AMD soll CPU und GPU für nächste Nintendo-Konsole stellen

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 302342 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Dezember 2014 - 14:52 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Teaser-Bild zeigt den Prototypen von Nintendos WiiU.

Wie die Website Expreview.com berichtet, hat AMD einen Vertrag mit Nintendo unterzeichnet, nach dem der US-Chiphersteller sowohl den Hauptprozessor als auch den Grafikprozessor für die nächste Konsole des japanischen Herstellers produzieren wird. Bei der Nintendo-Konsole soll es sich um eine stationäre Plattform handeln, die ab dem Jahr 2016 in Konkurrenz mit PlayStation 4 und Xbox One treten soll. Insofern der bislang unbestätigte Bericht zutrifft, würde Nintendo nach Microsoft und Sony bei den aktuellen Konsolen als dritter großer Konsolenhersteller bei CPU und GPU ausschließlich auf AMD-Hardware setzen. Bei der WiiU, die trotz Aufschwungs weiterhin deutlich hinter den Erwartungen zurückliegt, hatte Nintendo zwar bereits einen Grafikchip von AMD verbaut, beim Hauptprozessor aber noch auf IBM-Technologie gesetzt, ähnlich wie Sony dies bei der PS3 (Cell-Prozessor) beziehungsweise Microsoft es bei der Xbox 360 (Xenon) getan hatte.

Was an den Gerüchten dran ist, auch die mögliche Veröffentlichung der Konsole im Jahr 2016 ist lediglich eine Mutmaßung, bleibt abzuwarten. AMD selbst hatte zwar bereits über die Kooperation mit einem großen Partner berichtet, der ab dem genannten Jahr für Umsätze sorgen wird, diese müssten allerdings nicht ins selbe Jahr fallen wie die Konsolen-VÖ. Eine baldige Ankündigung einer neuen stationären Nintendo-Konsole scheint aktuell eher fraglich, nachdem Nintendo mehrfach betonte, die Plattform längst nicht aufgegeben zu haben. Die Enthüllung der neuen Plattform bevor potenzielle Systemseller wie das fürs nächste Jahr angekündigte The Legend of Zelda für WiiU erschienen sind, dürfte man als ausgeschlossen betrachten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29656 - 24. Dezember 2014 - 14:55 #

Wäre das Aus für die Abwärtskompatibilität zu Wii/WiiU-Spielen aber eine Chance für Nintendo an mehr Software für die Hardware zu kommen, da Parallelentwicklungen vereinfacht werden.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 26. Dezember 2014 - 11:08 #

Wenn Nintendo bei der nächsten Konsole keinen Gamepad-Screen benutzt, was durchaus fraglich ist, ist eine Abwärtskompatibiltät sowieso eher ausgeschlossen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 11:37 #

Würde ich nicht so sehen. Die WiiU ist ja auch abwärtskompatibel und es wird keine Wiimote mitgeliefert.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 26. Dezember 2014 - 15:11 #

Aber sie werden unterstützt und sind im freien Verkauf problemlos und zu einem erschwinglichen Preis erhältlich. Ein WiiU-Gamepad müsste man wohl direkt bei Nintendo bestellen und dürfte deutlich teurer ausfallen als eine WiiMote. Von daher glaube ich nicht, dass die neue Konsole das Gamepad noch unterstützen wird, außer der Controller des WiiU-Nachfolger verfügt selbst über einen Touchscreen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 11:47 #

Sie können in die erste Generation ja noch zusätzlich die IBM-CPU einbauen. Gab's in der Konsolenwelt ja schon öfters.

Eventuell wäre auch eine Emulation denkbar, siehe Rosetta von Apple beim Wechsel zu x86. Immerhin dürfte die AMD-CPU ja erheblich schneller sein. Alles andere als leicht, sicher, aber denkbar. Performancetechnisch ist die WiiU-CPU ja nur etwa im Jahr 2004/2005 anzusiedeln, da ist eine ausreichend schnelle Emulation im Bereich des Denkbaren.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29656 - 26. Dezember 2014 - 12:16 #

Ein zusätzlicher Prozessor würde das Gerät verteuern (und vergrößern, mehr Strom kosten, die Kühlung erschweren), was eher unrealistisch ist. Emulation, denkbar aber aufwändig. Bezweifle, dass Nintendo sich die Arbeit machen wird.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 12:30 #

Deswegen ja nur erste Generation. Die Wii war später ja auch nicht mehr zum Gamecube kompatibel, dito für PS2 und PS3, die in der ersten Generation noch abwärtskompatibel waren.

Die PPC-CPU der WiiU, die ja laut diversen Entwicklern noch langsamer als die PPC-CPU der Xbox 360 von 2005 ist, dürfte in Sachen Aufpreis und Abwärme wohl nicht so kritisch zu sein. Und wenn die PPC-CPU verwendet wird, kann die AMD-APU ihre CPU-Kerne ja weitestgehend schlafen lassen, da sinkt die Abwärme im Gesamten eher ab und steigt nicht.

Davon abgesehen, hat Nintendo in den letzten acht Jahren sehr viel Wert auf Abwärtskompatibilität gelegt, sie werden es also zumindest versuchen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12969 - 24. Dezember 2014 - 14:55 #

An Nintendos Stelle würde ich diese Generation erstmal sausen lassen und mich lieber mit der WiiU durchquälen... irgendwie so mittendrin wieder eine Konsole rausbringen, wäre doch der selbe Fehler wie bei der WiiU.

Farang 14 Komm-Experte - 2413 - 24. Dezember 2014 - 20:51 #

was heisst durchquälen? sicherlich verkauft sie sich nicht so wie gedacht, aber nintendo fährt mittlerweile durch die wiiu gewinne ein...also alles relaxed sehen.

die wiiu werden sie sowieso nicht fallen lassen, wäre selten dämlich so das vertrauen zu verspielen.
ich gehe von 2017 mit einer neuen nintendo hardware aus...und ich glaube das nintendo aus dem fehler gelernt hat und auf der neuen plattform zu release 1-2 der richtig großen titel erscheinen werden.

Ich bin immer noch der überzeugung , wäre ein zelda wiiu wie es jetzt in entwicklung ist, zu release der wiiu verfügbar gewesen und die wiiu würde deutlich besser positioniert sein...die wiiu ist bei leibe keine schlechte konsole

xris 14 Komm-Experte - 2289 - 25. Dezember 2014 - 12:41 #

Wieso? Wenn die nächste Nintendo Konsole alle Spiele in 60fps und 1080p schafft sollte sie doch weg gehen wie warme Semmeln.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 26. Dezember 2014 - 11:19 #

Ich gehe auch erst einmal davon aus, dass vor (Ende) 2017 keine neue Konsole kommen wird. Es würde mich zumindest überraschen, wenn schon 2016 ein neues Gerät auf den Markt gebracht werden würde. Min. 5 Jahre sollte man der WiiU schon geben.

stylopath 16 Übertalent - 4338 - 24. Dezember 2014 - 14:56 #

Es wird also wieder eine Nintendokonsole geben. -.-

;)

blobblond 19 Megatalent - 18270 - 24. Dezember 2014 - 17:29 #

Daraus könnte man eine News machen im stile von "Sony: "Es wird wohl eine PS5 geben"";)
http://www.gamersglobal.de/news/94134/sony-es-wird-wohl-eine-ps5-geben

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 24. Dezember 2014 - 14:56 #

Das Teaser Bild zeigt übrigens den Prototypen der Wii U, nicht das Serienmodell.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 24. Dezember 2014 - 14:58 #

Fände ich richtig schlecht, wenn sie die WiiU, die ja jetzt doch im Aufwind ist und für die viele interessante Titel erschienen sind und noch kommen werden, fallen lassen.

Titel wie Child of Light, Shovel Knights usw. sollten (bzw. sind) auf der WiiU. Die Multiplattformtitel sind eh nicht zwingend für das Publikum geeignet. Und die "Core-Gamer" haben bis 2016 doch eh eine PS4/Xone. Die WiiU bietet sich, auch vom Preis her, sehr gut als Konsole neben PC oder PS4/Xone an.

Abwärtskompatibilität wäre dann auch hin.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 24. Dezember 2014 - 15:20 #

Das wird noch ganz schön dauern außerdem ist die Wii U dann mindestens 4 Jahre alt bevor sie abgelöst wird, was nicht heißt das nichts mehr kommt. Bei 5 Jahren kann sich kein Mensch Beschwerern und ohne große Multi Titel ist eben schlecht für eine Konsole.
Nintendo will nicht neben den anderen beiden sein sondern eine Konkurrenz und das sind sie mit der Wii U nicht. Das eigentlich Ziel war es ja Multi Plattform Titel zubekommen auf der Wii U bloß die kam viel zuspät war zuteuer. Der Gamepad hat nie etwas unersetzbares und macht die Konsole nur teuer, ich hoffe sie kommen nicht wieder auf so eine Idee.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 24. Dezember 2014 - 16:58 #

Dauern ist gut :) Naja, 4 Jahre finde ich noch nicht sooooooooooo viel. 5 Jahre wäre schon eher ok ;)

Die Wii hatte allerdings auch keine großen Multi-Titel. Ich glaube auch nicht, dass da so viel mehr abgesetzt werden kann, wenn es mehr Multi-Titel gibt. Letztlich werden die Konsolen austauschbar. Je Multiger eine Konsole ist, desto weniger Gründe gibt es für eine Anschaffung. Aus Kundensicht ist das natürlich gut :) Für Nintendo wäre es das vllt. auch, eben wegen der guten, hauseigenen Exklusivtitel, die nochmal ne ganz andere Nische bedienen. Die Kleinen (Kleingebliebenen) spielen Mario, der Papa das Neuste CoD ;-D

Das Gamepad wird leider imho tatsächlich selten wirklich unersetzbar eingesetzt, ist aber insgesamt nett, liegt imho besser in der Hand als das PS3-Pad und ist für Apps wie youtube und prime net schlecht. Könnte natürlich auch ein Zubehörteil sein. Offscreenplay ist auch netter als gedacht.

Ich habe die Konsole nebst einer weiteren Wiimote ja sehr günstig geschossen, so krass teuer sind die Herstellungskosten der WiiU daher denke ich nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 24. Dezember 2014 - 15:14 #

Danke für die News-Übernahme! Hätte nicht gedacht, dass bei GG auch an Heiligabend gearbeitet wird. ^^

Es würde es den Entwicklern leichter machen, wenn alle Konsolenhersteller auf eine x86-CPU von AMD setzen würden. Die Hardwareleistung von PS4&Xbox One ist nicht unbedingt beeindruckend, das müsste Nintendo auch hinbekommen. Aber ich schätze, dass wir noch bis Ende 2017 auf eine neue Konsole warten müssen. Die Abwärtskompatibilität zur Wii musste Nintendo teuer bezahlen. Weder war die IBM-CPU besonders günstig, noch hatte sie viel Leistung. Vereinfacht sind es einfach drei hochgetaktete Wii-CPUs. Bei CPU-intensiven Spielen wie Assassin's Creed merkt man deutlich die Schwächen der Hardware. Das läuft auf einer Xbox 360 von 2005 wesentlich flüssiger. In puncto GPU&RAM liegt die WiiU natürlich weit vor 360&PS3, aber bis auf Criterion (Need for Speed: Most Wanted) hat das noch kein Dritthersteller richtig ausgenutzt.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 24. Dezember 2014 - 15:08 #

Sollte das stimmen dann macht Nintendo genau das richtige eine Nintendo Konsole mit allen anderen Titeln dürfte besser sein als die Konkurrenz. Dürfte im in 1 1/2 bis 2 Jahren machbar sein, wenn sie die Wii U noch 1 Jahr weiter Supporten ist das doch wirklich genug Zeit dann wäre sie 5 Jahre auf dem Markt.
Logischerweise wird sich Nintendo hüten zusagen ja wir machen eine neue Konsole, weil dann garantiert die Verkaufs zahlen der Wii U noch weiter zurück gehen. Trotzdem ist das der einzig mögliche Schritt, Nintendo kann nicht Jahre lang alleine eine Konsole befeuern für die sonst nichts mehr kommt.
Ich hoffe nur das sie nicht wieder Zwangsweise etwas einbauen wollen das die Konsole unterscheiden soll, den das Gamepad hat jetzt auch nicht wirklich was gebracht. Ist Nintendo schlau setzen sie sogar auf eine stärke GPU wie die anderen beiden was ihnen die beste Konsolen Version bescheren wird bei Multi Titeln. Das Problem wird eher sein das man mit den Apus von AMD die auf kosten getrimmt sind nicht einfach große Gpus verbauen kann und getrennt wäre es auf jeden Fall nicht so billig.

Punisher 19 Megatalent - P - 15516 - 24. Dezember 2014 - 15:17 #

Zur Hälfte der Konsolenlebenszeit eine "nur" schnellere Konsole zu bringen halte ich für relativ unsinnig... bis dahin haben sich PS4/XBO wahrscheinlich an die 30 Mio. mal verkauft und die WiiUToo fängt bei null an... nicht schwer zu vermuten, dass sie nie die Lead-Plattform wird und ihren Geschwindigkeitsvorteil daher nicht ausspielen kann (ausser vielleicht durch 10 fps mehr bei gleicher Grafik). Und 3 Jahre später kommt dann die XBO2 und die PS5 und Nintendo hat wieder das Nachsehen.

Wenn dann brauchen sie mMn wieder ein so cooles Alleinstellungsmerkmal wie bei der Wii, um eine andere/stabilere Zielgruppe anzusprechen. Von mir aus eine VR-Only-Konsole oder sowas.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4564 - 24. Dezember 2014 - 15:26 #

2016 (im Artikel angenommener Termin) wird die WiiU 4 Jahre alt sein. Das ist nicht die halbe Lebenszeit sondern eine normale.

Ich dachte "niemand" wollte mehr so lange Laufzeiten wie bei der PS3, XBox 360 und Wii.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 11:53 #

Für eine Konsolengeneration sind vier Jahre sehr wenig. Das war in der Vergangenheit eher die Ausnahme. Normal sind eher sechs Jahre oder mehr. Die erste Xbox kam auf vier Jahre, sonst fällt mir keine ein, wo so schnell der Nachfolger am Start war.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 26. Dezember 2014 - 14:47 #

Etwa 5 Jahre waren es jeweils zwischen N64 und GameCube sowie GameCube und Wii. Und da Nintendo in dieser Gen eh schon am schnellsten war, würde 2017 eigentlich völlig ausreichen.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 24. Dezember 2014 - 15:31 #

Zur hälfte eher ein drittel sie werden 1 1/2 bis 2 Jahre brauchen da wäre die PS4 gerademal 2 1/2 bis 3 Jahre alt. Die PS4 wird mindestens 8 oder mehr Jahre machen müssen und ob Sony dann noch eine richtige Konsole macht steht auch noch nicht einmal fest. Soll Nintendo lieber 7 Jahre ihre Wii U lassen die dann übrigens 9 Jahre alt wäre oder lieber jetzt etwas planen?
Leuchtet doch ein das es so nicht geht, die jetzigen Konsolen werden noch sehr sehr lange bestand haben es gibt sogar Gerüchte von 10 Jahren.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 24. Dezember 2014 - 17:07 #

Planen auf jeden Fall jetzt schon.

Ich glaube nicht, dass die PS4 8 Jahre machen wird. Ich hatte mal gehört, weniger. Aber das ist länger her. Vermutlich stimmen dann eher die aktuellen Gerüchte. Theoretisch könnten ja auf einer neuen PS4, die letztlich ein PC ist, doch auch die PS4-Titel ohne wirkliche Portierung laufen?

Man stelle sich übrigens vor, die neue Playstation wird ein Dienst. (bei uns in der Öffentlichen Verwaltung stellen wir übrigens wohl 2016 auf Cloud Computing um habe ich erfahren, dann hat jeder nur noch ne kleine Box und nen Monitor). Und Nintendo käme dann mit einer Konsole, die PC-kompatibel ist. Dann könnte Nintendo mit Sony den Boden so aufwischen, wie es Sony mit MS tat.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 24. Dezember 2014 - 20:42 #

Da wir in nichtlinearen Zeiten leben und die technische Entwicklung immer schneller von statten geht, werden die aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony wohl eher 5-6 Jahre halten, bevor etwas neues kommt. Somit sage ich die Next-Gen von Sony und Microsoft für 2019 voraus. ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 25. Dezember 2014 - 23:05 #

Falsch im High-End Markt wird die Entwicklung immer langsamer, weil die Nanometer Technik immer schwerer wird umzusetzen.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 25. Dezember 2014 - 23:32 #

14nm-Technologie ist etwa 6 Monate hinter dem Zeitplan bei Intel, stimmt. Aber seit September als Core M bereits erhältlich und fürs erste Halbjahr 2015 weitere angekündigt. Laut Intel läuft mit der weiterführenden 10nm-Technologie alles nach Plan.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 26. Dezember 2014 - 5:20 #

Ja Intel mit Cpus das sind kleine Chips bei Gpus sieht die Sache wesentlich schlechter aus. 20Nm kommt über 1 Jahre später wie gedacht es sollten ursprünglich mal die GTX700 Serie in 20nm gefertigt werden. Jetzt verschiebt Nvidia das ganze gleich auf 16nm und AMD soll erst Mitte nächstes Jahr mit 20nm kommen. Die 980 sollte auch in 20nm kommen aber die Fertigung haben kaum Kapazitäten und hohe Ausfall raten. AMD wird wird Mitte des Jahre nur 1 bis 2 neue Karten liefen können und das war erst 20nm.
Um so kleiner es wird umso schwerer wird es und es wird jetzt immer langsamer werden weil die Nanometer Technik schon langsam an ihre grenzen stößt. Besonders eine APU für Konsolen brauchst du einen shirnk um sie billig zuproduzieren und alleine die abwärme in den griff zubekommen.
Was sagt uns das es wird auf keinem Fall schneller sondern langsamer und das wird sich jedes Jahr jetzt steigern. Nvidia plant sogar Maxwell jetzt statt mit einem refresh auf 2 zusetzen, was ganz einfach heißt Maxwell wird wesentlich länger da sein wie ursprünglich mal gedacht wegen dem NM Prozess. Das würde bedeuten das es wahrscheinlich erst in über 3 Jahren die Volta Karten kommen die ursprünglich mal ende des nächsten Jahres kommen sollten. Der Nanometer Prozess hält die Technik nicht nur ein bisschen auf sondern sehr und spätestens ab 8nm hat man grenzen erreicht die man nicht mehr in kurzer Zeit lösen kann, den Physik ist nun mal Physik.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 26. Dezember 2014 - 10:33 #

Dennoch geht die Entwicklung auch abseits des Fertigungsverfahrens weiter. Die 970 und 980 bieten gleiche Leistung als ihre Vorgänger bei wesentlich weniger Stromverbrauch, womit die Kühlung besser zu realisieren ist, was im Umkehrschluss auch wieder höhere Taktraten ermöglicht. Die Entwicklung wird weiterhin rasant weitergehen. Wir können uns ja den Thread bookmarken und 2019 hervorkramen, dann wissen wir wer richtig vorhergesehen hat. ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 29. Dezember 2014 - 14:12 #

970/980 sind aber gebremst durch die alte Technik, man könnte sie wesentlich stromsparender und schneller machen hätte man schon das neue Verfahren gehabt. Die kamen nur jetzt raus weil es noch ewig dauert bis es ein neues Verfahren gibt. Klar neue Architekturen sind immer schneller wie die alte aber alleine weil es keinen shrink gab gibt es lange keinen GM200 chip, weil der eben nicht ohne shirnk nicht geht. Ohne shrink wäre der viel zu teuer und die Ausbeute wäre zu gering, die 970/980 sind mehr Überbrückung Karten keine wirklichen High-End Karten. Sobald der Shirnk kommt wird auch eine 980 kommen die billiger,schneller, leiser ist wie die jetzige und eben der GM200 in seinen ganzen Abstufungen. Maxwell sollte schon dieses Jahr starten inclusive GM200 und natürlich mit shrink jetzt frühstens ende 2015.
Wirst sehen um so weniger Nanometer umso schwerer wird es und irgendwann gewinnt die Physik, jetzt sind wir gerade an einem Punkt wo erste richtige Schwierigkeiten auftreten und es verlangsamt sich schon enorm.

Punisher 19 Megatalent - P - 15516 - 24. Dezember 2014 - 22:59 #

Wenn ich mich recht erinnere orakelte GG mal von wegen 4-5 Jahren für die PS4... das erscheint mir persönlich ein wenig kurz, 8-10 Jahre dafür viel zu lang bei den nicht berauschenden Hardware-Specs dieser Generation. Also setzte ich mal grob 6 Jahre als Erwartung an. 10 Jahre kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, die Konsolen erreichen ja BEIDE jetzt schon ihr leistungsmäßiges Ziel nur mit Müh (Cinemascope-Balken) und Not (30 FPS-Lock), dank der PC-Nahen Hardware wird da auch nicht mehr so extrem viel mit Optimierung sein wie z.B. bei der PS3. Kann schon sein, dass Sony und MS mit mehr spekulieren, ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das aufgeht.

PS4/XBO erschienen Ende 2013, erscheint die WiiUToo also Ende 2016 (mit früher würde ich nicht rechnen) ist die PS4/XBO-Generation da genau 3 Jahre alt, also bei der Hälfte ihres Lebenszyklus. Selbst wenn die Generation 7-8 Jahre hält wäre PS4/XBO bei 3/8 Ihres Zyklus - das ist nicht SO weit von der Hälfte weg und ändert auch nicht viel an der bis dahin mutmaßlich erreichten Marktdurchdringung.

Ich fände es cool, wenn Nintendo früher eine neue Konsole bringt, aber mir würde es nicht gefallen, wenn sie sich nur auf starke Hardware verlassen. Auch wenn die WiiU bei mir nicht so richtig zündet vom Haben-Will-Reflex ist Nintendo der einzige Hersteller, der sich was Innovation angeht was traut und ich fänds schade, wenn sich das ändert. Sprich - ich will, das Nintendo Nintendo bleibt, auch wenn ich kein Riesenfan bin.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 12:01 #

Wenn Leistung für die Verkäufe wichtig wäre, wäre der PC die Lead-Plattform und die Wii wäre niemals Marktführer bei den Konsolen gewesen. Die PSP hätte sich besser als der DS und die Vita besser als der 3DS verkauft. Xbox 360 und PS3 wären auch nicht auf acht Jahre Lebensdauer gekommen.

Rechenleistung ist in der Spielewelt nicht der entscheidende Faktor.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 26. Dezember 2014 - 12:56 #

nur mal als anmerkung.. der PC ist lead-plattform und das hat auch nichts mit der rechenleistung zu tun. die meisten haben schließlich durchschnittliche geräte zu hause stehen. es werden aber dennoch mit großem abstand die meisten umsätze mit videogames am PC gemacht.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 1. Januar 2015 - 17:43 #

Unter Lead-Plattform verstehe ich die Plattform für die ein Entwickler primär sein Spiel ausrichtet und wo am Ende dann meistens auch die meisten Exemplare verkauft werden. Und da spielt der PC meistens eine sehr untergeordnete Rolle.

In einem anderen Kontext hab ich "Lead-Plattform" noch nie gehört. Du anscheinend schon, aber ich rede jedenfalls von einer anderen Bedeutung.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 26. Dezember 2014 - 13:24 #

Dem stimme ich voll und ganz zu. Der PC-Games-Markt mag quantitativ der größte sein, aber das halte ich für überwiegend Laufkundschaft. Es hat halt so ziemlich jeder einen PC zuhause rumstehen, da ist es unvermeidbar, dass man sich mal ein Spiel kauft (oder die Kinder).

Der konsolenmarkt ist immer noch etwas Besonderes, und damit meine ich nicht nur die Fanboys. Konsolen bleiben einfach in Erinnerung, weil sie nicht ständig verändert werden, sondern ein Produkt über Jahre hinweg etablieren (wenns denn klappt :)).

guapo 18 Doppel-Voter - 10184 - 27. Dezember 2014 - 14:59 #

Das halte ich für eine Liebhabereinstellung :)

Warum sollte es sonst u.a. ein so breites Angebot an Grafikkarten geben: von 100+€ (Parität mit 'Next-gen'-Konsole) bis 1500+€ und mehr (echte CAD-Karten mal ausgenommen).

Woher kommt die Innovation (Wiimote ausgenommen)? Mit Sicherheit nicht von M$ (M$ und Innvation = N/A)! Mit Sicherheit nicht von Sony (finanziell zu angeschlagen). Nach Spielspaß ist Technik der Innovator (mehr Speicher, bessere AI, modernisierte Graphik-APIs (DX, Mantle, openGL), GSync, ...

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 27. Dezember 2014 - 18:17 #

Naja, die meisten PC-User (und ganz sicher auch -Gamer) werden wohl Grafikkarten deutlich unter 500 € besitzen, von daher ist ein grosser Teil des von Dir genannten Spektrums in keiner Weise repräsentativ.

Weiter würde ich die Vorteile von Konsolen nicht nur auf Innovationen wie die Wiimote beschränken. Sie sind nach wie vor weitaus bedienerfreundlicher als PCs.
Ich gebe Dir aber recht, was Sony und MS angeht. Da halten sich Innovationen doch stark in Grenzen. Deshalb beziehe ich mich auch bei allem, was ich sage auf Nintendo.
Deinen letztem Satz kann ich so nicht unterschreiben. Technik hat schlicht und ergreifend nur einen einzigen Zweck: das Spiel zu unterstützen. Ausser bei Computernerds: die finden ein Spiel schon geil, wenn das Datenblatt eies Spiels allein schon überirdische Systemanforderugen stellt und umgekehrt: ich habe schon gelegetlich gelesen, dass Menschen Spiele nicht mal anspielen wollten, weil diese nicht in nativem HD liefen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29656 - 27. Dezember 2014 - 20:10 #

Das mit dem HD gilt inzwischen aber auch für Konsolennutzer ;) .

guapo 18 Doppel-Voter - 10184 - 28. Dezember 2014 - 0:22 #

Zum 1. Absatz: wer spricht von repräsentativ? Ne 100€ Karte reicht, um Konsolenähnlichkeit herzustellen.

2. Hast du mal an einem HTPC o.ä. gesessen? 60GB Patche sind auch bei Konsolen angekommen.

3. Mal überspitzt gesagt, wenn du ein Autorennen mit Strichgraphik (a la Atari 2600) oder ein modernes haben kannst: wer greift beim gleichen Spiel zur schlechteren Graphik?

[4. Was Dennis sagt. Schau dir mal die letzten Konsolenspielnews an]

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 28. Dezember 2014 - 17:59 #

Na, das mit der 100€-Graka bestätigt doch meine Aussage.
Zu Deinem zweiten Punkt verweise ich auf meinen vorherigen Kommentar: im Falle Nintendo gibt es selten Patches, und wenn, dann sind diese quantitativ deutlich unter den von Dir genannten 60GB.

Natürlich zöge ich ein modernes Rennen einem Atari-2600-Racer vor, wenn auch nicht uneingeschränkt. Das ist aber auch ein rein fiktives Beispiel. Die Unterschiede, von denen wir eigentlich gesprochen haben, beziehen sich vergleichsweise dazu auf marginale Unterschiede (also bspw. Mario Kart 8 und Forza) nicht auf jenen zwischen Forza und Burnin' Rubber anno 1983.

Ich möchte nochmals hervorheben, dass ich PS4 und X1 inzwischen eher für PCs in Konsolenform halte denn für das, was man eigentlich unter Konsolen versteht.
Ich hätte auch kein Problem damit, die Begrifflichkeiten der tatsächlichen Situation anzupassen - also zu sagen: diese PCs in Konsolenform sind nun mal die neuen Konsolen. Allerdings würde man dann aber unter den Tisch fallen lassen, dass mit Nintendo eine Firma existiert, die nach wie vor die Tradition von Konsolen als etwas von PCs Unterschiedenen pflegt. Das bezieht sich im übrigen nicht nur auf den Tablet-Controller, sondern auch auf die Spiele.

Das ist immer noch die Philosophie vom designten Spiel. Nix Sandbox, nix open-world. Diese beiden populären Kategorien mögen ihren Reiz haben und den Markt dominieren, jdoch heisst das nicht, dass ein durchdesigntes Spiel langweilig, linear und altmodisch sein müsste. SMP ist linear ohne Ende, macht aber wen kümmerts?

guapo 18 Doppel-Voter - 10184 - 30. Dezember 2014 - 1:19 #

Bei den Konsolen-PCs sind wir uns näherungsweise einig, beim Rest nicht :-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11518 - 30. Dezember 2014 - 16:26 #

Erzähle mir nicht, du würdest schimpfen wenn Mario Kart 8 bessere Grafik, etwa auf dem Niveau von Forza Horizon 2 hätte, beim typischen Mario Stil wohlgemerkt.

Punisher 19 Megatalent - P - 15516 - 27. Dezember 2014 - 13:13 #

Hab ich auch nicht damit sagen wollen...

guapo 18 Doppel-Voter - 10184 - 24. Dezember 2014 - 15:52 #

Das Argument lead platform braucht's bei Standardkomponenten nicht :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15516 - 24. Dezember 2014 - 22:50 #

Jain, ich meinte das im Sinne von "Wenn sie 2 Plattformen mit 30 od. 40 Mio Kunden haben werden sie nicht für die 1-5 Mio Kunden der dritten Plattform groß Aufwand betreiben". Dass die WiiUToo Kunden dann halt statt 30 unoptimierte 45 oder 60 fps bekommen wäre für mich kein großartiges Alleinstellungsmerkmal.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 26. Dezember 2014 - 12:51 #

Ihr redet von Konsolen so, als wäre bewiesen, dass
1. die Wii U "zu früh" gekomen sei.
2. das Gamepad eine Fehlentwicklung sei
3. Rechenpower der zwingende Weg zum Erfolg sei und
4. die Wii U zu wenig Rechenpower hätte.

Das sind alles Annahmen, die mehr oder minder unbewiesen oder gar widerlegt sind. Wo steht geschrieben, dass ein Jahr vor Release von PS4/XBone keine ausreichend schnellen Prozessoren da waren, die man hätte in der Wii U verbauen können? Kann es sein, dass Nintendo die betreffenden Prozessoren MIT VOLLER ABSICHT in der Wii U verbaut hat? Geht es da vielleicht um etwas anderes als Rechenpower?

Weiter ist das Gamepad einfach nur klasse. Es liegt super in der Hand und wirkt in vielen Spielen als sinnvolle Erweiterung. Das hält jemand für eine Einzelaussage? Na wo ist dann die empirisch belegte Studie, die das Gegenteil belegt?
Die Titel, die ich auf der Wii U kenne, sind allesamt flüssig spielbar. Wozu dann schnellere Prozessoren?

Die Anahmen in Deinem Kommentar (und darunter) mögen auf PC-Hardware zutreffen, nicht aber auf Nintendo.

Azzii (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 15:10 #

Noch ne eigene Konsole ob das so die richtige Entscheidung ist nach dem WiiU Debakel. Auch glaube ich nicht das sie ihr Casual-Publikum der alten Wii zurück gewinnen können, also die die damals hauptsächlich für den großen Erfolg verantwortlich waren. Die spielen eher mittlerweilen auf ihren Handys und Tablets.

Imo wäre das sinnvollste gewesen wenn Nintendo sich auf Spieleentwicklung und eventuell Zubehör konzentriert. Da müssen sie zwar Lizenzgebühren an MS und Sony abdrücken, aber ich glaube das ist weniger als die Mega-Verluste bei nem eventuell erneuten Flop.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 24. Dezember 2014 - 15:26 #

Bei Nintendo ergeben Software und Hardware eine Einheit. Das N64 und dessen Gamepad wurden Super Mario 64 auf den Maß geschneidert. Auf PS4 und Xbox One würde sich für viele Spiele von Nintendo gar keine Zielgruppe finden. Rayman Legends hat sich auf der Xbox One gerade mal 140.000 mal verkauft.

Es würde auch nicht zur Unternehmensphilosophie passen für andere Systeme zu entwickeln. Sega hat genau dies nach dem Ende des Dreamcasts gemacht und so gut hat ihnen der Schritt nicht getan. Sonic Boom ist für viele Leute das schlechteste Spiel des Jahres (Metacritic-Score: 32) und das ist immerhin Segas wichtigste Marke.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23781 - 24. Dezember 2014 - 15:33 #

Wobei aber ein Titel davon, von einem indischen Auftragsfertiger kam

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 25. Dezember 2014 - 2:01 #

sony hatte neben einigen arcade-klassiker ohnehin nie großartig eigene marken gehabt. das was ihnen in diskussionen oftmals zugesprochen wird, sind tatsächlich spiele von anderen entwicklern.
insofern passt der vergleich zu nintendo auch nicht. und deren marken wiederum sind so zahlreich und populär, dass sich natürlich auch unter ps-, xbox- oder pc-user entsprechend zahlreich kunden finden lassen würden. nur sind die eben nicht bereit sich nur für nintendo-spiele eine extra konsole zu kaufen.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 26. Dezember 2014 - 11:30 #

Sega ist wirklich das beste Beispiel dafür, dass Nintendo NICHT reiner Software-Entwickler werden sollte. Wahrscheinlich würde man sich dann auch hauptsächlich auf die Franchises konzentrieren, die am meisten Gewinn abwerfen und andere Marken würden in der Versenkung verschwinden. Titel wie Xenoblade oder Bayonetta 2 würde es vermutlich auch nicht geben, weil diese in erster Linie dazu da sind, um das Software-Angebot der jeweilige Konsole attraktiver zu machen und die Verkaufszahlen der Spiele an sich, sind im Vergleich zu den Kernmarken von Nintendo eher als schlecht zu bezeichnen.

Wobei Nintendo noch lange nicht da angekommen ist, wo Sega damals war, als sie die Hardware-Produktion aufgegeben haben. Da fehlen dann doch noch ein paar Konsolenflopps und auf dem Handheld-Markt müsste Big N bei weitem erfolgloser sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 26. Dezember 2014 - 12:56 #

den post über dir gelesen? ^^
sega is wirklich kein vernünftiges gegenbeispiel. zwar war der konkurrenzkampf zwischen sega und nintendo in den 90'ern sehr medienpräsent, aber das war nie so ausgeglichen wie man vlt damals geglaubt hat.
sega hat eben im vergleich überhaupt keine vergleichbar starken marken. was fällt einem denn bei diesem firmennamen ein - sonic und das war es dann auch schon wieder. insofern sollte man bei diesen diskussionen nicht immer den vergleich zu sega bemühen. unter anderem die schwache aufstellung bzgl eigener marken hat ihnen doch auch das genick gebrochen im konsolenmarkt. bei nintendo hingegen ist das doch gerade das alleinstellungsmerkmal.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95780 - 24. Dezember 2014 - 15:12 #

Also wird grundsätzlich Intel für PC und AMD für Konsole stehen? Na dann weiss ich ja wo ich bleibe! :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19209 - 25. Dezember 2014 - 14:27 #

Angeblich arbeitet ja AMD an einem komplett neuen CPU Layout. Vielleicht sind sie ja dann auch wieder im Desktop Konkurenzfähig. ^^

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9373 - 25. Dezember 2014 - 14:36 #

Sind sie doch auch so. Von Intel kommt doch mittlerweile kaum noch was.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19209 - 25. Dezember 2014 - 15:23 #

Na wenn du meinst ^^.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5239 - 24. Dezember 2014 - 15:17 #

Wow das nennt man Pflichtbewusst. Hut ab Benjamin, selbst am heutigen 24.12 nicht komplett im Privatleben abgetaucht zu sein sondern das Wohl und Gedeihen von GG im Auge zu haben : )

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 24. Dezember 2014 - 15:21 #

Solange derart spassige Titel für die Wii U rauskommen, brauche ich keine neue Konsole. Für Dragonage tuts auch der PC.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12667 - 24. Dezember 2014 - 15:58 #

Hätten sie von Anfang an eine Zeitgemäße Konsole herausgebracht, anstatt eine die der Old Gen gerade mal so das Wasser reicht, hätten sie jetzt nicht den Salat den gleichen "Fehler" noch einmal zu tun. Denn wenn Sony wirklich einen 5 Jahres Zyklus anstrebt, dann wird die neue Generation von Nintendo auch wieder enttäuschen. Irgendwas scheint da bei Nintendo grad falsch zu laufen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 24. Dezember 2014 - 17:09 #

Das stimmt, bissi leistungsstärker wäre fein gewesen. Notfalls eben auch für etwas mehr Geld, dafür aber gleich PC ports, die chicer aussehen als auf der Last Gen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 24. Dezember 2014 - 17:12 #

Ich verstehe Dich nicht. MK3, SSB, Mario 3D World, Rayman, ZombiU - läuft doch alles perfekt ohne Ruckler und nix. Ich sehe da kein Problem.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 24. Dezember 2014 - 17:31 #

Gemeint ist sicher im Hinblick auf Multiplattform-Titel.

Die genannten Spiele laufen echt geil, halt angepasst, optimiert, klasse! Keine Auflösungs oder Rucklerdiskussionen!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12667 - 25. Dezember 2014 - 17:08 #

Hast du Zombie U mal gespielt? Die steuerung..und dann die Grafik? Also wenn das dein maßstab füe gut laufende Spiele ist, dann gute nacht

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 25. Dezember 2014 - 17:27 #

Kein Online-Multiplayer!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12667 - 25. Dezember 2014 - 18:18 #

Ich hab Zombie U nie im Mutliplayer gespielt. Du kannst mir nicht sagen, dass es gut aussieht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 25. Dezember 2014 - 23:53 #

Habe ich nicht vor, wollte nur einen (weiteren) Schwachpunkt von Zombie U nennen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 26. Dezember 2014 - 12:51 #

Die Grafik ist doch super, was haste denn?

Solarpower (unregistriert) 25. Dezember 2014 - 11:45 #

Die WiiU läuft mit etwas besserer Leistung als die XBOX360/PS3 und verbraucht dabei gerade mal das an Strom was die XBone & PC4 im StandBy verbraten. Bei Nintendo läuft das vollkommen richtig. Da läuft eher bei den anderen etwas gewaltig schief.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12667 - 25. Dezember 2014 - 17:07 #

Will ich bei einer Konsole die Jahre später kommt und keine bessere Leistung bietet auch hoffen

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11518 - 30. Dezember 2014 - 16:32 #

Mein Netbook (und mein Tablet erst) verbrauchen auch erheblich weniger Strom als meine PCs zwischen 1999 und 2005 bei ähnlicher Leistung. Das ist nun wirklich keine Kunst. Interessant wird es erst, wenn der Stromverbrauch bei aktueller Leistung so niedrig ist ...

Arctu (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 16:05 #

Wenn das Ding ähnlich schnell wird eine PS4 order XBONE, keine Onine-Paywall hat und die Controller auch für Menschen mit größeren Händen brauchbar sind, kann Nintodo eine Konsole an mich verkaufen.

DerStudti 11 Forenversteher - 769 - 24. Dezember 2014 - 16:12 #

Schön für AMD, denn alle drei großen Konsolenhersteller als Kunden zu haben, sorgt vermutlich für eine stabilere Geschäftsgrundlage als bisher. Hier zahlt sich die Übernahme von AMD und die Entwicklung der integrierten Grafikchips aus.

Schön auch für Nintendo, denn so können sie sicher mehr 3rd party - Software an Land ziehen. Exklusivtitel können hingegen weiter exklusiv bleiben.

Schade hingegen für die Spieler, denn damit schwinden die ohnehin bereits im Verschwinden begriffenen Unterschiede zwischen den Konsolen weiter. Die Zeiten, als man noch durch bloßes Betrachten eines Screenshots eines ansonsten unbekannten, neuen Titels sagen konnte, auf welcher Hardware er gerade entsteht, sind damit wohl endgültig vorbei. Und sollte Nintendo weiter mit Abwärtskompatibilität werben wollen, müssen sie wohl einen sehr guten Emulator entwerfen...

Lorin 15 Kenner - P - 3721 - 24. Dezember 2014 - 17:37 #

War zu erwarten. Einzelne Deals mit Nvidia und Intel sind zu teuer. Intel Grafik ist zu schwach und Nvidia ARM Technologie ebenfalls. Wer auf x86 setzen will und ein günstiges Gesamtpaket will bleibt vertraglich fast gezwungenermaßen and AMD hängen.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 24. Dezember 2014 - 19:47 #

AMD hat halt billige Apus mit Nvidia und Intel hätte man wahrscheinlich das bessere Packet aber auf keinen Fall zu solchen Preisen wie AMDs Apus. Durch die Apu hat man aber auch Beschränkungen in Sachen Leistung große GPUS gehen nicht und Cpu und Gpu müssen sich den Speicher teilen was ein Nachteil ist. Sony hat das zwar prima Promotet das es voll toll sei aber eine Cpu hat nur nachteile durch GDDR5 weil GDDR nun mal für GPUs entwickelt wurde und auf Bandbreite baut aber nicht auf Latenzen als einfaches Beispiel. Außerdem müssen sich beide eine Speicher Bandbreite teilen, Apus werden nur verwendet weil sie halt sehr billig sind nicht weil sie besonders schnell sind.
Im Grunde hat man als Konsolen Hersteller gar keine andere Wahl wenn man nicht im Preiskampf untergehen will. Ob eine Konsole mit High-End sich besser verkaufen würde, müsste man halt ausprobieren. Die beste Hardware nütz aber überhaupt nichts wenn keine Spiele dafür kommen bei Nintendo hätte ich da aber keine bedenken. Wenn man aber mal bedenkt das so eine Grafik Bombe wie AC U schon seit 2012 auf dem PC möglich gewesen wären, dann ist das schon traurig.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 26. Dezember 2014 - 12:21 #

Bei aktuellen Spiele ist die CPU ja vernachlässigbar, die einzigen Ausnahmen dürften Assassin's Creed Unity und diverse PC-only Hardcore-Strategie-Titel sein.

Die Architektur auf die GPU zu optimieren, ist da nur sinnvoll, selbst Geometrie (durch Tesselation) und Physik kann man ja gut mit der GPU erledigen. Sieht ja auch nicht so aus, als hätte die PS4 große Nachteile gegenüber der X1. Außer halt bei Assassin's Creed Unity.

Ich sehe auch ein gewisses Optimierungspotential bei APUs. Das ist für PCs, wo man einfach auf die nächste Hardwaregeneration setzt, unnötig. Aber bei Konsolen, wo über Jahre mehr Leistung aus derselben Hardware gekitzelt wird, bietet das Möglichkeiten, weil man nicht vom langsamen Bus ausgebremst wird.

Desotho 15 Kenner - P - 3817 - 24. Dezember 2014 - 18:37 #

New WiiU - die Konsole mit dem Pad und dem Netzteil und dem AMD Prozessor

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 24. Dezember 2014 - 20:37 #

Ich hoffe jetzt erst mal noch auf viele schöne Wii U Titel. Aufgrund der überschaubaren Toptitel (auf allen drei aktuellen Konsolen) empfinde ich die jeweils ersten Jahre als nicht existent. Da wäre ein 5-Jahreszyklus MMN klar zu kurz. Pro Konsolengeneration müssen schon gut 30-40 richtig tolle Spiele erscheinen.

Yano 11 Forenversteher - 574 - 24. Dezember 2014 - 21:06 #

Wobei ich mir 2016 wirklich nicht vorstellen kann, tippe auch erst auf 2017

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5171 - 25. Dezember 2014 - 12:00 #

Ja, vor 2017 werden die nie und nimmer was neues bringen und sich zudem hüten, irgendwas in der Richtung vor Ende 2016 offiziell anzukündigen.

Jens Janik 12 Trollwächter - 1109 - 25. Dezember 2014 - 7:17 #

Sony und Microsoft waren noch nie so leicht zu schlagen wie jetzt. Die haben kaum noch Exclusivspiele, die man unbedingt braucht. So gesehen war die WiiU eine Enttäuschung, weil sie sich mal wieder selbst ein Bein gestellt haben.

Dieser Bildschirm-Controller stört einfach nur. Dauernd muss ins Menü gehen, um ihn auszuschalten, denn wenn der Akku lerr ist, kann ich nicht mehr weiter spielen, obwohl ich nur mit dem Pro-Controller spiele. Er ist nichts als überflüssiger Schnick Schnack. Da ist mir lieber, wenn Nintendon statt dessen in bessere Grafik-Power investiert.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 25. Dezember 2014 - 12:57 #

Das ist für mich auch einer der größten Nervfaktoren, man kann den Controller nicht vollständig deaktivieren bzw. braucht einen weiteren Controller um den Bildschirm zu deaktivieren, auch beispielsweise beim youtube schauen.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 26. Dezember 2014 - 5:45 #

Ich denke auch sollte Nintendo eine Konsole bringen die es mit den anderen auf nehmen kann würde Nintendo die besseren Karten haben. Alleine was alles exclusiv für die Wii U kam ist sehr beeindruckend das gepaart mit den anderen Multi Titeln dürfte es klar die beste Konsole sein.
Ich denk mir nur gerade hoffentlich versuchen sie nicht irgend einen schnick schnack damit und versauen so das ganze. Mag sein das es genau die richtige Zeit war für die WII aber bei der Wii U ging das voll nach hinten los.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 26. Dezember 2014 - 14:53 #

Soll allerdings auch Leute geben, die "bessere Grafik-Power" als "überflüssigen Schnick Schnack" ansehen.^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29656 - 26. Dezember 2014 - 14:57 #

Naja, ob die Käufer einer XBox One jetzt repräsentativ sind.. ;)

Jens Janik 12 Trollwächter - 1109 - 26. Dezember 2014 - 19:58 #

Zumindest würde es die 3rd Party Entwickler wieder mit ins Boot holen.
Innovationen schön und gut, aber man kann nicht immer das Rad neu erfinden. Das hat Nintendo auch nicht nötig, bei den Franchises die sie aus eigenem Hause zur Verfügung haben.
Normalerweise müsste es ja umgekehrt laufen. Sony und Microsoft müssten mal was neues erfinden, um ihren individuellen Stempel aufzudrücken. Die haben ja bisher nichts anderes gemacht als das eine oder andere Entwickler-Team zu kaufen, oder mit Exclusiv-Verträgen zum locken. In so fern denke ich, dass Nintendo locker wieder die Nummer 1 werden könnte, wenn sie nicht immer auf veraltete Technik setzen würden.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5696 - 26. Dezember 2014 - 20:44 #

"veraltete Technik"... sorry, aber das ist haarstäubend.

Lipo 14 Komm-Experte - 2090 - 25. Dezember 2014 - 9:42 #

Das wäre ja auch der Togesstoß für die WiiU , wenn Nintendo das bestätigen würde .

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 25. Dezember 2014 - 11:22 #

Naja, dass Nintendo an einer neuen Konsole arbeitet, dürfte keine Überraschung sein. Ist ja noch einige Zeit und Blockbuster hin :)

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 26. Dezember 2014 - 5:25 #

bestätigen werden sie das auf keinen Fall das wäre ja mal richtig dumm. Dann würde doch keiner mehr eine Wii U kaufen wenn man sicher ist das bald eine neue Nintendo Konsole kommt.
Wer kennt den New 3DS das ist im Grund ein neuer Handheld den die New Spiele laufen nicht mehr auf den alten. Also eigentlich eine heimlich ablöse den ich glaub kaum das es bei ein zwei Spielen bleibt.

Partikelstrom 10 Kommunikator - 357 - 25. Dezember 2014 - 15:26 #

Würde Weihnachten 2016 eine neue Nintendo Konsole kommen, die quasi die gleiche Hardware wie die aktuelle Sony und Microsoft Konsole hätte, würde man eine moderne Multi-Plattform Konsole mit den genialen Nintendo Spielen bekommen; ein Traum!
Ich stelle mir den Support an Spielen dann so vor:
WiiU: eee,aaa,eee,EEE,EEE,AAA,,aaa,EEE - 2017,2018
Wii2: ab2016 - EEE,AAA,EEE,aaa,EEE,AAA,EEE,eee,EEE,AAA.. usw.
AAA = Triple A Multiplattform EEE = Nintendo Blockbuster und kleine Buchstaben normale Titel.

KarlArsch (unregistriert) 25. Dezember 2014 - 16:02 #

Hauptsache in deinem Kopf macht das Sinn.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 25. Dezember 2014 - 20:30 #

erscheint mir nicht gerade plausibel.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33658 - 26. Dezember 2014 - 13:20 #

Sogar bei Gamerswithjobs gibts (eigentlich mal wieder) ne klare Kaufempfehlung für die WiiU.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit