Warlords of Draenor: Spielzeit-Gutschrift für Launchprobleme

PC MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 140682 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

19. November 2014 - 12:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Warlords of Draenor ab 15,78 € bei Amazon.de kaufen.

Wahrscheinlich nicht wenige von euch, die darauf gewartet haben, in die Spielwelt der vor wenigen Tagen veröffentlichten World of Warcraft-Erweiterung Warlords of Draenor (GG-Test) eintauchen zu können, hatten mit Launchproblemen zu kämpfen. Die auch durch eine DDoS-Attacke verursachten Schwierigkeiten machten sich unter anderem durch generell lange Wartezeiten und Lags bemerkbar (wir berichteten).

Im offiziellen Forum des MMOs äußerte sich nun der Executive Producer J. Allen Brack zu Wort und entschuldigte sich für „die unterdurchschnittliche Art und Weise, wie der Launch abgelaufen ist“. Vor diesem Hintergrund teilte er außerdem mit, dass Abonnenten, die am 14. November aktiv waren, für die „enormen Schwierigkeiten“ mit einer Gutschrift von fünf Tagen Spielzeit entschädigt werden. Brack schreibt weiter:

Die ersten beiden Tage der Erweiterung waren kein tolles Erlebnis, da sich manche von euch mit langen Wartezeiten oder schwerwiegenden Gameplay-Problemen herumärgern mussten. Wir haben rund um die Uhr daran gearbeitet, der Nachfrage gerecht zu werden und technische Hürden zu überwinden, und zum Glück haben sich die Dinge seit Samstag stetig gebessert. Millionen von euch konnten übers Wochenende spielen und viele haben bereits Stufe 100 erreicht. Andere wiederum, besonders auf den bevölkerungsreichsten Servern, hingen in langen Warteschlangen fest.

Die von Blizzard getroffene Maßnahme, die neue Instanztechnologie auszuweiten, war nach Aussage Bracks erfolgreich und soll daher auch zukünftig angewandt werden, um die Kapazität aller Realms weiter zu steigern. Geplant ist, auf diese Weise – im Vergleich zu der Zeit vor der Erweiterung – eine etwa doppelt so hohe Kapazität zu erreichen und Warteschlangen somit „deutlich zu verkürzen, wenn nicht sogar gänzlich zu verhindern“.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32697 - 19. November 2014 - 12:43 #

Na ein feiner Zug. Trotzdem werden die ganzen Suchtis wohl nur bedingt beschwichtigt sein ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 19. November 2014 - 14:08 #

Die ganzen Suchtis hatten die größten Probleme gar nicht, weil sie am ersten Tag schon aus dem ersten Gebiet raus waren. Dann hatten sie "nur" noch mit der Garnison und sonstigen Kleinkram (fehlerhafte Quests, andere Bugs usw.) zu kämpfen.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 19. November 2014 - 18:35 #

Das größte Problem waren die extremen Warteschlangen von mehreren Stunden beim Einloggen, so das man als Ottonormalkunde, der abends einloggen will, den Service praktisch nicht nutzen konnte für den man halt monatlich bezahlt. Das es dafür eine Zeitgutschrift gibt ist eine Frage des Anstands, auch wenn sie dazu vertraglich noch nichtmal verpflichtet sind.

blobblond 19 Megatalent - 18200 - 19. November 2014 - 20:23 #

"den Service praktisch nicht nutzen konnte für den man halt monatlich bezahlt."

Schonmal die AGB gelesen, du zahlst für das Spiel und nicht auf einen bestimmten Server zu spielen, es gibt auch Server die hatten keine Warteschlange.

Starslammer 15 Kenner - 2761 - 19. November 2014 - 13:06 #

Gestern hatte ich das erste Mal beim starten der Battle.net-App auf dem PC jeweils zwei Minuten Wartezeit.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 19. November 2014 - 13:22 #

Es kommt immer darauf an, wo man spielt. Auf "Shattrath" habe ich es nach dem zweiten Tag gar nich mehr probiert (Wartezeiten von 1 Std. +). Auf anderen Servern wie bsp.weise "Die ewige Wacht" hatte ich keinerlei Wartezeiten.

Das Problem ist, wie bei jedem Add-On-Start auch ein gutes Stück nutzerbedingt. Die altbekannten "vollen" Server sind eben bei Veröffentlichungen mit Wartezeiten verbunden. Dann spielt man eben 1-2 Wochen auf einem ruhigeren Server und alles ist in Butter.
Wer dennoch unbedingt auf seinen Server muss und dann noch nicht mal Vorkehrungen (alternativer Server mit Charakteren zum Überbrücken) getroffen hat, bekommt von mir sehr wenig Mitleid.

Dennoch sind die 5 Tage zusätzliche Spielzeit gerne gesehen. ;-)

erasure1971 14 Komm-Experte - 2181 - 19. November 2014 - 13:27 #

Die 5 Tage gibts ja nicht nur für die Warteschlangen, sondern auch für die Lags und Instanzierungsprobleme mit der Garnison, die ganz heftig am Donnerstag und Freitag aufgetreten sind und bis heute nicht ganz ausgeräumt sind.
Ich persönlich sehe es als Geste von Blizzard an und als solche akzeptiere ich die freien Spieltage gerne. Den Start haben sie verhauen, das haben sie hiermit entschuldigt. Gut is.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4600 - 19. November 2014 - 15:52 #

"Dann spielt man eben 1-2 Wochen auf einem ruhigeren Server und alles ist in Butter.[...]"
Ich hab mir nicht das Addon gekauft um dann wochenlang mit Low-Level Alts zu spielen weil die Server nicht mitspielen. Natürlich wollte ich den neuen Inhalt sehen. Ich bin teilweise nicht mal an meine anderen Charaktere gekommen, wenn ich auf Thrall in der Warteschlange hing und das Realm wechseln wollte kam ich auf eine leere Liste ohne Tabs - die einzige Lösung war zu ruhigen Zeiten (morgens um 8 z.b.) mich einzuloggen, auf einen anderen Server zu wechseln damit ich Abends zumindest irgendwas mit dem Spiel machen konnte (und evtl. trotzdem in der Warteschlange gelandet bin).
Ich hatte mir vorbereitet und darauf eingestellt dass es die ersten Tage Chaos in den neuen Gebieten gerechnet, aber ich bin gar nicht erst über den Login bzw. Warteschlangen-Bildschirm hinausgekommen - und das nicht nur auf den vollen Server. Ergo: die ganze Vorbereitung hat nur sehr begrenzt was gebracht.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 19. November 2014 - 15:26 #

5 Tage gleich? Da waren sie zu WoW-Release noch viel geiziger :D

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 19. November 2014 - 17:02 #

2005 13 tage
2006 15 tage
danach wurden sie geizig
aber mit wod wollten sie ja back to the roots

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 19. November 2014 - 17:31 #

Eher waren die Server danach extrem stabil. Ausfallzeiten gab es so gut wie gar nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 19. November 2014 - 17:34 #

Ja, für die jeweils kompletten Jahre. Da gab es aber auch immer wieder größere Probleme, nicht nur einmal kurz bei Release. Und in meiner Erinnerung haben sie damals recht penibel die Ausfallstunden gezählt, um auch ja nicht zu viele Freitage anzubieten. Das waren, meine ich, immer nur 1 oder 2 pro "Problem".

Stonecutter 19 Megatalent - - 15750 - 19. November 2014 - 16:46 #

Hab nur mit der Garnison Probleme, nachmittags ab 16h komm ich da nicht mehr rein.

bsinned 17 Shapeshifter - 6979 - 19. November 2014 - 18:22 #

Jep, gerade jetzt vor ein paar Minuten ging es wieder nicht.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15750 - 19. November 2014 - 20:34 #

stimmt, aber vor ca. einer Stunde ging es überraschenderweise. Konnte glatt ein paar Missionen starten. Man darf halt nicht in der Garnison ausloggen, sonst geht nichts weiter.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 19. November 2014 - 20:36 #

Kleiner Tipp: Wenn in der Garnison nichts geht, solange dort ein- und ausloggen, bis die NPCs da sind.

Außer natürlich, wenn der Server down ist, wobei das selten der Fall ist. Eher ist der überlastet.

Nokrahs 16 Übertalent - 5748 - 19. November 2014 - 18:50 #

Nette Geste gegenüber den Käufern. Sollte auch bei Singleplayer auch häufiger der Fall sein. Kleine Entschädigung für Spiele die bei Release unbrauchbar sind, statt der automatisch generierten "Ubi" Ausrede.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: