Crossing Souls: Action-Adventure im 80er-Look bei Kickstarter

PC Linux MacOS
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32406 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

18. November 2014 - 17:33 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Indie-Entwicklerstudio Fourattic hat mit dem Titel Crossing Souls sein erstes Kickstarter-Projekt gestartet. Das Kampagnenziel ist mit 45.000 US-Dollar vergleichsweise niedrig angesetzt, jedoch soll das Spiel auch bei fehlgeschlagener Finanzierung nicht in der Versenkung verschwinden. Als Publisher fungiert nämlich Devolver Digital, der für Titel wie Luftrausers (PSN-Check) oder Hotline Miami (GG-Kurztest: 8.0) bekannt ist.

Bei Crossing Souls handelt es sich um ein klassisches Action-Adventure, das zudem leichte Rollenspielelemente beinhaltet. Als Einflüsse geben die Entwickler beispielsweise die The Legend of Zelda-Reihe, Final Fantasy oder Metroid an. Grafisch kommt der Titel im sympatischen 80er-Jahre-Look daher und auch die Musik soll sich an dieser Epoche orientieren. Dafür sorgen wird Timecop1983.

Die Story von Crossing Souls spielt in Kalifornien im Jahr 1986. Eine Gruppe von Freunden findet ein mystisches Artefakt, das ihnen unter anderem erlaubt, mit der Welt der Toten in Kontakt zu treten. Doch nicht nur die Teenager wissen von diesen Kräften, in der Story wird es verschiedenste NPCs aus allen möglichen Zeitperioden geben, sogar auf eine Regierungsverschwörung, angetrieben von einem verrückten US-Army-General dürft ihr euch gefasst machen. Ihr könnt zwischen den fünf Charakteren wechseln, die alle über verschiedene Fähigkeiten verfügen. Diese sind auch nötig, um die diversen Rätsel, Feinde und Hindernisse zu meistern. Der angesetzte Release-Termin von Crossing Souls ist mit 2015 angegeben, als Plattformen werden Windows, Mac und Linux angegeben. Über Konsolenversionen wird bereits nachgedacht, allerdings sind diese noch nicht fest eingeplant. Wollt ihr die Kampagne unterstützen, so habt ihr noch bis zum 17. Dezember Zeit.

Video:

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 18. November 2014 - 18:29 #

Wenn schon 80er Pixellook, dann auch durchgängig. Da passen die Cutscenes, im modernen Look, gar nicht zum Spiel selbst.

Namee (unregistriert) 19. November 2014 - 1:56 #

Moderner look? Mehr 80er geht ja wohl kaum. Oder bist du ein Zeit reisender

ADorante (unregistriert) 19. November 2014 - 7:50 #

wenn du die cut-scenes für 80-ies hältst, dann warst du nicht dabei ;)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 19. November 2014 - 10:48 #

Kann mich an keine Cutscenes in der Qualität bei Maniac Mansion oder Zak McKracken erinnern. Ok, die Anpsielung das es Videorekorderszenen sind, habe ich gesehen aber ansonsten sehen die zu "gut" aus für den Rest des Spiels.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 19. November 2014 - 13:46 #

Ich würde eher zu hochauflösend sagen. Vom Stil her passt es schon, es ist halt einfach zu unpixelig :)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 19. November 2014 - 17:39 #

Oder so. :)

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 18. November 2014 - 18:36 #

Ich finde es für eine Gute idee, hat den Video Kassetten flair ;)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 18. November 2014 - 19:14 #

Interessiert mich schon stark. Würde gerne backen aber ohne Kreditkarte ist nicht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167029 - 19. November 2014 - 11:38 #

Coole Mucke jedenfalls, ich mag den Synthie-Sound der 80'er :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 20. November 2014 - 12:54 #

Warum Kickstarter, wenn man ein Publisher hat, der so oder so Geld gibt?

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 20. November 2014 - 17:34 #

Weil so vielleicht noch mehr Geld zusammen kommt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag:
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Fourattic
Devolver Digital
2016
Link
0.0
LinuxMacOSPC