Irrational Games stellt wieder neue Mitarbeiter ein

PC 360 PS3 MacOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281311 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. November 2014 - 14:38 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock Infinite ab 8,95 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaserbild stammt aus Bioshock Infinite.

Im Februar dieses Jahres wurde bekannt, dass Ken Levines Entwicklerstudio Irrational Games alle Mitarbeiter bis auf einen kleinen Grundstock entlassen hatte. Später gab der schon für System Shock 2 verantwortliche Levine bekannt, dass Irrational Games sich künftig auf kleinere, aufs Erzählerische fokussierte Spieleprojekte konzentrieren wolle. Wie die Website des Studios verrät, ist Irrational Games nun wieder bereit, seinen Mitarbeiterstab auszubauen. Konkret werden ein IT-Manager sowie ein leitender Programmierer gesucht. Das Anforderungsprofil für Letzteren setzt Erfahrungen mit der Unreal Engine 3 und 4 voraus, um die Arbeit an einem Projekt zu unterstützen, dass sich in einem frühen Entwicklungsstadium befindet.

Damit steht offenkundig zumindest schon mal fest, dass Levines Spieleschmiede der Unreal-Technik treu bleiben wird. Sowohl Bioshock als auch Bioshock Infinite (GG-Test: 9.0) wurden mithilfe der Unreal Engine 3 umgesetzt. Detail-Infos zum aktuellen Spieleprojekt von Irrational Games gibt es noch keine. Da Take2 die Markenrechte an Bioshock besitzt und bereits versprach, an der Reihe festzuhalten, müssen sich Fans darum wohl keine Gedanken machen. Eventuell geht es in eine ähnliche Richtung wie The Black Glove, mit dem einige der ehemaligen Bioshock-Entwickler vor einiger Zeit bei der Kickstarter-Finanzierung gescheitert sind (wir berichteten).

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 24. November 2014 - 14:44 #

Vielleicht schaffen sie ja auch The Black Glove doch noch - würde mich freuen :-)

vicbrother (unregistriert) 24. November 2014 - 14:49 #

Und als erstes wird ein Manager und ein Leiter eingestellt :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 24. November 2014 - 15:00 #

Genau, eine vernünftige Firma baut man von unten nach oben auf - ganz zum Schluss kommt dann der Chef.^^

Loco 17 Shapeshifter - 8089 - 24. November 2014 - 15:32 #

Hab ich mir auch gerade gedacht. Ohne leitende Angestellte und Chefs funktioniert es eben nun einmal nicht.

vicbrother (unregistriert) 24. November 2014 - 17:13 #

Aber den gibt es ja schon mit Gründung der Firma.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 24. November 2014 - 17:21 #

Es gibt aber auch solche Jobs wie Abteilungs-, Gruppen- oder Teamleiter, ohne die eine Firma mit differenzierten Aufgabenbereichen auch nicht funktioniert.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 24. November 2014 - 14:55 #

Übliche Praxis in der Branche:
Alte Mitarbeiter raus, neue Mitarbeiter mit "firmenfreundlichere" Verträge rein

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 24. November 2014 - 15:08 #

Das ist in Deutschland so, oder es wird gleich outgesourced.

Da die USA aber nicht so einen Kündigungsschutz hat wie Deutschland ist es dort völlig normal, dass die Angestellten "Saisonweise" eingestellt werden. Bei Spielen halt, steht ein Projekt an wird eingestellt, ist es beendet wird entlassen.

vicbrother (unregistriert) 24. November 2014 - 15:23 #

Ja, gutes System, damit bleibt man flexibel.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 24. November 2014 - 15:25 #

Leibeigene sind aber entschieden besser, was die Lohnkosten angeht.

Azzii (unregistriert) 24. November 2014 - 16:17 #

Ist nicht nur in den USA so. Ein Bekannter arbeitet als Gamedesigner in Deutschland und die werden da zu großen Teilen auch nur für Projekte eingestellt und dürfen die Pausen mit Hartz-hustlen überbrücken. Die Bezahlung ist auch eher mies.

Die Spieleindustrie ist wahrscheinlich überall kein sonderlich arbeitnehmerfreundliches Feld. Mal ganz davon abgesehn das der Staat aka der Steuerzahler noch für diese lustige Arbeitspraxis mit aufkommen darf.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 24. November 2014 - 19:09 #

Die sind aber nicht eingestellt, das sind doch alles Freiberufler, die für Aufträge angeheuert werden. Zwei Bekannte von mir sind Informatiker, die arbeiten auch so (und die verdienen beide unglaublich gut). Wichtig ist halt, sich immer nach neuen Projekten / Jobs umzusehen, damit es maximal kleine Lücken gibt. Mit Arbeitslosengeld ist da ja nichts, man ist ja selbstständig.

Anstellungen haben ja eine Vertragslaufzeit, in der Regel 1 Jahr. Dieser Vertrag kann um ein Jahr verlängert werden, danach muss es eine Festanstellung sein. Problem für Firmen bei Anstellungen sind halt die Kündigungsfristen von minimal drei Monaten, was es quasi unmöglich macht Leute nur für ein Projekt einzustellen.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2306 - 24. November 2014 - 15:35 #

Für das neue Freedom Force natürlich! *träum*

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 24. November 2014 - 15:53 #

Bin echt mal gespannt, was da Neues von Irrational kommt.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 24. November 2014 - 16:02 #

Ich spiele gerade den Bioshock Infinite-DLC und auch wenn ich die Reihe erzählerisch toll finde, der Anfang in Paris ist wieder mal spitze gemacht, habe ich langsam genug von der eintönigen Shooter-Mechanik, die dahinter steckt. Ich hoffe, Irrational versucht sich mal an etwas ganz Neuem.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 24. November 2014 - 16:43 #

BioShock 1 / 2 & Infinite HD Remaster für One und PS4.
Geld verdienen kann so leicht sein...

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 24. November 2014 - 16:57 #

Selbst wenn das kommen würde, würde sich da höchstwahrscheinlich nicht Irrational selber drum kümmern.

Spaceman2k 07 Dual-Talent - 147 - 24. November 2014 - 16:57 #

Bei wem liegen eigentlich die Rechte für System Shock 2?
EA hat laut Wikipedia keinerlei Rechte mehr daran.
Kann man da nicht ein System Shock 3 entwickeln?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 24. November 2014 - 17:28 #

http://www.gamersglobal.de/news/38966/system-shock-3-rechteteilung-verhindert-entwicklung
Schon etwas älterer Beitrag, aber vermutlich noch aktuell. Ist leider eine recht komplizierte Rechtelage.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit