Divinity - Original Sin: Hardcore-Modus und mehr in Arbeit

PC MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 137343 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. Dezember 2014 - 11:15 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Divinity - Original Sin ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass sich bei den Larian Studios zwei neue Rollenspiele in der Entwicklung befinden, denen die Engine von Divinity - Original Sin (GG-Test: 9.0) zugrunde liegt. Darüber hinaus machte Swen Vincke, Gründer des belgischen Independent-Studios, deutlich, dass auch weiterhin am eben genannten, im Juni dieses Jahres veröffentlichten Rollenspiel gearbeitet wird.

Zu den von Vincke aufgeführten Themen wie der Optimierung der Benutzeroberfläche oder der Überarbeitung von Begegnungen kommen jedoch weitere Neuerungen hinzu, die im Verlauf eines aktuellen Videos – siehe unter diesen Zeilen – Erwähnung finden. In dieser über 16 Minuten langen Aufnahme nimmt euch der CEO auf einen Rundgang durch eines der Büros mit und fragt bei seinen Kollegen nach, mit welchem Vorhaben sich diese im Moment beschäftigen.

Auf diese Weise erfahrt ihr beispielsweise, dass für Divinity - Original Sin an der Unterstützung für Gamepads, einem besseren Zugang zur Hauptstory, Standalone-Server für den Multiplayer oder auch einem Hardcore-Modus gearbeitet wird. Vor dem Hintergrund des Letztgenannten werden unter anderem neue Fähigkeiten für die Widersacher implementiert und „jeder einzelne Kampf“ entsprechend angepasst, sodass ihr mit ehemals erfolgreichen Vorgehensweisen vermutlich nicht weit kommen werdet beziehungsweise gänzlich neue Taktiken anwenden müsst. Vincke erläutert außerdem, dass es sich um einen „echten“ Hardcore-Modus handeln soll, der „große Veränderungen“ in Bezug auf das Gameplay zur Folge haben wird.

Da es sich jedoch um sehr viel Arbeit handelt und die Neuerungen auch getestet werden müssen, wird für die Fertigstellung des kommenden Schwierigkeitsgrades etwas mehr Zeit als erwartet benötigt. Der Studio-Chef schließt das Thema mit der sinngemäßen Aussage ab, dass „das in Ordnung sei, denn der Spaß und die Herausforderungen seien das wert“. Im Video beginnen die Angaben zum neuen Modus etwa ab 2:46 Minute. Im aktuellen Kickstarter-Update wird zudem für den kommenden Monat ein weiterer Patch in Aussicht gestellt:

Wir werden einige Zeit dafür benötigen, all diese Änderungen und Features zu implementieren. Bis es soweit ist, sollte ein Patch mit einer ganzen Reihe an Fehlerbehebungen irgendwann im Januar zur Verfügung stehen.

Video:

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 21. Dezember 2014 - 12:07 #

Ich finde das Spiel ja so schon schwer genug, aber trotzdem schön, dass so eifrig daran gearbeitet wird.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 21. Dezember 2014 - 16:09 #

Der Einstieg ist ziemlich heftig, ja. Im späteren Spielverlauf wird - bei ordentlicher Planung - aber die eigene Gruppe ziemlich stark und man hat höchstens noch bei Bossen etwas Herausforderung. Meine Magierin beherrscht mittlerweile 30 (!) Zauber, da bleibt vom Gegner meist nicht mehr viel über.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 22. Dezember 2014 - 2:04 #

Das Problem, welches ich habe: ich hab ständig Schiss, mich zu verskillen. :D
Ich hab mir sagen lassen, dass das leicht passierern kann und das Spiel dann im späteren Verlauf bockschwer wird. Das meinst du vermutlich auch mit "ordentlicher Planung"? Also sich nicht zu verskillen...
Ansonsten aber echt ein feines Rollenspiel, leider konnte ich es aus Zeitmangel noch nicht so intensiv zocken wie beabsichtigt.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 22. Dezember 2014 - 6:36 #

Wobei ich es gerade gut finde, dass man sinnvoll skillen muss (man kann übrigens später, zumindest einmal, die Skills umverteilen!). Denn nur so hat die Skillung überhaupt einen Wert, eine echte Bedeutung.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 22. Dezember 2014 - 20:19 #

Mit ordentlicher Planung meinte ich eigentlich eher die Kämpfe. Nicht sinnlos reinstürmen, Magier Schlafen legen, Elementar-Zauber Kombos ausnutzen etc.

Zum Thema "verskillen" kann ich nichts sagen... Spiele wohl schon zu lange RPGs, als dass mir so etwas noch passieren würde. Zumindest im späteren Spielverlauf ist das kein Problem. Der Einstieg bei D:OS ist allerdings schon etwas hakelig, ich habe noch einmal neu angefangen mit einer anderen Klassenkombination, als ich gemerkt habe, das wird nix.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 21. Dezember 2014 - 12:29 #

Krass, wie das gepflegt wird. War aus Zeitgründen leider erst 6 Stunden im Spiel. Jetzt warte ich natürlich auf den Hardcore-Modus.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 21. Dezember 2014 - 13:13 #

Ach reizen tut es mich ja immer noch, aber ich habe schon aus so vielen Ecken gehört, dass Charaktere und Story schlapp sind. Ich kann einem RPG einige spielerische Grobheiten für eine tolle Geschichte verzeihen. Aber ich ahne, dass ich es ohne spannende Erzählung nie durchspielen würde. Schade. Ich hoffe auf PoE. Erzählerisch war ich von Obsidian noch nie enttäuscht (dafür versauen die es sich regelmäßig bei der Balance der Skills/Kämpfe und beim Polishing des Spiels)

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 21. Dezember 2014 - 14:19 #

Du müsstest da natürlich selbst urteilen, aber ich habe D:OS wegen der uninteressanten Story und NPC irgendwann beiseite gelegt und deine Vorlieben scheinen da ja ähnlich gelagert.
Das Kampfsystem kann ich dagegen aber nur immer wieder loben.

Vaedian (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 21:34 #

Sag das auf GG nicht laut. Dir springen hier sofort die angeblich echten Rollenspieler an den Hals, wenn für dich Loot und Statistiken nicht das Nonplusultra sind!

Ich finds aber schön, dass Larian die Fehler erkannt hat und aufrichtig benennt. Nun wünsch ich ihnen viel Erfolg. Vielleicht wird aus D:OS ja doch noch ein RPG für Rollenspieler.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 22. Dezember 2014 - 20:22 #

Das was Du als Rollenspiel bezeichnen würdest, verdient höchstwahrscheinlich nicht einmal den Namen.

Wenn Dir klassische Rollenspiele nicht gefallen, ist das ja in Ordnung. Zwingt dich ja keiner diese zu spielen.

Ich sehe allerdings keine Fehler, die Larian gemacht hätte, und die benannt werden müssten. Einzige Ausnahme wäre wirklich das fehlende Banter-System mit den Party-Mitgliedern.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. Dezember 2014 - 14:36 #

Ja bei den Charakteren und der Story wird oft die Qualität für Witze geopfert. Das war für mich oft das Problem, warum ich es nicht weitergespielt hab nach 20h oder so. Die Story ist recht ernsthaft eigentlich, mit nem Kult und Blutopfern und oben drauf noch was Episches etc., aber dann wird das wieder alles zu nichte gemacht durch zu viele Albernheiten mMn.

volcatius (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 19:12 #

Spätestens im Wintergebiet wird es dann in der Tat zu albern.
Und die Rätsel Marke "Finde den winzigen Schalter" werden irgendwann auch zu nervtötend.

Aber gerade die Quests in der Anfangsstadt sind schon sehr gut und atmophärisch.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 22. Dezember 2014 - 20:25 #

Kann ich nicht bestätigen. Ich mag den Humor (Ich sag nur: Prostitution! https://www.youtube.com/watch?v=u2MLoTtQuzA), und die (Schalter-)Rätsel sind eine angenehme Abwechslung. Ist aber natürlich nicht jedermanns Sache. Zum Glück ist das aber egal, denn es war ein Kickstarter-Projekt, und jeder, der dafür bezahlt hat, hat bekommen, was er wollte.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Dezember 2014 - 14:43 #

Ich empfehle dir alles gehörte zu vergessen und das Spiel zu starten , alleine oder noch besser mit nem Freund im Ts.

Ganz ehrlich? Ein würdiger Baldurs Gate Nachfolger in jeder Beziehung. Ich spiele es jetzt seit 2 Wochen mit einem Freund täglich 2-3 Stunden und wir finden jeden Tag neue Sachen worüber wir staunen und wie adäquat sie das Spiel umgesetzt haben. Die Athmosphäre ist überdurchschnittlich, da kann sich Dragon Age mal ein Beispiel nehmen, und Story kann ich jetzt nicht in den Himmel loben das ist mittlerweile Standartkost, aber das ist Herr der Ringe heute auch. Skill System und Charakterentwicklung sehr ähnlich wie Baldurs Gate, man kann sogar mehr Skillen als im Original.

Fazit: 10 out of 10 ! + Bad Ass Seal of Improval ^^

volcatius (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 19:13 #

Selbst wenn du D:OS nicht durchspielst und beiseite legst- in den ersten 15-20 Stunden wirst du blendend unterhalten, weil Quests und Atmosphäre auf hohem Niveau sind.
Für RPG-Kenner gibts auch etliche nette Anspielungen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 22. Dezember 2014 - 10:12 #

Ja, das was man des öfteren über dir Story liest hält mich auch von einem Kauf ab.

WizKid 14 Komm-Experte - 2090 - 23. Dezember 2014 - 17:33 #

Ich sags mal so, die Story und die Atmosphäre finde ich auch nicht toll und alles andere als fesselnd ABER das Kampfsystem und das Questdesign sind absolut klasse.
In der ersten Stadt gibt es so viel zu entdecken und Quests mit mehreren Lösungsmöglichkeiten wo andere Adventurespiele sich mal eine Scheibe abschneiden könnten.
Man könnte auch fast behaupten, es wäre ein Advenure mit Rollenspiel Anteilen.

Nach wie vor hoffe ich, daß die endlich mal gute Authoren anheuern, weggehen vom High Fantasy und nicht ständig alberne Witze und Dialoge bringen. Dann würden die vermutlich (für mich) ein extrem gutes Rollenspiel abliefern.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 21. Dezember 2014 - 13:16 #

Bis ich mein Backlog fertig habe ist bestimmt schon die GotY-Edition erschienen. O_o

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 21. Dezember 2014 - 14:24 #

Schön, dass noch so viel ,nachgeliefert' wird. Ich habe schon lange kein so feines Rollenspiel mehr gespielt, besonders das Erforschen und die gelegentlichen Adventure-ähnlichen Puzzles finde ich klasse.

schlammonster 26 Spiele-Kenner - P - 71283 - 21. Dezember 2014 - 16:26 #

Steht bei mir auf der 2play-Liste, wird aber noch etwas dauern bis ich wirklich dazu komme. Schön, dass in der Zwischenzeit weiter dran gewerkelt wird, darum freue mich auf eine ordentlich überarbeitete Fassung :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 21. Dezember 2014 - 17:14 #

Gamepad? Wozu soll das nun wieder gut sein?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Dezember 2014 - 18:06 #

Du kannst über mehrere Tasten steuereingaben vornehmen. Eignet sich besonders gut für Rennspiele und Kampfspiele.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 21. Dezember 2014 - 18:18 #

Und Divinity ist ein Rennspiel? Ich bin verblüfft.^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. Dezember 2014 - 18:30 #

Na kennst nicht Divinity done Quick?

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 21. Dezember 2014 - 20:32 #

Ist so'n moderner Schnickschnack für Menschen die gerne im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzen und spielen wollen, statt sich verschämt im kleinen Kämmerlein vor's Arbeitsgerät zu setzen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. Dezember 2014 - 21:17 #

Pff diese Hipster

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 22. Dezember 2014 - 10:39 #

Kleines Kämmerlein? Mein Arbeitszimmer steht im Wohnzimmer!^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 21. Dezember 2014 - 21:20 #

God only knows. :)

volcatius (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 21:23 #

Manche Chirurgen arbeiten statt des Skalpells lieber umständlich mit dem Schlachterbeil.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 21. Dezember 2014 - 21:23 #

Die nennt man auch Tierärte, oder nicht? ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 22. Dezember 2014 - 20:26 #

Nein, Metzger.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 23. Dezember 2014 - 13:49 #

Stelle ich mir lustig vor wie ein Metzger versucht eine Sau mit einem Skalpell zu zerlegen. Schätze mal, dass es sowohl Chirurg als auch Metzger so machen, wie es jeder intelligente Videospielspieler auch machen würde - einfach das passende Werkzeug nutzen. Das ist mal das Skalpell, mal das Beil, mal die Maus und mal das Gamepad. Und ob sich D:OS mit Gamepad schlecht spielt, wissen wir nicht, weil es (vermute ich jetzt mal) bisher noch keine Gamepadsteuerung gibt.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2084 - 21. Dezember 2014 - 22:35 #

Eine gute Gamepadsteuerung würde mich freuen, dann kann es ich gemütlich auf der Couch im Zockerzimmer zocken statt am PC. Das auch komplexes recht gut auf Gamepad zu legen ist, hat Final Fantasy A Realm Reborn auf der PS4 gezeigt, dass kann ich da gut mit Gamepad spielen, hätte nie geglaubt, dass das so gut möglich wäre.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 22. Dezember 2014 - 0:29 #

Ich find das mit dem Gamepad im Sessel vorm Fernseher inzwischen auch so bequem, dass ich inzwischen alle Titel, wo das halbwegs Sinn macht und funktioniert so zocke: Assassins Creed, Alien, The Crew und sogar SP-Shooter. Da ist es natürlich unpräziser als wie jahrelang geübt mit der Maus zu zielen, aber irgendwie fühlt es sich auch echter an. Eher wie richtiges auf Ziel einjustieren statt Mauspunkt draufziehen und anklicken. Schwer zu beschreiben, aber ich kann jedem nur empfehlen das mal auszuprobieren. Mal ganz die Effizienz aus den Augen lassen, im Zweifel sogar einen Schwierigkeitsgrad runtergehen und nur mal das Gefühl erleben, seine Game-Waffen so zu führen.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 22. Dezember 2014 - 1:39 #

Teilweise liegt es daran, dass die Spiele für den Konsolen konzipiert sind. Das fängt ja schon bei den Menüs an und hört bei Zielhilfen nicht auf.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 22. Dezember 2014 - 6:38 #

Ich spiele auch gerne PC-Spiele am TV.

Bei Shootern setze ich mal ein kleines Fragezeichen. Ich spiele gerade FC3 im MP (Co-Op) auf der PS3, das macht RICHTIG Spaß und ist knackig. Das auto-aiming ist aber extrem.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2084 - 22. Dezember 2014 - 7:29 #

Unterschreibe ich mal so. SP-Shooter auch mit Pad, MP dann aber nicht, zumindest bei PC-Versionen. Konnte ich mir früher niemals vorstellen, Shooter überhaupt mit Pad zu spielen, so bin ich inzwischen so weit, dass ich mir solche sogar eher für die Konsole als die Steambox hole, da ich ja den SP eh mit Pad spiele, mich dann aber auch für 'ne Runde in den MP trauen kann, ohne gleich Permatot zu sein :)

Gnu im Schuh (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 23:20 #

Furchtbar diese Großraumbüros

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 22. Dezember 2014 - 10:16 #

Schön das an einem Spiel gepflegt wird, aber mal ganz im Ernst, für wieviel Leute ist ein neuer Hardcore Modus interessant, wer spielt das deswegen noch mal? Lohnt sich die ganze Arbeit für k.A., vielleicht 100 Leute die das wirklich spielen?

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 22. Dezember 2014 - 12:00 #

Ein paar Leute werden das sicher nochmal spielen.
Hauptsächlich denke ich, ist das allerdings interessant für Leute die das Spiel noch nicht gekauft haben — für die ist der Griff zum Geldbeutel einfacher wenn sie lesen "frisch geupdated, jetzt mit weniger Bugs und neuem Hardcore-Modus" und sie wissen, das das Spiel frisch aktualisiert wurde und nicht "alt" ist.
Schau' Dir mal an wie viel positive Pressemeldungen und auch wie viele neue Käufer die erweiterten Ausgaben der "Witcher" Spiele mit den regelmäßigen kostenlosen Updates bekommen. Eine schöne Produktpflege ist immer gut.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 22. Dezember 2014 - 12:35 #

Das ist wahr, aber auch nur fast eine Antwort auf seine eigentliche Frage. Dass Produktpflege schön ist, ist sicher unstrittig. Aber ob die eingesetzten Ressourcen ausgerechnet für einen Hardcore-Modus sinnvoll waren, kann man zurecht bezweifeln. Zumindest so einen Brocken von einem Spiel zocke ich meist nicht 2x oder öfter. Einen zweiten Durchgang mache ich eher bei Games, die kurz und knackig sind (zb Mirror's Edge) oder bei Spielen mit alternativen Handlungspfaden. Da stelle ich in der zweiten Runde aber oft sogar den Schwierigkeitsgrad runter, weil mich ja mehr die Story interessiert und ich schnell voran kommen will.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 22. Dezember 2014 - 13:13 #

Du hast mich verstanden ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit