Elder Scrolls Online: Konsolenversionen kommen 2015

XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

5. Dezember 2014 - 13:54
The Elder Scrolls Online ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem die Konsolenfassungen von The Elder Scrolls Online (GG-Test: 8.0) im Mai um sechs Monate verschoben wurden und damit eigentlich noch Ende dieses Jahres erscheinen sollten, machte im November sogar die Meldung die Runde, dass das MMO für Xbox One und PS4 ganz eingestellt wurde. Dieses Gerücht wurde jedoch kurze Zeit später seitens Bethesda dementiert, neue Infos zu den entsprechenden Versionen gab es aber nicht.

In einem nun veröffentlichten Blog-Update geht Game Director Matt Firor jedoch gezielt auf die Konsolenfassungen ein:

Sie sind spielbar und machen Spaß, aber wir haben immer noch einige Arbeit vor uns. Wir möchten vor allem sicherstellen, dass das Justice- und Champions-System auch auf den Konsolen enthalten sind.

Zudem betont Firor, dass es sich nicht um einfache Ports handle. Stattdessen passe man unter anderem das Interface an die Steuerung via Controller an und integriere auch einen Sprachchat. Ein erstes Bild der PS4-Version seht ihr im Teaserbild (Klick für volle Größe). Weitere Informationen sollen Anfang 2015 folgen.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 5. Dezember 2014 - 13:57 #

Sehr schön, da freu ich mich mal drauf! :)

Drosan 15 Kenner - 2835 - 5. Dezember 2014 - 14:01 #

Sie passen JETZT das Interface und die Steuerung an die PS4 an? Warum haben sie nicht die PC-Version an Maus & Tastatur angepasst? :D

s und er (unregistriert) 5. Dezember 2014 - 14:04 #

ja, das ist schon merkwürdig ;P

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 5. Dezember 2014 - 14:15 #

Bethesda war ja noch nie dafür bekannt ne gute Steuerung in ihren Spielen zu haben.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 5. Dezember 2014 - 14:53 #

Der größte Witz überhaupt. Das Spiel wäre von Release weg perfekt mit Gamepad steuerbar gewesen. PR-Gelaber wird auch immer grauenvoller ...

Marulez 15 Kenner - 2739 - 5. Dezember 2014 - 14:10 #

Na da muss ich schnell mal den Test der PC Version lesen.

Magnum2014 16 Übertalent - 4726 - 5. Dezember 2014 - 15:37 #

Habe das Game auf dem PC eine ganze Weile gezockt. Wurde mir dann zu langweilig und ich denke das wird eh bald Free to Play. Das kann nicht mehr lange dauern. Dann schaue ich mal wieder rein aber ansonsten spiele ich doch lieber Star Wars The Old Republic. Mehr Rassen, mehr Klassen...mehr Fun.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 5. Dezember 2014 - 16:06 #

Ich fände ja ein Modell wie bei Guild Wars 2 gut und würde es so sogar kaufen wohl. Aber nicht mit Monatsgebühren... Und bei F2P stehen halt dann wieder die üblichen F2P Probleme zu befürchten, was auch nicht das wahre ist.

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 5. Dezember 2014 - 16:26 #

Kenn das System jetzt nicht im Detail, halte das aber immer für Träumerei. Entweder es wird viel Cash mit nervigem Free 2 Play gemacht, oder eben als Abo. Da keiner mehr für gar nix zahlen will, wird halt alles nerviges Free 2 Play. Früher oder später. Hätte sich Guild Wars oder Guild Wars 2 so fantastisch finanziert, hätte es schon Nachahmer gefunden. Das Modell taugt für MMORPGS einfach nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 5. Dezember 2014 - 17:11 #

Nun, bei Guild Wars scheint es so gut geklappt zu haben, dass es einen zweiten Teil gab, der, wenn ich mich nicht irre, immer noch mit neuen Inhalten angereichert wird. Klar, da gibt es auch einen Ingame-Shop, aber spielen konnte man sehr gut auch komplett ohne den.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 5. Dezember 2014 - 17:42 #

Man sollte echt mal aufhören, Guild Wars 2 für sein Bezahlmodell zu loben. Die Inhalte die da nachkommen, sind absolut lachhaft. Das ist meist an einem Vorabend erledigt. Wenn man darauf steht, in einem MMO keine signifikanten Erweiterungen der Spielwelt zu erhalten, ist GW 2 sicher ganz toll. Alle anderen sollten BITTE aufhören das B2P-Modell zu loben. GW2 zeigt nämlich eben gerade nicht, dass es funktioniert, es zeigt lediglich, wie wenig Content mit diesem Modell drin ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2014 - 18:00 #

Aha, und die Abo-MMORPGs liefern ständig neuen kostenlosen und reichhaltigen Content nach? Wäre ja mal was ganz neues.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9251 - 5. Dezember 2014 - 18:05 #

Blizzard kann am Zeitrhythmus noch arbeiten, aber bei FF14 ARR kommt etwa alle 3-4 Monate ein Update heraus. Und bei beiden Spielen bringen die Patches ausreichend neuen Inhalt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2014 - 0:07 #

Patches und Updates auch mit Inhalten gibt es bei Guild Wars 2 auch, zum Beispiel diese Living World Seasons.

Die Addons bei WoW kosten Geld, quasi wie ein neues Spiel. Das Addon zu FF XIV Heavensward kommt erst nächstes Jahr und wird wohl ebenfalls Geld kosten.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9251 - 6. Dezember 2014 - 1:25 #

Du hast doch über kleine Updates gesprochen? Ich weiß nun nicht, wie sie bei GW2 aussehen, da ich damals schon vor dem ersten Update wieder aufgehört habe, aber bei FF14 ARR sind es i.d.R. 3 neue Dungeons, 1-2 neue Prüfungen (für 8 Leute), neue Raids, die Hauptquestreihe geht weiter (alleine so 5-10 Stunden), Nebenquestreihe (auch so lang) und beim letzten Patch gab es sogar eine neue Klasse.

Natürlich auch viel Kleinkram wie neue Items, Housing verbessert, neue Sachen für Berufe usw.

Dagegen stinken die WoW-Patches tatsächlich etwas ab, aber selbst da gibt es ja immer neue Dungeons, Raids, ein neues Gebiet und Kleinkram.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2014 - 15:38 #

Die ursprüngliche Aussage von Equi, der ja scheinbar großer Wildstar Fan ist und alles andere doof findet, war das GW 2 keine (großen) inhaltlichen Updates bekommt. Das ist natürlich völliger Quatsch! Guild Wars 2 bekommt neben den üblichen Balance Patches und kleineren Inhaltsupdates vor allem mit den Living Stories kontinuierliche Updates, das läuft ja Seasonweise, wobei jede Season aus etlichen Kapiteln besteht, d.h. alle zwei(?) Wochen ein kleiner Dungeon dazu bis die große umspannende Story der Season erzählt ist. Die endete bei Season 1 ja mit der kompletten Zerstörung von Löwenstein. Bei Season 2 ging es dann mit dem Wiederaufbau los.

(Ich kann das nicht so genau erklären, da man Level 80 sein muss und ich spiele unregelmäßig immer mal ein paar Stunden abwechselnd zwei Chars, die beide noch keine 80 sind, diese Seasons für mich also nicht zugänglich sind).

Es ging mir jetzt auch nicht darum GW 2 herauszustellen oder andere schlecht zu machen. Ich denke, kleinere Inhaltsupdates sind bei allen besseren MMORPGs Standard.
(Und Final Fantasy XIV finde ich fantastisch, wenn es keine Monatsgebühren kosten würde, dann würde ich das auf jeden Fall spielen (habe die zwei kostenlosen Wochen gezockt). Mein Problem ist eben, dass ich zu unregelmäßig spiele. Ein Wochenende habe ich mal Bock auf Spiel X, das nächste Wochenende auf Spiel Y, d.h. es kann sein, dass ich mal zehn, 12 Stunden ein Game zocke, dann ein, zwei Monate aber nicht mehr dazu komme).

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. Dezember 2014 - 22:11 #

Bei TESO im Januar zum sechsten Mal:
http://www.elderscrollsonline.com/de/news/post/2014/12/04/die-nachsten-schritte--4-dezember

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2014 - 0:26 #

Na ja, da bin ich zurückhaltend, das sind für mich eher Patches aber sicher keine richtigen Inhalts-Updates (eher endlich fehlende Funktionen nachreichen).
Denn wie gesagt, solchen Kleinkram gibt es bei GW2 (eigentlich jedem MMORPG) auch ständig (nur das GW nicht so viel kaputt ist wie bei ESO und deswegen aus anderen Gründen gepatcht wird ... ;))

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 5. Dezember 2014 - 20:54 #

Ich muss zugeben dass ich Guild Wars 2 seit Jahren nicht mehr gespielt habe und nur immer mal wieder sehe, dass es eine Inhaltserweiterung gibt. Wenn die echt so kurz sind ist das Modell vielleicht nicht ganz so toll.

Auf der anderen Seite: wenn man nix zahlen muss extra kann man ja dann einfach auch mal spontan wieder reinschauen, ohne sich wieder lange dran binden zu müssen. In dem Zusammenhang wäre es interessant zu wissen, wie das F2P-MMOs machen, dieses Neverwinter zum Beispiel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2014 - 0:22 #

Bei Neverwinter gibt es regelmäßig "kostenlose" Addon Aufrüstungen. Das Jüngste und somit bereits Fünfte ist glaube ich Rise of Timat.

Neverwinter mag ich eigentlich total gerne, das einzig blöde ist diese völlig verk*ckte Steuerung. Was die sich dabei gedacht haben verstehe ich einfach nicht.

Rift hat ja auch zu B2P Zeiten noch ein richtiges kostenpflichtiges Addon bekommen und wird auch immer noch mit halt jetzt nur kleineren Addons gefüttert. Aktuell jetzt Nightmare Tide. Rift finde ich sowieso genial. Wer das Spiel damals gekauft hat, der kann es heute wie Guild Wars ohne Einschränkungen spielen. Problematisch wird das nur durch neue Addons, wenn es da neue Rollen gibt muss man die natürlich kaufen, wenn man sie richtig nutzen will.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. Dezember 2014 - 16:26 #

Ich spiele es aktuell immer noch und es macht noch so viel Spass wie am ersten Tag und ich hoffe, dass es nicht so schnell F2P wird.
Ansonsten ist es mit den monatlichen Contentpatch so schnell Essig wie damals bei HDRO, welches nach F2P-Einführung schnell langweilig und uninteressant wurde, da kaum etwas neues kam (einmal im Jahr ein kostenpflichtiges Addon!)!

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 5. Dezember 2014 - 16:28 #

Hab auch so bis Level 40 (?!) gespielt. Das Problem war auf Dauer halt, dass es keine echten MMO_Mechanismen bedient. Sieht gut aus, macht viel Spaß, lässt sich aber auch gut alleine spielen und so ensteht keine Gemeinschaft und kein MMO-Feeling. Damals gab es auch kein Auktionshaus, die Rüstungen etc. waren sehr langweilig... da fehlte dieser typische MMO-Aspekt für mich, der die dauerhafte Unterhaltung brachte.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. Dezember 2014 - 16:40 #

So geht es bei mir im Moment bei WoW, mit meinen Level 74 Hexenmeister bombe ich etwa gleichlevelige Elitemobs mit drei/vier Schüssen weg und die Dungeons arbeite ich alleine in einer viertel Stunde ab. Da bin ich im Moment auch nicht von einer Gruppe abhängig.

TESO spiele ich mit zwei Freunden als Stammgruppe (die gleiche Zusammensetzung wie zu Zeiten SWG (vor der WoW-Anpassung!), DAOC, Everquest 2, EVE und SWTOR) jeden Abend zwei Stunden (aktuell Veteranenstufe 6) und da haben wir zu dritt schon an einigen Mobs zu kämpfen.

Zumindest lege ich dort die gleichleveligen Gegner alleine nicht so schnell im Vergleich zu WoW aktuell.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9251 - 5. Dezember 2014 - 17:48 #

Hast du Wildstar damals nicht so abgefeiert? Was ist denn daraus geworden?

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 5. Dezember 2014 - 22:29 #

Die ganzen Poser-Kids wie ihn hat es natürlich längst wieder zu den Warlords und Revan getrieben.

Ich habe Wildstar auch immer abgefeiert. Aber ich spiele es auch noch beinahe täglich. Der letzte Raid könnte jetzt jeden Tag von einer der Top-Gilden gecleart werden. Ich bin da auch mit dabei und genieße das innovative Encounterdesign von Avatus. Die Raids in Wildstar, lassen die Begegnungen in WoW immernoch wie uninspirierte Standardkost aussehen. Die Ära der 40er Raids neigt sich zwar nun auch in WS dem Ende entgegen, aber bis es soweit ist, wird noch kräftig weitergenerdet :D

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 5. Dezember 2014 - 15:50 #

Ich will den Mist nicht . Ich will the Elder Scrolls 6 haben .

Toxe 21 Motivator - P - 26118 - 5. Dezember 2014 - 17:48 #

Elder Scrolls in allen Ehren und ich hätte ja auch gerne irgendwann ein neues, aber wenn nicht vorher Fallout 4 kommt bin ich derjenige, der dem Fackeln-und-Misgabeln Mob vorranschreitet. ;-)

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 5. Dezember 2014 - 16:24 #

"Stattdessen passe man unter anderem das Interface an die Steuerung via Controller an"

Joa, weil The Elder Scrolls ja seit jeher so extrem stark an den PC angepasst wird. Ach nö, braucht immer erst Interface-Mods ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3207 - 5. Dezember 2014 - 17:53 #

Ja, an der Stelle dachte ich auch "WTF?!".
Nach dem ersten Versuch von Final Fantasy 14 und Final Fantasy 11 wohl das beschissenste Interface für PC.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)