Star Citizen: Gladiator Bomber ab sofort für alle verfügbar

PC Linux
Bild von Old Lion
Old Lion 64882 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

13. Dezember 2014 - 19:58 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Die fiktive Firma Anvil Aerospace stellte heute den Gladiator Bomber für das Weltraumspiel Star Citizen vor. Der Flieger steht ab sofort im Hangar bereit und kann dort für 165 US-Dollar erworben werden. Kaufbeschränkungen gibt es keine. Jeder von euch hat die Möglichkeit, sich das Fluggerät in die virtuelle "Garage" liefern zu lassen.

Für euer Geld bekommt ihr ein leistungsfähiges Chassis mit mehreren, auf den Flügeln montierten Lasern sowie einen drehbaren Laserturm. Zusätzlich gibt es Flächen für vier optionale Torpedos. Gesteuert wird der Bomber im Zweier-Team und soll besonders effektiv bei space-to-ground-Angriffen sein. Als kleines Extra könnt ihr den Bombenschacht in Friedenszeiten als Lagerraum nutzen. Die ausführlichen technischen Daten könnt ihr bei Roberts Space Industries nachlesen. Zusätzlich wird eine Holo-Ansicht und eine zwölfseitige Broschüre angeboten.

Triton 16 Übertalent - P - 5290 - 13. Dezember 2014 - 20:22 #

Ich habe meinen (zu großen) Obolus für Star Citizen schon geleistet, es muss auch noch etwas zum erspielen übrig bleiben. Jetzt aber wird erstmal Elite Dangerous gespielt.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 14. Dezember 2014 - 0:08 #

Generell, wenn ich soviel Geld reinpumpen würde, gäbe es viel weniger zu erspielen.
Von daher bleib ich gern bei meiner 325a.
Ich möchte mir das alles erspielen!

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 13. Dezember 2014 - 20:26 #

Da wurden die letzten Wochen und Monate so viele neue Informationen zu Spielmechaniken herausgegeben, aber das einzige, das in der ersten GG-News seit langem dazu aufgegriffen wird, ist ein Kaufangebot... Kein Wunder, dass das Spiel so gierig wahrgenommen wird.

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 20:26 #

Schreib doch dann endlich mal jemand eine News über Dinge die für UNS relevant sind und nicht für das Bankkonto von Chris Roberts!

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 13. Dezember 2014 - 20:30 #

Das mit dem Newsschreiben ist nix für mich. Das hab ich schnell herausgefunden.

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 20:32 #

Na das war jetzt nicht an dich speziell adressiert, aber wenn es mal zur Abwechslung interessante Info zu SC gibt würde ich gerne davon lesen. ;)

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 13. Dezember 2014 - 20:37 #

Letzte Woche hat Roberts einen langen Artikel veröffentlicht, bei dem es um das Spieldesign bei Multicrew Schiffen geht. Bespielsweise, wenn ich in einem mittelgroßen Pott mit meine Kumpels herumdüse. dann sollen in der Theorie alle irgendwas interessantes zu tun haben. Zu lesen unter: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14354-Letter-From-The-Chairman-Multi-Crew-Ship-Systems

Den einleitenden Text einfach überspringen.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 13. Dezember 2014 - 20:36 #

Vielleicht fühlt sich Old Lion durch euch ermutigt, verstärkt in das Star-Citizen-Geschäft einzusteigen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 13. Dezember 2014 - 20:42 #

Eher nicht!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 14. Dezember 2014 - 12:04 #

warum denn nicht ?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 14. Dezember 2014 - 12:40 #

Zu stressig.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 13. Dezember 2014 - 20:26 #

Ich finde ja nicht, dass Rollenspielelemente unbedingt in eine Newsformulierung gehören. Habe mich nämlich kurz gefragt, wer Anvil Aerospace ist.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 13. Dezember 2014 - 21:24 #

Vielleicht ergänzen "Die fiktive Firma Anvil Aerospace..."

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 13. Dezember 2014 - 21:37 #

Finde ich auch etwas fragwürdig.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 13. Dezember 2014 - 20:26 #

Ein Schnäppchen:D Und alle beschweren sich über Micropayments

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 20:28 #

Genau, die sollen sich mal ein bespiel nehmen und nicht so dünne Bretter bohren. Diese ganzen 1-10 Euro DLC, lächerlich!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 13. Dezember 2014 - 23:41 #

Die sollen einfach nicht so dreist sein und sich alles von ihren Fans bezahlen lassen. Aber die verteidigen und kaufens ja sogar noch.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 13. Dezember 2014 - 21:28 #

Ich hab meine damals für die 890J eingeschmolzen aber sieht schon klasse aus
https://www.youtube.com/watch?v=3l2q1I0xeKA
Von dem Studio Fountry42 sind die Schiffe detailreicher ^^ Da freu ich mich auf die Retaliator (B-17 und U-Boot Crossover)

@J.C.
Die Gladiator, Gladius, Hornet und Lightning fliegst ja auch im Singleplayer. Also auch mal News dafür.

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 13. Dezember 2014 - 21:46 #

Du hast das mit dem Einschmelzen schon öfter erwähnt. Wie läuft das? Kriegst du Geld zurück? Alles? einen Teil? Oder kannst du das nur für neue Schiffe einlösen?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 13. Dezember 2014 - 21:53 #

Du bekommst das Geld auf dein RSI Konto wieder gutgeschrieben. Und dann entweder ein neues Schiff kaufen oder Credits oder was halt im Store ist (T-Shirts, Mousepads usw.)

Bald kommt ja der CIG Joystick bzw. HOTAS.

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14346-Star-Citizen-HOTAS-Poll

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 22:02 #

Bald? Ich seh da nur ne Umfrage. Wenn das Ding noch designt und produziert werden muss würde ich nicht von blad sprechen. Hab mir gerade einen x55 geholt weil ich nicht warten wollte.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 13. Dezember 2014 - 22:09 #

Ich müsste mir auch endlich mal n neuen kaufen und kann mich einfach nicht entscheiden.
den 52 pro den 55 oder doch den thrustmaster?
oder doch was einfacheres und kein hotas ...

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 22:23 #

Stand vor der selben Entscheidung.

X52 pro: Ist solide, aber ein Auslaufmodell. Schwer für weniger als 200 Euro zu bekommen.

X55: Hatte anfangst wohl Probleme mit der Qualität (Knartschen des Twist), soll aber inzwischen sehr solide sein. Der Schub soll sich sehr gut anfühlen. Das Teil hat sehr viele Tasten und gefällt mir optisch. Daher hab ich es dem X52 vorgezogen.

Warthog: Kostet eben noch mal rund 100 Euro mehr als der X55. Der Stick ist qualitativ sehr gut, fühlt sich sehr solide an. Hat aber kein Twist, man braucht also zwingend Pedale für 100 Euro extra+Platz. (Wenn schon HOTAS dann sicher nur mit analoger Yaw-Achse.) Der Schub soll zwar gut sein, aber im Vergleich zum Stick enttäuschen, eher leicht, viel Plastik.

Thrustmaster HOTAS X: Habe ich bislang zum testen ob mir sowas taugt. Ist schon sehr leichtgängig und billig. Wenig Tasten. Großes Plus: Eine extra Analogwippe am Schub, perfekt für lateralen Thrust (strafen).

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2043 - 15. Dezember 2014 - 6:45 #

Nur als Anmerkung: Der Throttle vom Warthog ist keinesfalls leicht oder mit zu viel Plastik. Das Ding wiegt gute 2kg und ist aus Eisen. Habe den HOTAS selber und bin sehr zufrieden damit.
Einziger wirklicher Nachteil ist die erwähnte, fehlende Ruder-Achse (und evtl. der Preis).

Cmdr J.C. (unregistriert) 15. Dezember 2014 - 8:02 #

Ok, hatte das so aus Reviews mitbekommen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 13. Dezember 2014 - 23:15 #

Und ich plädiere auch weiterhin für den G940 von Logitech.

Ist zwar auch ein Auslaufmodell, aber sehr stabil, sehr solide und auch ziemlich konfigurationsfreundlich und hat darüber hinaus Force Feedback, was die Konkurrenz nicht bieten kann.

Einen X52 hätte ich noch abzugeben.

Wenn es kein HOTAS sein soll, dann führt auch nach 15 Jahren kaum ein Weg am Sidewinder Force Feedback 2 (oder Precision 2 ohne FF) vorbei... der wohl zuverlässigste Joystick mit dem ich je zu tun hatte.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 13. Dezember 2014 - 23:25 #

Ja meinen alten Sidewinder PRO mit GamePort vermisse (seine originale Präzision) ich doch sehr :-D.

Und ich muss gestehen die neueren Flighsticks sehen alle SCHEISSE aus, auch der 940 ^^.
Auch ein Grund warum ich mich nicht dazu durchringen kann mir was neues zu kaufen und so spiel ich weiter mit meinem alten Sidewinder (der mittlerweile oft rumzickt und an Präzision nachgelassen hat) auf einem extra dafür hergerichteten alten System mit XP alte Space Spiele ^^.

Wenn ich nen Precision 2 zu angemessenem Preis bekommen hätte stände der sicher auf meinem Tisch :-D.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 13. Dezember 2014 - 23:36 #

Nimm den Thrustmaster T16000M. Hat die Präzision des 300 Euro HOTAS aber nur Joystick mit Schubkontrolle und 16 Tasten. Für Rechts und Linkshänder. Den hab ich mittlerweile gegen den SideWinder 3D Pro eingetauscht. Für 50 Euro kannst da nix verkehrt machen. HOTAS ist auch nix für mich.

Teekesselchen (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 8:39 #

Moin:)

Vielleicht noch zu ergänzen durch einen CH products pro Throttle.
Sowohl der Schubregler als auch der T16000M. sehen etwas "billig" aus. Aber die Verarbeitung ist 1A. Beide haben, wie du schon anmerkst, Hallsensoren. Beim T16000M sind es die selben wie beim Warthog.
Beim Schubregler, und das wird oft übersehen, liegt der Daumen recht entspannt in der nähe des 4-Wege-Knopfes. Vorallem für kleinere Hände angenehmer als bei der X52 Reihe.
Ergänzen sich wunderbar und für Hobbypiloten die nicht ein Regal voller Fugsims haben ist dies die beste Preis-/Leistungscombi.

Gruß Teekesselchen

Arparso 15 Kenner - 3025 - 14. Dezember 2014 - 1:55 #

Der Sidewinder Force Feedback Pro, DAS war mal ein Joystick! Mit meinem X52 bin ich zwar auch ganz zufrieden, aber an das Fluggefühl mit dem alten Sidewinder kommt der nicht ran... vor allem vermisse ich das geniale Force Feedback, was es gerade unter den HOTAS-Sticks nirgendwo gibt.

Warum Microsoft ihre erstklassige Controller-Sparte komplett aufgegeben hat, werde ich wohl nie verstehen. Die alten Sidewinder Pads, Joysticks und Lenkräder waren damals ausgezeichnet und zumindest mit den Xbox-Controllern zeigen sie doch immer noch, dass sie's können.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2198 - 14. Dezember 2014 - 9:42 #

Es gibt (osder gab?) noch den günstigen Thrustmaster T.Flight Hotas X. Für 40€. Hat 10 Tasten und ist bis jetzt der Jostick der bei mir am längsten gehalten hat, mit.. 3 Jahren wenn ich mich richtig erinnere. Nachteil ist das es eine etwas Seltsame Deadzone hat, am besten die Spielseitige ganz ausschalten dann geht das nach etwas eingewöhnung... der Präziseste Jostick ist er aber defenitiv nicht. Für 40€ und dafür das er schon so lange hält (meistens haben die teile kaum ein Jahr bei mir gehalten) finde ich ist er ganz ok. (Gegen einen X52 oder 55 hätte ich aber auch nichts einzuwenden, kann mir aber keinen leisten :p.)

Edit: Das ist übrigens der selbe Joystick den Jörg verwendet, wie ich gerade im Elite Dangerous - uncut Thumbnail gesehen hab^^.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Dezember 2014 - 15:08 #

Den verwende ich auch. In der Preisklasse das beste, was ich gefunden habe. Leistet mir in Rise of Flight und ED gute Dienste. Nur in SC nicht. Ganz und gar nicht. Wäre übrigens schön, wenn es in Flugsimulationen allgemein üblich wäre, dass man Sensibilitätskurven konfigurieren kann, wie es Rise of Flight erlaubt.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Dezember 2014 - 15:11 #

Ich möchte nur der Vollständigkeit halber noch hinzufügen, dass die Möglichkeit des Einschmelzens es erlaubt, Schiffe Stück für Stück zu finanzieren. Den Kauf meiner 315p habe ich etwa mittels 25€-Geschenkgutscheinen über drei Monate verteilt.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 13. Dezember 2014 - 22:21 #

"Für alle verfügbar" und "165 Dollar" sind aber 2 unterschiedliche paar Schuhe finde ich. So wie aktuell das Geld aus dem "Spiel" gequetscht wird frag ich mich, wie da irgendwelche Märkte in der Vollversion funktionieren sollen, wenn jeder seine 20 Schiffe mit Echtgeld schon lange gekauft hat.

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 22:25 #

Jeder? Ansonsten gibt es doch sowieso den Echtgeldshop im Endprodukt, wo du $ gegen Credits tauschen kannst.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 13. Dezember 2014 - 22:30 #

Das klingt ja noch schlimmer. Irgendwie riecht das Ding von vorne bis hinten nach P2W...

J.C. (unregistriert) 13. Dezember 2014 - 22:31 #

Nein, nein, nein, das kann nicht sein. Chris mag kein P2W. ;)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 13. Dezember 2014 - 23:30 #

Irgendwie habe ich das Gefühl in einer Sekte gelandet zu sein. Hier scheinen sich die SC-Jünger alle miteinander in die eigene Tasche zu lügen...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 13. Dezember 2014 - 23:37 #

Wieso denn lügen?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 13. Dezember 2014 - 23:48 #

Naja ich glaube gelügt wird da nicht.

Sekte... naja es gibt viele Sekten die nicht als solche deklariert sind.

Katholische Kirche, Scientology, The Walking Dead, Star Citizen, FC Bayern München etc...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Dezember 2014 - 0:00 #

CSU, PlayStation, XBOX und die einzig wahre Masterrace nicht zu vergessen :-D.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 14. Dezember 2014 - 0:16 #

Wenn ich CSU wählen würde, wäre ich nicht mehr der Sohn meiner Mutter.
Hat sie gesagt.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2198 - 14. Dezember 2014 - 9:40 #

Die Reptiliodien? https://www.youtube.com/watch?v=OSHaVH9HhfI

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 14. Dezember 2014 - 10:35 #

GamersGlobal???

Surty 11 Forenversteher - 692 - 14. Dezember 2014 - 10:54 #

Das gleiche Gefühl hab ich auch! Damit stehst du nicht allein da, beim Lesen der Kommentare.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Dezember 2014 - 0:26 #

ich will meine Reta im Hangar haben :(

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 0:39 #

Soon...
Bis dahin nochmal den Greybox Report gucken
https://www.youtube.com/watch?v=KU6tfslyTZg
Cockpit mit Style :D
http://i.cubeupload.com/Cc8FPK.jpg
Ne Cola zum Bombenabwurf
http://i.cubeupload.com/A4Enbs.jpg

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 14. Dezember 2014 - 1:13 #

Danke! Die Reta is einfach das schönste was die bisher abgeliefert haben - meiner Meinung nach ^^

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 14. Dezember 2014 - 10:30 #

Für jemanden, der komplett alle News für SC bis jetzt uninteressant fand:
Man bekommt doch für $30 ein Schiff und damit Zugang zum kompletten SC Universum, oder?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 14. Dezember 2014 - 10:37 #

Ja:
https://robertsspaceindustries.com/pledge/Packages/Aurora-MR

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 14. Dezember 2014 - 10:40 #

Womit man dann aber keinen Zugang zum Arena Commander (welcher teilweise jetzt schon spielbar ist) und der Beta hat. Das ist also das Starterpaket für den Release.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 11:17 #

https://robertsspaceindustries.com/pledge/Packages/Arena-Commander-Starter

Hier ist das Paket mit AC. Aber würde trotzdem zuschlagen, solange das Paket grad mal 8 Euro kostet (abzüglich Geld für das Schiff) Später ist das Schiff weg und man zahlt 50 Euro für SP und MP. Ohne Beta, Schiff usw. Das ist immo nur das Angebot um das Spiel zu finanzieren.

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 11:01 #

Das Problem ist, dass sich die Aurora wie Ein VW Bus mit Mopedmotor fliegt, und man ständig präsentiert bekommt wie toll die anderen Schiffe doch sind, für nur $100 extra... Das ist schon eine zentrale Verkaufsmasche neben dem Gildenwettrüsten. Bevor ich jetzt Geld gebe würde ich eher waren bis es draußen ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 11:14 #

Ist ja auch ein Starterschiff und dazu noch eins das nicht grade im Combat gut ist. Evtl. warten bis das 2. Starterschiff, die Mustang kommt und dann im Delta Outfit.
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/1280x1024/2014/11/Star_Citizen_Mustang_Delta_2-pcgh.jpg
Wobei das stärker bewaffnet ist als ein WC1 Raptor oder eine WC3 Hellcat

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 14. Dezember 2014 - 11:23 #

Okay, aber die anderen Schiffe kann man doch dann im Spiel erwerben (ohne RL-Geld) oder?

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 11:39 #

Ja, aber es ist nicht klar wie lange das dauern wird. Grob $100 Schiffspreis für einen Monat Spielen ist so die Größenordnung laut Alex' Angaben. Mir ging es hier auch nur um den momentanen Stand, für Arena Commander ist die Aurora Mist und kein Spaß.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 11:49 #

LOL. Das hab ich eben auch nur von CIG, Ben oder Chris.

Hier hat jemand eine Übersicht gemacht wie lange man ungefähr spielen muss um an Schiff X zu kommen.

https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/212567/how-long-to-earn-my-ship-in-game

Genauer sieht man das erst wenn die Beta kommt.

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 12:15 #

Wenn es von denen kommmt, dann ist es doch die zuverlässigste Quelle. Interessanter Thread. Das sind ja die kosten für die "nackten" Schiffe. Mit guter Ausrüstung dürfte sich das ganze dann noch um einen Faktor 2-3 erhöhen, oder?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 14. Dezember 2014 - 12:29 #

Ich würde darauf nicht viel geben. Sind doch nur reine Vermutungen.

Da muss man gucken, wie das Balancing wird, denn ein linearer Anstieg ist selten gut. In der Regel bekommt man relativ schnell andere Raumschiffe, damit die Anfangsmotivation ist und später zieht sich das länger.

Wenn man von der Aurora bis zur 300i wirklich 15 Stunden oder sogar länger braucht, werden viele schnell wieder aufhören. Außer, das restliche Spiel ist extrem motivierend, was ich aber ehrlich gesagt bezweifle. Bei solchen Spielen ist das nächste Raumschiff immer eine große Motivation.

Aber es kommen ja sicherlich auch noch mehr Raumschiffe. Also abwarten, denn das richtige Spiel, das PU, ist noch in weiter Ferne und befindet sich eher noch in einer Planungsphase.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 12:43 #

Kommen ja noch einige. Bisher gibt's die im Hangar oder Holo Viewer:
http://i.imgur.com/Nb4UWAx.jpg
Nicht im Bild: Mustang (2. Starterschiff), Caterpillar, Merchantman, Idris, Retaliator, Starfarer, Hull-C, Orion, Endeavor, Bulldog, Prowler, Starliner, Javelin, Crucible.

Dann noch die MISC Reliant (Händler) als 3. Starterschiff. Aber Chris sagte ja im LotC was ich vermutet hatte: Alle Schiffe kommen so oder so. Nur die Entwicklung wurden durch unsere Votes vorgezogen. Also wir bekommen noch die Starterschiffe: Drake Dragonfly (Space Motorrad), Aegis Terrapin (Miner - schwer gepanzert), Anvil Hurricane (Kampfjäger)

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 12:39 #

Eben, das sind die Fragen. Und weil es keine klare Antwort gibt, ist es riskant jetzt einzusteigen. Es wird sich zeigen für wen das Spiel am Ende entwickelt wird, Leute die viel Echtgeld investiert haben und eine Gegenleistung erwarten, oder für Normalos.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 12:32 #

Chris meinte das die Zeitangabe für die "nackten" Schiffe ist. Dann kannst schon noch rechnen ein wenig mehr Zeit für Module, Waffen usw. einzuplanen. War ja in Privateer auch so. Schiffspreise ohne die Waffen und den Rest musstest auf der hohen Kante haben oder nochmals Missionen machen.

Wissen halt nur noch nicht was man mit den Missionen verdient. 500 Credits? 1000, 10.000?

Immo sind die Schiffe ja schon einigermaßen ausgerüstet. Aber auch noch nicht Top State of the Art. Da musst auch nochmal Zeit planen für max. Equip.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 14. Dezember 2014 - 12:41 #

Aber ganz ehrlich: Um die 100H (laut Thread) Spielzeit, um die größeren Schiffe zu fliegen. Das hält sich im Rahmen. Wenn ich überlege, wie lange ich in MMORPGS benötige, um überhaupt mal ins Endgame zu kommen, deckt sich das mit dem Zeitaufwand in SC. Für WoW habe ich zu Classic Zeiten ebenfalls 4-5 Tage reine Spielzeit und musste dann nochmals mehrere Tage bis Wochen investieren, um an passende Raid-Ausrüstung zu kommen. In MMOs wie TESO bist du auch schonmal 150 Stunden unterwegs, um alles durchzuquesten. Da verstehe ich die Kritik für den angegebenen Zeitaufwand in SC überhaupt nicht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 12:46 #

Eben. Hab in WoW auch nicht gleich zu LVL 60 alles in T2 bekommen. Da gings erstmal los mit Raids und 100 Spieltage später T1 und T2 voll gehabt. Und dann geht's ins Addon. In dem Fall von SC ist es ja auch, das die Schiffe veralten und es neuere Modelle gibt. Die kommen ja später in Form von Mission Packs ala Wing Commander 1+2.

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 12:54 #

Das kommt daher, dass das Spiel als kein GrindMMO beworben wird. Und wenn es ein GrindMMO wird finde ich Echtgeldshops um so problematischer, vor allem wenn man als Vorbesteller noch mehr Vorteile kaufen kann.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 14. Dezember 2014 - 13:02 #

Da sehe ich jetzt erst einmal keinen Widerspruch. Grinden ist für mich ein monotones, repetitives Ausführen von generischen Aufgaben.
Wenn ich genug abwechslungsreiche Aufgaben habe und immer wieder etwas neues entdecken kann, dann vergehen 100 Stunden wie im Flug.

edit: Die Vermarktung der Schiffe verurteile ich allerdings schon seit Anfang an. Spendenerlöse hin oder her.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 13:01 #

Das kann man auslegen wie man will.

Grid = 100.000 Piraten killen für Ehrfürchtig. Kann aber auch Privateer Style sein und 1000 Missionen vom Missionscomputer annehmen, entweder Patrol, Bounty oder Kill Missionen neben Handel.

Was beworben wurde, war das es kein Level Up gibt, keine Begrenzungen sondern nur die Credits die nötig sind um an Schiff X zu kommen. Aber war klar das man an so große Pötte lange sparen muss. In Privateer hatte man im Vergleich zu SC ja nur Snubfighter was Bewaffnung und Cargo angeht. Eigentlich schon übel, was wir als Zivilisten für Schiffe haben können. Kampagne ist ja ala Wing Commander, Pilot in der UEE und bekommst das beste vom besten. Das andere ist ja alles für das PU. Der Bomber hier in der News ist in der Kampagne voll mit allen ausgerüstet. Und wir bekommen hier nur die abgespeckte Version mit so vielen Downgrades.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 14. Dezember 2014 - 14:42 #

Ich frage mich halt, wie viel Spaß Privateer gemacht hätte, wenn man schon zu Spielbeginn das beste Schiff gehabt hätte. Oder in WC4 sofort mit dem Dragon rumfliegen hätte können. Ich weiß nicht, für mich bringt der Weg den meisten Spielspaß.
Gleichzeitig hätte es z.B. das Endgame von WoW ziemlich abgewertet, wenn sich reiche Spieler sofort das T2 Set hätten kaufen können. Dann wäre es ja gar kein Erfolg mehr gewesen das selbst zu erreichen..

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 18:39 #

Was so in den Daten ist ^^
https://www.youtube.com/watch?v=Rwoot3XuFKU
Die T8A SQ42 Version ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 14. Dezember 2014 - 18:51 #

Wie geil! Das Schiff hat einen Mini-Freefall-Tower eingebaut :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 19:05 #

Ich denk mir die ganze Zeit, diese Seitengeschütze kommen mir doch bekannt vor...
http://static.gog.com/upload/images/2011/05/5e18f863c18907dbe118d11cf81300888f4044fa.jpg
:D Nur ein wenig anders, detailierter.

Arctu (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 11:50 #

Es ist angekündigt, dass man in nicht allzu ferner Zukunft in der Alpha Credits verdienen kann mit denen sich dann Schiffe und Waffen freischalten lassen. Das lässt sich dann mit Spielen wie World of Tanks oder War Thunder vergleichen. Wenn Star Citizen released wird, sind die Sachen allerdings wieder weg. Ab dann kann man sie sich aber regulär durch Missionen, Handeln etc. verdienen.

Man muss also außer einem Starter-Packet mit Alpha-Zugang nichts weiter kaufen. Die gab übrigens vor ein paar Wochen für 20$ zu kaufen, inklusive Aurora, der Singleplayer-Story und dem MMO Teil.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 11:57 #

Jein. Es stimmt man bekommt bald Credits für Arena Commander. Allerdings kann man die Waffen und Extra die man kaufen kann nur in Arena Commander nutzen. Nicht im PU.

Arctu (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 12:11 #

Hab ich doch genau so geschrieben. Im PU musst du sie dir halt nochmal normal verdienen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 12:17 #

Ja aber in Arena Commander darfst die aber behalten. Wird dir nicht weggenommen, du hast die nach wie vor. Ebenso das Backerzeugs was wir bekommen mit der extra Wumme und Raketen. Beides kannst nur in AC nutzen und behalten. Dein Schiff im Hangar bleibt aber mit der Standard-Bewaffnung.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 14. Dezember 2014 - 22:53 #

Was passiert eigentlich, wenn einem das Schiff unterm Hintern weggeschossen wird? Bekommt man es wieder?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Dezember 2014 - 23:04 #

Wenn man eine Versicherung abgeschlossen hat (frühe Backer haben LTI), ja.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 15. Dezember 2014 - 8:34 #

Für einen Selber: Die meisten Schiffe haben eine Versicherung (wird wohl beim Kauf oftmals schon mit 6 Monaten etc. mit dabei sein). Man bekommt das Schiff also von der Versicherung ersetzt. Allerdings wirklich nur das, was man versichert hat (in der Regel nur das Grundschiff ohne Fracht und Zusatzmodule die man eingebaut hat).

In der Spieleconomie triggert der Verlust und das Ersetzen allerdings die Produktion für ein neues Schiff, für das Ressourcen bestellt und herangeschafft werden müssen. Die kleineren Schiffe sollen allerdings in großen Stückzahlen zur Verfügung stehen.

Bei den größeren Schiffen für sehr viele Mitspieler könnte der Vorgang für das Ersetzen allerdings länger dauern, je nachdem wie groß die Auslastung der Produktionskapazitäten ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 15. Dezember 2014 - 8:52 #

Wobei zu beachten ist, das die 3, 6 Monate usw. Ingame Zeit ist. Diese vergeht schneller (glaub letztens waren es Faktor 4) Also sind die 3 Monate je nach Spielzeit in einem Monat schon vorbei. Aber die Versicherung soll nicht so teuer sein.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 15. Dezember 2014 - 12:39 #

Oh man, das wird ja wirklich ein Grinding-Paradies. :(

raumich 16 Übertalent - 4673 - 14. Dezember 2014 - 11:19 #

Verstehe ich die News nicht oder wird hier über einen "DLC" gesprochen, der das vielfache kostet als ein normales Spiel? Oder sind damit keine echten 165 USD gemeint?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 14. Dezember 2014 - 13:13 #

SC wird über Crowdfunding finanziert. Man spendet Geld, damit das Spiel entwickelt werden kann. Als Dankeschön für die Spende bekommt man ein "Goodie" in Form eines Schiffes oder anderem Kram.
Ist wie die verschiedenen Pledge-Level bei Kickstarter.

Aktuell kannst du das Spiel für 24 € vorbestellen. Wenn es es fertig ist wird es ca. 50 € kosten. In beiden Fällen kannst du dir alles selbst erspielen.

Der Bomber aus der News ist das Goodie für eine größere freiwillige Spende von 165 $. Du kannst ihn aber auch selbst ingame erspielen.

Westfale 10 Kommunikator - P - 520 - 14. Dezember 2014 - 13:43 #

Im Grunde spendest du für das Spiel. Im Gegenzug kriegst du dafür Sofortzugriff auf die "erspendeten" Raumschiffe irgendwann 2016 oder so.
Quasi das selbe wie die Ingameboosts bei Ubisoft und Co. Nur ist das hier Indie, ergo sehr cool. ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Dezember 2014 - 13:48 #

Bekommst je nachdem sogar etz schon für Arena Commander. Ab nächste Woche mit Patch 1.0 kommen die Aurora, Hornet Varianten, Avenger in AC. Gladius wenig später. Gladiator dauert auch noch. Bei der Mustang bin ich mir unsicher.
Am Freitag ist ja ein Livestream mit Ankündigungen und ein paar neue Infos.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 14. Dezember 2014 - 11:20 #

So langsam bin ich wirklich froh, dass mich Weltraumsimulationen nicht mehr interessieren...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 14. Dezember 2014 - 12:38 #

Eine Simulation ist dieses Spiel sowieso nicht. ;)

Die Genrebezeichnung ist seit jeher schlicht falsch... noch aus Zeiten aus denen auch ein Ace Combat oder Comanche als Flugsimulation bezeichnet wurde.
Simuliert wird hingegen in 95% solcher Spiele gar nichts...

Ich interessiere mich sehr für diese Weltraumaction-/kampfspiele, aber allein aus dem bereits präsentierten Gameplay finde ich Star Citizen mittlerweile genauso wenig interessant wie ein Elite: Dangerous... man braucht auch nicht so tun, als müsste man das generelle Interesse an diese beiden Spielen koppeln, Alternativen auf dem Markt gibt es ja genug, auch welche die einem vielleicht auch mehr zusagen :).

Despair 16 Übertalent - 4437 - 14. Dezember 2014 - 14:39 #

Ok, sagen wir "Weltraumshooter mit Handelselementen". :D

Ich hätte gerne ein Weltraumspiel, in dem ich in RPG-Manier das gesamte Universum erkunden und auf allen Planeten landen und diese erforschen kann und Raumkämpfen weitgehend aus dem Weg gehen kann (dafür fehlt mir einfach die Begabung). Also quasi sowas wie die Mass Effect-Nebenmissionen in spannend.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 14. Dezember 2014 - 16:53 #

Hm, klingt für mich eher was in Richtung No Man's Sky?

Despair 16 Übertalent - 4437 - 14. Dezember 2014 - 19:44 #

Genau. Hoffentlich wird das was...

Triton 16 Übertalent - P - 5290 - 14. Dezember 2014 - 20:41 #

"Ok, sagen wir "Weltraumshooter mit Handelselementen". :D"

Nicht wirklich, viele denken komischerweise das der Kampf DAS Spiel ausmachen wird. Der Kampf ist nur ein Teil vom Spiel und das wollen die Unterstützer auch so. Das sieht man schon an den vorhandenen Clans, es gibt mehr die auf den Handel ausgelegt als auf Kampf. Es wird teilweise eher so werden was Du dir erhoffst.

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 14. Dezember 2014 - 22:26 #

Also so sehr wie die "Großspender" auf ihre ach so große Kampfkraft mit Schiff XYZ hinweisen, sieht das in meinen Augen anders aus.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 15. Dezember 2014 - 8:08 #

Man gibt ja lieber mit nem Porsche an als mit einem LKW. Obwohl der LKW wohlmöglich mehr PS hat und auch teurer war. Genauso ist der Handel weitausweniger prestigeträchtig/proletenbehafteter als der Kampf. Mir ist jedenfalls noch keiner untergekommen, der Sprüche wie: "Ich trade die Scheiße aus dir raus" losgelassen hat.

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 15. Dezember 2014 - 13:09 #

Wird mal Zeit :)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 15. Dezember 2014 - 13:32 #

LOL, das wäre doch ein guter Spruch für die Vertriebler unter uns, hehe.

vicbrother (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 16:54 #

Die Aneinanderreihung von Minispielen wie Rennen im Weltraum, Rennen im Hangar, Schiffe/Ausrüstung kaufen in Echtgeld und Schiffe/Ausrüstung grinden würde ich jetzt nicht als Gameplay bezeichnen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 14. Dezember 2014 - 17:00 #

Na, ein paar Informationen und Gameplayvideos über das wesentliche Fliegen und den Kämpfen gibt es ja mittlerweile doch.

Nur sieht das für mich alles so verdächtig nach 90er Jahre aus und wirkt so als hätte man alle spielerische Weiterentwicklungen in diesem Genre getrost ignoriert.
Nichts gegen die alten Klassiker... aber man lebt halt mittlerweile doch schon im Jahr 2014.
Spiele ja selbst noch ein Spiel von 1999 regelmäßig... hätte sich das Gameplay durch die Community aber im Laufe der Jahre da nicht weiterentwickelt, ich könnte mir das heute echt nicht mehr antun...

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 14. Dezember 2014 - 18:39 #

Wäre an den Alternativen mal interessiert. Etwas equivalentes in Richtung der alten Wing Commander Teile, oder ähnliches frisch aufbereiret bzw. an deren Konzept angelehnt. Taktisch leicht angehaucht (Targetinfos, visuelle Anzeige, abschätzen der gegn./eigenen Überlegenheit), etwas Managment (Schilde, Waffen, etc. Energieverwaltung). Schicke Raumschiffe, einigermassen logische Story (auf jeden Fall Singleplayer), usw. usf...

:>

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 14. Dezember 2014 - 22:22 #

Ich dachte, bei Star Citizen werden die einzelnen Schiffssysteme und die Auswirkungen von Beschädigungen dieser sowie das physikalische Verhalten des Raumschiffes simuliert? Zwar nicht so wie bei einem X-Plane, aber immerhin ein physikalisches Modell mit Schubdüsen und darüber gelegtem Flugcomputer um die Kontrolle zu behalten. Das ist jedenfalls schon mal mehr als Elite oder Freelancer gemacht haben. Oder habe ich das falsch verstanden?

J.C. (unregistriert) 14. Dezember 2014 - 23:26 #

Es wird (in Teilen!) phänomenologisch angenähert, so wie bei Elite Dangerous, aber nicht wirklich simuliert im physikalischen Sinn. Beide Spiele haben ihre Eigenheiten und sind pure Fiktion. Bei SC ist es eben mehr Teil des Marketings das pseudonewtonsche Flugmodell und das Schadensmodell in den Vordergrund zu stellen.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 15. Dezember 2014 - 0:25 #

Für deine Behauptungen hast du sicherlich auch Belege ...

CMDR J.C. (unregistriert) 15. Dezember 2014 - 0:35 #

Was für Belege sollen das sein? Braucht man einen Abschluss in Physik um das beurteilen zu dürfen, eine abgeschlossene Promotion? Dass SC keine newtonsche Physik simuliert sollte jeder Abiturient sehen. Ist ja auch nichts wildes, wer will schon sowas spielen?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 15. Dezember 2014 - 8:52 #

"Ist ja auch nichts wildes, wer will schon sowas spielen?"

Frag mal die Kerbal Space Program Fangemeinde...

Aber im Grunde genommen has du recht, ein Dogfight-Shooter lässt sich nur schwer mit den hohen Geschwindigkeiten die normalerweise im Weltall auftreten vereinen, daher immer die Begrenzung.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 15. Dezember 2014 - 9:20 #

Ist ja auch nichts wildes, wer will schon sowas spielen?

Eben. Ich will ein TIE Fighter/ Wing Commander ähnliches Spiel und keine Physik-Sim. Es soll schnell sein, Spass machen - eben wie Star Wars. Da ist die Physik auch egal aber das beste in Sachen SF!

Oder wie ist das mit den gebündelten Strahlen des Todessterns? :D

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 15. Dezember 2014 - 8:50 #

Ich bin mir nicht sicher, ob es nur aus Marketinggründen gemacht wird, aber letzten Endes merkt man die Simulation unter der Haube von Star Citizen schon sehr deutlich wenn man herum fliegt.

Natürlich ist das Setting des Spiels Fiktion, das ändert aber nichts daran, dass sie eine einigermaßen funktionierende physikalische Körpersimulation und Weltsimulation anstreben.

Beispiel: Schiffe, die aus Einzelteilen und Antriebsdüsen bestehen und die je nach Schub der Düsen bestimmte Momente erfahren. Auch wenn es nur pseudo-newtown ist, da die Maximalgeschwindigkeit gedeckelt ist, handelt es sich um eine Simulation. Das Gegenteil wäre z.B. ein Spiel, bei dem das ganze Schiff aus mehr oder weniger einem Körper besteht und das konkrete Dreh- und Beschleunigungswerte besitzt die auf die eigene Position draufgerechnet werden ohne die Masse und die Kraft der Schubdüsen zu berücksichtigen. Allerdings muss ich hier einen Disclaimer bringen: Die trennung zwischen Simulation und was auch immer das andere sein soll ist nicht sehr scharf. Am Ende ist selbst eine Finite Elemente Simulation die Ingenieure benutzen keine 100% korrekte Darstellung der Realität. Und auch bei dem negativbeispiel hier könnte man behaupten, das ja immerhin die Bewegung des Raumschiffes einigermaßen korrekt simuliert wird, da ja eine Geschwindigkeit auf die Schiffsposition addiert wird. Ich würde also eher davon sprechen, das Star Citizen eine realistischere Physiksimulation bietet als Freelancer und viele andere derartige Spiele (auch besser als Kerbal Space Program, bei dem manche Teile überhaupt kein Gewicht haben).

Das Argument, dass es sich hier teilweise um Science-Fiction Technologien handelt und es daher keine Simulation sein kann, Funktioniert nur unter der Prämisse, dass eine Simulation NUR die Wirklichkeit nachbilden soll. Man könnte dagegen allerdings einwerfen, dass eigentlich alle Simulationen dazu dienen, komplexe, fiktive "Was wäre, wenn xyz" Szenarien anhand eines Modells durch zu rechnen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. Dezember 2014 - 11:23 #

Während der Vorberichterstattung zum ersten Star-Wars-Film soll George Lucas mal gefragt worden sein, warum seine Raumschiffe im All Geräusche machten. Man stand offenbar noch unter dem Eindruck der Welle an bierernster Sci-Fi der 60er und 70er und hielt Star Wars wohl auch dafür statt für das Märchen, das es definitionsgemäß ist. Lucas' Antwort: "In *meinem* Universum gibt es Schall." - kurz und bündig. Dahingegend lassen sich Spiele wie X-Wing und TIE-Fighter in der Tat als Simulationen bezeichnen - sie simulieren, wie sich Raumschiffe und -jäger in diesem spezifischen, fiktiven All verhalten.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 15. Dezember 2014 - 21:47 #

Ja, über Soundeffekte in Weltraumspielen außerhalb des eigenen Schiffes muss ich mittlerweile doch etwas lachen.

Mir tatsächlich bisher kein Spiel dieses Genre bekannt, außer mein eigenes, was irgendwie auf Sound, was nicht das eigene Schiff betrifft, im Weltall verzichtet. Selbst simulationslastige Spiele wie Frontier, I-War, Homeplanet oder auch B5: I've found her oder Orbiter haben Schall im All.

Frag mich ernsthaft wieso es da nach 30 Jahren immer noch diese Nische gibt, in der ich rein entwickeln konnte... ist die ganze Atmosphäre in einem solchen Spiel eine ganz andere, als wenn einem in einem Allgefecht die Ohren wegfliegen... vor allem wenn man dann noch so einen Kampf im Orbit eines Planeten hat und vom All in die Atmosphäre eintaucht und die Stille um einen herum unvermittelt urplötzlich zuende ist.

Wegen der Spielbarkeit bin ich auch eher im Arcade Sektor unterwegs... aber das geräuschlose All funktioniert mit beiden Flugmodellen problemlos, für eine ganz eigene Atmosphäre im Spiel.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 15. Dezember 2014 - 22:11 #

Ob das am Ende wohl Spaß macht...
Außerdem kann man immer sagen, dass die Geräusche vom Schiffscomputer erzeugt werden, damit man auch akustisch mitbekommt was vor sich geht.
Zum Thema Sound in Gravity habe ich vor einigen Wochen einen interessanten Artikel gelesen: http://sensesofcinema.com/2014/feature-articles/there-is-nothing-to-carry-sound-defamiliarization-and-reported-realism-in-gravity/

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 15. Dezember 2014 - 23:33 #

Ob das Spaß macht muss jeder für sich selbst beurteilen.

An den miesen Soundkulissen die uns seit dem Ende von EAX 5 in Videospielen begleiten habe ich ehrlich gesagt auch seit längerem keinen Spaß mehr. OpenAL gibt zwar jeder vor zu nutzen, nutzen tut es aber keiner. Und irgendwelche Soundspuren wie DTS etc. in Konsolenspielen kann man ja auch nur von träumen.

Kann man also auch gleich ohne Sound spielen :).

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 17. Dezember 2014 - 3:01 #

Danke für den Link

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. Dezember 2014 - 23:58 #

Interessanterweise ist es in E:D ja so, dass, wenn es im Cockpit keine Atmosphäre mehr gibt (weil man vielleicht die Lebenserhaltung abgeschaltet hat, um Energie zu sparen - oder natürlich weil das Cockpit undicht ist), man in der Tat keine Maschinengeräusche mehr hört. Das suggeriert, dass der Maschinensound des Antriebs durch das Schiff selbst ins Cockpit getragen wird. Ob die Maschinen aus E:D in einem realweltlichen Cockpit genau so klingen würden, steht buchstäblich in den Sternen. Wie das bei den Waffensounds und deren Einschlägen ist... Das muss ich mir nochmal anhören. :)

Cmdr J.C. (unregistriert) 15. Dezember 2014 - 11:44 #

Da widerspreche ich dir nicht. Wie physikalisch korrekt eine FEM Simulation ist hängt natürlich von der zugrundeliegenden PDE ab. Die ist dann so korrekt wie die zugrundeliegenden PDE eine hinreichende Näherung der Natur darstellen, numerische Artefakte mal außen vor gelassen. ;)

Mit Marketing meinte ich nur die Abgrenzung zu Elite, da wird immer gesagt, dass SC viel korrekter ist. Der Unterschied ist nur: Bei SC wurden zuerst die Schiffsmodelle entwickelt und daraus wird das Flugverhalten extrapoliert. Korrekt proportioniert ist es trotzdem nicht, zb Zeitskala Bremsen ~ Zeitskala Beschleunigen. Bei Elite gab es zuerst das Flugverhalten und dann wurden an die Schiffsmodelle Schubdüsen an die "korrekten" Stellen gepackt und animiert. Das Resultat ist aber sehr ähnlich. Beide simulierten etwas Trägheit und bieten pseudonewtonsche Flugmodi. Wenn man genauer drüber nachdenkt zeigen sich aber eine Menge eher mehr als weniger offensichtlicher Widersprüche auf. Ich finde, da sollte man lieber nicht zu lange drüber nachdenken. ;)

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 17. Dezember 2014 - 16:41 #

165 Dollar? Ist das nicht... viel?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)