Reaktion auf Schließung von Ungespielt & Ungefilmt

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324137 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

23. Dezember 2014 - 10:21 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Der Youtuber und Let's Player Simon Unge hat seine beiden beliebten Kanäle Ungespielt und Ungefilmt aufgegeben, die es zusammen auf über 2 Millionen Abonnenten und rund 30 Millionen monatliche Aufrufe bringen. In seinem zwölfminütigen Abschiedsvideo vom Samstag führt er zunächst auf, wie schwerwiegend diese Entscheidung für ihn persönlich sei – und zwar nicht nur aufgrund emotionaler Bindung an seine Kanäle und deren Zuseher, sondern auch rein wirtschaftlich: Er könne von den Einnahmen gut leben, und jeder YouTuber seiner Größenordnung könne das.

Dann geht er zu harscher Kritik an seinem Kölner Vermarkter Mediakraft Networks über, zu dem er vor nicht allzulanger Zeit gewechselt ist: Dieser habe zu wenig Gegenleistung erbracht und sei für besondere Ideen nicht zugänglich gewesen. Insbesondere bei der so genannten "Longboardtour" hätte er sich Unterstützung erhofft, die ausgeblieben sei. Schließlich habe man ihm sogar gedroht, ihn in die Privatinsolvenz zu klagen, wenn er den Vertrag beende.

Am gestrigen Montag hat der Geschäftsführer von Mediakraft, Spartacus Olsson, auf die Vorwürfe reagiert, einige Auszüge:

Viele Leistungen, die wir Simon Unge angeboten haben (Zahlung sämtlicher Leistungen für den Besuch bei der VidCon in den USA, Finanzierung eines Roadtrip durch Europa mit befreundeten YouTubern, Hilfe bei der Organisation der Longboardtour) hat er ausgeschlagen. [...] Er hat ein Product Placement in fünfstelliger Höhe angeboten bekommen. Dennoch hat er – nicht vertragsgemäß - ein Vermarktungsangebot eines Wettbewerbers von Mediakraft angenommen. [...] Wenn unsere Verträge nicht eingehalten werden, würden wir unsere Geschäftsgrundlage in verantwortungsloser Weise gefährden. Den Weg vor Gericht hat “Ungespielt” eingeschlagen. Nun sind wir als Unternehmen gezwungen, diesen Weg mitzugehen.

Welche Lesart nun zutrifft – "geldgieriger Youtuber, der Verträge nicht ernstnimmt" oder "geldgieriger Vermarkter, der Kreative gängelt" oder irgendetwas dazwischen –, wird das Gericht klären müssen. Klar ist aber: Das Wörtchen "Geld" taucht in wohl jedem denkbaren Szenario auf. Unterstellt man, dass bei jedem der erwähnten 30 Millionen Aufrufe pro Monat Werbung ausgeliefert wird, bewegt sich ein YouTuber wie Ungespielt/Ungefilmt bereits im unteren bis mittleren fünfstelligen Euro-Bereich. Das ergibt im Jahr mindestens sechsstellige Umsätze mit den beiden Kanälen. Solche Umsätze können Begehrlichkeiten wecken – auf beiden involvierten Seiten.

Im konkreten Fall kann Unge wohl auf nur kurzfristige Einkommenseinbußen hoffen: Sein neuer Kanal www.youtube.com/unge kommt bereits nach wenigen Tagen auf über eine halbe Million Abonnenten. Obwohl dort bislang nur ein Selbstvorstellungs-Trailer läuft...

Uisel 15 Kenner - P - 3747 - 23. Dezember 2014 - 10:26 #

irgenwie schein ich was falsch zu machen...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 10:59 #

Wieso? - Glaube ich nicht

GlobalGamer (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:19 #

Tja mit Niveau, Sinnhaftigkeit oder ´ner gescheiten Frisur bekommst du nun mal keine 100 Mrd Abonnenten bei YT.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55828 - 23. Dezember 2014 - 10:30 #

Manchmal denke ich, ich leb auf dem Mond oder ich surf zu wenig im Internet. Von dem Herrn oder den Kanälen lese ich zum ersten mal.

Desotho 15 Kenner - P - 3184 - 23. Dezember 2014 - 10:35 #

Ich habe dich aber noch nie auf dem Mond getroffen! :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 23. Dezember 2014 - 10:38 #

Na von mir hast du wahrscheinlich auch noch nicht gehört, wobei ich wahrscheinlich irgendwie doch mal an einem Spiel beteiligt war, was du in den letzten Jahren mal gespielt hast.

So ist das im Leben ^^.

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1594 - 23. Dezember 2014 - 14:10 #

Wie waers mal mit Autogrammen fuer GamersGlobal Leser?
Koennten irgendwann etwas wert sein.

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:31 #

Wie lautet denn dein Name auf Moby Games?

Airmac 12 Trollwächter - 1001 - 23. Dezember 2014 - 16:34 #

Rein statistisch gesehen war das jeder. ^^ Auch ich hab World of Warcraft oder Guild Wars gespielt. Da waren bestimmt 5/10 Leuten allein unter diesem Beitrag beteiligt... und dann gibts ja noch einen Haufen anderer Spiele, an denen man beteiligt war und andere auch. Ich empfinde das jetzt nicht als etwas besonderes.

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 23. Dezember 2014 - 21:04 #

Sie meint aber an der Entwicklung beteiligt. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73395 - 23. Dezember 2014 - 10:40 #

Mir sagt er auch nichts. Ich kenn nur Harald ^^. Interessant ist die Geschichte um so Netzwerke dennoch.

Maddino 16 Übertalent - P - 4986 - 23. Dezember 2014 - 10:52 #

Geht mir genauso. Fränkel muss reichen ^^

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 24. Dezember 2014 - 11:29 #

Nur nicht jedes Netzwerk ist gleich. Das ist jetzt nicht direkt auf deinen Kommentar bezogen, aber durch das Video hat er viel Aufsehen und Shitstorm produziert, obwohl die Meisten eigentlich nur eine (Unges) Seite der Medaille kennen. Gerade sein (wohl ehm.) Netzwerk Mediakraft muss zur Zeit von den sog. "Fans" übelsten Hass einstecken - ob nun verdient oder unverdient kann und will ich nichts zu sagen. Schlimm jedoch, finde ich viele User, die diese YouTube-Netzwerke nach der Aktion sofort generell verteufeln.
Die überwiegende Menge scheint auch echt zufrieden und ein Netzwerk kann natürlich auch helfen - gerade in der Anfangszeit. Nicht jedes Netzwerk ist jetzt direkt Scheiße.
Offensichtlich gibt es aber leider noch keine Alters- oder I.Q.-Beschränkung für das Internet, wenn ich einige Kommentare zu Unges Video lese. (nicht auf GG bezogen, eher generell).

Naja egal. Wird mal wieder ne Sau durch virtuelle Dorf gejagt und in zwei Wochen erinnert sich keiner mehr dran. Für die Fans tut es mir natürlich leid, aber selbst "Take That"-Fans haben einst deren Auflösung überlebt. Das wird schon. :-)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 23. Dezember 2014 - 10:45 #

Tröste Dich, ich habe auch vorher noch nie was von dem Herren oder seinen Kanälen gehört. Mein "Aha"-Erlebnis hatte ich dieses Jahr auf der Gamescom, wo eine Horde Teenies kreischend auf einen jungen Herren wartete. Ich fragte dann, wer das sei und die Antwort hat mir so gar nichts gesagt.
Ist einfach ncht meine Generation und ist ja auch gut so, dass die Welt sich weiterdreht. Ich zähle mich zur ersten Zockergeneration, die Pong noch live erlebt hat und heutzutage sind es eben bekannte YouTuber, die im Mittelpunkt stehen.
Alles kein Ding,wenn man sich nicht so alt dabei fühlen würde...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 23. Dezember 2014 - 10:46 #

Ich habe mir eines seiner Videos angesehen und gemerkt, dass ich nichts verpasst habe.

GlobalGamer (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:30 #

Sein "schwerste Entscheidung"-Video hatte mir eigentlich schon gereicht. Kriegt der nicht einen Satz anständig hin, dass da ständig Schnitte sein müssen? Ist ja Grausam und was für eine Dramaqueen!
Habe noch in zwei anderen Videos spontan reingeschaut, aber das ist doch einfach nur lächerlich. Dafür kriegen Leute Geld? Davon fühlen sich Menschen unterhalten?
OMG, wir werden alle sterben!
Wann platzt diese Web2.0-Blase endlich?

Player One 12 Trollwächter - P - 1095 - 23. Dezember 2014 - 11:14 #

Ich kenne diesen Menschen auch nicht und bin ausserdem sehr verwundert, durch diese News. Muss an meinem Alter liegen, dass solche Dinge an mir vorbei gehen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 23. Dezember 2014 - 13:38 #

Mach dir nichts drauf. Ich kenne den Heini da auch nicht.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 23. Dezember 2014 - 16:01 #

Dito, da bin ich raus!

bsinned 17 Shapeshifter - 6830 - 23. Dezember 2014 - 16:11 #

Sagt mir auch nix.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 23. Dezember 2014 - 16:43 #

Ich kenn ihn auch nur, weil ich einen zwölfjährigen Bruder habe, der seine Nachrichten gerne mit "LOLOLOLOL XD" abschließt. Unter diesen Kiddies ist dieser Unge richtig berühmt. Für Erwachsene ist das eher nichts, würde ich mal behaupten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11024 - 23. Dezember 2014 - 17:21 #

Jetzt nimm aber bitte wieder das Handtuch von meinem Liegestuhl mit Blick auf den Mars!

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 24. Dezember 2014 - 8:22 #

Ganz ehrlich, ich auch nicht. Sehe heute das erste mal

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 10:36 #

Tippfehler: 30 Millionen Aufrufe, nicht 30 Millionen Abonnenten, denk ich. ;)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 23. Dezember 2014 - 10:45 #

Hast du schon einen Schreck bekommen das 1/3 von Deutschland ihn abonniert und du um jeden kämpfen musst oder wie ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 23. Dezember 2014 - 10:46 #

Kein Tippfehler: Denkfaulheitsfehler meinerseits :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 23. Dezember 2014 - 10:49 #

"Und wenn sie mich in die Privatinsolvenz treiben, dann mache ich eben eine Weltreise"....

Ich bin ja hin- und hergerissen. Einerseits kann ich schon verstehen, dass er gegen Missstände vorgehen will, andererseits muss man sich mal vorstellen, auf was für einem Niveau da gejammert wird. Er betreibt Rufschädigung par excellence, die sogar dafür sorgen kann, dass Mediakraft dicht machen muss. Und warum? Weil er einen beschissenen Vertrag unterschrieben hat. Scheinbar hat er ihn schon gekündigt, müsste also nur die Frist abwarten, wie es wohl auch ein LeFloid macht. Stattdessen haut Unge aber drauf. Das hat keinen Stil. Eigentlich nennt man sowas Lehrgeld bezahlen und man macht es beim nächsten Mal besser.

Ein Jan Böhmermann entlarvt die Community von Unge, einigen anderen Youtubern und manche Youtuber selbst (z.B. dner) als riesen Kindergarten.

Für mich überbietet das sogar Gamergate in seiner Lächerlichkeit. Die letzten beiden Southpark-Folgen karikieren das Ganze sehr treffend.

PS: Bis auf LeFloid kannte ich auch keinen der genannten Youtuber vorher.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 23. Dezember 2014 - 10:59 #

Natürlich ist das Kindergarten, wenn man sich ansieht um was für junge Menschen es hier geht ^^.

Kriegen für verhältnismäßig nichts nen Haufen Kohle (Videos zu Videospielen zu erstellen ist eine recht einfache Arbeit), unterschreiben Verträge ohne sie sich wirklich durchgelesen zu haben oder zu verstehen. Eigentlich das übliche...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 23. Dezember 2014 - 18:12 #

Das mit dem "ist doch einfach", hört sich wie ein Neidkommentar an. Klar kann jeder Videos schnell produzieren und reinstellen (und anscheind macht das sogar halb-deutschland), aber irgendwas muss er bei seiner Zielgruppe richtig machen, sonst würde er nicht soviele Klicks haben.

Mit der Aussage könnte man auch jeden Sänger oder Künstler als "Blabla" hinstellen. Das bissle "LaLa", das bissle geschauspieler, kann doch jeder...

Ich kenne Unge auch nicht, muss ich auch nicht, das Internet ist gross und weit (noch) und ich bin nicht seine Zielgruppe. Aber so Jung sowas zu machen und andere begeistern, das verdient (mmn) respekt.

Die Art und Weise wie das da nun abläuft, ist nicht mein Geschmack und wird mit Sicherheit ein nachspiel haben... Aaaber YouTuber sind die Rockstars von heute, die demolieren keine Hotels und machen keine Party mit Koks und nem halben Bordelll, die jagen halt schonmal nen Minecraft-schloss in die Luft.... Mode. Mode never changes. Mode is always crazy. :)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 18:30 #

Unterschreib! Das Wort "Respekt" hat mir in diesem Zusammenhang bislang auch gefehlt. Dafür ist "Neid" der hier wohl am wenigsten geschriebene, aber zwischen den Zeilen am häufigsten auftauchende Begriff ;)

Next Level (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 18:55 #

Anderen Menschen Neid zu unterstellen, ist immer das schwächste Argument. Das hat mich schon in der Hoeneß-Debatte aufgeregt.

Das ist hier doch keine Community für gescheiterte YouTube-Existenzen, die jeden Tag neiderfüllt auf die Abrufzahlen des Typen geschielt haben.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 19:02 #

Wo viel Geld ist, ist viel Neid. In einem Paralleluniversum mag das anders sein ;)

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 19:17 #

Ich erinnere mich, dass mir als Jugendlicher ein erfolgreicher Manager sagte, dass man sich Neid erarbeiten müsse, nur Mitleid bekäme man geschenkt. So gesehen hat der Junge schon viel richtig gemacht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 20:57 #

Da sich seine Vita auf Klickzahlen beschränkt, wird der Fall tief sein, wenn die Branche ihn fallenläßt. So gesehen: nur Mitleid.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 23. Dezember 2014 - 20:51 #

Ah... es ging jetzt NUR um den Prozess selbst ;)

Und der ist halt grundsätzlich gering. Spiel starten, Aufnahmeprogramm starten und reden... schon hast du dein Let's Play Video. Das ist nicht wirklich anders als wenn man ein Playthroughvideo erstellt, nur das man eben dazu redet.

Wirkliche Arbeit steckt da jetzt nur dahinter, wenn man das Video selbst entsprechend überarbeitet, Effekte einfügt etc. und pp. Denn das verschlingt die meiste Zeit. Ist wie bei einem Film wo die Post-Produktion mehrmals länger dauert als der eigentliche Dreh. Die meisten Let's Plays sind hingegen eigentlich nur der Dreh und vielleicht der Schnitt... aber Post-Production gibt es bei den Großteil der Leute nicht.

Das man das Video als Let's Player sinnvoll und/oder Unterhaltend mit Kommentar füllen muss und dieses nicht jeder kann, habe ich dagegen überhaupt nicht abgestritten.
Trotzdem halte ich das Werk von 99% der Let's Player für nicht deutlich umfangreicher in seiner Entstehung als meine Playthrough Videos und ich glaube nicht, dass sich der Produktionsablauf der meisten Leuten soviel von dem meines Freundes, der ist nämlich als LPer aktiv, unterscheidet... das es wirklich Leute gibt, die sehr viel Zeit in eine Post-Production stecken und das Video entsprechend mit Effekten, Einblendungen und Schnitten versehen, ist natürlich richtig. Interessanterweise ist keiner von denen groß, weil die aufgrund dieses Aufwands gar nicht diese Masse an Videos produzieren und veröffentlichen können.

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2014 - 8:29 #

"nur das man eben dazu redet." Genau DAS ist die Kunst bei der Sache und genau DAS ist die Arbeit, die dahinter steckt. Oder meinst du ein Fußballkommentator oder ein Radioreporter arbeiten nicht? Und um das gut hinzubekommen, muss man sich schon anstrengen und einen Stil entwickeln. Das kann wiederum nicht jeder.

Ich geb dir mal ein Beispiel: Ich guck nach der Arbeit hin und wieder mal Harald Fränkels OMSI Let's Plays. An und für sich ist das ein ziemlich langweiliges Spiel, aber er schafft es durch die Art und Weise seines Redens die Sache unterhaltsam zu machen. Ich kann mir das zwar jetzt nicht fünf Stunden am Stück anschauen, aber so eine Viertelstunde zum entspannen ist perfekt.

Demenstprechend kann ich auch ätzen, dass Playthrough-Videos auch keine Arbeit sind, im Vergleich zu einem wesentlich benutzerfreundlichen Text.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 24. Dezember 2014 - 12:20 #

Und wo genau sagst du jetzt was anderes?

Hast doch genau das bestätigt, was ich behaupte?

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2014 - 13:45 #

Ganz einfach: Du hälst das "Reden" bei Let's Plays für keine Arbeit.

SaRaHk 16 Übertalent - 4367 - 24. Dezember 2014 - 12:50 #

"An und für sich ist das ein ziemlich langweiliges Spiel, aber er schafft es durch die Art und Weise seines Redens die Sache unterhaltsam zu machen. Ich kann mir das zwar jetzt nicht fünf Stunden am Stück anschauen, aber so eine Viertelstunde zum entspannen ist perfekt."

Kann ich mir echt nicht antun. Der Großteil dieser Simulations-Games sind einfach nur Mist in meinen Augen. Da könnten ZWEI Haralds kommentieren und synchron nackend mit dem Hintern wackeln: ich würd's mir trotzdem nicht antun. :P Ich denke, er weiß sehr gut, dass er da noch zigtausende potientielle Zuschauer im Hintergrund hat, die ihn gut finden. Aber aufgrund seiner Spiele eher selten mal bei ihm reinschauen.
Ich hab zuletzt seinen Dragon Age-Run sehr genossen. Aber die Zuschauerzahlen sind da wohl eingebrochen und es wurde frühzeitig beendet.
Da hat man dann auch keine Ratschläge - er versucht ja alles, um auch Nebenschauplätze aufzumachen. Stundenlange LKW- und Busfahrten würde ich mir echt nur gegen Bezahlung angucken, Harald hin oder her. :D

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2014 - 13:45 #

Ja, Haralds Kanal ist leider sehr simulatorenlastig und hat leider nur das dementsprechende Publikum, das auch nichts anderes sehen will, bzw. anderes Publikum auch abschreckt. Er wollte es ja eigentlich ändern, aber bisher hat sich ja nichts getan. Er braucht ja die Einnahmen aus dem Kanal und deswegen Angst seinen Kanal zu verändern.

Name520 (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 11:00 #

Würde ich so unterschreiben.

> Ein Jan Böhmermann entlarvt die Community von Unge, einigen anderen Youtubern und manche Youtuber selbst (z.B. dner) als riesen Kindergarten.
Wie äußert sich das? Böhmermann ist mir nur vom Namen bekannt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 23. Dezember 2014 - 11:09 #

Ach, er trollt die ein wenig auf Twitter à la "Youtube-Stars gibt es nicht. Entweder ist man Star oder nicht" (sinngemäß). Und da bekommt er die entsprechenden Antworten: Also Beleidigungen und Morddrohungen, weil er natürlich auch nicht aufhört, sondern weiter trollt. Was er aber zum Teil für Antworten bekommt, ist dann doch amüsant (auch wieder sinngemäß: "Nur weil man gegen mehr Immigranten ist, ist man noch lange nicht rechts."

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 23. Dezember 2014 - 12:52 #

Der Vergleich mit den Immigranten hinkt aber mal auf beiden Beinen. Die sind nicht gegen mehr Immigranten sondern gegen den Islam im allgemeinen und das ist schon rechts^^

http://www.bildblog.de/62469/vom-untergang-des-abendlandes-kann-bild-ein-liedchen-singen/

http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/droht-islamisierung-abendlandes-mit-tricks/

Xyxyx (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 11:18 #

Böhmermann hat auf twitter einen eigentlich recht harmlos-lustigen Kommentar über diesen Unge-Kram abgelassen, worauf Youtuber und Ihre Community unglaublich beleidigt reagierten, die Community beleidigte mehrfach Böhmermann etc. Der Böhmermann hatte nun Lunte gerochen und goss mit mehreren tweets weiter Öl ins Feuer, machte sich über Youtuber lustig und entlarvte @dner als (Ex?) AfD-Sympathisanten etc. Alles mit der vollen Absicht einen Shitstorm zu generieren und alles kindisch und nicht sonderlich ernst. Drauf brach dann der Volksmob auf twitter und Co aus, die "Community" sah die armen Künstler und ganz youtube abgegriffen, lästerte gegen das Fernsehen, schickte Beleidigungen und Morddrohungen an Böhmermann und klopfte sich auf die Schulter, was für eine geile Community sie denn sei. Böhmermann und die Zuschauer haben es genossen, die Youtube-Fans waren ziemlich abgedreht

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:38 #

Naja, diese Fans sind zu einem großen Teil Minderjährig und haben dazu noch ein ganz anderes Verhältnis. Sieht man ja auch an den Kommentaren unter Henrys "Spiele, die absolut verboten gehören", wenn sich dort mal so jemand hin verirrt ;)

Teekesselchen (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 11:48 #

Hallo:)

Hier mal ein passender Link:

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/boehmermann-vs-youtube-boehmergate-haelt-twitter-in-bewegung-13336976.html

Gruß Teekesselchen

Name520 (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 11:57 #

Danke

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 23. Dezember 2014 - 13:10 #

Sehr unterhaltsam. Danke für den Link.

ggadaar (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 20:50 #

In ein ähnliches Horn (aber wahrscheinlich eher zufällig) hat auch der Walulis geblasen.
Wiederholung von "Walulis sieht fern" gibts morgen 19.45 auf Einsfestival.
Ist sowas wie Kalkhofe mit weniger zu offensichtlichen Offensiven. Und in der aktuellen Folge (noch in keiner Mediathek) gehts auch um Youtubestars.

Sobald verfügbar müßte man das eigentlich den ganzen Shitstormen zuspielen. Dürfte nochmal einen geben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 23. Dezember 2014 - 22:13 #

Ich mag den Böhmermann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 23. Dezember 2014 - 11:30 #

Bei dem Satz stellt sich mir auch erstmal die Frage ob der Kerl weiß was eine Privatinsolvenz überhaupt ist, in Anbetracht das er anscheinend nicht mal genau weiß was er unterschrieben hat.... wohl nicht.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 23. Dezember 2014 - 20:56 #

Davon ist auszugehen. Vertrag nicht gelesen und/oder verstanden. Bequatschen lassen, geglaubt das gesprochene Wort hat mehr Gültigkeit als ein unterschriebener Vertrag = Bumm!

(Und nur mal so unter uns: Wenn ein Verkäufer einen Vertrag relativiert "Das ist doch alles nicht so wild." etc. dann WEIß er was er da verkauft und das es mies ist o.ä. DAS ist erst recht ein Indikator den Vertrag nicht zu unterschreiben. Oder zu bitten das man den 1 Woche mit nach Hause nehmen darf, weil man da ein paar Freunde/den Anwalt des Vertrauens drüber gucken lassen will. Da knicken dann die meisten ein. "Nee mitgeben darf ich Ihnen das nicht. Ist ja geheim was da drin steht." - Ah ja...)

Irgendwo da war wohl der Auslöser.
Man merkt auch an seinen Videos das er das alles nicht sonderlich gut geplant hat. In dem Spiegel Online Interview (das 11min Video) lässt er sich ja sogar vom SpOn-Journalist eine Aussage in den Mund legen die ich mir so in der Situation verkniffen hätte. (Glaube er unterstellt Sittenwidrigkeit, o.ä.)

Ich meine klar.. Man reagiert nicht von heute auf morgen so. Aber ich habe es oft genug im Job erlebt das Leute mit ihren Problem zu 100 Personen gehen - die aber alle nicht im geringsten etwas damit zu tun haben oder bei der Lösung helfen können.
Kommt dann die eine richtige Person und bittet darum das man ihr nochmal alles erklärt, damit diese helfen kann, dann kommt:
"Oh man! Das hab ich alles schon 100 mal erzählt! Mir hilft ja doch keiner! Ich habe keinen Bock mehr! Scheiß Laden hier!" etc. bla bla...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 23. Dezember 2014 - 13:14 #

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/simon-unge-verlaesst-mediakraft-einschaetzung-von-marie-meimberg-a-1009982.html

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:35 #

Ja, viele dieser Youtuber scheinen in ihrem Alltag die gleichen Umgangsformen zu pflegen wie in ihren Videos, was dann dazu führt, dass sie bei vertraglich geregelter Zusammenarbeit mit Unternehmen auf Probleme stoßen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Mediakraft und Unge in ihren Gesprächen beständig aneinander vorbei geredet haben, weil letzterer in "ey-cool"-Sprache und -Ansichten feststeckt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 23. Dezember 2014 - 10:58 #

Kannte ich bisher nicht, ich glaube dabei bleibts auch ^^

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 23. Dezember 2014 - 11:36 #

Kein Wunder das ihn hier kaum einer Kennt , das Durchschnittsalter bei Gamersglobal liegt ja doch etwas höher ^^.

Jan Böhmermann von ZDF_Neo hatt diese Youtube Stars vor kurzem mal Provoziert. Ich hab mir (als ich es irgendwo gelesen habe) mal die Timeline angeschaut. Die "Jünger" dieser Superstars sind Meist sehr Jung und verfügen über einen Unglaublichen Wortschatz mit beleidigungen.

Ich verstehe diesen Let´s Play Hype oder ähnlichen Formaten auf Youtube odet Twitch sowieso nicht. Ich hätte 0,0 Lust jemanden 2 Stunden zuzuschauen wie er z.b. Hearthstone Spielt. Die paar Stunden die ich in der Woche Zeit habe lege ich lieber selber Hand an die Maus. Muss einen Trend verschlafen haben.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:39 #

Das hat oft wenig mit Spielen zu tun, sondern ist schlicht ein Unterhaltungsprogramm, das bei jungen Menschen oft das Fernsehen ersetzt. Wer gern spielt, tut das unabhängig davon.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 23. Dezember 2014 - 18:29 #

Zähl ich mit 43 auch zu den jungen? (Cool)

Mit den richtigen Kommentator macht das ne super Gaudi. AngryJoe zB macht Klasse reviews, aber als LetsPlayer könnte ich ihn nicht ertragen. Einen Gronkh, wenn er bei Minecraft erklärbär spielt ist interessant, als Spieler widerum würde ich mir das nichtmal für Geld antun. Dann gibt die Leute die aus einem Kerbal Space Programm ihre eigene Sitcom machen. Super abwechlung.

Oder Podcasts von GameOne, die waren auch Klasse, nicht so ne 20 Minuten-Dinger ("Oh wir sprengen wieder alle Rekorde!!1elf" (nicht)) sondern locker flockig 3-6 Stunden, die hört man auch mal über Tage verteilt, da ist Leidenschaft dahinter, und das kriegen die Viewer/Listenrr auch mit. Wer das mur macht, weil er dem Trend hinterher rennt, der tut das auch weiter: Hinterher rennen.

Fernsehen hat schon für mich seit 2002 jede Art von Leidenschaft verloren, wahrscheinlich sogar schon vorher, aber man war Konditioniert vom Elternhaus. Das Schöne an den ganzen Youtube quatsch, man kann selektieren. Passt ned? Guggs halt nich. Ich frag mich ob manche Leute ins Museum rennen um dann zu brüllen "Scheisse Langweilig hier, nichma ne Curry kriegt man hier".... :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 23. Dezember 2014 - 11:46 #

Kenne ihn auch nicht, die meisten Youtube kenne ich aber mich intressieren sie nicht, schaue ab und zu Lets Plays von kleineen Känälen, da find ich es ganz gut.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 23. Dezember 2014 - 11:56 #

Faszinierend, was für Kommentare die Kids da auf Fratzenbuch zum besten geben ... verbale Inkontinenz in Höchstform. Kommt mir das nur so vor, oder haben wir wieder eine Generation, die blind jeglicher Aussage ihrer "Führungsfiguren" glaubt ?

zuendy 14 Komm-Experte - 1851 - 23. Dezember 2014 - 12:00 #

grobe Einnahmeformel:
Views / 2 / 1000 * 1€ = Einnahme über die reine Videoauslieferung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 23. Dezember 2014 - 12:12 #

Ich rechne etwas anders, komme aber zu einem ganz ähnlichen Ergebnis :-) Und dabei sind Sponsoren-Deals und Kostenübernahmen eben noch nicht enthalten.

zuendy 14 Komm-Experte - 1851 - 23. Dezember 2014 - 12:57 #

Genau deswegen schrieb ich "reine Videoauslieferung". Kann man ja noch weiter amortisieren, wenn man nicht ganz faul ist.
Würde mich schon interessieren wie Du rechnest. Diese "Formel" reflektiert so ziemlich genau das wieder, was ich mit meinen Videos mache. Klar müsste man noch differenzieren, welches Thema, Alter, Sprache, Werbeauslieferung, Adblocker usw. Klar auch das keine Kosten inkludiert sind. Für einen schnellen Überblick welche Einnahme generiert wird langt es, finde ich.

Name520 (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:17 #

(Views €)/2000. :D :D :D

zuendy 14 Komm-Experte - 1851 - 23. Dezember 2014 - 19:30 #

Einkürzen kann ich auch, aber das hilft mir nicht beim verstehen.
Die 2 steht für die hälfte der Views gibt es Kohle und die 1000 und der eine € für pro 1000 views gibt es einen €. So meine Rechnung.
Mich würde nun interessieren, was Herr Langer noch so in seine Kalkulation mit einbezieht.

volcatius (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 12:16 #

Er hat also er einen Vertrag unterschrieben und jetzt gefallen ihm die Konditionen nicht mehr.
Darauf kündigt er standesmäßig mit viel Drama seinen Vertragsbruch an.
Vielleicht sollte er sich mal professionelle Hilfe holen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 23. Dezember 2014 - 12:58 #

Wenn er still bleibt und kündigt, würden doch seine Anhänger nicht gleich seinen neuen Kanal abonnieren...

SaRaHk 16 Übertalent - 4367 - 23. Dezember 2014 - 12:41 #

https://www.youtube.com/watch?v=B7sXCot2QN8

:P

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 23. Dezember 2014 - 20:58 #

Kommentar-Kudo! :-P

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 23. Dezember 2014 - 12:45 #

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Dass einer seiner Mitbewohner, ebenfalls ein Youtube-Star, empfohlen hat die AfD zu wählen, passt da gut ins Bild.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 23. Dezember 2014 - 12:50 #

war das nicht sogar der Fall, dass diese Wahlempfehlung nicht sogar von der AfD bezahlt wurde?

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 23. Dezember 2014 - 14:35 #

Sponsor ist Sponsor.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 23. Dezember 2014 - 14:42 #

Nazis kriechen mehrere Etagen tiefer.

Marulez 15 Kenner - 2737 - 23. Dezember 2014 - 12:50 #

Nie was von gehört...bin auch nicht so der Lets Play gucker von Privatpersonen...denn lieber von großen Redaktionen

Paradox 09 Triple-Talent - 241 - 23. Dezember 2014 - 12:54 #

Was kommt raus, wenn man jugendliche Naivität mit leichter narzisstischer Kränkbarkeit paart? Richtig, ein Youtube-Star... ;) (falls sich jemand angesprochen fühlt, bitte nicht so ernst nehmen)

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 23. Dezember 2014 - 13:11 #

Das trifft es doch schon ganz gut ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 23. Dezember 2014 - 13:13 #

Das erklärt direkt, warum mein Freund nur ein paar wenige Zuschauer hat :P.

Bregor (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 12:56 #

Spartacus Olsson ??? WTF??? Namen gibt es...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32783 - 23. Dezember 2014 - 19:43 #

...das hatte ich mir beim durchlesen auch gedacht. Wenn das kein Künstlername ist... :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 23. Dezember 2014 - 13:10 #

Noch nie von gehört. Wenn ich aber schon sowas wie "Product-Placement in fünfstelliger Höhe" lese und dass diese Youtuber den Spielejournalismus ersetzen sollen, graut es mich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 23. Dezember 2014 - 13:14 #

Ach wo er macht das alles doch nicht wegen dem Geld sondern wegen der Leute die im folgen.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:43 #

Ich weiß nicht, woher dieses "Journalismus ersetzen" immer kommt. Das ist ein Unterhaltungsprogramm. Die haben schon im Fernsehen oft deutlich höhere Einschaltquoten als ernsthafte journalistische Formate (die es ja genau deshalb bei Privatsendern praktisch nicht mehr gibt), bei Spielen ist das nicht anders. Den Journalismus wird es aber weiterhin geben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 23. Dezember 2014 - 15:40 #

Ich verweise auf die letzte Umfrage, wo bereits hier (sehr hoher Altersschnitt) von einer gar nicht so kleinen Gruppe angegeben wurde, dass man sich am ehesten mit Let's Plays über Spiele informiert. Bei einer jungen Zielgruppe dürfte der Anteil da wesentlich höher liegen, die lesen wohl kaum "Testberichte" und dass die fließenden Grenzen aus Unterhaltung und Werbung da durchschaut werden, wage ich auch zu bezweifeln. Die Unternehmen stürzen sich ja nicht umsonst auf die YouTuber. Das gilt natürlich auch für andere Produkte, aber bei Spielen in besonderem Maße.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 16:09 #

Die Größe ist nicht repräsentativ

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 17:35 #

Daraus lässt sich aber längst nicht ableiten, dass LPs Spielejournalismus ersetzen. Das können und wollen sie nicht leisten.

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 23. Dezember 2014 - 15:12 #

Jemand, der mit einem Longboard durch Deutschland tourt und sich dabei für seine Videos weigert ein Red Bull-Mützchen zu tragen, soll den Spielejournalismus ersetzen? Wieso weil er auf einem Zweitkanal Minecraft-LPs macht? Wie kommt man auf so einen abstrusen Gedankengang?

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 23. Dezember 2014 - 13:31 #

Muss man den kennen?

yanyan (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 13:40 #

Zum Glück interresieren mich nur die kleineren Youtuber die das alles rein aus Spass als Hobby nebenbei machen.

Gnu im Schuh (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 13:51 #

So haben die "Großen" auch mal angefangen. Aber wenn man mit dem Zeug knapp eine Million pro Jahr macht, dann hat das unweigerlich Auswirkungen auf das eigene Leben.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 23. Dezember 2014 - 20:11 #

Fullack! Diese Scheiß-Kiddie/Tech/Mode/Lifestyle/Party/Beziehungs-Youtuber bei denen man auf der Aboutseite dann nette Hinweise Sieht mit "Netzwerk Gmbhso und so" oder "GEschäfltiche Anfragen an..." und denen man auf DuRöhre nur aufwendig aus dem Weg gehen kann, sind die Geißel des Internets. Denen sollte man mal so richtig die Brügel raußschmeißen. Das ist genau die Scheiße, auf die ich keinen Bock habe. Die kleinen Youtuber, die aus dem Wohnzimmer senden und sich nicht auf Teufel komm raus der Massentauglichkeit anbiedern, da kommt erst die richtige Freude auf:

https://www.youtube.com/user/XxBierbaronGamingxX
https://www.youtube.com/user/GamingZonemitTrebor
https://www.youtube.com/user/DrachenLord1510
https://www.youtube.com/channel/UC1pBNY9Lsl6wY5V3wkrDLkw

Stubbant 10 Kommunikator - 445 - 25. Dezember 2014 - 11:28 #

Meddl loide!

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1446 - 25. Dezember 2014 - 11:42 #

Servus und herzlich Willkommen!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 13:57 #

Interessant, was hier im Kommentarbereich für ein Bild von Simon entsteht. Demnach kennt ihn keine Sau, aber dennoch ist "dieser Herr", "dieser Mensch" oder "dieser Heini" ein naives Kind, das vom Leben keine Ahnung hat und es entsprechend nicht anders verdient, er ist stillos, hat sich nicht an seinen beschissenen Vertrag gehalten (und ihn vorher nicht durchgelesen!), er kriegt für nichts ein Haufen Kohle, seine trollenden Fans hat er als Führungsfigur auch nicht im Griff, es fallen Begriffe wie "narzisstisch" und sein Freund, seine Mutter und sein Hamster sind ja übrigens alle bei der AfD und tragen verkackt braune Oberlippenbärte ...

Ich habe Simon als sehr sympathischen Menschen kennengelernt, der nett und überdies sozial eingestellt ist. Muss man vielleicht auch mal sagen, ne? Die genauen Hintergründe, was den Vertrag usw. angeht, kenne ich allerdings auch nicht.

In diesem Sinne, liebe erwachsene GamersGlobal-Community, wünsche ich euch ein frohes Weihnachtfest! Vielleicht wird es ja sogar ein bisschen besinnlich.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 14:20 #

Wer tausenden Teens eine AfD als wählbare Partei unterjubelt, muss aber auch nicht weinen, wenn er auch noch später, zu Recht, dafür einen vor den Latz bekommt. Auf der einen Seite wollen die immer so erwachsen und "krasse Stars" sein, auf der anderen Seite aber keine Verantwortung für ihr handeln, auch als Person einer gewissen Öffentlichkeit, übernehmen. So ist das eben im echten Leben...

Dir auch ein frohes Fest!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 14:27 #

"Wer tausenden Teens eine AfD als wählbare Partei unterjubelt"

Hat er das? Ich geb zu, das weiß ich nicht. So richtig vorstellen kann ich's mir nicht.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 15:00 #

Damn it! Das war wohl einer der anderen. Ich hab zugegebenermaßen auch nicht den Einblick in die Szene, um da alle auseinander halten zu können. Mea Culpa, die AfD-Hamster haben das getriggert. -_-

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:05 #

Selbst wenn er es tut: Die AfD ist nicht verboten und Deutschland eine Demokratie.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 23. Dezember 2014 - 14:34 #

Warum sollte jemand dafür einen an den Latz bekommen? Liegt es an dieser speziellen Partei oder daran, dass er überhaupt eine Partei als wählbar darstellt?

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:47 #

An der Partei natürlich :)

@Age: Wenn ich das oben richtig gelesen habe, geht es dabei aber um Dner, nicht um Unge?

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 15:02 #

Jau, siehe Antwort auf Harald. Die AfD-Hamster waren Schuld. /o\

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1594 - 23. Dezember 2014 - 14:37 #

Ich weiss auch nichts ueber Simon Unge und werde mir kein Urteil erlauben. In dem konkreten Fall ueberlasse ich das den Gerichten.
Zu AfD; Was ich in den Kommentaren gelesen hab, so war es ein anderer Youtuber, der diese Partei promotet hatte und da es mich nicht weiter juckt (auch weil ich mich nicht weiter fuer die AfD interessieren muss) werde ich mir auch weiter nicht erlauben mir ein Urteil zu bilden.
Zum Abschluss noch ein Frohes Fest ueber den Atlantik.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 15:07 #

Jau, siehe Antwort auf Harald. Die AfD-Hamster waren Schuld. /o\

Davon ab möchte ich nicht, dass Teens von ihren Idolen erzählt bekommen, dass rechte Parteien wählbar wären. Schlimm genug, dass viele erwachsene Mitmenschen solchen Rattenfängern auf den Leim gehen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 23. Dezember 2014 - 15:44 #

Damit bist Du in meinen Augen keinen Deut besser als die, vor denen zu warnen versuchst.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 16:07 #

Ich glaube schon. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 23. Dezember 2014 - 16:23 #

Das glaube ich auch ;-)

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:11 #

So sehe ich das auch. Es wäre allgemein schön, wenn der Respekt vor Menschen, die aus den etablierten Parteien nur noch mit Idealen und weltfremden Weltsichten (zB "veggie day" oder "gleichberechtigte islamische Feiertage in Deutschland") abgespeist werden und die deren Probleme und Ängste nicht lösen, etwas höher wäre.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 17:35 #

Vielleicht sollten diese Leute einfach mal aufhören, sich irgendwelche diffusen Ängste einzubilden :p

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:52 #

Sorry, aber ich kann in deiner Meinung keine Abweichung von der Belehrung durch die etablierten Volksparteien erkennen. Der Witz ist mehr die fragenden Gesichter der Politiker zur Politikverdrossenheit und gleichzeitiger Fokussierung auf Unternehmensinteressen.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5165 - 24. Dezember 2014 - 7:54 #

Unternehmensinteressen. Du weißt aber schon, wer und was so alles im Bundesvorstand der AfD hockt, oder?

vicbrother (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 10:09 #

Ein Hamburger Professor und weitere intelligente Menschen?

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 23. Dezember 2014 - 23:31 #

"veggie day" oder "gleichberechtigte islamische Feiertage in Deutschland"

Hört sich eher wie eine Erfindung der Springerpresse an, die Politikern gerne mal einige Sätze in den Mund legt.

Paar Infos zum "veggie day"
http://de.wikipedia.org/wiki/Veggieday
http://de.wikipedia.org/wiki/Kontroverse_um_den_Veggietag_2013
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/15982/veggie-day-wie-man-aus-alten-fleischabfaellen-der-bild-zeitung-nachrichten-macht/
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-08/gruene-fleischkonsum-wahlkampf-kantine-veggie-day/komplettansicht

http://www.bildblog.de/62469/vom-untergang-des-abendlandes-kann-bild-ein-liedchen-singen/
Und alle schreiben natürlich von der Bild ab...
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-gruene-und-spd-regen-muslimische-lieder-zu-weihnachten-an-a-1009884.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/als-zeichen-gegen-pegida-muslimische-lieder-im-gottesdienst-13336584.html

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 23. Dezember 2014 - 23:34 #

Das ist das Erschreckende: Dass "Bild" tatsächlich als Vorlage für andere renommierte (Online)-Magazine dient.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5165 - 24. Dezember 2014 - 7:50 #

Man könnte Vorschläge wie "Veggie-Day" oder "gleichberechtigte islamische Feiertage" aber auch pragmatisch diskutieren. Anderen Idelogoie vorzuwerfen, diese Vorschläge aber gleichzeitig aus ideologischen Gründen kategorisch abzulehnen ist etwas seltsam.

Darüberhinaus finde ich allerdings die Idee weltfremd, ein Politunderdog würde etwas anders machen, wäre er nur in der Lage etwas zu ändern. Gerade in der AfD sitzen gut situierte Netzwerker. Die haben natürlich den kleinen Mann und das Gemeinwohl absolut im Blick. Verzeihung, ich lache laut aus mir heraus.

vicbrother (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 10:19 #

Sicher könnte man diese Ideen diskutieren, aber bevor diese Volksparteien andere Parteien im rechten Spektrum verteufeln, die Welt retten und unser Wertesystem aufweichen, sollte diese Parteien vielleicht die Probleme der Menschen analysieren und dort für Lösungen sorgen.

Mir scheint auch der Protest der Menschen in Dresden mehr eine Demonstration für Werte und einen langsameren gesellschaftlichen Wandel zu sein, der Bürger scheint von der Politik nicht mitgenommen zu werden.

Das was die AfD tut oder nicht tut bestimmen die Mitglieder. Derzeit sind diese in einer Gründungsphase, da muss man abwarten. Es zeigt sich darin aber, dass es keine POlitikverdrossenheit, sondern eine Unzufriedenheit gibt: Schill-Partei, AfD, Piraten - alternative Parteigründungen finden in den letzten Jahren gehäuft statt.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 24. Dezember 2014 - 12:32 #

Alternative Parteigründungen gab es schon von Anfang an der Unterschied ist nur das man sich durch das Internet ganz anders darüber informieren kann als früher weswegen auch die Zeit der Volksparteien zu Ende geht. Auch die Union wird jetzt mehr und mehr Stimmen abgeben dieses mal an die AfD die, die Klienten befriedigt denen die Union nicht mehr konservativ genug ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 15:50 #

Ähm schonmal was von Meinungsfreiheit gehört?
Nein manche Parteien sind nicht gleicher. Solange die AfD nicht gegen die Verfassung verstösst darf jeder sich frei äussern und die als Wählbar preisen wie er will.
Ob dir oder mir oder der Mama der Nation das gefällt oder nicht ist da auch völlig egal.

Wäre es denn ok gewesen wenn die CDU, CSU oder SPD angepriesen würde aber die Linken schon wieder nicht? Wie sieht's mit den Piraten oder den grauen Panthern aus?

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 16:13 #

Aber meine Meinung darf ich noch äußern oder verstoße ich dann gegen die von dir beschworene Meinungsfreiheit? Ganz ehrlich, diese Debatte habe ich schon auf so vielen Ebenen durch, es langweilt ungemein.

Aber nur als hypothetisches Beispiel, du kannst auch gerne auf der Pegida rumrennen und brüllen, dass du das Volk bist und ich dich dann einfach für nen rechten Deppen halten. Weil meine Meinung.

Bei rechten Deppen gibt es bei mir auch keine Diskussionsgrundlage, aus Erfahrung und weil ich es kann.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 23. Dezember 2014 - 16:18 #

Jo, finde es ja schon beschämend das die Affen in Dresden "Wir sind das Volk" brüllen.

RPGamer 09 Triple-Talent - 288 - 24. Dezember 2014 - 3:33 #

Sie reden von Affen, können aber selbst nicht einmal richtig schreiben...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 24. Dezember 2014 - 9:43 #

Jetzt hast du mich aber ganz hart gedisst mein Freund.^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 16:24 #

Solange deine Meinungsäusserung nicht darauf abzielt anderen ihre Meinungsäusserung abzusprechen darfst du Meinung haben und äussern wie du willst.
Du darfst es natürlich anderen auch mit deiner Äusserung absprechen aber das wiederum ist harmlos ausgedrückt Doppelmoral.

Aber wie kommst du drauf mir unterschwellig zu unterstellen ich wäre ein pegida Unterstützer oder ein Rechtsextremer? Diese Verleumdung verbitte ich mir doch. Nur weil ich für die Meinungsfreiheit eintrete heisst das nicht das ich die Meinung des fragwürdigen "Objektes" teile.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 16:26 #

Ich kann grundlegend niemanden die Meinungsfreiheit absprechen, wie denn auch? Loch in den Kopf bohren und abfließen lassen?

Davon ab hat Meinungsfreiheit grenzen, aber diese Debatte führe ich an der Stelle ganz sicher nicht. In diesem Sinne Moppel Royal!

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 16:31 #

Ich unterstelle dir gar nix. Außer du verstehst die Bedeutung von hypothetisch und Beispiel nicht. Das ist aber dann nicht mein Problem. Frohes Fest, ich habe hier fertig.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 16:43 #

Jaja einfach ein "hypothetisch" oder "mit allem Respekt" vorschieben ändert nichts vom Anschein den man hinterlässt.
Gerade nach solchen Formulierungen kommt fast immer das Gegenteil.

Wenn du es wirklich hypothetisch gemeint hast warum hast du nicht ein neutrales Pronom verwendet anstatt mich direkt einzubinden?

Ach ist eh Zwecklos ...

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 17:15 #

Um das Beispiel persönlicher zu gestalten. Das ist erfahrungsgemäß gehaltvoller. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 17:24 #

Soviel zum Thema hypothetisch. Danke für die Bestätigung.

Und tschüss!

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 17:38 #

Was für ein Unfug. Beispiele mit "du" zu führen ist nichts Ungewöhnliches und muss von dir nicht skandalisiert werden.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 18:34 #

Bleib mir mit deinem Unfug fern. Es spielt eine Rolle wie und was man mit dem als "hypothetisches Beispiel" auf eine spezielle Person bezogen von sich gibt.
Und wenn der angesprochene das so versteht das es eine Botschaft ist und nicht ein pures Beispiel hat der ausprechende wohl etwas falsch gemacht.
Vor allem wenn derjenige noch zugibt es persönlich gemeint zu haben um mehr zu provozieren.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 18:38 #

"Und wenn der angesprochene das so versteht das es eine Botschaft ist und nicht ein pures Beispiel hat der ausprechende wohl etwas falsch gemacht."
Da machst du es dir dann aber sehr einfach.

"Vor allem wenn derjenige noch zugibt es persönlich gemeint zu haben um mehr zu provozieren."
Ach, und daran, dass du das so verstanden hast, ist wohl schon wieder der Aussrprechende Schuld. Das könnte, wegen des wiederholten Missverständnisses, niemals auch an dir liegen und daran, was du verstehen willst.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 19:01 #

Noch einmal für dich ganz kurz ein hypothetisch schreiben ist noch lange kein Freibrief alles dahinter zu texten.
Diese Wortwahl wird sehr oft dazu verwendet etwas zu implizieren bzw vorwurfsvoll in den Raum zu stellen.

Nur weil du das Bedürfnis hast dich jetzt hier wieder einzumischen ist mir das trotzdem nicht egal wenn jemand mit welcher Formulierung auch immer in den Raum stellt ich wäre ein Unterstützer dieser Gruppierung.

Danke lass mich zu dem Thema bitte in Ruhe!

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 21:01 #

Ein hypothetisches Schreiben ist genau das, das Überlegen eines "Was wäre wenn"-Szenarios. Der häufige Missbrauch ist mir noch nicht begegnet und scheint mir hier auch nicht vorzuliegen.

Wenn du dir den Schuh anziehen möchtest, bitte gern. Halte ich dich nicht von ab. Für Unfug halte ich es trotzdem :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 21:47 #

Wenn du das Wort implizieren nicht verstehen willst dann lass es, aber lass mich bitte mit deiner Wortklauberei in dem Zusammenhang in Ruhe. Das ist jetzt meine zweite Aufforderung.

Ich möchte nicht in irgendeiner Weise mit den Extremisten der pegida in Zusammenhang gebracht werden! Und genau das haben die Worte getan.

Es gibt einfach Fälle wo man sich so etwas verkneift, das ist kein popliger Autovergleich. Ja ich weiß du machst gerne den Klugscheisser, mache ich auch, aber sieh es ein deine Ansicht ist einfach nur steif und falsch,des rechthabens Willens, es ist nix anderes wie Wortklauberei an dem allgemeinen Gebrauch der Sprache vorbei.

Edit je länger ich darüber nachdenke was du da von dir gegeben hast desto dümmer kommt es mir vor.
"Ein hypothetisches Schreiben ist genau das, das Überlegen eines "Was wäre wenn"-Szenarios." Nein ein hypotethisches Schreiben ist das skizzieren einer Vermuthung bzw These bzw Hypothese die man noch nicht beweisen kann. Und damit ist sie im Zusammenhang mit einer Person gleichzeitig eine Unterstellung.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 23:07 #

Ich verstehe schon was das Wort meint, ich stimme dem lediglich nicht zu. Deine Aufforderung ist mir nicht entgangen, aber da sie so wunderbar unhöflich vorgetragen wird, ignoriere ich sie.

"es ist nix anderes wie Wortklauberei an dem allgemeinen Gebrauch der Sprache vorbei."
Komisch, das ist auch der Eindruck, den ich gerade von dir habe, wenn du versuchst, diesen Satz so zu verstehen, wie er dir nicht gefällt. Age ist niemand, der ein Blatt vor den Mund nimmt. Wollte er dir Nähe zu Pegida oder anderen Strömungen vorwerfen, hätte er das getan, und zwar so klar, dass niemand zwischen Nord- und Südpol der Meinung hätte sein können, es wäre nicht so gemeint.

"Edit je länger ich darüber nachdenke was du da von dir gegeben hast desto dümmer kommt es mir vor."
Es ehrt mich, dass du so lange darüber nachdenkst, aber hier die Duden-Bedeutung von "hypothetisch":
"angenommen, ausgedacht, erdacht, erdichtet, [frei] erfunden, gedacht, nicht real/wirklich, [nur] vorgestellt, ungesichert; (bildungssprachlich) fiktiv, imaginär"
In unserem Fall steht dort also: "(Frei) erfundenes/ fiktives Beispiel".

Larnakisch (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 2:26 #

Nur als hypothetisches Beispiel, du kannst dich problemlos wie ein besserwisserisches A***loch verhalten und manche User dich dann genau dafür halten.

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 19:21 #

Es ist sehr einfach: Es bleibt immer eine Information bei den anderen Lesern hängen, auch wenn man es hypothetisch oder mit Smileys schreibt, denn es steckt immer eine Aussage drin.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 21:42 #

Genau darum gehts, danke.
ZB: "mit allem Respekt, aber das geht sie gar nichts an". Das ist einfach nur die Übersetzung für kümmer dich um deinen Scheiss aber das hier geht dich einen Dreck an. Erst Respekt ankündigen und dann Respektlos sein.
Anderes Beispiel: "Er bemühte sich stets anwesend zu sein". Übersetzt die faule Sau kam und ging wann sie wollte.
Oder zurück zum Ausgang: "Hypothetisch gesprochen ist er ein Arschloch". Übersezt der dürfte schon so richtig schön hinterfotzig sein.

Ist eine Hypothese nicht eine Aussage/Vermutung, deren Aussage/Gehalt man für möglich hält, nur nicht beweisen kann?

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 23:06 #

Ad dein Beispiel: Stimmt. Die "mit allem Respekt"-Formulierung oder die verwandte "Sorry, aber"-Formulierung habe ich hier allerdings nirgendwo finden können und "hypothetisch" bedeutet, siehe oben, etwas anderes. Mit der (Hypo-)These als Unterstellung, Annahme ist das nicht gleichzusetzen.

vicbrother (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 10:30 #

Eine Hypothese ist aber per Definition eine Annahme unter der Prämisse der Wahrheit. Da Sätze immer in mehrere Ebene (Sachebene, Beziehungsebene, Selbstaussage, Appell) zu unterteilen sind, ist die Hypothese, selbst eine Frage, nicht wertfrei. Wenn ich eine Hypothese über Dritten äussere, dann sagt es a) etwas über mich und b) über die Beziehung zum Dritten aus: Warum tue ich es? Warum behaupte ich etwas - hier: negatives - über den Dritten?

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5165 - 24. Dezember 2014 - 7:57 #

Eigentlich wäre es tatsächlich schon schön, wenn man nicht Partei x propagieren, sondern sich für eine selbstgesteuerte Beschäftigung mit den unterschiedlichen Parteien stark machen würde. Gerade dann, wenn man Jugendliche als Zielgruppe hat.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 16:10 #

Ich glaube du verwechselst rechts/links mit rechts-/links-extrem

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 23. Dezember 2014 - 16:12 #

Die AfD geht aber schon Richtung rechtsextrem sie verpacken ihren Inhalt nur freundlicher und nicht so offensichtlich als die NPD.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 16:16 #

Ich glaube ich halte die AfD für ne Partei von rechten Demagogen, die sie ist und ich nicht in unserer Gesellschaft verankert sehen möchte.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 23. Dezember 2014 - 16:34 #

Bist Du mit den Linken zufrieden bzw. Findest Du es ok, dass dieße als Partei vertreten sind? Rein interessehalber...

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 16:38 #

Ich hab dich oben glaube ich falsch verstanden. nevermind

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 23. Dezember 2014 - 14:55 #

Das war doch dieser Dner oder wie man den schreibt und nicht der Unge, um den sich der Beitrag dreht.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 15:04 #

Jau, siehe Antwort auf Harald. Die AfD-Hamster waren Schuld. /o\

volcatius (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:33 #

Sofern die Partei nicht verboten oder verfassungswidrig ist, ist sie auch wählbar. Da tummeln sich ja auch die bibeltreuen Christen, die Piraten oder die Linke.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 23. Dezember 2014 - 16:49 #

Na und? Ich halte die bibeltreuen Christen auch nicht für wählbar, auch wenn sie das technisch gesehen sind.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 17:03 #

Ich halte ja auch keine der so genannten Volksparteien für wählbar aber das ist auch nochmal eine Sondermeldung :-D.

volcatius (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:36 #

Das ist ja das Schöne in einer Demokratie.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 23. Dezember 2014 - 17:16 #

Bevor ich weg muss noch schnell ein Godwin: Die NSDAP war auch ganz legal wählbar. :)

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:21 #

Und seitdem wird jede Partei auch auf verfassungsgemässe Inhalte überprüft. Die NSDAP wäre da durchgefallen.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 18:27 #

Die NPD hingegen ist seit gefühlten Ewigkeiten "wählbar". Cool.

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 19:27 #

Ich kenne deren Wahlprogramm nicht, aber da sie nicht verboten ist, gibt es wohl auch von Seiten des Staates keine.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 21:06 #

keine?
Aber vielleicht merkst du anhand deines Satzes, worauf ich hinaus wollte, wenn du mal darüber nachdenkst :) In einer Demokratie ist es eben nicht so einfach damit getan, sich auf Verbote zurückzuziehen und danach seine Welt zu teilen, denn die Demokratie zeichnet sich gerade dadurch aus, ihren Bürgern zuzumuten, Richtig und Falsch selbst einteilen zu können, ohne ständig mit übertriebenen Verboten hinterher zu rennen. Daher ist nicht alles, was nicht verboten ist, automatisch gut und richig.

Aber was erzähl ich dir das ...

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 21:12 #

Ups, das Wort wurde gefressen! "keine Bedenken" sollte es heissen.

Wie gesagt: Die Demokratie schützt sich indem sie die Parteien verbietet die ihre eigene Abschaffung fordern und fördern. Mit der Einteilung Falsch oder Richtig kannst du das mMn nicht begründen, da nach der Entscheidung nie wieder ein Falsch oder Richtig beurteilt werden kann, das aber soll bewahrt werden.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5165 - 24. Dezember 2014 - 8:00 #

Nein, Parteien KÖNNEN auf Antrag überprüft werden. Aber keine Partei muss sich einer obligatorischen Prüfung unterziehen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18998 - 24. Dezember 2014 - 9:20 #

Eine Partei wird nicht per se überprüft, wenn sie an der Bundestagswahl teilnehmen will hingegen schon...

vicbrother (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 10:32 #

M.W. vor Wahlen und bei Gründung.

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:17 #

Die bibeltreuen Christen haben jedenfalls schon einen Plan für die Sintflut - und das erscheint doch bei dem sog. Klimawandel keine schlechte Option zu sein :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 17:19 #

Klimawandel? - Das sind statistische Schwankungen :-p

vicbrother (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:24 #

Ich kann dem Begriff Klimawandel wenig abgewinnen: Das Ende der Eiszeit naht und nun maulen alle rum. In den 70ern hiess es noch wir werden ein zweites Hoth. Aber egal wie man es nimmt: Die Kühlschrankindustrie verliert immer.

volcatius (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:52 #

AfD - "Ohne Euro hätten wir weiter strahlende Sonne"
CDU - "So nen kleinen Schauer kann man abwarten"
SPD - "Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein"
FDP - "Ungeahnte Verdienstmöglichkeiten für den maritimen Markt"
Grüne - "Wolken verbieten. Jetzt!"
Piraten - "Wir gehen eh nie raus"
Linke - "Cloudbusting aus dem CIA-Labor"

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 23. Dezember 2014 - 14:34 #

Nun man kann nun wirklich nicht abstreiten das er, zumindest kommt es in seinem Video so rüber, etwas naiv gedacht hat als er bei denen den Vertrag unterschrieben hat und sich vielleicht auch nicht wirklich im klaren drüber war was er da Unterschreibt. (Was bei so etwas schnell passieren kann)
Möglich das sie in abgezogen haben bzw nicht so unterstützt haben aber er hat wohl genauso Fehler gemacht.

Er beschreibt ja sogar ein paar Sachen wo ich mir aber sage das er froh sein kann das sie ihm nur ein paar Videos gelöscht haben. Denn kann mir zb nicht vorstellen das irgendein Vertragspartner ohne Absprache damit einverstanden ist das man sich bei der Konkurrenz Unterstützung holt. Schon so etwas kann ein Vertragsbruch sein.

Nun beendet er seine Kanäle, wohl trotz laufenden Vertrags, und stellt sich etwas als unschuldiges Opfer hin. Mein da kann er so nett und sozial sein wie er will, korrekt ist so ein Vorgehen auch nicht.

Das gute an der Sache wird er hat, wie jeder von uns, damit sein Lehrgeld bezahlt. Bei ihm wirds halt wohl etwas höher ausfallen.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 23. Dezember 2014 - 14:39 #

Wie schon gesagt wurde, soll er den Vertrag kündigen und gut ist. Ist halt normal, dass Vermarkter die Publisher für 1-2 Jahre binden, weil auch langfristig geplant wird. Ob Simon jetzt sympathisch ist oder nicht - Wen interessiersts. Ein bisschen Narzismus wird dabei sein, denn sonst filmst du dich nicht selber und zeigst anderen Ausschnitte aus deinem Leben. Ich unterstell dir außerdem mal Befangenheit... oder hattest du nicht auch einen Youtube-Account? Und wenn wir eines wissen: Die Youtuber lecken sich alle gegenseitig die Ärsche und sind gegen die bösen Medien, gegen die großen Mächte und kämpfen ja sowieso nur für das Gute ^^

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 14:47 #

Klar bin ich befangen: Ich bin wahrscheinlich der einzige hier, der schon mehr als drei Worte mit Simon gewechselt hat. Kann man natürlich zu meinen Ungunsten auslegen! ;) Mir hat man übrigens auch schon eine GANZE Menge vorgeworfen, aber dass ausgerechnet ich ein opportunistischer Digitalproktologe sein könnte, war bislang noch nie dabei, das hat mich jetzt wirklich erheitert! Schade, dass du das wahrscheinlich nicht ernst gemeint hast. :D

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 23. Dezember 2014 - 16:45 #

Warum machst du das zum Thema? Hast du mit den CEO's von Mediakraft auch schon geredet darüber? Wer sagt dir, dass Simon recht hat? Wenn er gegen den Vertrag arbeitet den er unterschrieben hat, ist er im Unrecht und sein Video ist nichts weiter als Werbung für seinen neuen Kanal und zwar im Zuge eines großen Booms. Marketing-Stunt könnte man es auch nennen, nur eben auf der untersten Schiene. Keine Sorge, ich mein das alles so wie es sage, denn die Youtube-Community feiert sich doch am liebsten selbst, ignoriert Regeln bezüglich markierter Werbung und vieles mehr. Wie oben auch schon steht, ist das Video von Simon einfach auch heftige Rufschädigung und bevor da niemand schwarz auf weiß etwas bewiesen hat, sind das nur zwei Meinungen ohne Beweise. Du kannst nicht einfach so aus Verträgen aussteigen, nur weil sie dir nicht passen, denn sonst bräuchtest du keine Verträge sondern könntest alles mit Handschlag lösen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6437 - 23. Dezember 2014 - 16:52 #

Lies doch vielleicht erst mal, was ich geschrieben hab, dann können wir eventuell weiterdiskutieren.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 23. Dezember 2014 - 16:53 #

Gibt es ja nicht viel zu diskutieren. Alles gut. Wollte nur nochmal meinen Standpunkt klarmachen, wie das Vollzeit-Internet-Kommentierer so machen.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:47 #

Das ist ja dann der Eindruck, der auch aus seinen Blogs rüberkommt und der vermutlich auch authentisch ist. Dennoch habe ich aus seinen Videos auch den Eindruck, dass er bisweilen sehr impulsiv reagiert und noch ein recht kindliches Gemüt hat, wenn es um ernsthafte Themen geht.

Benjamin (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 15:21 #

Ich kenne nur seine Videos und da ensteht nun mal genau das Bild, das hier geschildert wird. Alleine die Wortwahl in seinem Abrechnungsvideo spricht Bände. Teilweise nutzt er Formulierungen, die man sonst nur aus rechten Kreisen kennt.

Schon möglich, dass er privat ein dufter Kerl ist und sogar Ausländer als Freunde hat.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 15:36 #

"Teilweise nutzt er Formulierungen, die man sonst nur aus rechten Kreisen kennt."
Was sollen das für Formulierungen sein?

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 23. Dezember 2014 - 15:38 #

Frag ich mich auch.

Desotho 15 Kenner - P - 3184 - 25. Dezember 2014 - 16:32 #

Gleich am Anfang sagt er "Guten Tag", eine Formulierung die auch viele Rechtsradikale täglich verwenden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 25. Dezember 2014 - 16:34 #

Sind die wirklich so gut erzogen?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 25. Dezember 2014 - 18:52 #

Klar! Die essen auch brav Brot! :-D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 27. Dezember 2014 - 14:24 #

Ist die Beherrschung des Knigges nicht eines der Aushängeschilder der Rechten? (Zumindest der gebildeteren).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 27. Dezember 2014 - 14:31 #

Wie kommst Du darauf?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 27. Dezember 2014 - 16:28 #

So weit ich in meiner beruflichen Tätigkeit mitbekommen habe, legen die recht viel Wert auf Ordnung, gutes Benehmen etc. (das hat ja nichts mit den Chaoten zu tun, die einem dann in den Medien vorgeführt werden oder die ihre Hooligan-Karriere nicht beim Fußball sondern "politisch" ausleben).

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 27. Dezember 2014 - 16:40 #

Ja, da ist was dran. Verbindungsstudenten konnte man auch immer an akkuratem Verhalten und entsprechender Kleidung erkennen - außer, sie hingen mal wieder sturzbesoffen in der Ecke.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 27. Dezember 2014 - 17:21 #

Oder sie schreiben auf Facebook Nachrichten. Wir hatten mal eine Mitarbeiterin, die entsprechende Freunde hatte. Wenn man auf deren Seite mal so ein bisschen mitgelesen hat, stellte man schnell fest, dass genau jene Leute unfassbar vorpubertäre, schlüpfrige und für Normalsterbliche reichlich peinliche Sprüche vom Stapel gelassen haben.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 27. Dezember 2014 - 17:26 #

Was soll man denn auch erwarten von Leuten, die von Trinksprüchen wie "Zur Mitte, zur Titte, zum Sack - zack zack" nicht angewidert sind...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 27. Dezember 2014 - 19:43 #

Ja, der Spruch passt perfekt zu genannten Ergüssen auf Facebook.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 27. Dezember 2014 - 17:22 #

Ja gut, die Nazi-Szene besteht sicherlich nicht nur aus den Chaoten in den Medien, da hast Du sicherlich recht.

Triangle (unregistriert) 28. Dezember 2014 - 12:52 #

Zum Beispiel der Satz mit den Zecken.

Bertis (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 15:35 #

Wenn es heute schon normal ist, dass man seine Arbeitgeber öffentlich denunziert und als "Verbrecher" und "Scheißhaufen" bezeichnet und dann noch hofft, ungeschoren davonzukommen, weil "Community stärker als jede Rechtskraft der Welt" sei, dann sind wir tief gesunken. Selbst, wenn Unge die Wahrheit sagt und Mediakraft ihm nicht die versprochene Unterstützung gegeben hat, dann regelt man das nicht in der Öffentlichkeit. Aber marketingtechnisch war das durchaus gut durchdacht von dem jungen Mann. Bleibt zu hoffen, dass er jetzt nicht in Grund und Boden geklagt wird - wobei er es eigentlich verdient hätte...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 15:46 #

Ähm Vertragspartner ungleich Arbeitgeber. Ich kenne wie gesagt die Verträge nicht aber ich bezweifel das die Sozialabgaben bezahlen etc ^^.

Beim Rest muss ich dir aber sicher teilweise zustimmen.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 23. Dezember 2014 - 16:52 #

Wird sich nicht groß von den üblichen Vermarktern bei Websites unterscheiden. Du gibst du halt 30 bis 50 Prozent der Einnahmen ab, damit dir der Vermarkter dir zu mehr Reichweite und höheren Einnahmen verhilft. Wie? Ganz einfach, Agenturen buchen nur über Vermarkter, weshalb du ohne nicht an hohe TKP's oder Sponsorings herankommst, also auch nur so wirklich hohe Einnahmen erzielst. Außerdem dürfte die Cross-Promotion bei Youtube eine große Rolle spielen... also, dass die Kanäle untereinander empfohlen werden und die Leute in anderen Videos auftauchen, um die Reichweite allgemein zu pushen. Viel mehr wird es da nicht geben und weil ein Vermarkter sich um mehr als einen Partner kümmert, kriecht er dir auch niemand den Hintern oder streckt dir ständig Geld für Longboard-Tour und Co vor. Wahrscheinlich dachte sich der Herr, Mediakraft hilft ihm bei allem, nimmt ihn Arbeit ab und sponsort größere Projekte, die er dann nicht mehr selbst zahlen muss. Vermutlich hat er auch noch schreckliche Konditionen unterschrieben, aber bei einem fünfstelligem Sponsoring würde ich mich eigentlich nicht beklagen, es sei denn ich halte mich plötzlich selbst für den großen Star und meine mir gehört Youtube.

Bertis (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:34 #

Das Verhältnis halte ich erstmal für zweitrangig. Es gab einen Vertrag zwischen beiden und aus den Differenzen eine öffentliche Schlammschlacht zu machen, halte ich für falsch. Ich denke, Simon Unge war sich völlig bewusst darüber, was sein Video auslösen und wie seine Fans reagieren würden - und hierzu mal angemerkt: Morddrohungen gehen gar nicht, auch, wenn sie nicht im Affekt ausprochen wurden. Das sollte selbst Jugendlichen bewusst sein.

Meiner Meinung nach hätte man das rein über den Rechtsweg klären sollen. So steht nun keine der Parteien in einem guten Licht da. Simon Unge wird unterstellt, er hätte das Video aus Marketinggründen veröffentlicht und ein besonders kluger Schazug war es aus rechtlicher Sicht bestimmt auch nicht. Und Mediakraft steht als das böse Unternehmen da, das seine Kunden ausnutzt. Daneben stehen Unges Fans (stellvertretend für Youtube-Fans) als Kindergartenkinder da, die dumme Morddrohungen aussprechen. Ich glaube, da hat keine Seite was gewonnen, eher im Gegenteil.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 23. Dezember 2014 - 15:54 #

Sehe ich genauso. Was nach nur einem kurzen News-Artikel hier plötzlich alles an Experten mit totalem Durchblick rumläuft, ist befremdlich. Ich kenne den Mann nicht, ich kenne seine Ex-Geschäftspartner nicht, ich kenne die Verträge nicht und ich habe keine Ahnung, was da hinter (oder vor) den Kulissen alles abgelaufen ist - also halte ich mich mit Schuldzuweisungen und Charakter-Einschätzungen auch tunlichst zurück.

Was bleibt, ist das Wissen, dass ein gutverdienender Youtuber Krach mit seinem Netzwerk hat und die Reißleine zieht - wer dabei der Gute und wer der Böse ist oder ob sich das überhaupt sagen lässt, dafür reicht die Informationslage wohl kaum aus.

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:04 #

Ich habe letztens mal ganz vorurteilsfrei mehrere Videos von Sami Slimani gesehen und sogar in das Buch "Das Slimani-Prinzip" reingelesen. Danach habe ich mal ein wenig recherchiert und im Grunde sind diese ganzen Youtube-Stars nur Testimonials, die naiven Teenagern Werbung unterjubeln sollen.

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 23. Dezember 2014 - 16:30 #

sicher?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 16:20 #

Finde deinen Kommentar gut! Andererseits ist Simon mit 23/4 Jahren noch jung - ich glaube in der Altersklasse gibt es viele die unbeschwert Verträge eingehen. Vertragsangelegenheiten oder Streitigkeiten darüber sollte man wohl nicht in die Öffentlichkeit zerren, dass provoziert nur Kommentare aus beiden Lagern.

Danke und dir auch happy holidays :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20684 - 23. Dezember 2014 - 22:20 #

Der mit Abstand beste Kommentar hier.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 24. Dezember 2014 - 0:16 #

Das er auch ein sympatischer Mensch sein kann ändert nichts daran, dass sein Verhalten wie er mit seinen privaten Schwierigkeiten und der Öffentlichkeit umgeht gelinde gesagt durchaus kritisch zu betrachten ist. Den Vetragspartner öffentlich durch den Kakao zu ziehen ist, selbst bei gerechtfertigtem und verständlichen Ärger, nicht gerade ein gutes Vorbild für seine Zuschauer, wie man mit, auch teilweise selbst verursachten Problemen, umgeht. Das mediale Einschlagen auf den Geschäftspartner wirkt eher, als ginge es ihm hier um das Erheischen von Bestätigung. LeFloid hat auch den Vetrag gekündigt, hat es aber scheinbar ausgehalten, es nicht der ganzen Welt erzählen zu müssen, wie böse doch die Geschäftswelt ist. Auch war die Reaktion auf Jan Bömmermann nicht kritikfrei; er hätte jederzeit eingreifen können um gerade seine Fans zu beruhigen und auch mal klar zustellen, dass man auf eine einem nicht genehme Meinung nun mal nicht mit Beleidigungen oder gleich Morddrohungen reagieren muss. Selbst wenn es vielleicht nichts gebracht hätte, er hätte es versuchen sollen, eben weil ihm durchaus bewusst sein sollte, dass er Einfluss hat.

Das er ein netter Junge ist ändert um es überspitzt auszudrücken nichts daran, dass in der Außenwirkung er wie ein Mensch wirkt, der weder gelernt hat Verantwortung für sein eigenes tun zu übernehmen, noch dies seinen jungen Zuschauern vermitteln kann. Das die jüngere Generation nie das macht was die ältere verlangt liegt in der Natur unserer Gesellscaft begründet und ist per se nicht schlimm bzw zu tolerieren. Aber Verantwortung muss man ab einem gewissen Alter übernehmen können!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 24. Dezember 2014 - 9:21 #

So sehe ich es auch.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 23. Dezember 2014 - 14:41 #

Nie von gehört. So viele Leute interessiert das? Komische neue Welt.

Triangle (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 15:14 #

Passiv Videos zu konsumieren ist einfach bequemer als aktiv zu spielen. Dabei könnte man ja verlieren.

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 23. Dezember 2014 - 14:44 #

Finds ein wenig übertrieben, wie hier viele anmerken müssen, wie alt sie doch schon sind und was für ein Mist Let's Plays doch wären, dass das völlig an ihnen vorbeigeht und sie nicht verstehen, warum die Jugend sich damit beschäftigt. Erinnert mich irgendwie an alte Leute, die Videospiele für Teufelszeug halten. :P

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 14:54 #

Daran musste ich bei den ganzen "Kenne ich nicht und das ist auch gut so"-Kommentaren auch denken ;) Dieses zur Schau getragene Unverständnis wirkt da schon befremdlich. Seit wann ist es "cool", etwas nicht zu verstehen? Klar, passiert jedem mal, dann fragt man nach und gut. Aber "Hey, ich hab keine Ahnung und das ist auch richtig so!" scheint mir eine eher gefährliche Einstellung zu sein.

Für mich gehört dieses Phänomen zur digitalen Spielekultur dazu, weshalb es mich interessiert, selbst wenn ich die Videos der einzelnen Leute nicht unbedingt alle toll finde.

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 23. Dezember 2014 - 14:56 #

Seh ich auch so. Außerdem nervt mich immer dieses Pauschalisieren. Viele tun hier immer so, als würde die Let's-Play-Szene nur aus rumschreienden Kindern mit Fäkalhumor bestehen, dem ist aber nicht so.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 15:01 #

Ich würde mir spätestens dann sorgen machen, wenn Mainstream-Medien wie Spiegel oder FAZ über mein Hobby früher und besser Bescheid wissen als ich :D

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 24. Dezember 2014 - 0:20 #

Natürlich ist das falsch. Aber man muss zugeben, dass wenn man einem unerfahrenen Betrachter mal dir Kommentare unter vielen LetsPlays zu lesen gibt, man es ihm nicht verdenken kann, dass er eine solche Meinung entwickelt!

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 24. Dezember 2014 - 3:01 #

Ich meine damit aber nicht die Zuschauer und Kommentierer, sondern die Let's Player selber. Da wird doch von vielen so getan, als ob es nur rumschreiende Idioten gibt, weil sie vielleicht mal ein Let's Play gesehen haben, wo das der Fall war. Die Kommentare sind bei Youtube allgemein unter aller Sau, nicht nur bei Let's Plays.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 24. Dezember 2014 - 10:02 #

Auch da gebe ich dir recht; die meisten Lets Player sind vielleicht keine ausgebildeten Sprecher, machen ihre Sache trotzdem gut bis ziemlich professionell. Rumschreiende Idioten bleiben eh nie lange am Ball um wirklich in die Lets PlayStation einzusteigen!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 15:09 #

Ich kannte ihn auch nicht. Aber nicht weil LP's scheisse sind sondern weil ich einfach mit Minecraft nix anfangen kann. Somit bin ich seinem Kanal, der ja nur daraus zu bestehen scheint, vorher nie über den Weg gelaufen.
Das ist auch das einzige was mich an sowas wundert wie man mit abertausend Videos zum selben Spiel so eine Fanschar um sich binden kann.
Andererseits hab ich mich auch sicher schon hunderte wenn nicht tausende X-Com (UFO und TFTD), XCOM und XCOM:Long War Videos angeschaut ^^.

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 15:09 #

Das ist weniger eine Frage des Alters als des Intellekts. Bei einer News über die BILD wären die Reaktionen die selben und die gibt es schon seit über 60 Jahren.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 15:14 #

Also ich hab die Bild immer beim Bund gelesen, einer hat sie schon immer angeschleppt und dnn machte sie die Runde, und ich glaube in meinem Leben hab ich die auch schon auf dem Bahnhof ein oder zwei mal gekauft. Aber also gezielt das Schundblatt lesen und unterstützen? Da bin ich rausgewachsen ^^. Bin seit über 10 Jahren Bildfrei! :-D.

Aber ich weiss worauf du hinaus willst, keiner will sie gelesen haben aber verkauft wird sie trotzdem Millionenfach. Die Bild Webseitenzugriffe sind ja auch nicht unerheblich.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 15:37 #

Uh, jetzt wird's ganz elitär hier ;)

Next Level (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 18:03 #

Um die BILD nicht zu kaufen, reicht schon gesunder Menschenverstand, den hat zum Glück nicht nur eine Elite.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 18:40 #

Ich meinte eher das "LPs sind wie die Bild, deshalb nur was für Dumme".

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 23. Dezember 2014 - 14:48 #

So ist das im Haifischbecken. Wer heutzutage Geld machen will braucht ne ganze Armada an Lakaien die einem den Rücken freihalten, ansonsten wird man innerhalb kürzester Zeit sturmreif geschossen. Ich wünsch ihm viel Glück und gute Anwälte.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 14:58 #

Also mal ehrlich ohne Vertragsdetails zu kennen und den genauen Ablauf der Ereignisse tue ich mich schwer viel Mitleid mit dem armen/reichen Minecrafter zu haben noch mich auf die Seite des Netzwerkes zu stellen.

Klar die Privatinsolvenzgeschichte ist extrem unschön.

Aber für mich sieht das so aus das er erst Vertragsbruch angekündigt hat daraufhin Mediakraft angekündigte Geldmittel abseits des ursprünglichen/eigentlichen Vertrags eingefroren hat und daraufhin der YouTuber mit den rechtlichen Schritten anfing woraufhin irgendwer von Mediakraft der Kragen geplatzt ist und unsachlich (vielleicht auch beleidigend) wurde.

Schauergeschichten über Netzwerke gibt es ja nun nicht erst seit ein paar Monaten. Damit hätte er sich vor Vertragsunterschrift schon auseinander setzen können. Es hätte sicher andere Wege gegeben. Inclusive des aussitzen des Vertrages, insofern der Vertragspartner sich nicht auslösen lässt, mit dem er sicher gut leben konnte.

Aber auf jeden Fall sind fast alle der Kommentare seiner Fans überzogen. Zumindest von denen dich beim anklicken diverser Links kurz überflogen habe.

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:20 #

Freundlich sehen die Schlipsträger dort jedenfalls nicht aus:
mediakraftnetworks.de/mediakraft-networks-erhaelt-game-changer-award-beim-zurich-film-festival/

Ich hab mal bei einem Berliner Start-Up Unternehmen gearbeitet und da hat niemand einen Anzug getragen. Immer ein gutes Zeichen, dass man es mit "normalen" Menschen zutun hat und nicht mit egoistischen Raubtierkapitalisten.

Wer in dem konkreten Fall die Hauptschuld hat, bleibt aber abzuwarten.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 26. Dezember 2014 - 11:34 #

Ach, bei so einer Preisverleihung würde auch ich als recht normaler Mensch gerne einen Anzug tragen ... ;-)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 23. Dezember 2014 - 15:01 #

Wie ihr kennt den Unge nicht? Der ist doch mit der CatyCake zusammen und war mal Mitbewohner von Dner. Allerdings kristelt es zwischen Caty und Unge ein wenig, seitdem sie in eine andere Stadt gezogen ist, um dort Zahnmedizin zu studieren. Ihr habt ja echt von nix ne Ahnung... ;)

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 23. Dezember 2014 - 15:07 #

Alles kacknoobs hier :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 23. Dezember 2014 - 15:11 #

Ach deswegen knistert er jetzt mehr mit Dner? ^^

GlobalGamer (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:11 #

Ach Assi-TV gibt es jetzt auch online?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 17:15 #

Universitäten sind doch seit eh und jeh an breitbandige Forschungsringe angeschlossen

Der Weihnachtsmann (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 20:57 #

ich lach mich schlapp, der Kommentar des Tages :-D !!!!! Danke dafür!!!!

Bertis (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 15:37 #

Schöne News. Allerdings auch erneut wieder erschreckend, wie miserabel anscheinend die Wahrnehmung des Wechsels im Medienkonsum ist. Irgendwie scheint es für die "älteren Semester" immer noch unvorstellbar, YouTube, Twitch etc. als ernst zunehmendes Medium zu sehen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 23. Dezember 2014 - 15:46 #

Aber nein, ich nehme die genauso ernst wie die News auf RTL 2...

GlobalGamer (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:36 #

Der Wechsel von Pest auf Cholera?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 23. Dezember 2014 - 18:54 #

Solange gefühlt 90% der YT-Kommentare sind wie sie sind (=unterirdisch beleidigend, dämlich, vorpubertär), wird das nix mit dem ernstzunehmenden Medium.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 23. Dezember 2014 - 19:09 #

Gäbe es sowas fürs Fernsehen, hättest du dich schon dran gewöhnt.

Einfach ignorieren, ggf bei Reddit nochmal schauen, da gehts besser zu. Ansonsten ist es Ernstzunehmend, weil "die alten Medien" die Kids heute schon verloren hat und selbst alte säcke wie ich haben so die Nase von dem Mist voll, der da den ganzen Tag nach _Plan_ gesendet wird, dagegen ist doch jeder YT Kommentar ein Augenschmaus .
Die Tv, die.

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 23. Dezember 2014 - 15:50 #

Also ich bin 25 und habe noch nie was von dem Typen gehört ;)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 23. Dezember 2014 - 15:57 #

Ich bin auch völlig erschüttert, das eine zum Google-Konzern gehöhrende Firma mit ihren vermutlich sehr genau abgesteckten Verträgen nicht direkt das beste von einem Youtuber will, sondern irgendwie Geld verdienen.

Die "Drohung" mit der Privantinsolvenz halte ich insoweit für Glaubwürdig, als das ihm sicherlich deutlich gesagt wurde, dass Mediakraft etwaige Ansprüche bis zum Ende, auch wenn es in die Privatinsolvenz führt, durchziehen.

Allein die Vorgehensweise des Herren wirkt für mich auch nicht wirklich "clever". Der wird im großen Stil herumschreien, auf das möglichst viele seiner Anhänger folgen und er weiterhin gute Einnahmen hat, im ideallfall ohne mittelsman

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:10 #

Mediakraft gehört zu Google? Davon steht aber nichts im Impressum.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 23. Dezember 2014 - 16:15 #

Laut Impressum sind sie natürlich eine eigenständige GmbH mit Sitz im München:

Mediakraft Networks GmbH
Maffeistr. 4
D-80333 München

Ich denke aber das so eine Partnerschaft nicht im Schatten von Youtube/Google erfolgen kann. Da sind, ohne die Alumütze auf zu haben, engere Bande verknüpft

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:23 #

Autohersteller sind auch von Tankstellen abhängig, trotzdem gehört BMW nicht zu Exxon Mobil.

Es sind Vertragspartner, mehr nicht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 23. Dezember 2014 - 16:32 #

Du kennst die Konzernübergreifende Durchdringungsrate in Managmentpositionen?!?

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 18:34 #

IDG gehört auch nicht zu Google, nur weil die auf Youtube ein Netzwerk haben :) Das sind Geschäftspartnerschaften, nicht mehr. Zu Google gehören die deshalb nicht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 23. Dezember 2014 - 21:07 #

Alles amerikanische Heuschrecken

Nein Spaß beiseite, dieser Punkt geht an euch und war von mir schlecht recherchiert. An der Grundsatzaussage halte ich trotz dieses Fehlers fest.
Das Unternehmen will Geld verdienen und quetscht halt alles aus seinen Zitronen raus. Da will man natürlich auch kein Präzedenzfall schaffen und geht halt bis zum möglichen

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 21:15 #

Naja, ohne Insiderwissen kann man kaum wissen, was daran nun glaubwürdig ist. Es kann genauso gut sein, dass die tatsächlich gute Leistungen geliefert haben für das Geld, was sie bekommen, und Herr Unge schlicht andere Vorstellungen hatte und das alles nicht so wollte. Im Idealfall funktionieren diese Netzwerke vermutlich auch sehr gut, weil die Netzwerke mehr Geld bekommen, je besser die Kanäle laufen, sie haben also ein tatsächliches Interesse daran, den Erfolg zu vergrößern – was wiederum das ist, was der YTer vom Netzwerk erwartet und wofür er zahlt.

Wer da tatsächlich womit Recht hat, wird das Gericht entscheiden müssen.

vicbrother (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 10:37 #

Das wird ziemlich gegen ihn ausgehen:
Ein Dienstvertrag verpflichtet ja zu wenig, die Firma wird sicherlich seinen Erfolg als Ihre Leistung verkaufen. Da wird es dann sicherlich eng für ihn.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11343 - 23. Dezember 2014 - 16:15 #

Naja dann bleibt er ja im Grunde da wo er für mich jetzt auch schon ist, in der Bedeutungslosigkeit. Aber schön wozu es alles Top News gibt

Master of LoL (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 16:27 #

Morgen ist Heiligabend, da sind die potentiellen Top News-Themen überschaubar.

Larnak 21 Motivator - P - 25581 - 23. Dezember 2014 - 18:35 #

Ja, manche User vergessen leider immer wieder, dass hier alle Top-News zuvor von dir abgesegnet werden müssen. So geraten immer wieder Themen in den Fokus der Öffentlichkeit, die du uninteressant findest – ein Skandal.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11343 - 24. Dezember 2014 - 1:09 #

Ja vorallem wenns um so unbekannte Dinge geht wie ihn.

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 24. Dezember 2014 - 3:03 #

Ja, DIR ist er unbekannt (mir übrigens auch), aber 2 Millionen Abonnenten und 30 Millionen Aufrufe pro Monat sind jetzt nicht grad wenig.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11343 - 25. Dezember 2014 - 19:50 #

Naja er wurd ja bestimmt auch Agenturen gepusht und so im Internetmaßstab halte ich insgesammt 30 Millionen Aufrufe nicht für sonderlich viel. Der machts ja auch nicht erst seit letztem Jahr.

Noodles 21 Motivator - P - 30178 - 26. Dezember 2014 - 5:14 #

Ja, er wurde von dem Netzwerkt gepusht, über das er sich jetzt beschwert. Aber was ist denn für dich viel? 1 Million Aufrufe am Tag ist für mich schon viel, auch für Internetverhältnisse.

dafreak 13 Koop-Gamer - 1419 - 23. Dezember 2014 - 17:23 #

Die ganzen Lets Player verdienen sich reich und beschweren sich hinterher...
Nach einem Praktikum in einer Kindertagesstätte weiß ich jetzt auch wer all diese Lets Player anschaut .

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11024 - 23. Dezember 2014 - 17:29 #

Also: das ist mir so egal...einer gewinnt bestimmt! Also die Anwälte auf einer der Seiten. Partei werde ich nicht ergreifen, hab ja keine Ahnung das da los war.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. Dezember 2014 - 17:33 #

Die Anwälte beider Parteien gewinnen :-)

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 23. Dezember 2014 - 18:06 #

Die gewinnen immer.

Christopher 12 Trollwächter - 1007 - 23. Dezember 2014 - 17:30 #

Der Kanal war wie so manche "Let's Play"-Kanäle durchaus amüsant. Das MediaKraft aber ein faules Ei in der Branche ist, ist mehr oder weniger schon 1-2 Jahre bekannt. Schade das wieder ein Kanal deswegen den Geist aufgibt.

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2014 - 8:38 #

Ich hab bis heute nicht gewusst, dass der Kerl auch Let's Plays macht. Ich bin diesen Sommer aber mal durch Zufall über seinen Kanal gestolpert, als er mit anderen Youtubern eine Deutschlandtour mit Longboards(?) oder sowas gemacht hat und das fand ich sehr interessant, wobei ich es auch bemerkenswert fand wieviele junge Fans die Gruppe immer begleitet hatte.

Da hab ich dann auch erstmal gemerkt, dass ich was solche Youtube-Geschichten sind nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit bin.

Trax 14 Komm-Experte - 2504 - 23. Dezember 2014 - 17:38 #

Ich schließe mich den Leuten an, die noch nie was von diesem Herren gehört haben.

Next Level (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 17:59 #

Der Vertrag zwischen ihm und Mediakraft kann nicht einseitig gekündigt werden. Seine Aussagen sind ruf- und geschäftsschädigend, daher kann Mediakraft ihn auf Schadensersatz verklagen. Theoretisch könnten sie sogar gegen diejenigen vorgehen, welche diese Aussagen verbreiten. Aber das ist eher unwahrscheinlich. Es dürfte für sie in Zukunft deutlich schwieriger werden neue YouTuber zu finden.

Mich wundert es, dass große Verlage wie IDG und Computec die Let's Play Geschichte so lange verschlafen haben. Da haben sie sich viel Geld durch die Lappen gehen lassen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 23. Dezember 2014 - 18:28 #

Naja, IDG hat seit 2010 ein eigenes Netzwerk.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86495 - 23. Dezember 2014 - 18:21 #

Kenn den Typ nich.

Claus 28 Endgamer - - 108700 - 23. Dezember 2014 - 21:59 #

Me neither.

Khronoz 14 Komm-Experte - 1825 - 24. Dezember 2014 - 5:32 #

Ich auch nicht, guck allerdings auch kein KiKa mehr.

SaRaHk 16 Übertalent - 4367 - 24. Dezember 2014 - 12:52 #

Dann schaff dir Kinder an. KiKa ist super, hömma! :)

Namehonk (unregistriert) 23. Dezember 2014 - 23:49 #

WAYNE?
Pacta sunt servanda.

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 24. Dezember 2014 - 7:54 #

Keine Ahnung ob das oben schon mal geschrieben wurde, aber welche Eltern nenne ihr Kind denn Spartacus? Vor allem bei dem offenbar nordischen Nachnamen...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 24. Dezember 2014 - 14:53 #

Wer sagt, dass er diesen Namen von seinen Eltern hat? Heutzutage kann man Namen auch ändern lassen und zumindest fällt er auf. Ist in Managementbereich vielleicht nicht unwichtig.

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 24. Dezember 2014 - 15:16 #

Was die Sache nicht unpeinlicher macht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 24. Dezember 2014 - 14:00 #

*Duellpistolen überreicht*

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 25. Dezember 2014 - 10:50 #

Aha. Mit sagt weder der Mann noch die Firma noch das Format irgend etwas. In diesem Fall also auch "unbekannt".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Tr1nity
News-Vorschlag: