhauen würden"?

Gast (unregistriert) 28. Dezember 2014 - 17:46 #

Weiter zeigte sich Tanimura begeistert, welche Möglichkeiten die neue Konsolengeneration bietet und was dies für die Entwicklung kommender Souls-Teile bedeutet.
.
Schade daß er noch nie was von Computern gehört hat!
Wenn er wüsste was es dort für Möglichkeiten gibt...

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97777 - 30. Dezember 2014 - 15:00 #

Noch mehr Gegner? *puuh ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)