Werbung in Spielen ist effektiv

Bild von Gadeiros
Gadeiros 3062 EXP - 15 Kenner,R8,S3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

28. August 2009 - 17:07 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

In einer Studie der Universität Offenbach wurde die positive Wirkung von Produktplatzierung nachgewiesen. An 65 Probanden beim Spielen von Fifa2008 und Need for Speed: Pro Street wurde durch Eyetracking zuerst deren Aufmerksamkeit gegenüber denen im Spiel gezeigten Werbebanner untersucht, danach folgte ein Erinnerungstest.

Das Ergebnis des Tests zeigte, dass Werbung effektiv wahrgenommen wird und Marken, welche in den Spielen beworben wurden, schneller von den Probanden wiedererkannt werden konnten als andere.
Besonders gut schnitt wohl Autohersteller VW ab, der in NfS: Pro Street mit nur einer einzigen gut platzierten Werbung die besten Ergebnisse erhielt, während sich die Probanden bei anderen mit bis zu 31 offenbar schlechten Platzierungen in den Games teilweise nicht einmal sicher waren, ob sie überhaupt vorkamen.
Eigenwerbung oder fiktive Banner schienen ebenso gar nicht anzukommen.

Während außerhalb von Spielen viele subtile Werbungen eher zum Erfolg führen, scheinen Spiele dafür viel zu ablenkend. Außerdem muss laut der Studie der Kontext zwischen dem Spiel und der Werbung stimmen, um zum Erfolg zu führen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 29. August 2009 - 7:26 #

soso ne studie an 65 leuten ... werd nun auch paar freunde zusammenholen und ne studie über ihr spielverhalten machen.....

Vinnland 11 Forenversteher - 566 - 29. August 2009 - 8:51 #

So habe ich auch erst gedacht. Ich glaube aber, dass 65 Leute für eine Studie doch nicht so wenig sind und ich kann mir schon gut vorstellen, dass man so ein aussagekräftiges Ergenis bekommt.
Man darf eine Studie nicht mit Meinungsumfragen verwechseln, was ich erst gemacht habe. Bei sowas braucht man ja mindestens 1000 Leute, wenn ich mich richtig erinnere.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 29. August 2009 - 9:19 #

exakt.. für den zweck zu zeigen, auf welche art von werbung in spielen reagiert wird, wie reagiert und ob drauf reagiert wird, reichen 60 leute locker aus. ist sogar vielleicht n bisserl überflüssig viel.

ist auch keine medikamentenstudie, wo man mehr als 65 leute braucht. und selbst da werden sicher weniger leute getestet als man gemeinhin glaubt, nehme ich an.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 29. August 2009 - 11:10 #

Kennt noch jemand den Bundesliga Manager 97?
Da waren die Werbebanner absichtlich parodien echter Marken.
Das waren noch Zeiten ;)

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 29. August 2009 - 11:54 #

Software 2000 ging auch vor 7 Jahren pleite. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 29. August 2009 - 15:09 #

Na klar, oder auch beim Eishockey Mangager: "Hoca Mola" Find ich heut noch klasse. ;-)
Na ja, aber bei dem heutigen Grad an Realismus in solchen Sportspielen macht was anderes als reale Marken in der Bandenwerbung oder auf Trikots usw. keinen Sinn. Meinetwegen sollen die Entwickler daran auch noch was verdienen. Aber krampfhaft in irgendwelche Spiele eingebaute Werbung ist eher ärgerlich (außer, damit wird ein kostenloses Spiel finanziert).

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 30. August 2009 - 0:06 #

Also, ich hab die ganzen Werbungen nicht wirklich wahr genommen. Aber die Coke Zero Werbung (als Vinyll) fand ich gut und blieb mir eigentlich doch im Gedächtnis!

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 30. August 2009 - 1:35 #

Kontext zwischen dem Spiel und der Werbung muss stimmen. Guter Punkt. Würde ich auch auf die Spiel-spezifische Gestaltung beziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Noir