Assassin's Creed Unity: Testvergleich dt. Magazine [12/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 292972 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

11. November 2014 - 18:47 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Unity ab 12,90 € bei Amazon.de kaufen.
Mit dem letzten Update dieses Noten-Vergleich kamen die Wertungen von PC Games und Videogameszone hinzu.  Der Testvergleich ist damit vollständig.

Im Noten-Vergleich zu Assassin's Creed Unity führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Assassin's Creed Unity
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 79
v. 100
30.500 Z. Inhaltlich sowie erzählerisch [ist Unity] das beste Assassin's Creed seit Brotherhood, aber technische Probleme und störende Altlasten dämpfen den Spielspaß.
Computer Bild Spiele 2,30
(Schulnote)
9.700 Z. Assassin’s Creed – Unity hat mit der wuseligen Revolutionsstadt Paris das bislang schönste Setting – schade nur, dass die Next-Gen-Fassade durch technische Mängel [...] Risse bekommt.
Eurogamer.de 7
v. 10
14.000 Z. All das, wofür man die Reihe schätzt, gelingt [...] ausnahmslos [...] gut. Ein Aussehen, das [...] einer neuen Generation würdig ist, himmlische Animationen, gelebte [...] Geschichte mit einer Prise Illuminatenwahnsinn.
Gamona 84
v. 100
20.500 Z. Durch die hervorragende Balance zwischen Entfernung unnötiger oder übermächtiger Spielfeatures und dem gleichzeitigen Hinzufügen schöner, nützlicher und sinnvoller neuer Elemente [...] besser denn je hervor.
GameStar 76
v. 100
24.400 Z. Der eigentliche Star von Unity heißt [...] Paris. [...] Die miserable Portierung [auf PC] spottet [aber] jeder Beschreibung und macht aus dem möglich gewesenen technischen Triumph ein PR-Desaster für Ubisoft.
GamePro 85
v. 100
30.400 Z. Insbesondere [...] das fabelhafte Paris der Revolution hat es mir angetan. Die virtuelle Stadt wirkt glaubwürdig, dicht und spannend. [...] bis zum Ende von Arnos Abenteuer war ich stets motiviert, weiterzuspielen.
Gameswelt 7.5
v. 10
10.700 Z. Letztenendes können aber die tollsten Neuerung von den offensichtlichen Makeln nicht ablenken. AC Unity wird dem ein oder anderen Spieler sicherlich ein paar spaßige Stunden bereiten – mehr jedoch nicht.
GIGA 10
v. 10
11.400 Z. Assassin's Creed Unity [...] hebt die Serie durch die starke, lebendige Atmosphäre und das herrlich inszenierte Paris samt den grandiosen Charakteren auf ein völlig neues Podest.
PC Games 64
v. 100
22.900 Z.
1 Video
Wer von den technischen Fehlern verschont bleibt, genießt die unvergleichliche Atmosphäre im spektakulär umgesetzten Paris und hat Spaß am motivierenden Charakterausbau.
Videogameszone.de 74
v. 100
22.900 Z.
1 Video
Zitat siehe PC Games
Spieletipps 88
v. 100
14.700 Z. Mit seinen Neuerungen macht Assassin's Creed - Unity einen Schritt in die richtige Richtung. Kletter- und Kampfsystem sind anspruchsvoller [...] Das manuelle Schleichen sorgt für mehr Abwechslung.
GamersGlobal 9.0
PC: 8.0
v. 10
37.000 Z.
1 Video
Dank neuem Skill-System, der fast immer gegebenen Möglichkeit, zu Schleichen, härteren Kämpfen, verbessertem Freerun-System und guter Story in fantastischem Setting das beste AC seit langem.
Durchschnittswertung 8.0 *Stand: 16.11.2014, 16:00 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 11. November 2014 - 19:17 #

Hm. 96% von Gamona? Dabei heißt es dort, dass die Wertung erst in ein paar Tagen kommt.

EDIT: In den Kommentaren heißt es dort von offizieller Stelle:

"Leo SchmidtHeute 18:50
Wie sich herausgestellt hat, waren die kurzzeitig als Wertung angezeigten (und völlig übertriebenen) 96% übrigens nicht das Resultat eines Bugs, wie zuerst angenommen, sondern eines Missverständnisses zwischen zwei Kollegen. Es tut uns sehr leid und wir entschuldigen uns vielmals für die Verwirrung."

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 11. November 2014 - 19:49 #

danke, sind wieder draußen

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 14. November 2014 - 14:42 #

Und jetzt kannst du sie wieder reinnehmen: 84%

http://www.gamona.de/games/assassin-s-creed-unity,test-ps4:article,2560170,page-fazit.html

McSpain 21 Motivator - 27182 - 12. November 2014 - 11:42 #

Flurfunk?
"Wie ist den nu das neue AC?"
"Ach. Nur Sex und Neu nix"
"96? Boah. Geil. Notier ich mal"

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7288 - 12. November 2014 - 11:57 #

Kommentar Kudo :D

D43 15 Kenner - 3588 - 12. November 2014 - 14:56 #

Zum wegwerfen ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21641 - 12. November 2014 - 17:40 #

Schenkelklopfer!

Dr Sommer (unregistriert) 13. November 2014 - 19:34 #

Viel Spaß in der Position "96" :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15519 - 15. November 2014 - 15:53 #

Dr. Rücken empfiehlt 96!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 15. November 2014 - 15:57 #

Es ist aber eigentlich die Position 69 :P
*klugscheißmodus aus*

Lorin 15 Kenner - P - 3697 - 11. November 2014 - 21:02 #

GG ist gut drauf heute :) DAI und ACU beide echt gute Wertungen.
Mal schauen was die Konkurrenz noch so abgibt.

emoll94 16 Übertalent - 4995 - 11. November 2014 - 21:23 #

Gamepro hat's schon getestet: 85 http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox-one/assassins-creed-unity/test/assassins_creed_unity,50809,3080223.html

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32118 - 12. November 2014 - 7:39 #

Ich bin zwar kein AC Fan mehr (Nach Teil 2 aufgehört zu spielen, einfach zu viel vom gleichen), aber nach allem was ich gelesen habe, ist Unity später definitiv mal interessant für mich.

CH64 13 Koop-Gamer - 1702 - 12. November 2014 - 8:44 #

Giga gibt 10/10
http://www.giga.de/spiele/assassin-s-creed-unity/tests/assassin-s-creed-unity-test-die-revolution-ist-da/

UncleHo (unregistriert) 12. November 2014 - 11:13 #

.. dieses Jahr ist das Jahr der kontroversen Reviews, oder?

Zumindest im letzten Drittel dieses Jahres...

Unity wird von einigen großen Seiten fast zerrissen, insbesondere in den USA, und andere vergeben wiederum 90er Wertungen...

Da zieht der alte Spruch wieder "... alle anderen spielen Probe", oder? :P

McSpain 21 Motivator - 27182 - 12. November 2014 - 11:45 #

Oder wie gefühlt bei jeder Reviewübersicht: Der Spielgeschmack und die Wertungsphilosophie von Deutschen und Amerikanern sind unterschiedlich.

Ich denke Baseball und DfB-Pokal würden zwischen deutschen und amerikanischen Medien auch gänzlich anders bewertet werden. ;)

Thimo (unregistriert) 12. November 2014 - 12:04 #

Der Vergleich hinkt, weil eine Sportart nicht objektiv bewertbar ist.

Ich glaube schlicht, das die Amis mit Konsolenspielen sozialisiert wurden und auf SNES und Mega Drive (Genesis in den USA) waren 90% der Spiele technisch sauber. Die Deutschen hingegen haben auf dem PC gespielt und sich bei Wing Commander und co. mit 20 fps oder weniger durch die Spiele gequält. Egal, wenn das Spiel es wert war. Daher die unterschiedlichen Empfindlichkeiten bei technischen Problemen.

McSpain 21 Motivator - 27182 - 12. November 2014 - 12:18 #

Stimmt. War ein stolpernder Vergleich. Aber im Kern meine ich unter anderem genau was du geschrieben hast: Anderer Fokus und andere Erwartungen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17692 - 12. November 2014 - 12:19 #

Und Spiele sind objektiv bewertbar?
Dein zweiter Absatz zeigt ja sogar, dass du dir der Subjektivität bewusst bist.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 18:38 #

Besser als zwei verschiedene Sportarten.

Wäre Objektivität nicht möglich, wären die Tests bei GG total sinnlos. Dann könnte Benjamin genauso gut 5 Seiten im Freylis-Stil schreiben, alle hätte einen Riesenspaß beim Lesen, nur ein objektiver Eindruck vom Spiel wäre nicht gegeben.

J.C. (unregistriert) 12. November 2014 - 18:40 #

Der GG Test ist sicherlich alles andere als objektiv oder sinnlos.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 15:57 #

> Der Vergleich hinkt, weil eine Sportart nicht objektiv bewertbar
> ist.

Surprise, surprise!
Spiele sind es auch nicht! Und jedes mal versuchen sies trotzdem.

Cat Toaster (unregistriert) 17. November 2014 - 7:54 #

In der Tat!

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 11:44 #

Nach 15 Stunden mit der US-Version kann ich die Wertungen der deutschen Magazine nicht nachvollziehen und schließe mich der US-Presse, sowie den dortigen Spielern an.

Dieses Setting war prädestiniert für eine großartige Story und einen tollen Hauptcharakter, aber diese ist selbst für Videospielverhältnisse eher schwach. Zwar hat man die Steuerung in dem Kämpfen verbessert, die sind jetzt herausfordernder, dafür funktioniert das Klettern immer noch nicht optimal. Und die Struktur der Missionen ist auch eher langweilig. Die Ingame-Käufe sind frech, auch wenn da hoffentlich niemand 100 Euro für ausgibt. Aber alleine die Existenz ärgert mich. Und warum braucht es für manche Truhen eine iOS-App oder einen uPlay-Account?

Meine Meinung: Ubisoft hätte Assassin's Creed Rogue diesen November als Cross-Gen Titel veröffentlichen und Unity noch ein Jahr Entwicklungszeit geben sollen. Dann wäre es vielleicht ein Spiel geworden, das seiner fantastischen Spielwelt würdig gewesen wäre.

Thimo (unregistriert) 12. November 2014 - 11:58 #

Ich Idiot habe mich sogar noch bei UPLAY angemeldet um eine Goldene Kiste zu öffnen, was sagt mir das Spiel, Sie müssen Level 11 im UPLAY Konto erreicht haben um die Kiste zu öffnen. Das ist eindeutig UBISOFT!

Mir tun die Entwickler leid, die so ein Management haben, welches ihr schönes Spiel ruiniert. Bin heilfroh dafür kein Geld ausgegeben zu haben, Share Play und meinem besten Kumpel sei Dank.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. November 2014 - 12:05 #

Ja is wirklich bissel übertrieben!
Im Spiel gibt es Sachen die man nur über 3 Wege erreichen kann:

1) uPlay Konto und dort Punkte haben um Sachen freizuschalten
2) iOS / Android App um dort Punkte / Sachen freizuschalten
3) AC Initiates Account und dort Level erhöhen um Sachen freizuschalten.

Wirklich krass! Andererseits: Es ist ja alles optional!
Nix wichtiges. Geht eigentlich nur um kosmetische Items und Geld. Keine Story oder sonstiges.

Aber schon krass übertrieben das auf soviele Arten aufzusplitten.

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 12. November 2014 - 12:38 #

Das mag ja sicherlich optional sein, für mich ist so etwas aber ein absoluter Immersionskiller.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 14:54 #

Nun ja, man spielt ja gar nicht in Paris, sondern nur in einer Computersimulation. Also welche Immersion? Eigentlich könnte man aus dem Animus-Konzept noch viel mehr rausholen, siehe Inception.

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 14:58 #

Also dieser Animus-Kram den Ubisoft für seine Metaebene nutzt ist ja eigentlich ein ganz netter Kniff um alle Serienteile zu verbinden und anstatt dass man stirbt verliert man nur die Synchro etc. Aber trotzdem vergesse ich das Ganze regelmäßig und identifiziere mich mit Ezio oder wem auch immer und da finde ich sowas durchaus störend.

McSpain 21 Motivator - 27182 - 12. November 2014 - 15:49 #

Wäre ja richtig geil wenn man das zuende gedacht hätte. Das Abstergo als böser Templerverein den Animus über Spiele verwendet um Leute abzuzocken. Dann hätte man über ein Virtuelles Konto mit der Companionapp virtuelles Geld verdient und wäre im Spiel dann an allen Ecken und Enden abgezockt worden.

Das wäre doch Groß gewesen. :D

Cat Toaster (unregistriert) 15. November 2014 - 19:07 #

Man könnte das Konzept auch einfach komplett weglassen und sich einfach auf "Assassinen vs Templer" zu unterschiedlichen Epochen konzentrieren. Mir raubt der Abstergo-Mumpitz in der Tat schon die Immersion, genau wie sich über drei verschiedene Wege für das Öffnen von Truhen zu qualifizieren und wenn es 100x nur optional ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 16. November 2014 - 1:56 #

Dann müsste dir eigentlich bei Unity entgegenkommen, dass der Abstergo-Mumpitz darin im Vergleich zu den vorigen Teilen stark runtergefahren worden ist.

Cat Toaster (unregistriert) 16. November 2014 - 3:35 #

Das wäre schön. In den ersten 2-3 Spielstunden musste ich da zumindest noch nicht tätig werden und die Thematik wurde nur in Videosequenzen erörtert.

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 13:02 #

Also wenn das so extrem ist muss ich Warwick zustimmen und sagen, dass mich das wahrscheinlich auch ziemlich stören würde

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 12. November 2014 - 13:08 #

Du hast vergessen auf die Mikrotransaktionen hinzuweisen und das einem das Spiel auch vvor JEDER Mission darauf hinweist, dass man doch im Store Credits kaufen kann, um seinen Charakter zu verbessern, da die Mission sonst vielleicht zu schwer ist... DAS finde ich mehr als grenzwertig.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 14:57 #

Zu schwer ist das Spiel sicher nicht. Keine Ahnung wer solche Credits kauft. Vielleicht Kinder, die an der Konsole von Daddy zocken und dessen Xbox Live/PSN Guthaben verbraten.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1481 - 14. November 2014 - 19:12 #

Mhh mir hat das spiel nur gesagt ich sollte lieber warten und später die mission machen, anstatt auf den store zu zeigen.

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 11:51 #

Meiner Meinung nach verdient dieses Spiel durch die Bank eine massive Abwertung durch die unverschämte Performance. Dass es für den PC schlecht optimiert worden ist mag nichts neues sein aber dass nun sogar die Konsolen darunter leiden, obwohl die alle die absolut identische Hardware haben, das ist eine Dreistigkeit die kaum noch übertroffen werden kann.

Ein Spiel besteht nun mal nicht nur aus Gameplay, Grafik, Sound und Atmosphäre. Wenn die Technik dahinter das allerletzte ist, dann wird einem dadurch das Spiel gewissermaßen versaut. Just my 2 cents.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 12. November 2014 - 12:44 #

Wir können nur bewerten, was wir sehen. Was wir sehen und sahen, ist keinesfalls aus technischen Gründen eine Abwertung wert.

Shuttle (unregistriert) 12. November 2014 - 12:50 #

Also ich finde die Framerate und Pop-Ups auf der PS4 schon arg grenzwertig. Technisch sauber ist das Spiel nie im Leben, was ja auch die Performance-Analsyse von Digital Foundry beweist.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 12:56 #

Warum aber das Spiel bestrafen oder beschuldigen, wenn es ein Problem mit der Firmware der PS4 ist? Laut Jörg hatte GG weder in Paris noch beim Test derartige Frameeinbrüche.

Man hat das Problem, das ja erst NACH dem Testen auftrat, zumindest in den Test in Fettschrift mit aufgenommen. Das sollte doch reichen.

Namen (unregistriert) 12. November 2014 - 13:12 #

Hast du jemals schon Kritik an GG angenommen?

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 13:19 #

Erkläre deine Kritik doch mal: GG soll das Spiel schlechter bewerten, weil es anscheinend aufgrund eines PS4 Firmware Updates, dass im Nachhinein erschienen ist, Performance Probleme auf der PS4 hat, obwohl diese Probleme im Test an zwei unterschiedlichen Standorten nicht auftauchten? (Nur mal so: Aufgrund der Hinweise der User ist im Test ein Hinweis auf diese Probleme)

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 14:30 #

Es war bei diesem Spiel von vornherein klar dass es technische Probleme haben "könnte":

1. Watch Dogs war bei Release eine mittelschwere Katastrophe (auf den meisten High-End PCs), für mich selbst ist es sogar erst seit knapp 1 Monat endlich spielbar gepatcht worden und das trotz einer Geforce 780 GTX Ti.

2. Die angekündigten Systemvoraussetzungen für Unity waren so enorm hoch, dass klar war dass Ubisoft hier definitiv wieder ein schlecht optimiertes Spiel (für PC) herausbringen wird.

3. Im Vorfeld wurde bereits mehrfach berichtet dass das Spiel auf Konsolen nie 60 FPS erreichen wird, was ebenfalls wieder für schlechte Optimierung bzw. schlechte Konsolen-Hardware spricht.

Diese drei Gründe hätten für mich gereicht das Spiel "nicht" vorab zu bewerten, schon gar nicht anhand eines Einlade-Events des Publishers.

Ob die Wertung gerechtfertigt ist oder nicht kann und will ich nicht beurteilen. Ich habe das Spiel noch nicht gekauft, aus oben genannten Gründen. ;-) Ich warte damit bis es spielbar ist. Aber wie bereits geschrieben: ich persönlich würde ein Spiel, welches beim Release (und wenn es wie bei Watch Dogs läuft: noch mindestens ein halbes Jahr lang) so schlecht optimiert auf den Markt geworfen wird, abwerten und erst später anhand eines Nachtests die nun gegebene Wertung nachreichen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 14:36 #

"Es war bei diesem Spiel von vornherein klar dass es technische Probleme haben "könnte":..."

Entschuldige. GG kann ja viel, aber Hellsehen?

Und was soll das mit "vorab"? Das Spiel ist ab morgen offiziell erhältlich und steht quasi schon im Laden. Kann Ubisoft oder GG wissen, was wo wie Sony mit seiner Firmware macht und vor allem wann die updaten? Soll Ubisoft deswegen, wofür sie nichts können, jetzt alle Retail-Versionen der PS4 im Laden stoppen? Und wieso überhaupt Nachtest? Am Spiel wurde nichts gemacht. Es ist die Firmware der Konsole. Ergo völlig andere Baustelle. Kinders, echt, macht euch doch nicht lächerlich.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 14:50 #

Ja genau, es liegt nur an der Firmware der PS4. Das glaubst du doch hoffentlich selber nicht. Diese ist erst gestern erschienen, da hatten die Reviewer in den USA ihre Tests schon online gestellt.

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 14:51 #

Keine Ahnung was Du andauernd mit Deiner Firmware hast, darüber habe ich nicht ein Wort verloren, denn die Performance Probleme betreffen alle Konsolen und den PC. Falsche Baustelle, korrekt. ;-)

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 14:39 #

Jörg hat doch das Spiel gar nicht auf dem Event gespielt sondern in der Redaktion auf einer ganz normalen PS4. Und hatte keinerlei Probleme. Was soll man denn da abwerten?
Über die PC-Version sagt der Test allgemein nichts aus, wenn mich mein Gedächtnis jetzt nicht täuscht.

Ich persönlich würde wahrscheinlich auch so handeln wie du, aber ganz im Ernst, wer will denn in 6 Monaten einen Nachtest lesen? Die Anzahl der Leute ist verschwindend gering, die meisten wollen gleich was lesen. Und wenn es beim Test nun mal keine Probleme gab, kann man das Spiel ja auch nicht einfach so per se abwerten.

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 14:49 #

Ich gebe Jörg und Co. auch nicht die Schuld für irgendwas. :-)

Ich bin sehr zufrieden mit ihrer Arbeit und über Tests streite ich mich schon gar nicht.

Was ich geschrieben habe soll kein Anprangern von GG sein, sondern ein ganz allgemeines Statement. Darum auch der Bezug auf den PC, der natürlich hier noch gar nicht im Test berücksichtigt werden kann.

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 14:55 #

Okay, da habe ich dich wohl falsch verstanden, entschuldige.

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 15:04 #

Kein Problem, ich schreibe gerne schwammig. :D

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 14:34 #

Sicherlich, wenn sie sachlich-konstruktiv ist. Aber sinnfrei? Welchen Sinn ergibt es denn, ein Spiel für etwas abzuwerten, wofür es gar nichts kann? Logik? Sag sie mir.

Ansonsten gibt es einen entsprechenden Hinweis im Test. Das reicht.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 14:45 #

Natürlich kann das Spiel was dafür. Es wurde zu früh auf den Markt geworfen wurde und ist schlecht optimiert. Ich habe nicht die aktuelle Firmware drauf und fand die Framerate auch recht niedrig. Nur die Totaleinbrüche der Framerate, die ich nicht hatte, sind wohl auf die Firmware zurückzuführen.

Aber ich gehör ja auch nach Meinung von Jörg in die Bastille gesperrt, weil ich es wage bei dem Spiel die Framerate zu bekritteln. Vielleicht liegst ja auch an mir, hab vorgestern die Halo MCC im Splitscreen gezockt mit einem Kumpel und da ist mir die Framerate auch total auf den Sack gegangen. Bei Metacritic liegt das Spiel aber bei über 92 und auch der User-Score ist hoch.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 12. November 2014 - 14:59 #

Wie kommst du eigentlich darauf, es läge an der PS4-Firmware? Nirgendwo sonst wird das behauptet. Vielmehr scheint das alle Plattformen zu betreffen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 15:02 #

Weil User das berichtet haben und deswegen der Text in dem Test hinzugefügt wurde. GG hatte diese Probleme nunmal nicht.

Da ich es aber leid bin, zitiere ich hier Jörg:

http://www.gamersglobal.de/test/assassins-creed-unity#comment-1295890

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 12. November 2014 - 16:46 #

Weil Benjamin laut seinem Test Performance-Unterschiede zwischen beiden Firmwares festgestellt hat.

Inzwischen ist für mich persönlich jedoch klar, dass das Problem nicht alleine an der Firmware liegen kann, denn Jörg hat ja zwischenzeitlich festgestellt, dass er trotz aktueller Firmware keine Performance-Probleme hat (im Gegensatz zu Benjamin).
Bleibt eigentlich nur noch, dass entweder allgemein Probleme mit bestimmten Festplatten existieren könnten (weil das das einzige ist, worin sich PS4s hardwareseitig unterscheiden können) oder diese Probleme mit bestimmten FPs durch die aktuelle Firmware entstehen, also die FW doch fehlerhaft ist unter bestimmten Umständen.
Auch halte ich es für möglich, dass die Probleme nur mit Retailversionen oder Digitalversionen auftreten.

Ich habe inzwischen jedenfalls schon einige Twitch-Streams gesehen und konnte bei den Streamenden keine krassen Frame-Drops sehen (dennoch gibt es offenkundig bei verschiedenen Spielern Probleme).

Punisher 19 Megatalent - P - 14737 - 15. November 2014 - 16:21 #

Man sagte mir gestern (ich habs selbst noch nicht) dass zumindest auf der PS4 die Framedrops drastisch reduziert werden, wenn man die Internetverbindung kappt. Ist allerdings Hörensagen, weil wie gesagt selbst gespielt hab ichs noch nicht.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 15. November 2014 - 16:25 #

Die Bereinigung des Datenspeichers hilft auch etwas. Spiele es mit Internet und es ist auch so gut spielbar, aber könnte natürlich besser sein. Von "technischer Katastrophe" kann man auf der PS4 aber bei weitem nicht reden. Die Performance ist etwa vergleichbar mit GTA IV auf PS3, das auch selten die 30 FPS schaffte. Nur gab es da damals keinen Shitstorm, soweit ich weiß.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 15. November 2014 - 19:40 #

Also inzwischen habe ich geschätzt 7 oder 8 Stunden gespielt, immer mit neuester Firmware, neuestem Patch und online. Wirklich Probleme bei der Performance hatte ich bislang jedoch nicht. Lediglich einmal ist es mir passiert, dass ich einen extremen Slowdown hatte. Wäre er länger andauernd gewesen und würde ein solcher Einbruch regelmäßig stattfinden, wäre das wirklich nervig³, so konnte ich aber bestens damit leben.
Ich weiß wirklich nicht, woran es bei einigen Spielern scheitert.

Das Einzige, was technisch derzeit wirklich unter aller Sau ist, ist die Companion App. Obwohl ich für die ebenfalls den aktuellsten Patch (mit Performance-Verbesserungen) installiert habe, konnte ich heute nicht ein einziges Mal die App mit der PS4 verbinden. Das ist insofern extrem ärgerlich, weil ich zwei dieser blauen Truhen freigeschaltet hatte, diese aber nur innerhalb von 24 Stunden geöffnet werden können. Das konnte ich dank der fehlenden Verbindung abschminken.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 16:03 #

> Warum aber das Spiel bestrafen oder beschuldigen, wenn es ein
> Problem mit der Firmware der PS4 ist?

Warum aber das Spiel bestrafen und abwerten, wenn es Bugs im Spiel gibt?

Warum darf also bei Bugs abgewertet werden, aber bei technischen Problemen nicht? Ich bin ja kein Freund von Abwertungen irgendwelcher Art, aber das erscheint mir doch etwas arg willkürlich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 12. November 2014 - 16:48 #

Ist doch nicht willkürlich. Ubisoft hat doch keinen Einfluss darauf, wenn Sony es verbockt und eine Firmware bereit stellt, die unter Umständen (die noch nicht konkret geklärt sind) Probleme mit AC:Unity verursacht.

Bugs hingegen sind ganz klar Ubisofts Verschulden, da kann dann meinetwegen auch gerne abgewertet werden. Aber so?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 17:03 #

Das sehe ich nicht so. Ubisoft hat sicher zu stellen, dass es auf der Plattform ordentlich läuft. Das erfordert u.a. auch Kommunikation mit dem Hardware-Hersteller. Und mir kann keiner erzählen, Ubisoft hätte nicht - wie absolut jeder größere Entwickler - Beta-Versionen von neuen Updates bekommen, um evtl. Probleme zu fixen. Das ist üblicher Standard.

Wenn das Problem in einem zukünftigen Update auftritt, könnte man Ubisoft keine Vorwürfe machen. Da das Update aber sicherlich schon einige Wochen in der Beta-Phase war, sehr wohl!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 12. November 2014 - 17:06 #

Okay. Hältst Du es für möglich, dass die Firmware mit bestimmten Festplatten Probleme hat und es deshalb zu Performance-Problemen kommt? Ist durchaus eine ernstgemeinte Frage, denn da habe ich keine Ahnung von, aber eine andere Erklärung habe ich nicht, wenn nur ein Teil der Spieler mit aktueller Firmware Probleme hat (siehe mein anderer Kommentar weiter oben).

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 17:11 #

Nichts ist unmöglich. Alles ist erlaubt... Moment ;)

Halte ich zwar für Unwahrscheinlich, aber wer weiß das schon? Ggf. sorgt ein falsches Energie-Management im Zusammenhang mit Festplatten für Probleme. Oder Sony verwendet unterschiedliche Bauteile von unterschiedlichen Lieferanten, wo nur eine bestimmte Konstellation die Probleme verursacht. Oder das Problem ist komplett willkürlich. Wer weiß das schon... Da hilft im Zweifelsfall wirklich nur die betroffenen Konsolen zu analysieren.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 19:02 #

"Ubisoft hat sicher zu stellen, dass es auf der Plattform ordentlich läuft."

Vielleicht haben sie das auch, VOR dem Firmware-Update. Was danach von Sony kommt, darauf hat doch Ubisoft keinen Einfluß.

Ich glaube wiederum nicht, daß es Standard ist, daß Konsolenhersteller von jedem ihrer Firmware-Updates jedem Entwickler/Publisher Beta-Versionen zukommen läßt - auch zu älteren Spielen. Im übrigen können sich Beta-Versionen von Release-Versionen immer noch unterscheiden. Und wenn es einige Wochen eine Beta-Phase gegeben hätte, hatten die auch die PS4-Nutzer?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 20:51 #

Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen... Aber was Du glaubst oder nicht ist hier irrelevant. Es ist fakt, dass Entwickler in aller Regel Vorab-Versionen kriegen. Das ist auf dem PC so, das ist bei Betriebssystemen so, das ist auch bei Konsolen so. (Dev-Kits)

Womit Du natürlich Recht hast, ist, dass sich zwischen dem Beta-Status und der Final-Fassung noch etwas tun kann. Aber üblicherweise schickt man normalerweise ja auch RC (Release Candidate) Fassungen nochmal raus. Inwiefern Bioware darauf Zugriff hatte, kann ich nicht sagen.

Generell würde ich stets immer dazu tendieren, dass die Probleme nicht auf Betriebssystem-Seite sondern in der Anwendung zu finden sind. Schlicht, weil viele Programmierer mit Workarounds oder unsauberen/veralteten API Aufrufen arbeiten, die dann gerne mal durch eine Änderung im OS/an der API plötzlich für Probleme sorgen. Siehe z.B. auch der Maussteuerungs-Bug einiger älterer Spiele auf dem PC letztes Jahr, als Microsoft etwas an DirectX geändert hat. Schuld waren falsche Aufrufe der DirectInput API.

Natürlich kann ein Entwickler nicht vier Jahre im Voraus denken. Aber hier erschien das Betriebssystem-Update ja mehr oder weniger Zeitgleich. Und eine Beta-Phase beginnt in aller Regel mehrere Wochen im Voraus. Insofern sehe ich da keine Entschuldigung für Ubisoft.

Immer vorausgesetzt, es ist kein Bug in der Firmware, natürlich. Da aber bisher nur Unity betroffen ist (Oder gibt es da schon gegenteilige Meldungen?), scheint das wohl nicht der Fall zu sein.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 19:00 #

"Warum darf also bei Bugs abgewertet werden, aber bei technischen Problemen nicht?"

Weil die Bugs offenkundig an einem Spiel liegen, diese technischen Probleme zwangsläufig aber nicht?

Hängst du auch gleich einen am Galgen auf, nur weil 5 Leute sagen "der war's", du aber noch keinerlei Beweise hast?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 20:52 #

Deine Argumentation widerlegt in keinster Weise meine Aussage. Eher im Gegenteil.

Jadiger 16 Übertalent - 5045 - 12. November 2014 - 22:33 #

Das Spiel ruckelt auf der PS4 und die Fps gehen öfters mal unter 20. Wenn du meinen Kommentar keinen glauben schenken willst schau doch mal bei Digtal Foudary vorbei da kannst du es mit eigenen Augen sehen. Ich frag mich sowieso wieso sowas nicht als dickes minus da steht. Die one Version läuft komischerweise besser trotzdem läuft das Spiel so gut wie nie mit 30 fps und das kann es nicht sein. Bei den Cut Squenzen kommt es sogar zu Standbildern und die laufen teilweise mit 15 fps und das fehlt jedem auf.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 12. November 2014 - 22:37 #

Warum sollte ich dir das nicht glauben? Nur warum glaubst du nicht, daß GG weder bei Benjamin noch bei Jörg diese FPS-Einbrüche feststellen konnten (das wurde auch von Jörg jetzt auch schon mehrmals erläutert). Und warum meint ihr dauernd, der Fehler kann nur am Spiel liegen?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9523 - 12. November 2014 - 22:46 #

Der Witz ist doch, dass das DigitalFoundry-Video Jörgs Eindruck bestätigt: Die fps gehen manchmal runter, aber nie so weit, dass es stören würde. Und es kommt eben nicht dauerhaft vor. Das Spiel ist einfach noch gut spielbar. Wenn man bei dem Video mal nur auf die PS4-Seite guckt und dann die FPS-Anzeigen außer Acht lässt, fallen einem die schlechteren Stellen kaum auf. Ich musste bei den Stellen schon genau hingucken, bis ich es im Bild und nicht nur bei der Anzeige erkannt habe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 13. November 2014 - 2:05 #

Es wirkte schon etwas langsam manchmal, allerdings bei beiden. Ansonsten fand ich, zeigte das Video eher, dass die PS4 Fassung optisch minimal besser aussieht ...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9523 - 13. November 2014 - 21:15 #

Sicherlich, es ist technisch nicht optimal. Aber von heftigen Rucklern bis unspielbar und einen technischen Totalausfall sehe ich da nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 13. November 2014 - 23:55 #

Ich bin ja nun jemand, der keine Probleme hat ein Action Adventure mit 20 - 30 FPS zu zocken. Aber in dem Video das ich gesehen habe gab es bei beiden Konsolen schon heftige Framerate-Einbrüche oder Ruckler und das sah schon nicht gut aus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 13. November 2014 - 0:16 #

"Das Spiel ruckelt auf der PS4 und die Fps gehen öfters mal unter 20."

-> Aber ganz offensichtlich nicht bei jeder PS4. Bei einem Kumpel habe ich heute Unity angespielt und es ließ sich in den (zwar nur) 20 Minuten jederzeit völlig problemlos spielen. In Menschenmassen (leichter Einbruch der Framerate einmalig), beim Klettern, bei Verfolgungen.
Möglicherweise liegt es auch daran, dass es von der PS4 inzwischen (vermute ich mal) unterschiedliche Hardware-Revisionen gibt. Ist natürlich auch nur eine Theorie.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 13. November 2014 - 1:29 #

Wenn man vielen Leuten - vor allem hier in den Kommentaren, bei entsprechenden News-Meldungen - glauben schenken darf, interessiert sie die Auflösungsdiskussion ja gar nicht. Also warum sollte sie dann das Geruckel stören!?

Shuttle (unregistriert) 12. November 2014 - 12:48 #

Ich weiß, dass das mittlerweile utopisch ist und auf Kosten der Aktualität gehen würde, aber ich persönlich würde es gut finden, wenn Eindrücke aus solchen Review-Events für ein besseres Preview benutzt würden und der Test dann evtl. online und/oder in der nächsten Ausgabe auf Basis der VK-Version nachgeholt wird. Also bei Print-Medien. Bei Onlinemedien natürlich nur online. :)

Der Test darf dann auch gern von einem Mitarbeiter sein, der nicht auf dem Review-Event eingeladen war. Oder sollte von einem Mitarbeiter sein, der nicht auf dem Review-Event eingeladen war.

Wobei mir natürlich bewusst ist, dass nachgereichte Tests wahrscheinlich zu wenig Leute interessieren, um damit die zusätzlichen Kosten (Platz/Tester...) zu rechtfertigen und dass die Leser auch vielleicht auf andere Medien ausweichen, wenn man keine Wertung liefern will oder kann. Wünschen würd ich's mir trotzdem.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 12. November 2014 - 13:02 #

Ich würde es einfach mal dem Ermessen der Tester überlassen, ob die "Eindrücke" von so einem Event ausreichend sind. Ich denke, wenn das nicht der Fall ist, hätte man den Test auch später gebracht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 12. November 2014 - 15:20 #

Die "Eindrücke" bestanden im kompletten Durchspielen des Spiels innerhalb netto 3,5 Tagen (Montag 11 bis 21 Uhr, Dienstag ca. 9 bis 21 Uhr, Mittwoch ca. 9 bis 22 Uhr, Donnerstagvormittag).

Dabei hat Benjamin keinesfalls nur die Hauptstory verfolgt, sondern hat zahlreiche Nebenquests, Erkundungstouren und Co. unternommen. Eben so, wie man das Spiel spielt. Er hat auch nicht die vollen 3,5 Tage gebraucht, um durchzuspielen, war nicht in Hetze oder so.

Diese "Eindrücke" entsprechen damit dem, was Benjamin erlebt hätte, wenn er 3,5 Tage in der Redaktion mit dem Spiel verbracht hätte. Vermutlich wäre er dort allerdings ab und zu abgelenkt gewesen, weil ich was von ihm will, das Telefon klingt und so weiter. In Paris konnte er in Ruhe spielen, und übrigens auch ohne "Überwacher" hinter der Schulter. Aus demselben Grund testen wir oft zuhause, weil da die Störungen einfach geringer sind als in der Redaktion.

Aus diesen Punkten heraus kann ich deinen Wunsch nicht nachvollziehen, außer natürlich auf der prinzipiellen Ebene "Das kann ja nicht gut sein, ein Spiel beim Hersteller zu testen." Diese prinzipielle Einstellung akzeptiere ich, teile sie aber -- wenn die Rahmenbedingungen so sind, wie sie es waren -- nicht.

BobaHotFett 11 Forenversteher - 778 - 12. November 2014 - 14:31 #

Eurogamer.de 7/10

Armin Maiwald (unregistriert) 12. November 2014 - 14:57 #

Die erste passende Wertung wenn AC nicht urplötzlich eine Riesenschüppe beim Generationssprung drauf gelegt hat. Selbst der mMn. beste Ableger Black Flag hat höhstens 83% verdient (Piratenbonus bereits abgezogen ;)

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 12. November 2014 - 15:00 #

Und du hast das Spiel schon durchgespielt? Höchstens 83%..puh ich hätte jetzt 84 gesagt.

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 12. November 2014 - 15:03 #

Black Flag hätte ich über 90% gegeben, war für mich persönlich der beste Teil der ganzen Serie. :D

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 12. November 2014 - 14:58 #

10/10? nachdem bei GIGA einige Redakteure gegangen sind kann man die wohl von der Liste ernstzunehmender Spieleseiten langsam streichen. Allein wegen dieser Mikropayment-Seuche gehört schon deutlich abgewertet.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 12. November 2014 - 15:32 #

Warum das denn? Dadurch wird die Spielqualität doch nicht behindert. Optionen sind besser als Bedingungen.

knallfix 14 Komm-Experte - 1839 - 12. November 2014 - 15:41 #

Man wird dir hier und anderswo erzählen, dass die Micropayments ja keinen Einfluss auf das Spielerlebniss haben, es nur kosmetische oder sonst welche, nicht Spiel entscheidene Dinge, etc geschwurbel etc.

Spielepresse dient leider immer häufiger in erster Linie als Erfüllungsgehilfe der Publisher und nicht dem Dienst am Spieler.
ha ha ha

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 12. November 2014 - 15:46 #

Spielepresse dient aber auch nicht in erster Linie dem Dienst am Hater, der am liebsten alle Spiele mit Mikrotransaktionen und DLCs und alles, auf dem EA steht, bei 1/10 sehen will...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 12. November 2014 - 16:42 #

Nötige Micropayments bei einem Vollpreisspiel fänden wir zum Kotzen. Unnötige Micropayments bei einem Vollpreisspiel stören uns nicht.

Ich vermute, du bist stark intolerant anderen Meinungen gegenüber, darum deine unbegründeten, beleidigenden Vorwürfe. Wir dienen dem User, nicht den Firmen. Aber stumpfem Empörungsgebaren dienen wir auch nicht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 12. November 2014 - 17:04 #

Sehe ich auch so. Gab es ja zu bisherigen Ubisoft Spielen auch schon. Neu ist nur, dass man es direkt im Spiel kaufen kann, bzw. dort beworben wird.

Ansonsten müsste man ja auch Lösungsbücher und dergleichen verteufeln...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 12. November 2014 - 18:06 #

Ich zitier mal den Test:

"Prinzipiell ist die Verbesserung von Waffen und Rüstungsteilen auch durch sogenannte Hacks möglich. Von den dafür notwendigen Helix-Credits erhaltet ihr regulär nur wenige im Spiel – wir hätten nach rund 35 Spielstunden und mehr als 50 Prozent Gesamtkomplettierung nicht mehr als drei Objekte hacken können."

Es ist davon auszugehen, dass die Verteilung der Helix-Credits großzügiger wäre wenn es die Microtransactions nicht gäbe. Ob etwas notwendig ist oder nicht, ist bei einem Spiel immer schwer zu sagen. Oft sind es ja die unnötigen Dinge, die Spaß bereiten. Die Gemälde bei Assassin's Creed 2 waren auch unnötig, ich hab trotzdem gerne damit meine Villa ausgestattet.

Deswegen muss man nicht mit der Spielspaßnote runtergehen, aber unsympathisch finden darf man es. Das hat in meinen Augen nichts mit Intoleranz oder Empörung der Empörung willen zu tun.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335709 - 12. November 2014 - 22:29 #

Du nimmst jetzt die Micropayments und sagst, das darf man unsympathisch finden -- da stimme ich dir zu, und diesem Gefühl verleihen wir bereits im Test Ausdruck. Was dein Comment mit meiner Antwort zu tun hat, verstehe ich aber nicht: Diese beschäftigte sich mit einem Menschen, der uns als Erfüllungsgehilfe der Publisher bezeichnet und seinen sicherlich wohlüberlegten Beitrag mit der Onomatopoesie "ha ha ha" abschließt.

Falls du aber mein "unnötig" angreifen willst – diese Helix-Dinger sind aus unserer Sicht tatsächlich unnötig, um den maximalen Spaß zu haben oder das Spiel durchzuspielen. Dass kannst du natürlich anders sehen, ändert aber nichts daran, dass wir es so sehen und also nicht bestrafen werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 13. November 2014 - 9:58 #

Vielleicht habe ich in letzter Zeit zu viele Rennspiele gezock und bin daher überempfindlih bei der Thematik.

Meiner Meinung nach ist es es ähnlich wie beim Mobile Gaming eine schleichende Entwicklung. Ubisoft geht nicht mit der Holzhammermethode vor, sondern lotet langsam die Grenzen aus. Gab es bei Black Flag Pakete für ein bis zwei Euro, müssen jetzt mindestens zehn Euro in die Hand genommen werden für Microtransactions. Demnächst könnte es kosmetische Veränderungen nur noch durch gegen Bares geben und die F2P-Mechaniken fressen sich weiter in die Spielmechaniken, wenn diese Entwicklung nicht gestoppt wird. Der App Store ist damals 2008 auch nicht mit einem Project Godus gelauncht.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 12. November 2014 - 15:27 #

Hm... jetzt werden es aber zu viele "Muss ich spielen"-Wertungen hier. ;-)

Ab morgen startet Warlords of Draenor, nächsten Donnerstag kommt mein WWE 2K15 (X1) und nach dem Testbericht (samt Video) zu Dragon Age: Inquisition muss ich da nochmal 60€ von meinem Weihnachtsgeld abzwacken. Gut, dass ich GTA V bereits auf der 360 damals durch gespielt habe.

Und jetzt ist Unity wohl auch noch ein sehr gutes Spiel geworden, bei dem mich, im Vergleich zu allen Vorgängern, genau das Paris-Setting sehr anspricht (Indianer und Piraten waren jetzt nicht so ganz mein Fall)...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 12. November 2014 - 15:32 #

Hab mir mal für 55 gekauft

Fohlensammy 16 Übertalent - 4171 - 12. November 2014 - 15:59 #

Also ich werde mir das Spiel zulegen, sobald ich eine PS4 besitze und Black Flag nachgeholt habe. Hoffentlich sind die Probleme bis dahin einigermaßen rausgepatched.

Bar Citizen (unregistriert) 12. November 2014 - 18:57 #

100 Euro für eine Ingame-Währung? Sogar für die Karte von Paris muss man 2,14 Euro zahlen. Wäre mein Spiel noch nicht im Versand, ich hätte es storniert. Warum gibt es über so etwas keine News, aber gleich mehrere zur Auflösung des Spiels? Soll uns hier Sand in die Augen gerieben werden vom Publisher?

Wenn das immer so weitergeht, sind bald selbst die dreistesten F2P-Spiele fairer als ein Vollpreisspiel.

J.C. (unregistriert) 12. November 2014 - 19:13 #

Eine Karte wird doch wohl auch so dabei sein, oder?

Benjamin Braun Redakteur - 292972 - 12. November 2014 - 20:33 #

Wir hatten die Mikrotransaktionen bereits in der Preview erwähnt (auch wenn wir da noch keine konkreten Preise wussten). Nur mal so am Rande...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 13. November 2014 - 12:28 #

Immer dieses Halbwissen. Es geht nicht um eine "Karte", sondern konkret einen Cheat der Geheimnisse auf der Karte freischaltet, bevor man sie selbst entdeckt hat. Auch sonst kann man sich damit schon früh die besten Waffen kaufen etc., ebenso nichts anderes als cheaten; nichts davon ist nötig und wer das nutzt, ist selbst schuld. Das Spieldesign ist aber in keiner Weise darauf ausgelegt, dass man das nützen müsste/sollte.

Just my two cents 16 Übertalent - 4593 - 13. November 2014 - 13:17 #

Das Spieldesign hält dem Spieler aber laufend die Möhre hin. Und das nervt. Ich habe kein Problem mit CheatDLC wie z.B. in Black Flag - wer sich das Spiel um ein paar Stunden abkürzen will - bitteschön. Ich möchte diese Abkürzungen aber nicht in einem Vollpreistitel in jedem Menü präsentiert bekommen und das ist Spieldesign beispielsweise vor Missionen die Meldung eingeblendet zu bekommen doch Bitte Waffen und Ausrüstung zu verbessern, da es jetzt schwer wird. Ubi überschreitet da mehrere Grenzen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 13. November 2014 - 14:46 #

Mich nervt die Einblendung auch. Der Fairness halber sei aber gesagt, dass man die Ausrüstung auch problemlos mit Ingame-Credits verbessern kann und es so nur indirekt auf Mikrotransaktionen anspielt.

Next Level (unregistriert) 12. November 2014 - 19:03 #

Die Spielwelt ist dem Team echt gut gelungen, hoffentlich wird die PC-Version besser als bei Watch Dogs. Kann mir vorstellen, dass es auf dem PC noch mal eine ganze Spur beeindruckender wirkt.

Cat Toaster (unregistriert) 17. November 2014 - 8:01 #

25-30Mbit Downstream vorausgesetzt in ~4k -> https://www.youtube.com/watch?v=QJg2z3rRgSE

Nein, das es hässlich ist kann man wirklich nicht behaupten. Allerdings ist die Performance zum heutigen Zeitpunkt etwa 10fps schlechter als bei Watch_Dogs oder ziemlich genauso wie Watch_Dogs bei PC-Release.

Scientist (unregistriert) 12. November 2014 - 20:15 #

Ach, Ubisoft. Da habt ihr so ein tolles Spiel und dann beschädigt ihr es durch Technikmacken, Microstransactions im Singleplayer, die scheinbar schwache PC-Umsetzung und andere Nervfaktoren.

Ich hab es schon durch (auf Last Gen), aber wer mal sehen wie Open World auch funktionieren kann, der soll sich nächste Woche GTA V für PS4 oder Xbox One ansehen. Nur von GTA Online würde ich eher die Finger lassen.

Ubisoft füllt ihre Welten mit Dingen, Rockstar mit Leben.

Jadiger 16 Übertalent - 5045 - 12. November 2014 - 22:38 #

Da ihrst du dich die PC Version ist die einzige die nicht mit Fps Einbrüchen zukämpfen hat vorausgesetzt man ist über den empfohlen Hardware also GTX680. Ich hab es auf einer GTX770 getest und auf einer 970 mit einem i5 2500K der auf 4,5 Ghz läuft. Damit läuft es ohne Probleme ca. die gleiche Performes wie bei Ac4 wenn man auf MSAA verzichtet mit der GTX770.

Grand Dessert (unregistriert) 12. November 2014 - 23:50 #

Ich bin mal auf die Meinungen der Amazon-Käufer morgen gespannt. Sind bestimmt alles Hater. Die kaufen sich Spiele nur, um nachher über die lästern zu können. Schlimm sowas. Die X: Rebirth Entwickler können ein Lied davon singen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 13. November 2014 - 0:28 #

Wo besteht der Sinn, 60€ für ein Spiel auszugeben, dass man anschließend aus Prinzip doof findet?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35126 - 13. November 2014 - 17:22 #

Unter wievielen Pseudonymen verfasst du denn da 1 Sterne-Wertungen?

Grand Dessert (unregistriert) 13. November 2014 - 20:37 #

Warum sollte ich wenn ich mich stattdessen auch in den Account eines ehemaligen Gamestar-Chefredakteurs hacken kann? ;-)
gamestar.de/spiele/assassins-creed-unity/artikel/was_laeuft_schief_bei_ubisoft,50805,3080308.html

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 16:33 #

Danke für den Link, das ist doch mal eine klare Ansage. Sowas findet man hier ja leider auf GG nie, außer mal bei kleineren Publishern wie bei X Rebirth.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 15. November 2014 - 16:37 #

Was? Also wenn irgendwo Läster-Kolumnen veröffentlicht werden, dann ja wohl hier ;) Du kannst GG jetzt nicht vorwerfen, dass sie die Probleme von AC nicht so stark stören bzw. anders gewichten.

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 16:41 #

Das Ziel des Lästerns ist hier in der Regel jedoch ein anderes, nämlich die Spieler/User. Ein feiner Unterschied.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 16:42 #

Und über wen wird in diesen Läster-Kolumnen gelästert? Wie oft bekommt da mal ein großer Publisher sein Fett weg?

Hier wird sich einfach viel zu selten auf die Seite der Spieler gestellt und zu Publisher-freundlich berichtet, zumindest solange diese eine gewisse Größe haben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 15. November 2014 - 16:53 #

Du findest auch Kolumnen über Call of Duty, die neuen Konsolen oder Verwurstungen alter Serien etc. Das ist so also nicht fair zu sagen, dass große Publisher hier nicht angegriffen werden. Und wenn etwa Mikrotransaktionen übertrieben sind (Godus) wird das auch hier nicht schön geredet, ebenso bei wirklichen technischen Problemen (X Rebirth). Im Falle von Unity sind diese Aspekte einfach mal bei weitem nicht so schlimm, wie es der ein oder andere zu wissen glaubt, zumindest was die Konsolen-Versionen angeht und die wurden ja hier bisher ausschließlich getestet.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 17:19 #

Godus ist ja wieder kein großer Publisher, über CoD und ständige Verwurstungen alter Serien findet man wie oft etwas? Alle 2 Jahre?

Klar kann man diverse Aspekte so oder so bewerten aber hier geht das eben immer in die gleiche Richtung, wenn's große Publisher sind: Performance-Probleme? Schlimme Bugs? Nervige Microtransaktionen? Haben wir nicht gehabt, haben wir kaum wahrgenommen, hat uns alles nicht gestört: 9.0

Das mag ja auch so sein, dass sie es wirklich nicht wahrnehmen aus welchen Gründen auch immer, bloß habe ich dann einfach kein Vertrauen in die Tests und Wertungen zu Spielen großer Publisher hier, weil sie für mich dann immer deutlich zu unkritisch sind. Und das ist leider so.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 15. November 2014 - 17:22 #

Naja, aber wenn es eben so ist^^ Mir geht es ja auch so und ich würde Unity auf PS4 auch in der aktuellen Version die hohe Wertung zugestehen. Und die Redaktion kann sich nun auch nicht verbiegen und das stärker gewichten, als sie es empfunden haben, nur weil einige Hater, die zum Großteil das Spiel höchstwahrscheinlich nicht mal selbst gespielt haben, das gern so hätten.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 17:38 #

"Einige Hater"? Hast du mal mitbekommen, was im Internet los ist in Bezug auf dieses Spiel? Da finden sich Glitch-Videos zu hauf (ja, auch von der PS4-Version), professionelle Reviews geben schwache Noten, Kolumnen von ehemaligen Spielemagazin-Chefredakteuren kritisieren massiv, die Ubisoft-Aktie stürzt ab, große Day-One-Patches sind nötig und beheben doch vieles nicht, Tests zur PC-Version dürfen nicht vorab veröffentlicht werden und selbst Forbes sieht sich zu einem äußerst kritischem Kommentar in Bezug auf Ubisofts jüngste Entwicklung genötigt

Es ist ja schön, dass du viel Spaß mit dem Spiel hast und die Redaktion auch, nur hat diese das halt immer mit den großen Spielen der Publisher und gibt es noch so viele Probleme, hier hat man wieder mal nix, schon gar nix, was sich auf die hohe Wertung auswirken würde. Und somit habe ich halt kein Vertrauen in die Redaktion. Ist das alles Verschwörungstheorie bzw. das Problem einzelner Hater?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 15. November 2014 - 18:14 #

Butter bei die Fisch. Der Großteil der Reviews gibt sehr gute Noten (siehe Wertungsvergleich oder Metacritic). Es gibt unbestreitbar technische Probleme, aber keine, die das Spiel kaputt machen. Ich erwähnte es schon anderswo, aber die Performance von GTA IV oder Skyrim auf PS3 war wesentlich schwächer als jetzt bei Unity und da wurde kein Fass aufgemacht. Ist es nicht eher glaubwürdig, wenn man nicht auf den Hate-Hype-Train aufspringt, sondern seine eigene, auf eigener Spielerfahrung fundierte, Meinung vertritt? Nachdem ich jetzt um die 15 sehr spaßige Stunden mit Unity verbracht habe, kann ich schon sagen, dass vieles da im Netz maßlos übertrieben wird und die Framerate-Erbsenzählerei in keinem Verhältnis zu dem steht, was das Spiel verdammt gut macht.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32118 - 16. November 2014 - 11:16 #

Also zumindest bei Metacritic bekommt das Spiel sein fett weg. Mit Abstand schwächster Serienteil, momentan mit einem 74 Schnitt. Das sind 7-14 Punkte Unterschied zu den anderen Hauptteilen.

Übrigens bekommt Rogue ähnlich mittelmäßig weg.

steever 16 Übertalent - P - 5370 - 16. November 2014 - 17:51 #

hmmm... nein. ;) Es heisst meist es wäre (zusammen mit AC2) der beste Serienteil, aber aufgrund der Technik wird es heruntergestuft. Die Zahlen alleine sagen nicht viel aus.

Mittlerweile läuft das Spiel auch, zumindest hab ich auf der PS4 keine Probleme (spiele aber auch immer offline) und finde auch, dass es seit langem endlich wieder ein super AC Ableger ist.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32118 - 17. November 2014 - 9:01 #

Wer sich bissel einliest weiß z. B., dass die Erfolgsverträge einiger Entwickler mit der Metacritic-Score verknüpft sind. Es mag vielleicht vielen nicht in den Kopf gehen, aber diese Zahlen sind für Entwickler und Publisher extrem wichtig geworden (leider Gottes, ich mag Meinungen lieber als diese Zahlen).

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 16:46 #

Ich finde GameStar hat sich in der letzten Monaten sehr gut entwickelt. Es gibt mehr kritsche Branchenreports, die sich aber auch keinen Mobs anbiedern, und die neuen Videos (3 besten/schlechtesten Dinge) bieten einen echten Mehrwert für Leser, die an Meinungen interessiert sind. Noch etwas weiter so, und die sind locker meine Nummer Eins. Nur die Community... naja.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 15. November 2014 - 21:26 #

die foren-community ist sehr nett und hilfsbereit, da kann man nicht meckern. bzgl news-kommentaren solltest du aber tatsächlich hier bleiben, der bereich ist bei gamestar nämlich ein trollparadies ;)

Just my two cents 16 Übertalent - 4593 - 16. November 2014 - 1:44 #

Und ich kriege bei PC Games und Gamestar das große Zweifeln, da ich genau den anderen Eindruck habe - man schreibt das, wo man denkt der Mob würde es belohnen...

J.C. (unregistriert) 16. November 2014 - 2:10 #

PcGames lese ich nicht, aber bei GameStar habe ich definitiv nicht diesen Eindruck. Nur weil bestimmte Themen eine große Zahl an Spielern interessieren müssen die Reports und Kollumnen nicht gleich Anbiederung sein. Einen etwas kritischeren Umgang mit den großen in der Branche würde ich mir auch hier bei GG wünschen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 13:40 #

Gamestar fährt schon sehr eindeutig in die Richtung, dem "Kunden" nach dem Mund reden. Nichts gegen angebrachte Kritik an der Branche, aber man merkt halt gerade bei Wertungen, dass da stark überlegt wird, "was könnten die Fans erwarten, gibt es mehr Hater oder mehr Fanboys, in welche Richtung muss unsere Wertung deswegen gehen?"

Und wenn man dann mal wieder mit seiner Einschätzung daneben lag, okay, dann muss der Redakteur sich halt entschuldigen und es wird die Wertung des Spieles angepasst, was ausgerechnet bei großen Titeln bei GS inzwischen recht häufig passiert.

Für mich haben die damit so ein wenig die Sympathie verspielt. Entweder man steht zu dem, was man geschrieben und gewertet hat, oder man lässt es gleich bleiben. Denn die Anpassung macht jeden Test zunächst wertlos, man weiß ja nicht, ob die ihre Nase ein paar Tage später nicht doch wieder nach dem Wind richten und alles ändern.

Bei PC Games habe ich hingegen den Eindruck, da färbt 4Players ziemlich drauf ab. Da werden mit einmal auch eigentlich sicher als Hit gehandelte Titel mit einmal abgewatscht.

Giga hingegen, nun, nach dem Weggang der alten Crew sollten die sich das mit den Spielen sparen und sich auf Filme konzentrieren (Der Spiele Podcast wurde entsprechend durch einen Filmpodcast ersetzt, schlicht weil im Spielebereich kompetentes Personal nicht vorhanden ist).

Sehr gut gefällt mir im Moment Games Aktuell. Allerdings ist deren Webseite eine Katastrophe. Aber der Podcast ist super und das Heft scheint in Ordnung, die Wertungen gut begründet. Und die unterscheiden sich z.T. doch von denen der Schwestermagazine.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 16. November 2014 - 14:11 #

Bei Gamestar habe ich das Gefühl leider auch. Kürzlich haben sie ja sogar Dragon Age 2 abgewertet, weil es ein paar Kommentare dazu gab, dass das ja jetzt höher bewertet ist als Teil 3. Einfach nur lächerlich. Ich brauche doch keine "Spielekritik", die nur das schreibt, was die breite Masse gerne hören will und keine eigene Meinung mehr hat. Geradezu eklig die letzte anbiedernde Kolumne zum Thema Ubisoft...

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 16. November 2014 - 15:16 #

fand den Bericht zu Ubi-Soft eigentlich eher interessant und kritisch... Ich sehe die Gamestar in einer selbstfindungsphase und dabei auf einem guten Weg. Die Kritik an Wertungen mag teilweise gerechtfertigt sein, aber die haben wir hier ja auch und im Schnitt hat die Bewertung von Gamestar häufig meine persönliche meinung am besten widergespiegelt.

(außer bei Outcast, damals 1997... 87%... ich bitte euch, wenn das nich 98% waren. 2% abzug weil das Spiel leider irgendwann vorbei war :) )

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 15:21 #

(Nicht das Witcher-Debakel vergessen ;), Outcast ist natürlich auch richtig, das hätte jede Höchstwertung verdient gehabt.)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 15:24 #

So gehen die Meinungen auseinander, ich fand die Kolumne sehr gut und wichtig. Statt der Gamestar nun vorzuwerfen, dass dort den Spielern nach dem Munde geschrieben wird, kann man auch genauso gut hergehen und sagen hier wird nur den großen Publishern nach dem Munde geschrieben. Sicherlich beides übertrieben, aber die Richtung kann man wohl erkennen. Und ich ziehe es doch vor, wenn das Spiele-Magazin, das ja den Spielekäufer eigentlich beraten soll, sich im Zweifel auf die Seite der Spieler stellt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 16. November 2014 - 22:10 #

Das Timing und die leeren Phrasen in der Kolumne sprechen für mich nicht für eine ernsthafte Auseinandersetzung. Das hätte man differenzierter gestalten können.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 1:16 #

Das Timing passt doch nun genau zu den aktuellen Ereignissen, warum also sollte so eine Kolumne nicht genau dann kommen? Verstehe ich nicht. Ist das nur erlaubt, wenn die Themen in der Kolumne schon wieder lange vergangen sind? Das macht doch keinen Sinn. Und die leeren Phrasen sehe ich auch nicht.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 17. November 2014 - 9:40 #

Ja, das passt so schön zum aktuellen Aufreger. Dabei sind Mikrotransaktionen in Vollpreisspielen nun nichts neues und z.B. in Forza deutlich penetranter. In AC wird keine Balanche dadurch geschädigt, ebenso die kostenlose Companion App, die lediglich ein paar Kisten öffnen lässt, die völlig unnötig sind (als gebe es nicht genug normale Kisten in dem Spiel). Das ist eben eine ziemlich undifferenzierte Betrachtung. Schlichtweg falsch ist der Vorwurf, dass Unity zu wenig neues wagt, dabei ist der spielerische Sprung durch die neue Schleichmechanik und das überarbeitete Kampfsystem wesentlich größer als in den bisherigen Teilen. In der Kolumne pickt sich der Autor einfach nur das raus, was die Hater hören wollen.

J.C. (unregistriert) 16. November 2014 - 15:27 #

Es kann doch auch einfach als legitime Meinungsäußerung verstanden werden. Nur weil es Spieler gibt die es ähnlich sehen, muss es nicht gleich anbiedernd sein. Eine Kolumne muss nicht unbedingt zum Ziel haben, eine möglichst große Zahl von Spielern/Usern zu provozieren. ;)

v3to (unregistriert) 16. November 2014 - 14:13 #

bei gamestar merkt man allerdings so gerade in den vergangenen monaten einen geist der veränderung. dieses gefühl von werbekosten-wertungsbonus hatte ich jedenfalls dort schon länger nicht mehr. die sache mit nachträglich korrigierten wertungen empfinde ich allerdings auch strittig. an sich wäre es allgemein gut, wenn sich kritiker auch selbstkritisch mit etwas distanz ihrem eigenen tun stellen. nur wenn da massenhaftes schimpfen der leserschaft einher geht, zweifelt man ja schon an den motiven...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 16. November 2014 - 23:11 #

"Bei PC Games habe ich hingegen den Eindruck, da färbt 4Players ziemlich drauf ab. Da werden mit einmal auch eigentlich sicher als Hit gehandelte Titel mit einmal abgewatscht."

Bei der PCG habe ich das Gefühl, dass es stark vom testenden Redakteur abhängt. 90er Wertungen für Evil Within oder seinerzeit Dead Space 3 schienen mir sehr hoch gegriffen - die stammen beide von Wolfgang Fischer. War der nicht früher Chef bei der PC Action?Hab da jedenfalls den Eindruck bekommen, dass er solche Metzelorgien gerne mal hochjubelt (obwohl ihn auch die Old-School-Komplexität von Wasteland 2 erfreute).

Ok, es gibt jetzt einige überraschend niedrige Wertungen wie bei Mordors Schatten oder AC Unity. Aber einen generellen Trend sehe ich deswegen nicht, es gibt noch genug Gegenbeispiele.

Spieletester (unregistriert) 13. November 2014 - 4:50 #

GIGA sollte aus der Übersicht rausgenommen werden, dort hat sich jegliche Kompetenz verabschiedet und es sind nurnoch Amateure am Spieletester "spielen".

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 13. November 2014 - 17:59 #

Das Wort Spieletester ist an sich schon ein Oymoron. Es lässt sich nichts testen, was nicht getestet werden kann. Oder gibt es nun auch Kunsttester? Oder Filmtester?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 13. November 2014 - 19:06 #

Schon. Nenn es Kritiker. Vielleicht ist Tester der falsche Begriff aber wir assoziieren in der Regel damit alle etwas bestimmtes.

Anonymous (unregistriert) 16. November 2014 - 6:38 #

Sie nennen sich aber halt mal selbst meistens Tester und nicht Kritiker.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 13. November 2014 - 19:43 #

Ein Kritiker konsumiert nur (passiv). Ein Tester nimmt das Objekt zur Hand und tut was damit (aktiv). Ich kenne zumindest nicht Stiftung Warenkritiker.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 13. November 2014 - 20:13 #

Du hast das Thema komplett verfehlt. Setzen, sechs.

Aber auch nochmal für Dich: Spiele sind nichts, was sich objektiv bewerten lässt. Daher ist ein "Test" auch kompletter Unsinn. Richtiger wäre, eine Kritik darüber zu verfassen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 13. November 2014 - 21:33 #

Was kann man denn Objektiv bewerten? Ich denke alles ist Subjektiv, selbst Zahlen und Messdaten. Wir interpretieren alle in etwas hinein und muten uns in der Regel nicht an etwas Objektiv besser zu wissen. Selbst die Wissenschaft wiederlegt sich oft selbst in dem sie sich hinterfragt. Wir gehen zum Beispiel zwar von der Darvin-Lehre aus schließen aber auch nicht aus, dass es anderes gewesen sein kann. Oder das nichts schneller als Lichtgeschwindigkeit gibt, das Universum selbst sich aber in einer viel schnelleren Gwschwindikeit nach dem Urknall ausgebreitet hat. Ich denke wir müssen Subjektiv bewerten damit wir Dinge überhaupt begreifen - mit ihnen etwas anfangen können. Zudem ist nichts beständig. Wenn wir also alles so hinnehmen wie es ist, entnehmen wir uns selbst der Erkenntnis und stagnieren. Hoffe das war jetzt nicht völliger Blödsinn was ich geschrieben habe:D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 14. November 2014 - 0:00 #

Also wenn ein Auto 50 km/h fährt, dann fährt es zunächst einmal tatsächlich 50 km/h. Das kann objektiv und wertungsfrei ausgesagt werden und da gibt es auch nichts dran zu rütteln.
Ob man das jetzt als schnell oder langsam, gut oder schlecht einstuft, das ist dann der subjektive und ggf. spekulative Teil.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 14. November 2014 - 0:05 #

Auch das ist letztendlich subjektiv, da die zugrundeliegenden Werte irgendwann mal quasi zufällig festgelegt wurden, um Ordnung zu schaffen.

J.C. (unregistriert) 14. November 2014 - 1:09 #

Das ist doch nur eine Wahl der Skala.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 14. November 2014 - 1:13 #

Eben, um diese Zahlen wieder einordnen zu können.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 14. November 2014 - 18:13 #

Okay, okay, alles ist subjektiv und nichts ist real, schon kapiert. Wir leben gar nicht, ist alles nur Matrix und Einbildung.

Und ja, Werte in Zahlenform wurden festgelegt. Aber Wasser gefriert nun einmal irgendwann und verdampft auch irgendwann. Und beides geschieht immer bei den gleichen Umgebungsverhältnissen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 14. November 2014 - 1:39 #

> Was kann man denn Objektiv bewerten? Ich denke alles ist Subjektiv,
> selbst Zahlen und Messdaten.

Es ist aber nicht die Aufgabe des Testers in Messdaten irgendetwas hineinzuinterpretieren. Er soll die Messungen vornehmen, diese Aufbereiten und dem geneigten Leser vermitteln. Ggf. auf Fakten basierende Schlussfolgerungen ziehen (Das funktioniert, das funktioniert nicht, X ist schneller als Y etc.).

Spiele funktionieren ganz anders. Die lassen sich nicht in Messdaten quetschen. Ich verstehe nicht, warum das immer noch gemacht wird... Bei Filmen, Musik, Literatur und Kunst käme doch auch keiner auf die Idee!? Oder hast Du schon einmal in einer Restaurantkritik die genauen Nährwerte der getesteten Mahlzeit gefunden!?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 14. November 2014 - 7:54 #

Filme, Musik und Bücher werden auch bewertet, schau dir allein amazon mit seinen Millionen von Sterne Reviews an. Das sind alles Wertungen. Vom Buch, zum Spiel, zur Toilletten Bürste bis hin zum Fernseher. Oder zählen diese Reviews nicht, weil die Konsumenten es nicht beruflich machen?

Ich verstehe deinen Gedanken, dass Videospiele nicht weniger wert sind, als alle anderen kulturellen Medien und auch ein Ausdruck ihrer Zeit sind. Aber Fakt ist, jedes Medium wird auf seine Weise bewertet. Das ist auch nichts schlechtes, es hilft uns aus Erfahrung Anderer zu selektieren, um eben nicht in der Flut der Masse unterzugehen. Natürlich sind Videospiel keine Niesche mehr für Leute die sich im Keller einschließen und den halben Tag am Rechner hocken. Geh in die Bahn, in einen Park oder steig in einen Bus, du wirst viele Menschen aus den unterschiedlichsten abstammungen mit ihren Handys, Handhelds und Tablets begegnen. Da sieht man auch mal wie sich die Welt innerhalb von 8 Jahren verändert hat. Wir müssen uns nicht verstecken, denn viele konsumieren unbewusst, das wofür wir meinen uns noch verteidigen zu müssen.

Am Ende ist es doch egal ob Professor Doctor X oder Y für oder gegen das Medium Videospiel ist.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 14. November 2014 - 13:36 #

Dein Argument ist also, dass es irgendwo Sterne oder Zahlen für Filme etc. gibt, also muss Deine Aussage richtig sein. Es kann also gar nicht anders sein!?

Das ist doch eine unsinnige Behauptung! So führt man keine Beweise! Im übrigen sollte bei Amazon nicht der Film, sondern das Medium/Produkt bewertet werden! Amazon trägt dem mittlerweile auch dadurch Rechnung, dass vor Erscheinen keine Bewertung abgegeben werden kann.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 13. November 2014 - 21:34 #

Jaja, der Besserwisser mal wieder.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 14. November 2014 - 1:41 #

Werden wir jetzt beleidigend!?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 14. November 2014 - 7:37 #

Wo denkst du hin. Das ist nur eine simple Feststellung. Du weißt ja offenbar alles besser. Der Rest ist ja doof und darf sich setzen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 14. November 2014 - 13:34 #

Du wirfst ein unsinniges Beispiel in den Raum, und wirfst mir dann vor, ein Besserwisser zu sein, wenn ich dieses als Unsinn entlarve. Sehr schön, so mag ich das. Ist das weibliche Logik!?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 14. November 2014 - 13:48 #

Alles was nicht nach deinem Gutdünken ist, kann ja nur unsinnig sein. Ist ja nicht zum ersten Mal so. Aber deswegen verschwende ich jetzt nicht weiter meine Zeit.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 15. November 2014 - 7:35 #

Ich schließe mich an:)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 13. November 2014 - 9:51 #

TIPP AN ALLE PS4/XBOX ONE Spieler mit Framerate Problemen:
Trennt die Konsole vom Internet! Ohne Internet Features usw. läuft AC Unity viel flüssiger! (Quelle: Reddit & danach selbst ausprobiert auf PS4 - es funktioniert! Zwar immer noch keine stabilen 30 FPS durchgehend aber wirklich 1000x besser als Online!)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 13. November 2014 - 19:01 #

eurogamer.de hat's jetzt auch getestet. http://www.eurogamer.de/articles/2014-11-12-assassins-creed-unity-test

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 13. November 2014 - 20:18 #

Mein Gott, die Kommentare bei Eurogamer... Überall die gleichen A...temholer. Schon schlimm, wenn man scheinbar nichts besseres zu tun hat.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32118 - 14. November 2014 - 10:00 #

Du weißt doch, jeder hat seine Hobbys ... ;-)

Assassine (unregistriert) 14. November 2014 - 12:08 #

Giant Bomb: 2 von 5 Sternen. Nuff said...

Roadkill 07 Dual-Talent - 144 - 14. November 2014 - 16:38 #

Tiefschlag von PC Games: 64!
http://www.pcgames.de/Assassins-Creed-Unity-PS4-258438/Tests/Unser-Test-jetzt-mit-Wertung-und-PC-Fazit-Wunderschoene-Ruckelorgie-1142275/

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 14. November 2014 - 18:26 #

Ein PC Magazin, dass die PS4 Fassung testet... 'Nough said.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 14. November 2014 - 20:48 #

Die haben auch die PC-Version getestet, sagt ja schon der Link. Die PC-Version hat die 64, die Konsolen-Versionen je 74.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 16. November 2014 - 19:25 #

Und das ändert nun genau was an meiner ursprünglichen Aussage...!?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 16. November 2014 - 19:33 #

Denk mal scharf nach.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 16. November 2014 - 19:38 #

Du hast mal wieder nicht verstanden worauf ich hinaus will. Es ist ein PC Magazin. Wen interessieren da Konsolen-Versionen?
Oder andersrum: Dann sollen sie sich gefälligst nicht "PC Games" nennen!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 16. November 2014 - 19:43 #

Ich hab schon verstanden worauf du hinaus willst. Tut aber nichts zur Sache. Roadkill ging es um die PC-Wertung und somit den PC-Test. Ob die PC Games in deinen Augen keine Konsolen-Versionen testen "darf" ist hierbei irrelevant. Das ist dein Problem und will keiner von uns wissen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 16. November 2014 - 19:49 #

Und warum kommentierst Du es dann auch noch? "Unfallopfer-Effekt"?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 16. November 2014 - 19:53 #

Es dir zu erklären. Aber ist mal wieder vergebene Mühe. Besonders wieder auf deine unsachliche Reaktion.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 16. November 2014 - 19:59 #

Was willst Du erklären? Oder hältst Du mich wirklich für so Dumm, dass ich nicht lesen kann!?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 16. November 2014 - 20:00 #

Vergiß es. Auf deine Streitsüchtigkeit habe ich heute keine Lust.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 14. November 2014 - 18:53 #

4P: 79%
http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/35602/80867/complete/Assassins_Creed_Unity.html

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 15:01 #

PCGames und Videogamezone hab ihr noch vergessen.

Benjamin Braun Redakteur - 292972 - 15. November 2014 - 15:09 #

Nö, die haben keine Wertung. Jedenfalls sehe ich da keine.

Edit: Qutasch, hab's mit Far CRy durcheinander gebracht. Trage ich am Montag nach...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 16:45 #

Dauert das so lange das mal eben heute noch gemacht zu haben, oder würde das doch das schlechte Bild, das die Wertung von GG hier abgibt, weil sie so weit über dem Durchschnitt liegt, noch verschlechtern und man zögert das mal lieber noch übers Wochenende hinaus?

speedy110 11 Forenversteher - 603 - 15. November 2014 - 16:48 #

Auch ein Redakteur hat bestimmt mal Wochenende. Nicht immer gleich eine Verschwörung wittern ;-) Ansonsten gehe ich mit der GG Wertung vollkommen konform! Das Spiel macht sehr viel Spaß

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 17:20 #

Die Zeit, die der Kommentar zu schreiben gebraucht hat, um zu sagen, das man das Montag nachträgt, hätte ja schon fast gereicht, den Nachtrag einfach zu machen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 15. November 2014 - 18:29 #

Schonmal daran gedacht, daß er die Änderung vielleicht vom System her nur vom Bürorechner aus machen kann (Vorlage oder so) und er beim Kommentare schlicht privat von zu Hause aus online war (oder gerade unterwegs mit dem Smartphone kommentierte)?

In letzter Zeit, ach eigentlich immer, machst du aus einer Mücke echt einen Elefanten und bist nur am mosern.

Benjamin Braun Redakteur - 292972 - 15. November 2014 - 18:49 #

Ich kläre dich mal auf – und gleich in zweifacher Hinsicht. 1. ist das nicht eben mal gemacht. Die Zeichen müssen korrekt gezählt werden, es muss ein Zitat rausgesucht werden, das aussagekräftig ist und auch grob die gewünschte Länge erreicht (vier Zeilen im Kasten, wenn das irgendwie möglich ist).

Und 2.: Für was wir unsere Arbeitszeit einsetzen oder wann, das entscheiden immer noch wir und nicht du. Vor allem aber das, was ich mit meiner privaten Zeit am Wochenende oder nach Dienstschluss anstelle, geht Dich überhaupt nichts an.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 19:31 #

Dann gebt doch den Usern die Möglichkeit den Testvergleich zu bearbeiten, ab einem gewissen hohen Rang als Reporter, Schreiber oder Archivar, wo ihr sicher seid, dass dann kein Unsinn damit gemacht wird.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 15. November 2014 - 20:00 #

Wozu? Es wird doch noch nachgetragen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 20:07 #

Weniger Arbeit für die Redakteure, schnelleres Eintragen (auch am Wochenende), um schneller ein vollständigeres Bild zu haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 15. November 2014 - 20:10 #

Weniger Arbeit für die Redakteure ist sicherlich ein guter Punkt, aber die Schnelligkeit ... naja, also sooooo dringend fix brauche ich die Testvergleiche ehrlich gesagt nicht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 15. November 2014 - 21:28 #

Hier in diesem Fall ist die Wertung von PC Games halt besonders interessant und daher wäre es auch gut, wenn sie das Wochenende über bereits mit drin steht, weil sie mit Eurogamer die deutlich niedrigste sind, für die PC-Version mit 64 erst Recht.

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 22:28 #

Sind wir ein bisschen sensationsgeil? ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 2:41 #

Macht aus dem Spiel kein schlechteres:)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 15. November 2014 - 21:10 #

Ich glaube die Nation wird es bis Montag schon noch aushalten.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 16. November 2014 - 23:14 #

Jetzt hat es ja doch noch am Sonntag geklappt.
Mich würde interessieren, ob GG auch noch die PC-Fassung nachzutesten plant. Evtl. bekommt die ja hier auch eine andere Note, wenn die Technik da wirklich so auf den Spielspaß drückt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 1:11 #

Vielleicht sind ja bis dahin genug Patches erschienen, um auch da keine geringere Note geben zu müssen...

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 17. November 2014 - 7:40 #

Warum sollte GG überhaupt die Note verringern? Die Probleme traten in der Form beim Test nunmal nicht auf bzw. fallen nicht zu sehr ins Gewicht. Abgesehen davon hat auch nicht jeder Käufer das Problem. Einige ja, aber nicht jeder.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 17. November 2014 - 13:42 #

Hat GG denn die PC-Version schon getestet? Wenn nicht, können da auch keine Probleme aufgetreten sein. Ich spreche nicht davon, die Wertung der bereits getesteten Version(en) zu verringern, sondern ggf. der PC-Version eine andere Note zu geben, wenn dies gerechtfertigt ist. Würde mich halt interessieren wenn z.B. Computec sich genötigt sieht, ganze 10% Unterschied (entspräche hier einer ganzen Note) zu vergeben.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 17. November 2014 - 14:12 #

Eben, darum ging es mir. Solange GG die offenbar anfällige PC-Version nicht testen kann, kann sie auf Verdacht, was wohl von Tassadar gewünscht ist, nicht einfach so eine Abwertung vornehmen.

Wenn sie die PC-Version bekommen sollten und testen, wird wohl entsprechend, wie eigentlich üblich, der Test aktualisiert und bei der Wertung eine separate Wertung stehen, sofern es eine geben wird.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 17. November 2014 - 14:50 #

Ich kann in Tassadars Posting keinen Wunsch nach einer Abwertung "auf Verdacht" rauslesen...

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 17. November 2014 - 15:35 #

Ich schon.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 10:38 #

Vielleicht lernen (manche) User auch einfach mal, dass das Wochenende nicht zum Arbeiten da ist und man sich einfach bis Montag gedulden muss.
Dass Benjamin hier am WE überhaupt antwortet, ist ihm meiner Meinung nach schon sehr hoch anzurechnen. Und wer will, kann ja selbst auf die Seite der PCG surfen und schauen...

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 140399 - 16. November 2014 - 13:21 #

Zustimmung. Es gibt im Netz eben nicht nur eine Kostenlos-, sondern auch eine "Es hat gefälligst alles sofort und augenblicklich verfügbar zu sein"-Mentalität.

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 16:50 #

Warum sollte die GG Wertung ein schlechtes Bild abwerfen? Denen hat das Spiel Spaß gemacht, also geben sie eine gute Wertung. Muss jetzt nicht auf jeden zutreffen.

Justmy2cents@work (unregistriert) 15. November 2014 - 17:38 #

Ich habe bei dem Spiel Abstürze, es gibt wohl ein Problem, wenn man einige Stadtviertel besucht, also einfach nur durch die Gegend rennt. Ubisoft weiß das schon. Bin da also a) erstmal ziemlich genervt von und b)dennoch denke, ich, dass Spiel nach mehreren Stunden grob beurteilen zu können und da ist die 64% Wertung, welche von der PC Games kommt schlicht ein Witz, insbesondere, da die PC Fassung nochmal massiv abgewertet wurde. Wie bereits erwähnt, ich habe Abstürze, das was die PC Games da festgestellt haben will, kann ich am PC aber nicht ansatzweise nachvollziehen und so "horrend" sind die Anforderungen am Ende nicht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 15. November 2014 - 16:06 #

Ich stell seit Spielbeginn keine technischen Mängel fest

speedy110 11 Forenversteher - 603 - 15. November 2014 - 16:40 #

Ich habe heute 3 Stunden gespielt und hatte auch noch kein einziges technisches Problem. Ich spiele jedoch mit einer neuen 970 GTX, vielleicht ist es ja für die neue Grafikkarten Generation optimiert und es zickt nur auf den Vormodellen rum.

Bin gerade mal duch die Menschenmassen an der Notre Dame gerannt, um zu testen ob es doch noch zu FPS Einbrüchen kommt. Dem war aber nicht so.

Es läuft daher bisher sehr gut und macht viel Spaß!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 15. November 2014 - 20:26 #

Ich spiele auf der Playstation 4 und hatte selbst ohne dem letzten Update keinerlei Probleme

Zwenti 06 Bewerter - 62 - 15. November 2014 - 17:04 #

Also ich falle immer wieder durch die Spielwelt (auf der Xbox One) wenn ich von Mauern auf die Straße runterspringe. Und auch Assassinen-Nebenquests starten manchmal einfach nicht. Die Person spult zwar brav ihren Text herunter, aber dann passiert nichts.

Und das Kampfsystem war schon immer seltsam aber jetzt ist es IMHO komplett für den Popo. Mit Können hat das leider nichts zutun. Man hat gegen starke Gegner, sollten sie in Gruppen auftreten, selten eine faire Chance. Du würde man sich schon ein durchdachtes Kampfsystem à la Batman Arkham bzw. Mordor`s Schatten wünschen! Ich will daran scheitern dass ich die Tastenkombinationen nicht beherrsche als daran dass die Kamera wieder in einem Baum hängt, Arno meine Befehle einfach sehr träge ausführt oder mir schon wieder in den Rücken geschossen wurde ohne etwas dagegen tun zu können.

BtW: Die Framerate geht seltsamerweise immer an den absurdesten Orten in die Knie. Nicht wenn ich in Menschenmassen laufe sondern wenn ich an Mauervorsprüngen hänge und so wieso nicht viel mehr als einen Mauerteil sehe. Zumindest war es bei mir bis jetzt so.

Das Spiel ist noch in der Beta-Phase und läuft einfach total instabil. Solche Fehler habe ich noch nie in einem AC-Game gehabt und ich habe sie alle gezockt. Ubisoft sollte mal ein Jahr pausieren oder sie werden die Reihe schön an die Wand fahren. Man sieht dass die Produktionsdauer solcher AAA-Spiele einfach länger sein müsste. Und sei es nur für das Polishing.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 15. November 2014 - 22:39 #

kurze Frage: Wie berechnet sich die Gesamt Note eigentlich? Das arithmetische Mittel ist das nicht, oder?
Ich weiß jetzt zwar nicht wie die 2,3 eingerechnet wird aber um aus den 10 akutellen Wertungen im Mittel (Summe(Wertungen)/10) zu kommen, müssten es doch 820/82,0 sein, oder? weil ich komme ohne die 2,3 nur auf 657/65,7. Das bedeutet die 2,3 entspricht 163/16,3 im 100er/10er System? xD

Hat mich mal interesiert weil ich die anderen beiden fehlenden Wertungen mal nachgeschaut hab und wissen wollte wie sich der Schnitt verändert. Das die durschnittliche Wertungen, nicht so viel Aussagekraft hat (wegen verschiedenen Philosophien) weiß ich. Nur mal so aus interesse ;)

ABER VORSICHT: ich rechne hier gerade auf meinem Taschenrechner absoluten Mist... kann gut sein, dass ich komplett auf dem Schlauchsteh... Also nicht als Kritik verstehn. Ich bin gerad nur zu blöd zum verstehn:)

J.C. (unregistriert) 15. November 2014 - 22:59 #

http://www.gamersglobal.de/news/70691/the-last-of-us-test-vergleich-dt-spielemagazine-4u#comment-849789

2.3 sind also 120-2.3*20=74

Der Schnitt stimmt:
http://m.wolframalpha.com/input/?i=mean+of+79+74+70+84+76+85+75+100+88+90&x=0&y=0

Mit den beiden PcGames Wertungen kommt übrigens 80 raus.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 16. November 2014 - 8:32 #

Danke für die Rettung :)

Kam mir auch sehr fadenscheinig vor was ich hier rumgerechnet hab.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11054 - 16. November 2014 - 2:05 #

Gibt es denn Infos ob und wann wer die technischen Probleme lösen kann?

Dann würde ich wohl definitiv zuschlagen. :/

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32103 - 16. November 2014 - 3:13 #

Dauert sicher ein halbes Jahr so wie bei Watch Dogs. Und selbst dann sind nicht alle Probleme gelöst. ;)

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 9:51 #

4Players: 79%

Eurogamer.de: 7

GameStar: 76%

PC Games: 64%

Sehr kritische Berichterstattung und keine Kaufempfehlung im aktuellen Zustand auch u.a. bei BBC, PC Gamer, RockPaperShotgun, Totalbiscuit

GamersGlobal: 90%

Are you kidding me? Da stimmt was nicht. Seid ihr schon so knapp bei Kasse ihr auf jeden Klick am Launch-Tag und intransparente Zuschüsse angewiesen seid? (Vororttest, unkritische PC Berichterstattung, spezielle Großflächige Werbeformen unter Bedingungen) Vor allem da Ubisoft bei Far Cry 4, dem runderen Spiel am PC wohlgemerkt, das selbe Theater abzieht. Warum lässt ihr euch das gefallen bzw. macht bei der Sache mit? Seid doch kritischer. Auch wenn ihr es nicht gerne hört, aber eure Medien-Kollegen kommen in dieser Sache viel sauberer rüber - aus Sicht eines enttäuschten Kunden.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 10:52 #

Warum kommt bei abweichenden Wertungen eigentlich immer wieder diese unsinnige Unterstellung, dass hier irgendwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist?

4P wertet generell viel niedriger (inbesondere bei Main-Stream-Titeln), da ist eine 79 eher eine 85-90.
Gamestar und PC Games haben vermutlich (PC-Magazin) die PC-Version getestet, die wohl deutlich von technischen Macken betroffen ist, was bei X1 und PS4 (zumindest beim Test hier) nicht der Fall ist.

Und dann kann man nur gebetsmühlenartig wiederholen: Tests und Geschmäcker sind SUBJEKTIV. Der eine findet die Neuerungen und das neue Setting total geil, der andere nicht. Auch so können deutliche Abweichungen beim Wertungsergebnis entstehen.

Ich habe das Spiel zudem seit gestern auch auf der X1. Da ruckelt nix, da gibt es keine Aussetzer, die Grafik ist hervorragend, die neue Bewegungssteuerung (mit A und B zusätzlich) sinnig. Zur Geschichte kann ich jetzt noch nix sagen, da ich gerade mal 5 Stunden reingespielt habe, aber die PCG-Wertung z.B. kann ich jetzt nur nachvollziehen, wenn sie tatsächlich auf den technischen Problemen der PC-Version beruhen sollte.
Für Spielbarkeit, Atmosphäre, Grafik, Steuerung, Musikuntermalung jedenfalls wäre eine 64-Wertung meiner Ansicht nach viel zu niedrig.

Gebetsmühle Nr.2: Du sollst nicht gleichsetzen die %-Zahlen, wenn unterschiedlichen Bewertungsphilosophien dahinter stecken. (Stichwort: 100%-Wertungen gibt es nicht, da es kein perfektes Spiel gibt - CONTRA - 10/10 Wertungen gibt es wohl, da das Spiel insgesamt einfach das aktuelle Optimum an Spielspass darstellt)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32118 - 16. November 2014 - 11:23 #

So viel Aufwand für deinen Kommentar (Kommentar Kudo von mir). Du hast natürlich komplett Recht mit deinen Aussagen. Ich wünschte, es gäbe nicht so viele Hobby Hater..

v3to (unregistriert) 16. November 2014 - 12:00 #

'da ist eine 79 eher eine 85-90'
nach welchem maßstab? das unterstellt ja bereits, dass geschmäcker standardtisiert und konstant sind. wenn man auch noch verschiedene herangehensweisen bei tests hernimmt, versagt jedes wichtungsprinzip. insbesondere, wenn da ein mathias oertel testet, der gerne mal story-verflechtungen mehr oder weniger intellektuell zerlegt (wenn ich im test schon den begriff 'metaebene' als vergleichskriterium lese...) und entsprechend wertet.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 14:29 #

? - ich kann dir teilweise nicht ganz folgen...

Was meinst du mit "Geschmäcker sind standartisiert"? Ich lerne ja über die Jahre jeden Tester und seine Vorlieben und Abneigungen kennen. Bei 4P habe ich für mich den Eindruck gewonnen, dass die klare Mehrheit der Tester die Spiele so bewertet, dass ich persönlich gut 6-10 Punkte drauf rechnen kann um meine Wertung zu diesem Spiel zu erhalten.
Von daher ist das ja schon ein gewisser "Standard"... Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden haben (?)...

Die verschiedenen Herangehensweisen bei Tests sind aber klar vorhanden. Die einen legen Wert auf möglichst viel Eigenständigkeit (Neuerungen) die anderen stören sich nicht weiter daran, wenn ein Spiel vom anderen kopiert, solange es nur GUT kopiert wurde.

v3to (unregistriert) 16. November 2014 - 14:45 #

also den eindruck teile ich definitiv nicht. insbesondere jörg luibl und mathias oertel sind allgemein sehr eigen in ihren betrachtungsweisen. bei jörg luibl kann es gerne mal passieren, dass er sich rein von atmosphäre oder einzelnen ideen in einem spiel mitreißen lässt, sowohl positiv als auch negativ. bei mathias oertel empfinde ich die tests zuweilen sprunghaft, weil er wesentlich stärker den vergleich zu anderen titeln, zeitgeisterscheinungen und seiner eigenen erwartungshaltung raushängen lässt, als gemeinhin üblich (jedenfalls ist das mein eindruck). für eine feste punktabweichung zum vergleich mit anderen magazinen taugt das nicht wirklich.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 16. November 2014 - 11:18 #

Der Test von GamersGlobal basiert im Wesentlichen auf der Xbox One-Version, die als Leadplattform den technisch ausgereiftesten Eindruck macht. Die anderen Magazine haben hingegen hauptsächlich die PC-Version gespielt, die bei einigen Problemen macht.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 16. November 2014 - 12:10 #

Anmerkung: Gamepro hat die PS4 version getestet und davon eher abgeraten und nur die XBOX version empfohlen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 19:11 #

Ich kann nicht davon abraten. Bei mir läuft alles super, auch wenn ich online bin.

Kerry (unregistriert) 16. November 2014 - 14:05 #

Technisch ausgereift? Trollkommentar? Hier mal ein nettes Video der Xbox One Version:
onedrive.live.com/?cid=ac62581acd02b380&id=AC62581ACD02B380%2114741&ithint=video,mp4&authkey=!AG-NRMIpgJOX29g

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 15:14 #

Er schrieb ja "ausgereiftesten", das muss ja nicht heißen, dass das Spiel ausgereift ist, sondern nur, dass die anderen Versionen noch schlimmer sind, was ja hier durchaus passen kann.

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 15:34 #

Beim AC Unity Vorort-Test wurde auf XBoxOne DevKits gespielt.

XBoxOne DevKits sind mit besserer Hardware ausgestattet, in erster Linie um den Entwickler das entwickeln und debuggen zu ermöglichen. Zur Vorführung sind die DevKits beliebt, da dort das Spiel oft flüssiger läuft und weniger Abstürze durch Hitzeproblemen und Memoryleaks auftreten (bessere Kühlung und mehr VRAM). Es gibt verschiedene DevKit Versionen, manche sind sehr Endgeräte-nahe andere basieren komplett auf Windows 7 PCs. Auch bei der E3 wurden DevKits verwendet und es gab Journalisten die haben nachgeforscht und Microsoft hat Details bestätigt:

cinemablend.com/games/Microsoft-Says-Windows-7-Nvidia-GTX-PCs-E3-Were-Xbox-One-Dev-Kits-56834.html

Man erinnere sich an das Unreal Tournament 2004 Exklusiv-Test-Debakel bei Gamestar, es wurde geschworen nie wieder Vorort-Tests mit Wertung durchzuführen (und dann später wieder gebrochen und nun wieder eingehalten). Halbes Jahr später erschien dann UT 2004, ein komplett anderes Spiel. Gamestar bekam im selben Jahr noch ein "neues" fragwürdiges "objektives" Wertungssystem (punkte zusammenzählen) und kurz darauf verließ der damalige Chefredakteur den Verlag.

GG sollte vielleicht so einen schwur leisten und in Zukunft davon absehen, vom hohen Ross absteigen und den Artikel & Wertungsnote je System updaten. Mit eurer 90% Wertung steht ihr ziemlich alleine da. Selbst der Metacritic ist bei 76%:

metacritic.com/game/playstation-4/assassins-creed-unity/critic-reviews

Ich wollte zu GG wechseln, von Gamestar u PC Gamer, da ich vor einigen Wochen den Eindruck hatte ihr seit objektiver und erwachsener. Aber der Eindruck hat sich nicht bestätigt und ich wechsele wieder zurück, und fand mit Totalbisuit einen zusätzlichen objektiven und sympatischen Berichterstatter.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 15:55 #

"Beim AC Unity Vorort-Test wurde auf XBoxOne DevKits gespielt."

Hast du dafür eine Quelle? Das finde ich schon beachtlich, sollte das stimmen.

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 16:25 #

Auf einer der Spieleseiten (GG, Gamestar/pro, PC Gamer, 4Player, RockPaperShotgun) dich ich mir gestern ansah, hat der Redakteur ein Foto von den Vorort-Testbedingungen Couch mit schwarzem Tisch/Komode an der Wand mit großem schwarzen Samsung LED-TV und Entwicklerkonsole lag hinter TV, auf Foto war auch der Arbeitsplatz eines zweiten Journalisten zu sehen und die Entwicklerkonsole hinter dem Fernseher besser zu sehen. Der Journalist hatte auch ein kleines Notebook an den Fernseher angesteckt um wahrscheinlich Bildschirmfotos/Videos aufzunehmen, während dem Vorort-Test, der andere Redakteur hatte an seinem Platz nichts zusätzlich angesteckt. Muss noch nachsehen, wo das Foto gepostet wurde.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 16:50 #

Falls man das auf den Fotos dann zweifelsfrei identifizieren kann, ist im Grunde jeglicher Test, der auf diesen Bedingungen basierte, was die Technik des Spiels angeht, nicht verlässlich. Ich war davon ausgegangen, dass wenn man schon nicht frei zu Hause oder in der Redaktion testen kann, wenigstens die technischen Bedingungen die gleichen sein müssen, was mit einer Entwickler-Konsole natürlich nicht der Fall ist.

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 17:49 #

Der Redakteur hatte extra angemerkt das es sich um eine Entwicklerkonsole handelte (...such gerade nach dem Artikel mit dem Foto).

Zudem waren bei den Review Kopien/Keys laut Redakteuren die Microtransactionen deaktiviert.

"the review copies that were sent out actually had all the microtransaction stuff disabled in the game", z.b:

neogaf.com/forum/showthread.php?t=931099

Das würde sich auch mit den Aussagen von GG treffen (im Kommentar unter Test), das weder die Microtransactionen noch das "companion app" ausprobiert wurden und es ihnen beim Test auch nicht störte. Hmm.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 17:53 #

Wenn das mit den Microtransaktionen und der Companion App stimmt, dann wiederum wäre nicht nur die Testhardware nicht identisch gewesen, sondern sogar auch noch das Spiel selbst, was den Test nicht glaubwürdiger macht.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11054 - 16. November 2014 - 18:10 #

Deshalb sind so Vorort-Tests halt nicht optimal,wenn der Spieler keine Option hat den Kram auch zu deaktivieren...

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 18:40 #

Nicht nur Vorort-Tests, auch die Test-Embargos sind nicht optimal. Das Embargos reichte bei AC Unity & Far Cry 4 jeweils bis einen Tag nach Launch!

Die internationalen Medien sehen das schon sehr kritisch, und man braucht nur bei PC Gamer, RockPaperShotgun oder TotalBiscuit nachsehen: youtube.com/watch?v=SgpzT5V5Mgs

Andere deutsche Magazine (Gamestar, PC Games, 4Players) machen das Ubisoft Theater übrigens auch nicht mehr mit.

Sie alle wurden sogleich von Ubisoft abgestraft und erhielten kein Testmuster für Far Cry 4.

Ich kann verstehen das GG aus monetärer Sicht auf pre-release Test-Versionen angewiesen ist, aber aus Kundensicht will ich nicht verarscht werden!

AlterEgo (unregistriert) 16. November 2014 - 19:58 #

Über das Embargo berichten auch:

PC Gamer: pcgamer.com/why-our-far-cry-4-review-is-delayed/

GameStar: gamestar.de/spiele/far-cry-4/news/far_cry_4,49167,3080380.html

PC Games - erster Eindruck der PC Version: pcgames.de/Far-Cry-4-PS4-258758/Tests/Open-World-Shooter-im-Test-Riesiger-Umfang-tolle-Missionen-1142654/2/

BBC: bbc.com/news/technology-30040613

Benjamin Braun Redakteur - 292972 - 16. November 2014 - 20:13 #

Wir haben die Companion App ausprobiert und wir hätten theoretisch auch die Mikrotransaktionen durchführen können. Letzteres haben wir nur nicht gemacht, weil das Spiel auch ohne sie funktionieren muss. Und das tut es.

Wenn Mikrotransaktionen bei Testern angeblich nicht funktioniert haben, dann weil die Verbindung zu den Servern nicht immer geklappt hat – ich spreche vom Testevent, als wir die PS4-Fassung hier spielten, war zumindest bei mir immer eine Verbindung zu den Ubisoft-Servern da.

Ubisoft hatte die Mikrotransaktionen, habe ich übrigens schon mal gesagt, nicht mal beim Preview-Event "gesperrt". Man hätte sie dort tatasächlich wohl nicht nutzen können. Aber die Entwickler haben keine Option entfernt, die klarmachte, dass es Mikrotransaktionen geben würde. Wir hatten das auch in der Preview bereits geschrieben. Und für die Version beim Testevent gilt, dass jeder, die sie hätte nutzen wollen, auch hätte nutzen können.

Und noch zur Konsole: Offiziell sind es Debug-Konsolen gewesen, Devkits sind allerdings wieder etwas anderes. In Bezug auf die Xbox One kann ich nur sagen, dass es (anders als bei der 360) praktisch keinen Unterschied zwischen Debug und Retail gibt. Hardware-Unterschiede gibt es da jedenfalls definitiv keine.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 22:25 #

"Mit eurer 90% Wertung steht ihr ziemlich alleine da. Selbst der Metacritic ist bei 76%:"

Und? Wenn der Tester die 90 glaubhaft vertreten kann, wo ist dann das Problem? Muss man sich immer der Masse anpassen? Nur weil alle 75 werten, muss das stimmen? 1000 Fliegen können nicht irren, selbst wenn sie auf Sch.... fliegen? ;-)

Und Metacritic als Maßstab zu nehmen - naja.

Ich will hier niemanden verteidigen, aber die GG-Wertung kann ich anhand des Textes sowie meiner eigenen bisherigen Erfahrungen (X1) mit dem Spiel nachvollziehen. Das kann ich bei PCG und Eurogamer z.B. nicht. Der Text deckt sich zum Teil nicht mit der Endwertung und zu großen Teilen nicht mit meinem Spielerlebnis.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 14:23 #

So, habe mir den PC-Games-Test mal durchgelesen. Wie erwartet, bekommt lediglich die PC-Version 64%. Auch die Negativ-Punkte sind zum Teil auf die PC-Version bezogen.

Hier mal die Auflistung:

1 Stellenweise unfaire Speicherpunkte
2 Keine Verteidigung gegen Musketenschützen
3 Aufmerksame KI-Gegner entdecken den Spieler aus großer Entfernung
4 Missionsziele ähnen sich oft
5 Unspektakuläre Story ohne Überraschungen
6 Hakeliges Deckungssystem
7 Viele Glitches und Bugs
8 Schwache Performance mit häufigen Rucklern
9 Klettern zuweilen umständlich
10 Furchtbare Stockfehler (PC)
11 Revolutions-Ereignisse kommen in der Story zu kurz
12 Manche Truhen nur per Uplay und Companion App zugänglich
13 Lange Ladezeiten (PS4, Xbox One)
14 Fragwürdige Mikrotransaktionen

1 - kann ich noch nicht beurteilen, in den ersten 5 Stunden ist mir aber keiner aufgefallen, den man nicht schon in Vorgängern gesehen und demensprechend auch bemängeln hätte können (riecht nach "irgendwas negatives gesucht")
2 - dafür wurden diese in ihrer Zahl stark vermindert, klettern können sie auch nicht mehr... mit Hilfe des Schleichsystems konnte ich mich bisher noch problemlos hinter die Ballermänner schleichen
3 - das ist aus meiner Sicht ein Vorteil
4 - wieder so ein Punkt, der bereits in frühren Teilen vorhanden war und dort nicht kritisiert wurde
5 - der Anfang ist schon mal nicht unspektakulär, vielleicht sind die Tester da schon ein wenig abgestumpft, aber ein wenig einlassen sollte man sich auf die gebotene Geschichte schon können
6 - LOL? Eine der MMN besten Neuerungen = mehr Spieltiefe, mehr Möglichkeiten (evtl. nur am PC?)
7 - auf der X1 sind mir bisher keine aufgefallen (evtl. nur am PC?)
8 - siehe 7
9 - LOL? Durch die neuen Tastenkombinationen ist es MMN wesentlich besser und differenzierter, als zuvor
10 - PC
11 - kann ich (noch) nicht beurteilen
12 - ja, das ist wahrlich störend. Ich liebte dieses Truhen sammeln im Vorgänger und es ist ein absoluter Spielspasskiller, wenn ich an einer Truhe dazu aufgefordert werde, mit einer App, die ich mit meinem Smartphone nicht bekomme, ein Spiel zum Öffnen einer Kiste zu machen. Allein dafür würde ICH dem Publisher 10% der Wertung abziehen. Smartphone kann man vorraussetzen, aber nicht nur auf IOS und Android beschränken. Was ist mit MS? Was ist mit Blackberry? Bööööses Foul!
13 - liegt im Auge des Betrachters. 20-30 Sekunden zwischen zwei neuen Levels finde ich jetzt nicht lange.
14 - Joaaa... mich stört der Punkt im Menü jetzt nicht. Ich halte mich da ja maximal auf, wenn ich kurz auf die Toilette muss. Da sind die nicht nutzbaren Companion-Apps (mangels "richtigem Smartphone") ein größeres Ärgernis

Alles in allem ist gut ein 4tel der Kritikpunkte auf die PC-Version bezogen. An den hier getesteten PS4/X1-Versionen kann man die 64-er Wertung also überhaupt nicht messen.

Die übrigen Punkte, bis auf eine Ausnahme (App-Sache), liegen im Auge des Testers und dessen Geschmack.

Von daher ist da nichts weiter schlimm daran, wenn die PCG eine 74 und die GG eine 9.0 vergibt.

EDIT: Frage an alle - Kann man trotz nicht geöffneter App-Truhen die 100% an gesammelten Truhen und Geheimnissen erreichen? Meint: Wenn ich alle Truhen finde/öffne, nur eben die, die ich nur mit der App öffnen kann, bekomme ich meine 100% oder nicht?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 15:18 #

"Smartphone kann man vorraussetzen, aber nicht nur auf IOS und Android beschränken."

Warum sollte man das überhaupt voraussetzen können? Ich habe mit meinem Android-Smartphone absolut null Interesse daran, darauf eine Companion-App von Ubisoft zu installieren. Und deswegen soll ich dann weniger Spielspaß haben können? Finde ich auch absolut inakzeptabel und bedarf einer fetten Abwertung genau wie die ständigen Aufforderungen zu Mikrotranskationen, weil auch das die Immersion zerstört.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 17:42 #

Sehe ich exakt genauso!

Wenn dann sollen sie halt eine Windows (7) App machen, die auf dem gleichen System läuft wie das Spiel. Nur wäre die sinnfrei. Meinetwegen über das Hauptmenü im Spiel dann ein Extramodus, wo man Sachen wie bei der App freischalten kann. Aber den Zwang für ein Windows(!) Spiel auch noch andere Betriebssysteme zu besitzen, das geht halt meiner Ansicht nach nur, wenn das völlig losgelöst vom eigentlichen Spiel ist.

Und Mikrotransaktionen bei Vollpreisspielen sind eh ein schlechter Scherz. Wer dafür Geld ausgibt, der gehört geschlagen, weil er die Publisher überzeugt, dass sie mit diesem Scheiß auf dem richtigen Weg sind.

Hellequin 12 Trollwächter - 1127 - 16. November 2014 - 22:13 #

Dann ist es bei dir aber ein Fall von "könnte, will aber nicht", was ja dein gutes Recht ist. Nur wäre die Option grundsätzlich vorhanden. Wenn man so etwas schon unbedingt (sehe das natürlich auch eher kritisch) einbauen muss, sollte es aber auch gewährleistet sein, dass es auch alle nutzen können.

Bei den Micro-Transaktionen sehe ich das nicht ganz sooo eng, da es hier eben für den Spielerfolg nicht genutzt werden MUSS. Wer will, kann, wer nicht will, dem entgeht nichts. (Bei der App-Sache ist das eben leider umgekehrt)

Grundsätzlich aber hätte es beides erst gar nicht gebraucht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32103 - 16. November 2014 - 23:39 #

Also ich finde sowas auch ne Sauerei. Ich hab kein Smartphone und brauch auch keins und wenn ich jetzt Unity spielen wollen würde, könnte ich nicht alles nutzen, selbst wenn es nur Truhen sind mit unwichtigen Inhalten. Ich finde nicht, dass man vom Kunden verlangen kann, dass er noch andere Hardware besitzt als die, für die er das Spiel gekauft hat und dann darauf irgendeine blöde App spielen soll.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 17. November 2014 - 1:45 #

Wenn Du kein Smartphone willst, ist das auch Dein gutes Recht.

Aber: Ich teile Deine Argumentation nicht. Das ist so, als würde man einen SmartTV kaufen, aber sich beschweren, dass die "Smart" Funktionen nicht nutzbar sind, weil man kein Internet hat.
Oder man kauft ein Auto mit Fahrradständer, und beschwert sich, dass man diesen nicht nutzen kann, weil man kein Fahrrad hat.

Solange die grundlegenden Funktionen (Bild darstellen, Ton wiedergeben etc.) funktionieren, sehe ich da kein Problem. Auch bei AC sind diese Truhen - soweit ich das mitbekommen habe - doch nur vollkommen optional.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32103 - 17. November 2014 - 1:50 #

Die Vergleiche passen doch überhaupt nicht. Wenn ich mir ein PC-Spiel kaufe, erwarte ich, dass ich alle Funktionen dieses Spiels am PC nutzen kann und davon nicht welche aufs Smartphone oder sonstwohin ausgelagert werden. Und ist doch egal, ob es nur optionale Truhen sind, es geht ums Prinzip. Irgendwann sind es dann Missionen, die man sich aufm Smartphone erst freispielen muss usw.

Offlineraser (unregistriert) 16. November 2014 - 15:45 #

Ich Glückskind! Innerhalb von ca 8 Spielstunden habe ich einmal einen Ruckler von ca 2-3 Sekunden Dauer gehabt (und das auf der PS4). Ansonsten läuft Unity weicher als Assassins Creed 1-3 (gespielt auf PS3).

Vielleicht habe ich wirklich sehr viel Glück, die Kritik an der technischen Umsetzug kann ich in keiner Weise nachvollziehen.

Mich stören nur die Micropayments und Companion-Apps. Aber das ist eine andere Geschichte....

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 16:47 #

Danke fürs Aktualisieren, nun hat man ein vollständigeres Bild, das ja für so ein großes Hype-Spiel doch schon eher etwas durchwachsen ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 17:20 #

Ich finde es erstaunlich, dass dieses Spiel von vielen mit 7 bis 8 bewertet wurde. Das wird dem Spiel wirklich nicht gerecht. Allein: während noch in AC 4 das Kampfsystem und andere Punkte seit dem ersten Teil fast unverändert blieb und auch eine 8 bekommen hat, wird AC Unity damit abgestraft es anspruchsvoller halten zu wollen. Es einfach nur damit abzutun 'ach ne nicht schon wieder AC' finde ich argumentativ schwach.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 17:45 #

Die Abwertung vieler Seiten kommt auf dem PC in erster Linie durch die schlechte Technik, dann durch Companion-App Integration ins Hauptspiel und Mikrotransaktionen. Sowie im Vergleich zu Black Flag "begrenzter Abwechslung", Black Flag hatte halt die Schiffskämpfe, etwas vergleichbares fehlt hier. Der Rest ist eher Geschmackssache.

Punisher 19 Megatalent - P - 14737 - 16. November 2014 - 19:04 #

Also, die fehlenden Schiffskämpfe/Tower Defense-Einlagen finde ich eher positiv. Die Tower-Defense-Spielchen waren furchtbar, die viel gelobten Schiffskämpfe dank der Tatsache, dass sich die Schiffe eher wie Autos bewegten als wie Segelschiffe auch nicht wirklich super.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 23:43 #

Es geht aber nicht darum, dass es keine Schiffskämpfe / Tower Defense per se nicht gibt (letzteres finde ich auch sehr positiv), sondern darum, dass eben kein anderes neues Spielelement enthalten ist, das Game also "weniger" bietet als die Vorgänger.

Lustig wären vielleicht "Schlachten" mit den Luftballons gewesen oder ähnliches.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 19:15 #

Das Social-Media Zeug kann man ja ignorieren (zum Beispiel auch das bewerten jeder einzelnen Mission von 1-5 Sterne). Die Schiffkämpfe gabs schon in Teil drei meine ich, also auch nichts wirklich neues - wäre es drinnen wäre es auch ein Kritikpunkt. AC Unity bietet dafür die Vermischung aus Französischer Revolution und zum Beispiel erstem Weltkrieg. Nur so war dann auch möglich den Eifel einzubauen. Generell ist es schon erstaunlich den Maßstab 1:1 vor sich zu haben. Ich sehe die Kritikpunkte, kann sie auch verstehen, doch scheinen die vielen Pluspunkte, darunter auch die fantastische Grafik mit tausenden NPC's, schon fast bei den Wertungen ignoriert worden zu sein. Eine 7.5 bis 8 wäre der Maßstab eines durchschnittlichen AC, das eben einen hohen Standart vorgibt. Dies hier ist aber ganz klar schon eine 8.5, wenn einem die Minuspunkte sauer aufstoßen oder eben eine 9. Dieses ganze Item Kaufgedöns ist natürlich nicht schön und wenn dann noch optionale App intergration hinzukommt, dann geben viele halt schon aus diesem Grund nicht mehr als 8 oder gar nur eine 7. Das wird dem Spiel aber wie oben schon steht, eben in keinerweise gerecht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32103 - 16. November 2014 - 23:40 #

Ach, den Eiffelturm bin ich schon in Saboteur hochgeklettert. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 23:47 #

Hmm, das gilt aber wohl nur für die Konsolen. Nach dem Konsum des Total Biscuit Videos bin ich gerade bei der neuen Technik eher ernüchtert. Der hat was(?), zwei GeForce 690 im SLI oder so, und konnte nicht auf Ultra sondern nur auf hoch gerade eben so flüssig spielen und dann sah das Spiel sogar schlechter aus als Black Flag.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 1:15 #

Wenn ich ihn richtig verstanden habe, sprach er von zwei GTX 980 ^^ (sagte er nicht nine eighty?), was dann das absolute Maximum dessen wäre, was man aktuell haben könnte (bis auf ganz abstruses Zeug wie Triple-SLI). Das Video ist in der Tat höchst bezeichnend.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 17. November 2014 - 1:50 #

Stimmt. Er hatte früher zwei Titans im SLi. Und jetzt zwei 980er.

Allerdings muss man sagen, dass Assassin's Creed noch nie gut mit SLi/CF skaliert hat. Und höchstwahrscheinlich die Treiberseitige Optimierung für Unity auch noch fehlt.

Außerdem hat CB zum Beispiel Benchmarks durchgeführt, und da siehts eigentlich ganz OK aus. Klar, 60fps kriegt man auch mit High-End Karten nicht hin. Aber es ist definitiv im spielbaren Bereich.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 3:05 #

Aber selbst eine 980 wäre für alle Konfigurationen ohne SLI schon das absolute Optimum, wie kann es da nicht für 60fps reichen? Das ist doch absurd. Und der AC:Unity ready Treiber wie er bei NVIDIA heißt war doch früh da, wird er doch bestimmt benutzt haben

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 17. November 2014 - 3:46 #

Wieso denn? Wo steht denn, dass Du mit der aktuell besten Karte endlos viele FPS erreichen musst? Beschäftige mich nicht mit den nVidia Treibern, aber ich denke, da ist, vor allem bei SLi, noch genügend Luft nach oben.

Ich prophezeie, dass bspw. Star Citizen ebenfalls die dann aktuellen Top-Karten in die Knie zwingen wird. Man kann jetzt natürlich darüber streiten, ob AC Unity dies zu Recht macht. Aus meiner Sicht ist vor allem der Detailgrad durchaus sehr hoch, so dass ich die hohen Anforderungen durchaus verstehen kann.

Das heißt natürlich nicht, dass es nicht besser laufen könnte. Aber da hab ich weder von Programmierung im Allgemeinen, noch von der AC Engine im speziellen nicht annähernd genug Ahnung, um da sinnvolle Aussagen diesbezüglich tätigen zu können. Ich hoffe - und denke - einfach, dass UbiSoft hier noch einige Optimierungen vornehmen wird.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 18:03 #

Wieso? Na, weil AC: Unity eigentlich auch auf den aktuellen Konsolen mit 30fps in 1080p laufen sollte (was es ja auch nicht tut, was genauso arm ist) und eine 980 soooooooo viel stärker ist. Und weil die grafische Qualität von AC: Unity bei weitem nicht rechtfertigt, dass es auf der besten Einzel-Grafikkarte, die momentan zu erwerben ist, nicht durchgängig mit mindestens 60fps laufen sollte. Das ist schlicht extrem schlecht portiert und optimiert bis jetzt. Klar, da ist zu hoffen, dass das noch besser wird, andererseits erwarte ich zum Release halt nicht so ein Desaster, was dann erst mühsam repariert werden muss, wenn es das denn überhaupt wird.

Cat Toaster (unregistriert) 17. November 2014 - 11:34 #

Möglicherweise aber auch ein temporäres Individualproblem was er da hat. Ich kann in 3440x1440 mit einer AMD-Unterschichtenkarte wie der 290X bei recht stabilen 30fps spielen auf "Ultra". Lustigerweise säuft die Bildrate nur in Cutscenes mal auf niedrige 20er aber.

Ich würde mich zwar über mehr freuen aber für die Auflösung und das Detaillevel und die gebotene Opulenz geht das schon in Ordnung.

Da Crossfire als auch SLI mit BlackFlag schon nicht toll skalierten sind Dual-GPU bedingte Mikroruckler-Orgien bei 45fps die wenig spaßfördernde Folge. Ich weiß nicht ob er mal auf die Idee gekommen ist SLI einfach zu deaktiveren, für FullHD solle eine einzelne 980 eigentlich genug Dampf bieten wenn ich mit einer nicht gesponsorten AMD-Karte die 2,5fache Pixelmenge wuppe.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 16. November 2014 - 19:13 #

Ich persönlich würde auch einen Punkt bzw. zehn Prozent weniger geben wegen der ständigen Hinweise auf die Mikrotransaktionen und die im Hauptspiel nicht zu ubersehende Integration der Companion-App. Beides völlig überflüssig und die Immersion störend. Gäbe es diese beiden Punkte nicht, stünde Unity für mich momentan nach etwa fünf Stunden Spielzeit auf einer Stufe mit Teil 2, dem für mich bisher besten Teil der Serie. Von Technikproblemen wurde ich bisher verschont.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 19:20 #

Wieso ständige Hinweise? Klar, dass wenn du von einer Goldenen Truhe zur nächsten gehst, das dann die gleiche Nachricht da steht. Das ist das gleiche wie wenn du dich beschwerst, dass jedesmal wenn du den Shop öffnest darauf stößt etwas kaufen zu können.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 19:30 #

Naja, die ständigen Hinweise bekommst Du letztendlich, wenn Du nur auf die Übersichtskarte schaust. Da werden Dir die jeweiligen Truhen farblich unterschiedlich deutlich gemacht. Einerseits ist das gut, so weiß man gegebenenfalls wenigstens gleich, dass man sich den Weg zur Truhe sparen kann, andererseits wird Dir dadurch ständig bewusst gemacht, dass Du ja eigentlich noch Initiates sowie die Companion App nutzen müsstest, um wirklich alles im Spiel abgreifen zu können.

Mich persönlich stören weder Initiates noch die App an sich, ich nutze beides. Stören tut mich da eher, dass weder das eine noch das andere bisher gut funktioniert. Bei Initiates wird mir bei den Spielen, die ich besitze angezeigt, ich hätte keine Spieldaten (dabei sind alle jener Spiele mit uPlay verbunden und es wird auch erkannt, dass ich die Stories durchgespielt habe). Bei der App ist es mir sehr oft unmöglich, diese mit dem Spiel zu verbinden.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 19:35 #

Also sprich egal wie mans löst, man kann euch nicht gerecht werden^^ naja wer so pinglich ist sollte sich den Spaß wohl ersparen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 19:52 #

Findest Du mich pingelig? Weil ich erwarte, dass die App vernünftig funktioniert? O_O

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 16. November 2014 - 19:52 #

Wie was? Ja klar, könnte man das richtig machen: Companion App komplett optional, ausschaltbar in den Optionen mit dem Effekt, dass das, was nur per Companion App ging, dann auch ganz normal im Spiel ohne geht UND ganz wichtig: In einem Singleplayer-Vollpreis-Spiel haben jegliche Mikrotransaktionen überhaupt nichts verloren, die müssten selbstverständlich komplett draußen gelassen werden, da man immer davon ausgehen muss, dass das Spiel in seinem Ressourcenmanagement darauf angepasst wurde. Und selbst wenn man so naiv ist, das nicht zu glauben und es für OK hält für das was früher kostenlose Cheat-Codes waren, heutzutage echtes Geld auf den hohen Kaufpreis oben drauf zu legen, dann müssen auch diese und jegliche Anzeigen davon komplett optional sein, sprich im Menü komplett ausschaltbar sein.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9215 - 16. November 2014 - 20:04 #

Mir isses egal, ob es die Möglichkeiten gibt, sich den Spielfortschritt zu erkaufen. Ebenso bin ich offensichtlich "Naiv", da ich glaube, dass das Ressourcenmanagement (In welchem AC hatte man bisher nochmal irgendwelche Geldprobleme...!?) sch***egal ist.

Ebenso ist es mir völlig Schnuppe, ob jene Möglichkeiten im Menü angezeigt werden, oder nicht. Muss ja nicht draufklicken.

Ist irgendwie ein bisschen wie der alte Witz mit dem Doktor... "Herr Doktor, wenn ich so mache, tuts weh.", "Dann machen sie halt nicht so!".

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 20:19 #

"In einem Singleplayer-Vollpreis-Spiel haben jegliche Mikrotransaktionen überhaupt nichts verloren, die müssten selbstverständlich komplett draußen gelassen werden, da man immer davon ausgehen muss, dass das Spiel in seinem Ressourcenmanagement darauf angepasst wurde."

-> Ich habe jedes Spiel der Hauptreihe gespielt und kann Dir (Stand: Heute) versichern, dass sich im Spiel nichts dahingehend verändert hat, die Mikrotransaktionen schmackhaft zu machen. Klar gibt es immer wieder mal Hinweise darauf, das finde ich auch nicht gut, aber bisher wurde die Spielzeit nicht gestreckt, um sich "Abkürzungen" zu erkaufen.

Ilkay (unregistriert) 16. November 2014 - 20:39 #

Angeblich wurden die Kämpfe schwerer gemacht, damit die Leute ihre Waffen mit den Helix-Credits aufrüsten. Aber ich schätze die sind immer noch total einfach und keine größere Herausforderung. Das Spiel soll ja nicht nur ein paar Hardcore-Gamern gefallen, sondern der breiten Masse.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 16. November 2014 - 20:49 #

Die Kämpfe sind schon schwerer geworden, Dark Souls-Niveau sollte man aber wohl nicht erwarten (hab das nie gespielt, ist nur 'ne Vermutung, dass die schwerer sind). Mit der guten alten Button-Mashing-Methode reißt man jedenfalls nichts mehr...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 20:52 #

Das wäre dann ja ein Pro für die InApp Käufe wenn sie aus dem Grund das Kampfsystem schwieriger gemacht haben:D

Tassadar 17 Shapeshifter - 7767 - 17. November 2014 - 1:20 #

Wah, du hast ja Recht, her mit mehr InFullGame-Käufen, damit's endlich mal wieder etwas schwieriger wird.

Warum sollte man auch gleich mehr als einen vernünftigen Schwierigkeitsgrad mitliefern, macht ja nur Aufwand.

steever 16 Übertalent - P - 5370 - 16. November 2014 - 20:53 #

also ich bin in diesem Teil schon mehr gestorben, als in allen anderen Teilen zusammen. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 22:37 #

Ja, die Kämpfe sind schwerer. Aber ich sehe das als Herausforderung, nicht als Grund, mir irgendwelche Helix-Credits zu kaufen ;)

Master of LoL (unregistriert) 16. November 2014 - 23:28 #

Ich schätze mal, dass wir alten Hasen nicht zu der Zielgruppe der In-Game Käufe gehören. Das ist eher was für diejenigen, die das schon von ihrem Smartphone gewohnt sind.

Hoffentlich wird sich das in Zukunft nicht noch wesentlich stärker auf das Gamedesign auswirken. Das wäre ein Trend, der mir gar nicht gefallen würde.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 16. November 2014 - 23:33 #

Wenn sich solche Micros tatsächlich mal massiv auf das Gamedesign in Vollpreistiteln auswirkt, dann werde ich auch ungemütlich. So habe ich aber kein Problem damit. Wer sich mit dem Zeug das Spielerlebnis versauen möchte, kann das gerne tun. Ich brauche das nicht und fühle mich dazu auch nicht genötigt :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 16. November 2014 - 23:53 #

Es grassiert halt gerade so ein wenig, weswegen ich da vielleicht auch besonders allergisch inzwischen drauf reagiere. Besonders schlimm war es ja wohl in Forza 5, wo man halt weniger Ingame Belohnungen bekam, damit man auch ja DLCs mit Barem kauft und sich nicht einfach alles freispielt (was theoretisch wohl möglich ist aber eben 1000 Mal länger dauert als in den Vorgängern).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 17. November 2014 - 3:16 #

Genau solche Sachen wie in Forza 5 finde ich dann unter aller Kanone. Solche Tricks gehören nicht in ohnehin schon sauteure Vollpreistitel. Aber wie gesagt, bei AC:U kann ich bisher nicht sagen, dass es sich anders spielen würde als zuvor.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 16. November 2014 - 23:55 #

Wenn es jetzt ohne größere Beschwerden aufgenommen wird, dann wird es beim nächsten AC ausgeweitet. Da muss man doch nicht hellsehen können. Daher bin ich auch dafür, dass sowas in Vollpreistiteln mit einer Abwertung versehen wird.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 17. November 2014 - 0:09 #

Kann ich verstehen, aber ich finde es trotzdem fragwürdig sowas einzubauen. Hat mich schon bei Mass Effect 3 genervt, wobei es da auf den Multiplayer-Modus beschränkt war. Man kann sicher auch mit vielen F2P-Titeln Spaß haben ohne einen Cent auszugeben.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35126 - 17. November 2014 - 0:16 #

Anfangs mag das bei F2P-Titeln noch hinkommen. Ich habe da bislang aber noch nichts gefunden was mir überhaupt Spass macht.
Stimme aber mir dir überein das das durchaus ein Test ist wie weit man mit der Bezahlschranke gehen kann, und da muss man von Beginn an einen Riegel vorschieben!

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 16. November 2014 - 20:47 #

Wenn ich vor den Missionen die Meldung bekomme, dass es jetzt schwer werden könnte, ich mir das Leben aber durch den Kauf von Ausrüstung oder Waffen erleichtern kann, finde ich das schon nervig. Und ja, auch die nicht zu öffnenden Truhen nerven, jedenfalls mich. Besonders dann, wenn ich eine der blauen per Companion App eigentlich freigeschaltet haben sollte (so sagt es mir die App "Geh hin und mach sie auf, du hast 24 Stunden!"), ich dann aber trotzdem die Meldung bekomme, ich soll doch erst mal Nomad-Missionen spielen gehen. Das ist ein Hinweis, der mich mitten im Spiel in die reale Welt verweist -> Immersionsverlust. Und zu deinem Shop-Vergleich: Wenn ich den Shop gekauft habe, will ich mir alles nehmen können, was es dort gibt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12088 - 16. November 2014 - 20:58 #

Also erst U ie Truhen und dann nimmst du sie dennoch in Anspruch und beschwerst dich das dir die Immersion flöten geht, weil du die Entscheidung getroffen hast das Handy zu nutzen? Also ich ignoriers und hab so das Problem umgangen. Im Grunde ist es ja wie mit den Rubinen in Zelda, wirklich brauchen tut man sie nie (den letzten 3DS Ableger mal außen vor).

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 16. November 2014 - 21:11 #

Ich hab die App genutzt, ohne dass die Konsole an war, wollte halt mal probieren, ob sie Spaß bringt. Im Prinzip sind die Nomad-Missionen ja bekannt aus den Ezio-Teilen und so für zwischendurch auch ganz nett. Ich käme nicht auf die Idee, die App während des eigentlichen Spiels zu nutzen. Mal sehen, ob ich das Ignorieren während des Spiels hinbekomme. Damit hab ich so meine Probleme, ich kann auch lästige Musik im Radio nicht ignorieren, da hilft nur Ausschalten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit