Sonntagsfrage: Was bedeutet die Vorweihnachtszeit für euch?

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 335711 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

30. November 2014 - 12:04 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

News-Update (Ergebnis):

Für mehr als die Häfte der Umfrageteilnehmer ist die Vorweihnachtszeit nichts Besonderes oder sie stehen ihr negativ gegenüber. Während es für 19 Prozent keinen Unterschied macht, bedeutet die Vorbereitung auf das Fest für 14 Prozent vor allem Stress. Weitere 12 Prozent empfinden Weihnachten gar als kommerziellen Mist, 5 Prozent habe gar überhaupt keinen Bezug zu Weihnachten.

Fast einem Drittel der Umfrageteilnehmer bedeutet die Vorweihnachtszeit hingegen viel, egal ob als gesellige Einstimmung auf das anstehende Fest (20 Prozent), weil mehr Zeit für die und mit der Familie gegeben ist (5 Prozent) oder weil sie in dieser Zeit zur Besinnung auf das Wesentliche kommen (4 Prozent). Bei weiteren 13 Prozent ist ebenfalls Vorfreude angesagt, weil Weihnachten das Fest ist, bei dem sie Zeit etwa zum Spielen haben. Ebenfalls positiv gestimmt sind die 8 Prozent der Umfrageteilnehmer, die die Vorweihnachtszeit zum Anlass nehmen, einen Gang runter zu schalten.

eine verheißungsvolle: Weihnachtsmärkte, Glühwein, Plätzchen...                                                                                                                                                                                                         20%
 
eine Zeit wie jede andere: Job und Familie kennen keinen "Advent"                                                                                                                                                                                                         19%
 
ehrlich gesagt nur Stress: Ausstehendes erledigen, Geschenke kaufen, ...                                                                                                                                                                                                         14%
 
eine Phase der Vorfreude – auf Weihnachtsferien & Spieleorgien                                                                                                                                                                                                         13%
 
kommerzialisierter Mist! Weihnachssterne & Tannennadeln? Ich will k...                                                                                                                                                                                                         12%
 
die Gelegenheit, einen Gang runterzuschalten                                                                                                                                                                                                         8%
 
gleichbedeutend mit mehr Zeit für die Familie.                                                                                                                                                                                                         5%
 
... halt, Advent? Wer oder was kommt da? Ist das eine neue TV-Serie?                                                                                                                                                                                                         5%
 
eine Zeit der spirituellen Einkehr und der Besinnung auf das Wesentliche                                                                                                                                                                                                         4%
 

Ursprüngliche News:

Heute ist – vor allem Usern ohne Kinder könnte das temporär unbekannt sein, gleichzeitig wissen es 100% der Familienväter und -mütter – der erste Advent, also der vierte Sonntag vor Heiligabend. Uns interessiert an diesem 30. November, was ihr mit Vorweihnachtszeit in Verbindung bringt: Stress, Vorfreude, (Spiele-) Einkäufe, Geschenkehatz – oder gar Einstimmung auf das Weihnachtsfest, was ja der eigentliche Sinn und Zweck der Tradition ist? Sagt es uns!

Wie üblich erwarten wir nicht, jede denkbare zarte Empfindung unserer gefühlsstarken Userschaft abzudecken, und vielleicht wollt ihr auch mehr als eine Antwort ankreuzen. Nehmt in letzterem Fall doch einfach die, die am besten passt. Die Auswertung erfolgt wie üblich am Montagvormittag.

Die Vorweihnachtszeit ist für mich...

eine Zeit wie jede andere: Job und Familie kennen keinen "Advent"
19% (97 Stimmen)
eine Phase der Vorfreude – auf Weihnachtsferien & Spieleorgien
13% (68 Stimmen)
eine verheißungsvolle: Weihnachtsmärkte, Glühwein, Plätzchen...
20% (105 Stimmen)
ehrlich gesagt nur Stress: Ausstehendes erledigen, Geschenke kaufen, ...
14% (71 Stimmen)
die Gelegenheit, einen Gang runterzuschalten
8% (39 Stimmen)
eine Zeit der spirituellen Einkehr und der Besinnung auf das Wesentliche
4% (22 Stimmen)
... halt, Advent? Wer oder was kommt da? Ist das eine neue TV-Serie?
5% (26 Stimmen)
kommerzialisierter Mist! Weihnachssterne & Tannennadeln? Ich will k...
12% (63 Stimmen)
gleichbedeutend mit mehr Zeit für die Familie.
5% (28 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 519
Jörg Langer Chefredakteur - P - 335711 - 30. November 2014 - 12:05 #

Viel Spaß beim Mitmachen.

euph 23 Langzeituser - P - 40977 - 30. November 2014 - 12:08 #

Wie so oft passt keine Antwort 100%. Eine Mischung aus eine verheißungsvolle, Vorfreude und Stress trifft es besser.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 30. November 2014 - 16:48 #

Ich werde wohl nie verstehen, warum Leute Stress in der Adventszeit haben sollten. Wo ist denn da der Unterschied zum restlichen Jahr!?

vicbrother (unregistriert) 30. November 2014 - 18:43 #

Das die Leute sich selbst Stress machen durch den "Ich will das noch 2014 fertig machen"-Anspruch.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 30. November 2014 - 20:05 #

Ja, da tut mir dann aber keiner Leid. Besorgungen erledigt man Rechtzeitig - Ich hab schon die Hälfte aller Weihnachtsgeschenke besorgt - oder legt sich passend Erinnerungen an (Dafür gibt es ja mittlerweile genügend elektronische Hilfsmittel). Und beruflich siehts im Dezember meist auch eher weniger Stressig aus. (Notfälle mal ausgenommen.)

vicbrother (unregistriert) 30. November 2014 - 21:20 #

Es geht dabei ja vor allem um die eigenen Ziele: Die Versicherungsunterlagen einmal alle auf Aktualität prüfen, das Schwimmbad zu reinigen, der Schwiergermutter mal ein freundliches Wort sagen.

Skeptiker (unregistriert) 30. November 2014 - 23:58 #

Für sechs Tage Lebensmittel einkaufen, die dann auch noch gesund, frisch und lecker sein sollen, das ist Stress pur. Ohne Auto zu Fuß bei Schnee 10 Mal zum
gleichen Aldi zu laufen, weil man mehr nicht tragen kann, das ist Weihnachten.
Genug frische Bettwäsche für 20 Gäste über 6 Tage, weil die Waschküche über Weihnachten geschlossen ist, dass ist Stress.
Den erste Hilfe Kurs vor Weihnachten auffrischen, falls sich die angeheiratete Famiie vermutlich wieder bis aufs Blut prügelt, das nervt.
...
Bis zur Bescherung im warmen Kinderzimmer durchzocken, dann die neue Konsole mit neuen Spielen bis Sylvester zocken und gucken, ob man bis Mitternacht die Augen aufhalten kann, das war noch Weihnachten. Morgens aus dem Fenster gucken und bei der Schneedecke an den Schlitten und Schneeballschlachten zu denken. statt "Scheiße, wie komme ich jetzt zur Arbeit ...", das waren noch Zeiten ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 1. Dezember 2014 - 0:27 #

> Für sechs Tage Lebensmittel einkaufen, die dann auch noch gesund,
> frisch und lecker sein sollen, das ist Stress pur.

Lol, was!? Wer geht denn bitte öfter als einmal in der Woche einkaufen!? (Die Frage ist rhetorisch. Ich weiß, dass das viele machen.) DAS würde in der Tat in Stress ausarten.
Ich wohn allerdings auch aufm Land, da is nicht viel ohne Auto.

vicbrother (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 8:36 #

Ich gehe beinahe täglich einkaufen - der Rewe der ist keine 3 Fussminuten weg. Für viele ist das hier aber zu weit: Sie bestellen lieber bei Rewe-Online mit Lieferung. Für hochgestellte Persönlichkeiten ist dies aber vermutlich billiger als mit Personenschutz herumzulaufen.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 1. Dezember 2014 - 14:01 #

...oder behinderte oder alte Menschen?

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 1. Dezember 2014 - 14:58 #

... oder Menschen, die keinen Bock auf Autofahren, Schlangestehen und Kistenschleppen haben, also eher faul sind. Menschen wie ich eben. ;)

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 1. Dezember 2014 - 16:35 #

Er redet ja offensichtlich von Leuten in seiner Nähe?! "...3min Fußweg zum Rewe..." und "..Für viele ist das hier aber zu weit..").

Ist ja auch egal. Ich bin bloß kein Freund von diesen Verallgemeinerungen.
Der Grund, warum man Onlineshops von Supermärkten nutzt ist letztlich doch auch nebensächlich. Wer's nutzen will oder muss (und natürlich nen Aufpreis zahlt) soll es nutzen (Angebot und Nachfrage halt).
Wer nicht, soll weiter herkömmlich einkaufen und Geld sparen, aber keinen verurteilen der das Angebot annimmt. Das ist doch kindisch.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 1. Dezember 2014 - 17:06 #

Du hast natürlich Recht.
Trotzdem zieht selbst das Argument mit der Entfernung nicht. Selbst drei Minuten können sich ganz schön ziehen mit zwei Kisten Wasser, 'nem Kasten Bier, einer Palette Saft, einer Palette Milch plus sämtlichen anderen Einkäufen in der Hand. ;) Hängt wohl primär davon ab, wie groß die Familie ist, für die man einkaufen muß. Unsere Einkäufe sind jedenfalls ohne Auto kaum zu bewerkstelligen.
Von daher ist auch die Sache mit der Ersparnis sehr relativ. In dem Moment wo der Wagen in der Garage bleibt und mir der nette REWE-Onkel das Zeug in den 3. Stock bis in den Abstellraum trägt, ist der Aufpreis schon amortisiert.
Und die ersparte Zeit verbringe ich lieber auf dem Wochenmarkt, um Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch zu kaufen.
Lange Rede, gar kein Sinn: Ich bin auch kein Freund von Verallgemeinerungen, aber ich versuche mich mal an einer. Wer 2014 noch einen Supermarkt betritt, hat zu viel Zeit! :D

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 1. Dezember 2014 - 17:26 #

"Selbst drei Minuten können sich ganz schön ziehen mit zwei Kisten Wasser, 'nem Kasten Bier, einer Palette Saft, einer Palette Milch plus sämtlichen anderen Einkäufen in der Hand. ;)"

Mußt du dir einen Hackenporsche zulegen ^^.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 1. Dezember 2014 - 19:56 #

Da kommt mir gerade noch eine bessere Idee! Ich wünsche mir zu Weihnachten einen Gabelstapler ... die finde ich schon seit meiner Kindheit toll. :D

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 1. Dezember 2014 - 20:02 #

Der braucht dann aber Zulassung für öffentliche Wege/Straßen und du natürlich einen entsprechenden Schein ;).

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 1. Dezember 2014 - 17:31 #

Wird Zeit, dass die Wissenschaft endlich den Replikator erfindet.
Was macht die eigentlich den Ganzen Tag??

vicbrother (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 17:33 #

Am Beamen herumschrauben.

vicbrother (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 17:27 #

Ich konkretisiere: Ich spreche von Mitdreissigern mit einem Kind...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 1. Dezember 2014 - 17:50 #

Und ich wiederhole: Es spielt keine Rolle.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 2. Dezember 2014 - 11:31 #

Ich bezweifle, dass das empirisch nachweisbar wäre.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 11:41 #

Ich erzähle dir davon, dass ich mich 3 Minuten von einem Rewe entfernt befinde und meine hiesigen Nachbarn mit Mitte 30 lieber Rewe kommen lassen. Was willst du da empirisch ermitteln??

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 2. Dezember 2014 - 11:43 #

"Ich gehe beinahe täglich einkaufen - der Rewe der ist keine 3 Fussminuten weg. Für viele ist das hier aber zu weit: Sie bestellen lieber bei Rewe-Online mit Lieferung."

-> Wo genau geht jetzt daraus hervor, dass Du von Deinen hiesigen Nachbarn sprichst?

immerwütend 21 Motivator - P - 29858 - 2. Dezember 2014 - 14:42 #

"Für hochgestellte Persönlichkeiten ist dies aber vermutlich billiger als mit Personenschutz herumzulaufen"
Eigentlich wollte er damit ausdrücken, dass in seiner Nachbarschaft vorzugsweise "hochgestellte Persönlichkeiten" wohnen - was immer das auch sein mag...

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 16:51 #

Nein, ich drückte nur mein Unverständnis über Menschen aus, die körperlich fit und mit nahem Einkaufsmarkt und Geld gesegnet sind und vermutete daher Gründe die normalen Menschen wohl nicht nachvollziehbar sind. Vielleicht haben sie auch nur Angst vor brasillianischen Wanderspinnen im Obstbereich - der ist strategisch günstig auch gleich am Eingang positioniert :D

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 2. Dezember 2014 - 14:57 #

Da steht "hier" :p

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2014 - 15:27 #

Gut gelesen: Ich habe immer geahnt, dass du kein Überflieger bist :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 12:57 #

Sorry, aber auch ich habe Dein "hier" nicht überlesen. Es bleibt aber dennoch die Frage, was "hier" in Deinem Zusammenhang bedeuten sollte. "Hier" in Deutschland? Oder "hier" auf dem Mond? Es bleibt also dabei: Aus Deinem Beitrag geht in keiner Weise hervor, dass Du Deine Nachbarschaft meinst.
Das ist (wieder mal) so ein Fall von Dir, wo Du irgendwas nicht genauer Definierbares schreibst und dann bei Unverständnis (weil nicht konkret definiert) behauptest, "aber das habe ich doch geschrieben". So führt man keine Diskussionen.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 3. Dezember 2014 - 13:12 #

Selbst, wenn "hier" "hier auf dem Mond" meinen würde, wäre das auf seine Nachbarschaft bezogen. Vic würde dann auf dem Mond wohnen und hätte irgendwelche Mondgeister zur Nachbarschaft, die halt gern den Reweservice benutzen ;D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 13:15 #

Rewe liefert bis zum Mond? Hammer! ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 3. Dezember 2014 - 13:17 #

Das kann man sich aber aus dem Zusammenhang schon herleiten. Ich fand es jedenfalls logisch anzunehmen, dass er sein direktes Umfeld meint. Höchstens die Information mit den Mittdreißigern hat gefehlt, aber wenn er gehbehinderte Senioren gemeint hätte, hätte er sich vermutlich nicht so aufgeregt.
Ein bisschen mitdenken darf man beim Lesen durchaus. :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 13:23 #

Naja, ich habe tatsächlich beim Lesen an Deutschland im Allgemeinen gedacht und ich finde schon, dass ich mitgedacht habe ;)
Aber ja: Im Zusammenhang mit "Rewe ist bei mir 3 Fußminuten entfernt" kann man auch auf die eigene Nachbarschaft kommen. Das stimmt schon.

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 15:59 #

Die Informationen mit den Mittdreissigern habe ich nachgereicht, aber selbst wenn es 50jährige wären, würde ich es nur bei Krankheit und wirklich grossem Haushalt verstehen.

Mitdenken finde ich immer gut ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 16:17 #

Spar Dir die Spitze mit dem Mitdenken.

Wenn Du direkt über Deinen Kommentar schaust, stellst Du fest, dass ich laut meiner Aussage durchaus mitgedacht habe. Das darfst Du mir gerne glauben.
Aber gerne erläutere ich Dir das auch nochmal ganz genau: Ich kenne Dich und weiß, wie gerne Du über Politik und gesellschaftliche Themen schreibst. Da Du dabei gerne mal weit ausholst, habe ich mitgedacht (!) und war der Meinung, dass Du Dich wohl kaum auf Deine eigene Nachbarschaft beschränken möchtest, sondern bei der Gelegenheit ganz allgemein die Bequemlichkeit der "höhergestellten Gesellschaft" infrage stellst - wenngleich Deine Erfahrungen in der Nachbarschaft sicherlich der Aufhänger hierfür gewesen sind. Und genau DAS habe ich angezweifelt, nicht Deine persönlichen Erfahrungen in der Nachbarschaft.

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 16:49 #

Du kennst mich ganz sicher nicht, auch wenn ich gerne McSpains-Weg der politischen Diskussion gefolgt bin und das auf deinen Wunsch eingestellt habe.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 18:44 #

Ich kenne Dein Benehmen hier auf GamersGlobal.
Und auf "meinen Wunsch" hast Du ganz sicher nichts eingestellt. Du hast auf Anordnung des Moderatoren-Teams hier gewisse Dinge zu unterlassen. Das ist ein Unterschied.

vicbrother (unregistriert) 4. Dezember 2014 - 18:29 #

Ich konzentriere mich jetzt mehr aufs Spielen ;)

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 16:28 #

Ich finde es schade, dass du mich oft missverstehst, aber meinst du nicht, dass deine Unterstellung einer negative Absicht nicht sehr übertrieben ist?

Ich denke meine Beschreibung ist logisch formuliert: Aus "3 Gehminuten", "Rewe" und "hier" schildere ich eine persönliche Erfahrung aus meiner nächsten Nähe, aber kein Deutschland oder die Zustände auf dem Mond :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 16:39 #

Dass ich Dich hier missverstanden habe (und vielleicht auch nicht zum ersten Mal), finde ich in der Tat auch schade. Nur, wie auch bei Streitereien sind dafür in der Regel beide Seiten verantwortlich. Im konkreten Fall sind es die Vorerfahrungen mit Dir, die zu dem Missverständnis geführt haben.
Weshalb ich Dich missverstanden habe, habe ich eben hier drüber erläutert.

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2014 - 16:49 #

Aus Erfahrungen von Missverständnissen leitest du demnach weitere Missverständnisse ab. Ich sehe aber keinen Streit.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 3. Dezember 2014 - 18:52 #

Wo habe ich geschrieben, dass wir uns streiten? "Streit" war eine Analogie zu "Missverständnisse" im Hinblick auf "Da tragen immer zwei Parteien zu bei".

Dein erster Satz ergibt auch keinen Sinn. Wie kommst Du darauf, dass ich von früheren Missverständnissen auf weitere Missverständnisse schließe? Ich habe von Vorerfahrungen geschrieben, NICHT von irgendwelchen früheren Missverständnissen.
Ich sehe schon, mit Deinem Leseverständnis ist es offenbar nicht besser bestellt als bei mir.

vicbrother (unregistriert) 4. Dezember 2014 - 18:25 #

Deine Botschaft "Schuld habe auch immer die anderen" bezweifle ich zwar (wie ich mit meinem zweiten Satz ja auch ausdrückte), aber ich hoffe du machst auch positive Erfahrungen mit mir die dir die "Vorerfahrungen" vergessen machen ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 4. Dezember 2014 - 21:58 #

Es kommt zwar selten vor, aber hin und wieder habe ich tatsächlich auch mal Positives von Dir zu lesen bekommen :)
Wäre ja auch nicht das erste Mal, wenn ich Dich in einer Diskussion unterstütze.

vicbrother (unregistriert) 5. Dezember 2014 - 17:27 #

Du brauchst mich nicht zu unterstützen, dies ist nur ein Kommentarbereich und ich will niemanden von irgendetwas überzeugen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22860 - 5. Dezember 2014 - 21:20 #

Und was soll das jetzt? Was ich muss oder nicht ist wohl mir überlassen und nein, ich "muss" Dich nicht unterstützen. Wenn ich es allerdings für angebracht halte, weil sich unsere Meinungen decken, dann tue ich dies auch - genauso wie bei jedem anderen User.

vicbrother (unregistriert) 5. Dezember 2014 - 22:28 #

Es kam mir so betont vor, aber wie gesagt: Das ist hier nur ein Kommentarbereich zu einem aktuellem Thema ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 2. Dezember 2014 - 9:51 #

"Das ist doch kindisch."
Definitiv. Und es ist jetzt auch nicht so, als würde einem Menschen irgendwas verloren gehen, wenn er den wöchentlichen Rewe-Einkauf verpasst. Im Gegenteil.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 2. Dezember 2014 - 9:57 #

Außer Lebensmitteln und täglichen Gebrauchsgegenständen. ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 2. Dezember 2014 - 10:01 #

Die gibt's doch dann aber per Lieferung ;p

Campino (unregistriert) 30. November 2014 - 23:27 #

Weihnachten kommt halt immer so unangekündigt. Sonst könnte man ja schon im November die Geschenke kaufen.

euph 23 Langzeituser - P - 40977 - 1. Dezember 2014 - 15:14 #

Also bei einer Familie mit zwei Kindern ist da schon etwas mehr los als üblich. Alleine insgesamt erst mal fünf Weihnachtsfeiern der Kinder (Schule, Hort, Sportverein). Dann noch die eigene der Firma von mir und dann die der Frau. Ein paar Geschenke wollen besorgt werden, den ein oder anderen Glühwein will man auch trinken.

Das alles ist (wenn auch recht viel positiver) Stress, den ich in den anderen 11 Monaten des Jahres nicht habe.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 1. Dezember 2014 - 17:11 #

Wir sind ein 4 (Erwachsenen-)Personen-Haushalt. Ich mach mir trotzdem keinen Stress.

euph 23 Langzeituser - P - 40977 - 2. Dezember 2014 - 13:10 #

Als wir nur Erwachsene waren, hatte ich auch weniger davon ;-) Aber im Ernst. Es ist zwar stressiger als üblich. Aber SO dolle ist es dann auch nicht. Zumal die meisten der Veranstaltungen ja auch Spaß machen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15678 - 30. November 2014 - 12:18 #

Mehr Zeit als sonst, Urlaub! :)

Sciron 19 Megatalent - P - 16321 - 30. November 2014 - 12:18 #

Vorweihnachten bedeutet, dass ich bald 2 Wochen Urlaub hab. Der Rest ist sekundär.

gnuelpf 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 30. November 2014 - 13:22 #

Jep. Ich auch. Ich wünschte es wäre schon soweit. 3 Wochen können echt lang werden.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6886 - 30. November 2014 - 12:20 #

Ich gebe zu, dass ich die Weihnachtszeit die letzten Jahre kaum noch genieße. Mag anders sein, wenn mal Kinder da sind, aber die vier Wochen rasen bei dem Berufsstress eh weg und in Sachen Geschenke kauft man sich eh alles das Jahr über selber, dass auch die Vorfreude nicht mehr da ist. Es bleibt dann also eine nette Zeit, die aber weder besinnlich ist noch gefühlt lange andauert. Mir geht sogar mittlerweile das Gerenne um die besten Geschenke auf den Zeiger.

Claus 29 Meinungsführer - - 113544 - 30. November 2014 - 12:48 #

Wenn man sich im Familienkreis einigt, sich nichts zu schenken (außer Kindern) dann ist das eine Lösung, die dazu führen kann, dass es wirklich besinnliche Tage werden.

Cloudwalker (unregistriert) 30. November 2014 - 16:38 #

+1 Dem kann ich nur zustimmen. Damit kann man die Weihnachtszeit wirklich geniessen :)

Skeptiker (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 0:06 #

Ja, der Zauber der Weihnacht.
Als Kind ist Weihnachten wie Magie, doch als Erwachsener ist man für diese Magie verantwortlich und von den Zauber bleibt wenig über. Staunende Kinderaugen mögen da manchmal für den Stress entschädigen.
Man fühlt sich vermutlich wie so ein Hollywood-Kulissenbauer, der auch
keine Folge Star Trek gucken kann, weil er selber die automatischen
Türen geschoben hat und die sperrholzigen Rückseiten der Kulissen kennt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6886 - 1. Dezember 2014 - 12:02 #

Der Vergleich trifft es wohl haargenau.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5273 - 30. November 2014 - 12:22 #

Eigentlich ist es zu einer reinen Kommerzveranstaltung verkommen, aber für mich persönlich ist es eine Zeit der spirituellen Einkehr.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20591 - 30. November 2014 - 14:59 #

Ich nutze die Weihnachtszeit auch gerne zur Besinnung. Beruflich ist es jetzt an der Zeit, den Resturlaub zu nehmen. Meist bin ich ab der ersten Dezemberwoche weg bis in das Neue Jahr hinein. Ich hätte also genauso gut auch "Ich schalte bewusst einen Gang herunter." ankreuzen können.

Angesichts der Geschenkehatz vieler anderer besorge ich die Geschenke weit im Voraus und frage mich, warum es eines Anlasses bedarf, sich zu beschenken. Andererseits ist es ganz angenehm, darüber nachzudenken, mit wem ich vielleicht noch die eine oder andere gemeinsame Stunde unter dem Deckmantel "Weihnachtstreffen" verbringen sollte, weil ich es unterjährig mal wieder nicht gemacht habe. Weihnachtsmärkte meide ich, da sie überteuert und immergleich sind. Außerdem kann ich besseren Glühwein besser selbst machen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5273 - 1. Dezember 2014 - 9:49 #

Klar, Feste haben ihren Reiz dadurch, dass sie den Wunsch nach Gemeinsamkeit bündeln. Es macht nun mal mehr Spaß, sich zusammen zu einer Party zu verabreden, als zu sehen, wer evtl. mal vorbeischaut.

Ich bin da auch nicht völlig ideologisch unterwegs. Ich gehe auch 1 - 2 Mal auf einen Weihnachtsmarkt und kaufe das eine oder andere Geschenk.

Allerdings ist das Ausmaß, in dem sich dieser Irrsin abspielt, abschreckend. Wer in einer Großstadt wohnt / arbeitet, kann gar nicht anders, als das alles nur noch abzulehnen.

Beispiel Stuttgarter Volksfest: morgens ab 10 schon laute Leute in (bayerischer) Tracht beim Vorglühen in der Bahn, während man zur Arbeit fährt. Abends auf dem Rückweg dann ist es schon extrem: laut, voll, es stinkt nach Alkohol und Urin, alles ist vermüllt. Und wehe, man muss mal spät abends (so ab 20 Uhr) U-Bahn oder S-Bahn fahren, Pöbeleien sind da garantiert.

So ähnlich ist es dann mit Weihnachten: alles voller Leute, die sich beladen mit Geschenktüten durch die Masse quetschen.

Das klingt jetzt aber so, als sei ich nur wegen meiner eigenen Bequemlichkeit genervt, doch das ist nur ein Teil davon.

Ich frage mich wirklich, warum wir das alles nicht "Bonus-Jahreszahlungsfest" nennen. Eigentlich ging es ja mal um irgendwas Religiöses, nicht?

Jeder soll glauben oder nicht glauben, was er will, nur finde ich es dann schon seltsam, wie eine auf Authenzität bedachte Gesellschaft dann plötzlich so ein Riesen-Kasperletheater veranstaltet und darauf pfeift, welche Aussage hinter Weihnachten steckt.

Das bezieht sich nicht auf alle, aber doch auf einen großen Teil.

vicbrother (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 17:32 #

Man kann sich Weihnachten schlecht reden, aber ich denke es würde jedem etwas fehlen, wenn es Weihnachten nicht mehr gäbe. Es ist eben eine entspannte Woche bis Sylvester, die alle Bürger teilen, d.h. es gibt ein Gemeinschaftsgefühl, man ist netter zu einander und ist die letzte feste Familienzusammenkunft (Thanks Giving haben wir ja nicht in der US-Form).

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 1. Dezember 2014 - 18:45 #

> Eigentlich ging es ja mal um irgendwas Religiöses, nicht?

Man stelle sich vor, es soll tatsächlich Leute geben, die Weihnachten noch aus religiösen Gründen feiern.

Was der Rest macht, keine Ahnung. Ist mir aber auch ziemlich egal. Die fallen eh immer nur peinlich auf, wenn sie auf der Straße von Rundfunk und Fernsehen befragt werden, und dümmliche Antworten auf die Frage, was denn der Ursprung von Weihnachten wäre, geben.

Despair 16 Übertalent - 4589 - 30. November 2014 - 12:23 #

Advent? Wayne...

Yolo 21 Motivator - 27876 - 30. November 2014 - 12:27 #

Viel Stress mit paar Tagen Erholung. Das ist die Weihnachtszeit.

Grumpy 16 Übertalent - 4977 - 30. November 2014 - 12:32 #

der erste satz stimmt schonmal überhaupt nicht :P

Lyrius 15 Kenner - P - 3400 - 30. November 2014 - 12:44 #

Weihnachten hat für mich keine Bedeutung. Außer dass ich mich auf die Feiertage und die arbeitsfreie Zeit freue. :-D

quelaan 12 Trollwächter - 962 - 30. November 2014 - 12:51 #

Zum Glück lasse ich mich von den ganzen Weihnachtsstress der meisten nicht anstecken.
Großartig Geschenke gibt es nicht, es sei den es passt wirklich ideal. Aber dann schenke ich es auch gerne so und nicht unbedingt an diesen einen speziellen Tag...
Mehr Zeit mit der Familie/Verwandschaft, das stimmt und ist schön!

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1728 - 30. November 2014 - 12:51 #

Ich hoffe jedes Jahr, dass ich den Weihnachtsmann mal erwische um ihn zu fragen, warum er mir nie den heiß begehrten "Battle Armor He-Man" gebracht hat!
Ansonsten: ich freue mich auf die Zeit mit meiner Familie und das Weihnachts-Feeling.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15678 - 30. November 2014 - 12:57 #

Ich hab meinen damals bekommen, und ihn ein Monat später im Buswartehäuschen liegengelassen, und nie wieder gesehen. Arbeite heute noch an dem Trauma. ;)

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1728 - 30. November 2014 - 13:47 #

Ich hoffe, du hast diesen einen Monat voll ausgekostet und Skeletor das Fürchten gelehrt! :D

vicbrother (unregistriert) 30. November 2014 - 13:02 #

Der Dezember ist eine tolle Zeit. Er ist angenehm stressig, weil man all die Dinge erledigt die man - egal ob auf Arbeit oder privat - das ganze Jahr aufgeschoben hat und die Menschen treffen möchte, die man lange Zeit nicht gesehen hat.

Der Tee schmeckt in der Dunkelheit besser, die Städte sind einheitlich geschmückt und verbreiten eine gute Stimmung mit Aufmerksamkeiten und wenn man Abends mit Leuten vor die Tür geht ist ein Weihnachtsmarkt nicht fern und man macht sich positive Gedanken über Geschenke für andere. Auch wenn man das ganze Jahr über andere beschenkt, so denkt man einmal über andere und versetzt sich in diese hinein, um deren Wünsche und Freude über ein Geschenke nachzuvollziehen.

Es ist daher schon eine Zeit der Besinnlichkeit und Kommunikation und damit auch Entspannung.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 30. November 2014 - 13:04 #

Habe Weihnachten nie gefeiert. Das es zu Weihnachten überhaupt sowas wie Geschenke gibt oder man angeblich Zeit mit der Familie verbringt, kenne ich selbst erst durch meinen Freund.

Aber identifizieren kann ich mich damit trotzdem nicht, ist für mich daher vollkommen unbedeutend und ist daher eine Zeit wie jede andere auch.

Das es am 24.12. Geschenke gibt, mache ich eigentlich auch nur meinem Freund zuliebe... weil ihm das zumindest ein bisschen was bedeutet.

Eigentlich schenke ich ihm ja übers ganze Jahr hier und da mal was.. oder er mir.

immerwütend 21 Motivator - P - 29858 - 30. November 2014 - 16:16 #

Da stehst du nicht allein ;-)

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 30. November 2014 - 13:06 #

Besinnliche Einkehr und Vorfreude gleichermaßen, also das das Religiöse und das Weltliche zusammen.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 30. November 2014 - 13:09 #

Die mit dem Christkindl-Markt. Vorzugsweise seit 2 Jahren der in Dachau. Er ist klein, herzlich und gemütlich. Und man kann ihn am frühen Nachmittag noch mit Kindern/Kinderwagen besuchen ohne auf Besoffene, randalierende Jugendliche oder glimmende Zigaretten in Kinderaugenhöhe achten zu müssen.
Das ist ein fester Termin 1x pro Wochenende.

Stressig ist da gar nichts mehr. Die Weihnachtsgeschenke gibt es sowieso nur für die Kinder - beim Rest der Familie wurde das vor Jahren einfach abgeschafft. Da weiß sowieso jeder eher selbst, was ihm gefällt - bzw. hat es dann schon längst.

Von daher ist es bei mir eine recht ruhige Zeit. Der obligatorische Besuch der Großeltern beschränkt sich auf einen Tag mit Übernachtung und ist somit auch gut zu ertragen ;-). Zumal Oma und Opa sowieso von den Kindern in Anspruch genommen werden ;-)...

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 30. November 2014 - 13:15 #

Ja so richtig trifft nichts zu. Wie wäre es einfach mit der schönsten Zeit im Jahr?!

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1376 - 30. November 2014 - 13:19 #

Wenn der Steamsale losgeht... ne im ernst ich freue mich wenn ich zu meiner Familie über ein paar Tage nach Hause fahren kann, um ein paar schöne Tage mit ihnen zu verbringen :).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 30. November 2014 - 13:22 #

Am ehesten treffen Antworten 2 & 3 zu... Ich hab mich mal für 2 entschieden. Noch muss ich so viel wie immer arbeiten, aber die Gewissheit, dass ich bald Urlaub habe. ist Grund zur Freude. Und natürlich auch das Feiern mit de Familie. :-)

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 30. November 2014 - 13:23 #

Ich genieße diese Zeit und lasse mich nicht stressen, ob Privat oder bei der Arbeit. Vieles geht mir in der Zeit der Glühweinmärkte ;) am A. vorbei, denn in der Ruhe liegt die Kraft. In diesem Sinne wünsche ich eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

marshel87 16 Übertalent - 5645 - 30. November 2014 - 13:30 #

Stress pur :/

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20631 - 30. November 2014 - 13:40 #

Ich schwanke zwischen 1, 4 & 8. Aber da gestern Weihnachtsgeld gekommen und mich besänftigt hat, nehnme ich mal 1 :)

Tand 16 Übertalent - 4447 - 30. November 2014 - 13:40 #

Wenn man sich die Zeit nehmen kann und sich auf den ganzen Spaß einlässt, dann ist die Weihnachtszeit eine wirklich sehr schöne Zeit, auf die ich mich auch wie das letzte Jahr sehr darauf freue.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 30. November 2014 - 13:42 #

Da sieht man wieder gut den Altersdurchschnitt auf GG ^^

Major_Panno 15 Kenner - 2966 - 30. November 2014 - 13:47 #

Weihnachten selbst mag ich, die Vorweihnachtszeit jedoch mag ich überhaupt nicht. Es ist sowohl privat als auch beruflich immer nur mit Stress verbunden. Fast immer und überall wird eine Aussage mit dem Satz "Aber es soll auf jeden Fall vor Weihnachten fertig sein." abgeschlossen.
Ich persönlich verbinde mit Weihnachten zwar immer noch ein paar besinnliche Feiertage und mag noch mehr die Zeit "zwischen den Jahren", denn in dieser Woche steht die Zeit oft wirklich stiller als sonst und man kann sich, sofern man nicht arbeiten muss, doch etwas ausruhen.
Aber die Vorweihnachtszeit bedeutet fast immer, alles erledigen zu müssen, unnötig Stress zu haben und auch ja nichts zu vergessen. Und das, obwohl für viele Dinge auch noch nach Weihnachten (bzw. nach dem Jahreswechsel) mehr als genug Zeit wäre.

Lorin 15 Kenner - P - 3697 - 30. November 2014 - 13:49 #

Weder mein Job noch meine Familie lassen Zeit für "Weihnachtliche Besinnlichkeit".

Teschnertron 15 Kenner - 2987 - 30. November 2014 - 13:52 #

Als Kind war das früher immer eine tolle Zeit. Heutzutage sieht das (ohne Kinder) etwas anders aus. Bisher war der Dezember und der Januar immer meine Hauptarbeitszeit mit viel Stress. Dieses Jahr ist das zum Glück mal anders. Endlich kann ich wirklich mal einen Gang runter schalten. Ich genieße es. Und etwas Resturlaub ist auch noch da.

Also habe ich Zeit, ganz im Sinne des stillen Advent, mal etwas in Smash Bros. zu trainieren, mich mit der Steuerung der Konsolenversion von Deus Ex 3 herumzuär... vertraut zu machen, Pokémon fangen und vielleicht die Flipper-Rekorde der Arbeitskollegen zu brechen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35128 - 30. November 2014 - 13:56 #

Etwas Tempo rausnehmen und mal einen Glühwein (oder auch mal einen Lumumba) trinken und dazu ein paar heisse Maronen, sehr lecker. Ich mag diese Zeit sehr!

BIOCRY 15 Kenner - P - 3149 - 30. November 2014 - 13:57 #

Berufsbedingt mehr Arbeit als sonst, Urlaubssperre bis Januar. Hab es mir so ausgesucht.

BigBS 15 Kenner - P - 3006 - 30. November 2014 - 14:01 #

Plätzchen backen, in der Wohnung steht auf einmal überall Dekorationszeugs, die Fenster leuchten, ein Kind rennt hysterisch aufgrund der wachsenden Vorfreude zwischen meinen Beinen hin und her.
Ansonsten, wie immer halt.

Hm, man merkt...jetzt gehts bald los. :-)

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 30. November 2014 - 14:03 #

"ehrlich gesagt nur Stress: Ausstehendes erledigen, Geschenke kaufen, ..."

Aber der Stress ist doch Hausgemacht und es liegt nicht an der Vorweihnachtszeit. Ich habe das erste Weihnachtsgeschenk im Juni und das letzte Weihnachtsgeschenk gestern gekauft. Und fast alles andere was zum Ende des Jahres erledigt werden muss, ist auch schon erledigt. Um genau diese Zeit in ruhe zu genießen, zum Beispiel mit Weihnachtsmusik im Hintergrund wenn man im Netz surft.

gravedigga 10 Kommunikator - 447 - 30. November 2014 - 14:29 #

Für Gläubige, kleine Kinder und deren Eltern und die Industrie ist Weihnachten bestimmt wichtig und richtig, für mich bedeutet es nur das das Jahr sich dem Ende nähert.
Geliebten Menschen schenke ich lieber spontan etwas und freue mich auch eher über Geschenke usw. wenn sie nicht mit einem bestimmten Datum verknüpft sind.

Den Menschen da draußen für die Weihnachten wichtig ist, weil sie damit Geld verdienen, mehr Zeit für ihre Familie usw. haben oder sich aus anderen Gründen auf Weihnachten freuen, wünsche ich trotzdem eine schöne Weihnachtszeit!

und dem GG-Team sowieso! :-)

Scrooge McDuff (unregistriert) 30. November 2014 - 15:14 #

und all den anderen die nicht unter die Wohlfühlantworten passen wünsche ich in dieser trostlosen Zeit hin und wieder eine warme Wohnung, ein nettes Wort der Anerkennung, ein gutes essen.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4146 - 30. November 2014 - 15:07 #

Da fehlt noch so etwas wie: Viel Stress auf der Arbeit!

cyberman67 12 Trollwächter - 1103 - 30. November 2014 - 15:31 #

Dem kann ich aus ganzem Herzen zustimmen.

Ardrianer 19 Megatalent - 18692 - 30. November 2014 - 16:53 #

eine wirklich passende Antwort war nicht dabei...

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 30. November 2014 - 17:41 #

"Besinnung auf das Wesentliche" trifft's ganz gut. In einem Monat soviel Geld machen, wie in den anderen elf Monaten zusammen. :D Wenn es Weihnachten nicht gäbe, müßte man es erfinden.

Allerdings nervt es gegen Ende der Weihnachtszeit, sich dauernd um 3 Uhr früh zum Rechner zu schleppen, um Flashdeals zu checken, wenn man bis Mittags schlafen will.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35128 - 30. November 2014 - 17:45 #

Dafür gibt es doch auch eine App, schön liegen bleiben und nur einmal kurz checken und dann weiter schlummern. ;)

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 30. November 2014 - 17:57 #

Hmm, gute Idee.
Ich muß feststellen, daß man mit Dir echt zusammen arbeiten kann, wenn es ums Saufen, Qualmen und Zocken geht! :D

Benni2206 11 Forenversteher - P - 766 - 30. November 2014 - 19:22 #

Meine Geschenke sind alle im Sack....:) Nur noch drauf hinarbeiten ( Einzelhandel ) , Weihnachtsmärkte mit ner Freundin erkunden und dann einfach nachhause kommen wenn es kalt ist und in den 4 Wänden gemütlich haben ! :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 30. November 2014 - 21:37 #

Halte nicht viel von dem ganzen Geschenke-Stress und der Vorweihnachtshektik, auch ein Grund warum ich keinerlei Geschenke will und selbst auch nichts schenke.

Da ist dann auch nicht viel mit Besinnlichkeit wenn überall diese gereizten Leute rumlaufen...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32104 - 30. November 2014 - 23:34 #

Die Vorweihnachtszeit ist für mich eine Zeit wie jeden andere auch, außer dass halt die Städte geschmückt sind und überall Weihnachtsmusik läuft. Weihnachten selber finde ich aber immer wieder schön, weil da die ganze Familie zusammenkommt. Und da wir vor einigen Jahren abgeschafft haben, dass wir uns was schenken, gibt es deswegen auch keinen Stress. :)

Campino (unregistriert) 30. November 2014 - 23:36 #

Der reine Kommerz, das Geld sollte man besser spenden. Beispielsweise an GG. ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9217 - 1. Dezember 2014 - 0:50 #

Also wenn ich schon Spende, dann ganz sicher nicht an Leute, die eh schon im Überfluss leben.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12094 - 1. Dezember 2014 - 13:29 #

Naja am Ende gehts halt um Geschenke. Ich werde nie verstehen warum andere einen bestimmten Tag brauchen um die ganze Familie zu sehen, sich Dinge fürs nächste Jahr vornehmen und gerade in dieser Zeit Sünden dürfen oder gar sich mit Konsum zurück halten. Weihnachten ist ein Tag wie jeder andere Tag auch.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32104 - 1. Dezember 2014 - 17:08 #

Wenn die ganze Familie in Deutschland verteilt wohnt, dann ist Weihnachten nunmal ein guter Zeitpunkt, damit die ganze Familie mal wieder zusammen kommen kann, da in der Regel an Weihnachten alle frei haben. Ansonsten ist das nicht so einfach. Und bei uns in der Familie geht es nicht um Geschenke. Liegst also völlig falsch mit deiner Verallgemeinerung.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 2. Dezember 2014 - 9:59 #

"Ich werde nie verstehen warum andere einen bestimmten Tag brauchen um die ganze Familie zu sehen"
Was gibt's da nicht zu verstehen? Meine Familie beispielsweise ist über ganz Deutschland (und teilweise darüber hinaus) verteilt, und das ist heute alles andere als ungewöhnlich. Die einzige(!) Zeit im Jahr, in der alle(!) wieder in die Heimat strömen, ist Weihnachten. Und das ist toll.

Pestilence (unregistriert) 1. Dezember 2014 - 7:50 #

Weihnachten bedeutet: Nur noch 23 Tage bis ich Persona Q spielen darf und nur noch 7 Stunden bis ich meinen Lebkuchenkaffee bei Starbucks trinke. :)

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 1. Dezember 2014 - 11:20 #

Der Zwang Geschenke zu kaufen, obwohl man sich, wie jedes Jahr, darauf geeinigt hat, sich diesmal nix zu schenken.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5239 - 1. Dezember 2014 - 11:52 #

Kommerz pur für mich und aus menschlicher Sicht an Inkonsequenz und teilweiser Heuchelei schwer zu überbieten.

MasterShake 11 Forenversteher - 712 - 1. Dezember 2014 - 13:20 #

Mein Weihnachten, in vier Worten zusammengefasst: National Lampoon's Christmas Vacation! Wenn die Menschen in zweitausend Jahren Chevy Chase anbeten, dann wäre viel erreicht.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21641 - 1. Dezember 2014 - 13:43 #

Nachdem meine Familie nun in mehreren Ländern verteilt ist, hat Weihnachten sein Bedeutung verloren. Ein großes Treffen gibt es doch eher alle 2-3 Jahre zu unterschiedlichen Zeiten. Wir beschenken uns mit der Anwesenheit, die sonst eher selten ist. Geschenke gibt es auch nicht mehr, höchstens die Oma strickt etwas. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21327 - 1. Dezember 2014 - 16:15 #

Wow, doch so viele gestresste Adventler um die Weihnachtszeit. Bei uns gibt's keine Geschenke, was den Nerv-Faktor erheblich senkt - und jenseits der Arbeit werden nur Weihnachtsfilme geguckt und Spiele mit viel Schnee-Content gezockt. Merry friggin Xmas! :D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 2. Dezember 2014 - 8:36 #

Bis dann am 23. im Nebensatz angedeutet wird, dass man doch was erwartet. Dass da immer noch Männer drauf reinfallen. ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 21327 - 2. Dezember 2014 - 15:36 #

Naja gut, eine luschtige Karte, Batman Arkham Origins, The Last of us GOTY, die extended BluRay vom Hobbit und ein paar weitere Kleinigkeiten erwarte ich natuerlich schon. Aber sonst wirklich nichts. Echt ehrlich!

Fruchtwasser (unregistriert) 8. Dezember 2014 - 23:38 #

Weihnachten das Fest der Massenverarschung Punkt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit