Amazon: PC-Downloads beim Countdown zum Cyber Monday

PC
Bild von Sisko
Sisko 35081 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,C9,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

19. November 2014 - 23:11 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der berüchtigte Cyber Monday fällt dieses Jahr auf den 1. Dezember. Beim Versandhändler Amazon.de wird es deshalb auch wieder eine Aktionswoche mit über 5.000 Blitzangeboten geben, die am 24. November startet und über die wir auf GamersGlobal natürlich berichten werden.

Um euch die Wartezeit bis dahin etwas zu überbrücken, gibt es diese Woche im Rahmen des Countdown zum Cyber Monday schon einige Vorabschnäppchen, von denen für euch vor allem die PC-Downloadangebote interessant sein dürften. Im Folgenden findet ihr eine kleine Auswahl aus der Liste der enthaltenen Titel:

  • Anno 2070 - Bonus Edition (Uplay) -- 10,97 Euro
  • Assassin's Creed 3 (Uplay) -- 6,97 Euro
  • Assassin's Creed - Ezio Trilogie (Uplay) -- 8,97 Euro
  • Child of Light (Uplay) -- 6,97 Euro
  • Die Siedler 7 - Gold Edition -- 5,97 Euro
  • Far Cry 3 - Digital Deluxe Edition (Uplay) -- 9,97 Euro
  • Might & Magic Heroes 6 - Complete Edition (Uplay) -- 10,97 Euro
  • South Park - Der Stab der Wahrheit (Steam) -- 14,97 Euro
jaws 15 Kenner - 3023 - 17. November 2014 - 11:43 #

Hm, South Park wäre eine Überlegung wert.

Jacko (unregistriert) 17. November 2014 - 11:49 #

Bekommste 24/7 bei jedem 0815 Key-Shop-Händler für diesen Preis.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. November 2014 - 11:56 #

Vielleicht will er aber nicht einem (zweifelhaften) 08/15-Key-Shop-Händler sein Geld in den Rachen werfen.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 17. November 2014 - 12:18 #

An den meisten "08/15-Key-Shop-Händlern" ist absolut gar nichts zweifelhaft. Auch wenn GG auf die Amazon-Kohle angewiesen ist, macht die ständige Wiederholung dieser Behauptung das Ganze nicht zur Tatsache.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. November 2014 - 12:54 #

Mag ja sein, daß die meisten ok sind (darum setzte ich das Wort auch in Klammern), für mich bleiben die aber allesamt suspekt. Außerdem sprach ich von Jaws und nicht von GG. Die ständige Wiederholung (und quasi schon lästiges Aufzwängen gegenüber anderen), daß es Angebot XYZ auch bei Key-Shop-Händlern gibt, macht sie übrigens auch nicht besser.

burdy 15 Kenner - 2749 - 17. November 2014 - 19:30 #

Soll man lieber sein Geld bei einem (zweifelhaftem) Unternehmen wie Amazon lassen, dass seine Mitarbeiter mies bezahlt und mies behandelt, seine Marktmacht nutzt um Zulieferer zu erpressen und das keine Steuern in Deutschland zahlt?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. November 2014 - 21:59 #

Ich bitte dich, komm mir jetzt nicht mit der moralischen alten Leier. So gesehen kannst du jede große Firma verunglimpfen. Oder jeden Laden in den du einkaufen gehst, jede Tankstelle, an der du deine Karre volltankst, jedes öffentliche Verkehrsmittel, das du benutzt, jeden Friseur, der dir deine Haare schneidet, die Müllabfuhr, die dir deinen Müll wegbringt, die Post, die dir deine Post bringt...

burdy 15 Kenner - 2749 - 17. November 2014 - 22:12 #

Du hast mit den zweifelhaften Unternehmen angefangen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. November 2014 - 22:13 #

Solche Key-Händler sind für mich keine Unternehmen. Daher nein, das warst du.

burdy 15 Kenner - 2749 - 17. November 2014 - 23:39 #

Das ist natürlich praktisch.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 18. November 2014 - 12:51 #

Warum ist ein Key-Händler kein Unternehmen ? Solange es sich um ein angemeldetes Gewerbe handelt, sind diese definitiv im juristischen Sinne Unternehmen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 19404 - 20. November 2014 - 0:43 #

Ist das denn (nachprüfbar) so?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 20. November 2014 - 2:51 #

Kann man doch einfach im Impressum nachschauen. Wenn das vorhanden ist, kann man ja nachprüfen, ob es die Firma wirklich gibt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:12 #

Dito, GamersGlobal kooperiert ja sogar mit einem Keyhändler (Gamesrocket).

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1349 - 20. November 2014 - 18:28 #

ich denke er meinte eher ein seriöses Unternehmen oder Gewerbe.

Problemtisch ist aber das diese "Gewerbetreibenden", einen durch den Erwerb ausländisch stämmiger Keys und etwaiger VPN- Aktivierungen zum Vertragsbruch verleiten. Ausdrücklich zum Bruch der AGB der Onlinedistributionsplatform.

Man riskiert faktisch bei jedem Keykauf bei nichtauthorisierten Händlern wie MMOGA oder anderen, eine Löschung des Spiels oder bei schweren Verstößen sogar eine Sperrung des Accounts!

Amazon allerdings ist ein authorisierter Keyverkäufer.
Von daher ist die Werbung für Amazonkeys schonmal weitaus weniger unseriös als die Gamestardauerwerbung für MMOGA Billigkeys.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 20. November 2014 - 2:36 #

Ja, wo kämen wir hin, wenn man auf Moral Rücksicht nehmen würde, also wirklich, wie lächerlich ist das denn bitte? Und machen doch eh alle das Gleiche, da muss man doch relativieren, nicht?

(Ich würde ja noch etwas wesentlich Schärferes schreiben, was dieser Post hier von dir eigentlich verdienen würde, aber leider hast du ja die Macht meine Antwort jederzeit zu löschen.)

McSpain 21 Motivator - 27553 - 20. November 2014 - 10:24 #

Was soll den die Unterstellung bitte?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:09 #

Mit der Einstellung macht man es sich sehr einfach. Man kann nicht alle Unternehmen über einen Kamm scheren. dm behandelt seine Mitarbeiter z.B. besser als Lidl.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 20. November 2014 - 13:15 #

Um das ging es mir nicht, sondern schlichtweg darum, daß so gesehen Amazon nicht die einzige Firma diesezüglich ist und auch weitaus andere Berufsgruppen (auch aus deutschen Firmen) ebenfalls schlecht verdienen. Nur stellt man deren Arbeitgeber nicht an den Pranger, wie es gerne mit Amazon gemacht wird.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:25 #

Das hängt meist von der Bekanntheit ab. DHL, Zalando und Hermes wurden auch mehrfach an den Pranger gestellt".

Nagrach 14 Komm-Experte - 2305 - 20. November 2014 - 17:30 #

Und ich hab meine Faulen Eier vergessen... :(

burdy 15 Kenner - 2749 - 20. November 2014 - 21:48 #

Und weil Amazon nicht die einzige Firma mit solchen Methoden, ist, sondern nur die weltweit größte, soll man sie nicht kritisieren? Wo kämen wir da hin? Dahin zB, dass Verdi bessere Arbeitsbedingungen und den Tarifvertrag durchsetzt und dann mit dem Erfolg im Rücken auch Druck auf andere Firmen ausübt? Das kann ja keiner wollen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 0:28 #

Wenn die Preise dadurch steigen, dann werden das viele nicht wollen ...

burdy 15 Kenner - 2749 - 21. November 2014 - 9:21 #

Das ist leider eine verdammt asoziale Einstellung. Ich bin gerne bereit mehr zu zahlen, wenn ich weiß, dass die Arbeiter davon was haben.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 21. November 2014 - 10:09 #

Grundsätzlich eine gute Einstellung. Das Problem daran ist nur, dass wir als Verbraucher eben keinerlei Möglichkeit haben, die "angemessene" Bezahlung der an der Produktion beteiligten Arbeitnehmer valide zu überprüfen.

burdy 15 Kenner - 2749 - 21. November 2014 - 17:37 #

Ein Tarifvertrag mit einer brauchbaren Gewerkschaft (also zB nicht sowas wie die EVG) ist da zumindest schon mal ein brauchbarer Indikator.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 18. November 2014 - 12:48 #

Oh Gott, die alte Amazon-Leier. Betrachte Amazon doch bitte etwas objektiver. Amazon bezahlt seine (überwiegend ungelernten) Mitarbeiter alles andere schlecht und besser als der Großteil der Branche. Wenn du miese Bezahlung anpragern willst, gibt es andere Unternehmen denen du deine Aufmerksamkeit widmen solltest.

burdy 15 Kenner - 2749 - 18. November 2014 - 18:42 #

Wenn irgendwer noch weniger bezahlt, dann ist natürlich alles super.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 19. November 2014 - 8:20 #

Du hast glaube ich meine Argumentation missverstanden. Ich wollte nicht ausgedrückt haben, dass dadurch dass jemand "noch weniger" zahlt als Amazon, dadurch Amazon aufgewertet wird und alles gut ist.

Was ich ausdrücken wollte ist, dass gemessen an den durchzuführenden Tätigkeiten Amazon seine (ich wiederhole mich: größtenteils ungelernten !!!) Mitarbeiter völlig angemessen bezahlt. Die Vorstellungen der Gewerkschaften, Logistikmitarbeiter sollten nach Einzelhandelstarif zahlen, entbehrt jeder Grundlage. Nun kannst du natürlich bemängeln, dass Amazon noch mehr zahlen könnte. Dann würde aber keinerlei Verhältnismäßigkeit zwischen geleisteter Arbeit und Bezahlung mehr bestehen. Ungelernte Amazon-Mitarbeiter verdienen jetzt schon stellenweise mehr als ausgebildete Arbeitskräfte anderswo.

Was mich insofern an deiner Aussage, Amazon bezahle seine Mitarbeiter mies, fehlt, ist die Sachlichkeit Und Realitätsnähe. Ich hoffe zudem, dass du konsequent bist und einen solchen Kommentar über das Gros anderer Firmen schreibst.

Letztlich gab es die Diskussion auch schonmal:

http://www.gamersglobal.de/news/91408/amazon-neues-provisionsmodell-ab-1-oktober

burdy 15 Kenner - 2749 - 19. November 2014 - 19:02 #

Ja, die Vorstellung, dass der Versandhändler Amazon seine Mitarbeiter nach dem Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels bezahlt ist schon absurd.

Welche qualifizierte Tätigkeit macht eigentlich so jemand beim Einzel- und Versandhandel, die jemand, der bei Amazon arbeitet, mangels Qualifikation nicht machen kann?

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 19. November 2014 - 22:23 #

Einzelhandel ist halt eine Ausbildung mit teils kaufmännischen Inhalten. Dazu kommen im Zweifel Kundenkontakt sowie Beratung. Die Logistikmitarbeiter bei Amazon machen defaktisch nichts anderes, als mit einem Einkaufswagen samt Scanner Bestellungen zusammenzutragen und diese zu verpacken. Nichts also wofür es eine Ausbildung oder vertiefte Kenntnisse braucht.

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 19. November 2014 - 22:32 #

Ich frag mich ehrlich gesagt schon seit Monaten, was man geraucht haben muss, um auf die Idee zu kommen, die Leute dort würden dieselbe Tätigkeit wie Einzelhandelskaufleute oder Verkäufer ausüben.

burdy 15 Kenner - 2749 - 19. November 2014 - 22:57 #

Die streiken dafür, dass sie beim VERSAND-Händler Amazon bezahlt werden nach dem Tarfivertrag des Einzel- UND VERSANDhandels. Das hat nix mit der selben Tätigkeit zu tun.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 19. November 2014 - 22:59 #

Auch die Gewerkschaftler sind nicht so naiv zu glauben, dass diese Forderung wirklich sachlich begründbar ist. Aber sie lässt sich halt wunderbar verkaufen. Die Anzahl der Arbeitnehmer in Gewerkschaften ist rückläufig. Insofern ist das Verhalten Amazon gegenüber schlichtweg Profilierung. Und obgleich es Unternehmen gibt, welche deutlich schlechter bezahlen, widmet man sich denen nicht, denn das würde nichtmal ansatzweise diese Publicity erzeugen.

burdy 15 Kenner - 2749 - 19. November 2014 - 23:13 #

In einem Supermarkt räumst du letztlich auch fast nur Paletten in Regale und ziehst Waren über nen Scanner. Das geht auch fast ausschließlich ohne Ausbildung. Und das ganze ist deutlich weniger anstrengend, als täglich unter Zeitdruck mehrere Kilometer durch Lagerhallen zu laufen.

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 19. November 2014 - 23:16 #

ja wenn du als regalauffüller auf 450€-basis oder aushilfe beschäftigt bist. als verkäufer/einzelhandelskaufmann sieht das etwas anders aus. oder was denkst du, weshalb man da erst mal 2, bzw. 3 jahre ausbildung machen muss?

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 19. November 2014 - 23:17 #

Das was du beschreibst ist aber nicht der klassische Einzelhandel. Aushilfen auf Basis geringfügiger Beschäftigung die sowas oftmals (aber nicht ausschließlich) machen sind ja ebenfalls ungelernte.

Der Marian 19 Megatalent - P - 19404 - 20. November 2014 - 0:41 #

Du hast da echt keinen praktischen Erfahrungshorizont zu, offensichtlich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 21. November 2014 - 12:21 #

Die Forderung, nach Einzelhandel-Tarif zu zahlen, habe ich bis heute ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen können. Die Leute, die bei Amazon die Päckchen schnüren sind doch im Lager tätig. Ein Einzelhändler ist, wenn ich nicht irre, im Verkauf tätig und damit haben die Lagerleute von Amazon herzlich wenig zu tun. Zudem hat ein Einzelhändler auch kaufmännische Aufgaben.
Vielleicht bringe ich ja gerade was gewaltig durcheinander, aber wie gesagt: Nachvollziehbar ist die Forderung für mich bisher nicht gewesen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 21. November 2014 - 17:12 #

Ist ja nicht nur Einzelhandel sondern Einzel- und Versandhandel. Die 2 Bereiche sind halt zusammengefasst.

Beispiel von 2011 Sachsen

http://www.arbeit.sachsen.de/download/15_20111020_Einzelhandel_und_Versandhandel.pdf

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:36 #

Es bleibt ein Knochenjob, auch wenn ihn Ungelernte ausüben können. Da kann ich den Wunsch nach höheren Löhnen verstehen, auch wenn es nicht nur Amazon betrifft.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 13:48 #

Es ist ein Knochenjob und deshalb sollte die Bezahlung höher sein ? Sorry aber das Argument hat nichts mit Sachlichkeit zu tun.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 20:07 #

Ich habe lediglich geschrieben, dass ich den Wunsch nach einem höheren Gehalt nachvollziehen kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 21. November 2014 - 12:25 #

Ich finde das durchaus sachlich, geistige und / oder psychische und / oder körperliche Anstrengungen sollten entsprechend entlohnt werden, was nicht immer der Fall ist. Ob die Entlohnung bei Amazon nun dem Knochenjob entsprechend ausfällt, kann ich nicht beurteilen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 20. November 2014 - 0:46 #

überwiegend ungelernt? Hahaha der war gut, der großteil setzt sich aus Leuten zusammen die eine abgeschlossene Ausbildung haben, in der sie aber keinen Job (mehr) finden.

Die Mär der ungelernten, an Weihnachten vielleicht, aber das war es auch schon.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:38 #

Oder ihre Ausbildung wird hier nicht anerkannt. Das Problem haben viele Einwanderer und Flüchtlinge.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 13:53 #

Und das ist aus meiner Sicht auch gut so. Denn nur auf diese Weise können Qualitätsstandards sinnvoll erhalten werden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 21. November 2014 - 12:27 #

Das finde ich auch nicht verkehrt, weil andere Länder sicherlich auch andere Ansprüche in der Ausbildung von Beruf X haben. Diesen Ansprüchen muss man schon gerecht werden können, um den Qualitätsstandards entsprechen zu können.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 13:51 #

Das ungelernt bezog sich auf die Voraussetzungen für die Arbeitsplätze. Um die auszuüben braucht es keinerlei Berufsabschluß. Dass die Arbeitnehmer vlt. einen Berufsabschluss und eine Ausbildung in irgendeinem Bereich haben, ist hier völlig irrelevant. Die ausgeübte Arbeit und deren Voraussetzungen ist es die zählt.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 20. November 2014 - 18:24 #

Ok und deswegen sollen sie für die Arbeit die sie verrichten nicht anständig bezahlt werden damit du weiterhin deine Klamotten bei Primark kaufen und danach gemütlich einen 6 Euro Kaffee bei Starbucks genehmigst?
Ver.di fordert einen Tarifvertrag nach Einzel- und Versandhandel und Amazon ist nunmal Versand auch wen sie sich anders darstellen möchten.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 19:13 #

Ich verweise einfach mal auf diesen Newsthread. Da ist zu Amazon Lohnzahlung alles schon gesagt:

http://www.gamersglobal.de/news/91408/amazon-neues-provisionsmodell-ab-1-oktober

Zu dem Thema Tarifvertrag: Warum sollte Amazon den Tarifvertrag für Einzel- und Versandhandel einhalten ?Das was die Beschäftigten machen in den Versandzentren ist reine Logistik und hat mit dem Einzelhandel nichts zu tun und auch nicht mit dem Versandhandel (denn die Beschäftigten haben weder mit Antragsannahme noch mit Kundensupport irgendwas am Hut).

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 20. November 2014 - 19:40 #

Also gehört für dich nur Antragsanahme und Kundensupport zum Versand?

Nichts für ungut aber so sieht es aus, auch bei Amazon.

Der Versandprozess in einem Unternehmen sollte idealerweise möglichst durchgängig und ohne große Eingriffe und Verzögerungen ablaufen. Die Auftragsannahme, die Versandabwicklung, die eigentliche Auslieferung sowie das Retourenmanagement sind dabei die wesentlichen Schritte.

Nichts anderes wird von den Mitarbeitern bei Amazon gemacht. Bestellung wird abgeschickt Auftragsanahme. Bestellung wird geholt, dann verpackt - Versandabwicklung. Auslieferung per DHL, Hermes, Pin was weiß ich, Bei Retoure dasselbe nur rückwärts.

Und danke ich kenne die Amazon Lohnahlung und habe intern mehr Einblick als du denkst. ;)

Amazon ist sobald die Ware in deren Lagern ist genauso ein Versandhandel wie Otto, Neckermann und Konsorten.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 19:48 #

Scheinbar haben wir schlichtweg ein unterschiedliches Verständnis von Begrifflichkeiten. Wie lange ist etwas für dich denn reine Logistik ?

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 20. November 2014 - 20:16 #

Bis es dort angekommen ist von wo es dann endgültig zum Kunden gelangt.
Sprich Firma XY bestellt 1000 T-Shirts, diese werden dann an Filiale X geliefert dann ist Logistik. Sobald es aber vom VERSANDZENTRUM an den Endkunden geht ist es Versand.

Amazon ist nebenbei bemerkt Miglied in der BEVH - Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland, aber hey sie sind ja nur Logistik^^

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 20. November 2014 - 2:32 #

Selbst wenn dem so wäre, wäre immer noch der Punkt der "Steuervermeidung", um es mal ganz ganz vorsichtig zu formulieren.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 20. November 2014 - 2:57 #

Praktisch kein Unternehmen zahlt Steuern.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 20. November 2014 - 4:07 #

Das ist absoluter Quatsch.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 0:27 #

Nenne mir eine Firma ab dem Mittelstand, die Steuern zahlt.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 21. November 2014 - 0:32 #

Sie zahlen schon nur viel weniger als sie müssten, dank den ganzen Schlupflöcher und Steueroasen. Luxendingens und so.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 1:43 #

Aber nur wenn sie dumm sind ... ^^
Die Firmen die ich kenne generieren alle so viele Ausgaben, etwa durch Investitionen, dass sie gar keine Zahlen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 20. November 2014 - 13:19 #

Es gibt zwei Millionen Unternehmen in Deutschland, die Steuer-Stunts in Luxemburg sind für die meisten gar nicht möglich.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23892 - 20. November 2014 - 0:46 #

aber die Keyshops zahlen ihre Steuern in Deutschland :-)

Nice Try. Immerhin zahlen die Angestellten von Amazon hier auch Steuern. Das wage ich bei 70% der Keashops zu bezweifeln

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 17. November 2014 - 13:27 #

Also meine erste und letzte Erfahrung mit G2A spricht da aber durchaus einen andere Sprache.
Und Keys aus Russland oder ähnlich günstigen Ländern würde ich auch nicht für sonderlich seriös halten.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65941 - 17. November 2014 - 15:04 #

Ich hab mit G2A bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64712 - 17. November 2014 - 15:33 #

Ich glaube G2A ist gut (genug), solange man wirklich Keys von denen kauft. Bei den Dritthändlern aus diversen Ländern wäre ich aber sehr vorsichtig.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 17. November 2014 - 18:47 #

Hab dort auch bei Dritthändlern bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Allerdings kauf ich mir nur Global- und keine Russen-Keys, auf VPN und sowas hab ich keine Lust. ;)

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 17. November 2014 - 13:44 #

Ich kann mich da anschließen, es gibt durchaus einige seriöse Key-Händler wo man problemlos kaufen kann. Insofern sind die Schnäppchen hier auch selten richtige Schnäppchen.

Hinzu kommt (zumindest für mich), dass ich Spiele gerne an einem zentralen Platz verfügbar habe. Und der ist Steam. Mit Uplay fange ich nicht noch an. Insofern für mich nichts interessantes dabei.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 17. November 2014 - 18:48 #

South Park ist aber Steam und nicht Uplay. ;)

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 17. November 2014 - 16:46 #

Muss ja nichtmal direkt irgend ein Keyshop sein. Im Steam-market kann man die meisten Spiele auch wesentlich günstiger bekommen als im offiziellen Steam-store. Im Zuge von Deals sogar nochmal günstiger als der eh schon geringere Preis des Deals.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 19. November 2014 - 2:33 #

> An den meisten "08/15-Key-Shop-Händlern" ist absolut gar nichts
> zweifelhaft.

Wenn ein Shop dermaßen deutlich unter allen herkömmlichen Angeboten liegt, ist doch vollkommen klar, dass dieser entweder direkt illegale/geklaute oder nicht für die Region bestimmte (Und somit maximal "graue") Schlüssel verkauft.

Wie bspw. Sniper Elite 3 (und diverse andere früher) erst letztens zeigten, sind solche Keys schneller gesperrt als man glaubt. Zu Recht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 19. November 2014 - 22:05 #

Muss ich jetzt Angst um meine Humble Bundle, Indie Stars und Bundle Stars Keys haben?

McSpain 21 Motivator - 27553 - 20. November 2014 - 10:25 #

Wenn dir der Unterschied zwischen Humble Bundle, Steamsales und Keyshops wirklich nicht bekannt ist: Beileid.

Wenn er dir Bekannt ist und du nur Blödsinn schreibst um die Diskussion zu entgleisen: Hör auf zu Trollen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 0:31 #

Kläre mich unwissenden, unwürdigen Wurm auf oh großer weiser Meister!

Ich kriege komischerweise überall immer nur Keys, sehe also einfach keinen Unterschied. Aber ich bin sicher, du wirst mich sehr gerne erleuchten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 21. November 2014 - 12:33 #

Die Steamsales und Humble Bundles sind Sonderaktionen, die mit den Publishern / Entwicklern abgesprochen sind. Die Keys werden dann entsprechend auch zur Verfügung gestellt. Bei den Keyshops, die Falcon meint kannst Du getrost davon ausgehen, dass solche Absprachen nicht vorhanden sind und die Keys auch nicht zwingend legal zum Weiterverkauf erworben wurden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 18:56 #

Abgesehen davon, dass Sales mit den Publishern abgesprochen werden.

Woher kommt die These, dass die Keystores ihre Keys aus nicht legalen Quellen haben? Sollten diese Keys dann nicht regelmäßig wieder gesperrt werden!? Spätestens bei der Aktivierung sollten sie dann ohnehin auffallen, wenn sie mit Keygeneratoren oder ähnlichem gemacht wurden.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 21. November 2014 - 21:48 #

Es gibt halt Fälle, in denen Keys nicht aus legalen Quellen stammen. Allerdings deswegen gleich alle Keystores zu verteufeln, halte ich auch für falsch.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9492 - 20. November 2014 - 9:00 #

Zu recht im Bezug auf geklaute Keys oder auf "graue" Keys?

Kotanji 12 Trollwächter - 1276 - 20. November 2014 - 0:03 #

Stimmt, jeder Key Shop ist zweifelhaft. Bzw. was heisst zweifelhaft. Illegal halt.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65941 - 20. November 2014 - 16:24 #

Also möchtest du behaupten, das GG mit dem illegalen Shop Gamesrocket paktiert, richtig ?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. November 2014 - 0:31 #

Oder noch schlimmer, Amazon ...

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1652 - 20. November 2014 - 14:31 #

Stimme ich Tr1nity 100%ig zu.
MMOGA z.b. bezieht das Gold für D3 etc. ja auch aus zweifelhaften Quellen.
Denen ist es egal welche Schicksale dann hinter diesen farmenden Menschen stecken.

Aber viele Leute denken einfach nicht so weit.

KiK hat auch solche unmoralischen Hintergründe.
Man findet so einen Scheiß einfach überall.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 14:47 #

Ok und nun ? Wenn du jede Firma meiden möchtest, die sich in irgendeiner Form ethisch nicht "sauber" verhält, dann bleibt dir nicht viel Auswahl. Ich hoffe du legst die gleichen Maßstäbe auch beim Rest deines Konsumverhaltens an den Tag.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1652 - 20. November 2014 - 15:01 #

Ich hätte ja schon ein schlechtes Gewissen in einem Laden zu kaufen der Menschen in den eigenen Produktionsstätten ausbeutet bis aufs Mark.

Aber das meine ich ja, den meisten ist es einfach mal scheißegal wo die Sachen herkommen.

Ist es eigentlich noch nicht genug bewiesen das der Westen die Ärmsten der Armen ausbeutet?

Ja man muss nur mal seine Egoperspektive verlassen.

Und wenn ich dann höre "na und" und sloche Sprüche, platzt mir der Kragen.
Also wars das in dem Thread für mich und danke fürs zuhören.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 20. November 2014 - 15:16 #

Das "Na und" bezog sich darauf, dass du hier etwas an Produktionsbedingungen vorgefunden hast, wo du nicht drüber hinweg sehen kannst. Du machst geltend, dass hier Menschen ausgebeutet werden. Da es uns als Verbrauchern aber defaktisch unmöglich ist, eindeutig um die Arbeitsbedingungen der gekauften Produkte zu wissen (und ja das trifft auch auf den ganzen Kram an Gütesiegeln zu), ist solches Gebahren einfach [ich zensiere mich hier selber]

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65941 - 20. November 2014 - 16:35 #

Und was passiert wenn du deine Egoperspektive verlässt ? Dann bist du immer noch nicht besser als andere. Denn du kannst nie wissen ob alles von glücklichen Menschen kommt. Entschuldige die Metapher.
Die Welt ist, wie sie ist.
Um alles dies was du anprangerst zu ändern, müsste der gesamte Westen seine Einstellung abwandeln.
Nur werden die meisten Menschen dies nicht tun.
Und man muss sich nicht künstlich ein schlechtes Gewissen machen.
Nenn mich zynisch, aber niemand von uns hier wird auch nur das geringste auf der Welt ändern, solange es gierige, egoistische Menschen gibt, die ohne Rücksicht auf Verluste ihren Willen durchsetzen.
Und da diese Eigenschaften in unseren Genen liegen, wird der Mensch sich erst ändern wollen sobald der Planet im Arsch ist.
Mit solchen Aussagen wie:" Ich kaufe nicht in Läden wo ausgebeutet wird" versucht man sich meines Erachtens nur besser zu fühlen.
Dafür kauft man dann wieder in 100 anderen Läden, die ebenfalls ausbeuten, dies jedoch besser verstecken.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9492 - 20. November 2014 - 17:36 #

Ich halte den Verweis auf die untätige und träge Mehrheit für billig. Veränderung fängt im kleinen an. Wenn jeder auf die anderen wartet, passiert gar nichts. Wie die Leute, die an einem Unfall vorbeifahren und nicht helfen. Irgendwer wird schon helfen.

Ne, du hast schon recht. Utopien sind was für pupertierende Mädels. Lasst uns fatalistisch sein. Am Ende sind wir eh' alle tot.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65941 - 20. November 2014 - 18:47 #

Wer nicht verstehen will, versteht auch nicht.
Es gibt keine Veränderung.
Die träge und untätige Masse wird solange existieren, wie es uns im Vergleich zum Rest der Welt gut geht.
Träum ruhig weiter von deinem Utopia, welches niemals Wirklichkeit werden wird.
Wer dies einsieht, lebt sein Leben ruhiger.
Denn er konzentriert sich auf das was er beeinflussen kann.
Nämlich auf diejenigen, die ihm nahestehen.
Im übrigen würde ich trotzdem nicht an einem Unfall vorbeifahren, oder zulassen daß jemand aus Spaß zusammengetreten wird.
Im Gegenteil, aber dies sind Sachen die ich wirklich beeinflussen kann.
Ich find es jedoch schwachsinnig, solche Blasen zu posten von wegen: "Böser Laden, der beutet aus ! Da kauf ich nix."
Das ist einfach nur weltfremd.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64712 - 17. November 2014 - 11:57 #

Der Preis hat mich auch ins Grübeln gebracht. Die Uncut-Fassung kann man ja in Deutschland eh nicht spielen, da ist es dann auch egal wo man kauft.

Sisko 22 AAA-Gamer - 35081 - 17. November 2014 - 12:07 #

Spielen kann man die Uncut-Fassung schon in De, nur das Aktivieren ist ohne Hilfsmittel nicht möglich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64712 - 17. November 2014 - 12:17 #

Ah, okay, dachte da wäre sogar das Spielen gesperrt wie bei Wolfenstein.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 17. November 2014 - 18:48 #

Ne, zum Glück nicht. :)

falc410 14 Komm-Experte - 2519 - 20. November 2014 - 0:03 #

Bin auch am überlegen ob ich South Park spielen soll, aber das Kampfsystem hat mich damals total genervt, ich hasse die Timing-Knöpfchen-Drücken-Scheisse. Kann man das im Spiel deaktivieren?

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. November 2014 - 12:06 #

Komme bei der Ezio-Trilogie ins Grübeln. Weiss jemand, ob die komplett mit 360-Controller spielbar ist?
Bei AC1 war das ja nur so zu 3/4 eingebunden.

Sisko 22 AAA-Gamer - 35081 - 17. November 2014 - 12:19 #

kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen; pcgamingwiki.com spricht zumindest bei den Einzeltiteln teils nicht von "full controller support", was sich aber auch auf die Hauptmenü-Navigation beziehen kann

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3776 - 17. November 2014 - 13:15 #

Vielleicht trügt mich meine Erinnerung, aber ich meine, AC1 problemlos mit Controller gespielt zu haben.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 17. November 2014 - 13:57 #

Ich auch. Was soll da nicht richtig eingebunden gewesen sein?

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 17. November 2014 - 14:12 #

Ich hatte bei AC1 ein großes Problem mit dem schnurlosen Xbox 360 Controller. Mit dem kabelgebundenen Controller ging es einwandfrei. Komischerweise wurde der schnurlose Controller anders erkannt und Abhilfe hatte mir da nur eine kleine .ini-Datei, die ich in das Spielverzeichnis kopieren musste. Bin mir nicht sicher, ob es bei den Teilen danach auch nötig war oder die schnurlosen direkt funktionierten. Diesen "Fehler" hatte ich aber nur bei Assassins's Creed.

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. November 2014 - 19:28 #

ist schon jahre her, aber ich meine mal gelesen zu haben, dass bestimmte eingaben nur mit maus/tastatur möglich seien (z.b. im menü/einstellungen) und zudem nicht die 360-tasten ingame angezeigt würden.
Bei Steam steht auch nur "Controller tw. unterstützt".

sowas ähnliches hab ich z.b. vor ein paar monaten mit der kampagne von BF4 erlebt und das war ziemlich nervig.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 18. November 2014 - 0:16 #

An die Menüführung erinnere ich mich nicht, aber im Spiel wurden mir definitiv die Knöpfe des Xbox-Controllers angezeigt. Bei mir war es zwar keine Steam-Version, aber das sollte ja keinen Unterschied machen. Ich habe allerdings einen kabelgebundenen Controller am PC, vielleicht geht es mit dem schnurlosen tatsächlich schlechter.

burdy 15 Kenner - 2749 - 18. November 2014 - 9:13 #

AC2 musste man noch gut zureden (sprich Fix aus dem Internet laden), damit es den kabellosen Xbox-Controller erkennt. Sonst läuft das alles tadellos.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7351 - 20. November 2014 - 11:13 #

Hab alle drei Spiele so gespielt. Klare Kaufempfehlung meinerseits.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 17. November 2014 - 12:45 #

Ich glaub, Far Cry 3 ist so langsam mal fällig... Sind das täglich wechselnde Angebote oder bleiben die jetzt eine Weile bestehen?

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3776 - 17. November 2014 - 13:17 #

Das Far Cry-Franchise Pack gibt es bis heute abend noch für nen 10er auf Steam. http://store.steampowered.com/sale/far_cry_weekend/

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 17. November 2014 - 14:11 #

Außer FC3 (Deluxe) brauche ich aber nichts daraus. Und UPlay-Spiele bei Steam kaufen mag ich nicht, wegen dem Doppel-Client-Problem.

Kann mir denn jemand meine Frage beantworten? Auf der Aktions-Seite bei Amazon selbst wird mir das auch nicht klar.

DoppelAgent (unregistriert) 17. November 2014 - 17:12 #

Welches Doppel-Client-Problem? Ohne Uplay läuft es nunmal nicht, und lt. Steamforum musst du dich auch nur in Uplay anmelden um zu spielen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 17. November 2014 - 17:35 #

"Problem" in dem Sinne, dass ich es blöd finde, zwei Clients starten zu müssen, um ein Spiel zu spielen. Hatte das z.B. bei Splinter Cell Conviction, das ich über Steam gekauft hatte.

Hm, wenn man das so einfach umgehen kann, war mir das nicht bewusst.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 17. November 2014 - 18:52 #

Man kann es nicht umgehen. Ich hab mal testweise nur Uplay gestartet und bei Conviction (welches ich auch bei Steam gekauft habe) auf Spielen geklickt. Uplay startet dann Steam, nur damit Steam dich dann wieder zu Uplay schickt, total dämlich. :D Aber ohne Steam geht es jedenfalls dann nicht. Obwohl es natürlich bei Far Cry 3 wieder anders sein könnte, das weiß ich nicht, da ich das nur bei Uplay habe.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 20. November 2014 - 10:41 #

Wie auch immer, ich habe jetzt zugeschlagen bei FC3. Habe jetzt die Wahl, es über Amazon runterzuladen oder den Key bei Uplay zu aktivieren. Ich nehme an, bei ersterer Variante lade ich einen Installer runter, oder wie ist das? Wer hat die besseren DL-Server, Amazon oder Uplay? ;-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 20. November 2014 - 21:49 #

Haben beide schnelle Server. ;) Aber ich glaub, auch bei Uplay lädst du nur die Setup-Datei runter und musst das Spiel dann noch installieren. Läuft nicht so wie bei Steam. ;) Zumindest war es so, als ich damals Far Cry 3 runtergeladen habe.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 20. November 2014 - 22:22 #

Ach stimmt ja, die sind da etwas umständlicher. Danke jedenfalls für die Antwort, dann kann ich es mir ja beliebig aussuchen. ;-)

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 17. November 2014 - 16:50 #

Das ist wirklich in der Tat sehr unübersichtlich gestaltet, um zu sehen, wann die jeweiligen Angebote auslaufen. Aber mit ein wenig Suche, kann man sehen, dass diese Angebote am 24. November enden.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 17. November 2014 - 17:11 #

Keine Ahnung wo du das gefunden hast, aber danke. ;-)

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 18. November 2014 - 9:01 #

kann ich dir ja auch noch zeigen. Auf der Startseite sind oben, rechts neben dem Amazon-Logo verschiedene Reiter, u.a. der Reiter "Angebote". Dort klicks du drauf (logischerweise) und es erscheint eine Übersicht der ganzen Angebote die bei Amazon zur Zeit laufen. Wenn du runterscrollst, erscheint irgendwann die Rubrik "Digitale Angebote und Aktionen" und wenn du dann mit den Pfeilen durch die Seiten blätterst, erscheinen auch irgendwann die Games-Downloads - Countdown Deals zur Cyber-Monday-Woche und unter dem "Mehr Erfahren" Button steht dann auch wann die Aktion endet.

Mach dir aber nichts draus, dass habe ich auch erst vor kurzem rausbekommen. Auf die Idee, dass direkt auf die Seite des entsprechenden Angebotes zu packen, kommt Amazon anscheinend nicht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 18. November 2014 - 10:23 #

Umständlicher ging's wohl nicht. Nochmal danke. :-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21980 - 17. November 2014 - 14:16 #

Ist Might & Magic Heroes 6 - Complete Edition immer noch mit dieser komischen Onlineanbindung oder wurde die entfernt? Weiß das jemand?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 17. November 2014 - 14:24 #

Es braucht immer noch UPlay und laut Amazon FAQ bietet es im Offline-Modus nicht den kompletten Spielumfang.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21980 - 17. November 2014 - 14:30 #

Also immer noch. :( Dann wird es eben nicht gekauft. Ich nutze uplay nur für Farcry3 (war bei Graka-Kauf dabei) und selbst das habe ich seit Monaten nicht angerührt.

falc410 14 Komm-Experte - 2519 - 20. November 2014 - 0:06 #

Ich habe es erst vor ein paar Wochen mal wieder gestartet um es endlich mal im SP zu spielen. Als Internet ausgefallen ist hat sich das Spiel von selbst beendet - wurde nicht einmal mehr gespeichert. RIP Heroes Serie :(

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 20. November 2014 - 2:37 #

Ja, sehr schade, dass Ubisoft die Rechte daran hat. Kann leider nichts mehr werden.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103196 - 17. November 2014 - 18:53 #

Werd's verfolgen!

Der Marian 19 Megatalent - P - 19404 - 17. November 2014 - 19:51 #

Gerade nichts was mich wirklich interessiert.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 18. November 2014 - 1:24 #

Ich bin ja pro Key-Shop und Contra Multi-Milliarden Unternehmen :)

Alaska (unregistriert) 18. November 2014 - 23:37 #

hab mir mal ezio-trilogie, anno und southpark mitgenommen.
dass da ein versteckter ref-link drinsteckt finde ich aber zienmlich dreist. den hab ich natürlich rausgemacht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 19. November 2014 - 10:50 #

Äh, wieso? Welchen Schaden hast du davon? Der Reflink sorgt nur dafür, dass GG eine kleine Provision für den Einkauf erhält, die bezahlt Amazon, nicht du.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 19. November 2014 - 10:52 #

Genau das stört ihn doch dran. Ja GG nix Gutes tun.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 19. November 2014 - 11:47 #

Na na, ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen, deswegen frage ich erstmal nach. ;-)

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 19. November 2014 - 12:48 #

Er legt halt Wert darauf, selber zu entscheiden ob er GG unterstützen möchte oder nicht. Und für technisch weniger versierte Menschen ist es nunmal nicht ersichtlich, dass sie mit Nutzen dieser Links GG unterstützen.

Das Argument, es schadet ihm ja nicht weil er nichts draufzahlt, ist völlig unsachlich.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 19. November 2014 - 13:02 #

Also ich hätte ja gerne eine Antwort von Alaska, denn alles andere hier ist Spekulation. Deswegen war mein erstes Posting als Frage formuliert, weil es mich ehrlich interessiert, warum er den Reflink unbedingt entfernen musste.

Also nochmal @Alaska (vielleicht liest du es ja):
1. Der Reflink ist nicht "versteckt", du hast ihn ja offenbar ganz einfach gefunden.
2. Was ist daran "dreist"? Du nutzt GG, und ich über ein Amazon-Angebot zu informieren, und nutzt sogar den hier eingefügten Link, um darauf zuzugreifen. Aber die kleine Vergütung, die Amazon an GG dafür zahlen würde, gönnst du ihnen nicht? Das nenne ich dreist!
3. Sicherheitsbedenken? Amazon weiß eh, wer du bist. GG bekommt eine Auflistung, was gekauft wurde, aber keine Informationen über die Käufer. Das Amazon-Partnerprogramm ist nun wirklich total harmlos, da gibt's kein Tracking und nichts.

Ups, jetzt habe ich ja doch selbst spekuliert. Verdammt...

Alaska (unregistriert) 19. November 2014 - 17:57 #

Klar ist der ref-link versteckt. und zwar in der url. In vielen Foren gilt es als extrem daneben einfach so ref-links einzubauen. Das gibt dann mindestens eine Verwarnung oder sogar eine Accountsperre.
Das Mindeste wäre auf sowas hinzuweisen, damit der Nutzer weiss woran er ist und selbst entscheiden kann, ob er das gut findet oder nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 19. November 2014 - 18:41 #

Dann solltest du die Nutzungsbedingungen einer Website lesen, bevor du vorhast sie zu nutzen, was schon das Lesen der News und vor allem das Kommentieren bereits einschließt. Da steht unter Punkt 4 drin:

"GamersGlobal.de kann jederzeit eigene Affiliate-Link in sämtlichen bei GamersGlobal.de veröffentlichten Beiträgen einbauen."

Leb damit oder bleib von der Seite fern.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 19. November 2014 - 22:58 #

Ich bin fassungslos. Dies ist ja nicht irgendein Post in irgendeinem Forum, in dem irgendein User Reflinks für seinen Kleinkleckerblog verteilt. Dass GG Amazon-Partner ist, ist kein Geheimnis und auch nicht anstößig.

Ein Finanzierungsmittel, bei der Nutzer nichts zahlen und noch nicht mal Werbung sehen muss und die Leute beschweren sich trotzdem noch. Mannomann...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 19. November 2014 - 23:19 #

...hattest du ernsthaft was anderes erwartet?

ganga Community-Moderator - P - 16962 - 20. November 2014 - 9:25 #

Bin völlig bei Ganon. Die Einstellung mancher Leute will mir echt nicht in den Kopf. Ja, auf Websites gehen und Schnäppchen News etc und alles lesen, aber ja nicht 1 Cent den Machern für ihre Arbeit gönnen.

Alaska (unregistriert) 20. November 2014 - 19:25 #

So wie ich das hier verstanden habe, hat der "Macher" des beitrags doch ohnehin nichts davon.

Im Übrigen entscheide ich immer noch selbst, was ich anklicke und was nicht.

Maddino 16 Übertalent - P - 5345 - 19. November 2014 - 19:05 #

Mal weiter beobachten. Vielleicht kommt ja noch das eine oder andere interessante.

Frank Burg (unregistriert) 20. November 2014 - 0:58 #

Ich hab mir gerade AC III geklickt. Normalerweise ziehe ich Steam vor, aber der Preis ist halt ein Argument und ich bin ungeduldig. Frage ist, wie läuft das bei Ubisoft mit den DLCs. Gerade bin ich in der entsprechenden Übersicht, während AC III runter lädt, aber ich kann nichts von den DLCs klicken oder so. Hat die Grundversion schon ein paar DLCs oder seh ich gerade was nicht?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 20. November 2014 - 1:07 #

Ich weiss jetzt nicht ob das vor der Installation zu sehen, glaube eher nicht.

Du gehst auf Spiele und klickst dann auf das Icon für AC III, dann baut sich die Seite für AC III auf und du kannst auf der linken Seite unter Spielen die zusätzlichen Features sehen und da ist der letzte Punkt DLC.
Ich glaube nicht das in der normalen Version DLCs dabei sind.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6835 - 20. November 2014 - 9:18 #

Bei Southpark bin ich ins Grübeln gekommen, aber auf Schnittberichte sieht das schon arg zerstückelt aus. Blöd dass die für die Einstufung verantwortlichen nicht zwischen Satire und Ernst unterscheiden können.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3910 - 20. November 2014 - 10:27 #

Ich kenne den Schnittbericht nicht, aber achte besser darauf, dass sich deutsch PC- und deutsche Konsolenversion unterscheiden. Meines Wissens nach fehlen der deutschen PC-Version nur die Hakenkreuze. Das sollte nun kein so großes Problem sein.

McSpain 21 Motivator - 27553 - 20. November 2014 - 10:28 #

"Die für die Einstufung verantwortlichen" haben aber nichts gemacht. Entschieden und Durchgeführt haben die Schnitte der Publisher. Wie immer in Deutschland mit voreilendem selbstgewähltem Gehorsam und nicht wie die Stammtisch-Aussage immer sagt: Auf Weisung deutscher Zensurbehörden. ;)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6835 - 20. November 2014 - 13:37 #

Diejenigen, die Gesetze gegen bestimmte Symbole verhängt haben, scheinen mir sehr wohl dafür verantwortlich zu sein, dass diese nicht für Satire benutzt werden können. Dabei ist Humor eine mächtige Waffe gegen solch verkorkste Weltanschauungen.

Und meiner Ansicht nach hat Steam durch die fehlende Möglichkeit, einfach Importtitel oder Titel mit richtiger Altersverifikation kaufen zu können auch eine gewisse Mitschuld an der Sache.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38309 - 20. November 2014 - 13:42 #

Wenn die Hersteller die unzensierte Version gar nicht erst vorlegen, sondern gleich eine angepasste erstellen, gibt es für den Gesetzgeber überhaupt keine Chance, darüber eine Entscheidung zu treffen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 20. November 2014 - 21:52 #

In der deutschen PC-Version fehlen meines Wissens nach doch nur die Hakenkreuze und dass die Zombies Ausschnitte aus Hitler-Reden von sich geben. Diese Analsonden-Minispiele sind enthalten, die fehlen nur in den Konsolenversionen.

Sisko 22 AAA-Gamer - 35081 - 21. November 2014 - 12:03 #

Bei amazon.co.uk gibt es jetzt die ungeschnittene Fassung für um die 10€ zum Download. Die Bestellung erfordert allerdings eine UK-Rechnungsadresse und die Aktivierung in Steam ist mit deutscher IP nicht möglich.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1652 - 20. November 2014 - 14:32 #

Eigentlich interessiert mich so ziemlich jedes dieser Spiele:)
Aber ich hab hier noch ein paar rumliegen die ich zocken will.

The Walking Dead S1 z.b.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit