Elite Dangerous: Jörgs Mega-Meinungskasten

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324491 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

24. Dezember 2014 - 0:35 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Elite - Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.
Wir wollen diesen Vorabauszug nicht zum "Weihnachtsgeschenk" erhöhen, aber vielleicht hat ja der eine oder andere auf den für Dienstag versprochenen Elite Dangerous-Test gewartet, der zwar textlich fast fertig ist, aber noch um etliche Bildschirmfotos und Kästen ergänzt werden will. Aufgrund der Feiertage wird das Finalisieren noch etwas dauern, der Test wird am Freitagnachmittag live gehen. Am folgenden Mega-Meinungskasten aber werden sich maximal noch sprachliche Details ändern:

Elite Dangerous ist nicht per se ein schweres Spiel, sondern nur ein schlecht dokumentiertes und quantitativ komplexes: Nicht weniger als die bekannten und unbekannten Teile unserer Galaxie will es simulieren. Die Raumschiffe fliegen sich überzeugend und alle etwas anders, auch wenn man nicht jeden der Sounds mögen muss, die erkennbar nach der Prämisse "Lasst uns jedem Schiff eine eigene Note geben" designt wurden. Der Asp Explorer klingt also nach Zweiter-Weltkriegs-Bomber? Macht keinen Sinn, stört mich aber auch nicht weiter.
 
In der technischen Beherrschung meines Raumschiffs, im Perfektionieren von Andock-, Flug- und Kampfmanövern liegt die eigentliche Faszination von Elite Dangerous. Dazu kommen das Feilen um Sprungreichweiten, Masse und vor allem kostbare Reaktorenergie. Gut klappt die Balance: Die Schiffe und ihre Ausstattung werden nach oben hin unsagbar teuer, aber nicht um ein Vielfaches leistungsstärker, sodass am Ende doch oft das Können der Piloten entscheidet. Die Kämpfe sind dann auch das klare Highlight des Spiels, denn sowohl Handel als auch Erkundung (von uninteressanten Zeitfressern wie dem Bergbau ganz zu schweigen) verkommen zu schnell zu Routineaufgaben, zum reinen Inkrementieren des Kontostands. Die Kämpfe aber können schon gegen die KI spannend sein, gegen andere Spieler geradezu nervenzerfetzend.
 
Doch Elite Dangerous fehlt es an so vielem! Die zufällig generierten Missionen sind wenig abwechslungsreich und oft unlogisch. Die Spielwelt ist so unfassbar groß wie leer und wirkt wie direkt in der Klonfabrik erstellt. Man freut sich schon, wenn man auf einer imperialen Raumstation eine andere Durchsagenstimme hört als auf einer föderalen, denn im Aussehen unterscheiden sich diese "orbitalen Städte" fast nie. Personen, Charakterporträts, irgendetwas, das eine Station im Sol-System von einer auf Kritzelkratzel PS42012 unterscheiden würde? Ach was, wieso denn! Zwar gibt es in fast jedem System unterschiedliche Parteien, und diese können in Clinch geraten und sich bekriegen, und dabei darf ich mitmischen. Aber mehr als den schnarchlangsamen Anstieg eines Einflusswerts und vielleicht irgendwann mal den Kontrollwechsel einer Station kann ich nicht bewirken. Und dabei weiß ich, dass ich nur an einer einzigen unbedeutenden Schraube in einem von Hunderttausenden von Sonnensystemen drehe.
 
Storymissionen? Fehl am Platze! Nicht mal den Versuch unternimmt Elite Dangerous, mich zum Handlungsträger zu machen. Wieso keine "Tritt dein Erbe an"- oder "Überbringe diese wichtige Botschaft"-Rahmenhandlung, die man ja als überzeugter Sandkasten-Spieler immer noch ignorieren könnte? Stundenlanges Handeln. Stundenlanges Abklappern generierter Aufträge. Absuchen von Sonnensystemen nach Planeten oder "Unidentifizierten Signalen" (wo ich dann verdächtig häufig entweder Begräbnis- oder Hochzeitflotten treffe). Überall Routine, Arbeit und noch mehr Routine. Die Flüge zwischen den Sonnensystemen und Planeten sind reine Zeitfresser, was würde ich für einen Navicomputer samt Schnellvorspulen geben! Dabei ignoriere ich keinesfalls, dass die teils viertelstündigen Anmarschwege von einer Station zum entlegenen Asteroidengürtel dafür sorgen, dass mir die gewaltigen Entfernungen klar werden. Aber spielerisch ist es öde, wenn ich nebenher am Smartphone News-Seiten abklappern kann oder Zeit habe, im Internet jene Details zum Spiel zu suchen, die mir Elite Dangerous selbst verschweigt.
 
Wenn ihr kurz- bis mittelfristig Spaß mit Elite Dangerous haben wollt, solltet ihr a) eine Liebe für Weltraumspiele mitbringen, b) Spaß an der technischen Beherrschung von fiktivem Fluggerät haben und c) euch davon motivieren lassen, immer mehr Geld zu verdienen. Denn darum geht's im Grunde, egal, wie ihr spielt. Mittelfristig funktioniert die Motivationsspirale "Mehr Geld, besseres Schiff, bessere Ausrüstung" sehr gut, zumal die ersten neuen Schiffe schnell bezahlbar sind und man die ganzen Möglichkeiten der Ausstattung erst mal ergründen muss.
 
Um aber langfristig Spaß mit ED zu haben, sollten zwei weitere Punkte auf eurer persönlichen Eignungsliste stehen: Erstens eine weitgehende Immunität gegenüber Routineaufgaben, auch wenn ihr sie zum sprichwörtlich zweitausendsten Male durchführt (Docken, Kämpfen, Unidentified Signal anspringen). Und zweitens eine gehörige Portion Selbstmotivation nebst Einbildungskraft: Nur wer sich selbst Ziele setzt wie "das Zentrum der Galaxie erreichen" oder "Regimewechsel in System X bewerkstelligen", idealerweise in einer "Private Group" mit Gleichgesinnten, so dass abseits des eigentlichen Spiels ein Narrativ entstehen kann – nur der dürfte längerfristig was von ED haben.
 
Doch o weh: Obwohl ich in Sachen "Metagame im eigenen Kopf" ziemlich phantasievoll bin, bietet mir ED zu wenig Spiel und viel zu wenig Abwechslung. Weder gibt es die taktisch kniffligen Kampfeinsätze eines X-Wing vs TIE Fighters noch den gelungenen Mix aus Open World und Story eines Freelancers. Die spannenden Kämpfe bleiben letzten Endes belanglos, zumal ich mit stärkeren Schiffen ungleich mehr zu verlieren habe, ohne ungleich stärker zu sein. Obwohl ich alles in allem bereits rund 100 Stunden Spaß mit dem Spiel hatte, sehe ich schon seit einiger Zeit nur noch die Wiederholung dessen vor mir, was ich schon kenne. Massiv enttäuscht bin ich, dass mit dem Release in Sachen Handlung nur per Texttafeln notdürftig begründete Konfliktzonen dazugekommen sind, wie ich sie schon aus der Premium Beta kannte.
 
Elite Dangerous ist Ende 2014 ein Grundgerüst, und zwar eines, das wohl noch sehr lange im Rohbau-Stadium bleiben wird. Weder das angekündigte Herumlaufen auf dem eigenen Raumschiff oder das Multicrew-System oder einige neue Schiffe und auch nicht das "für viel später" versprochene Landen auf Planeten werden etwas am Grundproblem ändern: Die riesige Spielwelt ist generiert, nicht designt. Die Missionen sind generiert, nicht designt. Ob es wenigstens ein paar Spezialaufträge geben wird wie im Ur-Elite? Kleine Fellmonster, die irgendwann als Sprites meine Cockpitsicht verdecken, bis ich sie durch Heranfliegen an eine Sonne röste und stattdessen Felle im Laderaum habe? Ich hoffe es sehr, aber sicher bin ich mir da keinesfalls.
 
Kurzum: Ich hatte viel Spaß mit Elite Dangerous, auch einigen Frust, und ich werde privat sicher immer wieder mal bei größeren Updates vorbeischauen, um dank Flightstick für eine Weile das Gefühl zu genießen, ein echter Raumschiffpilot zu sein. Denn eine gute  Weltraum-Flugsimulation, das ist Elite Dangerous unbestreitbar. Aber ein tolles Spiel, das ist es nicht.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 24. Dezember 2014 - 0:53 #

Ich konnte grad nicht einschlafen und dachte so im dunkeln was ich noch am PC machen kann.
Da fiel mir der Elite: Dangerous Test ein und raus ausm Bett:)

Ich les das erstmal.

Okay, hab den Text gelesen und finde alles sehr gut beschrieben oder geschildert oder wie auch immer man es nennen will.

Was leider für mich an dem Spiel ein ganz großer Negativpunkt zu sein scheint, ist dass die Stationen kein Eigenleben haben weil sie sich zu sehr ähneln.
Ich kann das nicht abhaben bei Spielen wenn ich das Gefühl habe, ich sehe Klone.
Bei Metro Redux habe ich dieses Gefühl z.b. nicht.

Also, Jörg´s Text ist leicht verständlich und sehr informativ.
Ein Grund warum ich diesen Test unbedingt lesen wollte.

Aber für 49 Euro ist mir das Spiel noch zu teuer. Hätte zwar Lust auf Weltraumballerei aber nicht zu dem Preis.

Frohe Weihnachten

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Dezember 2014 - 0:57 #

Bislang ist das nur der Meinungskasten und noch kein Test, oder kannst/hast du schon mehr als ich lesen können? :)

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 24. Dezember 2014 - 1:01 #

Ich denke schon^^
Es schreckt mich einfach ab für das Spiel 50 Euro hinzulegen.
Aber halb so schlimm, ich hab ja auch nix von ED erwartet.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Dezember 2014 - 1:05 #

Ich werde es wohl heute mal antesten (der G940 muss endlich mal benutzt werden).

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 24. Dezember 2014 - 1:58 #

Schon einen Termin zum Kabelverlängern im Throttle? ich suche noch einen *g*

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Dezember 2014 - 16:39 #

Die Kabellänge ist bei mir mehr als ausreichend und ob ich basteln möchte wegen der im Netz beschriebenen Problematik der Kabelverlegung, nein, im Moment eher nicht. ;)

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 25. Dezember 2014 - 11:57 #

Das Problem zeigt sich ja auch erst nach einiger Zeit der Benutzung.
Wünsche dir viel Spaß mit dem ansonsten tollen System.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 24. Dezember 2014 - 0:45 #

Ist es denn noch geplant, das Spiel um eine Story und weniger generische Aufträge zu erweitern? Und auch wenn es außer mir wohl keinen interessiert, gibt es was zum Thema Konsolenversion? Braben hat da ja mal was angedeutet vor langer Zeit.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4268 - 24. Dezember 2014 - 0:46 #

Ich habe ja erst heute mit ED angefangen doch ein paar kleine Mängel sind sogar mir schon aufgefallen. Bislang macht es aber viel Spaß. Die beschriebene Kritik hatte ich aber fast schon befürchtet. Mal gucken wie lang es mich fesseln kann. Irgendwie sehe ich ja ne Art Eve darin, nur mit vernünftig steuerbaren Schiffen und ohne Abo-Gebühren^^

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 24. Dezember 2014 - 1:23 #

Danke für den Meinungskasten! Werde daher warten und erst zuschlagen sobald die Customer-Versionen vom Rift auftauchen und etwaige DLCs herausgekommen sind (und ich auch dann einmal einen neuen PC haben werde).

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 24. Dezember 2014 - 3:30 #

Klingt nach einem Spiel, dass mir nur wenig Spaß machen würde.

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2014 - 8:41 #

Genau den Eindruck hab ich auch. Dabei bin ich Weltraumspielen eigentlich zugetan, aber wenn das Spiel dann doch nur noch eine etwas härtere Version von X3 zu sein scheint - nein Danke.

gnoarch 11 Forenversteher - P - 744 - 24. Dezember 2014 - 11:29 #

Das Problem ist, dass X3 ein deutlich belebteres Universum hat, in dem man deutlich mehr anstellen kann. Auch die Parteien etc. sind in X3 viel individueller.

ED hat das vielfach bessere Kapf & Flugsystem, aber als Spiel ist X3 deutlich weiter... hoffentlich wird das noch über die nächsten JAhre

Vaedian (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 5:08 #

Es kommt wirklich selten vor, dass ich mit Jörg mal einer Meinung bin, aber hier trifft er den Nagel auf den Kopf.

Ich hab Elite für 40€ vorbestellt und drei Tage später die Beta obendrauf gekauft, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Der erste Tag war der absolute Hammer. Die Grafikpracht, das manuelle An/Abdocken, die ersten Kämpfe. Aber schon am zweiten Tag hat sich das generische Gefühl eingestellt.

Nach fünf Tagen hab ichs deinstalliert und meine 58€ als Lehrgeld abgeschrieben. Spannend wirds, wie ED aussieht, wenn Star Cititzen "fertig" ist. Bis dahin sinds immerhin noch zwei Jahre.

Momentan wirkt ED aber wie ein Grafikblender mit prächtiger Steuerung, das zur rechten Zeit auf den Bandwaggon vom Star Cititzen Hype aufgesprungen ist. Nun platzt die Blase.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 24. Dezember 2014 - 12:55 #

"Momentan wirkt ED aber wie ein Grafikblender mit prächtiger Steuerung, das zur rechten Zeit auf den Bandwaggon vom Star Cititzen Hype aufgesprungen ist. Nun platzt die Blase."

Ich habs zwar noch nicht gespielt, sehe es aber genauso...interesse hätte ich großes, aber ich denke ich werde enttäuscht.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 24. Dezember 2014 - 6:13 #

Vielen Dank für diesen vorgezogenen Meinungskasten. Mir persönlich würde das als Test, dann halt noch mit Bildern dekoriert und noch ein klein weinig ausführlicher, schon völlig ausreichen. Habe eigentlich alles Wesentliche aus dem Meinungskasten erfahren und die subjektive Zusammenfassung gibt mir ausreichend Hinweise, ob das Spiel für mich taugt. Auch ganz ohne Note ;).

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 26. Dezember 2014 - 11:21 #

Offenbar falle ich in die Weltraumfankategorie. Mir reicht es schon, dass ich diese endlosen Weiten erkunden darf. Fast. Denn in großen Teilen stimme ich Jörgs Einschätzung trotz meiner Weltraumbegeisterung zu. Vor Allem erschließt sich mir nicht, weshalb ED jetzt zwingend Multiplayer sein musste?!? Man trifft so gut wie NIE irgendwelche Mitspieler, sofern man sich auch nur 5 - 10 Sprünge von den Kernwelten (lies: first Login worlds) entfernt hat.
Und das sind nicht gleich 5*9 Lichtjahre - nirgendwohin gibt es eine direkte Sprungroute zum Ziel. Immer fliegt man Zickzack.
Nach 5 Sprüngen ist man mit einem Startschiff im Schnitt wohl 25 Lichtjahre vom Startsystem entfernt. Also durchaus in Sprung-Reichweite von größeren Mitspielern.

Und wer Mitspieler trotzdem irgendwie kennen lernen möchte, der ist auf extrinsische Werkzeuge angewiesen - im Spiel gibt es kaum Möglichkeiten, sinnvoll Kontakte zu knüpfen.
Es erfordert permanentes aktives manuelles Scannen aller aufploppenden Radar-Kontakte, um auch mal einen Commander (= Player) zu finden.
Hat man ihn dann mal mit einem Textgruß bedacht, kann es auch schon zu spät sein - dann sieht man nur noch seine FSJ-Wolkensignatur, weil er das System bereits wieder verlassen hat.

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 24. Dezember 2014 - 8:00 #

Guten morgen ersteinmal,

Ein meiner Meinung nach gut geschriebener und stimmiger vorläufiger Meinungskasten. Ich habe bisher allerdings noch einigen Spaß, mag auch daran liegen dass ich bisher erst ca. 10 Stunden seit Release gespielt habe, und an sich noch im Modus Geld verdienen bin um das eine oder andere Schiff zu kaufen.

Ich denke für das Geld bekommt man an sich doch eine recht lange Spielzeit geboten wenn man es mit anderen Spielen in der Preisklasse vergleicht. Die Langzeitmotivation wird aber sicherlich - je nach täglicher Spielzeit - schnell nachlassen.

Eve Online ist ein ähnliches Sandbox Spiel das ich lange Zeit gespielt habe. Ich denke Elite Dangerous ist das gleiche ohne Abogebühren. Könnte es mehr sein, sicherlich. Will es das? Das können nur die Entwickler entscheiden. Ich würde es mir wünschen, bin aber auch sicher dass ich es zumindest in 1 oder 2 Bereichen zum Elite titel spielen werde.

Sind wir mal ehrlich, bei vielen storylastigen Spielen klicken 90% der Spieler die ganzen Dialoge weg und rennen zum Questpunkt auf der Karte. Eine Storyline wäre aber trotzdem schön und wenn es oldschool nur als Texteinblendungen wäre. Man könnte diese sogar recht dynamisch an den Startpunkt der Spieler ausrichten.

Mal sehen was kommt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167189 - 24. Dezember 2014 - 8:54 #

Freue mich auf den kompletten Test. Als alter Elite-Spieler werde ich ED trotz vorhandener Schwächen sicher ne Chance geben. Allerdings wird das noch dauern, erstmal muss ein potenter Pc her um das Spiel auch vernünftig spielen zu können, mein alter Pc und der aktuelle Laptop sind dafür hardwaretechnisch nicht geeignet. Bis dahin könnte Braben und sein Team mit weiteren Updates/Inhaltserweiterungen dafür sorgen, dass ED noch besser bzw. abwechslungsreicher wird. Zumindest einige Storymission oder Spezialaufträge hätte ich auch gerne im Spiel. ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 24. Dezember 2014 - 15:58 #

Hab die KS nicht unterstützt, und Alpha bis Gamma ignoriert, nach dem Release hab ich dann doch zugeschlagen.

Ich mag das Genre, und hab meinen Spaß mit dem Spiel. Die Flugmechanik fühlt sich "glaubwürdig" an, ohne durch zuviel Realismus das Spielerlebnis zu zerstören.

Ich bin nur verwundert, dass ich selbst beim Durchflug von Anarchiegebieten extrem selten belästigt werde. Selbst wenn einen mal ne Interdiction erwischt, ist man da schnell wieder raus. Das Geld sammeln für größere Schiffe gestaltet sich so recht friedlich, was mir im Augenblick auch recht ist.

Ob ich auch auf Dauer mit ED Spaß haben werde, kann ich nicht sagen. Für die ersten 10 Stunden hat es jedenfalls gereicht, somit war es mir das Geld wert.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4825 - 24. Dezember 2014 - 9:06 #

Ui ui, hört sich ja eher nach 6.5 oder so an. Ich bin bis dato aber ähnlicher Meinung, auch wenn ich erst 10h investiert habe. Das Spiel wird sich in 6 Monaten sicherlich (hoffentlich) anders spielen, denn im jetzigen Stand sind die von Jörg angesprochenen Punkte einfach ein zu großer Motivationskiller. Man fragt sich halt nach ein paar Stunden unweigerlich - was zum Teufel mache ich hier eigentlich?

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 24. Dezember 2014 - 9:09 #

Elite interessiert mich zwar nicht, aber den Meinungskasten find ich toll.
Ich kann mich an dieser "In-Depth-Meinung" weit mehr orientieren, als an einer Fettgedruckten Zahl unterm Test.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4300 - 24. Dezember 2014 - 9:10 #

Dann ist es tatsächlich wie die Vorgänger und die haben mir trotzdem verdammt viel Spaß gemacht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 24. Dezember 2014 - 11:05 #

Genau aber das was ich befürchtet habe. Ein Elite 2 mit neuer Grafik. Da kann man den alten PC Player Test kopieren.

Keine Story, gleiche Stationen, wenig unterschiede. 4 Milliarden Systeme ohne Leben.

Deswegen frag ich fast in monatlichen Abständen im RSI Forum, ob das nun stimmt mit Auswirkungen auf das Universum, Planeten ala Privateer/Mass Effect, die alle unterschiedlich sind, eine Story die ab und an mit Events verbunden ist. Grenzen zwischen den Rassen, UEE treue und Rebellen, Missionen werden nach Umständen generiert wie Versorgung von Planet X sonst wird das System überrannt usw.

Und immer wieder bestätigt RSI das es so kommen wird.
https://www.youtube.com/watch?v=lJJ9TcGxhNY
Im Gegensatz zu den Video von Elite echte Spielszenen.

Tippe daher auf eine 5-6 von der Benotung. Ebenso bei der Gamestar wo der Deppe als SF-Fan von Elite 1, Wing Commander und X-Wing doch mehr Ahnung von den Spielen hat, als die neue junge Redaktion.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 24. Dezember 2014 - 11:33 #

Bisher vergibt die Gamestar eine 7?.^^

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 24. Dezember 2014 - 9:11 #

Ich glaube Elite ist mir zu Dangerous. ;-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 24. Dezember 2014 - 9:34 #

Ich denke, ich werde noch einige Zeit Spaß haben, bis es mir zu monoton wird.

Aber manche Systeme habe ich schon gefressen. Handel nach LHS 3447 versuche ich fast schon zu vermeiden, da die 110,xxx Ls bis zu einer Station einfach stumpfes Rumsitzen sind. Auch, wenn später solche und schlimmere Distanzen bestimmt Normalität sind.

Ansonsten trifft es der Meinungkasten wohl ganz gut. Gerade in Sachen Story hatte ich mir auch etwas mehr erhofft.

PapaMosh 12 Trollwächter - 1029 - 24. Dezember 2014 - 10:11 #

Ja, LHS 3447 ist ein Doppelstern System. Man springt leider immer den "falschen" Stern an. Hier hätte es geholfen, wenn man bei der Auswahl des Ziels einen der beiden Sterne aussuchen dürfte.

Die Meinung im Meinungskasten ist gut nachvollziehbar und trifft vermutlich die Erwartungshaltung einer großen Spierlerschaft. Für mich ist ED genau das geworden, was ich mir schon seit vielen Jahren wünsche. Mein persönliches Langezeit Motivationsziel ist mit FAOff kompetent fliegen und kämpfen zu können ;-)

Jameson (unregistriert) 25. Dezember 2014 - 12:02 #

LHS 3447 ist eine Ausnahme, da es ein Doppelsternsystem ist. Es wird immer der massereichste Stern angesprungen.

SirVival 16 Übertalent - P - 4462 - 24. Dezember 2014 - 10:39 #

Ich habe das Ur-Elite damals geliebt; das neue Elite mag ich sehr... So ist das nun mal mit der ersten Liebe ;)

Meine Meinung: Angekündigt wurde inhaltlich ein Elite mit zeitgemässer Grafik; und ganz ehrlich, ich habe nicht mehr erwartet, zumindest nicht zum Erscheinen. Ich fühle mich wohl so wie es ist, und fände es unsagbar toll, wenn noch so einige Feature hinzukommen würden; angefangen von Kommunikation (Chat- und/oder Sprachkanäle in diversen Schiffs- oder Stationsmodi) über sinnvolle Newseinträge auf den Newsboards (meistens sind die Einträge ja leer) und wer wünscht sich nicht den grundlegenden Flugunterricht für NPCs die mal wieder sinnfrei den Stationsausgang blockieren und nach 5 Minuten fachgerecht zerlasert werden ^^ Alles was das Spiel ein wenig mehr bevölkert erscheinen liesse, wäre da bestimmt sinnvoll.
Ich glaube ganz besonders bei Elite Dangerous kann man schnell enttäuscht sein wenn man zuviel erwartet oder von Anfang an glaubt das es ein neues Freelancer sein soll oder das frühe Star Citizen.
Es ist bis jetzt eben eher ein "Elite - Pure Edition" und ich bin ganz froh das es zeigt was es sein will und nicht nur ständig was noch alles kommen könnte ;)
Wenn der Jahreswechsel geschafft ist, dann wird auch noch einiges in Elite Dangerous nachkommen, davon bin ich überzeut...
Meinungsende.

Ich wünsche Euch allen ein frohes Fest *<:-)>

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 24. Dezember 2014 - 10:43 #

Dann werde ich noch zwei Jahre abwarten, was daraus wird... zum Glück bin ich sehr geduldig ;-)

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 24. Dezember 2014 - 13:07 #

Ich auch, StarCitizen wirds hoffentlich besser machen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 24. Dezember 2014 - 11:16 #

Ich werd mal meinen Flightstick die Tage auspacken und selbst einen Blick reinwerfen, mal sehn was ED mir bieten kann.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2680 - 24. Dezember 2014 - 11:19 #

Schöner Meinungskasten. Das Ganze jetzt noch etwas länger, mit Screenshots auflockern und die für Meinungskästen typische Absatzstruktur etwas auflösen und als zukünftigen Testersatz bringen. Die Note am besten auch gleich weg lassen.

Persönlich bin ich zwiegespalten was Elite Dangerous angeht. Aufgrund von Jörgs Begeisterung und einigen Videos auf Youtube, habe ich mir schon vor längerer Zeit die Beta angeschafft. Das Spiel sieht fantastisch aus und läuft dabei auf meiner 6 Jahre alten Möhre trotzdem in maximalen Details. Die Steuerung per Joystick gibt einem das Gefühl wirklich ein Raumschiff zu steuern. Die Cockpits und HUDs sind schön gemacht und sorgen für die nötige Immersion. Zumal man sich im Cockpit umdrehen muss um alle Funktionen zu bedienen. Das sorgt für das nötige Mittendrin Gefühl. Die An- und Abdock Manöver finde ich nach wie vor toll, auch wenn sich nach einiger Zeit Routine einstellt. Die riesige Map erschlägt einen zunächst, bietet einem aber auch die Möglichkeit einfach mal drauf los zu fliegen, zwischendurch ein bisschen zu Handeln, vielleicht mal etwas abzuschiessen etc. Ein riesiger Weltraumsandkasten in toller Optik und mit viel Freiheit.

Die Kehrseite der Medaille hat Jörg schon gut zusammen gefasst und die negativen Elemente fallen einem schon nach wenigen Stunden des Spiels ins Auge. Wer sich nicht vorstellen kann immer wieder die gleichen Aufgaben auszuführen, ist bei ED sicherlich falsch. Das gilt dann aber auch für eine ganze Menge anderer Spiele. Ein Diablo 3 zum Beispiel hing mir nach 100 Stunden auch zum Hals raus. Immer wieder die gleichen Monster schnetzeln, immer wieder die gleiche dumme Story durch klicken, nur um ein paar Items auszutauschen und damit Stats zu inkrementieren, damit man besser die immer gleichen Monster schnetzeln kann. Und wenn man ehrlich ist, hat das Spiel nach dem ersten Durchspielen der Story schon aus nichts anderem bestanden. Trotzdem habe ich es 100 Stunden lang gespielt. Spielspaß ist was man selbst draus macht.

Ich will hier keine Lanze für ED brechen, das Spiel hat genau die Schwächen die Jörg in seinem Meinungskasten aufzählt. Und ob ich selbst so viele Stunden in ED verbringen werde wie Jörg das getan hat, ist sehr fraglich. Es locken einfach zu viele andere gute Spiele, die ich noch gerne weiter spielen möchte, wie zum Beispiel Dragon Age Inquisition. Ich frage mich nur, in wie weit ein Sandkastenspiel wie ED, welches auch gar nicht mehr sein will, mit einem AAA Blockbuster wie eben Diablo 3 vergleichbar sein soll. Das lässt sich objektiv überhaupt nicht beziffern, egal welche Maßstäbe man ansetzt. Aber am Ende wird doch wieder eine Zahl unter dem Text stehen und damit die Illusion von Vergleichbarkeit geschaffen. Schade eigentlich. Denn nur aus Jörgs Meinungskasten kann man eigentlich schon alle Infos mitnehmen die man braucht, um für sich selbst zu entscheiden ob man das Spiel ausprobieren möchte oder nicht.

Teekesselchen (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 11:25 #

Hallo:

Vielen Dank für den Meinungskasten. Es liest sich angenehm dass bei der Bewertung weniger der Ersteindruck sondern viel mehr die Gesamtpräsentation des Spiels einfließt. Das betrifft auch die Trennung zwischen persönlichem Geschmacks und redaktioneller Arbeit. Auch wenn ich mir gut vorstellen kann das dies recht schwer ist bei dem ein oder anderen Spiel. Man stelle sich vor Lord British würde ein neues Ultima mach... ohh wait;)
Einen Kritikpunkt hätte ich jedoch.

0:35Uhr

Herr Langer ihr Arbeitseifer ehrt sich, aber...
Notebook zuklappen und ab nach hause. Zuhause ankommen muss man auch mental, den Arbeitstag im Kopf abschließen.
Ja ich gebe zu ich hab noch kurz vor 12 nachgeschaut „ob es nu klappt mit Dienstag“. Aber eine Info ein paar Stunden vorher das es doch nicht klappt hätte nun keine Enttäuschung ausgelöst.
Außerdem ist heute ein besonderer Tag. In diesem Sinne...

Frohe Weihnacht GamersGlobal

Teekesselchen

Teschnertron 15 Kenner - 2967 - 24. Dezember 2014 - 11:33 #

Ok. dann kann der neue Rechner doch noch etwas warten. Somit bleibe ich, wenn ich mal wieder im Weltraum handeln will bei X3-TC und wenn es mich nach Elite-Kämpfen und Andock-Manövern dürstet bei dem kostenlosen Oolite.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 24. Dezember 2014 - 11:39 #

Und machen wir uns auch nix vor, die Auswirkungen und "Dynamik" im Universum, welche serverbasiert berechnet werden "müssen", sind nur eine Ausrede um das AlwaysOn zu rechtfertigen. ED wäre ein viel besseres Spiel mit viel kleineren Universum, dafür aber hand-designed und ohne AlwaysOn. So hat sich aber Braben für das große, seelenlose Spiel entscheiden.
Qualität ist immer noch besser als Quantität.
Also ruhen jetzt die Hoffnungen für ein gescheites Weltraumspiel auf den Schultern von Chris Roberts.

SaRaHk 16 Übertalent - 4368 - 24. Dezember 2014 - 12:15 #

Ja, hömma, wo issa denn nu, der Test? Warte da schon seit gestern gespannt drauf.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 24. Dezember 2014 - 12:28 #

Kommt am Freitag.

SaRaHk 16 Übertalent - 4368 - 24. Dezember 2014 - 12:40 #

Ah, ja. Gerade im Intro gelesen: Freitagnachmittag. Stand das gestern schon da, verdammt? Glatt überlesen (oder vielleicht wurd's editiert). :(

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 24. Dezember 2014 - 12:27 #

Ich liebe es im Weltraum herumzufliegen und ganz ehrlich, die Atmosphäre die Elite aufbaut ist herrlich! Allerdings ist schnell die Luft raus. So viel Galaxie so wenig damit zu tun.

Der Einstieg ist besonders hart. Ich habe allein eine gute Stunde, damit verbracht mir die Kontrollen so hinzubasteln, dass ich damit was anfangen kann. Die Videos und Tutorials helfen beim Einstieg mit dem Notwendigsten und jetzt ganz neu gibt es sogar ein Handbuch. Einfach ist es dennoch nicht.

Hat man das alles aber überwunden und kann mit 0/8-15 Jobs leben, wird Elite zum puren Entspannungs-Programm. Denn das kann man mit Elite prima. Einfach mal die Galaxie erkunden und die Ruhe genießen ...

Morkar 09 Triple-Talent - P - 260 - 24. Dezember 2014 - 12:45 #

Für mich macht die Steuerung der Schiffe keine Spaß. Rechts/links/oben/unten fühlt sich an als würde man einen Tanker in X3 fliegen. Nur rollen klappt schnell. Ich scheine hier allerdings in der Minderheit zu sein und die meisten mögen dieses Flugsystem. Mir persönlich gefällt da das Flugsystem von Evochron Mercenary deutlich besser.

Ständig Online zu sein müssen stört mich jedoch schon. Es gab schon mehrere Serverüberlastungen, man ist gezwungen jedes Update zu laden, man hat nur ein Spielerprofil und ernsthaftes Modding fällt natürlich auch weg.

Die anderen Kritikpunkte stören mich jetzt weniger da ich eh nicht mit mehr gerechnet habe wenn man die ganzen Vorgänger betrachtet. Die waren in erster Linie immer Sandbox-Spiele mit Handel und Abschüsse ergattern. Was ich auch gut finde.

Alles in allem kommt bei mir gar nicht die Begeisterung auf es wirklich zu spielen obwohl der Joystick bereit steht. Und das trotz Kickstarter-Backer. Vlt. werde ich über die Feiertage mal mehr Zeit investieren. Vielleicht packts mich ja doch noch.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 24. Dezember 2014 - 13:08 #

Danke für den Vorabmeinungskasten!

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 24. Dezember 2014 - 13:34 #

Toller Meinungskasten. Mir reicht der völlig aus als Kaufberatung, das Spiel ist so leider nichts für mich. Ich bräuchte gar keinen Test mehr. :)

obiwandi 15 Kenner - P - 3078 - 24. Dezember 2014 - 13:38 #

Jörgs ausgezeichnet argumentierter Meinungskasten zeigt die Herausforderungen des modernen Spieldesigns. Neben gut ausbalanciertem Gameplay zählt die inhaltliche Komponente mehr denn je. Ich bin überrascht, dass ED beim Launch eben dort schwächelt, leben wir doch in einer Zeit der GTAs und Assassin Creeds, wo ganze Städte simuliert und hunderte Charaktere bereitgestellt werden.

Andererseits sind die angekündigten Erweiterungen, Stationen begehen zu können, vielleicht ein Hinweis darauf, dass nach den generierten Systemen und Missionen nun auch generierte Charakter und Handlungsstränge folgen, um einer Stationserkundung auch einen Reiz abgewinnen zu können.

Danke an Jörg für seinen Einsatz, für mich hat er unter Spieleredakteuren in jedem Fall den Status "Elite".

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 24. Dezember 2014 - 13:40 #

Vielen Dank für den Text, der für mich den Test und eine Note völlig ersetzt.

Die Kästen lese ich mitunter am Liebsten, auch wenn ich selten mit den Redakteuren übereinstimme. Das meine ich allgemein und nicht ausschließlich auf GG bezogen. Daraus ziehe ich nämlich meistens die Information, was so die allgemeine Stimmung bei dem betreffenden Titel ist. Hier im Vorabmeinungskasten hat Jörg genau die (meisten meiner) Fragen geklärt, wie beispielsweise Langzeitmotivation und wie es sich "anfühlt", was man so machen kann. Ich brauche keinen Text, der mir mit einer bemüht kreativen Hinleitung das bereits Bekannte beschreibt oder mir Eckdaten über das Spiel geben will, wenn man das in einer 1-2 Minuten Video-Review sehen kann.

Mir fehlt zwar noch ein Blick aus der Schiene: Was ist, wenn ich das mit Freunden spielen will und wie kann man da gemeinsam etwas erschaffen, aber dazu muss ich selbst tiefer ins Spiel guggen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 24. Dezember 2014 - 14:03 #

Kann ich absolut so unterschreiben, sehe das genau so. Ich finde das Spiel zwar an sich toll, aber es hat genau diese Mängel.

Bier-Will 09 Triple-Talent - 297 - 24. Dezember 2014 - 14:42 #

Wie sieht es denn aus mit der Steuerung? Ist das mit Maus/Tastatur spielbar oder muss ich dringend einen Joystick kaufen damit das halbwegs Sinn macht?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 24. Dezember 2014 - 16:00 #

Flightstick oder Gamepad sind empfehlenswert, Maus und Tastatur ist bei ED eher eine Qual. Mein Thrustmaster T16000M leistet gute Dienste.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 24. Dezember 2014 - 18:44 #

Da muss ich Dir widersprechen! Ich spiels mit M+T und komme super zurecht. Allerdings habe ich einige wenige Änderung an der Tastenbelegung vorgenommen (5 Minuten Aufwand). Was die Flugkünste angeht kann ich locker mit jedem Joystickspieler mithalten. Habs sogar mit dem Logitech Extreme3D pro probiert und nach einer Stunde wieder gegen M+T getauscht. Ich finde es absolut spielbar. N Hotas hab ich leider nicht ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 25. Dezember 2014 - 0:36 #

Respekt, ich könnte es so nicht spielen. Im Shooter Genre bin ich hingegen M+T Purist.

BOP 12 Trollwächter - P - 990 - 24. Dezember 2014 - 17:21 #

Vielen Dank für den Meinungskasten. Allerdings scheint es dann wohl doch besser zu sein noch etwas zu warten und mir erst später ED zuzulegen. Denn etwas mehr könnte schon im Spiel sein ...
... aber erst mal den Test abwarten. :)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 25. Dezember 2014 - 16:10 #

Hm. Mega-Meinungskasten, Riesen-Test incoming, 2 previews, 1x Angespielt, ein halber Podcast, 2 SDKs...

Mir erschließt sich ehrlich gesagt nicht, weshalb so ein Bohei um das Spiel gemacht wird und so ein Aufwand betrieben wird.
In anderen Spielemagazinen lese ich gar nichts über ED in diesen Tagen.
In der SDK hab ich schöne Weltraum-Grafik gesehen, aber das war's dann auch.

Janno 15 Kenner - 3450 - 25. Dezember 2014 - 23:25 #

Vielleicht mag es daran liegen, dass es hier um die Fortsetzung zur Mutter aller SpaceSims geht und allein das viel Beachtung verdient. Erst recht von solch renommierten Spieleredakteure wie Jörg und Heinrich.
Vielleicht beschäftigen sich die anderen Magazine damit so wenig, weil nicht genug explodiert und keine kinoreife Inszenierung dahintersteckt.

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 26. Dezember 2014 - 8:10 #

Ich denke die Zielgruppe hier ist auch eine andere als bei anderen Magazinen. Viele heir haben noch Elite gespielt, sei es auf dem C64, dem Amiga oder dem PC.

Und ich gebe zu, an sich spielt es sich wie damals in meinen jungen Jahren.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2680 - 26. Dezember 2014 - 11:20 #

Jörg ist halt eben ein Fan des Spiels, oder war es zumindest. Ich finde es gut, dass hier über solche Nischentitel berichtet wird. Zigtausend News oder Berichte zu AAA Blockbustern brauche ich jedenfalls nicht. Schön wäre natürlich, wenn das auch auf andere, weniger bekannte Titel, ausgedehnt würde. Aber bei einer kleinen Redaktion wie Gamersglobal geht das eben nach Interessenslage.

Davon abgesehen ist in den letzten Monate auf Polygon oder RockPaperShotgun auch viel über ED berichtet worden. Es ist also nicht nur Gamersglobal.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 26. Dezember 2014 - 13:05 #

Jetzt wird mal einem Kickstarter-Indie-Titel etwas größere Aufmerksamkeit geschenkt und dann ist es auch wieder nicht recht :).

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. Dezember 2014 - 13:35 #

"Etwas" ist gut...ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Spiel 2 SDKs auf GG bekommen hätte.
Grundsätzlich finde ich das jetzt auch nicht schlimm und ich war ja selbst etwas an dem Spiel interessiert, aber inzwischen fühle ich mich da leicht übersättigt. Ich denke mir, der Aufwand hätte auch ausgereicht, um 3 Spiele ausführlich vorzustellen.
Aber vielleicht besteht hier ja tatsächlich eher mehr Interesse an ED als auf anderen Seiten, wegen des Nostalgiefaktors bzgl. des Originals

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 26. Dezember 2014 - 21:02 #

Jörg spielt ED ziemlich sicher auch privat recht viel, so dass GG einfach von mehr Content diesbezüglich profitiert. Glaube nicht unbedingt, dass andere Spieler deshalb kürzer kommen, weil eben auch private Zeit reinfließt.

MicBass 19 Megatalent - 14272 - 25. Dezember 2014 - 17:19 #

Toller Meinungskasten, vielen Dank. Im Grunde genommen ist das genau das was ich mir als Info wünsche - jetzt noch eine (gerne völlig subjektive) Note drunter und fertig. :)
Zu Elite: denke da warte ich noch ein bisschen ab bis das Universum was mehr gefüllt ist.

Elitegamer (unregistriert) 25. Dezember 2014 - 20:32 #

Wenn dieser Meinungskatsen genauso "fundiert" ist wie Langers Bewertungen von Strategiespielen, bei denen er sich ja auch als selbsternannter Experte geriert, dann kann man getrost auf diese Meinung pfeifen und einfach das Spiel genießen. Da ist er aber auch sehr großzügig diese Mr Wichtig Meinung nicht hinter einer paywall zu verbergen, damit möglichst viele Menschen seine Ergüsse "genießen" können.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 25. Dezember 2014 - 20:36 #

Jetzt hast du es ihm aber gegeben!

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 25. Dezember 2014 - 22:57 #

Das ist wohl einer aus dem ED.DE Forum, die sind zum Teil extremst verblendet und sehr militant wenn man etwas gegen ED sagt, einfach ignorieren :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 25. Dezember 2014 - 23:15 #

Katzen schreibt sich mit Z, Meinungskatzen, nicht katsen...

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2680 - 26. Dezember 2014 - 11:21 #

Kaminkatze

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 26. Dezember 2014 - 8:07 #

Uiui,

da hat wohl jemand Ihr aktuelles Lieblingsspiel nicht mit 100% bedacht. :( Aber auch Sie können gerne Ihre fundierte Meinung kund tun. Mir gefällt ED im Moment sehr gut, aber ich kann alle kritisierten Punkte voll und ganz nachvollziehen.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4825 - 26. Dezember 2014 - 13:01 #

Bitte liebes GG Team, auch wenn es Seitenbesuche und somit letztlich Impressions kosten sollte....

Schaltet bitte bitte bitte (mit Zucker oben drauf) die Kommentierungsfunktion für diese unregistrierten Trolle ab! Es nervt einfach nur noch. Eine User-Option um sämtliche einfach komplett auzublenden wäre auch in Ordnung für mich, aber bietet solchen ..... doch bitte keine Plattform mehr für ihren geistigen Abfall! Mille Grazie...

Cat Toaster (unregistriert) 26. Dezember 2014 - 13:21 #

Grundsätzlich den gesamten Kommentarbereich "aufklappbar" zu gestalten so das man News ohne einen einzigen Kommentar lesen kann würde ich bevorzugen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. Dezember 2014 - 13:37 #

Wo ist da das Problem? Scrollt halt einfach nicht so weit runter

Cat Toaster (unregistriert) 26. Dezember 2014 - 13:44 #

Ja, aufgrund dieser Argumentation wurde die Ausblendung von Wertungen ebenfalls abgeschmettert...nein.

Es gibt ja auch News mit weit über 1000 Kommentaren, warum soll man die immer mitladen wenn einen die nicht interessieren? Macht doch nur unnütz Traffic, gerade auf Mobilgeräten aber auch auf den Servern.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. Dezember 2014 - 14:01 #

Das kommt vereinzelt mal vor, aber wenn dich die Kommentare doch eh nicht interessieren, gibt es doch gar keinen Grund für dich die News mehrmals aufzurufen.

Traffic...na ja...wir reden hier ja nicht über animierte Grafiken und Flash-Videos, sondern über Text. Das sollte, was Traffic angeht nicht so ins Gewicht fallen.

Cat Toaster (unregistriert) 26. Dezember 2014 - 14:57 #

Weil man ja immer als erster auf eine Nachricht klickt wo noch niemand kommentiert hat? Und die Kommentare dann schon mal ein vielfaches der News ausmachen. Das einfach auszublenden wie es Randgruppenportale wie 4players.de, tagesschau.de, formel1.de machen ist wirklich ein für Dich vollkommen nicht nachvollziehbarer Grund? Einfach die Wahl zu haben was man laden und lesen will?

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. Dezember 2014 - 15:39 #

du tust jetzt gerade so, als hätte jede news 1000 kommentare. abgesehen davon kann ich das schon nachvollziehen und von mir aus kann eine solche option gerne eingeführt werden, auch wenn ich sie nicht nutzen würde.
Allerdings würde ich wert drauf legen, dass es eine option bleibt.

Elitemaster (unregistriert) 26. Dezember 2014 - 13:03 #

Ach die Meinung ist nicht fundiert? Nur weil du Elite Fanboy der über alle Fehler hinwegsieht, weil Braben ihm einen 30 Jahre alten Traum erfüllt hat? Bei manch alten Hasen bekommt man mittlerweile den Eindruck das sie die Tage schon zählen bis Gevatter Tod vor der Tür steht, da darf bloss nichts ans geheiligte Elite Dangerous kommen.

Grundsolide, das ist die passende Umschreibung für E:D. Wäre es ein Haus hätte man ein Grundsolides Fundament gekauft, der Rest des Hauses kommt, eventuell, vielleicht, wenn die Firma nicht pleite geht, und das Fundament nicht doch absäuft in den nächsten Jahren. Was erwarten denn die Fans von Braben? Das er in den letzten 30 Jahren gelernt hat wie man Spiele auf einen fertigen Stand entwickelt? Das Frontier auf einen schlag hunderte von Millionen einnimmt, womit die Entwicklung gesichert wird? Das Frontier / Braben gelernt haben wie man mit der Community kommuniziert ohne sich ständig hinter "Sorry aber wir konnten das nicht wissen, wir entwickeln erst seit gestern" Argumenten verstecken?

Aus Sicht des Gameplays passt E:D in die frühen 90er. Fans reden davon dass das Elite Feeling sehr gut in die Neuzeit transportiert wurde. Leute denkt mal nach, vor 30 Jahren hat es kein schwein interessiert ob man wie blöde grinden musste, weil Elite eines der wenigen Spiele war die einem Handlungsfreiheit suggeriert haben. Und ob man nun in Pitfall ständig von vorne anfangen musste oder ob man in E:D Station für Station abklappert, man war es gewohnt - man starb halt nicht so oft. Nostalgie in allen Ehren, nur kann das eben nicht als Argument für Faulheit beim Gamedesign dienen. Vielleicht lags auch am Geld - aber hey man muss ja eine prozeduale Spielwelt mit 400 Milliarden Quantitativen Möglichkeiten bieten.

Bei Frontier will man eben keine kleinen Brötchen backen, da muss man schon auf den Putz hauen.

Insofern die Zielgruppe von E:D besteht zum großteil aus alten Hasen, schlimm finde ich es nur das gerade die alten Hasen sich schlimmer verhalten als die "Kids" die sie so gerne verurteilen - die den ganzen Neumodischen Kram spielen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 26. Dezember 2014 - 13:23 #

Ich schlage vor du grämst dich nicht weiter, läßt Jörg seine Meinung, behältst deine (läßt, wie an anderer Stelle, die Beleidigungen, denn damit hast du dich disqualifiziert) und gehst wieder deiner Wege.

Cat Toaster (unregistriert) 26. Dezember 2014 - 13:36 #

Ich als "alter Mensch" habe ED unterstützt weil ich auf eine kleine Chance gehofft habe das er nicht zum xten Mal denselben drögen Kram produziert den er schon dreimal gemacht hat. Das konnte man befürchten und es ist eingetreten. Gestern habe ich mich eingehend vier Stunden damit beschäftigt, diese an Anleitung kaum weiter zu unterbietenden "Tutorial-Missionen" zum Beispiel. Dann habe ich meine ersten Schritte im Spiel unternommen, konnte nach kleinen Orientierungsproblemen meinen ersten Frachtrun mit 2000 Credits Gewinn abschließen und dachte dann: "OK, nochmal".

Nicht nur das ich nach fünf Minuten Schnappatmung bekomme weil ich immer noch nicht die Öffnung gefunden habe von dem W24 der da im All rotiert auf dem ich landen will, nein auch das Landesystem ist verbuggt, es zeigt Bay 02 in der Grafik und Bay 01 im Text an, schön erstmal 1000 Credits Strafen kassiert bis jemand anderes anhand meines Youtube-Videos erklärt hat, es sei eben ein Bug.

Das ich den Mist mit ALT+F4 nicht ragequitten kann ist da noch vergleichsweise harmlos.

In dem Zustand ist das Ding für mich Zeitverschwendung. Das es praktisch keinen Inhalt gibt der nicht im eigenen Kopf entsteht ist handhabbar, dass grundsätzliche Mechaniken nicht funktionieren ist Murks. Da spiele ich lieber Unity.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL