Hendo Hoverboard: Kickstarter-Kampagne endet Mitte Dezember

Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 24377 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

3. Dezember 2014 - 12:36 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Die Science-Fiction-Komödie Zurück in die Zukunft 2 hat sie bekannt gemacht, bisher waren sie aber nicht mehr als ein schöner Nerd-Traum. Die Rede ist von Hoverboards, schwebenden Skateboards. Das amerikanische Unternehmen Hendo hat vor mehreren Wochen eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um ein echtes Hoverboard zu bauen. Die Kampagne läuft noch bis zum 15. Dezember und hat ihr Finanzierungsziel von 250.000 Dollar mit aktuell 480.000 Dollar bereits überschritten.

Einen Haken hat die Sache allerdings, solltet ihr jetzt scharf auf ein neues Spielzeug sein: Die Hoverboards kosten 10.000 Dollar und sind schon alle vergriffen. Für 299 Dollar gibt es allerdings ein Konstruktionsset mit den Hover-Motoren. Das Board schwebt dank der Erzeugung zweier Magnetfelder. Die genauen Details wollen die Erfinder nicht verraten, um es Nachahmern schwerer zu machen. Vergleichbare Lösungen seien deutlich teurer und instabiler. Ihre Technik soll nicht nur der Unterhaltung dienen, sondern möglicherweise in Zukunft auch Häuser erdbebensicherer machen.

Ausgeliefert werden sollen die Hoverboards am 21. Oktober 2015 – und damit an dem Tag, in den Hauptdarsteller Marty McFly in Zurück in die Zukunft 2 reist. Die zehn glücklichen Backer, die zur Benutzung nicht mehr als 150 Kilo auf die Waage bringen dürfen, sollten aber aufpassen, dass sie nur über Flächen gleiten, die Strom leiten – ansonsten funktionieren die Boards nicht. Die Funktionstüchtigkeit der Schwebeboards beweist Hendo daher auf einer Halfpipe aus Kupfer. Das passende Video seht ihr auf der Kickstarter-Produktseite.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95716 - 3. Dezember 2014 - 19:59 #

Wirds also doch noch was? Naja, kind of... ;)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17099 - 3. Dezember 2014 - 23:44 #

Yay, cool! Hatte es auch schon bei Kickstarter gesehen und mich gefreut, dass endlich die Zukunft kommt. Hab nur offenbar leider nicht weit genug gelesen - dass es nur über stromleitenden Oberflächen funktioniert, ist natürlich erstmal doof für den Alltagseinsatz. Aber das wird bestimmt noch... :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24377 - 4. Dezember 2014 - 0:53 #

Städte, die zu viel Geld haben, können ja neben dem Radweg noch einen Kupferweg bauen. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 41801 - 4. Dezember 2014 - 12:16 #

Das dürften dann allerdings nicht sonderlich viele sein. Aber vielleicht in Dubai oder so ;-)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17099 - 5. Dezember 2014 - 9:09 #

Aber Kupfer wird doch ständig geklaut. Gibt's da keine Alternative?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36596 - 7. Dezember 2014 - 2:15 #

Und wenn das Board aus Kupfer ist? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)