Smash Bros. WiiU: Fehlermeldung verhindert Spielstart [U]

WiiU
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30734 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

2. Dezember 2014 - 14:24 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Super Smash Bros. ab 33,79 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 3. Dezember 2014:

Ein User des reddit-Forums hat in einem längeren Post darauf hingewiesen, dass die Fehlermeldung 160-0103 nicht zwangsläufig Super Smash Bros. WiiU zuzuordnen sei. Vielmehr sei dies ein allgemeines und seltenes Problem der Spielkonsole selbst. Er belegt dies mit verlinkten Foreneinträgen zu anderen Spielen wie Hyrule Warriors, Call of Duty - Black Ops 2 und Super Mario 3D World, die beim Spielstart den gleichen Fehler verursachen können.

Ursprüngliche Meldung:

Auch Nintendo scheint dieser Tage nicht sicher vor holprigen Spielstarts zu sein. Bereits in der 3DS-Version von Super Smash Bros. (GG-Test: 8.0) führte ein Spielfehler zum lebenslangen Online-Bann einiger Duellanten (wir berichteten). Den großen WiiU-Bruder (GG-Test) hat es jetzt womöglich aber noch schwerer getroffen.

Vor allem im nordamerikanischen Raum – dort erschien Super Smash Bros. WiiU bereits am 21. November – berichten zahlreiche Spieler, dass sie den All-Star-Prügler von einem auf den anderen Tag nicht mehr spielen können. Mit der Fehlermeldung 160-0103 soll die Software den Dienst quittiert haben, eine eindeutige Ursache dafür ist unbekannt. Der Code soll auf Probleme mit dem Systemspeicher hinweisen. Die Theorien zur genauen Ursache reichen vom Online-Modus "Hart auf Hart" bis hin zu den Daten eines Spiel-Updates. 

In Folge der Störung wendeten sich einige Smash-Besitzer bereits an Nintendo, das Problem ist demnach bekannt. Konkrete Lösungen konnte der Hersteller bislang jedoch nicht anbieten, stattdessen raten sie zum System-Reset oder dem Einschicken der Konsole. Das manuelle Löschen der als Ursache vermuteten Patch-Daten soll das Problem hingegen erheblich intensivieren und die Fehlermeldung 160-1710 auf den Plan rufen. User berichteten vom Verlust aller Daten, sogar die Einbuße der Funktionstüchtigkeit der Konsole soll eine Konsequenz gewesen sein.

Bisher steht eine offizielle Stellungnahme durch Nintendo noch aus. Die heutige Aktualisierung der Nintendo-Firmware auf Version 5.3.1 listet keine Verbesserungen für die genannten Probleme. Der YouTube-Clip unter der News zeigt den Fehler 160-0103, im Kommentarbereich des Videos findet ihr zahlreiche Berichte von Betroffenen.

Video:

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 2. Dezember 2014 - 14:19 #

Ungewöhnlich viele Bugs für ein Nintendo Spiel (ich meine damit vor allem die 3DS Version)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Dezember 2014 - 15:22 #

Was sagen nun die Leute, die sog. "online"-Konsolen so hassen. Jetzt ist es doch gut, dass so etwas gepatched werden kann. Komplexe Systeme sind eben grundsätzlich nicht fehlerfrei zu entwickeln, selbst wenn man sich noch so viel Mühe gibt. Dass das früher anders war, lag daran, dass die Systeme nicht so komplex waren wie heute, die kleineren Fehler einfach ignoriert wurden und - das gebe ich gerne zu - man natürlich schon länger testete, weil Bugs sehr teuer werden konnten. Aber im Prinzip bleibe ich dabei. Patchfreie System gehören der Vergangenheit an, weil die heutige Software einfach zu komplex ist.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 2. Dezember 2014 - 15:30 #

Ich hasse "Online"-Konsolen nicht. Dennoch bin ich anderer Meinung. Gäbe es kein "Online" bei Konsolen MÜSSTEN die Entwickler schlicht länger und genauer hinschauen, bevor sie ein Spiel mit z.B. so einem krassen Bug ausliefern können.

Der Schaden für das Unternehmen wäre immens. So wie es aktuell ist, bleibt die Firma bis auf den ein oder anderen Fäkalien-Tornado verschont - nach 2 Wochen ist alles wieder vergessen (sofern der Fehler behoben wurde).

Nintendo (und jeder andere Anbieter) sollte für so etwas richtig böse bluten müssen. Komplette Rückrufaktion des Spiels, Schadenersatz an die Käufer sowie insbesondere die, die durch die Unachtsamkeit evtl. gar Wochen auf ihre Konsole verzichten müssen oder gar eine neue benötigen.

Sowas leistet sich eine Firma nur einmal. Durch die permanente Online-Anbindung aber müssen Hersteller/Anbieter schlicht nicht mehr groß für ihre Fehler zahlen. Es kann ja alles gepatcht werden...

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Dezember 2014 - 15:37 #

Glaube mir, ich bin bzw. war länger Software Entwickler. Wir haben getestet wie die Irren, jedes Detail, wochenlang. Es ist unmöglich, alles zu finden, einfach unmöglich. Man müsste Monate vor Release jegliche Entwicklung einstellen, dann testen. Kommt ein Fehler, kann die Behebung des Fahlers zu einem neuen führen, also wieder Monate testen. Und selbst dann: Wenn die Zielplatform der PC ist, kannst du sofort aufgeben, denn da gibt es Millionen Dinge, die du nicht berücksichtigen kannst. Wir haben zum Glück sehr wenige große Bugs in unserer Software gehabt aber ganz ohne Patches sind wie nicht ausgekommen. Die Kunden wollen günstige Preise, termingerechte Fertigstellung und Fehlerfreiheit. Vergiss es. Fehlerfreie Software war zu 8 Bit Zeiten bei primitiven Spielen möglich, heute nicht mehr.
Schau dir mal den Aufwand bei der Entwicklung der Software im Apollo Programm an. Was das gekostet hat, die Software Bugfrei zu halten und das bei diesem unfassbar primitiven Systemen (also der Software damals).

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 2. Dezember 2014 - 16:51 #

"Fehlerfreie Software war zu 8 Bit Zeiten bei primitiven Spielen möglich, heute nicht mehr."

Also mir fallen einige Nintendo-Spiele der letzten Jahre ein, die keine Fehler haben. Fairerweise muss man dazu sagen, dass keines davon an die Komplexität eines Asssassin's Creed Unity heranreicht. Aber auch GTA V war im Singleplayer-Modus sehr sauber programmiert, kein Vergleich zu Unity.

In der aktuellen Making Games ist ein ganz interessanter Artikel zu Dragon Age: Inquisition. Wenn jemand etwas verändert hat im Code, das schwerwiegende Auswirkungen auf andere Bereiche des Spiels hat, hat eine rote Leuchte im Großraumbüro geblinkt.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3923 - 2. Dezember 2014 - 18:16 #

Und schon zu 8 Bit Zeiten hatten die Spiele Bugs.
Wurde meistens bei Neuauflagen der Module heimlich bereinigt.
Die ersten grossen Patches habe ich dann zu Amiga Zeiten erlebt. Erst per angeforderter Diskette (z.B. History Line). Später sogar online über die Mailboxen der Hersteller (Spaceward Ho).

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Dezember 2014 - 18:33 #

OK, ersetze "nicht mehr" durch "fast nicht mehr" ;-)

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 2. Dezember 2014 - 16:40 #

Kann ich als ehemaliger Tester bestätigen. Man testet monatelang, ist absolut überzeugt, dass das Spiel fehlerfrei ist, und frag sich schon, warum zum Teufel es nicht endlich in den Regalen steht. Und auf einmal: Zack! Plotstopper, der vorher nie da war! Da kam es auch schon vor, dass ein Entwickler das Spiel dann trotz gravierender Bugs auf den Markt schmeißen musste, weil man z.B. aus finanziellen Gründen nicht noch mal einen Monat Testingarbeit reinstecken konnte. Oder weil er abwägt und dann sagt: Das Risiko ist überschaubar. Das gehen wir ein. Und dann ist es eben auch möglich und gar nicht so unwahrscheinlich, dass ein gravierender Bug keinem Käufer auffällt oder der Plotstopper in der fertigen Version nie wieder vorkommt.

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 2. Dezember 2014 - 17:33 #

Kann ich nur bestätigen. Ich bin nun schon seit ein paar Jahren mit einem Internationalen Team an einem Größern Hobby Projekt am Arbeiten und wir kommen nun in die Endphase der eigentlichen Produktion und haben Somit das Testen noch vor der Brust, aber schon die Erfahrung der letzen Monate hat gezeigt das manchmal ohne erkennbaren Grund plötzlich ein Fehler auftritt und dann muss man erstmal die Ursache finden und am PC kommt dann ja noch die absolut unmöglich zu testende Vielfalt an Hardware Kombinationen hinzu.
Da möchte ich gar nicht wissen, wie sowas bei einem Mammut Werk wie GTA und co. schiefgehen kann. ein Segen haben sich bisher alle Fehler als kleine, leicht zu behebende Fehler herausgestellt, ich bete das es so bleibt.

Jadiger 16 Übertalent - 4879 - 2. Dezember 2014 - 21:22 #

Beim Pc gibt es schon lange nicht mehr die Hardware viel falt die es mal gab.
Es gibt genau 2 GPU Hersteller 2 Cpu Hersteller und das hat nicht einmal große Auswirkungen mehr seit alles sowieso über DX läuft unter Win. Früher gab es zig verschiedene Gpu Hersteller sowie Mainboard Chips oder Architekturen und sogar verschiedene Schnittstellen. Da gab es Gpus die konnten Sachen was andere wieder nicht konnten und das ist gar nicht mal so lange her.
Heute ist doch ein Windows PC einfacher als Andorid auf den Smartphones.

volcatius (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 17:14 #

Zumal fette Day1-Patches, bei denen viele Fehler und Features korrigiert und balanciert werden, inzwischen usus geworden sind.
Aber die Kundschaft ist inzwischen schon so erzogen worden, dass sie die Beseitigung selbst von Bugs, die beim Testen einfach aufgefallen sein müssen, feiert und als großartigen Service lobt. Aktuelles Beispiel ist da Dragon Age Inquisition für den PC.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 2. Dezember 2014 - 16:20 #

Kleine Fehler können immer mal passieren, aber das Spiel auf der Disc sollte auch ohne Patches vernünftig laufen. Ich kenne viele Leute, die ihre Konsole gar nicht mit dem Internet verbinden, beispielsweise mein jüngerer Bruder der gerade Skyrim auf der 360 spielt.

Mich nervt vor allem, dass die Patches so riesig geworden sind. Auf der Xbox 360 waren die Module deutlich feingliedriger, sodass die meisten Patches unter 20 MB groß waren, während man auf der PS3 fast immer wesentlich größere Patches hatte. Zu blöd, dass sich bei dem neuen Konsolen am System der PS3 orientiert wurde.

Die allermeisten Spiele auf dem 3DS kommen übrigens ohne Patches aus, ist also quasi die letzte Oldschool-Konsole. Die PSP bekommt ja nur noch in Japan neue Software.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70292 - 2. Dezember 2014 - 15:22 #

Ok, nachdem MS, Sony, Ubisoft usw. nur klägliche Versuche abgeliefert haben, hat Nintendo nun mal allen gezeigt, was ein wirklicher Bug ist.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 2. Dezember 2014 - 15:40 #

Nur gut, dass mein Exemplar heute in der Post liegen sollte ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70292 - 2. Dezember 2014 - 15:44 #

Bei der Post kann es noch keinen Schaden anrichten...

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 2. Dezember 2014 - 15:48 #

Aber auch keine Freude. Die Quintessenz ist ja: Update-Daten nicht löschen! Solange ist man auf der sicheren Seite

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70292 - 2. Dezember 2014 - 15:55 #

Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht!

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 2. Dezember 2014 - 15:58 #

Das ist nett. Nen bissel mulmig ist einem ja dann schon :D

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3923 - 2. Dezember 2014 - 18:18 #

Hab das Spiel heute auch bekommen.
Zuerst das Betriebssystem Update, dann Spiele Update.
Klappt alles problemlos.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 2. Dezember 2014 - 15:23 #

Die Konsole einschicken, wegen eines Bugs in einem Spiel - das nimmt ganz neue Dimensionen an.

Ich kann mich noch an meinen ersten Kontakt mit SecuROM (Alarmstufe Rot 3) auf PC erinnern. Das Teil hat damals mein komplettes System instabil gemacht. Erst eine komplette Windows-Neuinstallation nach dem Formatieren der Festplatte sorgte wieder für ein stabiles System.

Das hier erinnert mich irgendwie daran. Bleibt zu hoffen, dass Nintendo da ganz schnell etwas unternimmt.

Es ist schon ärgerlich genug, wenn man ein Spiel aufgrund eines Bugs schlecht oder gar nicht spielen kann - aber die komplette Konsole einschicken? Heftig.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Dezember 2014 - 15:29 #

Es ist Nintendo zu wünschen, dass das schnell behoben wird, schließlich ist es ein wichtiges Spiel für sie, wenn nicht das wichtigste des Jahres.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 2. Dezember 2014 - 15:34 #

Hm... da bin ich egoistisch und sage eher: Es ist den KUNDEN zu wünschen, dass sie schnell ein funktionierendes Spiel bekommen.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 2. Dezember 2014 - 15:35 #

Ersteres sowieso. Das muss ich nicht extra betonen ;-)

Jadiger 16 Übertalent - 4879 - 2. Dezember 2014 - 15:41 #

Die Konsolen haben ganz schön oft solche massiven Probleme und solche Sachen sind wirklich Schlimm. Wenn man z.b. ein paar Spiele schon recht weit hat und am Ende dann durch solche Bugs seine Spielstände verliert habe ich keinen bock mehr das alles noch mal zuspielen.
Gelobt sei der Gamesaver auf dem PC, wer kennt das nicht aus der alten PC Zeit Windows Fehler keine Savegames mehr. Das war wirklich übel versaut einem praktisch die ganzen Spiele. Solche Fehler dürfen nicht passieren.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 2. Dezember 2014 - 17:08 #

Speicherstände auf nen USB Stick sichern und gut is :D

Jadiger 16 Übertalent - 4879 - 2. Dezember 2014 - 21:23 #

machen auch so viele besonderes rechnet doch keiner damit.

Fragensteller (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 16:31 #

Und bei wie vielen von hunderttausenden Nutzern kommt dieser Fehler vor? Wenns weniger als 100 sind, stelle ich die Daseinsberechtigung dieser News infrage.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9802 - 2. Dezember 2014 - 16:57 #

selbst wenns 100 sind wäre es relevant, da es momentan ein relativ populärer titel ist und die ursache völlig unklar ist derzeit. insofern sind potentiell sehr viele leute davon betroffen. sehe da echt keinen grund für, wieso man so etwas verschweigen wollen würde.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Dezember 2014 - 19:01 #

Im Gegenteil. Ich bin sehr froh über die News, sonst hätte ich nichts davon erfahren.

Fragensteller (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 19:37 #

"potentiell sehr viele Leute davon betroffen"
stimmt genauso wie
"potentiell sehr wenige Leute davon betroffen".

Insofern ist das alles Spekulation, bis Zahlen da sind. Da ich im Moment aber keine Zahlen sehe, verallgemeinere ich Aussagen über den Bug nicht. Das solltest du auch nicht tun.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9802 - 3. Dezember 2014 - 11:27 #

nein, da muss ich dir widersprechen. da der bug sehr wohl vorhanden ist und die ursache bisher aber unbekannt ist, kann (!) eben bei diesem wissensstatus bisher auch jeder kunde davon betroffen sein. daher ist auch die rede von dem wörtchen potentiell. diese möglichkeit ist vorhanden, daher ist der umgekehte satz "potentiell sind sehr wenig leute betroffen" schlicht falsch.
mit spekulation und verallgemeinerungen hat das alles nichts zu tun. da solltest du dir erst mal über den gebrauch der verwendeten begriffe klar werden mein lieber und nicht einen beißreflex kriegen, weil ein nintendo-spiel auch mal ein gravierendes problem aufweist ;)

Fragensteller (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 16:12 #

Jessas, bist du verbissen... na dann sinds halt viele. Wie viele denn, du Schlauberger? Potentiell viele? Jo, is gut.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9802 - 3. Dezember 2014 - 17:20 #

wenn du hier kommentare schreibst, musst du schon mit antworten rechnen ;)
und deine nachfrage bzgl der anzahl kannste dir hier selbst beantworten:

http://www.gamersglobal.de/news/93395/super-smash-bros-schlaegt-verkaufsrekord-von-mario-kart-8

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4607 - 3. Dezember 2014 - 19:22 #

317 Millionen potentielle Ebola-Tote in den USA wandeln wie Zombies durch die Straßen und weigern sich, zu sterben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9802 - 3. Dezember 2014 - 23:13 #

ich bezweifle, dass die alle in verdacht stehen infiziert zu sein oder sich in kürze zu infizieren ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4607 - 3. Dezember 2014 - 23:15 #

Deiner Logik nach schon.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9802 - 4. Dezember 2014 - 4:49 #

nope ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 3. Dezember 2014 - 16:03 #

Bei Amazon.com gibts jedenfalls noch keine Kundenbeschwerden. Ganz anders als bei manchen anderen aktuellen Spielen...

EDIT: Die Meldung hat sich als falsch herausgestellt. Das Problem hat nichts mit dem Spiel zutun.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 2. Dezember 2014 - 20:14 #

Willst du eine Richtlinie für die Daseinsberechtigung von News herausbringen?
Ich habe die Meldung auch gelesen und ich habe nicht mal eine WiiU - ist das nicht unfassbar?

Fragensteller (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 20:34 #

jo, scheint so, als würden sich vor allem Nicht-Wii-U-Besitzer für solche News interesieren :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 5. Dezember 2014 - 15:01 #

Du wirfst ja mit sonderbaren Vermutungen nur so um dich...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 2. Dezember 2014 - 17:19 #

Waaaas?! Jetzt auch Nintendo?! Noooooooooooooo!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Dezember 2014 - 19:00 #

Der Teufel liegt im Detail ^^

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 2. Dezember 2014 - 17:19 #

Aber Nintendo - jetzt ist die letzte Bastion doch gefallen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 2. Dezember 2014 - 20:02 #

Psst. Skyward Sword hatte auch einen Bug. Gab sogar einen Patch im Wii-Shop. Und die Dual-Layer DVD von Super Smash Brothers Brawl funktionierte nicht bei allen Wiis.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Dezember 2014 - 18:59 #

Oh Mist! Zum Glück hab ich sie noch nicht gekauft ^^

Dann komme ich in den Genuss ohne Ban mein Leben lang glücklich SB zu spielen ;)

Weiß jemand schon was über ein Wii U+ SB Bundle? Konnte im Internet noch nichts dazu finden, weder auf Amazon noch bei Media Markt.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4607 - 2. Dezember 2014 - 21:18 #

Bei mir läuft alles bestens - Newsvorschlag :)

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 3. Dezember 2014 - 18:42 #

Das Update lässt mich nun auf jeden Fall mit einem (zu Weihnachten hätte ich damit als Zweitkonsole geliebäugelt) Kauf warten, bis Nintendo dazu a) ordentlich Stellung bezieht und b) den Fehler (der ja nun wohl nicht am Spiel sondern an der Konsole liegt) behoben hat.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4607 - 3. Dezember 2014 - 19:27 #

>Vielmehr sei dies ein allgemeines und seltenes Problem der Spielkonsole selbst<

Soweit ich in der Netzgemeinde gelesen habe, passiert dies immer dann, wenn Software nicht ordentlich beendet wird, bevor die Konsole ausgeschaltet wird. Und wenn dann beim nächsten Neustart die Option "formatieren" gewählt wird. Wie im Artikel beschrieben, scheint das sehr selten der Fall zu sein.

Üblicherweise fährt man seinen PC ja auch erstmal runter, bevor man die Steckdosenleiste ausschaltet :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 3. Dezember 2014 - 19:13 #

Eine Konsole kann man doch jederzeit ausschalten (außer beim Speichern eines Spielstands), ich mach mir jedenfalls nie die Mühe erst noch das Spiel zu beenden auf meinen Konsolen.

@Hellequin: Deswegen würde ich den Kauf jetzt nicht unbedingt verschieben. Aber ist Deine Entscheidung.

Teschnertron 15 Kenner - 2967 - 3. Dezember 2014 - 19:38 #

Man sollte auch noch bedenken, dass wohl viele SSB-Käufer ihre Konsole seit längerer Zeit mal wieder benutzen. Wenn also ein defekter Speicherchip vorhanden ist, blieb er bislang bei diesen Leuten unentdeckt.

Und das Abschalten muss ja nicht unbedingt zufällig geschehen sein. Nicht umsonst steht bei den Nintendo-Wettbewerben ja gerne dabei, dass User mit erstaunlich hohen Verbindungsabbrüchen (meistens dann, wenn sie kurz vor dem Verlieren sind) von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

Da es bisher nur vereinzelte Fälle sind, tippe ich einfach mal auf einen Großteil schlechter Verlierer und ein paar Chips, die in der Produktion einen Fehler bekommen haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit