Gerüchte zum neuen RPG von inXile Entertainment

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

9. Dezember 2014 - 13:22 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Wasteland 2 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Vor kurzem berichteten wir darüber, dass ein derzeit anscheinend eher kleines Team des Entwicklerstudios inXile Entertainment (Torment - Tides of Numenera) an einem neuen Rollenspiel arbeitet. Die Informationen stammen aus einem Kickstarter-Update von Chris Keenan, der maßgeblich an der Umsetzung von Wasteland 2 beteiligt war. Nähere Details zu diesem Projekt wurden bislang nicht offenbart, sodass im Moment nur spekuliert werden kann, um was genau es sich dabei handelt. Auch die folgenden Angaben, durch die die Gerüchteküche weiter angeheizt wird, sind freilich mit Vorsicht zu genießen.

Am vergangenen Wochenende veröffentlichte die Website RPG Codex einen Artikel, der sowohl Auszüge aus dem United States Patent and Trademark Office in Form von Screenshots als auch Verlinkungen zu den Seiten der US-amerikanischen Behörde enthält. Konkret geht es um die beiden Marken Meantime und Van Buren, die vom Unternehmen Roxy Friday LLC beim Patentamt angemeldet wurden.

Bezugnehmend auf Wikipedia – und grob zusammengefasst – ist Meantime (auch) die Bezeichnung für einen Nachfolgetitel von Wasteland, dessen Entwicklung von Interplay abgebrochen wurde. Einer der damaligen Schwerpunkte war, dass die Spieler durch die Zeit reisen und auf diese Weise historisch bedeutende Personen für ihre Gruppe rekrutieren konnten. Van Buren hingegen war der Arbeitstitel eines Fallout 2-Nachfolgers, der sich bei den Black Isle Studios in der Entstehung befand, jedoch ebenfalls eingestellt wurde.

Das bereits erwähnte Unternehmen Roxy Friday steht wiederum im Zusammenhang mit Brian Fargo, dem Gründer und CEO von inXile Entertainment sowie Mit-Gründer von Interplay Entertainments. Im Jahr 2012 wurde durch Roxy Friday LLC die Torment-Marke beim United States Patent and Trademark Office beantragt, einige Zeit später folgte die Bestätigung Fargos, dass an Torment - Tides of Numenera gearbeitet wird (wir berichteten).

Zu den aktuellen Spekulationen liegt momentan noch keine Stellungnahme seitens inXile Entertainment vor. Fargo twitterte kürzlich nur „Die investigative Codex-Einheit schlägt erneut zu“.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 9. Dezember 2014 - 15:01 #

Spekulatius zur Weihnachtszeit?^^

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 9. Dezember 2014 - 16:07 #

Das freut mich sehr.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 9. Dezember 2014 - 16:24 #

Also sollte es wirklich mit Fallout zusammenhägen würde es mich schon sehr überraschen.
1. weil sie ja gerade etwas ähnliches veröffentlicht haben und das Bethesda da mitspielt.

Markus 13 Koop-Gamer - 1323 - 9. Dezember 2014 - 16:39 #

Ich würde mir ja sehr wünschen, dass sie Fallout 4 machen, nachdem bei Bethesda da nichts weitergeht. Das wird's zwar wohl nicht spielen, aber ein postapokalyptisches RPG mit dem Titel Van Buren - warum nicht?
Den Namen hat sich Bethesda wohl doch eher nicht gesichert, denke ich.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 9. Dezember 2014 - 16:48 #

Ein Fallout von inXile und Bethesta in Zusammenarbeit, wäre vermutlich mein Top Favorit.

Die 3D (Bethesta) Spiele und auch Wasteland 2 (inXile) sprechen mich gleichermaßen an.

Sollte es zukünftig getrennt 2D und 3D Fortsetzungen geben, bin ich auch nicht böse. Kann von dem Universum eh nicht genug bekommen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 9. Dezember 2014 - 16:58 #

Ich denke nicht das inXile irgendwelche Auftragsarbeiten übernimmt. Er meinte ja in dem Pitch Video das er froh ist von Publishern weg zu sein und dann macht er was für Bethesda?

Glaube eher das es wieder ein Kickstarter ist und seine alte Idee wie ein Fallout 3 hätte sein können. Aber eben nun in einem anderen Setting.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 9. Dezember 2014 - 17:59 #

Wobei Bethesda, wenn es um Publisher geht, glaube ich noch ziemlich umgänglich und vernünftig ist.

Aber davon ab glaube ich das auch nicht. Fallout 4 wird von Bethesda kommen und inXile wird eher Wasteland 3 machen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. Dezember 2014 - 18:08 #

Den Eindruck habe ich nicht die gehen knallhart mit Fanprojekten und Studios um. Zumindest glaube ich mich an sowas zu erinnern.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. Dezember 2014 - 18:07 #

Ach Quark Setting beibehalten va Buren weitermachen und nur Story/Text austauschen :-D.

Name (unregistriert) 9. Dezember 2014 - 21:49 #

Van Buren wurde zu einem nicht unerheblichen Teil bereits für Fallout: New Vegas verwurstet, insbesondere dessen DLCs.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. Dezember 2014 - 22:41 #

Ähm mir gehts um das Grundgerüst und nicht um die Story.

Name (unregistriert) 9. Dezember 2014 - 21:47 #

Ich denke eher, dass Bethesda seine Premiummarke nicht durch ein Mittelklasse-Projekt gefährden will. Fallout ist neben The Elder Scrolls deren größte Marke, da erwarten die Leute bereits beim Namen ganz großes Kino. Mit irgendeinem Unity-Spielchen für den schnellen Rubel, wie es die Billigheimer von Deep Silver bei Geheimakte, Sacred und Dead Island probieren, kannst du nur Schiffbruch erleiden. Und das ganz große Fallout macht Bethesda bekanntlich selbst.

Van Buren hat er vermutlich nur deshalb sichern lassen, weil er die Namen für ein bisschen Aufmerksamkeit bei seinem Stammklientel (=RPGCodex) nutzen will.

volcatius (unregistriert) 9. Dezember 2014 - 18:21 #

Ich würde es auf jeden Fall begrüßen, wenn man NPCs mit eigenem Charakter rekrutieren könnte; bei Personen aus unterschiedlichen Epochen würden sich daraus sehr interessante Dialgoge entwickeln.
Bei Wasteland 2 haben mir Perönlichkeiten und Banter innerhalb der Gruppe ziemlich gefehlt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 11. Dezember 2014 - 16:45 #

Hehe, da holen sie die alten Dinger aus der Kiste... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppi