Assassin's Creed künftig von 2 Studios in jährlichem Wechsel

PC XOne PS4
Bild von euph
euph 38597 EXP - 23 Langzeituser,R9,C10,A10,J8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

14. November 2014 - 13:49 — vor 10 Wochen zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Unity ab 10,00 € bei Amazon.de kaufen.

Für die Entwicklung von kommenden Teilen der Assassin's Creed-Reihe soll das bisher zuständige Entwicklungstudio Ubisoft Montreal mehr Zeit erhalten. Das erklärte der Creative Vice President von Ubisoft Montreal, Lionel Raynaud, gegenüber dem Magazin CVG. Ermöglicht werden soll das durch eine stärkere Einbindung des Ubisoft-Studios in Quebec. Konkret sollen Ubisoft Montreal und Ubisoft Quebec im jährlichen Wechsel neue Serienteile produzieren, so ähnlich also, wie Activision es bei der Call of Duty-Reihe macht. Lionel Raynaud sagte dazu:

Für uns bedeutet diese Entscheidung, dass wir mehr Zeit zur Verfügung haben. Wir haben eine Menge Assassin’s-Creed-Spiele in Montreal produziert, jedes Jahr, und uns oft gewünscht, dass wir mehr Zeit gehabt hätten, um Entscheidungen zu treffen und Dinge auszuprobieren.

Für das Ubisoft Studio in Quebec ist die Assassin’s-Creed-Reihe kein Neuland. Zum einen wird es vom Assassin’s Creed 3-Produzenten Francois Pelland geführt. Zum anderen hat die Niederlassung in Quebec bereits die Entwicklung verschiedener Serienteile unterstützt. Unter anderem haben sie Download-Erweiterungen für Assassin’s Creed 3 und Assassin’s Creed 4 - Black Flag produziert.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 12:04 #

Wenn sich die Spiele dabei auch ein wenig weiterentwickeln, okay, aber wenn sie spielerisch auf der Stelle treten dürfte das wohl ziemlich schnell zu viel des guten werden.

One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1653 - 14. November 2014 - 12:12 #

Der Punkt ist für mich schon erreicht. Und zwar schon seit Jahren.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. November 2014 - 13:23 #

Noe, danke. Ich mag, wie es bisher war. Mehr vom selben und gut ist.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 13:30 #

Aber wenn es sinnvolle, kleine Weiterentwicklungen sind? Sagt ja niemand, daß sie eine WWI Flugsimulation einbauen müssen, wo man als Assassine vom Doppeldecker in die Schützengräben springen muß. Wobei...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. November 2014 - 13:39 #

Ich sag ja, "weiter wie bisher". Es gab ja durchaus einige Evolutionen in der Reihe bisher. Aber das zu Grunde liegende Spielprinzip sollte m.M.n. nicht angetastet werden, solange es noch wunderbar funktioniert.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 13:47 #

Ja, dem stimme ich durchaus zu.

Wobei, sie haben ja die Schiffe hinzugefügt. Ich habe alles ab AC3 ja noch nicht gespielt, habe also selbst keine Meinung dazu, aber würdest Du die Schiffe als gute Neuerung sehen oder ging das schon zu weit? In AC4 Videos sah das ja erstmal ganz spassig aus (auch wenn die Schiffe, zumindest beim Zuschauen, viel zu schnell wirken).

Ich frage nur aus Neugier, selbst gespielt habe ich es wie gesagt noch nicht.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28210 - 14. November 2014 - 14:18 #

Ich habe den dritten Teil nur extrem kurz angespielt und hänge seit einer Weile am vierten. Ich kann also nur beurteilen, wie gut sich das Schiff in ein Piratensetting einfügt. Und das passt natürlich hervorragend.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 14. November 2014 - 14:48 #

Schiff war super, wenn auch bei mir in AC4 dann gewisse Abnutzungserscheinungen aufgetreten sind, weil man dann eben wirklich viel Schiff hatte.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. November 2014 - 16:25 #

Das Kapitän spielen und Schiffe versenken ist in der Tat - für mich zumindest - schon nach relativ kurzer Zeit etwas fad. Nicht falsch verstehen, es ist gut gemacht und so weiter, aber das sind irgendwie nicht die Stärken der Reihe. Es integriert sich auch gut ins Setting, wirkt aber angesichts der früheren Spiele etwas deplatziert. Am schlimmsten finde ich bei Black Flag in dem Zusammenhang, dass man - wenn man mal nur die Hauptmission machen will - ewig mit dem Schiff unterwegs ist, weil die Karibik wirklich verdammt groß ist. Und womöglich muss man dann durch feindliches Gebiet, wird von Festungen aus beschossen oder von anderen Schiffen gejagt. Wenn man da grad keine Lust drauf hat (Oder die Festungen oder Gegner-Flotten für das eigene Schiff einfach noch viel zu stark sind), kann das schon nerven.

Bei den Vorgängern mochte ich eigentlich immer, dass ich immer schön die Wahl hatte... Wenn ich grad Lust hatte, den Story-Fortschritt weiter zu treiben, konnte ich das ohne Probleme. Wenn ich Lust auf Nebenmissionen hatte, war das auch kein Problem. Bei Black Flag werden einem zumindest diese optionalen See-Missionen/Ereignisse förmlich aufgezwängt.

Dennoch ist Black Flag deutlich besser als AC3. Die Stärken hat es IMHO sobald man vom Schiff runter kommt.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1963 - 14. November 2014 - 14:18 #

Um ehrlich zu sein klingt das ziemlich cool. Dann noch Zeppeline dazu und ich kauf's. :)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 1:55 #

Mehr vom selben ist doch genau das Problem. Immer wieder ein neuer Aufguss jedes Jahr... sowas sollte man nicht unterstützen. Erst recht nicht wenn die einzigen Innovationen die Ubi bringt neue Methoden sind um die Käufer abzuzocken. Wo sind nur die Zeiten hin wo sich die Leute nicht einfach mit Texturpacks zum Vollpreis zufrieden gegeben haben? Wenn man mehr vom selben will... dann kann man auch das bereits existierende nochmal spielen.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 15. November 2014 - 2:03 #

Welche Zeiten waren das denn, als sich Nachfolger nicht gut verkauft haben? Die Steinzeit?

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 13:09 #

Ich erinnere mich an Zeiten wo Nachfolger mehr waren als nur ein Neuaufguss ohne nennenswerte Änderungen.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 16. November 2014 - 2:40 #

Es gab immer schon beides.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 16. November 2014 - 19:53 #

> Mehr vom selben ist doch genau das Problem. Immer wieder ein
> neuer Aufguss jedes Jahr... sowas sollte man nicht
> unterstützen.

Und was genau an "Ich will das genau so haben." hast Du nicht verstanden?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2429 - 14. November 2014 - 12:22 #

Ich fühle mich, ehrlich gesagt, schon seit Teil 3 übersättigt und verfolge die Serie nicht mehr. Vor allem scheint es inzwischen auch verwirrend zu werden mit diesen Unity und Rogue und dann noch den PSP-Ablegern. Welcher ist Teil 5?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 14. November 2014 - 12:24 #

Da sie die Echtwelt-Hauptstory weitestgehend aufgegeben haben, ist das im Grunde egal. Die verstehen sich im Wesentlichen nur noch als Geschichtssimulator.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 12:37 #

Wobei mir das sogar sehr recht ist.

Und je mehr sie diesen TIE Fighter Weg ("Hey, so böse ist das Imperium doch gar nicht!") gehen würden, desto besser.

Ich fände es ganz neckisch, wenn es am Ende zwei Linien geben würde: In den einen Spielen spielt man traditionell die Assassinen und in der zweiten Serie die Templer.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 14. November 2014 - 12:49 #

Mit der aktuellen Erklärung in Unity ist es ja nun möglich die Erinnerungen jeder beliebigen Figur zu spielen, was den Entwicklern sehr viel Freiheit gibt. Man könnte z.B. mehrere Charaktere wie in GTA V spielen, also z.B. einen Templer und einen Assassinen. Durch die "Risse" nun auch über mehrere Epochen hinaus. Könnte man was draus machen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 14. November 2014 - 12:23 #

Sie bräuchten unbedingt einen klaren Lead-Designer, der die Fäden zusammenhält. Die Spiele wirken mitunter zu sehr zusammengetragen, zu viel Content und nicht alles passt zusammen. Eine klare Linie würde der Reihe wirklich gut tun. Habe aber dennoch gerade sehr viel Spaß mit Unity und freu mich auch auf weitere Teile.

Auffa Arbeit (unregistriert) 14. November 2014 - 12:29 #

Auch völlig wurscht, ob nun das eine oder das andere Studio das immer gleiche Spiel macht aus den immer gleichen Modulen zusammengebaut mit öder dummer Story oder nicht, macht auch keinen Unterschied. AC -- das CoD von Ubisoft.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 14. November 2014 - 16:02 #

Creed of Duty :p

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 14. November 2014 - 16:51 #

Call of Greed ;-)

Arrr 16 Übertalent - P - 5050 - 14. November 2014 - 17:23 #

Der wäre mir ein Kommentar-Kudo wert! :)

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 14. November 2014 - 12:30 #

Erst ankündigen, nur noch alle 2 Jahre einen Teil rauszubringen und dann doch weiter jedes Jahr... Anscheinend wurde der Wechsel zwischen AC und Watch Dogs abgeschrieben?
Auf lange Sicht tut sich Ubisoft damit keinen Gefallen glaube ich.

War es außerdem nicht schon bei AC3 so, dass der Teil mehrere Jahre entwickelt wurde, während andere Studios neue AC-Teile rauswarfen?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 14. November 2014 - 12:32 #

Die wurden alle mehrere Jahre entwickelt, aktuell Unity 4 Jahre. Nur eben immer auf zig Studios weltweit verteilt und Ubi Montreal hatte immer die Leitung, also mehrere AC Spiele gleichzeitig betreut.

Arrr 16 Übertalent - P - 5050 - 14. November 2014 - 17:24 #

Warum sollten sie nicht jedes Jahr einen Teil rausbringen, wenn dieser sich doch wie warme Semmeln verkauft?
Die wären ja schön d*****h. ;)

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 18. November 2014 - 12:13 #

für mich stellt sich dann aber die Frage wie lange noch und ob Ubisoft einen Plan haben, wenn das Franchise an die Wand gefahren werden sollte.

Auch scheint nicht alles nur super zu laufen: Die harschen Kritiken der US-Magazine für Unity haben scheinbar die Aktie von Ubisoft im Wert fallen lassen. (http://www.escapistmagazine.com/news/view/138564-Ubisoft-Stock-Price-Drops-Nine-Percent-Assassins-Creed-Unity). Da dort viel auf die scheinbaren Performance-Probleme eingehackt wird, hätte ein etwas gelockerter Release-Kalender diesen Wertverlust der Aktie zumindest verhindert.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 14. November 2014 - 12:30 #

Was ich für mich aus der News mitnehme:

Anstatt einjähriger werden Serienteile nun eine zweijährigere Entwicklungszeit haben. Die Entwicklungskosten werden also knapp verdoppelt. Es wird also auch mehr "Gewinn" erwirtschaftet werden wollen, um die gesteigerten Produktionskosten zu ammortisieren. Ergo werden die Serienteile noch stromlinienförmiger und noch mehr auf den Massenmarkt ausgelegt (sofern das überhaupt möglich ist) und es wird noch weniger Risiko eingegangen.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 12:41 #

Wenn die Spiele aber am Ende Spaß machen, haben sie alles richtig gemacht. Denn am Ende zählt immer noch der Spielspaß.

(Und nein, ich habe keine Ahnung, ob alles was nach AC:Revelations kam, Spaß macht, denn da habe ich meine aktuelle AC Pause eingelegt, die ich dann irgendwann mal mit AC3 gedenke aufzuheben.)

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 14. November 2014 - 12:45 #

Entscheide doch selber, ob Spiele, die immer weniger Risiken eingehen werden und im Zweifelsfall auf bekanntem erfolgreichem aufbauen auf Dauer die richtige Entwicklung sind.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 14. November 2014 - 12:54 #

Der Fairness halber solltest du aber schon anerkennen, dass AC2, Black Flag und nun Unity sich sehr stark voneinander unterscheiden, auch spielmechanisch. Jedenfalls sehr viel deutlicher als GTA 4 und 5 oder Mass Effect 2 und 3. Jährliche Teile heißt nicht unbedingt Stagnation. Abgesehen davon hat die Reihe schon immer einen mehrjährigen Entwicklungszyklus, die News ist da etwas irreführend.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 14. November 2014 - 12:54 #

Dann kann man fast schon fest davon ausgehen, dass die Micropayments-Schiene noch weiter ausgebaut wird.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 14. November 2014 - 13:12 #

Die Entwicklungszeit betrug bereits jetzt mindestens zwei Jahre, oft auch länger. Solche riesigen Open World-Spiele stemmt selbst Ubisoft mit seinen gefühlt 100 Studios nicht in einem Jahr.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 14. November 2014 - 12:43 #

Wie wärs denn, Ubisoft, wenn ihre einfach mal... ich weiß nicht... nicht jedes Jahr ein neues Spiel der Serie rausfeuert? Die Spiele stagnieren auf der Stelle, und mit jedem Release kommen nur mehr Bugs rein. PoP habt ihr doch auch aufgrund eines Mangels an Ideen vorläufig auf Eis gelegt. Macht das doch mal mit AC. Die Serie hat es definitiv nötiger.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 14. November 2014 - 12:48 #

Mir fällt dazu diese News ein:

http://www.gamersglobal.de/news/83620/ubisoft-kein-jaehrliches-ac-waere-dummheit-last-gen-support

Übersetzt in vernünftiges Deutsch: Wenn wir mit einem jährlichen Ableger immer wieder aufs neue Gewinn erwirtschaften können, warum sollten wir auf die Veröffentlichung verzichten.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 14. November 2014 - 12:50 #

Ich denke nach AC:U sollte auch Ubi merken, dass die was falsch machen. Die Aktie ist jetzt shcon um 12,8% gesunken und die Aktionäre sind wohl unzufrieden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 14. November 2014 - 13:16 #

Wenn Ubisoft wie Rockstar Games mit GTA nur alle drei bis fünf Jahre einen neuen Serienableger veröffentlichen würde, wären die Aktionäre aber auch unzufrieden. Die haben sich wohl am Meisten an den vielen durchschnittlichen Wertungen gestört. Die war man ja von der Serie bisher nicht gewohnt.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1029 - 15. November 2014 - 4:14 #

Die haette es aber eigentlich spaetestens bei Assassins Creed 3 bereits geben muessen. Aber da war ja noch der US Bonus, da verzichteten die US Medien natuerlich auf miese Wertungen, geht ja nicht, wenn man mit Washington gegen die Englaender zieht.

Bin mal gespannt wie Unity bei mir ankommt, wenn ich so Joergs Worte hoere, sollte es mir eigentlich gefallen, da es an Brotherhood erinnern soll.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 14. November 2014 - 12:53 #

Ätzend. Man könnte doch so tolle Sachen mit der Engine machen. Publisher können leider nur noch in Marken denken wenn etwas läuft. Selbst Unity reizt mich nicht mehr trotz Current-Gen-Exklusivität.

Black Flag hätte ein richtig schönes Piratenabenteuer ohne den Assassinen-Stempel sein können.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 18. November 2014 - 12:21 #

Aber ich kann es Ubisoft schwerlich verübeln, wenn man bedenkt, dass neue IPs ein größeres Risiko darzustellen scheinen.
Allerdings könnten sie kreativer mit der IP umgehen. Die Aufgabe der zusammenhängenden Sciene-Fiction-Geschichte (auch wenn ich diese anfangs mochte) ist schon ein richtiger Schritt. Wenn sie nun das Korsett der Geschichte noch etwas lockern könnte ein schönes expanded Universe entstehen, dass einen nicht immer in die Haut eines Templers oder Assassinen zwingt und weiter auf die Stärken der historischen Settings besinnt.
Man hätte noch die IP, aber könnte sie vielseitiger Nutzen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 14. November 2014 - 12:59 #

Find ich super! Alle profitieren davon!
Ich bekomme mein jährliches AC Erlebnis und die Entwickler auch noch mehr Zeit um dieses zu pefektionieren. Ne klare Win-Win Situation für alle Beteiligten. Sehr gute Entscheidung Ubisoft.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 14. November 2014 - 13:14 #

Nicht wirklich. Es gibt eh shcon viel zu viele ACs. Die sollten lieber mal ein neues und vernünftiges PoP bringen (was sie ja angeblich wegen Ideenarmut eingestellt haben), anstatt jedes Jahr einen stagnierenden AC Aufguss.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 14. November 2014 - 13:28 #

Was ist PoP? Prince of Persia? Na schau, das zum Beispiel würde mich nicht im geringsten mehr interessieren. Ich habe damals das originale von Jordan Mechner gespielt, was damals noch bei Broderbund rauskam. Alles danach folgende hat mich nicht mehr interessiert.

Ich vermute mal nicht, daß das nun gerade die Marke ist, mit der Ubisoft maximale Umsätze einfahren kann und für die sie AC mal zur Seite legen.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 1:56 #

Und mich interessiert AC nicht im geringsten. Und nun? Aktuell kann man nur hoffen, dass das Studio einfach gewaltig untergeht. Aus der Richtung kommt einfach nix gutes mehr.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 15. November 2014 - 2:02 #

Und warum muss das Studio dann gleich untergehen? Ignorier doch einfach alles, was von dem Studio kommt und gut ist.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 13:10 #

Weil sie, wenn sie mit ihren Geschäftspraktiken erfolg haben, Nachahmer anziehen. Und dann kann man Videospiele ganz fix abschreiben, weil alles durchlöchert sein wird mit Macrotransactions, Innovationslosigkeit und jedes Jahr ein Rerelease des gleichen Spiels.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 16. November 2014 - 2:41 #

Zur Not gibt es ja noch die Indies. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 16. November 2014 - 3:28 #

Das ist übertrieben.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 18. November 2014 - 12:32 #

Dem stimme ich zu.
Nachahmer gibts immer (zumal Klone gerade deutlich einfacher auf iOS/Android zu machen sind), aber auch Abweichler. Wenn das nächste große Ding kommt, wird das dann nachgemacht.
Allein Ubisoft die mMn kundenunfreundliche Entwicklung der Spieleindustrie allein anhängen zu wollen finde ich nicht vertretbar.
Zumal Ubisoft auch für Rayman, Vailiant Hearts oder Child of Light gesorgt hat. Zumindest von Rayman weiß ich noch, dass er ohne optionale Micropayments auskommt ;]

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 16. November 2014 - 19:54 #

Angebot und Nachrage regeln den Markt.

Wenn Du so sehr Nische sein willst... Tja, Pech gehabt.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 15. November 2014 - 11:48 #

Ich sage nur, daß Ubisoft mit AC vermutlich mehr Umsatz machen kann als mit PoP. Dementsprechend machen sie das aus ihrer Sicht richtige und bringen mehr AC – und da das ja gekauft wird, machen sie da nichts falsch.

Ist genau so wie jedes Jahr ein neues CoD oder FIFA. Würde es niemand kaufen würde es auch nicht entwickelt. Das gleiche gilt auch für Mobile Spiele.

Aladan 21 Motivator - - 28542 - 14. November 2014 - 13:06 #

Oh Gott, noch mehr von dem Zeug -_-

Wundert mich nicht, warum ich so Ereignisse wie DA:I so feiere, die kommen wirklich nur alle paar Jahre.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 14. November 2014 - 13:20 #

Da hast du absolut Recht, die meißten sog. Blockbusterspiele wie AC, Call of Duty, Battlefield gehen komplett an mir vorbei. Alle paar Jahre kommt dann mal ein Spiel raus auf das ich mich wie ein Kleinkind freue, bei den meißten Titeln ist es aber so, dass ich mir maximal denke: "Hm ja ganz interessant, teste ich irgendwann mal an...vielleicht"

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9407 - 14. November 2014 - 14:08 #

Bei der Überschrift kommt mir irgendwie automatisch das Bild in die Gedanken, wie jemand eine Kuh melkt.

Linke Zitze, Rechte Zitze...

Cashcow melken halt.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5164 - 14. November 2014 - 14:20 #

Und? Natürlich will Ubisoft Geld verdienen, so viel wie möglich. Wer AC doof findet, hat genug Auswahl an anderen Titeln. Und wer Ubisoft für ihre Geldgeilheit abstrafen möchte auch.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 14. November 2014 - 14:16 #

Spielen wird echt immer langweiliger...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5164 - 14. November 2014 - 14:21 #

Gibt doch genug andere Spiele. Da ist sicher auch was für dich dabei.

Specter 16 Übertalent - P - 4503 - 14. November 2014 - 14:38 #

Meinen Segen hat Ubisoft, auch wenn AC mich nicht groß interessiert.

Ich sehe das Franchise eher als dienlich dafür, mir auch zukünftig interessante Titel wie Valiant Hearts, Child of Light oder Rayman anzudienen. Der finanzielle Erfolg von AC bietet dazu ja quasi den Unterbau.

Zum Teil scheine ich sehr weit weg vom Gamer-Mainstream zu sein: Gerade lese ich, dass CoD: AW in der ersten Woche 7,5 Mio. Einheiten über alle Systeme verkauft hat. Warum bloß?!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6905 - 14. November 2014 - 15:27 #

7,5? Geht ja noch vor 3-4 Jahren waren das 13-14 Millionen, es geht also bergab und stimmt micht langfristig optmistisch. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 14. November 2014 - 14:40 #

"Assassin's Creed künftig von 2 Studios in jährlichem Wechsel"
Freylis' Frustsaufen künftig von 2 Vodka-Marken in täglichem Wechsel.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 14. November 2014 - 14:40 #

Es gilt das alte Motto: Wer zum Kauf gezwungen wird, möge dies der Polizei mitteilen. Herje, sie machen das ja auch nicht zum Spaß, sondern weil es scheinbar einen Markt dafür gibt. Ich z.B. bin erst mit Teil 3 in die Serie eingestiegen und hatte v.a. mit Black Flag enorm viel Vergnügen. Ergo ist die Nummer für mich nicht so "ausgelutscht" wie für manchen Käufer ab Teil 1. Dann macht halt eine Pause, legt den 50er-Schein für was anderes auf die Ladentheke und habt Spaß dabei. Ist ja nicht so, dass es im November keinerlei Alternative gibt.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 14. November 2014 - 14:48 #

RIP Assassins Creed 2007-2012

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 13:11 #

*2007-2009

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 16. November 2014 - 19:56 #

*Sigh*

Wenn es dich nicht interessiert... und so... Siehe oben.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 14. November 2014 - 15:06 #

Und nach jeweils vier Teilen sogar mit ausgereiften Innovationen! =)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6905 - 14. November 2014 - 15:26 #

Also innovationsarmer Ping Pong wie bei CoD...

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 14. November 2014 - 16:24 #

Hmmm … gefühlt war das bei mir schon immer so.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 14. November 2014 - 16:55 #

Schade, ich habe auf halbjährliche Wechsel gehofft. Ideal wären natürlich quartalsweise Veröffentlichungen. Hoffe, sie beauftragen noch mehr Studios mit AC-Titeln.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 14. November 2014 - 17:27 #

Was hälst Du von einem Spiel pro Jahr, 11 Story-DLCs im Monatsrhythmus und zwischendurch wöchentlich herauskommenden Zusatzmissionen? Dazu ein Free to Play iOS Addon um XPs zu grinden ...

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 14. November 2014 - 18:02 #

Das wäre akzeptabel. Die Story-DLCs sollten halt schon eine Spielzeit von jeweils mindestens 20 Missionen kaufen! Anstatt XPs nur zu grinden, hätte ich auch gerne die Möglichkeit, Ausrüstung usw. durch Mikrotransaktionen freizuschalten. Free2Play nur, wenn es einen umfangreichen Shop gibt. Eine Companion App muss es natürlich sowieso geben, mit der ich bequem in der U-Bahn Ausrüstung kaufen und dann später direkt nutzen kann.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. November 2014 - 19:21 #

Ich würds kaufen. Im Ernst. Dummerweise habe ich aber eh zu wenig Zeit... Insofern...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 14. November 2014 - 17:33 #

Wenn sie die Qualität von Unity, dass eine Entwicklungszeit von 4 Jahren hatte, dann gerne.

Name (unregistriert) 14. November 2014 - 17:56 #

Was für eine News. Das haben sie schon im Juli 2014 bekanntgegeben. Kam auch auf allen großen Websites.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 14. November 2014 - 18:13 #

Juhu, jeds Jahr ein AC bei Steam für 5 Euro und 30 Stunden gewohnter Spass mit ein paar neuen Elementen, das ist perfekt.

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 14. November 2014 - 20:59 #

Es hat sich ja schon langsam abgezeichnet: Assassins Creed wäre gerne das neue Call of Duty.

Bah. Wir mir diese Massenproduktion gegen den Strich geht.

Dre 13 Koop-Gamer - 1435 - 14. November 2014 - 22:24 #

Mir wäre ein anspruchsvolles Prince of Persia lieber anstatt immer wieder ein anspruchs- und seelenloses Assassin's Creed.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 15. November 2014 - 1:03 #

Aber ein anspruchs- und seelenloses AC würde hier doch keine 9.0 bekommen...

Der Peter (unregistriert) 15. November 2014 - 11:32 #

Na sollen sie machen. Schade aber trotzdem, dass die Schifffahrt rausgenommen wurde. Das war eine echte Weiterentwicklung und funktionierte spielerisch besser als das Parkour-Schleichen und die eintönigen Konter-Kill-Kämpfe.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 15. November 2014 - 13:11 #

Hatte mit AC aber absolut gar nichts am Hut.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 16. November 2014 - 13:05 #

Das entscheidest du?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 16. November 2014 - 12:28 #

Alle zwei Jahre würde dicke reichen...aber ich wiederhole mich.... ;)

ganga Community-Moderator - P - 15577 - 18. November 2014 - 8:54 #

Theoretisch gut, dass sie nun zwei Jahre Zeit haben. Auf der anderen Seite würde mir auch ein Teil alle zwei Jahr vollkommen reichen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit