Angespielt: Halo 5 Multiplayer-Beta

XOne
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 30001 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

22. Dezember 2014 - 13:44 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Eigentlich sollte die Multiplayer-Beta von Halo 5 – Guardians erst in einer Woche, genauer am 29. Dezember starten. Kurzentschlossen ließ Microsoft die Mitglieder des Xbox-One-Preview-Programmes jedoch bereits am vergangenen Wochenende schon einmal vorab hineinschnuppern. Auch wir waren unter den Schnupperern…
Halo 5 - Guardians ab 19,47 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

Wenn in einer Woche die offizielle Multiplayer-Beta von Halo 5 – Guardians für alle Besitzer der Halo Master Chief Collection auf der Xbox One startet, werden die Inhalte nach und nach freigeschaltet werden. Bei der Vorab-, Early-Access-, oder Wie-immer-ihr-es-nennen-wollt-Beta, die am gerade vergangenen Wochenende vorab im kleinen Kreis spielbar war, mischte auch GamersGlobal mit. Dabei gab es nur die Inhalte der ersten Woche zu sehen, also der vom 29.12. bis zum 5.1.2015. Als da wären: ein Spielmodus und zwei Karten. Das ist zwar nicht gerade üppig, vermittelt aber dennoch bereits einen ersten Eindruck dessen, was uns in einer Woche erwarten wird, und wohin es mit Halo 5 gehen könnte.

Auf der Minimap links unten seht ihr, wo genau auf der Map ihr euch befindet.
Bis wir allerdings richtig loslegen konnten, verging der Samstag ohne einen einzigen erfolgreichen Einlogg-Versuch. Erst am Sonntagvormittag war es soweit und wir konnten uns, wenn auch teilweise mit längeren Wartezeiten bei der Gruppensuche, endlich verbinden. Wir es in einer derart frühen Phase der Entwicklung nicht anders zu erwarten war, brach die Verbindung ein-, zweimal während des Tests ab oder es kam ab und an zu heftigen Lags, die uns das eine oder andere virtuelle Leben kosteten. Im Großen und Ganzen war die Beta jedoch recht stabil, flüssig und schon gut spielbar.

Auf zum Showdown
Der einzige Spielmodus, der zur Verfügung stand, war der altbekannte Showdown, in dem je vier Spieler in einer roten sowie in einer blauen Gruppe im Team Deathmatch gegeneinander antreten. Wir konnten dabei zwischen zwei Maps wählen: Auf der Karte „Empire“ bewegt ihr euch durch einen Gebäudekomplex in einer Stadt, der zur UNSC gehörig sein könnte, wobei ihr größtenteils durch verwinkelte Gänge und über Treppen lauft und wenige große Freiräume habt, aber ab und zu auch mal auf einem balkonartigen Vorsprung Frischluft schnuppern dürft. Im Gegensatz dazu spielt „Truth“ auf einem Allianz-Schiff im Weltraum, wobei ihr dort immer wieder einmal durch ein Fenster den Ausblick auf einen Planeten und eine Halo-Welt genießen dürft, falls euch die Zeit dazu bleibt.

Erweiterte Spartan-Fähigkeiten
Für uns war das Highlight an der Beta nicht die Grafik – die ist zwar recht ordentlich, allerdings bei weitem (noch?) kein Next-Gen-Meilenstein – sondern die neuen Spielmechaniken, die im Vergleich zu den Vorgängern ein paar kleinere und größere Veränderungen bedeuten. Alte Halo-Hasen werden vielleicht die Nase rümpfen, aber ihr dürft nun jederzeit sprinten und durchs Visier eurer Waffe schauen. Laut 343 Industries werdet ihr bei jeder Waffe per linkem Trigger in diese Zielansicht schalten können (in anderen Shootern ist das längst Standard), wobei in unserer Demo nur eine Pistole, zwei Granatentypen sowie Sturm-, Kampf- und Scharfschützengewehr zur Verfügung standen. Auf der Karte „Truth“ gibt es darüber hinaus ein Partikelschwert, das aber erst in der Mitte der Karte erobert werden muss.

Bei „Empire“ hingegen sind es das Sniper-Gewehr und die Magnum, die an bestimmten Punkten der Karte spawnen und einen bedeutenden Machtgewinn für das Team darstellen, das sie sich schnappen kann.

Allzeit sprinten

Sprinten könnt ihr nun, solange ihr wollt, allerdings laden sich währenddessen eure Schilde nicht weiter auf, sodass ihr unter Umständen trotzdem leichte Beute seid. Ebenfalls neu ist das Jetpack, mit dem ihr jederzeit und von Anfang an ein Stückchen in eine beliebige Richtung (ihr müsst die entsprechende Richtungstaste zusammen mit B drücken) flitzen oder während eines Sprunges diesen verlängern und sanft hinabgleiten dürft. Aktiviert ihr das Jetpack während eines Sprints, könnt ihr einen Gegner umrennen, was ihn seine Schilde, wenn ihr ihn von der Seite oder von vorne trefft, oder gar sein Leben kostet, wenn ihr ihn von hinten erwischt.

Außerdem gibt es nun einen „Hochzieh-Modus“, der sich automatisch aktiviert, sobald ihr an einen Vorsprung oder eine Plattform springt, die ihr normalerweise gerade nicht mehr erreicht hättet. In diesem Fall hält sich euer Charakter an dem Vorsprung fest und zieht sich hoch. Das eine oder andere Mal hat uns das vor einem sicheren Absturz gerettet, der in die tiefe Mitte des Levels geführt hätte, wo wir leichte Beute für Sniper und ähnliches gewesen wären.

Auf "Truth" entbrennen heftige Gefechte um das Partikelschwert in der Mitte.
 
Automatischer Sprechfunk
Was uns auch gut gefallen hat, sind die Audiokommentare, mit denen die Spieler eines Teams nun automatisch untereinander kommunizieren, egal ob ihr währenddessen noch per Headset chattet oder nicht. Diese kurzen gesprochenen Sätze reichen von „Achtung, Granate!“ über „Ich brauche Unterstützung!“ bis hin zu detaillierteren Angaben wie „Feind betritt den roten Mittelgang!“ und ähnlichem. Sie sind sehr gut vertont, sogar zu diesem frühen Zeitpunkt bereits auf Deutsch. So bleibt euch erspart, die allermeisten Standardinfos und Kommandos per Sprachchat an eure Teamkollegen weitergeben zu müssen, da das Spiel dies automatisch erledigt.

Ein paar unserer Eindrücke aus der Early-Access-Beta findet ihr in unserer Screenshot-Galerie.

Autor: Florian Pfeffer (GamersGlobal)
Florian Pfeffer
Ach, wie gerne hätte ich in die Kampagne von Halo 5 hinein geschnuppert oder schon einmal ein paar Häppchen der Story erfahren, die sich 343 Industries für das Ende 2015 geplante Xbox-Zugpferd ausgedacht hat. Doch dafür ist es naturgemäß noch viel zu früh, also begnüge ich mich eben mit einem kleinen Vorgeschmack auf den Multiplayer-Teil. Viel ist es ja noch nicht, was man zu sehen bekommt, doch immerhin konnte ich einen ersten Eindruck der neuen Fähigkeiten, pardon „Spartan Abilities“, gewinnen, über die man als Spieler verfügt.

Vor allem das Jetpack hat es mir angetan: Schon nach kurzer Zeit habe ich ständig reflexartig B gedrückt, um schnell zur Seite zu huschen, sobald irgendwo auch nur der Ansatz einer Gefahr zu erkennen war. Manchmal hat mir das das Leben gerettet, manchmal auch nicht. So wirkt dieses Feature schon ganz gut ausbalanciert. Ebenfalls direkt in Fleisch und Blut über geht das Stürmen, das ich unwillkürlich immer wieder versucht habe. Auch wenn ich damit nur sehr selten einen direkten Kill erzielen konnte – es macht trotzdem Spaß, den Gegner zu rammen, selbst wenn dabei nur seine Schilde draufgehen.

Ein wenig zu verwinkelt und mit zu wenigen offenen Arealen war mir die Karte „Empire“ – schließlich will ich das Scharfschützengewehr, das ich erst mühsam erobern muss, auch benutzen können! Da hat mir „Truth“ besser gefallen: Diese zweite Karte ist zwar kompakter, erzeugt aber gerade dadurch auch wesentlich mehr Action. Der kleine Vorgeschmack auf die dreiwöchige eigentliche Beta hat mir auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht, so dass ich ab 29. Dezember mit Sicherheit wieder das eine oder andere Stündchen in Halo 5 versenken werde.

Punisher 19 Megatalent - P - 15759 - 22. Dezember 2014 - 14:13 #

Klingt so, als würde Halo 5 Multi deutlich schneller werden als die alten Teile, so rein vom Flow? Oder lese ich das nur voll des Wunschdenkens rein?

. 21 Motivator - 27826 - 22. Dezember 2014 - 18:39 #

Es ist deutlich schneller und vor allem auf Truth kommt man kaum mal zum Luft holen, da ist wirklich immer was los. Mir hat es Spass gemacht auch wenn ich gegen die Cracks kaum Land sehe.

Master of LoL (unregistriert) 22. Dezember 2014 - 14:49 #

Die 343 Studios wissen nicht was die Faszination von Halo ausmacht, das hat bereits der Online-Modus von Halo 4 bewiesen.

Ich erwarte nichts von Halo 5.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100933 - 22. Dezember 2014 - 15:25 #

Wolltest du GG nicht den Rücken kehren? Ich mein, da war doch so ein theatralisches "Das wars für mich, ich bin raus, Adieu Gamersglobal...". Hat gerade mal 4 Tage gehalten :).

Master of LoL (unregistriert) 22. Dezember 2014 - 15:45 #

Das galt nur für die Testberichte, nicht für die Community und News.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100933 - 22. Dezember 2014 - 15:47 #

Ausrede :p. Dann hättest du "Adieu Tests" sagen sollen nicht "Adieu Gamersglobal" :).

Namen (unregistriert) 22. Dezember 2014 - 15:47 #

Du wirst verfolgt :D

Marulez 15 Kenner - P - 3419 - 22. Dezember 2014 - 15:57 #

Muahhaa...verstehe auch nicht wieso sich einige "Anonyme" nicht wenigstens Anmelden!?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 22. Dezember 2014 - 15:58 #

Dann wären sie ja keine Anonymen mehr...^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24099 - 22. Dezember 2014 - 18:47 #

Ganz genau, jeder hier weiß nämlich, wo Du wohnst! Weil Du "immerwütend" heißt!

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 23. Dezember 2014 - 14:48 #

Du meinst, es könnte mir so gehen wie meinem Kollegen Rumpelstilzchen? O__O

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24099 - 24. Dezember 2014 - 0:47 #

Allerdings! Nu biste baff, wa?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 24. Dezember 2014 - 11:48 #

Du hast eine bösartige Phantasie. Hätte ich nicht gedacht :-(

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24099 - 25. Dezember 2014 - 16:28 #

Och nö, nicht zu Weihnachten so einen deprimierenden Beitrag, bitte :(

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 27. Dezember 2014 - 14:46 #

Die Sippschaft ist schon deprimierend genug, was? :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24099 - 27. Dezember 2014 - 16:17 #

Nein, eher die acht Tage, die ich inklusive der Feiertage durchgearbeitet habe ;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 27. Dezember 2014 - 23:58 #

Da lerne ich jetzt meinen Weihnachtsurlaub noch mehr zu schätzen. :)

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 22. Dezember 2014 - 16:03 #

Die Demo welche am 29.12 kommen wird soll mehr enthalten als die Preview vom Wochenende!

Cobra 16 Übertalent - 4630 - 26. Dezember 2014 - 12:34 #

steht schon fest was anders sein soll?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)