The Grisaia Trilogy: PC-Version auf Kickstarter erfolgreich

PC PSVita Linux MacOS
Bild von Hal Fischer
Hal Fischer 7119 EXP - 17 Shapeshifter,R3,S1,C1
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt

21. Dezember 2014 - 11:41 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Bereits im November gelang es dem Publisher Sekai Project, die Nutzer auf Kickstarter von seinem  Projekt – der englischen Lokalisierung der Visual Novel Clannad – zu überzeugen. Der angepeilte Zielbetrag von 140.000 Dollar wurde damals bereits binnen 24 Stunden erreicht (wir berichteten).

Die entsprechende Kickstarter-Kampagne ist zwar noch nicht beendet, aber bereits einen guten Monat später scheint sich dieser Erfolg für das Unternehmen zu wiederholen: Der Zielbetrag des neuen Vorhabens, der englischen Lokalisierung der Visual Novel The Grisaia Trilogy, von 160.000 US Dollar ist binnen 48 Stunden wieder deutlich überschritten worden und die ersten Stretch-Goals wurden bereits erreicht. So wird die Visual Novel zwar primär für den PC erscheinen, jedoch soll das Spiel auch zurück auf die Ursprungsplattform, die PSVita, portiert werden – die Erlaubnis Sonys vorausgesetzt. Nach dem dritten Tag des Crowdfunding-Projektes steht der Zähler derzeit bei über 267.000 US-Dollar.

In den drei Spielen The Fruit of Grisaia, The Labyrinth of Grisaia und The Eden of Grisaia verkörpert ihr den exzentrischen Kazami Yuuji, der als neuer Schüler an die Mihama-Academy kommt. Diese gleicht mehr einer Mischung aus Goldenem Käfig und Gefängnis als einer gewöhnlichen Schule. Zumal es mit Yuuji insgesamt nur sechs Schüler und einen Lehrer auf dem Campus zu geben scheint. Während ihr euch im Erstling noch in erster Linie mit den psychischen Problemen und Zwängen eurer Mitschülerinnen auseinandersetzen dürft, werden im zweiten Spiel alle fünf Handlungsstränge weitergesponnen und auch Yuujis eigene, dunkle Vergangenheit wird weiter ausgeleuchtet. Im Finale der Serie wird die Geschichte dann schließlich zu einem Ende geführt, in dem auch die letzten offenen Fragen beantwortet werden sollen.

Im Sommer dieses Jahres lief in Japan eine Anime-Adaption des ersten Spieles an, die bereits kurz darauf von Crunchyroll für den westlichen Markt lizensiert wurde. Auf der Homepage von Crunchyroll könnt ihr euch die ersten zehn Episoden bereits ansehen – dank Werbefinanzierung umsonst.

Da die Grisaia-Trilogie in Japan von der CERO mit einer Alterseinstufung D (ab 17 Jahren) freigegeben wurde, wird der Titel zwecks des angedachten Steam-Releases wohl in einer "All Ages"-Version erscheinen – damit dürften entsprechende "Nackte Tatsachen" der Schere zum Opfer fallen. Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 1. Februar 2015, Backer sollen dann ab Oktober des nächsten Jahres die Geheimnisse rund um Yuuji und seine Mitschülerinnen ergründen können.
Im Anschluss könnt ihr euch das Intro-Video des ersten Teils anschauen.

Video:

scienceguydetl 12 Trollwächter - 1025 - 21. Dezember 2014 - 14:07 #

Visual Novels werden immer gerne genommen. Klingt doch vielversprechend.

Zele 15 Kenner - 2900 - 21. Dezember 2014 - 14:53 #

Schön ist auch, dass das Dakimakura lt. Kickstarter als Belohnung für Backer "unpassend" sei und entfernt werden soll^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11353 - 21. Dezember 2014 - 16:56 #

Übesetzungen finde ich toll, diese Zensierungen (wegen Steam) gehen mir aber ziemlich auf den Senkel. Ich kenne das so, dass einige Hersteller dann in ihrem eigenen Shop / Webseite die ungeschnittene Fassung anbieten. Hoffentlich gibt es hier auch so eine Möglichkeit.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7119 - 21. Dezember 2014 - 17:49 #

Ja ... auf die Hentai Einlagen kann ich zwar in ca 95% der Fälle getrost verzichten, aber ich hab n Problem mit der Bigotterie bei Steam (Blut und Gewalt okay - Erotik ? Vade Retro Satanas !. Ich bin gespannt, ob evtl. die Physische Version ungeschnitten sein wird. Im Übrigen, laut meiner Frau sollen die Übersetzungen von Sekai wohl recht gut sein - momentan gibts eine Key VN (die Programmierer von Clannad) im Angebot bei Steam: Planetarian - the reverie of a little planet für 5 € Nette Story, aber man braucht halt Key-typisch ne Packung Taschentücher.

volcatius (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 20:02 #

Die Witcher-Reihe wird doch auch auf Steam vertrieben?
Aber ist halt immer der Nachteil, dass eine Plattform alles bestimmen kann (Regionlock, Zensur).

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7119 - 21. Dezember 2014 - 20:20 #

Oh, keine Ahnung - sind die Szenen in der Steam Version drinne ? Ich hab die Spiele DRM frei auf DVD bzw bei GOG - von daher kann ich über die Steam Releases nichts sagen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11353 - 21. Dezember 2014 - 22:20 #

Eben!

Habe mir kürzlich das Indie RPG mit Manga Visual Novel Anleihen "Loren the Amazon Princess" gegönnt. Das ist in der Steam Version auch zensiert. Der Trick ist, man kann sich die Demo beim Hersteller runterladen und installieren, diese wird dann automatisch zur Vollversion, wenn das Steam Game installiert ist. Schaltet man dann in der Demo auf die freizügige Variante um, dann ist das in der Steam-Fassung automatisch auch so.

Der Witz ist, nach dem Ausprobieren habe ich auf die reguläre "zensierte" Fassung zurückgeschaltet, da mir da die verhüllenderen Rüstungen besser gefielen.

Aber der Punkt ist eben, ich will die Wahl haben!

Plummer (unregistriert) 21. Dezember 2014 - 17:53 #

Der Trailer ist ja nett gemacht, mit den ganzen Informationen zu den Charakteren. Aber warum wird bei dem männlichen Protagonisten der Brustumfang nicht angegeben, so wie bei den weiblichen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11353 - 21. Dezember 2014 - 22:26 #

Warum? Das Spiel richtet sich wohl eher an heterosexuelle Männer. Dabei gilt zu bedenken, dass es im Bereich Manga, Anime oder Visual Novel für so ziemlich alle Interessensgruppen eine sehr, sehr breite Auswahl gibt.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7119 - 21. Dezember 2014 - 23:01 #

Och, nicht nur die Interessengruppen in meinen Augen. Wenn ich mir zB Narcissu (das is im übrigen Freeware auf Steam) oder Analogue bzw dessen Forsetzung Hate Plus anschau ... alter Verwalter. Rein Storytechnisch sind die Dinger zT richtig gut.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7385 - 22. Dezember 2014 - 11:40 #

Klingt interessant, aber 80$ ist dann doch etwas happig, auch wenn die Spiele sehr umfangreich sind. Vor allem wenn man, wie ich, mal so gar keine Erfahrung mit Visual Novels hat.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7119 - 22. Dezember 2014 - 11:58 #

Ja, kann ich durchaus verstehen - speziell, wenn du sagst, dass du keine Erfahrung mit dem Genre hast sind 80$ viel Geld. Zumal die bisherigen Titel von Sekai im Schnitt um die 15 € auf Steam gekostet haben ... mal schaun wie der Release Preis wird. Ich denke das der Kickstarter wirklich primär für Leute ist, denen es wichtig ist, das Genre im Westen zu unterstützen. Bei Clannad zB, hab ich auch auf den Physischen Tier gepledged ... zumal die Box so wies ausschaut Kickstarter exklusiv sein wird und danach nicht mehr zu bekommen sein wird (und 60 $ nicht ganz so heftig ist)
https://s3.amazonaws.com/ksr/assets/002/898/190/5ecfbab1113fc0283144905f4b9dcebf_large.jpg?1415813336

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit