Bezahlsystem für redaktionelle Artikel / LaterPay [Upd.]

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 346748 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

10. November 2014 - 9:38 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Update 1.2.2015:

Nach den ersten knapp drei Monaten und Auswertung unserer Statistiken sehen wir uns zu einer deutlichen Reduzierung der Frei-Artikel gezwungen, weil wir bislang keine nennenswerten Umsätze mit LaterPay erzielen konnten: Wir reden von nicht einmal dreistelligen Beträgen pro Monat, die wir theoretisch verdient haben (praktisch sind es bis heute null Euro, aufgrund des "Bierdeckel-Prinzips"). Unsere Analyse hat gezeigt, dass die Freiartikel-Grenzen schlicht zu großzügig bemessen waren.

Die neuen Freiartikel-Grenzen gelten ab sofort (an einigen Stellen im System können noch bis Montag, 2.2., die alten Werte stehen, wir bitten um Verständnis); den ursprünglichen Text haben wir angepasst. Weitere Änderungen gibt es nicht – die Preise bleiben ebenso bestehen wie die große Fairness unseres Systems: Nur redaktionelle Artikel ab 2 Seiten müssen bezahlt werden, die 1. Seite bleibt aber auch bei diesen immer frei, und ihr müsst erst zahlen, nachdem 5 Euro aufgelaufen sind.

Wir bitten insbesondere unsere regelmäßigen User darum, den gedanklichen Schritt von "Im Internet ist alles kostenlos" hin zu "Qualität ist mir etwas wert" zu gehen, statt nun etwa den Konsum von GamersGlobal.de stark einzuschränken. Lest bitte weiterhin, was euch interessiert – wenn ihr dann das erste Mal tatsächlich die LaterPay-Rechnung begleicht (es dauert lange, bis 5 Euro zusammen sind!), könnt ihr immer noch darüber nachdenken, ob euch der Gegenwert dafür groß genug war, und ihr auch in Zukunft zahlen möchtet. Macht ihr es hingegen andersrum und überlegt ab jetzt bei jedem einzelnen Artikel, ob ihr wirklich auf die zweite Seite klicken sollt, um euch vor der gewaltigen möglichen Fehlinvestition von 19 oder 29 Cent zu schützen – dann könnte es sein, dass ihr irgendwann gar keine Artikel unter dieser URL mehr lesen könnt.

Wir bitten in diesem Zusammenhang alle User, ob anonym oder registriert, einmal mehr darum, ihren Adblocker abzuschalten für GamersGlobal. Und wer viel liest, kommt mit einem Abo gut weg, neben den ganzen weiteren Vorteilen des GG-Abos.

Update 20.11.2014:

Wir haben aufgrund eures Feedback zwei Änderungen durchgeführt und planen eine weitere.

  1. Wenn ihr erstmals die 2. oder eine spätere Seite eines Artikels aufruft, der unter euer Freikontingent fällt, erscheint der folgende Hinweis über dem ersten Bild der Folgeseite: Du nutzt einen deiner Freiartikel (beliebig oft lesbar), er würde 0,19 € kosten. Mehr Infos / GG-Abo
    Dieser Hinweis erscheint nur einmal, in dem Moment, wo ein Freiartikel "verbraucht" wird.
  2. Wir haben die durch das LaterPay-System nötigen "Redirects" beim Aufruf der Artikel von 3 auf je nach Situation 1 bis 2 reduziert (bei Abonnenten gibt es keine Redirects).
  3. Wir wollen euch in Kürze im Profil außer den dort schon sichtbaren verbliebenen Freiartikeln auch genau anzeigen, welche Artikel ihr bereits als Freiartikel gelesen habt.

Ursprüngliche News vom 10.11.2014:

Mit dem heutigen 10. November 2014 führt GamersGlobal ein Bezahlsystem für redaktionelle Artikel ein, und zwar als Kombination des Bezahldiensts LaterPay mit unserem User-Rangsystem.

Der Grund: Im gesamten Jahr 2014 sind unsere Anzeigenumsätze rückläufig, auch wenn sie nach wie vor (und vermutlich noch für weitere Jahre) den größten Einzelposten unter unseren Einnahmen darstellen, gefolgt von Auftragsarbeiten wie Retro Gamer sowie User-Einnahmen durch Abos und Affiliate-Links. Im Gegensatz zu vielen unserer Mitbewerber steht kein Verlag hinter uns, der uns mit anderen Angeboten querfinanzieren oder bewerben kann. Es gibt nur unsere kleine Redaktion im Münchner Osten mit ein paar Festangestellten, einige freie Autoren und unsere unentgeltlich mitarbeitenden User. GamersGlobal ist unabhängig von der Industrie und allein seinen Usern verpflichtet.

Unser Bezahlsystem setzt auf Fairness
  1. Es gilt nur für lange redaktionelle Artikel – nicht für News, User-Artikel, Videos etc. Lange redaktionelle Artikel sind ausschließlich solche, die aus zwei oder mehr Seiten bestehen und in einer dieser beiden Hauptrubriken auftauchen: Tests/Previews sowie Magazin.
  2. Die erste Seite redaktioneller Artikel bleibt immer kostenfrei – keine "Katze im Sack".
  3. Je nach Status (registriert ja/nein, Adblocker ja/nein) habt ihr bis zu 16 Freiartikel pro Monat. Im Schnitt der letzten beiden Jahre gab es auf GamersGlobal 19,5 neue Artikel pro Monat.
  4. LaterPay ist ein "Bierdeckel-Bezahlsystem", das zunächst keine Registrierung erfordert.
  5. Ihr müsst bei LaterPay erst zahlen, wenn 5 Euro zusammengekommen sind.
Das Bezahlfenster für einen Artikel.
Keine Sorge: Jeden LaterPay-Kaufvorgang, der euren "Bierdeckel"-Betrag erhöht, müsst ihr vorher aktiv bestätigen. Rechts seht ihr das Bezahlfenster; um dorthin zu gelangen, müsst vorher auf unserer "Deine Freiartikel sind verbraucht"-Seite auf den LaterPay-Button klicken. Es werden euch also keine Artikel "einfach so" in Rechnung gestellt, ihr habt immer die volle Kontrolle.

Lassen sich LaterPay oder unsere Freiartikel-Zählung austricksen? Sicher, alles lässt sich irgendwie austricksen im Internet. Wir hoffen aber, dass ihr unsere Fairness mit eurer Fairness erwidert.

Anzahl der monatlichen Freiartikel (Stand 1.2.2015)
  • GamersGlobal-Abonnenten: unbegrenzt viele Freiartikel (+ viele weitere Vorteile)
  • Registrierte ohne Adblocker: 6 bis 16* Freiartikel pro Monat [war: 10 bis 20*]
  • Registrierte mit Adblocker: 3 Freiartikel (keine zusätzlichen Freiartikel durch Ränge) [war: 8]
  • Unregistrierte ohne Adblocker: 2 Freiartikel pro Monat [war: 4]
  • Unregistrierte mit Adblocker: 0 Freiartikel pro Monat [war: 0]
* je +1 Freiartikel für Ränge 10, 15, 20, 25, 30 sowie für Talentklassen Reporter 10, Schreiber 10, Jäger 10, Cutter 10 und Archivar 10

Die Freiartikel werden erst ab der zweiten oder einer späteren Artikelseite (bei Direkteinsprung, etwa über Google) gezählt, und auch nur einmal pro Artikel (ein Freiartikel kann also immer wieder aufgerufen werden und kostet keine weiteren Freiartikel). Die Zahl eurer Freiartikel und deren Verbrauch seht ihr in eurem GG-Profil, ebenso euren etwaigen LaterPay-Bierdeckelstand. Als unregistrierte User erfahrt ihr letzteren auf der LaterPay-Bezahlseite (natürlich vor der Zustimmung zur Bezahlung). Wie das möglich ist, ohne Registrierung bei LaterPay? LaterPay trackt User über Cookies und Co. anonym mit.  Weitere Infos findet ihr im LaterPay-FAQ.

Die Preise
Die Preise berechnen sich nach der Seitenzahl unserer redaktionellen Artikel, zudem erfahrt ihr vor dem etwaigen Bezahlen, wie umfangreich der Gesamtartikel ist (alle Preise inklusive Mehrwertsteuer):
  • 19 Cent für 2-Seiter* (inklusive Kurztests und Angespielt-Previews, sofern 2 Seiten lang)
  • 29 Cent für 3-Seiter
  • 39 Cent für 4-Seiter
  • 49 Cent für 5-Seiter und größere Artikel
* Ein typischer 2-Seiter bei uns hat 12.000 Zeichen Text – das entspricht etwa drei Heftseiten

LaterPay stellt euch erst dann die bezahlten Artikel in Rechnung, wenn diese in der Summe 5 Euro erreichen oder überschreiten. Ihr könnt bei LaterPay per Bankeinzug, Kreditkarte oder SofortÜberweisung bezahlen.

Wir behalten uns vor, für besonders lange Artikel, etwa Guides, im Einzelfall auch einmal mehr zu verlangen. Ebenso behalten wir uns vor, im Zuge von Aktionen einzelne Artikel günstiger anzubieten.

Feedback
Wir gehen nicht davon aus, dass es User (die keine Abonnenten sind) gibt, die sich über diese Neuerung aktiv freuen. Schließlich wollen wir plötzlich Geld für etwas, das bislang "kostenlos" war. Und wir schalten auch nicht die Anzeigen ab – wie oben ausgeführt, können wir uns das nicht leisten. Über 50 Prozent unserer Umsätze stammen aus Anzeigen!

Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht, zumal es das Risiko gibt, dass sich einzelne oder viele User von GamersGlobal abwenden oder unsere Artikel weniger oft aufrufen. Gleichzeitig glauben wir an die Qualität unserer Artikel, in die wir sehr viel Arbeit und Herzblut investieren. Wir hoffen, dass sie es euch wert sein werden – nach Nutzung eurer Freiartikel – dafür zu bezahlen. Zur Erinnerung: Die erste Seite der Artikel bleibt immer lesbar, und die allermeisten unserer redaktionellen Inhalte bleiben kostenfrei, die User-generierten Inhalte sowieso.

Wichtig ist uns euer Feedback. Dass nur die Wenigsten begeistert reagieren, setzen wir einfach mal voraus. Aber vielleicht können wir die Einbindung verbessern, die Transparenz erhöhen, Unklarheiten beseitigen. Nutzt also bitte den Kommentarbereich unter dieser News, und zögert auch in Zukunft nicht, bei Fragen oder Unklarheiten euch direkt an die Redaktion zu wenden, per PN oder E-Mail.

Wir denken, mit unserem Bezahlsystem und LaterPay die richtige Entscheidung getroffen zu haben: für eine auch in Zukunft finanzierbare, in sehr guter Qualität arbeitende Redaktion GamersGlobal.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 9:39 #

Schon jetzt Danke für eurer Feedback!

Writing Bull 08 Versteher - 199 - 10. November 2014 - 10:36 #

Ich finde die Entscheidung absolut plausibel. Bin selbst Journalist und empfinde es als selbstverständlich, dass man für seine Arbeit bezahlt wird. Wenn das bei euch alleine über Anzeigenerlöse nicht mehr klappt, muss man andere Wege gehen. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr für eure gute Arbeit hier bei GamersGlobal genügend Leute findet, die euch dafür gutes Geld geben. Ich selbst habe jetzt den längst überfälligen Schritt gemacht und mich hier angemeldet.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:41 #

Und Civ-Experte. Schön, dass du jetzt bei GG bist!

Writing Bull 08 Versteher - 199 - 10. November 2014 - 10:57 #

Danke fürs nette Willkommenheißen! :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 13:28 #

Hallo Writing Bull. Dann können wir uns ja jetzt hier gegenseitig ärgern.^^

Nein, nein, herzlich willkommen.

Writing Bull 08 Versteher - 199 - 10. November 2014 - 16:07 #

Unfassbar! Immer mehr Bekannte hier. :D

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 10. November 2014 - 16:15 #

Wird also Zeit für ein GG-Multiplayerduell.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 16:47 #

Ab ins Community-Event-Forum zur Planung ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:56 #

Ah, Blacksun möchte das Community-Event-Team neu gründen :D

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103128 - 10. November 2014 - 18:47 #

Ja, los! :)

fazzl 13 Koop-Gamer - 1405 - 10. November 2014 - 11:05 #

Hi Daniel! :D

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:11 #

Hallo Writing Bull, ich freue micch dich hier zu sehen, Ich sehe gerne deine Videos, habe dich auf YT sogar abonniert ;)

Habe mal einen Themenvorschlag für dich: "Rundenstrategie - KI, Multiplayer und die Zukunft des Genres" ;)

Writing Bull 08 Versteher - 199 - 10. November 2014 - 18:37 #

Hi! Schön, hier auf Zuschauer zu treffen. :D Nur kurz (weil ich hier nicht mit einer OffTopic-Diskussion nerven möchte): Ich denke tatsächlich daran, bei einer meiner nächsten Talkrunden das Thema "Was bringt die nächste Runde Rundenstrategie?" umzusetzen.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 12. November 2014 - 14:54 #

Ich liebe deine Let´s Play Reihe, insbesondere Quadriga.

Writing Bull 08 Versteher - 199 - 21. November 2014 - 12:15 #

Das ist lieb! Danke.

Epkes 12 Trollwächter - 1031 - 18. November 2014 - 23:37 #

Ich finds ganz gut, werde aber wohl eher wenig bezahlen. Hoffentlich kann ich noch genauso viel konsumieren hier wie vorher.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 10. November 2014 - 10:44 #

Ich bin mir nicht sicher, ob man damit die Leser, die nicht zum Abo bereit sind, überzeugen kann. Ich selbst will mit meinem Abo unterstützen, ob es sich von der Menge der Artikel lohnt oder nicht. Ich befürchte, wem die paar Euro zu viel sind, dem sind auch ein paar Cent zuviel.

BOP 12 Trollwächter - P - 1045 - 10. November 2014 - 15:26 #

Ich WILL ich eine unabhängige Redaktion und Artikel die nichts beschönigen. Faire Berichterstattung und ehrliche Meinungen. Auch wird doch keiner gezwungen sich seine Informationen von GamersGlobal zu holen, zudem haben Wenignutzer genügend Freiartikel ...

Das System ist sehr fair, zumal auch alle die nicht wollen/können noch Freiartikel pro Monat haben. Wer GamersGlobal unterstützen will sollte sowieso ein Abo machen *g*, aber für Gelegenheitsnutzer ist das System auch eine klasse Möglichkeit GamersGlobal zu unterstützen.

Berthold 15 Kenner - - 3010 - 10. November 2014 - 17:56 #

Sehe ich genauso, daher habe ich auch ein Abo, damit die Redaktion so weitermachen kann wie bisher. Man weiß z.B. bei einem festen Redaktionsteam, welche Vorlieben bei Spielen der Einzelne hat und wie sich die mit den eigenen Vorlieben decken. Bei den meisten anderen (Print-)Magazinen hat man ständig irgendwelche neuen Leute am Schreiben und kennt die eigentlich noch gar nicht! Und wenn man sie kennt, sind sie auch schon wieder weg. Daher ist es mir immer lieber, wenn ich von einem Redakteur schon mehr gelesen habe und seine Meinungen zu einem Spiel kenne. Und die Unabhängigkeit der Redaktion ist mir ebenso wichtig, da bin ich bei Gamersglobal auch sicher, das dem so ist!

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32971 - 10. November 2014 - 9:49 #

Finde ich voll verständlich dass ihr zu solchen "Maßnahmen" greift und auch vollkommen in Ordnung.
20 redaktionelle Artikel im Monat reichen ja wohl dick aus (vorrausgesetzt, die Leute sind bereit Werbung zu sehen). Wer unbedingt Adblock braucht, sollte halt verstehen, dass das die Seite bares Geld kostet.
Wovor ich nur ein wenig Sorge habe, ist dass eventuell Leser ausbleiben, die nicht registriert sind. Wie drastisch sich das am Ende vom Tag auswirkt ist leider nicht abzusehen.
Ich kann eigentlich nur sagen: Wer hier wirklich regelmäßig liest und Gefallen an GG findet, sollte sich wirklich ein Abo überlegen - die paar Kröten tun echt keinem weh (ich konnte mir das als Azubi mit eigener Wohnung in der Nähe von München (teuer) leisten! ;))
(Jörg oder GG bezahlen mich nicht für diese Aussage :P)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 9:55 #

/signed

Nur denke ich, dass auf 20 fast niemand kommt. Eher 12, vielleicht 13 - und auch das ist schon eine Menge.

Nicht registrierte Adblockuser werden statistisch glaube ich sowieso nicht erfasst (würden also nicht fehlen, kommentieren ja selbst auch nicht; sie fehlen nur dann, wenn halt kein Übergang zur Registrierung erfolgt).

Würde mich freuen, wenn bissi was bei GG hängenbleibt und der ein oder andere sich vllt. zu einem Abo durchringt (Jörgs Spielemonat! :) ).

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32971 - 10. November 2014 - 9:59 #

Ja ich muss ganz ehrlich sagen, die 20 mache ich selber wohl auch nicht voll...und von den Abofeatures nutze ich selbst recht wenig, schaue eigentlich hauptsächlich die SDK...
Aber mir geht's beim Abo tatsächlich nicht um die Boni, sondern vielmehr um den Support den GG erfährt.
Ich muss gestehen, ich hasse penetrante Werbung, hab sie deshalb auch per Abo-Funktion aus. Dafür spende ich aber auch mal wenn's Weihnachten ist oder so ^^

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 10:02 #

Wobei ich die Werbung auf GG nun überhaupt nicht penetrant finde. Mit fällt sie meist kaum auf, weswegen ich sie trotz Abo auch angeschaltet lasse. Hier poppt normalerweise nichts auf, keine Musik dudelt auf einmal rum oder ähnliches, was man auf vielen anderen Seiten "ertragen" muss.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:03 #

Du hättest, wärst du nicht Abonnent, 17 Freiartikel im Monat :-)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32971 - 10. November 2014 - 10:11 #

Danke, dann muss ich mir das nicht selber ausrechnen! :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:04 #

Jep, da fehlen dir z.B. 9 Stufen :D Auf Stufe 30 ist ja nichtmal Chris! ;)

Ich habe mir das Abo tatsächlich nichtmal wegen der SDK geholt. Da kann ich 2 Wochen warten, wie beim Spielekauf ;) Ist aber nice to have! Ging mir auch v.a. um die Unterstützung. Gamesrocket habe ich jetzt paarmals genutzt, Jörgs Spielemonat finde ich klasse.

Werbung habe ich auch praktisch immer Aus, mich nervt die auch ;) Auch die nicht so penetrante, bzw. empfinde ich jede Werbung als penetrant ;) 5 Euro oder so Spende ich dieses Jahr auch mal, gibt dann ja auch eine Medaille ;)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143575 - 10. November 2014 - 10:25 #

> Auf Stufe 30 ist ja nichtmal Chris!
:) Stufe 30 wird auch gar nicht benötigt. :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:28 #

Das ist allerdings wahr :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 10:13 #

Ich reinze meine Abo-Vorteile auch nicht aus, jedoch geht es mir vor allem um die Werbefreiheit und um die Unterstützung des Konzeptes. Bin ja nicht nur passiv unterwegs. :) Ich hoffe einfach, dass sich doch Zahler finden werden. Bei mir eine einfache Rechnung: Aufgrund der vielen Rabattaktionen im PC-Bereich spare ich doch Geld ein, dass ich hier wieder für eine qualitative Berichterstattung investiere. Außerdem finde ich die Offenheit von Jörg zu den problematischen Themen sehr gut. Andere hätten die Paywall einfach, ohne ein Wort zu verlieren, eingeführt.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:16 #

Absolut richtig. Ich fühle mich hier zudem unabhängig informiert, da werden ja schonmal Anzeigekunden "verprellt", die dann auch abspringen. Zudem, wer testet z.B. ein Wasteland 2 so ausgiebig (SDK, Kampfvideo usw.) und kompetent?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 10:20 #

Wenn es um ausführliche Tests geht, dann wird Warlord of Dreanor von Karsten wieder ein toller und langer Test sein. Das könnte die erste Bewährungsprobe für das System sein, denn es werden viele Zugriffszahlen sein.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:21 #

Stimmt, das wird ein spannender Ernstfall :)

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 10. November 2014 - 10:29 #

Ist ja alles schön und gut mit Unterstützungsbekundungen und so, aber den Ausschlag wird die Masse (?) derjenigen geben, die hier nur regelmäßig lesend vorbeisurfen und für die GG ansonsten eine Webseite unter vielen ist...und die dann halt einfach woanders hinsurfen könnten, wenn sie hier auf einmal auf Hindernisse stoßen. Sowas in etwa wird ja auch oben angesprochen.
Dann wird es noch diejenigen geben, die vielleicht sogar registriert sind, aber dann halt nur noch selektiv diejenigen Artikel anklicken, die sie wirklich interessieren...und so dann wieder für Werbemindereinnahmen sorgen.

Aber letztlich wird sich wohl erst im Laufe des nächsten jahres rausstellen, ob tatsächlich mehr in die Kasse gespült wird durch LP. Ich hatte bis dato noch nie von diesem System gehört. Wenn das per Cookies funktioniert schätze ich aber mal, dass das für Sparbrötchen doch eher sehr einfach zu umgehen ist. Besonders für Unregistrierte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:38 #

>>nur noch selektiv diejenigen Artikel anklicken, die sie wirklich interessieren<<

Da man jeden Artikel nicht nur gefahrlos anklicken, sondern dort die komplette erste Seite lesen kann, darfst du das "wirklich" streichen.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 10. November 2014 - 10:55 #

"...darfst du das "wirklich" streichen"
Das kann ich ja jetzt nicht mehr ^^

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 10. November 2014 - 15:05 #

Der Aussage mit dem Support schließe ich mich auch an.
Weiter so, GG. :)

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1652 - 12. November 2014 - 18:16 #

Die "paar Kröten" können für den ein oder andern schon verdammt viel Geld sein.
Wenn man bedenkt was Lebensmittel heutzutage kosten, was es kostet Kinder unterzubringen etc. etc.
Es ist viel Geld.
Aber das GG-Abo steht in jedem Fall in einem guten Preisleistungsverhältnis.

BigBS 15 Kenner - 3128 - 10. November 2014 - 9:50 #

Jetzt gehts los, jetzt geehts lohoos.....

:-)

Sorry, musste sein.

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 10. November 2014 - 9:52 #

Finde ich gut. Es ist schade, dass es notwendig wird. Immerhin wirkt die Implementierung einigermaßen durchdacht. Einen Dienst wie Flattr zu verwenden, bei dem User freiwillig einen selbst gewählten Betrag 'spenden', hätte wohl ein (zu) unstetiges Ergebnis geliefert?! Jetzt bin ich mal gespannt ... :)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 10. November 2014 - 10:10 #

User können doch schon die ganze Zeit spenden, wenn sie möchten. Das sind dann zwar festgelegte Beträge, aber ich hab mit Flattr keine guten Erfahrungen gemacht. Nicht weil die Idee nicht toll ist, sondern einfach nur, weil kaum einer bereit ist den Dienst zu nutzen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:14 #

Die Spendenbeträge bei GamersGlobal bewegen sich monatlich im ein- bis zweistelligen Eurobereich. Große Ausnahme ist der Dezember, in dem uns unsere User – zuletzt "zweckgebunden" – in den letzten Jahren jeweils eine große Summe gespendet haben.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 10. November 2014 - 10:45 #

Ich hoffe das kommt dieses Jahr wieder :)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 10:51 #

Ich auch! Ende November gibt's Weihnachtsgeld. Das muss ich ja sinnvoll investieren! :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 10. November 2014 - 12:52 #

ich dachte weihnachtsgeld wäre schon längst ein mythos geworden, das gibts also doch noch ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 12:56 #

Laut irgendeiner Studie bekommen 50% der Arbeitnehmer Weihnachtsgeld.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 10. November 2014 - 13:16 #

ist ne online-studie von ner gewerkschaftsnahen stiftung. ähnlich repräsentativ wie online-umfragen von bestimmten communities. da profitieren die befragten zum großen teil von ihrer tarifbindung.

BigBS 15 Kenner - 3128 - 10. November 2014 - 13:21 #

Ja das gibt es...Weihnachtsgeld. Bei uns gibbet sogar Urlaubsgeld. Und nein, ich bin nicht im öffentlichen Dienst oder ähnliches.
Habe nur vor ca. zwei Jahren endlich mal einen Arbeitgeber gefunden, dem seine Mitarbeiter was wert sind.

Vorher, keine Chance.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 13:36 #

Im öffentlichen Dienst (TV-L) gibt es noch Weihnachts- und Urlaubsgeld - zusammengefasst Ende November als sogenannte "Jahressonderzahlung". Sind bei mir ca. 80% eines 13. Gehaltes.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 14:12 #

Ihr könnt halt auch streiken ;)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 14:18 #

Ich fasse das eher unter Gewohnheitsrecht. ;) Bei (im Vergleich zur Privatwirtschaft) mickrigem Gehalt und Erhöhungen mit 2 Jahren Laufzeit muss man sich an anderen Features erfreuen - 30 Tage Urlaub, relativ sicherer Arbeitsplatz, Weihnachtsgeld u.ä. :D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 15:20 #

Naja, bei uns wurde das alles abgebaut ;-D Und einer von zwei Haushaltstagen (die es im Tausch für Nullrunden gab) sind auch schon wieder weg ;) Erhöhungen gibts eher erst gar nicht ;) 30 Tage Urlaub finde ich aber auch fein, und wegen der Sicherheit (einschließlich Planbarkeit) mache ich das ja auch, auch wenn man über die Jahre stetig ärmer wird.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:19 #

Ich habe kein Problem damit, dass Beamte Sonderzahlungen und hohe Gehälter über ihre aktive Dienstzeit hinaus bekommen, allerdings hätte ich gerne, dass sie ihre Verantwortung wie in den Ursprungssystemen mit ihrem Kopf tragen und bezahlen ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69610 - 10. November 2014 - 15:02 #

Weihnachtsgeld 100% im November und Extra-Bonus im Februar. Dafür fällt das Urlaubsgeld flach! :-(

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51264 - 10. November 2014 - 19:22 #

brauchst meine kontonummer ?

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 19:50 #

Bietest du interessante Inhalte an, die ich erwerben kann oder ist absehbar, dass sich die Investition lohnt? ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 10:51 #

Und es wird hoffentlich auch dieses Jahr wieder etwas ähnliches geben. Fand die letzten Aktionen alle durchaus unterhaltsam und es wird mal wieder Zeit für eine Spende. ;-D

Hoffentlich hattet ihr seitdem ein bisschen Gesangsunterricht *hust*

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - 7628 - 10. November 2014 - 20:36 #

Im Oktober war das nur zweistellig, weil ich meine zum Stufenaufstieg nötigen GGGs dummerweise anderweitig ausgegeben hatte. Doofes Pay-to-Win... ;)

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 10. November 2014 - 23:16 #

Gibts das diese Jahr wieder? Ich will ja nicht meckern, aber ein neuer Server vielleicht ... ? Besonders am Abend sind die Aufrufzeiten manchmal eeeetwas länger.

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 10. November 2014 - 12:04 #

Und warum benutzen die Menschen bereitwillig(er) LaterPay? Mir ist völlig egal, welchen Dienst GG sich heraus pickt. (Die Idee mit Flattr hatte ich Jörg schon vor 1-2 Jahren vorgeschlagen, da ich positive Erfahrungen damit im Bereich Podcasts gemacht habe.)

Randnotiz: ich kenne LaterPay überhaupt nicht und werde als Abonnent wahrscheinlich auch in Zukunft nicht damit in Berührung kommen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 10. November 2014 - 13:05 #

Flattr ist vollkommen freiwillig.
Laterpay musst du nutzen, sofern dein Kontingent erschöpft ist, du aber unbedingt den Test jetzt lesen möchtest.
Ist ja wohl klar, dass Leute eher bereit sind zu zahlen, wenn sie zahlen müssen, anstatt wenn sie nur zahlen können.

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 10. November 2014 - 14:57 #

Verstehe. Da bin ich auf die Implementierung gespannt. Werbung sollte ursprünglich auch jeder sehen, stattdessen nutzt ein Großteil einfach Ad-Blocker. Vermutlich läuft das mit Mechanismen wie LaterPay, sofern technisch möglich, in die gleiche Richtung. Aber das sagte Jörg ja auch schon ... vielleicht bringt es ja mehr Kröten, als die freiwilligen Spender abdrücken. Das sehen wir dann in einem Jahr.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 9:52 #

Hab ja eh das Abo bis April 2017. *g*

Dennoch finde ich LaterPay von der Idee her und deren Umsetzung auf GamersGlobal interessant und fair! Aber das kommt von jemandem, der (offensichtlich) gerne für Inhalte im Internet zahlt (auch freiwillig über Patreon, Twitch und Co.).

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:17 #

Ich finde es unfair, dass wir als Abonnenten dieses innovative System nicht nutzen dürfen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 11:58 #

Du kannst ja spenden - insbesondere, da die Redaktion schon mit Weizenbier, gekochten Weißwürsten und süßem Senf geschlagen ist, halte ich eine Spende für einen notwendigen Ausgleich.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 247476 - 10. November 2014 - 12:19 #

Was gibts an Weizenbier, Weißwurst und süßem Senf (mein Favorit: Händlmaier) auszusetzen ? ^^

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 12:38 #

Bier gehört herb, Weißwurst gebraten und Senf scharf. Sonst kann man doch gleich Milch trinken und Haferflocken futtern. ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 15906 - 10. November 2014 - 16:28 #

Wer Weisswurst brät, der frisst auch kleine Kinder. Nur mal so. Hat mein Opa immer gesagt - und der musste das schließlich wissen. ;-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 17:41 #

Ich bin zwar Bayer, aber Weißwurst mag ich trotzdem nur gebraten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 10. November 2014 - 21:18 #

Gebraten? Das hab ich ja noch nie irgendwo gesehen :o

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 21:26 #

In meiner Pfanne kann man das sehen - und in Millionen anderer Pfannen auch ;-)

D43 15 Kenner - 3610 - 11. November 2014 - 7:51 #

Klingt schlimmer als es schmeckt bzw mit scharfem Senf wirklich lecker :)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 10. November 2014 - 18:57 #

War das nicht eher:
"Wer Weisswurst frisst, frisst auch kleine Kinder ?."
Und dann noch süßer Senf, der Erfinder dieser Abscheulichkeit hatte wie viele Deutsche einen Geschmack wie ein Pferd *ugly*

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 19:12 #

Süßer Senf passt vermutlich zu diesem süßen Weizenbier... aber auch nur dazu :-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 20:05 #

Die Brühe, die ihr Fischköpfe da oben als Bier bezeichnet... Das grenzt ja schon an ein Verbrechen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 10. November 2014 - 23:55 #

Lieber Fisch- als Holzkopf.
Welchen du mit dieser Aussage eindeutig traegst. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 23:56 #

Sag mal nichts gegen das gute Jever!

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 0:03 #

Was erwartest du von diesen armen Geschmacksverirrten. :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 11:50 #

Sollen sie ruhig ihr Zuckerbier trinken, dann bleibt mehr von dem guten Stoff für unsereinen übrig :-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 11. November 2014 - 2:02 #

Fangt erst einmal an, dass ihn richtige Flaschengrößen abzufüllen! Dann können wir über das Abschpülwasser weiter reden!

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 16:42 #

Welches Abspülwasser ? Erdinger und son Rotz ?

Chris1308 18 Doppel-Voter - 9193 - 2. Februar 2015 - 10:10 #

Gutmann. Sehr gutes Bier.
Mit dem herben Nordbier;) kann ich gar nichts anfangen.

Despair 16 Übertalent - 4963 - 11. November 2014 - 10:23 #

Genau. Ist es zu herb, bist du zu weich! :D

Punisher 19 Megatalent - P - 15906 - 10. November 2014 - 20:23 #

Kann ja nur so n Nordirrlicht sagen, das gern Pilsener trinkt und dieses eklige Zeug futtert, dass zu meiner Zeit noch "Bärendreck" hiess und heute als Lakritze durchgeht. Weissbier, -wurst und süsser Senf sind eine sensationelle Geschmackskomposition, die magische Kräfte besitzt, wenn als Frühstück genossen. Nach einem derartigen Ambrosia zum Frühstück lassen sich selbst die nervigsten Meetings mit den aberwitzigsten Ideen ertragen - sogar kontroverse Diskussionsthemen lassen sich, durch die Speise der Götter besänftigt, meist mit einem großen Konsens ("Ja, da hast jetzt du auch wieder recht - passt scho") zum Abschluß bringen.

Jetzt hab ich zwar das Geheimnis hinter der bayerischen Wirtschaftskraft verraten aber - was hat das nochmal mit LaterPay zu tun...?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 20:59 #

Die Amigos lassen sich also mit Popel-Billigem Nahrungsersatz bestechen. Kein Wunder das es der Wirtschaft so gut geht wenn sie nichtmal dafür wirklich was auf den Tisch legen müssen. :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 11. November 2014 - 2:04 #

Popel-Billig?

Was fresst ihr da oben nochmal? Rote Grütze? Oder eure Aluminium und Plastikverseuchten Fischchen!?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 16:42 #

Hmmm, Fischbrötchen...lecker... dazu ein Flens und der Tag ist gerettet.
Für rote Grütze hingegen solltest du wohl eher nach Dänemark fahren. Naja, so sind se halt die Südländer, Allgemeinbildung kostet.....

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:27 #

Die "Rode Grütt" ist auch in Norddeutschland heimisch, dafür waren wir lange ein Teil Dänemarks.

Allerdings ist die Definition von Norddeutschland sehr uneinheitlich, so denken selbst die Kölner sie würden platt sprechen, und die Mecklenburger und Niedersachsen sie würden zu Norddeutschland gehören. Sehr verwirrend.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 20:29 #

Also meine Heimatstadt Lüneburg liegt nun nicht so wahnsinnig weit von Hamburg bzw. Schleswig-Holstein weg - ich bin Norddeutscher.

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:47 #

Lüneburg liegt mehr als 200km vom nördlichsten Punkt der Republik weg...

Deiner Argumentation folgend müsstest du dann ja auch Ostdeutscher, Mitteldeutscher und Westdeutscher sein, weil die Entfernungen von Lüneburg zu den jeweilig eindeutigen Bundesländern ebenfalls sehr klein ist.

MMn sind Hessen und Sachsen ja auch nicht Süddeutschland, das sind Bayern und BW.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 20:50 #

Aus Wikipedia zu Niedersachsen: "Der Nordosten und der Westen des Landes – insgesamt rund drei Viertel der Landesfläche – gehören zur Norddeutschen Tiefebene, ..."

Lüneburg liegt im Norden bzw. Nordosten.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 20:31 #

Joah, mag sein. Nichtsdestotrotz geht es hier ja drum einem Südländer seine eigene Hanswurstigkeit vor Augen zu führen :D

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 10. November 2014 - 23:54 #

Flensburger ist das einzig wahre Bier. Lakritze darfst du dir gern sonstwohin ....
Im übrigen sind wir Nordlichter das Highlight Deutschlands schlechthin.
Der ganze schaebige Rest schaut mit Neid zu uns auf !

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 10. November 2014 - 23:56 #

Ein "Zebra" - aber eins mit korrektem Biergeschmack. Lass dich in mein Herz schliessen :)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 0:02 #

Aber gerne doch :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15906 - 11. November 2014 - 0:41 #

Weisst, persönlich mag ich die Norddeutschen schon wegen ihrer trockenen Art sehr.

Der Rest... liegt sicherlich im Auge des Betrachters - aber sag mal, wenns bei Euch da so toll ist, warum lungern eigentlich so viele von Euch hier bei uns rum, versauen unseren Dialekt und verunglimpft unser Frühstück?

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 11. November 2014 - 0:52 #

Ganz einfach, zu Hause würden wir uns damit ins eigene Fleisch schneiden ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:03 #

Als ob bei uns nicht auch haufenweise von euch rumlungern würden. Denen müssen wir dann immer zuerst mal korrektes Deutsch beibringen :p

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 11. November 2014 - 2:07 #

"Korrektes Deutsch beibringen". Dass ich nicht lache. Ihr würdet doch keinen korrekten deutschen Satz auf die Reihe bringen, wenn man euch den mit dem Duden einprügelt!

Der Unterschied zwischen euch und Bayern ist, ein Bayer beherrscht Bayrisch *und* Hochdeutsch.

Und kein echter Bayer zieht freiwillig in den Norden.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 9:40 #

Dann haben wir hier halt nur unechte Bayern. Das gilt übrigens umgekehrt genauso!
Und das mit dem "Bayrisch *und* Hochdeutsch" stimmt auch nur dann, wenn man "Hochdeutsch" eher, sagen wir, flexibel auslegt 8-) Dass wir im Unterschied zu euch kein Bayrisch können, hättest du aber nicht extra betonen müssen :p

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 16:38 #

"Und kein echter Bayer zieht freiwillig in den Norden."
Ach so, es geht hier um Ausländer....

McSpain 21 Motivator - 27549 - 11. November 2014 - 18:17 #

Welcher halbwegs gesunde Geist zieht nach Bayern?

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:34 #

Bayrisch ist nur ein Dialekt, Plattdeutsch eine international anerkannte Sprache (was m.W. lustiger- bzw eher traurigerweise nur von Süddeutschen angezweifelt wird).

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 16:40 #

Das sind diejenigen, die wir nicht haben wollten. ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 11. November 2014 - 2:05 #

Ja, Highlight stimmt. Da oben brennen ein paar Lichter. Nicht sehr hell, aber immerhin!

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 65897 - 11. November 2014 - 16:39 #

Immerhin sind unsere Vögel klug genug nicht gegen Windräder zu fliegen :D

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:34 #

Wir haben die Energie! Die anderen kriegen bald Strommasten :D

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3167 - 10. November 2014 - 15:59 #

Wow, mal jemand mit Geschmack für was Gutes :) Solche Mahlzeiten gehören hier in Minga und Umgebung zur Tradition. Was auch lecker ist, frisch gebackenen Leberkäs mit süssen Senf, ne Semmel und ein Bier dazu. Beides gibt es mal bei uns Freitags auf Arbeit zur Brotzeit.

PS: Nur der Senf von Händlmaier taugt was. Die Pampe von Develey geht mal gar nicht!

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:06 #

Ich will nicht spenden, ich will Laterpay nutzen. Ich steh auf moderne Bezahlmethoden der Zukunft :p

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 16:10 #

Auch wenn es dich schmerzen sollte - du wirst dadurch nicht jünger.^^

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:22 #

Ich bin noch nicht als alt als dass ich all meine Gedanken aufs Jüngerwerden verwenden muss. Ich bleibe einfach jung, das reicht mir :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 16:36 #

Altwerden hat sehr praktische Seiten :-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 10. November 2014 - 16:46 #

War ja klar, dass das von dir kommt. :-)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 12:34 #

Der Trend geht zum Zweitaccount! ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 10. November 2014 - 13:30 #

Kannst ja ab sofort unangemeldet die Artikel lesen ;D

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 9:55 #

"Lässt sich LaterPay oder unsere Freiartikel-Zählung austricksen? Sicher, alles lässt sich irgendwie austricksen im Internet. Wir hoffen aber, dass ihr unsere Fairness mit eurer Fairness begleicht."

Ich bin sehr gespannt, wie das laufen wird. Bei der "Geiz ist geil"-Mentalität, die leider oft vorherrscht, werden bestimmt wieder alle Register gezogen um nichts zahlen zu müssen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 9:59 #

Das wird auf einen Teil der Besucher sicherlich zutreffen.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 10:06 #

Und wahrscheinlich auf genau den Teil, der auch bisher unregistriert und mit Adblocker hier gelesen hat. Aber zumindest geht GG mit denen dann nicht wirklich was verloren. Und wenn sich darüber hinaus ein paar (vielleicht auch viele) finden, die eine Abo abschließen oder einzelne Artikel bezahlen, rechnet es sich ja vielleicht doch ein wenig.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:19 #

Und somit auf den Teil, der auch bisher schon kein Abo wollte... Ja, das fürchte ich auch. Aber ich finde es lobenswert, dass GG den Versuch startet und sich nicht in Selbstmitleid versunken dem Schicksal der sinkenden Werbeeinnahmen ergibt.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 11:25 #

Auf jeden Fall. Nur so lässt sich herausfinden, ob das System was bringt oder eher schadet.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 9:57 #

Ich gehe mit eurer Entscheidung absolut konform. Wenn ich nicht ohnehin schon ein Abo hätte, würde ich das Bezahlsystem als sehr fair wahrnehmen. Besonders gut finde ich, dass die erste Seite immer kostenlos bleibt und man sich so einen Überblick geben kann, ob der Artikel überhaupt interessant genug ist.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 9:59 #

Stimmt, und man kriegt nix abgezogen wenn man einfach mal was anklickt.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 10. November 2014 - 10:17 #

Ich habe kein Abo und empfinde das Bezahlsystem nicht nur als fair, sondern (aus Nutzersicht) als Beispielhaft. Ich kenne genug (Lokal-)Zeitungsseiten bei denen man ab dem 10. Artikel ebenfalls zahlen muss. Anders als bei GG stecken die Artikel dort aber voller Fehler, sind vorher nicht einsehbar (Katze im Sack) und Nutzer werden für die aktive Teilnahme nicht mit Freiartikeln belohnt.

Ob das GG-System aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist, muss sich allerdings erst noch zeigen.

Namoo (unregistriert) 10. November 2014 - 16:24 #

Ja super, freiartikel durch aktive teilnahme... so gesehen ein stundenlohn von nicht mal ein paar cents... das würde ich nicht als tolle maßnahme sehen...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 16:34 #

Du betrachtest das Schreiben von Kommentaren als Arbeit? Interessant, für die meisten sind das einfach Meinungsäußerungen, die sie frewillig abgeben, und wo sie sich freuen, wenn diese gelesen werden :-)

Arbeit ist es eher, manche Posts *lesen* zu müssen...

[Edit] Vielleicht noch zur Erklärung: 5 der 10 Extra-Freiartikel bekommst du rein fürs "Aufleveln" über EXP, dazu reichen Kommentare. Und wer bislang News etc. unentgeltlich beigesteuert hat, wird mit Sicherheit nicht auf die Idee kommen, sich von zusätzlichen Freiartikeln nun aufgrund "geringen Stundenlohns" beleidigt zu fühlen.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:28 #

Nicht, dass es nicht durchdachte Meinungen gibt, aber manche verwechseln ihre Meinung eben mit Recherche und Analyse ;)

Xyxyx (unregistriert) 13. November 2014 - 20:17 #

Ich würde das ein wenig anders sehen. Sicherlich ist es einerseits toll, dass es User-Artikel gibt und einige dieser Artikel, etwa die Gameplay-Artikel des Ludologen, dessen Name ich schon wieder vergessen habe, sind mit ein Grund für mich GamersGlobal anzusurfen. Und somit auch ein absoluter Mehrwert der Seite für euch. Ob man das als Arbeit empfindet oder nicht ist subjektiv... und natürlich kriegt man über GamersGlobal wohl eher Leser, als über ein aus dem Boden gestampftes Blog.Es ist ein wenig so, wie mit der "Generation Praktikum". Viele Institutionen könnten sich ohne quasi unentgeltliche Praktikantenarbeit nicht mehr halten, das machen Leute aus Engagement und Enthusiasmus. Wenn man nun aber als "Ersteller von Content" wie es etwa GamersGlobal tut, darauf besteht, dass anspruchsoller Content bezahlt werden muss (was ja richtig ist), dann erscheint es mir sehr merkwürdig gleichzeitig in diesem Ausmaß von "unbezahlter Tätigkeit) zu profitieren. Aber bitte so weiter machen, ich finde es wird hier nur etwas ungünstig "verkauft"

Cat Toaster (unregistriert) 17. November 2014 - 14:27 #

Im Gegenzug bittet das System - wie ich es verstanden habe - die Nutzer die selbst Content beitragen nicht im selben Maße zur Kasse wie den reinen Leser und über die VGWort-Geschichte gibt´s ja auch ein paar Cent nehme ich an.

Mancher wäre vermutlich sogar bereit dafür bezahlen seine geistigen Ergüsse einem breiteren Publikum zugänglich zu machen ohne eben selbst ein Blog dafür betreiben zu müssen, der andere will für seine Arbeit bezahlt werden.

Ich kann jede Haltung verstehen:

"Ich zahle (Abo), dann erzeuge ich doch nicht noch unentgeltlich Content"
"Ich zahle nicht, schließlich erzeuge ich doch unentgeltlich Content"
"Ich zahle (Abo) und erzeuge unentgeltlich Content weil es mir Spaß macht"

Kann ja jeder machen wie er mag.

"Ich nutze und lese alles, habe Adblocker an, zahle nichts, spende nichts, schreibe nichts" finde ich halt wenig haltbar.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 16:35 #

Klingt jetzt nicht so, als hättest du eine Vorstellung davon, wie die "aktive Teilnahme" aussieht...^^

DomKing 18 Doppel-Voter - 9922 - 10. November 2014 - 10:10 #

Ich kann die Entscheidung nachvollziehen. Dummerweise seid ihr Vorreiter, von daher kann es auch in die Hose gehen. Wäre gut, wenn die restlichen (deutschen) Spieleseiten nachziehen würden. Denn die Geldprobleme haben, trotz Verlag, irgendwo doch eh alle.

Matthe 12 Trollwächter - 1038 - 10. November 2014 - 10:12 #

bei GameStar wirds sicher kein Laterpay geben, die haben ja ihr eigenes Ding mit GS-plus.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9922 - 10. November 2014 - 10:14 #

Welches man ausweiten kann. Letztendlich geht es ja darum, dass Testberichte etc. eine Bezahlschranke haben. Für Reportagen hat die Gamestar das schon. Fehlen nur die anderen großen redaktionellen Inhalte.

Matthe 12 Trollwächter - 1038 - 10. November 2014 - 10:19 #

Ja aber auf GS sind jede Menge Minderjährige unterwegs und wenn die bzw deren Eltern plötzlich zur Kasse gebeten werden, dann gäbe das einen riesen Aufschrei. Und wenn da genug "Opfer" zusammen kommen, haben "Medien" wie RTL2 etc was worüber sie berichten können. So ähnlich wie diese angeblich Free-to-play-Masche :D

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:24 #

Ich bezweifle, dass es dabei zu einem großen Aufschrei kommen würde. Bei den einzelnen GS-Usern sicherlich in Form von "Wää, ich will nicht!", aber nicht in der Gesellschaft in der Form "GS ist böse!". Die "textlastigen" Medien haben alle das Problem und viele große Zeitungen tragen sich mit ähnlichen Überlegungen oder haben sie gar schon umgesetzt, siehe Bild. Die anderen, weniger mutigen ergehen sich in Stellenstreichungen und sind der Meinung, dass das schon irgendwie alles an ihnen vorüberziehen werde, was mMn zum Scheitern verurteilt ist. Man vergleiche das absurde Verhalten von Gruner und Jahr, die mal eben die komplette Redaktion der Brigitte entlassen und alles auf Freie umstellen wollen. *Das* ist, was einen Aufschrei verdient hat.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:23 #

Man muss das bei der Brigitte im richtigen Licht sehen: Die stellen dafür eine ganze Ebene neuer Chefs und Leiter neu ein ;)

Ich verstehe das Magazin allerdings nicht, der Name ist so altbacken. Welcher Mann würde sich zB ein Heft namens "Manfred" oder "Helmut" kaufen? :D

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 18:42 #

Ja, schönes Marketing-Blabla. Und überhaupt werde man ja durch die Neuausrichtung viel flexibler und so weiter. Was für ein Schlag ins Gesicht der bisherigen RedakteurInnen!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 10. November 2014 - 12:52 #

immer diese vorurteile. bin da stammuser im forum und trotz der trollerei in den news-artikeln (gibts ja hier auch, wenn auch dank moderation auf einem schwächeren niveau) sind dem smalltalk nach zu urteilen es hauptsäuchlich spieler im berufsleben, studenischen ausbildung und/oder schon mit eigener familie. von einer minderjährigen klientel kann da keine rede sein.

Olipool 16 Übertalent - 4185 - 10. November 2014 - 13:23 #

Wie auch die GG-Userumfrage gezeigt hat...

Matthe 12 Trollwächter - 1038 - 10. November 2014 - 13:47 #

ich habe ja auch von GS gesprochen und nicht von GG.

Olipool 16 Übertalent - 4185 - 10. November 2014 - 22:28 #

Gnaaaa...sorry!! :)

Matthe 12 Trollwächter - 1038 - 10. November 2014 - 22:44 #

kein Problem ;)

ich hatte das auch nicht wie zuvor erwähnt wurde vorverurteilt, sondern eher "laut gedacht". Man bekommt auf Gamestar.de zumindest manchmal den Eindruck, dass viele Nutzer wohl eher Teenager sind, wenn man die Kommentare liest. Aber natürlich ist das nur mein Eindruck und ich könnte mich selbstverständlich auch irren :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 10. November 2014 - 14:29 #

es ging um die gamestar community ;)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 10:16 #

Aber GS+ ist doch, wenn ich mir das so betrachte, das ähnliche Abomodell wie bei GG. Von daher ist GG jetzt einer der Vorreiter im deutschen Spielebereich. Ich bin mir auch sicher, dass der Erfolg/Misserfolg sehr stark von den anderen Betreibern beobachtet wird.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:18 #

Die machen halt manche Artikel zu "Bezahlartikeln". Das sind häufig die, die sie schon im Printmagazin monetarisiert haben.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 10:29 #

GG hat eben kein zweites Standbein wie eine Printausgabe (Auftragsarbeiten mal ausgenommen). Deshalb muss sich das System komplett über die Seite tragen. Darum müssen Maßnahmen eingeleitet werden, um den Geldfluß aufrecht zuerhalten. In meinen Augen mit einem fairen System.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 10:31 #

Sehe ich so wie du. Wollte nur auf den Unterschied aufmerksam machen, bei Gamestar gibts glaube ich auch keine "Previewseite".

Inso 15 Kenner - P - 3802 - 10. November 2014 - 10:18 #

Immerhin hat sich nen Abo-System bei den meisten schon durchgesetzt, Gamestar hat bestimmte Vorteile für Abonnenten, Golem bietet auch nen Werbefrei-Abo an usw.
Ich denke auch gerade hier ist die Resonanz noch relativ positiv, viele der Leser hier sind in einem gewissen Alter und noch mit "im Bahnhof mal die erste Seite vom Artikel lesen, danach aber zahlen" aufgewachsen, da rechne ich schon mit relativ viel Verständnis.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:20 #

"Wäre gut, wenn die restlichen (deutschen) Spieleseiten nachziehen würden."
Ja, das finde ich auch. Und je schneller das passiert, desto geringer fällt im Idealfall die Abwanderung für die Vorreiter aus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 18:23 #

So schaut's aus. Das Problem, das ich derzeit sehe, ist dass GamersGlobal noch relativ "alleine" dasteht mit dem Modell und jeder User die Möglichkeit hat, an zig anderen Stellen gleichwertige Inhalte kostenlos zu bekommen - speziell natürlich Tests und Vorschauen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6382 - 10. November 2014 - 10:12 #

Tja, Arbeit gehört entlohnt. Richtig so, GG.

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 10. November 2014 - 10:14 #

Ich bin gespannt, ob sich das ganze für euch lohnt. Ich werde wohl aufgrund des Systems und der fehlenden Übereinstimmung zu euren Tests nicht zahlen und demzufolge hier wenige Artikel lesen. Es gibt andere Seiten, die meinen Geschmack besser treffen.

Andererseits finde ich das System jedenfalls besser als einfache gemaule über das Surfverhalten eurer User. Ich bin durchaus bereit für Webinhalte zu zahlen und gehe davon aus, dass der Weg irgentwann in die Richtung geht. Insofern finde ich euer Vorgehen konsequent.
Die Zahlungsbereitschaft eurer Kunden wird jedenfalls ein besseres Feedback über die Qualität eurer Artikel geben als die oninösen Klickraten. Und es kann wirklich interessante Artikel belohnen.
Mal schauen, ob sich die Sache lohnt. Ich werde das ganze interessiert beobachten.

stylopath 16 Übertalent - 4470 - 10. November 2014 - 10:20 #

Finde das System absolut in Ordnung! Eine transparente Kennzeichnung (bei jedem Artikel) mit meinetwegen einer Rollover-funktion wo man kurz Bescheid bekommt ob man noch Freikontingente hat oder man schon bezahlen muss, wäre TOP! Nichts ist schlimmer als ein "ätsch-jetzt-blechste-mal-system" wenn mich der Artikel reizt, bezahle ich sehr gerne (Jörg wir sind Schwaben, ich denke du kannst das also nachvollziehen!).

Ansonsten Top, scheint alles total fair zu sein, für mich die richtige Entscheidung eurerseits!

Kaeseantje 14 Komm-Experte - 2460 - 10. November 2014 - 10:22 #

Meinen Segen habt ihr. Vielleicht erleben wir gerade einen historischen Moment, in dem die Kostenlos-Mentalität im Internet durch ein neues und faires Bezahlsystem abgelöst wird, ohne das man jemandem dabei auf die Füße tritt.
Dann wird Gamersglobal bei wikipedia unter dem Beitrag "Sternstunde" in die Annalen eingehen. Hach! :)

Wohlwollen (unregistriert) 10. November 2014 - 14:00 #

Das würde ich als eine positive Entwicklung empfinden.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143575 - 10. November 2014 - 10:23 #

Es ist GG zu wünschen, dass -- wie im Text geschrieben -- Fairness mit Fairness erwidert wird. Ich finde, mit dem LaterPay-System wurde von GG ein großer Schritt in Richtung der User gemacht -- jetzt müssen diese "nur" noch entgegenkommen. Bin gespannt, wie sich das Ganze vielleicht nach einem halben Jahr entwickelt hat.

Die Preise finde ich völlig in Ordnung, und selbst wenn sie als etwas zu hoch empfunden werden, könnten sie im besten Fall dazu führen, dass man sich bei echter Interesse *bewusst* für einen Artikel entscheidet statt wie vorher einfach nur jeden Text aufzurufen, für den man sich jedoch eigentlich nicht wirklich interessiert hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:26 #

Deinem letzten Satz möchte ich noch hinzufügen, dass man weiterhin jeden Artikel "gefahrlos" aufrufen kann, denn die 1. Seite bleibt immer kostenfrei, und ist ein Angespielt oder ein Kurztest oder ein anderer redaktioneller Artikel mal nur eine Seite lang, kostet er auch nichts. Es kann sich also jeder ein Bild machen, ob er den Artikel weiterlesen möchte.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143575 - 10. November 2014 - 10:41 #

Ja, ein wichtiges Merkmal des neuen LP-Systems.

Was ich noch vergessen hatte: Aus Sicht eines Abo-Users ist es natürlich auch einfach, die neue Methode als tolle Sache einzustufen. Entscheidend werden daher jene Besucher/Leser sein, die von der Neuerung tatsächlich betroffen sind -- wäre interessant, wenn gerade diese sich hier auch melden würden.

Ghusk 15 Kenner - P - 2954 - 11. November 2014 - 15:21 #

Dein Wunsch sei mir Befehl :P

Ich habe seit den Anfängen von GG regelmäßig hier als Anonymer mitgelesen. Die Argumente vom 'Chef' habe mich auch überzeugt den Adblocker auszuschalten. Aber Werbung empfinde ich als wirklich anstrengend. Eigentlich wollte ich deswegen und weil ich eure Arbeit und die Community hier schätze schon länger ein Abo abschließen. Und nun habe ich mich dazu durchgerungen, vielleicht auch der Bequemlichkeit wegen. Jetzt muss nur noch meine Überweisung registriert werden.

Ein mutiger Schritt eurerseits. Respekt!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 11. November 2014 - 15:28 #

Dann denkst du so wie ich, der das Abo vor allem wegen der Werbefreiheit hat. Inzwischen schätze ich aber die direkten Downloads der SdK.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 11. November 2014 - 15:28 #

Der Respekt gebührt dir genauso. :)

erasure1971 14 Komm-Experte - 2199 - 10. November 2014 - 10:41 #

Was ChrisL glaube ich meinte ist eine Warnung, dass man gleich einen Freiartikel verbrauchen wird, indem man auf "Seite 2" klickt. Ich habe es gerade mal ausprobiert beim CoD-Test der letzten Woche. Ich klicke auf die zweite Seite und ohne Warnung und ohne Feedback wird die zweite Seite angezeigt und mir ein Freiartikel abgezogen. Da muss der Leser schon aktiv informeirt sein, wie Euer System funktioniert, um bewusst die Entscheidung treffen zu können, ob er jetzt einen Freiartrikel "investieren" will oder nicht.

Ich weiß jetzt nicht, ob es eine entsprechende Abfrage gibt, wenn ich keine Freiartikel mehr habe, sondern wirklich zur Kasse gebeten werde, das möchte ich dann doch nicht aus "Neugier" ausprobieren, aber spätestens dann wäre ein Bestätigungsbutton meiner Meinung nach Pflicht. Und wenn Ihr ihn in diesem Fall habt, sollte es leicht sein, ihn auch bei Freiartikeln einzusetzen. Etwa so: "Achtung! Du rufst jetzt eine kostenpflichtige Seite auf. Du hast noch 10 von 11 Freiartikeln. Möchtest Du fortfahren?"

Zum System im Ganzen: Ich finde es spannend, dass Ihr das versucht, kann es gut nachvollziehen und wünsche Euch, dass Ihr Erfolg damit haben werdet.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35504 - 10. November 2014 - 10:57 #

Ich habe bisher auch nur einen Artikel aufgerufen und war auch verblüfft, wie leicht man auf Seite 2 kommt. Wahrscheinlich nutze ich meine Freiartikel sowieso nicht aus ( für mich uninteressante Rests hab ich bisher überflogen. Das lasse ich jetzt) - und wenn doch, zahle ich auch gerne. Aber ein Hinweis wäre schon angebracht.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1699 - 10. November 2014 - 20:28 #

Wie ist das Ganze eigentlich mit älteren Artikeln, also die vor der Bezahlschranke online waren? Nur interessehalber,ich hab grad ein Abo abgeschlossen dank Direktüberweisungsmöglichkeit. Was ist eigentlich mit Sofortüberweisung? Das fänd ich deutlich angenehmer weil bequemer und schneller. Gibt es da Hürden?

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 20:33 #

Laut Jörg wurden die ca. letzten 100 Artikel nachträglich mit Laterpay ausgestattet, alles ältere bleibt frei.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1699 - 10. November 2014 - 22:34 #

Nachträglich finde ich aber schon irgendwie doof. Es gibt ja normalerweise nicht ohne einen Grund ein "ab jetzt". Ich meckere jetzt nur weil ich noch nicht weiß ab wann mein Abo aktiv ist und ich heute schon einige ältere Artikel konsumiert bzw. erneut konsumiert habe :(.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:04 #

Wenn du bald ein Abo haben wirst, macht das doch nichts?

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 10:30 #

Klingt eigentlich sehr fair, aber bei der kostenlos-mentalität im Netz werden sicher nicht allzu viele das nutzen, aber vielleicht steigt immerhin die Zahl der addblocker-abschalter und abonenten. Mir wäre das ehrlich gesagt auch zu aufwändig mit den kleinstbeträgen, bleibe lieber bei meinem Abo.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:40 #

Das Schöne an LaterPay ist, dass es einen mit Kleinstbeträgen nicht nervt, sondern erst ab dem Kleinbetrag (ohne "st") von 5 Euro zur Kasse bittet. Und wenn man will, kann man per Bankeinzug oder durch Aufladen des Kontos das Nervpotenzial starke einschränken.

{Edit: LaterPay hat uns darauf hingewiesen, dass Aufladen aktuell noch nicht angeboten wird.}

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 11:01 #

Was passiert eigentlich, wenn die entsprechenden User LaterPay dann ignorieren und nichts bezahlen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 11:08 #

Dann lachen sie sich ins Fäustchen.

Rasus (unregistriert) 10. November 2014 - 16:46 #

Ich hoffe Ihr erwägt auch irgendwann ein E-Wallet System/Bezahlweise das sich im Supermarkt aufladen/bezahlen lässt.
Momentan habe ich ja noch für ca. 1 1/2 Jahre eine Kreditkarte über die die meisten amerikanischen Bezahldienste laufen aber mir sind eigentlich solche Konzepte wie Barzahlen.de lieber, zumal ich jetzt auch nicht mehr so viel im Ausland einkaufe.

Mit meiner Prepaid Kreditkarte kann ich immer nur zu Tankstellen oder zum "Postamt" gehen, um Sie aufzuladen und da das dort immer nur in 25er Schritten geht überleg ich natürlich schon was ich mit dem Rest des Geldes machen will und das sind Orte, die ich seltener aufsuche. Da finde ich ein zielgerichtetes Konzept wie Barzahlen fast besser, weil ich da genau den passenden Preis an der Kasse bezahlen kann. Vielleicht bieten Sie ja demnächst auch noch nen gekoppeltes E-Wallet System an.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 10. November 2014 - 11:40 #

Dann kommt irgendwann der Gerichtsvollzieher und dann wirds richtig teuer ;P

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 10. November 2014 - 17:27 #

Wegen 5 Euro? ^^
Dann doch lieber SCHUFA.

Misaki-chan 16 Übertalent - 4505 - 10. November 2014 - 12:00 #

Solange man keinem Kauf zugestimmt hat ist es nach deutschem Recht vollkommen egal was LaterPay verlangt.
Ein einfacher Hinweis das es Geld kostet reicht nicht aus. Man muss dem Kauf ausdrücklich zustimmen. Zudem muss auch der genaue Preis in dem Moment ersichtlich sein. So wie LaterPay sich das vorstellt funktioniert es in Deutschland nicht. Wenn da irgendwann steht "Sie müssen 5€ Zahlen" kann man es einfach ignorieren.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 12:36 #

Du musst beim Aufruf eines LaterPay-gesperrten Artikels dem Kauf zustimmen. Lediglich das Bezahlen wird vertagt; nicht der Kauf.

timeagent 16 Übertalent - P - 5257 - 10. November 2014 - 10:32 #

Das System hört sich sehr fair an. Ich hoffe, dass sich das System für euch rechnet - habe allerdings so meine Zweifel, Bezahlschranken im Netz sind nicht gerade beliebt. Zu gönnen wäre es euch aber, da gute Arbeit auch bezahlt gehört (deshalb habe ich auch ein Abo - ohne die SDK wär die Freizeit nur halb so schön ;).

Kirkegard 19 Megatalent - 15812 - 10. November 2014 - 10:33 #

Ich empfinde ein Bezahlsystem als legitimes Mittel in einem von Geiz und Gratis Mentalität geprägten Medium wie dem Internet seine Unkosten zu decken. Ich mach auf der Arbeit auch nix umsonst da ich von was leben will.
Andere Online Medien haben ja ähnliche Probleme. Da würde ich auch, wenn es angeboten würde vielleicht noch 1 oder 2 Abos abschließen. Gerade außerhalb vom Spielejournalismus kosten gute Journalisten und gründlich recherchierte Artikel Geld.
Es gibt kein Steak für den Preis vom Schnitzel!

Namoo (unregistriert) 10. November 2014 - 16:30 #

Außer donnerstags... da ist Steak-Tag!

-Volke- 11 Forenversteher - 596 - 10. November 2014 - 10:34 #

Ab wann wird man eigentlich zu einem User mit Adblocker "herabgestuft" und bekommt nur die 8 Artikel kostenlos zum lesen, anstatt den 10-20? Reicht das wenn ich beispielsweise nur einmal im Monat den Adblocker anschalte um gleich als Adblock-Nutzer zu gelten?

In der Regel hab ich den Adblocker hier aus, es kommt aber selten mal vor, dass ich ihn für ein oder zwei Tage anmache falls doch mal eine Popup-Werbung oder sonst was nerviges auftaucht.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 10. November 2014 - 10:39 #

Meine Vermutung wäre das ist jeweils in dem Moment relevant in dem man versucht einen entsprechenden Artikel aufzurufen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:43 #

Man kann als registrierter Adblocker-Nutzer jeweils vor Lesen des Artikels den Adblocker ausmachen und danach wieder anschalten und das System so austricksen. Wir hoffen natürlich, dass man danach vergisst, den Adblocker wieder anzumachen, und merkt, dass die Werbung meist gar nicht schlimm ist auf GamersGlobal.de :-)

Goldfinger72 15 Kenner - 3140 - 17. November 2014 - 16:23 #

Da ich auf meinem Handy beim mobilen Surfen auf GG bereits in eine Abo-Falle einer bekannten Düsseldorfer Abzock-Agentur getrabt bin möchte ich das "gar nicht so schlimm" nicht uneingeschränkt unterschreiben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 17. November 2014 - 16:26 #

Das tut mir leid! War das erst kürzlich, und was war das für eine Werbung (also Name oder URL)? Gerne auch per PN an mich.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 10. November 2014 - 10:37 #

Ich weiß noch nicht ganz, was ich davon halten soll. Andererseits dürfte ich mit meinen Frei-Artikeln locker hinkommen. Ich hoffe dennoch, dass die User da fair sind.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 10. November 2014 - 10:38 #

Bisher haben sich auffällig wenig Nicht-Abonnenten geäußert. Dabei wäre ich gerade auf deren Feedback gespannt. Als Abonnent kann jeder bequem sagen, dass er das System super findet, weil sich für uns nichts ändert.

pölöpölö (unregistriert) 10. November 2014 - 10:56 #

Für viele Nichtabonnenten ändert sich ebenfalls nichts. Lediglich Nichtabonnenten, die soz Heavy Users sind, werden nun einen Betrag zahlen müssen, der inetwa einem Monatsabo entspricht.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 10. November 2014 - 12:02 #

Eigentlich wollte ich auf die News garnicht antworten, aber dein Post hat mich dann doch dazu gebracht ;) Ich hatte mal das Testabo dieses Jahr abgeschlossen, aber es hat mir nicht gefallen. Eine Bezahlschranke finde ich natürlich auch nicht sonderlich toll, aber so viele Artikel lese ich eh nicht, schon alleine weil mich im Durchschnitt nur ein Spiel pro Monat wirklich interessiert, News sind mir da wichtiger.

Das System sehe ich da etwas zwiespältig, einerseits ist das mit Laterpay und einem Freikontingent durchaus fair, zumindest für registrierte Nutzer. Andererseits finde ich es, rein subjektiv, blöd, dass im Hintergrund quasi jemand mitzählt wie viele Artikel ich lese. Bei Gamestar sind Tests etc. auf der Webseite grundsätzlich frei verfügbar, nur die Plusartikel kann man als normaler User nicht lesen. Wobei diese Plusartikel auch eher ein Zusatangebot sind, das sich mit Spezialthemen beschäftigt.

Viele Abonennten beschweren sich hier über eine Kostenlosmentalität im Internet, ich denke aber, dass viele unregistrierte Nutzer nur wegen der kostenlosen Inhalte im Netz unterwegs sind. Da kann es natürlich durchaus sein, dass solche User von dieser Bezahlschranke verschreckt werden, weil irgendwo im Internet wirds ähnliche Informationen immer umsonst geben. Im übrigen fände ich es nicht wünschenswert, wenn man den usern die kein Abo haben und nicht für Artikel bezahlen wollen ein schlechtes Gewissen deswegen einredet. Diese uneingeschränkte Verfügbarkeit von Inhalten hat viele Webseiten ja erst bekannt gemacht, ich zähle GG jetzt mal dazu. Da sollte man dann vorsichtig mit Beschränkungen umgehen.

Für mich ist das ein bisschen so wie in F2P-Spielen. Wenn ich zu oft daran erinnert werde, dass ich für einen kleinen Betrag diese und jene Funktion freischalten kann, stört mich das irgendwann so sehr, dass ich überlege mit dem Spiel aufzuhören.

Ich bin mal gespannt ob dieses Experiment klappt, für mich persönlich ändert sich dadurch nicht viel, aber vielleicht gibts ja im nächsten Jahr mal nen Zwischenstand, wie es sich entwickelt hat.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 12:12 #

Und gerade die "alles ist kostenlos" Mentalität muss endlich aus den Köpfen der durchschnittlichen Internet-User. Die Zeit der großen Einnahmequellen durch Werbung ist einfach vorbei und es müssen alternative Wege gefunden werden, sich selbst zu finanzieren.

Natürlich bringt man damit nicht jeden dazu, ein Abo abzuschließen oder Einmalbeiträge zu zahlen, aber den Leuten, denen es Wert ist, werden es in Anspruch nehmen.

Mir ist es das definitiv Wert und ich z. B. habe mir im Monat ein Kontingent von 25 € im Monat zurechtgelegt, die ausschließlich für digitale Medien gedacht sind.

Darunter fällt momentan z. B. das GG-Abo, Netflix, RocketbeansTV und Gameone.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 12:19 #

Zum Vergleich mit F2P: Du kommst doch auch bei GG schnell und unkompliziert an 10 Freiartikel im Monat, was ja wohl schon die Hälfte des betroffenen Inhalts ist. Nur registrieren und die Werbung zulassen. Du gibst und du bekommst etwas dafür.

Wenn du darüber hinaus einfach mehr willst, musst du halt (wie bei F2P auch) etwas zahlen. Oder warten, bis du ein neues Freikontingent bekommst.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:10 #

Der Vergleich zum F2P hinkt vor allem deshalb, weil hier die Kosten klar gedeckelt sind. Mehr als die Abokosten wird es nicht, denn dafür bekommt man alles. F2P zeichnet sich gerade dadurch aus, dass (fast) immer noch mehr Geld bezahlt werden kann, egal, wie viel man schon investiert hat.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 10. November 2014 - 21:58 #

Ist das so? Glaube das man mit Laterpay auch über den Abopreis kommen könnte.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:12 #

Dann ist man aber schön blöd :p

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 11. November 2014 - 1:45 #

Das denke ich mir bei vielen F2P Spielen/Inhalten auch ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 9:38 #

Das ist aber eine andere Art ^^

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 15:08 #

Deiner Aussage kann ich nur beipflicht.

Um Mal eine Formulierung aufzugreifen, die ich jetzt hier häufig gelesen habe;

Es wird Zeit den Leuten die Idee auszutreiben, es gebe bei Internetnutzern so etwas wie eine "Gratismentalität" oder "Geiz ist Geil- Attidude".

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:11 #

Inwiefern gibt es die nicht? Wenn jemand sagt, dass er nur hier ist, weil es nichts kostet, ist es doch genau das.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 11. November 2014 - 0:17 #

Private Radio und Fernsehsender sind ja auch in dem Sinne kostenlos... würdest du jedem der Zuschauer bzw. Zuhörer eine "Gratismentalität" zusprechen? Oder was ist mit kostenlosen Zeitungen, bzw. allen Zeitungen und Zeitschriften auf dem Markt, die so massiv durch Werbung querfinanziert sind, dass man nicht ansatzweise die wirklichen Kosten mit dem Preis begleichen kann? Außerdem greift der Begriff "kostenlos" zu kurz, denn schließlich bezahlt man schon, indem die eigene Aufmeksamkeit verkauft wird.

Man bekommt immer das Gefühl, dass das Internet ein riesiger Selbstbedinungsladen sei, wo jeder sich alles kostenlos nehmen kann was er will. da frage ich mich schon, wie solche Unternehmen wie Amazon, Google, eEbay, aber auch die großen meidengruppen wie Bertelsmann und Co. es schaffen, solche Gewinne nur über das Internet einzufahren.

Wer so pauschal von Gratismentalität spricht verkennt, dass vieles was wir in unserem Konsum für normal halten, irgendwo quersubevntioniert wird, und das zumeist durch Werbung.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:20 #

Gratismentalität ist, wenn jemand eine Gegenleistung möchte, der Konsument aber nichts geben will. Das ist also schon ein Unterschied zu einem Radio, bei dem klar ist: Wir finanzieren durch Werbung, von unseren Zuhörern wollen wir nichts. Und oft geht es ja bei der Gegenleistung noch nicht einmal um Geld.

Und dann zu sagen "Pöh, ihr kriegt nix, ich konsumiere einfach gratis weiter, weil ich es kann und gut finde und wenn es sein muss trickse ich mit technischen Maßnahmen, bis das klappt und fühle mich dann geil!" ist diese Gratismentalität. Ok, leicht übertrieben ;)

Querfinanzierung sehe ich nicht als Problem. Für mich ist der Kern, dass jemand etwas für seine Leistung möchte. GG möchte, dass du Werbung guckst und ab einem gewissen Konsum für Artikel zahlst (als Minimum, Abo ist natürlich besser), Die FAZ will, dass du für die Zeitung bezahlst. Als Konsument sollte ich so fair sein und diesen Willen erfüllen oder den Konsum einstellen, wenn mir das nicht passt. Genau das passiert aber oft nicht oder stößt auf Unverständnis: "Wie, ihr wollt was dafür? Wie *Hier zufällige Beleidigung einsetzen*!".
Die restliche interne Kostenstruktur ist davon unabhängig. GG wird ja beispielsweise auch weiterhin einen Großteil der Kosten durch Werbung decken (müssen).

Punisher 19 Megatalent - P - 15906 - 11. November 2014 - 8:13 #

Der Unterschied ist nur - bei den meisten anderen, rein werbefinanzierten Medien werden die Zuschauer/Hörerzahlen und damit die Reichweite und die Werbungskosten rein aufgrund von kreativen Zahlenspielen und angeblich repräsentativen Messungen geschätzt, dabei ist es egal, ob die geschätzten Zuseher tatsächlich vorhanden sind. Im Print- und Webbereich ist das anders, da hat an konkrete Kauf- bzw. Leserzahlen und Online sogar Ad-Impressions, die bezahlt werden. Und wie zuverlässig diese Messung z.B. beim TV ist... darüber hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens.

Und oh Wunder, im einzigen wirklich vergleichbaren anderen Medium - Print - gibt es quasi keine rein werbefinanzierten Produkte. Die meisten Leute verstehen nur diesen Unterschied nicht, woraus sich dann diese "Gratismentalität" ergibt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 10. November 2014 - 22:56 #

Den Punkt mit dem Genervtsein auf Grund der vielen Erinnerungen an die Einnahmen, auf welche die Redaktion angewiesen ist, verstehe ich durchaus. Ich habe das bisher immer beiseite geschoben, da es für mich hier schon einen ziemlich verzweifelten Eindruck gemacht hat.

Bei F2P-Spielen nerven mich weniger die Erinnerungen an die Möglichkeiten, mein Geld zu investieren, als vielmehr Blockaden im Spiel, an denen ich irgendwann ohne Geldeinsatz unausweichlich scheitern werde. Darum trifft der Vergleich für mich eher nicht zu.

Ich sehe eher den Vergleich zu einem Straßenkünstler, der von seinem Publikum Geld hätte dafür, dass sie ihn sehen können. Wer zahlt, kriegt auch die komplette Vorstellung hinter verschlossenen Türen. (Wer mag, kann auch den Vergleich zur Dame aus dem Stripclub ziehen, die eine Privatvorstellung zu geben bereit ist.) Hier hoffe ich jedoch, dass der Inhalt nicht ausschließlich auf den Kaufanreiz der Seite 1 abgestimmt ist.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 13:34 #

Eine Paywall für von Usern kostenlos erzeugte Inhalte finde ich seltsam, wenn es bei der Sperrung von Artikeln ab Seite 2 bleibt ist es aber ein interessantes Experiment, für das ich euch gute Einnahmen wünsche.

Die Artikelinhalte finden sich unbegrenzt anderswo, und für viele Plattformen sind ohnehin die Infos der Firmen oder Publisher selbst ausschlaggebend, den Mehrwert den Ihr durch offizielle Bewertung erzeugt ist gering, er spiegelt nur eine oder wenige Meinungen wieder, usw. Deshalb kein grosser Verlust.

Den wertvollsten Teil der Seite machen Userdiskussionen und der Sozialnetzwerkaspekt aus. Sich für Facebook-GG Einträge bezahlen zu lassen ist mutig, funktioniert aber hoffentlich. Zum negativen: Wenn es funktioniert entstehen natürlich Begehrlichkeiten, wobei dann nahe liegt, die Userkdiskussionen ebenfalls zu besteuern. Der erste Schritt ist mit der Sperrung von umsonst bereitgestellten Artikeln der User eingeleitet.

Absoluter Käse hingegen ist die Tendenz auf dieser Seite, Scriptabschaltung schlecht zu reden. Werbung liefert Malware aus, basta. Noscript könnt ihr deswegen euren Nutzern nicht ankreiden. Bietet besser alternative, traditionelle Werbung an, oder überlegt euch eine Methode, an Kleinbeträge von Steam- oder Googleplaywallets zu kommen. Vielleicht nach dem Steam Tradingcard Konzept, GG kreirte Abzeichen wären vielleicht über diese Community hinaus populär wenn sie optisch was hergäben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 13:42 #

Es werden keine von Usern erzeugten Inhalte gesperrt, lies doch zumindest mal den Text (es reicht in diesem Fall der Textbeginn), bevor du dich dazu äußerst.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 13:55 #

Ich liege da möglicherweise falsch, aber bisher hatte ich den Eindruck das selbst redaktionelle Inhalte teils auf Mitarbeit oder Anregung von Usern basieren? Vielleicht hat das Seitenmotto diese Assoziation ausgelöst.

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 14:01 #

Ja, da liegst du falsch.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 14:06 #

Dann danke für die Aufklärung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:08 #

Da es diese Fehlauffassung immer wieder gab, haben wir vor ca. 2 Jahren unser Motto von "Das Mitmach-Magazin für Spielefans" auf "Das Spielemagazin für Erwachsene" geändert. Das wiederum ändert aber nichts daran, dass wir viele User-Inhalte haben, vor allem im Newsbereich.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 14:34 #

Ich hatte nach Mottoänderung keine verstärkte Tendenz zu noch erwachsener Diskussion, oder dem Gegenteil bemerkt, deshalb auch nicht verinnerlicht, und bin beim alten geblieben. Worauf ich mit Sperrung von User Artikeln hinaus wollte war, da nicht ganz klar ist, welche Artikel unter das Bezahlsystem fallen und welche nicht, wie lange und ob das so bleibt. Geht wohl auch nicht nur mir so, siehe zumB den Kommentar über Crowntakers.

Aus der Lesart hatte sich mir der Eindruck ergeben, das bei Akzeptanz die Ausweitung des Systems generell auf Artikel mit 2+ Seiten erfolgen könnte. Wenn du das kategorisch für die Zukunft ablehnen kannst ist natürlich meine Vermutung zu Diskussionsbeiträgen hinfällig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:44 #

Erstens wird es das -- aber gerne: kategorisch! -- nicht geben, zweitens scheinst du die Relation redaktioneller Artikel zu User-Artikeln fehleinzuschätzen. Es erscheinen im Monat im Durchschnitt 20 redaktionelle Artikel und etwa 3 bis 4 User-Artikel.

Alles, wo nicht "User-Artikel" drüber steht und was mehr als 1 Seite hat, fällt unter das Bezahlsystem. Das eben die 20 Artikel pro Monat.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 15:05 #

Das ist doch mal eine klare Ansage. Danke für die Erklärungen.
Nebenher, hast du zusätlich schonmal an Merchandise gedacht? Wer weiß ob sich Langerknuddelpuppen, Shirts oder GG Lesezeichen sich nicht wie bei Vloggern verkaufen?

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 15:11 #

Es war mal ne Zeit lang ein Kaffeebecher im Gespräch. Weiß gar nicht so recht was daraus geworden ist

PeterS72 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 15:14 #

Richtig. Ich werde hier im Büro schon ausgelacht, weil ich immer noch keine GamersGlobal Kaffeetasse habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 15:26 #

Ich denke, Langer-Voodoo-Puppen würden bei einigen Anonymen sehr gut ankommen (dürften aber unter Zusicherung völliger Anonymität auch von registrierten Usern bestellt werden).

Es wird hoffentlich noch dieses Jahr T-Shirts und eine Kaffeetasse geben, aber das ist mehr als Extra für Leute, die uns schätzen, gedacht, nicht als wesentliche Einnahmequelle.

Namoo (unregistriert) 10. November 2014 - 16:32 #

Jetzt hab ich bock MAG zu spielen :-)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6160 - 10. November 2014 - 17:38 #

Au ja! Ich erinnere mich dunkel daran, dass ich Spaß damit hatte. Ist heute vermutlich ziemlich schlimm... würde aber gerne eine spielbare Version finden.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 14:13 #

Wenn du darauf anspielst, dass z.B. Keksus mal einen JRPG-Test als offizillen GG-Artikel veröffentlicht hat, ist das so gewesen. Theoretisch müsste der Test dann hinter der Paywall verschwinden, weil es offiziell war. Ich persönlich hätte aber Probleme damit, wenn meine Userartikel auch dahinter verschwinden würden.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 14:39 #

Ja, sowas meinte ich, hatte aber gerade keine genauen Artikelnamen im Kopf.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 10. November 2014 - 14:42 #

Da ist die Frage: Wurde Keksus für seine Tests bezahlt? Wenn die als offizielle GG-Artikel zählen, sollte das so sein, oder?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 10. November 2014 - 14:46 #

Vermutlich schon. Das ist aber eine Sache zwischen Keksus und GG und sollte in den Kommentaren nicht zur Diskussion stehen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:48 #

Es verschwinden keine User-Artikel plötzlich hinter der Paywall. Keksus' Artikel sind vorab als solche vereinbarte redaktionelle Artikel, auch wenn er gleichzeitig User von GamersGlobal ist.

Umgekehrter Fall: Karsten Scholz hat hier schon freiwillig User-Artikel geschrieben, obwohl er eigentlich freier Autor ist. Diese würden dann nicht hinter der Paywall verschwinden, eben weil "User-Artikel" drüber steht.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 15:21 #

Der Vollständigkeit halber noch die Anmerkung von unten:
"Zur zweiten: Wir werden heute die letzten ca. 100 Artikel rückwirkend anpassen und alle Guides, der Rest bleibt frei."

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 10. November 2014 - 21:07 #

Naja, ich sag mal so.. als Nicht-Abonnent ist es relativ sinnlos, hier was zu schreiben. Quasi jeder (wirklich jeder) einzelne Beitrag hier immer von den gleichen Leuten kommentiert, wie toll doch GG ist, wie genial Jörg, wie pöse die Nicht-Bezahler. Zum Beispiel Vampyro, den hab ich z.B. noch niemals auch nur einen Hauch von Kritik an irgendwas äußern sehen.

Das mag ganz toll für dich sein, wenn man eine Seite im Netz gefunden hat, an die man Abends beim Einschlafen denkt, in der Nacht von träumt und Morgens als erstes "GG" sagt statt "Guten Morgen".

Ich finde es deutlich authentischer und ehrlicher, wenn auch mal etwas kritisiert, denn alles toll finde ich weder an meinem Kind, meiner Frau oder meiner Katze. Obwohl ich die alle schon wirklich extrem toll finde.

Na jedenfalls macht es mir persönlich keinen Spaß mehr, hier Sachen zu kommentieren. Schon gar nicht solch einen Artikel, wo man sich die Antworten an drei Fingern abzählen kann. Ich hab nämlich kein Abo. Hatte mal das Testabo und habe absolut nichts davon genutzt. Da ich quasi nur die News lese, betrifft mich das Later Pay Dings jetzt eh nicht. Und selbst wenn, sollte ich auf eine Bezahlschranke stoßen, lese ich das halt einfach auf einer der 48 anderen deutschen oder 2458 anderen internationalen Seiten, Lets Plays und Podcasts zum selben Thema. :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 21:11 #

Ulkige Vorstellung - ich habe hier ein Jahr lang ausgesprochen viel kommentiert... ganz ohne Abo.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 21:18 #

Dann lade ich dich ein, hier noch öfter zu lesen als bislang. Gerne auch älterer Beiträge. Da wirst du auch von den vermeintlich immer gleichen Leuten genügen Kritik finden.

Aber er würde doch auch keinen Sinn machen, die eigene Meinung nicht zu äußern. Dafür sind die Kommentare doch extra da.

Soweit ich das erkennen kann, täuscht dein Eindruck.
Ist aber kein Drama, denke ich.
:)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 10. November 2014 - 23:06 #

Gerade die "Genialität" - ich vermute Du meinst eher "Unfehlbarkeit" - von Jörg wurde auch von Stammusern durchaus häufiger kritisiert. Ebenso kann ich mich schwer entsinnen, das conträre Meinungen unerwünscht sind, so sie denn vernünftig geäußert werden. Dass direkte Auseinandersetzungen mit Jörg schwierig sind, kann ich aber nur schwer abstreiten. Ansonsten habe ich eher den Eindruck, dass hier überwiegend ein Meinungsaustausch auf Augenhöhe stattfindet, was ich übrigens sehr positiv finde. Ich habe "draußen im Internet" nicht selten erlebt, dass nicht-registrierte per se abgewertet wurden von den Communitys.

Aber vielleicht habe ich auch nur eine komplett andere Wahrnehmung als Du und mir fallen die Jubelperser nicht so auf. Warum Du hier gerade Vampyro herausgreifst, ist mir schleierhaft. Den habe ich gar nicht so übertrieben, überschwänglich in Erinnerung.

Bully3 15 Kenner - 2749 - 11. November 2014 - 9:54 #

Also was das angeht würde ich eher an Leute wie Larnak oder die Mods denken, die sich gerne mal im Rudel auf missliebige Kommentierer stürzen, sich gegenseitig die Bälle zuspielen usw. Ein schon lange beobachtetes Phänomen. Da kommen dann meist noch ein paar andere hinzu, die in den Tenor dann einstimmen und dann klopft man sich gegenseitig virtuell auf die Schulter und versichert sich, wie toll man sich und GG und die sog. Diskussionskultur hier findet, die für Außenstehende eher etwas sektenartiges an sich hat.
Vampyro sagt mir nix und ist mir noch nie aufgefallen. Solltest du Vampiro hier aus dem Thread meinen, na ja, das ist doch nicht verwunderlich. rd. 90% die sich hier positiv äußern sind Abonnenten, die gar nicht betroffen sind. Es war allgemein schon immer einfach, Restriktionen für andere Personengruppen gutzuheißen, wenn man selbst nicht betroffen ist.
Wobei ich speziell in diesem Fall an der Einführung von LP hier auch nichts kritikwürdiges finde. jeder muss seine Rechnungen zahlen, auch Jörg Langer und wenns am Monatsende in der Kasse nicht stimmt, muss man sich nach Alternativen umsehen. Das kann man niemandem vorwerfen. Die Artikel haben sie geschrieben, also können sie dafür auch Geld fürs Lesen verlangen. Die Frage ist eher, ob denn nennenswert viele Leute dann auch bezahlen, woran ich eher meine Zweifel habe.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 10:32 #

Rawuff! GRRrrrrr!

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 11:46 #

Kusch!

McSpain 21 Motivator - 27549 - 11. November 2014 - 12:29 #

Ja. Auch der Fahrkartenkontrolleur hört sehr oft von Leuten mit gültiger Fahrkarte Lob für seine Kontrolle.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 11. November 2014 - 13:19 #

Uh, ich habe durchaus auch Kritik an GG oder bestimmten Kolumnen geäußert, wieso auch nicht? Und das haben andere Leute auch und dafür gibt es auch keinen Ban, wenn die Menschen das halbwegs wertschätzend machen.

Und die LaterPay-Sache finde ich jetzt recht fair als Bezahlmodell. Betrifft mich selber aber nicht, da Abo. Von daher ist meine Meinung dazu auch nicht wirklich relevant.

AddBlock++ (unregistriert) 13. November 2014 - 1:35 #

Das sehe ich ebenso; wenn ich an einen Teil meiner Altersbezüge denke, die zum Teil auch von auf der Seite herumlungernden GG-Jüngern ohne Rückrat finanziert werden wird, dann bin ich froh, dass ich bereits rechtzeitig für Alternativen gesorgt habe. Sachliche Kritik lässt dieser Kanal nicht zu, wird Kritik geäußert, dann kommen unzählige Posts von Leuten, die meinen, man würde Ihnen ihr Räppelchen wegnehmen.

Mein damaliges Abo habe ich vorzeitig beendet und ganz ehrlich, welche Beschränkung auch immer hier eingeführt wird, es ist nicht mehr länger wert, hier seine Zeit zu vergeuden; war es eigentlich schon immer, aber das ist ja nur meine bescheidene Meinung.

Ansonsten, sehr interessant ist es, wenn die Anzeigeneinnahmen rückläufig sind, denn dann könnte ein Grund dafür sein, dass diese Seite nicht mehr attraktiv genug ist; denn wer sich hier wohlfühlt, der schaltet auch gerne den Blocker aus.

Vergleichbar dem hier dargestellten Unfug, dass Print bald tot ist, so könnte es ja sein, dass GG bald tot ist; ganz ehrlich, ich würde dem Kanal keine Träne nachweinen.

Age 19 Megatalent - P - 14023 - 13. November 2014 - 21:54 #

Und trotzdem kommentierst du hier noch, du als Teil meiner Altersbezüge finanzierender Stockholmsyndromling.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 14. November 2014 - 14:54 #

Ich kann das in Teilen nachvollziehen, auch wenn ich es jetzt nicht an einzelnen Usern festmachen würde. Die Diskussionskultur ist "erwachsener" als in anderen Communities, was ich als angenehm empfinde. Jedoch gibt es auch hier, wie überall, Leute, die lauter schreien können/wollen als andere. Wenn man dann noch eine Meinung hat, die entgegen der weitläufigen Meinung der User hier steht, hat man es uU noch schwerer. Das heißt nicht, dass man seine Meinung nicht äußern kann, aber die Reaktionen darauf sind oftmals vorhersehbar. Im Internet ist es eben leichter seine Meinung aktiv, vielleicht auch aggressiv, zu vertreten. Es gibt ja auch durchaus Leute die eine solche Streitkultur schätzen, ich selber zähle nicht dazu. Ich würde mir mehr Gelassenheit von allen Beteiligten hier wünschen, aber das ist nur mein (wahrscheinlich unrealistischer) Wunsch.

Die Abofraktion wird in den Comments immer in der Mehrzahl sein, und es scheint ja auch durchaus gewünscht zu sein, dass man sieht wer ein Abo hat und wer nicht. Ich schreibe mittlerweile auch seltener einen Comment, ich überlege zum Teil genau wie ich etwas formuliere, damit zu aggressiven Antworten schonmal vorgebeugt wird. Spontane Kommentare schreibe ich keine mehr. Mittlerweile lese ich auch nur noch selten die Reaktionen auf meine Comments.

Ich kann die Abonnent und GG verstehen, dass sie gerne für GG bezahlen, und es am liebsten hätten, wenn noch mehr Leute dafür bezahlen, ich verstehe aber auch jeden Nichtabonnenten der kein Geld bezahlen möchte und vielleicht dazu noch den Adblocker benutzt. Ich lasse mich gerne von Qualität überzeugen, hatte deswegen auch das Probeabo, aber es hat mir nicht gefallen. Grundsätzlich finde ich es auch bedenklich, wenn sich Leute für ihr Surfverhalten rechtfertigen müssten, egal ob mit oder ohne Abo, Adblocker, Proxy usw.

Naja, um es abzukürzen, ich kann deine Kritik verstehen, teile sie sogar teilweise, aber etwas ändern wird sich wohl eher nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 14. November 2014 - 16:53 #

Du sprichst da, glücklicherweise sachlicher als deine Vorredner, ein Thema an, das typisch ist für Communities: "die Verteidigung nach außen". In der Tat müssen wir aufpassen, dass wir nicht ein eingeschworener elitärer Kreis mit Beißfreudigkeit gegenüber jeglichen anderen Meinungen werden. Ich finde aber, dass wir uns da insgesamt okay bis gut schlagen. Sicher nicht sehr gut! Aber im Vergleich? Schau dir doch mal an, wie andere Meinungen in vielen anderen Communities geradezu niedergebrüllt werden. Habe das selbst immer wieder mal erlebt, wenn ich auf Blogs versucht habe, als Kommentator dort geäußerte Vorwürfe gegen unser Konzept oder einzelne Sachverhalte zu entkräften. Diskussionsbereitschaft in wirklich allen Fällen: null. Nur das Bestreben, mir noch eine zusätzlich reinzuwürgen. Ich finde nicht, dass dieses Klima bei uns herrscht, aber natürlich kann ich da betriebsblind sein.

Immerhin erlauben wir unregistrierte Kommentare, was für eine gewisse Offenheit spricht. Wir löschen keine Kritik, wenn sie halbwegs sachlich oder zumindest nicht zu unhöflich formuliert ist. Man darf sich hier mit dem Site-Betreiber und Chefredakteur anlegen, und bekommt eine Antwort. Und du wirst sowohl Abonnenten als auch registrierte User finden, und zwar viele, die keinesfalls einfach nachplappern, was der grauhaarige Leitwolf vorgeknurrt hat.

Wieso entsteht dann trotzdem dieser Eindruck bei dir -- der ja, wie gesagt, nicht völlig falsch sein dürfte, aber halt vielleicht nicht so weitgehend zutrifft, wie du das empfindest? Ich denke, dass hat in der Tat damit zu tun, dass überzeugte GG'ler, gerade bei einer solchen News wie dieser, für "ihre Website" eintreten. Wie du es eben beschreibst.

Es hat aber auch damit zu tun, mal weg von dieser konkreten News, dass es doch immer wieder lautstarke Kritik gibt von Leuten, die für erfahrene User klar erkennbar Unwahres schreiben (z.B. wie GG funktioniert). Offenbar, weil sie es nicht besser wissen oder es nicht wissen wollen. Dass auf diese dann entschieden reagiert wird, verwundert mich nicht.

Schade fände ich es aber, wenn du dir deshalb einen Maulkorb anlegst oder die Lust verlierst, zu kommentieren. Zumal das Problem des Nichtwissens bei dir ja nicht zutrifft.

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 14. November 2014 - 20:37 #

Stimmt. Hier herscht eine vernünftige Diskussionskultur. Aber wenn sich ein User mit dir anlegt, bist du kein Kind von Traurigkeit. Der User bekommt dann ganz ordentlich Wind von vorn. Das ist alles nichts für Leute die ein dünnes Fell haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 14. November 2014 - 21:17 #

Dabei darf man aber auch nicht vergessen, dass die betroffenen User meist auch keine "Kinder von Traurigkeit" sind. Selbst wenn die Reaktion von Jörg zunächst over the top erscheint: gerade hier in der LaterPay-Diskussion hat er in nahezu allen Fällen plausibel erklärt, warum er so reagiert hat.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 15. November 2014 - 12:44 #

Du hast schon Recht, die Community und der Umgang hier ist wesentlich angenehmer als in anderen Communities. Ich wollte auch nicht alles schlechtreden, GG gefällt mir im Großen und Ganzen, ich verstehe aber auch die oben geäußerte Kritik. Es hat sich schon ein wenig verändert seit Gründung von GG.

Ich denke, für dich als Chef bzw. Erfinder dieser Seite ist es auch nicht immer einfach, da du durch deine Stellung sicher viel Angriffsfläche für Kritik bietest. Auch wenn ich durchaus mal Kritik an GG geäußert habe, schätze ich doch deine journalistischen Qualitäten und die deines ganzen Teams, ohne jetzt schleimen zu wollen.

Ich will jetzt nicht nochmal alle Punkte von oben aufgreifen, aber im Zuge dieser News und der Diskussion habe ich dann doch mal mein Nutzungsverhalten überdacht. Ein Abo ist immer noch nichts für mich, Bezahlschranken finde ich auch nicht super, aber der Adblocker ist jetzt aus und ne kleine Spende gibts noch dazu, weil die Qualität stimmt.

Namen (unregistriert) 10. November 2014 - 10:43 #

Sinken da die Anzeigen langfristig nicht noch weiter, wenn man unregistrierte User "aussperrt" und eigentlich die Seite für diese Gruppe "uninteressant" macht? Oder hat diese Gruppe eh nur einen unbedeutenden Anteil am Gesamtergebnis?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 10:44 #

Das ist in der Tat die spannende Frage, die wir vermutlich in einem Jahr durch unsere weitere Existenz oder aber ein "Domain günstig zu haben"-Schildchen beantworten werden :-)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:29 #

Sag doch nicht so gruselige Dinge Jörg :(

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 11:32 #

Das fällt jetzt hoffentlich nicht unter die Rubrik "Im Spaß sagen, was man im Ernst meint", oder?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 10. November 2014 - 11:36 #

Pro Existenz!

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 14. November 2014 - 20:43 #

Kannst du bitte meinen Abo-Zeitraum abwarten bis die Domain verkauft wird?;-)

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 11:57 #

Unregistrierte addblockuser tragen doch ohnehin nichts zur Finanzierung der Website bei und verursachen nur traffic. Ein paar nutzen vielleicht laterpay, wenn die anderen abwandern, ist das ja kein Verlust.

Striker Eureka (unregistriert) 12. November 2014 - 2:20 #

es geht ihm ja um unregistrierte adblock-verweigerer

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6160 - 10. November 2014 - 14:47 #

Hm. Sie werden ja nicht ausgesperrt. Sie können die Seite nur nicht im vollen Umfang nutzen.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1579 - 10. November 2014 - 10:44 #

Ich halte die Limits tendenziell für (zu) hoch angesetzt und die Beträge (zu) niedrig. Wenn da eine substanzielle Summe wie 1000€ zusammenkommen soll, müsst ihr pro Monat immens viel Leserschaft in der Bezahlschranke drin haben. Die News müssten mit in die Zählung rein, dann würds besser passen. So kommt man noch ziemlich leicht am Zahlen vorbei als Light-/Normaluser. Ich les z. B. fast nie längere Artikel oder Tests hier, sondern weitestgehend News und werde daher niemals auf die Bezahlschranke stoßen. Das geht doch nicht.

stylopath 16 Übertalent - 4470 - 10. November 2014 - 10:52 #

Bitte jetzt nicht falsch verstehen, aber die möglichkeit zu spenden oder ein Abo, besteht jederzeit. Ich glaube ich werde wohl auch Abonnent.

Rumi 17 Shapeshifter - 7856 - 10. November 2014 - 11:00 #

schrieb der Kritiklose Alleskonsument, Ironie ist einfach toll:D

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 15:58 #

Vielleicht ist ja auch ein Ansinnen, das sich einfach mehr User anmelden und den Adblocker deaktivieren um an viele Artikel zu kommen. Damit würde doch auch was gewonnen werden. Oder sehe ich das falsch?

Juuunior 11 Forenversteher - 792 - 10. November 2014 - 10:46 #

Kein Ding, Arbeit / Ware muss bezahlt werden, dafür habe ich Verständnis. Denke aber die Freigrenzen sind ein wenig zu hoch angesetzt, da werden sicherlich viele nicht drüberkommen. Aber das wird sich zeigen. Trotz allem ist das Thema Abo immer mal wieder interessant und sei es nur des Unterstützungseffektes wegen. Was mich aber grad mal interessiert, habe jetzt wiederholt was von "Jörgs Spielemonat" gelesen. Was ist das, bzw. gibt es so einen (auch älteren) mal zum Reinschnuppern? Würde mich mal interessieren und andere vielleicht auch...

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143575 - 10. November 2014 - 10:49 #

Schau mal hier: http://www.gamersglobal.de/exklusiv/j%C3%B6rgs-spielemonat
Zumindest eine Beschreibung, um was es geht, findet du auf dieser Übersichtsseite.

Juuunior 11 Forenversteher - 792 - 10. November 2014 - 10:54 #

Okay, vielen Dank! Noch eine Frage dazu. Ist es ein Video oder ist es auch für die "Autofahrt auf Arbeit" geeignet? Da mir die Veteranen-Podcasts ausgehen bräuchte ich schon Nachschub. Ist es runterladbar?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 11:00 #

Nein, es ist ein (recht langer) stark subjektiv gefärbter Aufzählungsartikel, ich schalte einfach mal einen etwas älteren frei, dann kannst du ihn dir ansehen:

http://www.gamersglobal.de/news/91043/abo-exklusiv-joergs-spielemonat-82014

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 11:08 #

Sehr gute Idee! Auf den kannst du ja vielleicht auch bei der Liste der "Abo-Vorteile" verlinken, als Beispiel, damit die Interessenten was greifbares haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 23:05 #

Wird gemacht :-)

Juuunior 11 Forenversteher - 792 - 10. November 2014 - 11:11 #

Okay, vielen Dank für das Freischalten, schau ich mir bald mal an.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 11:00 #

Jörgs Spielemonat ist ein geschriebener Artikel mit bunten Bildchen. Ein Video dazu wäre aber echt mal was, gibt es bisher nicht ;-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 11:09 #

Du hast ja jetzt einen Beispiellink bekommen. Ich kann sagen, dass Jörgs Spielemonat für mich ein echtes Highlight ist, weil die Kurzbesprechungen spannend sind und auch bei den z.B. Geheimtipps immer wieder was (für mich) sehr nettes dabei ist. Gut geschrieben ist es sowieso und dabei schön subjektiv ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 10. November 2014 - 11:13 #

Es kommt in Textform, wenn du es also nicht ausdruckst und auf dein Lenkrad tackerst, wird es schwierig mit der Autofahrt.
Eine Vertonung würde ich aber auch nicht ablehnen, los Jörg, wie wäre es mit Jörgs Spielmonatmonolog?

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:40 #

Kann man sowas nicht heutzutage vorlesen lassen? :D

Juuunior 11 Forenversteher - 792 - 10. November 2014 - 11:55 #

Wenn man nen Beifahrer dabei hat ja ;-)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2288 - 12. November 2014 - 11:34 #

Braucht's doch nur ein Smartphone dazu, klingt dann aber meist recht holprig. Ich weiß aber von manchen, dass diese sich eBooks vorlesen lassen, mir selbst klingt's aber noch zu synthetisch.

Faith 16 Übertalent - - 4447 - 10. November 2014 - 10:50 #

Hoffe es kommt an und hilft euch... vielleicht kommen ja so noch ein paar mehr auf den Abo-Geschmack :)

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 10. November 2014 - 10:54 #

Also mal echt jetzt: Das Feedback ist viel zu positiv!
Wie soll denn so genug Futter für das angedeutete Langer lästert zusammenkommen?

Na ja, der Tag ist noch lang und vielleicht schlafen die hater um die Uhrzeit ja noch. ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:32 #

Was mir bei diesen Themen öfter auffällt: Die Aufreger-Anons kommen meistens erst an, wenn die normalen User das Thema längst abgehakt haben :D
Noch 1-3 Tage, dann hat sie der Duft des Geldes hergeführt.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 13:45 #

Was mir auffälllt: Die Provokationen gegen Anons von registrierten werden sehr viel früher gestreut. Siehe Ramses Kommentar es wäre ja kein Verlust wenn die anderen unregistrierten abwandern. Nach dem Motto, wer nicht zahlt darf auch nicht reden, und hat noch nie einen positiven Beitrag geleistet.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 13:55 #

Nein, das war eigentlich keine Provokation. Es wurde nur vermutet, dass man mit dem LaterPay-System die unregistrierten Adblock-Nutzer verscheucht (weil sie ja sofort zur Kasse gebeten werden). Ich meinte nur ganz neutral, dass das aus wirtschaftlicher Sicht (und um die geht es ja in dem System) völlig egal ist, da diese Gruppe ja im Grunde nichts beiträgt in finanzieller Hinsicht. Das kann in Beiträgen zu Diskussionen anders aussehen, nur hilft das der Website herzlich wenig über die Runden zu kommen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 14:14 #

So siehts aus.

Zumal gefühlt ein Großteil der Kommentare auch von Nutzern kommt, die sich zu einer Registrierung durchringen konnten.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 15:08 #

In dem Fall gebe ich dir natürlich recht. Erstmal bringen die kein Geld, bis die Überwachung pervasiv genug ist. LaterPay versucht das anscheinend auch mit Protokolldatenkorelation, je mehr Partner sie bekommen desto genauer wird es. Dann lohnen sich auch die Block-Nutzer wieder.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 18:04 #

Naja, wer hier nur sporadisch unregistriert und mit adblocker unterwegs ist, wird die Paywall ignorieren, umgehen oder nicht wieder kommen. Das ist jedenfalls die letzte Gruppe, die hier Geld locker macht ;)

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 19:21 #

Das glaube ich garnicht mal. Sogar die könnten die langersche Voodoopuppe, Merch oder einfachen Zugang kaufen wollen. Wird aber nicht angeboten, weil man auf doppelter Abzocke besteht: Einmal Geld, einmal Durchleuchtung mit anschliessend langen, unsichtbaren Datenschatten.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69610 - 10. November 2014 - 19:46 #

Du langweilst mich.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:16 #

Ich unterscheide da zwischen Anon und Aufreger-Anon :) Ich mag normale Anons.

Lacerator 16 Übertalent - 4440 - 10. November 2014 - 12:22 #

"Also mal echt jetzt: Das Feedback ist viel zu positiv!"

Ich bin auch etwas irritiert gerade!

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 10. November 2014 - 12:24 #

Einer war an andere Stelle schon da, den habe ich aber schnell in den Tartarus geschickt ^^.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 17:11 #

Das habe ich auch gerade gedacht. ;)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4199 - 10. November 2014 - 10:54 #

Ich komme aktuell auf 12 Freiartikel. Damit kann ich leben, denn das ist mehr, als ich monatlich konsumiere (zumindest glaube ich das). So kann ich das System natürlich hinnehmen, eben weil ich jetzt nicht der Massenkonsument bin sondern eher mit speziellen Artikeln bei euch surfe.

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 10:54 #

Klingt für mich sehr fair, ich hoffe ihr habt auch was davon

BigBS 15 Kenner - 3128 - 10. November 2014 - 10:56 #

Ich hoffe, es macht sich für euch bezahlt. Habe ein Abo bei euch, und würde mich freuen, wenn ich das auch noch ein paar Jahre lang verlängern kann.
Mag eure Inhalte, die SDK´s ganz besonders.

Es ist halt schwer in der heutigen Zeit, in der jeder am besten alles kostenlos haben möchte, mit einer unabhängigen Firma am kacken zu bleiben.
Ihr geht da den richtigen Weg, und habt vor allem einige Schwergewichte der deutschen Spielepresse an Bord.

Von daher, nochmal viel Erfolg auch für die Zukunft. Weiter so, und lasst euch nicht von den ganzen Trollen entmutigen. (die wollen nur spielen...^^)

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 10:58 #

Ach LaterPay klingt auf jeden Fall interessant..aber ich bleib dann doch lieber beim Abo :-p

Kriesing 19 Megatalent - - 14156 - 10. November 2014 - 11:01 #

Ich halte diesen Schritt für richtig. Es gibt zwar einige die meinen das Content im Internet nichts kosten darf, aber das ist meiner Meinung nach Quatsch. Wenn wie hier eine kleine unabhängige Redaktion und freie Fachjournalisten so hochwertigen Content produzieren, dann kostet das nunmal entsprechend Geld. Und natürlich müssen die die diesen Content konsumieren an den Kosten beteidigt werden. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen am Kiosk ein Spielemagazin gratis zu verlangen, nur weil der Verlag über die im Heft abgedruckte Werbung ja schon Geld verdient hat.

Ich bin auch gespannt, wie sich dieses System entwickelt und auf das noch folgende Feedback darauf.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 10. November 2014 - 11:01 #

Die Frage die man auch noch stellen muss ist: Was passiert wenn ein User seine 5 Euro voll hat und nicht bezahlen will. (Was vorkommen wird... ) Ist der User obwohl er sich bei Laterpay nicht registriert hat einen Vertrag mit Laterpay eingegangen?

Wie wird das funktionieren, wenn die Freiartikel weg sind? Klickt man auf die zweite Seite und kann dann erst weiter wenn man sich bei Laterpay angemeldet hat? Oder klickt man weiter und es summiert sich einfach was auf ohne dass man etwas erfährt?

Aber an sich finde ich es ein faires Konstrukt. Ich bezweifle allerdings, dass sich das rechnen wird. Würde mich aber für euch freuen wenn ich mich irren würde.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 11:03 #

Genau diese Frage habe ich auch gerade oben gestellt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 11:10 #

Dann passiert, möchte ich vermuten, gar nichts. Es ist ein auf Fairness bauendes System, das missbraucht werden kann.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31776 - 10. November 2014 - 11:03 #

Im Zuge von ChrisLs Beförderung fiel mir auf: Der Freiartikel ab Stufe 30 ist reine Kosmetik, aber Rang 28 gibt es schließlich das kostenlose Dauer-Abo oder täusche ich mich. Zum System an sich habe ich noch immer keine abschließende Meinung, wünsch GG aber viel Erfolg damit.

Punisher 19 Megatalent - P - 15906 - 11. November 2014 - 8:28 #

Wieso, Jörg ist immerhin Level 30. :) Also hat er einen Freiartikel mehr.

Rumi 17 Shapeshifter - 7856 - 10. November 2014 - 11:04 #

interessante Strategie, aber über den wirtschaftlichen Erfolg dieses Konzepts kann ich nix sagen. Ich vermute aber das er sehr gering sein wird kleiner 1000 € im Monat für die angemeldeten User und unberechenbar für die unregistrierten

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 11:25 #

Ich vermute mal eher es ist auch deutlich unter 100€

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 10. November 2014 - 11:07 #

Ich halte die Grenzen für zu hoch. Das wirkt auf mich so, als müssten nachher sehr wenige was zahlen. Und wenn sie zahlen müssen, sind die Beträge niedrig. Da sind andere härter (und trotzdem noch angemessen), z.B. ksta.de

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 11:26 #

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich man das sehen kann. Du findest die Beiträge niedrig. Bei dem gestern erschienen Kurztest kommen schon die ersten Beschwerden dass die Beiträge ja zu hoch wären, bzw verärgerte User, dass sie jetzt einen Frei-Artikel "verbraucht" hätten

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 11:36 #

Die Kritik mit dem Verbrauchen rührte aber daher, dass zu dem Abrufzeitpunkt noch keine Info zu Laterpay online war.

Die (zwischenzeitlich gelöschte?) Beschwerde zu dem Preis kam von einem anonymen Troll :)

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 11:38 #

Okay da gebe ich dir Recht.

Ja anscheinend ist das gelöscht worden

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 10. November 2014 - 18:30 #

Ich sehe nur, dass am Ende ein geringer Nutzerkreis überhaupt für LaterPay infrage kommt. Und für den wird dann eine große Infrastruktur aufrechterhalten.

Außerdem fehlt mir die Verknüpfung mit dem Abo. Nur um mal den Kölner Stadt-Anzeiger zum Vergleich zu nehmen (ich weiß, andere Dimension):
Grundsatz: 7 freie Artikel (auch kleine News) pro Monat
1 Monat frei nach Registrierung
1 weiterer Monat für 0,99 Cent im Rahmen eines Digitalabos
danach: 9,99€ pro Monat

Ich zahle das zwar nicht, habe aber schon mehrfach überlegt. Und das obwohl es mit der Kölner Rundschau noch eine kostenfreie Konkurrenz (aus dem gleichen Hause) gibt.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4478 - 10. November 2014 - 11:09 #

Ich kann den Schritt nachvollziehen, schliesslich will man ja von der eigenen Arbeit leben können. Ich habe zum neuen System noch einige Fragen:

- Ich nutze GG auf mehreren Geräten. Auf dem meist genutzten iPad und Smartphone sehe ich aus mir unbekannten Gründen keine Werbung, obwohl da kein Adblocker oder ähnliches installiert ist. Gelte ich nun trotzdem (und für immer) als Blocker? Kann man den Status irgendwo einsehen?

Ich hoffe, dass sich das Bezahlsystem für euch lohnt. Ich spiele seit langem mit dem Gedanken, mir ein Abo zuzulegen aber im Moment bietet mir die Seite einfach noch etwas zu wenig Inhalt, um das zu rechtfertigen. Ich wünschte mir mehr Tests, mehr Hintergrundartikel, mehr User-generierte Inhalte und mehr PC-bezogene Sachen. Natürlich lässt sich das im Teufelskreis von sinkenden Einnahmen und Einsparungen nur schwer realisieren, deshalb wünsche ich euch viel Erfolg.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 20:03 #

Wenn du auf Mobilgeräten keine Werbung siehst, wird sie vermutlich einfach nicht ausgeliefert, weil sie z.B. flashbasiert ist oder es der Anzeigenkunde explizit nicht will. Du giltst deshalb nicht als "Blocker".

marshel87 16 Übertalent - 5701 - 10. November 2014 - 11:09 #

Ich als User ohne Addblocker werde wohl mit meinen Freiartikeln auskommen. Alle langen Artikel lese ich dann doch nicht, ich bin auch eher ein Freund der kurzen und knackigen News für zwischendurch :)
Aber an und für sich kann ich den Schritt schon nachvollziehen... Ich gebe zu, direkt für onlinen-Angebot zu zahlen war für mich bislang noch keine Option. Ich bin da wohl einfach noch zu stark von der Mentalität geprägt, dass man online alles überall einfach so lesen und finden kann. Aber ich nutze wohlüberlegt keinen Addblocker, einfach um die besuchte Seite wenigstens ein klein wenig zu unterstützen.
Erst kürzlich hatte ich mit einer Arbeitskollegin die Diskussion, wieso ich denn keinen Addblocker nutze, als sie sah, dass ich bei Youtube vor manchen Videos Werbung angezeigt bekomme, sie gerieht schon etwas ins Grübeln, als ich ihr meine Beweggründe nähergelegt hatte :)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. November 2014 - 11:09 #

Da ich mir meistens den Artikeltext ohnehin nicht durchlese (außer zu Spielen, die mich wirklich interessieren) und nur die Screenshots durchklicke, trifft mich die Änderung nicht so hart. Kommentare kann man auch auf Seite 1 lesen und schreiben, sodass sich in dieser Hinsicht auch nichts ändert.

Bin gespannt wie es sich entwickelt. Da meine Meinung und die von GG in letzter Zeit immer mehr auseinander gegangen ist werde ich erst mal auch weiterhin kein Geld zahlen und mit meinen Freiartikeln reinschnuppern, ob sich daran was ändert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 11:11 #

Und genau so ist es auch gedacht :-)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. November 2014 - 11:12 #

Dann viel Erfolg damit!

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 10. November 2014 - 11:10 #

Als ihr das Bezahlsystem irgendwann im September (glaube ich) angekündigt habt, war ich in der Tat nicht sehr begeistert und springe nun auch nicht gerade vor Freude um den Tisch. Muss aber zugeben, dass ihr das System, nach dem was ich gelesen habe und wie ich es verstehe, doch eigentlich ganz fair gestaltet habt. Und das ihr eure Arbeit auch finanzieren müsst, sollte eigentlich auch jedem halbwegs vernünftigen Menschen klar sein. Fazit von mir: Es ist zwar keine tolle Neuerung. Man merkt aber, dass ihr euch das intensive Gedanken gemacht habt, dass System fair zu gestalten und hoffe, dass sich das für euch bezahlt macht (höhö, ein Wortspiel^^).

Wird es eigentlich irgendwo für uns User ersichtlich sein, wieviele Freiartikel wir noch haben oder müssen wir das selber irgendwo nachzählen? Ich müsste derzeit elf Freiartikel haben.

Und gilt diese Bezahlschranke jetzt nur für neu erscheinende Artikel oder auch für ältere Artikel, wie die ganzen Tests?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 11:13 #

Zur ersten Frage: Du siehst das in deinem Profil, aktuell hast du 11 Frei-Artikel.

Zur zweiten: Wir werden heute die letzten ca. 100 Artikel rückwirkend anpassen und alle Guides, der Rest bleibt frei.

CH64 13 Koop-Gamer - 1709 - 10. November 2014 - 14:28 #

Werden die Bezahlartikel dauerhaft in diesem Status sein oder werden sie nach einer gewissen Zeit frei zu Verfügung gestellt?
Für einen 1 Jahr alten Test wird kaum noch einer Zahlen wollen, aber kurz Nachschlagen würden viele gerne.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 11:13 #

Vielleicht im Profil unter den Gulden, da steht bei mir:

Frei-Artikel/LaterPay
Als Abonnent hast du unbegrenzt Frei-Artikel.

Rumi 17 Shapeshifter - 7856 - 10. November 2014 - 11:16 #

deine Freiartikelanzahl steht unter deinen GGG

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 10. November 2014 - 11:16 #

Mir ist noch ne Frage eingefallen, ich wusste ja nicht, dass ihr so schnell seid mit Antworten. Aber für die bisherigen Antworten schon mal vielen Dank. ;)

Wird es auf der Startseite ersichtlich sein, welche Artikel diese Bezahlschranke haben werden?

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 10. November 2014 - 11:11 #

Vll bin ich grad doof, aber wie funktioniert das bei unregistrierten? Als Unreg. komme ich hier rein lese die Artikel und wie verfolgt nun Laterplay das ich zahlen muss und wer sorgt dafür das auch gezahlt wird? Nehmen wir mal ein unreg. liest hier einen Monat redaktionelle Artikel. Er soll nun Summe XY zahlen, kommt aber beispielsweisse nicht mehr hier her? Äh ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.^^

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 10. November 2014 - 11:19 #

AGB lesen hilft mein Ich aus der Vergangenheit. Frage hat sich selbst erledigt.^^

chrislzissl (unregistriert) 10. November 2014 - 11:16 #

ich finds völlig ok. hoffentlich können auch andere finanzierungswege erschlossen werden weil ich nicht weiß ob das dramatisch beitragen wird. Aber was muss das muss

Sancta 15 Kenner - 3168 - 10. November 2014 - 11:24 #

Ich finde es sehr fair. Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass mit dieser Maßnahme Geld rein kommt, weil doch sehr viele Artikel pro Monat "frei" sind; allerdings bewirkt diese Entscheidung zwei wichtige Dinge: a) Es macht den Usern klar, dass - auch im Internet - nicht auf Dauer alles "kostenlos" bleiben kann und b) wird dadurch das Abo noch weiter aufgewertet. Insofern eine richtige Maßnahme.

Olipool 16 Übertalent - 4185 - 10. November 2014 - 11:25 #

So, jetzt habt ihr euch endgültig verraten. Ich wollt nämlich auch nur Geld verdienen mit eurer Seite...

Nee im Ernst, finde ich gut, insbesondere, dass keine Katze im Sack gekauft wird. Nach dem Konsum eines qualitativen Produktes bin ich oft bereit, dafür auch zu bezahlen, nur fehlt da meist die Möglichkeit.

Ich wünsche euch, dass es funktioniert wie geplant und dass nicht ein Großteil der Leute nach Seite 1 den Rest der Infos bei der Konkurrenz liest (analaog zu: Beratung vom Fachman, Kauf im Baumarkt).

1000dinge 15 Kenner - P - 3048 - 10. November 2014 - 11:25 #

Klingt sehr fair. Ich hoffe es funktioniert.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 10. November 2014 - 11:29 #

Wie wäre es noch mit nem Zusatz? Gebt doch doch den Leuten die keine Freiartikel mehr haben die Möglichkeiten eine "Spende" zu geben um mehr Freiartikel zu kaufen. Das würde dann auch noch die Leute abdecken, die keine Lust haben sich mit nem externen Dienst rumzuschlagen und vielleicht bekommt ihr dadurch mehr als durch die Laterpaysachen von den Leuten.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 10. November 2014 - 11:40 #

Hmm, hab schon "Du hast in diesem Monat 1 Artikel von 12 Frei-Artikeln genutzt." aber erst diesen Artikel hier gelesen. Oder bin ich irgendwie verstrahlt und unausgeschlafen und habe irgendwelche Artikel gelesen? Gibt's eine Möglichkeit eine "History" der genutzten Freiartikel zu sehen?

Edit: Ach, ich erinnere mich, hatte nochmal im CoD: AW-Artikel gelesen bevor LaterPay angekündigt war...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 10. November 2014 - 11:32 #

Als Abonnent nicht betroffen. Dennoch finde ich die Idee gut, nur die Freiartikel zu hoch angesetzt und die Preise zu niedrig, ausserdem finde ich diese Schwellenpreise nicht gut, bin da eher für runde Summen. Ob sich finanziell für GG die Lage dadurch großartig verbessert, wird sich zeigen. Bin da skeptisch, aber alles ist besser als nichts zu versuchen und das Ende von vorne zu sehen.
Wünsche mir jedenfalls, dass GG uns erhalten bleibt, hier fühl ich mich wohl, hier will ich noch lange bleiben.

Fair Play with Later Pay!

MueKE 10 Kommunikator - P - 491 - 14. November 2014 - 0:07 #

Ich denke mittlerweile ernsthaft über ein Abo nach, finde die Reglung aber gut & fair

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:42 #

Ich finde die Lösung furchtbar. Nicht nur, dass wir Abonnenten das nicht nutzen dürfen. Nein, darüber hinaus ist jetzt auch noch mein Tracking total durcheinander, weil ihr eure alten Artikel alle anpassen müsst.

:<

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 10. November 2014 - 11:42 #

Erste Seite is sowieso frei - dazu noch unmengen an Frei-Artikel fürs registrieren und Adblocker abschalten ... Top!

Berndi (unregistriert) 10. November 2014 - 11:43 #

Ich gehöre zur "ungeliebten" Gruppe der nichtregistrierten Adblock-Nutzer und halte das neue Bezahlkonzept nicht für verwerflich. Es ist interessant und ich bin neugierig, wie und ob sich das überhaupt auf meinen GG-Kosum auswirken wird. Zumindest gefühlt würde ich spontan behaupten, dass ich mit meinem Nuztungsverhalten die angebotenen Freiartikel nicht überschreiten werde. Falls doch, werde ich fair sein und dafür zahlen, auch wenn mir auf den ersten Blick die angesetzten Preise (im Vergleich zu Print) etwas zu hoch erscheinen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 10. November 2014 - 11:49 #

Unregistriert+Adblock=0 Freiartikel

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 11:54 #

Vielleicht liest er keine :D

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 10. November 2014 - 13:04 #

Wenn du keine Werbung sehen möchtest, aber bereit bist, für Artikel zu zahlen, schließ doch einfache in Abo ab. Ist nicht teuer im Vergleich zu Print, du musst keine Artikel zählen und hast noch andere Vorteile.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 14. November 2014 - 0:47 #

Bist du dir sicher mit den Preisen? Was kostet denn aktuell ein DVD-loses Heft, 5 Euro? Und wieviel redaktionelle Seiten hat es, 100? Macht 5 Cent pro Seite.

Ein Kurztest oder Zweiseiter bei uns entspricht etwa drei Heftseiten und kostet 19 Cent gegenüber 15 Cent. Dafür aber zahlst du bei uns ja nur für die Artikel, die du wirklich lesen willst, während du beim Printheft wahrscheinlich doch den einen oder anderen Artikel komplett ignorierst.

Allerdings: wenn es dir um möglichst viele Artikel geht, verschlechtert sich unser Verhältnis, weil mir bei meinem Rechenbeispiel natürlich die Länge unserer Artikel hilft. Dann wiederum könnte ich aufführen: Die mit der DVD vergleichbaren Inhalte, minus Vollversion, bekommst du bei uns kostenlos in Form der Videos, also sollte man vielleicht den DVD-Heftpreis ansetzen.

Mir geht's jetzt nicht um den Cent oder die Seite genau, aber ich finde, die Preise sind sehr vergleichbar bzw. in Wahrheit günstiger bei uns, weil du ja auswählst. Und wohlgemerkt: Bei alledem gehe ich vom ungünstigsten Szenario für den User aus, nämlich dem adblockenden Unregistrierten, für die anderen verbessert sich die Preis-Leistung durch die Freiartikel.

Francis 15 Kenner - 2700 - 10. November 2014 - 11:43 #

Ist doch in Ordnung, Arbeit gehört entlohnt!

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 11:49 #

Ein paar Gedanken:

- Abopreise weiter rauf! Für Zeitschriften haben wir all die Jahre mehr Geld ausgegeben
- Die monatlichen Kosten sollten nie mehr als der Preis einer Zeitschrift am Kiosk sein. Mehr scheint diese Arbeit nicht wert zu sein (für den Einelnen)
- Der einzige legale Weg der sowohl Produzent als auch Konsument befriedigt, ist vor Nutzung des geistigen Eigentums einen Betrag zu zahlen. Aber: Eure Seite könnte wie eine Mogelpackung wirken - wieso nicht ganz offensichtlich einen Warenkorb einführen?
- Wieso bezahlen eigentlich nicht die Hersteller für Tests? Schliesslich macht Ihr Publicity für deren Produkte. Und die Proteste von wegen "gekauft": Ist doch scheiss egal! Wertungen zusichern müsste man nicht, wenn es einfach keine Gäbe. Wieso krampfhaft (sowohl in Print als auch Web) alte Strukturen weiterleben lassen? Ich sehe das zum Großteil eher als ein historisch bedingtes Sales Problem. Wie groß ist denn Eure Reichweite, wenn man Web, Anzeigen, Social Media usw. zusammen nimmt? Das muss doch auch den Produzenten was wert sein!?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 10. November 2014 - 12:03 #

Produzenten sollten nicht für Tests zahlen, weil das nur Probleme verursacht. Stell dir doch mal nur vor wie schwer es für neue Seiten wird da irgendwie an den Topf zu kommen. Das gleiche Problem hatten wir doch bereits mit dem Leistungsschutzrecht in mehrfacher Form.

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 12:27 #

Neue Seiten sind doch egal, GG soll leben!

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 12:03 #

Die Abopreise finde ich jetzt schon grenzwertig. Habe es damals zum Glück deutlich günstiger bekommen. 5 EUR im Monat, da kriegt man ein printabo mit DVD für, das würde ich eher nicht für eine Website zahlen. Denke also mit der letzten Erhöhung ist die schmerzgrenze da erreicht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 12:17 #

/signed

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 12:26 #

Na aber auch nur, wenn man monatlich zahlt. Wenn ich eh weiß, dass ich längerfristig Abo haben möchte, spare ich schon ordentlich und ganz ehrlich:

Wenn man den Inhalt mag, sollte es einem das auch Wert sein. Wir reden hier selbst beim monatlichen Preis von einer einzigen Packung Zigaretten oder einem 6-Pack Bier, nicht von einem Autokauf ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 12:30 #

Solche Vergleiche hinken halt irgendwie immer, weil man den doch immer nur mit vergleichbaren Sachen bemisst. Und selbst da legt man doch immer unterschiedliche Maßstäbe an.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 12:44 #

Finde ich nicht. Online Medien sind genauso wie Zigaretten, Alkohol etc. einfach nur Luxusartikel, die kein Mensch zum Leben braucht (auch wenn sich das viele gerne einreden).

Natürlich sind jedem Menschen verschiedene Dinge unterschiedlich viel wert, aber wir reden hier trotzdem von Peanuts.

Andere verrauchen im Monat 100 €, ich zahl halt 4,33 € im Monat für meine Dosis GamersGlobal ;-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 12:50 #

Es gibt halt im Leben unglaublich viele "nur x Euro" Sachen. Und darum ist es grundsätzlich schlecht, wenn eine der für einen wichtigen "kleinen" Sachen teurer wird. Die Masse machts. Meine Besoldung steigt jedenfalls nicht.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 13:17 #

Einfach ein Kontingent im Monat für gewisse Dinge bereit halten und schon hat man die komplette Kontrolle darüber. Bei mir fällt das GG-Abo z. B. in meinen Medienkonsum, der auch Netflix, Spotify, Gameone und neuerdings die Rocketbeans enthält.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 13:32 #

Da stimme ich dir zu. Nur ist es halt so, wenn Dinge, die in das Kontingent fallen (z.B. GG-Abo, Amazon Prime, Weizenbier im Biergarten usw.) teurer werden und/oder bislang kostenlose Sachen ins Kontingent drängen (z.B. Rocketbeans) ist Kontingent schnell mehr als voll. Dann muss man Prioritäten setzen und es fliegt was raus (was ja im unangenehmen Fall auch GG sein kann, tendenziell ja eher das, was teurer wurde, aus Protest).

Die Kontrolle behält man aber dabei natürlich, da stimme ich dir zu. Ich mache es z.B. bei Spielen so. Da kaufe ich lieber oft billig als einmal teuer (und insgesamt gebe ich sogar leider mehr aus dadurch ;-D Habe mir halt kein Kontingent gesetzt, eher ein gefühltes bei Max 50 Euro/Monat im Jahresdurchschnitt, inkl. z.B. WiiU Retail; da dürfte ich auch ungefähr liegen, eher sogar drunter).

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 13:25 #

Das mit dem Abo-Ersparnis gibt es auch bei Printabos gegenüber dem Kioskkauf. Man orientiert sich hier mit den Preisen schon stark an den Fachzeitschriften mit dem für mich nicht irrelevanten Unterschied eben nichts Haptisches zu bekommen. Die Vergleiche mit Bier etc. sind albern, das sind nicht Dinge, die man gegeneinander abwägt.

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 12:28 #

Also ich weiss ja nicht, ich erinnere mich lange jeden Monat am Kiosk teilweise 7 oder 8 Euro für ein Heft mit sinnloser Vollversion ausgegeben zu haben, und das war nicht die Premium XXL Variante mit Doppel DVD, die dann über 10 Euro lag.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 13:34 #

Was liest du für Zeitungen?^^ Also mehr als 5 EUR sind kaum fällig, selbst die Gamestar XL ist für 6,50 zu haben, im Abo günstiger.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 12:09 #

An den Abopreisen würde ich persönlich eher nicht schrauben. Ich finde 4,99/Monat schon am Rande dessen, was ich bereit bin zu zahlen.

Zu überlegen wäre natürlich, ob man einen Monatsbetrag auf die Kosten eines Abos deckelt. Aber da das insbesondere unregistrierte mit Adblocker betrifft, wäre das evtl. auch das falsche Signal (die sollten ja eher dazu verleitet werden, sich zu registrieren oder gleich ein Abo abzuschließen).

Statt Warenkorb vielleicht einfach ein Warnhinweis, wenn man zur zweiten Seite wechselt, in dem man die noch verbliebene Anzahl Freiartikel sehen kann und erst bestätigt, das man weiter möchte.

Das Hersteller für Test bezahlen ist doch utopisch, das werden wir nicht mehr erleben.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 12:22 #

4,99 € sind es aber auch nur für die absolut unentschlossenen :-)

Ich mein selbst beim 3-Monats-Abo (mein persönlicher Favorit) hat man ja schon nur noch einen Preis von 4,33 €.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 12:26 #

Was von meiner persönlichen Schmerzgrenze auch nicht sonderlich weit entfernt ist ;-)

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 12:26 #

Warnhinweise motivieren hier sicher niemanden sein Geld da zu lassen ;-)

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 12:42 #

Amazon bezahlt für die Nutzung von affiliate Links, oder? Was ist das denn anderes? Man muss ja nicht daher gehen und denen sagen: Zahlt uns € 10000 und wir testen Euch. Jeder eindeutige User Aufruf des Artikels kostet den Hersteller was. Da hilft auch kein Adblocker oder cookie löschen. Das kann man ganz sauber und eindeutig in der Datenbank tracken und eine lückenlose Abrechnung machen.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:51 #

Zeitschriften sind aber nicht mehr aktuell oder exklusiv, wir nicht mehr jung ;)

Die Hersteller bezahlen doch - Let's Player ;) und sicherlich die Reisekosten zu Events :)

yankman 14 Komm-Experte - P - 2379 - 10. November 2014 - 12:01 #

Insgesamt sehr gute Sache, die keiner Rechtfertigung bedarf!
Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Einnahmen entwickeln und gehe davon aus das es wahrscheinlich noch Feinjustierungen geben wird.
Eine Frage … muß man über Laterpay bezahlen oder kann man euch das Geld auch direkt zukommen lassen ? Ich denke das wäre dann "mehr Netto vom Brutto".
Und könnte man so etwas wie Prepaid machen, wo ich im Voraus Summe X bezahle und damit ein Budget für Artikel habe, das nach und nach verbraucht wird.

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 10. November 2014 - 12:02 #

Da wäre ein günstiges Abo wohl angenehmer?

Yannic 10 Kommunikator - P - 516 - 10. November 2014 - 12:09 #

Ich finde ihr habt das ganze fair gelöst und wünsche euch, dass ihr Erfolg damit habt.
Ich finde die GG-Werbung tatsächlich nicht schlimm und "ertrage" sie auch als Abonnent - nur manchmal gibts Aussetzer: Manchmal bringen einzelne Werbungen Firefox bei mir zum Abstürzen.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10841 - 10. November 2014 - 12:14 #

Ich wünsche euch, dass dieses System Akzeptanz findet und erfolgreich ist. Auf anderen Nicht-Spielewebseiten sind Tests oftmals schon nur gegen Gebühr abrufbar.

Im Grunde habt ihr das ja schon fast schmerzlos für Gelegenheitsbesucher gestaltet - hoffentlich habt ihr euch dabei nicht verschätzt!

flinkes Wiesel (unregistriert) 10. November 2014 - 12:22 #

Riesensauerei, werde an alle Nachrichtenagenturen und Gamerforen schrieben damit ein #Aufschrei durchs Land geht gegen diese ultrakapitalistische Vorgehensweise!

Fairfax 11 Forenversteher - 703 - 10. November 2014 - 12:26 #

Hi zusammen,

In meiner Brust schlagen zwei Herzen:

1. Selbst als jahrzehnte langer Fan von Jörg und Co sehe ich nicht ein für Artikel zu zahlen. Für videos, Guides und Messe Reportagen gerne, aber für reine Artikel ist einfach die Konkurrenz zu groß im deutschen und englischsprachigen Raum und der redaktionelle Qualitätsmehrwert zu gering. Klar verstehe ich das Arbeit entlohnt werden muss, aber ohne Marktmacht und Exklusivartikel (siehe Bild-Zeitung) seid ihr da auf dem Holzweg und schneidet euch ins eigene Fleisch mit weniger Nutzern=weniger Werbeeinnahmen. So funktioniert das Web nicht und wird es nie funktionieren, auch wenn noch so viele zahlt gaps chtige redaktionelle Inhalte anbieten wollen.

2. Mir blutet das Herz, weil dieser Schritt realistisch gesehen eigentlich schon bedeutet dass ihr euch langfristig nicht mehr finanzieren könnt. Leute die zahlungsbereit sind, sind bereits Abonennten, den Rest vergrault ihr eher. Werbung, Wartezeiten und zahlen macht der Rest nicht lange, vlt mal eine On Demand SdK, die wirklich interessiert. Ich bin fast versucht, aus Unterstützung ein Abo abzuschließen.

3. Wirklich interessant ist die hier gestellte Frage was nach dem Erreichen der 5€ Grenze passiert. Bitte stellt das klar! Habe ich mit meinem Account schon jetzt die Einwilligung gegeben dass ich kostenpflichtige Inhalte gerade lese? Bin ich also rechtlich verpflichtet 5€ zu zahlen?

Das fände ich geradezu fatal und Täuschung, da es vielen nicht wirklich klar ist.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 10. November 2014 - 12:51 #

"Ich bin fast versucht, aus Unterstützung ein Abo abzuschließen."

Dann würde sich Later Pay ja lohnen :)

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 18:56 #

Ich kann das was du schreibst nachvollziehen. Punkt 2 fehlt der Wandel, denn junge Leser haben andere Ansprüche als die alten PC-Player-Leser.

Markus 13 Koop-Gamer - 1516 - 10. November 2014 - 12:27 #

Kann man schon so machen und ich wünsche euch ebenfalls viel Erfolg dabei. Allerdings sollte klar ersichtlich sein, welche Artikel unter das Bezahlsystem fallen und welche nicht.
Etwas ungeschickt finde ich, dass ich für den Kurztest von "Crowntakers" nun bereits einen Freiartikel verschossen habe, obwohl das nirgendwo ersichtlich war und der Artikel eigentlich noch gestern online gestellt wurde. Ist aber kein Beinbruch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 13:09 #

Im Prinzip ist es ganz einfach: Wenn es ein redaktioneller Beitrag ist (und keine Galerie+) und du kannst auf die 2. Seite wechseln, ist es ein Bezahlsystem-Artikel. Einfach weil News, Videos und so weiter keine zweite Seite haben :-) User-Artikel sind explizit ausgenommen.

Crowntakers wurde erst ab ca. 0:10 als Artikel gewertet, unglücklich war da, dass es diese Info-News noch nicht gab, nur den Hinweis auf der Startseite. War keine böse Absicht.

٩(×̯×)۶ (unregistriert) 10. November 2014 - 12:30 #

"Wir verwenden Ihre Daten dazu, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, für die Sie sich interessieren könnten. Hierzu werten wir auf der Grundlage automatisierter Verarbeitungen aus, welche Internet-Inhalte Sie in der Vergangenheit über das LaterPay-Verfahren erworben haben." u.ä.
laterpay.net/terms/index.html?contract=nutzer-datenschutz#

Also eine ganz normale Datenkrake, über die man sich sonst auch gerne aufregt.
Viel Erfolg.

Buddy (unregistriert) 10. November 2014 - 12:51 #

Eben, da bin ich auch nicht dabei. Zudem meide ich Bezahlverfahren im Internet. Nutze nur Paysafe...
Das war es dann wohl und tschüss

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 12:52 #

Ich verhehle nicht, dass ich der Einführung des LaterPay System ziemlich skeptisch gegenüberstehen. Aber es handelt sich hierbei natürlich über eine, wie selbst auch ich finde, verständliche kaufmännische Entscheidung die Finanzsituation von GamersGlobal zu verbessern.

Was mich jedoch verärgert ist dieser wiederkehrende Vorwurf der „Gratismentalität“ bzw. „Geiz ist Geil“ der reflexhaft jeden trifft, der es wagt, offen auszusprechen, dass er für bestimmte Inhalte nicht zahlen möchte. Diese Gratismentalität des Netzes existiert nicht, es ist eine nur immer permanent wiederholte Worthülse. Der Konsum von Medien aller Art beinhaltet praktisch seit der Existenz moderner Medien die kostenlose Nutzung. Alle Zeitungen und Zeitschriften auf dem Markt sind durch Werbung quersubventioniert, den Preis den man zahlt, reicht nicht mal annähernd um die Druckkosten aufzuwiegen. Außerdem gibt es gerade im Ausland genug Zeitungen, die gar nichts kosten, und die entwickeln sich prächtig. Oder wenden wir uns den Radio und Fernsehprogrammen zu; Wer von euch zahlt was für das Hören und Sehen von privaten Sendern? Habt ihr deshalb eine Gratismentalität? Auch diese kostenlosen Inhalte werden mit Werbung finanziert, und zwar von den Verlagen und Medienunternehmen gewollt und zielgerichtet, den es geht nur darum, die Reichweite zu erhöhen, was im Umkehrschluss wieder mehr Gewinne einbringt. Man verdient an der Aufmerksamkeit des Nutzes, und diese Aufmerksamkeit wird an Werbekunden verkauft. Und davon leben die Medienunternehmen recht gut.

Das Internet ist ein Riesengeschäft, es werden dort Massen von realen Gütern (und virtuellen, siehe DLC) verkauft, also scheinbar kann man mit dem Internet gut Geld verdienen. Wo ist denn da die Gratismentalität, ich dachte der gemeine Internetuser zahlt nix und will nur alles kostenlos?

Was nun aber bei der Geldschöpfung stört, ist die Nutzung von Adblocks: Die Frage ist doch hier aber, warum wird diese Software (oder auch andere mit gleicher Funktion) zu genutzt? Einfach weil viele Unternehmen es mit der Werbung so dermaßen übertrieben haben, das der genervt Nutzer sich dagegen wehren will. Ich nutze Adblock doch nicht, weil ich dem Journalisten die Butter auf dem Brot nicht gönne! Sondern weil ich meine Ruhe haben will vor penetranter Werbung. Und ja, mein Adblock ist auf Gamersglobal abgeschaltet, auch wenn mir gerade die GooglAd- Werbung sehr auf den Keks geht!

Der Vorwurf der Gratismentalität verschleiert doch nur das unternehmerische Versagen, Geldquellen zu finden und auszuschöpfen; Nicht der Unternehmer ist Schuld, sondern der „unmoralische“ Kunde, der sich nicht so verhält wie er sich gefälligst zu verhalten hat!

Ich zahle für die Nutzung kostenloser Inhalte, durch meine verkaufbare Aufmerksamkeit. Ich nutze Radio, Fernsehen usw. kostenlos, zahle jedoch auf anderem Weg dafür. Und im Internet mache ich es genauso, und da lasse ich mir nicht vorwerfen, dass wegen meinem „Geiz“ bestimmte Geschäftsmodelle nicht funktionieren. Den diese Verantwortung habe nicht ich, sondern der Unternehmer! Es gibt viele Unternehmen, die über „Gratisinhalte“ sehr gut verdienen, daher ist hier meine These in zwei Teilen;

1. Die Gratismentalität des Internets ist ein Märchen, was nur verschleiern soll, dass Unternehmen es im Internet nicht schaffen, mit diesem Medium umzugehen.
2. Ein Geschäftsmodell rentiert sich nicht, weil der Kunde daran Schuld ist, sondern weil das Geschäftsmodell es nicht schafft, den Kunden zum Geldausgeben zu bewegen!

Buddy (unregistriert) 10. November 2014 - 12:54 #

Danke dafür

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 13:02 #

Informationen im Internet sind ohne Bezahlschranke nach dem Hochladen kostenlos verfügbar.
Kein Versandhändler wird wird dir aber den kostenlosen Zugriff auf seine Hardware gestatten.
Darum verdient der Versandhändler, das Nachrichtenmagazin aber nicht (solange die Werbung geblockt wird und keine Bezahlschranke installiert ist).

"Was du nicht willst, was man dir tu, das tu auch nicht, was willst denn du?"

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 13:12 #

Für die Lösung dieses Problems verweise ich auf das unternehmerische Geschick. Es ist nicht meine Verantwortung. Und ich wiederhole mich, aber es gibt genug Nachrichtenmagazine, die durch "kostenlos" verfügbare Inhalte sehr gut verdienen.

Und damit das hier niemand glaubt; Ich wünsche mir wirklich, dass das GG Geschäftsmodell funktioniert, da ich die Artikel hier sehr gut finde, und ich daher wahrscheinlich bald mein Abo hier wieder reaktivieren werde (und Adblock wieder einschalten, da mir die Trailer videos die immer wieder aufs neue anlaufen mehr sehr auf den Wecker fallen). Ich halte aber absolut nichts davon, die Problematik des Geldverdienens im Internet den Kunden bzw Nutzern in die Schuhe zu schieben!

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 13:24 #

Naja, Die Welt kannst du damit nicht meinen, und Spiegel Online wird vermutlich auch eher früher denn später mal eine Paywall aufbauen. Guilty Pleasure News wie Bild würde ich nicht ernsthaft als Nachrichtenmagazin bezeichnen, und was bleibt denn da sonst noch?

Aber sei es drum. Du bist einer von den Guten, warum sollten wir uns daher hier zanken.

:)

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 13:44 #

Ich freue mich in jedem Fall darüber, dass du erkannt hast, dass es mir nicht nicht gegen Gamersglobal geht, sondern über die pauschale Behauptung, die meisten Internetuser hätten eine "Gratismentalität"!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 11. November 2014 - 0:48 #

Also ich bin ehrlich und gebe zu das ich eine Gratismentalität habe. Doch wenn ich etwas nicht stehlen kann, dann kaufe ich es ^^ Also geb ich doch Geld aus.

zuendy 14 Komm-Experte - 2319 - 10. November 2014 - 14:23 #

MMMmmh, unternehmerisches Geschick. Wenn ich mir so meine Statistiken meiner halb privaten Webseiten anschaue und feststelle mit Adsense genauso viel Kohle zu machen wie 2010, dann ist da etwas komisch dran. Der Traffic ist 5 mal Höher als damals und ich rede nicht von 100 Besucher auf 500 Besucher pro Tag. Auf Mobile wurde ebenso umgestellt! Einzig die Auslieferung der Anzeigen stagniert, alles Andere steigt kontinuierlich. Andere Standorte der Werbeplätze ausprobiert über Monate, Veränderung im Promillebereich.
Mein unternehmerisches Geschick sagt mir nun ich schiebe "dir" Werbung unterschwellig rein, alternativ verkaufe ich dir Güter auch wenn sie nur virtuell sind.
Ganz ehrlich, wenn ich mir manche Verlage so anschaue, wie die ihre "Werbung" oder sollte ich besser sagen ihre Cookies (drei vierfach Pakete in einer Anzeige) unterbringen, bekomme ich das ganz große Kotzen! Da kann man sich Aussagen, wie die Lösung liegt im unternehmerisches Geschick sonst wo hinschieben. Hauptsache der User fühlt sich wohl, egal wie sehr er verarscht wird, oder? Diese offene Kommunikation hier ist mir 100mal lieber, als alle a****lecker EMails von Amazon u.A..

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 15:22 #

Ich kann deine Kritik durchaus nachvollziehen, aber dass sich der Nutzer wohl fühlt und Geld ausgibt ist halt auch ein Indiz dafür, dass hier die unternehmerische Entscheidung richtig war. Es ist erstaunlich wieviel die Leute bereit sind mehr zu zahlen wenn sie sich wohl fühlen; Aber ist es deshalb verwerflich, aufgesetzte Freundlichkeit bei einem Kellner zu kritisieren, nur weil er mehr Trinkgeld möchte?

Bei Amazon, um bei deinem Beispiel zu bleiben, stellt sich die Frage, ob das Unternehmen wegen der Werbung und anderer unterschwelliger Manipulation so erfolgreich ist... oder trotz dieser Maßnahmen? Vielleicht ist Amazon ja auch nur deshalb so beliebt, weil ich dort bequem alles kaufen an, und zwar aus einer (Vertriebs)- Hand.

Age 19 Megatalent - P - 14023 - 10. November 2014 - 13:08 #

Der Vergleich von Nischenwebseiten mit Massenmedien ist schon Unsinn, genau wie der mit dem Versandhandel oder Softwarevertrieb. Für die Privaten in HD bezahlst du auch Geld und hier bekommst du ja auch weiterhin News, etc. Vergleich es doch damit. Und wenn erst mal die Werbeauswertungen beim Fernsehen dank Smart-TVs genauso granular möglich sind wie im Netz, wird sich da auch einiges ändern.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9922 - 10. November 2014 - 13:09 #

Ach, das "Problem" ist doch, dass alle auf das "gratis" eingestellt sind.

Kostenlose Inhalte rechnen sich selbst nicht, Werbung wird nunmal immer geringer, Firmen können dank sozialer Netzwerke die Kunden direkt erreichen. Und durch Werbung alleine sind die Inhalte nicht mehr finanzierbar, weder TV, Print oder Internet.

Was fehlt, ist die Paywall für jeden Inhalt. Bei Spieleseiten halte ich das ohne Probleme für machbar. Wer das nicht will, bekommt die Informationen vom Hersteller selbst, muss sich aber alle zusammensuchen. Und die sind natürlich geschönt.

Zeitungen verstecken (oder werden es) ihre Inhalte ebenfalls hinter einer Paywall. Hier ist das einzige Problem, dass sich die Deppen verstärkt auf Seiten wie "Deutsche Wirtschafts Nachrichten", "Kopp-Verlag" und Konsorten aufhalten und dadurch weiter verdummen. Durch die GEZ haben die Öffentlich-Rechtlichen bereits ihre Paywall. Auch private Sender haben einiges an Angebot hinter einer Paywall (RTL Crime, RTL Now, TNT, Eurosport 2, Sport1(+) US). Langfristig wird übrigends alles auf komplettes PayTV hinauslaufen, da sich die Sender nicht nur durch Werbung finanzieren können.

Letztendlich wird es immer im Internet weiterhin Inhalte geben, die "kostenlos" zur Verfügung stehen. Also nur durch Internet und Daten "bezahlt". Nur wird deren Qualität eben so schlecht sein. Ist die Frage, ob das die Masse so will oder sich zum Geld ausgeben durchringen kann.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 13:18 #

Du merkst aber schon, dass du kostenlos mit minderwertig gleichsetzt,oder? Das ist nämlich auch der Umkehrsschluss aus diesem "Geiz ist Geil" Vorwurf;

Er suggestiert nämlich damit automatisch, das kostenlose Inhalte minderwertig sind. Erklär das mal den Künstlern.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9922 - 10. November 2014 - 13:40 #

Welchen Künstlern?
Es geht hier nicht um Kunst, sondern um redaktionelle Inhalte. Da ist teurer i.d.R. wirklich besser. Warum? Weil das Geld für eine angemessene Recherche vorhanden ist, man auf Seriösität setzen kann und nicht auf Populismus usw. Sprich, die Qualität ist einfach besser. Trifft doch auch auf Waschmaschinen etc. zu. Geiz ist einfach selten geil, dass merkt man dann, wenn man nach 2 Jahren sich eine neue Waschmaschine kaufen kann.

So einfach, wie bei handfesten Dingen, merkt man es bei Inhalten im Internet natürlich nicht. Deswegen denken ja auch viele, dass man kostenlos alles bekommen kann. Und stellt erst im Laufe der Zeit fest, dass es an Qualität mangelt. Oder man merkt es nie. Dafür merken das wiederum dann seine Mitmenschen.

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 10. November 2014 - 20:53 #

Im Internet wird auch immer Platz für Menschen sein, die hobbymäßgig Inhalte produzieren. Und ehrlichgesagt finde ich solchen Content häufig interessanter und vielfältiger als "Profiprodukte".
Das Problem bei Paywalls im Internet sehe ich insgesamt bei der Tatsache, dass mit der Kostenlosigkeit auch die Unabhängigkeit und Anarchie des Internets verloren geht. Wenn Menschen für Inhalte zahlen werden sie sich auf wenige Inhalte konzentrieren und das werden häufig diejenigen mit dem größten Werbebudget sein. So beißt sich die Katze wieder in den Schwanz.

Interessant würde ich finden, wenn sich verschiedene Websites aus einem Bereich zu einem gemeinsamen Abomodell durchringen würden. Die derzeitige Trend läuft eher in die Richtung, dass jede Seite einzelne Paywalls aufbaut und sich der User entscheiden muss, welche ihm wirklich wichtig sind.
Bei mir ist Gamersglobal nur die Gamingseite Nr. 2 oder 3 und ich werde höchstens für eine regelmäßig zahlen.
Wenn der restliche Content hinter Paywalls verschwindet, akzeptiere ich, dass ich auf verschiedene Quellen verzichten muss. Ich werde also vermehrt auf Hobbyseiten ausweichen.

Dass sich Pay-TV in Deutschland durchsetzen wird, wird schon lange prophezeit....ich sehe das nicht so.
Premium-Content wird hinter Netflix und co. verschwinden. Der Rest bleibt wie bisher im "Free-TV". Ich sehe jedenfalls keinerlei Anlass für private HD-Kanäle zu zahlen und glaube auch nicht, dass die Privaten diese Paywall noch lange aufrecht erhalten.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 10:17 #

"Dass sich Pay-TV in Deutschland durchsetzen wird, wird schon lange prophezeit....ich sehe das nicht so.
Premium-Content wird hinter Netflix und co. verschwinden. Der Rest bleibt wie bisher im "Free-TV". Ich sehe jedenfalls keinerlei Anlass für private HD-Kanäle zu zahlen und glaube auch nicht, dass die Privaten diese Paywall noch lange aufrecht erhalten."

HD bei den Privaten wird irgendwann kostenloser Standard... und dann kommt 3D-Fernsehen, was wieder extra kostet. Irgendwas Neues findet sich immer, wofür man Aufschlag verlangen kann.

vicbrother (unregistriert) 12. November 2014 - 11:31 #

Ich zahl knapp 80€ im Monat für Pay-TV - und mag es nicht mehr missen. Die Qualität ist dort leider viel höher als auf RTL und Co und es gibt wirklich interessante Spartenkanäle. Allerdings gibt es auch eine soziale Hürde: Während andere über die neusten Produkte aus der Werbung reden, fühlt man sich doch ein wenig ausgegrenzt und bemitleidet.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 11:58 #

ich zahle für HD+ (Privatsender in HD, allerdings nicht die kleineren Digital-Ableger) und eingebauten Festplattenrecorder im Receiver, damit ich den Kram auch aufnehmen kann. Außerdem gehe ich ins Kino oder kaufe DVDs/BluRays. Pay-TV à la Sky brauche ich da nicht mehr bzw. wäre zu viel.

Aber gut, das wird jetzt langsam OT hier. ;-)

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 13:16 #

Gerade Gamersglobal versucht doch alles mögliche, andere Geldquellen anzuzapfen, ohne gleichzeitig ihre Journalistische Unabhängigkeit aufgeben zu müssen und Kunden zu gängeln.

Natürlich ist der Geiz der einzelnen daran Schuld, das so viele Dinge eingestellt wurden, diese haben immerhin eine lange Zeit ziemlich gut funktioniert. Zeitschriften wurden eingestellt, weil es den gleichen Inhalt kostenfrei im Netz gab. Den gleichen Inhalt konnten viele Firmen bieten, weil sie sich durch Werbung finanzierten.

Werbung wird aber immer weniger Wert und dann wird diese auch noch zu einem guten Teil von den Usern geblockt, was die niedrigere Einnahmequelle noch niedriger ausfallen lässt.

Beispiel Fernsehen: Private Fernsehsender kommen und gehen, die meisten Privaten sind nur noch Spartensender der 2 großen (RTL und ProSiebenSat1), das gleiche übrigens auch beim Radio. Die Akzeptanz, für Inhalt, der einem zusagt, auch mal Geld hinzulegen (unabhängig vom Medium an sich) muss sich endlich wieder durchsetzen.

Arno Nym (unregistriert) 10. November 2014 - 13:55 #

Ich möchte daran erinnern, dass die Einstellung bestimmter Medien auch mit anderen Gründen als "Geiz" zusammenhängen kann. Um nur einige stichwortartig zu nennen: Verlagerung des Konsums, Kostensteigerungen in der Produktion, sinkende Werbeeinnahmen durch breitere Medienauswahl, Öffnung von Märkten für internationale und private/hobbymäßig aufgezogene Konkurrenz etc..

Sicher ist auch die Bereitschaft zur Zahlung bei einigen Konsumenten gering. Aber alleine "daran schuld" ist dieses Verhalten doch bei weitem nicht.

Das Beispiel mit den Sendern will übrigens auch nicht so recht an den Rest des Beitrags anknüpfen. Zumindest ich sehe nicht, worauf Du damit hinaus willst: Einen Bezug zum Absatz vorher kann man kaum herstellen, denn Umschalten hat man bei TV und Radio keine "Blockmöglichkeit". Und zur Forderung im letzten Satz besteht auch kein direkter Bezug.

Arno Nym (unregistriert) 10. November 2014 - 13:56 #

Wort vergessen: "außer" Umschalten

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 14:11 #

Ich spiele damit darauf an, dass sich diese Sender nur dadurch kurz- oder manchmal sogar längerfristig halten, da sie eben zu den großen Konzernen gehören, was sie finanziell schon automatisch besser stellt als unabhängige Sender. Z. B. ein N24 oder N-TV ohne die Konzerne im Hintergrund ist wohl eher ein Wunschdenken.

Auch viele Homepages, eventuell sogar namhafte wie z. B. die Gamepro würden ohne diesen Konzern-Hintergrund heute wohl nicht mehr existieren (auch wenn das natürlich nicht bedeutet, dass sie davor generell sicher wären).

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 19:04 #

Konzerne verhindern halt die Hebung der Qualität...

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 11. November 2014 - 0:26 #

Und das ist eine pauschale Behauptung die nicht belegt ist. Im Umkehrschluss heißt es dann wohl, dass Hobbyprojekte immer die Krone der Qualität sind. Man mag ja gegen Fahrzeuge von VW sagen was man will, aber ich würde schon von einer ansprechenden Qualität sprechen. Die Idee, das kleine, unabhängige, am besten noch familiengeführte Firmen die Quintessenz der Nachhaltigkeit,Weitsicht und eben Qualität sind, ist ein Ideal. Ich bin ein großer Freund des Idealismus, aber auch kleine Firmen bzw Unternehmen können ziemlich schlechte Waren auf den Markt werfen.

Natürlich kann man den Medienkozernen im Bereich Fernsehen vorwerfen, die produzieren Mist. Aber alleine von einer Fehlentwicklung in einem Bereich kann man nicht direkt auf alle Konzerne schließen.

Für Markteilnehmer lohnt es sich nur selten, auf den Gipfel der Qualität zu produzieren, ob groß oder klein. Die Qualität muss einfach gerade noch ausreichen, um nicht als Ramsch zu gelten. Ist eine ziemliche Gratwanderung, aber von dem resultierenden Preisverfall profitieren wir als Kunden. So billige Elektronik, Autos etc hatten wir noch nie!

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:50 #

Stimmt, es ist eine Hyperbel, aber ich wollte damit ausdrücken, dass es im Bereich der Gamingseiten sicherlich ganz anders aussehen würde, wenn diese nur von ihren Usern leben müssten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 0:40 #

Die Aussage ist in ihrer Allgemeinheit viel zu kurzsichtig verfasst.

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 20:51 #

Siehe meine Antwort auf Viktor Lustig oben.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:29 #

Es gibt nur ganz wenige Dinge, die kostenlos so gut sind, dass sie mir genügen. Das gilt für Privat-Fernsehen und Privat-Radio genauso wie für die Gratis-Zeitungen, gegen die man sich nicht wehren kann.

Dass Zeitschriften Werbung als zusätzliches Standbein nutzen, sehe ich da gar nicht als Argument. Ich muss dafür zahlen, das ist, was zählt. Denn ohne geht's dort nicht. Und wer gute Qualität im Internet haben möchte, wird dazu gerade bei kleinen Portalen auch zahlen müssen, weil es sich sonst nicht vernünftig finanzieren lässt. Es sei denn, es ist vielleicht ein Hobby-Projekt oder es wird gleich mit Daten bezahlt.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 19:01 #

Betrachte den Markt genauer: Es gibt ein Überangebot von Leistung, so dass der Kunde weniger motiviert zu Zahlungen bereit ist. Gäbe es nur eine deutsche Spieleseite, würde die sich sicherlich rentieren.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6160 - 10. November 2014 - 12:50 #

Viel Erfolg damit!

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 10. November 2014 - 13:01 #

Dinge die mir auffallen:
- ich erkenne nicht, was ein "langer redaktioneller Artikel" ist
z.B. Overwatch ist einer (hat LP im Profil bei mir brav registiert)
- wenn ich den Artikel nochmals lese, wird er nicht nochmals verrechnet, finde ich gut steht aber nirgends ("und auch nur einmal pro Artikel" habe ich anders verstanden)
- für die Seite 2 macht mein PC drei reloads/redirects, sowas hasse ich eigentlich noch mehr als Werbung ;-)
- auf meinem Tablet ("Samsung Galaxy Tab" Android 2.3) macht er glaube ich auch die redirects, aber ich sehe nur die Überschrift vom Artikel :( der Aufruf wird aber zumindest nicht registiert... :-/

Ansonsten hoffe ich sehr, dass ihr mehr Einnahmen macht und vielleicht LP der Standard für alle DE Spieleseiten wird :D
Ich unterstütze GG mit der Weihnachtsmedaillie, Amazon und non-Adblock. Muss ich mir Sorgen machen, dass das zuwenig ist?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 13:13 #

Jeder redaktionelle Artikel (der keine Galerie+ ist) mit mehr als einer Seite ist ein langer redaktioneller Artikel -- unsere News, Videos, Beiträge wie "Darauf freut sich die Redaktion" haben ja immer nur 1 Seite.

Ich füge gerne noch eine Präzisierung ein, dass man einen Artikel sowohl als Freiartikel als auch bezahlt natürlich mehrfach aufrufen darf.

worobl 14 Komm-Experte - P - 2106 - 10. November 2014 - 13:57 #

Könten ihr dann bitte diejenigen Links, die einen zu einer Folgeseite führen und damit das LaterPay Konto belasten, graphisch anderes designen, damit einem das klar wird?

Abgesehen davon finde ich das System gerechtfertigt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:11 #

Ist doch eigentlich einfach: Wann immer es eine Folgeseite gibt, führt der Klick darauf zu einer Freiartikel-Nutzung bzw. zur LaterPay-Vorschaltseite. Die 1. Seite ist immer kostenfrei, und die allermeisten Beiträge haben nur 1 Seite, zum Beispiel sämtliche News.

Despair 16 Übertalent - 4963 - 10. November 2014 - 14:28 #

Wie wäre es zur Kennzeichnung kostenpflichtiger Artikel mit einem Symbol, einem [LP] oder [GG] direkt in der Headline, sodass man von vornherein weiß, dass Later Pay greifen wird? Oder ist das eher kontraproduktiv, weil viele potentielle Leser bereits im Vorfeld vom Draufklicken und dem Lesen der ersten Seite abgehalten werden könnten?

marshel87 16 Übertalent - 5701 - 10. November 2014 - 16:06 #

Irgendeinen Hinweis fände ich auch praktisch. Ich Clicke mich auch oft einfach so durch Artikel ohne sie wirklich zu lesen. Manchmal schaue ich drüber ob mich ein gewisser Abschnitt oder eine Headline in dem Artikel interessiert. Oder aber ich schaue mi gerne Screenshots an, die dem Artikel beigefügt sind.
Solch "Rumsurfen" würde ich ggf. vermeiden und mir besser überlegen, wenn ich wüsste, dass mir dadurch ein Artikel flöten ginge. Man wird auch nicht darauf aufmerksam gemacht, wenn man auf die zweite Seite geleitet wird. User, die diese News hier dann nicht gelesen haben oder vergessen haben werden sich dann ggf. schnell wundern, wieso sie etwas nicht lesen können oder dafür zahlen sollen.

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 17. November 2014 - 0:17 #

Danke für die Ergänzung, liest sicht jetzt deutlich klarer.

Auf meinem Android 2.3 Tablet lädt die zweite Seite leider auch weiterhin nicht :-(

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7312 - 10. November 2014 - 13:17 #

Habt ihr Im zuge der Umstellung eigentlich über eine Art Lightabo nachgedacht ? Quasi niedrigere Abogebühren für eine bestimmte Anzahl an Freiartikeln ?

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 10. November 2014 - 13:20 #

in diesem artikel und hier http://www.gamersglobal.de/sonstiges/lp-infos stehen jeweils verschiedene werte für die frei verfügbaren artikel. welche gelten denn nun?

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1647 - 10. November 2014 - 13:30 #

Ich finde ein Preismodell absolut angemessen. Da ich GG irgendwie als Komplettangebot sehe, habe ich schon lange das Abo laufen, weil ich eben auch finde, dass Arbeit bezahlt gehört. Und ich fast jeden Tag bei Euch mal kurz, um die News und neue Artikel zu checken.

Für mich stellen sich eben auch die zwei Fragen: Wie implementiert man so ein System und bringt es dann auch Geld? Ob Laterpay nun für mich passen würde, kann ich so genau nicht sagen. Ich glaube, vielleicht schon. Was nur nervt ist nicht, dass jemand anderes mitzählt, sondern dass ich irgendwie immer potentielle Kosten im Kopf haben muss oder will. Da kommt mir eben das Abo entgegen. Ich zahle, es verlängert sich nicht einfach so und ich kann einfach alles nutzen. Aber vielleicht passt es anderen eben so besser. Ob ihr damit genug Geld macht? Hm - auf mich wirkt es jetzt nicht wie ein Quell richtig entscheidender Beträge, die Euch weiterhelfen. Aber das wird die Zeit zeigen.

War das jetzt hilfreich? Ich weiß nicht. Aber ein Feedback ist es immerhin. Danke für Eure Arbeit, weiter so!

. 21 Motivator - 27828 - 10. November 2014 - 13:35 #

Puh mutig von GamersGlobal auf ein System zusetzen, dass auf Fairness setzt. Ich fürchte das wird nicht funktionieren, viele meinen ja es ist ein Grundrecht alles was im Internet ist kostenlos bekommen zu müssen. Ich gebe dem System maximal 18 Monate. Ich hoffe sehr ich irre mich.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 13:38 #

Da sehe ich auch das größte Problem: Fair und Internet passen irgendwie nicht zusammen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 10. November 2014 - 13:49 #

Ja, leider. AdBlock-User ohne Abo von redaktionellen Inhalten auszusperren, würde wohl mehr bringen.

Names (unregistriert) 10. November 2014 - 17:20 #

Wo setzt es denn auf Fairness? Überwachung+Identifizierung für Profilbildung+Sanktionen (=Access denied) deutet weder auf Fairness von Seiten des Anbieters noch auf eingeforderte Fairness des Nutzers hin.

Ihr sollt solange fair sein weil es technisch noch möglich ist zu umgegehen. Sobald diese Lücke geschlossen ist zeigt sich sein autoritärer Charakter. "Heute kein GG mehr und ab ins Bett!"

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 17:27 #

Fair daran ist, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, auch als jemand, der nichts zahlen möchte, weiterhin GG zu nutzen. Das wäre selbst dann so, wenn Laterpay technisch nicht auszuhebeln wäre.

Names (unregistriert) 10. November 2014 - 17:53 #

Stimmt. Das es so bliebe wenn es technisch unüberwindbar wäre halte ist dann aber schon eine gewagtere These.

Halbsoschlimm weil die Inhalte hier nur Unterhaltung sind, doppelt so schlimm weil sich (allg., nicht bei dir) die kritiklose Akzeptanz eines allumfassenden Überwachungsapparetes abzeichnet, der auf direkteste Art mit entanonymisierung verknüpft ist, der Bezahlmethode.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 19:00 #

Ich halte es für gewagt, das für eine gewagte These zu halten. Diese Fairness rührt ja nicht daher, dass es technische Möglichkeiten gibt, das System zu umgehen, sondern daher, dass man seine Nutzer nicht mit einer harten Bezahlschranke vor den Kopf stoßen möchte.

Dass das immer mit Überwachung einhergeht ist leider ein Problem, ja. Andererseits: Wie soll es sonst gehen? Man wird kaum eine größere Zahl Nutzer dazu bringen, freiwillig anzugeben, wie viel sie gelesen haben. Ich kann daher verstehen, wenn GG über Laterpay so etwas einsetzt, auch wenn ich es nicht gut finde.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 21:04 #

Die offensichtliche Lösung wäre doch, dasselbe System mit weniger Bequemlichkeit, dafür auch mit weniger Überwachung anzubieten. Zugang zu Inhalten durch Codeingabe, wobei diese Codes ohne Überwachung mit anonymer Zahlung erworben werden können. Paysafe erlaubt Micropayments, und ein System zur Codeerstellung müsste sogar Seitenintern ohne Drittanbieterleak möglich sein. Wenn es das noch nicht gibt müsste es das geben.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 21:44 #

Das ist nur eine theoretische Lösung. Ich weiß nicht, wie sehr du dich mit solchen Dingen befasst hast, aber Bequemlichkeit ist das A und O, wenn es darum geht, im Internet Nutzer zu halten. Neue User verschwinden schon nach wenigen Sekunden, wenn sie irgendwo auch nur auf ein winziges Hindernis stoßen. Mit alteingesessenen kannst du das machen, aber nur mit denen geht's auch nicht. Und so würde so eine Änderung GG am Ende teuer zu stehen kommen.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 23:12 #

Offensichtlich müssten sowohl die bequeme Methode als auch die ohne Surveilance by design vorhanden sein?

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:15 #

Beides? Ah. Klar, theoretisch wäre das super. Aber praktisch rechtfertigt das den Aufwand vermutlich nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 10. November 2014 - 13:39 #

Ich hoffe mal, dass dadurch nur wenige Leser verlorengehen. So viele Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen, gibt es ja nicht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 13:41 #

Frage: Habe ich durch die Nutzung eines Later-Pay-Artikels nach dem Aufbrauch meiner Freiartikel automatisch einen Vertrag mit diesen und bin zur Zahlung verpflichtet, wenn ich die 5 €uro-Grenze überschreite?

Weitere Frage: Sind alle Later-Pay-Artikel gesperrt, wenn man die 5 €uro-Grenze erreicht?

Und eine Frage habe ich noch: Wie verhält es sich mit wiederholtem Lesen von Artikeln? Ist diese Wiederholung auch kostenpflichtig?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 13:44 #

"Automatisch" hast du gar nichts, sondern du musst explizit bestätigen, ob du den Artikel bezahlen willst.

Wenn du die 5-Euro-Grenze erreichst und dann nicht zahlst, sind die LaterPay-bezahlten Artikel gesperrt.

Du kannst Artikel wiederholt lesen und musst nicht mehr als einmal dafür zahlen. Das Gleiche gilt für die Nutzung von Frei-Artikeln, auch da wird der Zähler nur einmal erhöht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 13:47 #

Vielen Dank für die Antworten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 10. November 2014 - 23:05 #

Gilt das für immer oder nur für den Monat (Sprich, wenn ich mir jetzt den Test zu PES "freischaltet", bleibt er auch für den nächsten Monat frei oder müsste ich dafür dann wieder einen Frei-Artikel einsetzen?

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 10. November 2014 - 13:45 #

Ich möchte mir Spieleteste nicht kaufen müssen und dank der Kostenloskultur des Netzes muss ich das zunächst auch weiterhin nicht. Eure zurückgehenden Anzeigeeinahmen sind gewiss ein Problem, nur trifft euch nun, was ihr in den vergangenen Jahren skrupelfrei den Kollegen vom Druck widerfahren lassen habt. Wir möchten nicht selbst enden wie die, die wir selbst an den Rand des Ruins manövriert haben? Das ist verständlich, aber kein sonderlich starkes Argument.

Seit sogar im Feuilleton der FAZ schon Spielekritiken gesichtet wurden, sehe ich auch keinen Grund, mir einen etwaig drohenden Untergang der Subkultur Spielebetrachtung einreden zu lassen. Von der Edelfeder bis hinunter zu Ernies Spieleblog stehen ganz unterschiedliche Alternativen bereit. Schade, dass sich das hier nicht trägt, den Adblocker hatte ich für GG eigens abgeschaltet.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:13 #

Dann lass ihn weiterhin abgeschaltet, und du bekommst vier Freiartikel pro Monat, die dir so vielleicht der eine oder andere direkte Mitbewerber, mit Sicherheit aber nicht "Ernies Spieleblog" oder die FAZ bieten können :-)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. November 2014 - 13:36 #

Ernie ist mir zu casual. Wer was Gehaltvolles lesen will, der besucht eher den Bert.

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 12. November 2014 - 14:25 #

Spieletests im Feuilleton der FAZ? Hättest du das nicht früher posten können? Und ich zahle hier für ein Abo ...

Flitzefisch 17 Shapeshifter - P - 6006 - 10. November 2014 - 13:48 #

Ich finde das LaterPay System sehr gut, befürchte allerdings, das dadurch nicht viele Einnahmen erzeugt werden — ich zum Beispiel lösche regelmäßig meine Cookies und wenn ich das richtig verstehe, wird dadurch LaterPay auf Null zurück gesetzt.
Sinnvoller wäre es, ein gewisses Kontingent bei Euch einzuzahlen und dann ,aufzubrauchen', vielleicht die Möglichkeit Artikel mit GGG zu erwerben und die weitere Möglichkeit, GGG gegen echtes Geld zu kaufen. Die Seite psd-tutorials.de verwendet ein ähnliches System (Video kostet 15 Punkte, Text 10 Punkte usw.).
Jeder registrierte erhält jeden Tag (wenn er oder sie die Seite besucht) 5 Punkte geschenkt und kann durch Beteiligung, wie auch hier auf GG, zusätzliche Punkte verdienen die er / sie dann für die Inhalte anderer User oder der Redaktion ,ausgeben' kann. Zusätzliche Punkte / Credits / GGG kosten eben echtes Geld.
P.S. Ich habe eine Kopie dieses Beitrags in der News zur AGB-Änderung hinterlegt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:15 #

Man kann sich natürlich auch freiwillig bei LaterPay anmelden, dann wird das Kaufverhalten auf jeden Fall mitgetrackt und kann nicht "verloren gehen". Wer kein Abo will, aber bereit ist für einzelne ihn interessierende Artikel zu zahlen, hat dazu mit LaterPay die Möglichkeit.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 10. November 2014 - 14:08 #

Einfach mal eine fixe Idee, ohne zu wissen, inwiefern sie technisch umsetzbar ist oder sich wirtschaftlich tatsächlich rentiert: Wie wäre es, zusätzlich zum aktuellen Abo-Modell, eine modulare Abo-Variante einzuführen, ähnlich zu Sky? Also praktisch ein "Selfmade-GG-Abo". Für mich persönlich sind die meisten Abo-Vorteile nicht wirklich wichtig genug, um nochmal ein Abo abzuschließen. Eigentlich käme mir da nur die Werbefreiheit und die SdK in den Sinn.

Vorgestellt hätte ich mir das vielleicht so:
- Grundpaket: Werbefreiheit - 1 bis 1,50€/Monat
- SdK-Paket: 1,50€/Monat, also quasi der Preis für eine Folge Direktabruf
- Jörg-Paket: Jörgs Spielemonat + erste Stunde Uncut - 1€/Monat
- VIP-Paket: Vorteile wie Rabatt-Keys, Verlosungen, Abo-Artikel etc. - 1€/Monat
- Komfort-Paket: Vorteile wie Video-Download, Druckansicht, Abo-Magazin 1€/Monat

Grundpaket Pflicht, Rest einzeln zubuchbar. Über Rabattstufen für ein 3-monatiges und jährliches Abo könnte man dann auch nachdenken.

Ist wie gesagt, einfach nur mal ein Gedankenspiel, habt ihr euch in der Redaktion vielleicht auch selbst mal überlegt. Aber ich fände es sehr reizvoll und vielleicht bewegt es den ein oder anderen, doch mal ein Abo abzuschließen. Natürlich stellt sich auch die Frage der Kannibalisierung des "Vollabos", aber ich würde glauben, dass der Nutzen überwiegt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 14:15 #

Vor allem könnte man über die Abozahlen auch die Interessen an einzelnen Bereichen ermitteln und so für die spätere Entwicklung den Fokus anders setzen.

Ich finde die Idee gut.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 10. November 2014 - 14:17 #

Kann deine Idee völlig nachvollziehen, doch ich würde dann deutlich weniger an GG zahlen, da mir nur die Werbefreiheit wirklich wichtig ist. Und das wäre dann deine angesprochene Kannibalisierung.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 10. November 2014 - 14:25 #

Klar, das ist eben die Frage: Was überwiegt? Die Anzahl User, die ihr Abo downgraden oder die der Neuabonnenten? Man könnte ja beispielsweise auch festlegen, dass Grundpaket + 1 Zusatzpaket Pflicht ist. Oder den Preis für das Grundpaket etwas anheben. Das ist ja das schöne an der Modularität, sie ist flexibel. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 14:21 #

Glaube das scheitert daran, dass damit garantiert werden muss, was im Monat so kommt.

Aber falls die Idee anklang findet bin ich noch für das "Extrem-Jörg-Paket" für Extrageld, was dann so Dinge enhalten könnte, wie z. B. extrem schlechte Spiele spielen oder alle Souls-Spiele durchspielen müssen. ;-)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. November 2014 - 13:43 #

Extrem schlechte Spiele spielen... Sowas wie Jim Sterlings "Squirty Plays"? Etwas in der Art von Jörg, Heinrich und Mick zu sehen, wäre grandios. Eines, was ich generell schon seit Langem stark vermisse, sind herrlich ätzende Verrisse. In den alten Zeiten, wo für schlechte Spiele noch Platz in den Magazinen übrig war, waren solche Tests oft großes Entertainment, wenn von den richtigen Leuten geschrieben.

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 12. November 2014 - 14:47 #

Als ich die Games noch gelesen habe, war auf der DVD das Kuriositätenkabinett immer ein Höhepunkt des Monats.
Sowas hätte ich hier auf GG liebend gern.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 14:54 #

Ui, großartige Idee! Das war auch immer meine Lieblingsrubrik. Damals kamen aber auch noch jeden Monat ein paar Schundtitel raus, heute muss man da schon suchen, aber von Zeit zu Zeit bietet es sich ja doch an.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. November 2014 - 20:32 #

Äh... Nicht wirklich. Wirklich nicht. ;) Da muss man überhaupt nicht lange suchen. Man verbringt heutzutage einfach ein paar Minuten im Steam-Katalog. Early-Access-Titel, die kaum als Konzeptproben durchgehen, massenweise üble Tablet-Ports , eine nicht anhaltende Welle von schlechten Horrorspielen seit den Erfolgen von Amnesia und Slender, die den Begriff des Youtube-Futters geprägt haben (bis leidlich lustige Spaß-Wracks sich auch noch dazugesellten), in letzter Zeit vermehrt über Steam ausgegossene, kaum bis gar nicht angepasste oder gar verhunzte Re-Releases 10-15 Jahre alter Spiele und zu guter Letzt hastig mit Unity zusammengeklickter Müll bestehend aus willkürlichen Mixturen irgendwelcher Fertig-Assets und Texturen aus der Google-Bildersuche.
.
Probiere doch mal spaßeshalber die Titel "Slaughtering Grounds" und "Air Control" als Suchbegriffe auf Youtube aus. Die Verantwortung für bleibende Schäden weise ich jedoch schonmal strikt von mir. :>

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36837 - 12. November 2014 - 17:58 #

Das war doch die Gamestar, oder nicht? Zumindest hatte die Gamestar ne Zeit lang auch ein Kuriositätenkabinett. :)

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 17. November 2014 - 13:13 #

Richtig, da sollte Gamestar stehen. Hab da wohl schneller gedacht als geschrieben ;)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 14:20 #

Einmal das Jörg-Paket zum Mitnehmen, Bitte!

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 10. November 2014 - 14:26 #

Mit Scharf oder ohne? :)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 14:37 #

Mit Schaaf, Bitte! ;D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:23 #

Ich glaube da mehr an das Flaterate/Rundum-sorglos-Paket, aber ich kann deinen Gedankengang verstehen. Ich finde ehrlich gesagt, dass wir bei der immer noch bescheidenen Menge von Abonnenten eine weitere Aufdröselung nicht wirklich brauchen, am Ende bietest du ein Paket für 20 Leute an. Und ich glaube auch nicht daran, dass es dadurch einen deutlichen Anstieg geben würde.

Über deine Idee des Grundpakets haben wir bereits mehrfach nachgedacht (also reine Werbefreiheit), aber uns aus verschiedenen Gründen noch nicht dazu durchringen können. Heißt aber nicht, dass das nicht doch kommen könnte.

Generell denke ich, ist sicher dem einen oder anderen das Abo zu teuer. Aber der Hauptpunkt dürfte für die meisten der Gedanke sein: "Ich bin hier nicht zum Weltverbessern User, sondern weil mich Spiele interessieren. Und die meisten anderen Spielewebsites sind kostenlos". Da finde ich das Angebot jetzt über LaterPay einen guten Einstieg, doch über das eigene Nutzerverhalten nachzudenken – das dann ja bei Intensivnutzung auch zu einem Abo führen kann.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 10. November 2014 - 14:31 #

Klar, kann ich verstehen. Mir fehlen da ja wie gesagt die Zahlen, um es wirklich beurteilen zu können. War eine fixe Idee meinerseits, die eben durch die Frage entstand, was mich nochmal zu einem Abo bewegen könnte. Denn als "Alter Hase" und ehemaliger Contributor ist mir das Fortbestehen von GG nicht völlig egal.

Ich fände es zwar toll, wenn man das System vielleicht mal als Testballon starten würde, aber dafür wäre der technische Aufwand wohl zu groß, Fabian ist bestimmt beschäftigt genug. :)

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 14:28 #

Total verkompliziert wenn du mich fragst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Abozahlen in solchen Bereichen bewegen, dass eine solche Diversifizierung Sinn macht.
Ich glaube da betreibt man viel zu viel Aufwand für kam nennenswerten Ertrag wenn man damit anfängt. Das gleiche fürchte ich leider auch für LaterPay, so wie es jetzt eingeführt wurde.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 10. November 2014 - 14:34 #

Deswegen ja mein Einschub zu Beginn bzgl. der wirtschaftlichen Rentabilität. Mich persönlich würde ein solches Modell reizen und auch wieder zu einem Abo bewegen.

Lorin 16 Übertalent - P - 4053 - 10. November 2014 - 14:19 #

Ich find es fair, völlig in Ordnung was den Preis angeht und bin selbst nicht betroffen da ich ein Abo habe und auch nicht vorhabe das zu ändern.

Allerdings finde ich das ganze schon ZU fair und kann mir nicht vorstellen dass da auch nur ansatzweise nennenswerte Einnahmen bei euch ankommen.
Aber an der Preisschraube könnt ihr ja immer noch drehen.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 10. November 2014 - 14:22 #

Ich gehe mit mehreren Devices auf gamersglobal, PC/iPad zuhause, Mac auf Arbeit, iPhone unterwegs.

Wird das alles nicht ziemlich konfus wenn man das an simple Cookies hängt?

Wie auch immer ich drück euch alle Daumen, das es den Umsatz steigert.

Warwick (unregistriert) 10. November 2014 - 14:22 #

Ich drücke GG jedenfalls ganz stark die Daumen, dass sich das neue System auszahlt.

PeterS72 15 Kenner - P - 2917 - 10. November 2014 - 14:59 #

Ich auch. Ich habe zwar meine Zweifel, daß das System in der heutigen alles-ist-scheinbar-kostenlos-du-bezahlst-mit-deinen-Daten Welt funktionieren wird, aber es wäre schön, wenn ein Umdenken stattfinden könnte, daß Konsum auch im Internet bezahlt werden sollte, weil jemand dort Zeit und Kosten investiert hat. Bei den Massenseiten wird das vermutlich nicht so bald passieren, aber vielleicht besteht ja bei Nischenseiten eine gewisse Hoffnung. Einen Versuch ist es allemal wert, letztendlich müssen die Redakteure ja irgendwie entlohnt werden.

Mir persönlich wäre das LaterPay System ehrlich gesagt zu frickelig, da fühle ich mich mit dem Rundum-Sorglos Abo Packet wohler. Auch kann ich das Abo direkt an GamersGlobal zahlen, ohne daß ein Drittanbieter noch die Hand aufhält. Aber mit weiteren Zahloptionen erhöht sich hoffentlich die Chance, mehr zahlungswillige Leute zu erreichen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 14:27 #

Was mir gerade aufgefallen ist: Ich bin derzeit Nutzer mit eingeschaltetem Adblocker, aber dennoch wird mir im Profil angezeigt, ich hätte 11 Freiartikel. Ist dies ein Bug? Wird es später angepasst, wenn ich die Artikel tatsächlich lesen will? Oder habe ich unbewusst ein bestimmtes Setup, welches mir doch 11 Artikel ermöglicht?

Ich schneide mir zwar gerade vielleicht ins eigene Fleisch, hoffe aber, dass meine Ehrlichkeit nicht zu einem manuellen Zurücksetzen meiner Freiartikel führt, sondern eher der Fehlerfindung dient.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:30 #

Soviel ich weiß, gibt es beim Profil-Aufruf keinen Adblocker-Check. D.h. die Anzeige geht davon aus, dass du keinen Adblocker benutzt, wird dir aber dennoch nicht mehr als 8 Freiartikel zugestehen. Vielleicht können wir das einfach klarer schreiben.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 14:35 #

Ok, mir ist es ja auch nur aufgefallen und wollte es mitteilen.

euph 23 Langzeituser - P - 44255 - 10. November 2014 - 14:35 #

Wenn man im Profil mehr Freiartikel angezeigt bekommt, als man tatsächlich hat, trägt das doch eher zur Verwirrung bei, oder?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 10. November 2014 - 14:33 #

Hast Du schon mehr als eine Seite eines Later Pay Artikels gelesen?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 14:35 #

Nein.

Michi 13 Koop-Gamer - P - 1225 - 10. November 2014 - 14:27 #

Endlich ein Grund mal wieder ein Abo zu nehmen. Bin wieder dabei, obwohl Stubenzocker.net weiterhin komplett kostenfrei ist ;-)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 14:41 #

Stubenzocker mit GG gleichzusetzen finde ich ja jetzt schon ein wenig frech...

Michi 13 Koop-Gamer - P - 1225 - 10. November 2014 - 15:08 #

Naja, da gibt es wenigstens eine vernünftige Wertung zu Alien Isolation! Nur Spaß! :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 19:18 #

Dessen Test zufällig von Dir geschrieben wurde? ;)

Kommentator (unregistriert) 10. November 2014 - 14:40 #

Wenn schon, denn schon. Ich denke, dass Ihr Mal ein bisschen selbstbewußter sein solltet. Macht doch keinen Spaß die ganze Zeit am Existenzminimum herum zu krebsen und die User wegen einer Kaffeemaschine anzubetteln. Das macht doch nachvollziehbarerweise schlechte Laune, die man Jörg auch deutlich anmerkt.
Also, mein Tip, Butter bei die Fische. Macht alles bis auf News und Appetizer für Artikel bezahlpflichtig und nehmt so viel Geld, dass ihr mit geradem Rücken durch die Lande ziehen könnt (auch wichtig für das Standing gegenüber Publishern und in der Branche). Bezahlt gute Leute, für deren Artikel man auch gerne ein Abo oder pay per view bezahlt. Reißt das Ruder rum, weil ein Billigheimerhinthofglitschenimage wird Gamersglobal nicht retten.
Think big. Entweder es funktioniert oder es gibt eben keinen Markt. Über Centbeträge für jeden Zehnten Artikel von einem Nonameschreiberling oder im Zweifelsfall noch schlimmer einem Schreiber mit Negativimage wird GG niemals auf einen grünen Zweig kommen. Das wirkt einfach hilflos und wie Insolvenzverschleppung.
Kurz: Richtig oder gar nicht. Ich würde übrigens für ein Konzept mit Premiumartikeln (Tests, Meinungen, Interviews, Kolumnen) von bekannten, geschätzten und guten Autoren (Austinat, Forster, Langer, Lenhardt, Lott, Schmidt, Schneider, Schnelle usw.) gerne ordentlich blechen. Vielleicht noch inklusive ein paar exklusive Spieledownloads, Gimmicks, Videos und Datenbanken, da sind durchaus 15€ bis 20€ im Monat drinnen.

Kommentator (unregistriert) 10. November 2014 - 14:51 #

Also, ich wills wissen. Umfrage: Wer findet ein Premiumkonzept besser als ein Billigheimergewurschtel und würde dafür auch das Geld bezahlen, was er früher für z.B. die CD-Player (PC-Player mit CD) ausgegeben hat?

Kommentator (unregistriert) 10. November 2014 - 14:59 #

PPS.: GG krankt in meinen Augen genau an zwei Dingen.
1. Jörg will alles bestimmen. Das kann er aber mit seinen gleichalten Kollegen nicht machen. Er müsste für meinen Vorschlag den Leuten auch freie Hand lassen. Es würde sich ja zeigen, wer geklickt wird und wer nicht. Gemessen daran könnte man die Leute ja auch bezahlen bzw. bebonussen.
2. GG will zwar für erwachsene sein, benimmt sich aber was das finanzielle betrifft, als müsse es Schulkindern die 50 Cent wöchentliches Taschengeld abknöpfen. Wenn ihr Inhalte für erwachsene macht, könnt ihr auch mehr Geld verlangen. Erwachsene legen nach meiner Erfahrung mehr Wert auf Qualität als auf billig.

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 10. November 2014 - 15:14 #

Also ich kann keinen deiner beiden Punkte nachvollziehen.
1.Mein Eindruck ist dass Jörg sich häufiger Ideen anhört und diese auch ausprobiert, auch wenn er erst skeptisch ist.
2. Lies mal hier die Kommentare dann siehst du wie falsch du liegst. Bei Inhalten im Internet sind die Leute extrem knausrig. Für ne App 79 Cent? Vielen zu teuer, die haben umsonst zu sein. Für nen Artikel oder ein Video 50 Cent? Ne auf gar keinen Fall, das gibts doch woanders kostenlos!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 10. November 2014 - 15:19 #

Nur wenn es einen physischen Gegenwert gibt, beispielsweise alle zwei Monate ein Heft mit der Druckqualität von Elektrospieler.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 14:58 #

Danke für deine "aufmunternden", "wohlmeinenden" Worte. Sie sind leicht gebrüllt, wenn man selbst keine Verantwortung tragen muss. Insolvenzverschleppung, sehr nett.

Die Artikel von Autoren wie Lenhardt und Schnelle gibt es im Übrigen schon, also lass dich nicht davon abhalten, dafür ab sofort zu bezahlen. Ach so, dir ist dafür der Preis zu niedrig? Dann lass dem gleich noch eine Spende folgen, gibt's bei uns zu 5, 10 und 25 Euro.

Vielleicht solltest du aber als erstes von deinem hohen Ross heruntersteigen und erkennen, dass auch die anderen von GamersGlobal beschäftigten oder publizierten Autoren durchweg gute Qualität abliefern. Du bist "Noname", sie nicht.

Kommentator (unregistriert) 10. November 2014 - 15:11 #

Du wirst es kaum glauben, aber ich zahle regelmäßig den Euro für die SDK mit Heinrich und würde auch 1,5€ dafür hinlegen. Auch Artikel von Mick lese ich gerne. Deine übrigens auch.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 10. November 2014 - 23:13 #

Die SDKs kosten doch schon seit längerem 1,50€?!

J.C. (unregistriert) 10. November 2014 - 14:57 #

Ich wünsche euch viel Erfolg damit! Die Regeln sind für User sehr entgegenkommend, hoffe das wird öfter honoriert als ausgenutzt werden.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 14:59 #

Was mir gerade noch aufgefallen ist, was zumindest meine Nutzung stark einschränken wird, ist die Tatsache, dass ich nicht mehr direkt zu den Meinungen und dem Wertungskasten springen kann, ohne gleich in den Radius von LaterPay zu kommen.

Da dies, wie viele andere und ich selber in den letzten Wochen rund um der Alien-Diskussion angemerkt haben, der Hauptgrund für das Anklicken der Test ist und gleichzeitig die einzige Quelle einer gewünschten starken Subjektivität bei den Tests ist, schneidet ihr euch gerade selber von vielen Klicks ab, da dieser so wichtige Bereich mehr oder weniger hinter der Paywall verschwindet.

Es haben wirklich viele geschrieben, dass sie den Testartikel selber gar nicht mehr lesen und leider sind die Meinungen allein in dem derzeitigen Format nicht bis zu 49 Cent wird, gerade da die Länge und Größe der Meinungskästen nicht mit der Länge des Gesamtartikels skaliert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 15:02 #

Wertungskasten/Meinungen: richtig. Wenn wir anfangen, nur noch für die Seiten zwischen der 1. und der letzten Seite Geld zu verlangen, können wir es auch sein lassen.

Übrigens kannst du die Diskussion ja dennoch verfolgen, weil die Kommentare bereits auf der 1. Seite zu finden sind. Und, jetzt mal ehrlich: Ich habe gerade bei den heißdiskutierten Artikeln nicht immer das Gefühl, das jeder Einzelne aktibisch jedes Wort gelesen hat vorher, das wir schreiben :-)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 15:18 #

Natürlich ist mir klar, dass man das Ganze nicht so aufdrösseln kann, dass die liebsten Teile eines Test kostenlos und frei bleiben. Dennoch habe ich es gerade erst realisiert und dadurch für "Nicht gut" befunden, nachdem ich im ersten Moment zumindest neutral gestimmt war.

Diskussionen bleiben frei, richtig, aber nur die Meinungen und der zusammenfassende Wertungskasten waren für mich die wirklich interessanten Teile, da sie für mich den Kompromiss darstellten, den ich eingegangen bin bei meiner Forderung nach ganz klar subjektiven Test nach angelsächsischer Art. Dies fällt nun weg und ich habe nur noch die erste Seite eines Artikels in einem Format, welches ich nicht lesen will, und gleichzeitig immer wieder unterschiedliche Preise für den Meinungs- und Wertungskastens, weil der Preis von der Länge des uninteressanten Teils abhängt.

Nachdem ich diesen Riesenmeinungskasten für einen Schritt in eine tolle Richtung empfunden habe, sind dies jetzt für mein eigenes Nutzungsverhalten hier mindestens zwei Schritte zurück, da es nicht mal mehr einen Teaser auf die Meinung gibt.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 15:21 #

Es gibt da eine ganz einfache Möglichkeit dafür, dass sich dein Nutzungsverhalten nicht ändern muss: LaterPay oder Abo! :)

nuris (unregistriert) 10. November 2014 - 16:18 #

Mit dem letzten Absatz hast Du nicht ganz unrecht. Aber sonst wäre es ja zu langweilig wenn die sogenanten Trolle und insbesondere die Fanboys nicht mehr wild um sich schlagen würden, und so viel Klicks produzieren.

Anonymer Surfer (unregistriert) 10. November 2014 - 15:19 #

Es wurde um die Rückmeldung eines Menschen gebeten, der nicht registriert ist und Ad-Blocker benutzt: Bitte sehr.

1. Ich kann nach voll ziehen, dass GG Einnahmen braucht, um zu überleben.
2. Ich bin grundsätzlich nicht negativ gegenüber einem Bezahlmodell für redaktionelle Inhalte eingestellt. Warum? Weil man auch für seine SZ/TZ/AZ/BiLD zahlt, und sie sich nicht einfach aus dem Zeitungskasten klaut... ich zumindest nicht. ;-)

Die Umsetzung hier ist aber in meinen Augen nicht konsequent und dazu noch viel zu umständlich für einen Gelegenheits-Ansurfer wie z.B. mich.

Warum?

1. Kurz und knapp: Macht es wie Gamestar.de. Da ist klar, für was man zahlen muss, und für was nicht. Alles was man nur mit Abo (GS+) bekommt, ist auch dementsprechend DEUTLICH erkennbar mit einem dicken grünen + gekennzeichnet. Man weiß also im Vorhinein als GA (Gelegenheits-Ansurfer - ich nutze dieses Kürzel jetzt mal weiterhin), ob man etwas überhaupt anklicken muss oder nicht.

Euer System dagegen hält mir die Weißwurst mit Brezn und Senf vor die Nase, zieht mir den Teller dann aber nach einem Bissen und ein wenig Lecken am Senf wieder weg.
Sowas ärgert mich, denn ich lasse nicht mit mir spielen und mich nicht wie ein Esel per Karotte irgendwo hinführen. ;-)
Euer System ist nichts anderes als ein Anfixen. Es soll "Lust auf mehr" wecken. Klare Verhältnisse sind etwas anderes. Bei GS+ ist das deutlich klarer und aus meiner Sicht fairer geregelt. Man weiß, was man bekommt und für was man zahlen muss, wenn man es denn haben will.

2. Euer System ist mir (als GA) mit zu vielen Variablen bestückt. X Seiten ohne Ad-Block, Y Seiten mit Adblock aber ohne Abo, Z Seiten mit Abo, usw.. Als GA habe ich keine Lust, mich, der ich nur schnell ein Fazit zum Vergleich (z.B.) lesen will, mit derartiger Bürokratie zu beschäftigen.
Erneut: Macht es wie GS+. Gebt bestimmte Artikel schlicht überhaupt nicht (eben nur Überschrift und kurze Themenbeschreibung) frei. Wer es will, der soll ein Abo abschließen.

So umständlich (ich habe schlicht keine Lust, mir zu merken, wie oft ich jetzt noch die Seite anwählen kann um diese und jene Info zu erhalten) und auf "Braten-riech-Diät"-getrimmt, wir dieses Bezahlsystem aktuell ist, werde ich GG künftig einfach generell meiden. Denn es gibt genug Alternativen.

Warum ich dann bisher doch immer mal wieder hier reingeschaut habe? Weil hier zum Teil noch namhafte Redakteure schreiben, mit welchen mich aus Gamestar-, und PC-Player-Zeiten (Heft und so) angenehme Erinnerungen verbunden haben.
Als Gesamtwerk nutz(t)e ich GG aber eben tatsächlich nur noch als Vergleichsmöglichkeit. Denn ganz ehrlich:
Die Gestaltung eurer Website ist einfach nicht schön. Langweiliges Design, schlichte Schriftart, Kanten hier, Felder da... Ein Re-Design wäre hier ganz dringend notwendig. Das Auge isst nun mal mit. Ich kann nur erneut auf GS.de verweisen. Abgerundete Kanten, klare Strukturen, farbliche Abstufungen der unterschiedlichen Bereiche.
Hier auf GG ist der Großteil der Seite weiß, hat keine farbigen Reiter, keine Hervorhebungen, etc..
Das zum Äußerlichen.
Das Innenleben von GG enthält meiner Ansicht nach zudem viel zu viele User-Artikel, die zu Teil nur schwer von Artikeln echter Redis zu unterscheiden sind.
Klar, das ist das Konzept dieser Seite, aber ein wenig mehr "Hervorhebung" von Redakteurs-Arbeit würde man sich wünschen.

Das mal nur ein paar wenige Dinge, die GG für mich zur "bei Gegegenheit/Notwendigkeit"-Seite machen.

Fazit:
- macht euer Bezahlsystem transparenter (ohne "Ätschi-Bätsch-System)
- gestaltet euer Design angenehmer für´s Auge
- kennzeichnet deutlicher, was echte Redis geschrieben haben und was von den "Laien" kommt

Was würde das bei mir bewirken?
- Ad-Blocker aus? Sicherlich nicht. Dafür müsste zuvor die Werbung abgeschaltet bzw. auf bewegungslose Banner reduziert werden
- Registieren? Auf jeden Fall
- Abo abschließen? Nur, wenn es eine Einmalzahlung für 3/6/12 Monate ist, mit der man sich dann keine Gedanken mehr darüber machen muss ob man nun noch 2 oder 20 Artikel lesen kann (All-Inclusive quasi)

Mfg,
Ein GA ;-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 10. November 2014 - 15:33 #

ABO=All Inclusive

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 15:33 #

Danke für das umfangreiche Feedback, da sind einige überlegenswerte Punkte dabei! Es wird dich z.B. überraschen, aber über das Design denken wir ähnlich.

Einige sind aber auch längst erfüllt, so findest du in wirklich jedem redaktionellen Artikel am Anfang ein riesengroßes "Wasserzeichen" mit dem Redakteurskopf und am Ende den Verweis "Autor: XY", während über jedem User-Artikel "User-Artikel" drüber steht und keine extra Autorenzeile drunter.

Bei den redaktionellen News ist uns das weniger wichtig, aber auch da steht immer ein "Redakteur" hinter dem Autorenname, wen das also interessiert, kann es jederzeit und auf einen Blick sehen. Beziehungsweise wer die paar Redaktionsmitglieder und freien Autoren namentlich kennt, sieht es schon auf der Startseite.

Ach, und unser Abo gibt's bereits als 1-Jahr-im-voraus-Zahlung :-)

Anonymer Surfer (unregistriert) 10. November 2014 - 16:28 #

Danke für die Antwort. Was genau bedeutet "über das Design denken wir ähnlich"? ;-) Gibt es konkrete Planungen, es in absehbarer Zeit (sagen wir ein halbes Jahr) zu ändern?

Ja, bei genauerem Hinsehen muss ich den Punkt mit der Kennzeichnung redaktioneller Inhalte zurück nehmen. Ein separater Reiter wäre dennoch eine schöne Sache.

Das Abo werde ich mir evtl. zur Weihnachtszeit einmal durch den Kopf gehen lassen. Allein solche (fast) sofortigen Rückmeldungen sind wiederum auf anderen Spieleseiten eher selten. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 16:35 #

Ja, die gibt es. Am Freitag ist eine Art Kickoff-Meeting hier im Hause zum Redesign.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 10. November 2014 - 16:59 #

Und bitte gleich noch den Punkt "Seitliches Menü" in der mobilen Variante mitnehmen. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber mir passiert es jedes mal, dass das Ding beim scrollen raus fährt, besonders beim Kommentare schreiben ;-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 17:45 #

Naja, das seitliche Menü ist gängiger und praktischer Standard. Und auch - zumindest unter Android - Teil des gängigen App-Designs.

Aber wie das auf der mobilen GG Seite integriert ist, ist das echt Moppelkotze...

Strangelove 15 Kenner - P - 2913 - 10. November 2014 - 17:50 #

Zur Hölle ja, ich schliesse mich an! Ständig klappt mir dieses Menü ins Bild, habe deshalb auf dem Handy und Tablet wieder auf die Desktopversion der Seiten umgeschaltet, obwohl mir die mobilen Varianten besser gefallen.
Bitte die Empfindlichkeit des Menüs verringern, es klappt gefühlt imme raus, egal wo auf der Seite man den Finger von links nach recht bewegt.
Beispielsweise könnte es ja erst ausklappen, wenn man mit dem Finger über den linken Rand hinaus in Richtung Mitte wischt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 10. November 2014 - 21:19 #

Ja, das könnte eine Überarbeitung vertragen ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 17:46 #

Na endlich!

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:42 #

Alle Artikel unter "Tests" oder "Magazin" sind redaktionell. Die User-Artikel beschränken sich auf den "User-Artikel"-Reiter

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 19:13 #

Aber denk bitte nicht an das GS-Design, das ist unruhig und unübersichtlich. Die Mehrheit hier ist sicherlich berufstätig und mag sich gerne schnell orientieren: Listen sind ideal, seit dem der Mensch sehen kann ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 10. November 2014 - 23:19 #

Hoffe das Design wird nicht zu radikal verändert. Ich finde das "altbacken" einfach nur herrlich übersichtlich und einer der Gründe, warum ich GG sehr regelmäßig und gerne ansurfe!

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1334 - 10. November 2014 - 23:33 #

Ja, danke dass das mal wer ausspricht. Finde es schön übersichtlich, chronologisch, so wie es sein soll :)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:15 #

Man kann exakt die gleiche Übersicht aber auch in hübsch bekommen :p

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 11:44 #

Schönheit liegt im Auge des Betrachters...^^

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1429 - 17. November 2014 - 23:34 #

Ich habe auch absolut kein Problem mit dem Design. Mir gefällt das vollkommen Schlichte sogar.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:40 #

Ich sehe da gar kein Ätschi-Bätsch-System. Du kannst davon ausgehen, dass alle Artikel mit mindestens 2 Seiten potentiell kostenpflichtig sind und kannst sie entsprechend konsequent nichtlesen. Wenn du aber überlegst, etwas zu kaufen, kannst du anhand der ersten Seite sehen, ob es ist, was du dir versprichst. Ich finde das eher sehr fair.

Man mag an der Darstellung noch arbeiten können, dass also auch ohne Seitenzählen klar ist, ob es ein Bezahlartikel ist oder ob der nächste Klick schon aufs Gratiskonto geht, ja, aber grundsätzlich finde ich das überhaupt nicht hinterhältig.

Anonymer User (unregistriert) 10. November 2014 - 18:05 #

Wenn ich wiederholt darauf hingewiesen werde, dass ich, um "mehr zu bekommen" etwas zahlen soll, dann empfinde ich das schon als "Ätschi-Bätsch"-System.
Erst anfixen und dann fordern.
Und zwar jedes Mal, wenn man evtl. schon wieder vergessen hat, dass es dieses System hier ja gibt.
Wie gesagt: da gefällt mir das "alles oder nichts"-System der GS besser.

Die GG-Art ist eher so... schau mal, was du alles haben kön...ZAHLEN! ...test ;-)

Ich mag sowas einfach nicht.

@Jörg Langer: Danke für die Information bzgl. des Meetings. Ich warte auf die daraufhin sicherlich folgende Nutzer-Information (wie geht es weiter...) und sehe mich dann durchaus als künftiger Abonnent.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 19:20 #

Wiederholt ist es nur, wenn du jedes Mal drauf klickst. Das ist bei der Gamestar auch nicht anders: Wenn du jedes Mal auf den Plus-Artikel klickst, wirst du auch jedes Mal aufgefordert, ein Plus-Abo abzuschließen.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 10. November 2014 - 15:23 #

Die Bezahlschranke war ja lange im Voraus angekündigt und hier ist Sie nun. Alles in allem scheint mir das System fair und durchdacht zu sein. Ich finde es zum Beispiel sehr gut, dass man weiterhin kostenlosen Zugriff auf die Kommentarfunktion redaktioneller Artikel hat. Für mich persönlich ist diese Kommentarsektion nämlich meistens interessanter als die Artikel selbst. Bauchschmerzen bekomme ich bei dem Gedanken an die technische Umsetzung, vor allem im Bezug auf den Besuch der Seite mit mehreren Geräten. Auf dem PC (mit AdBlock, eingeloggt) besuche ich die Seite z.B. sehr selten. Auf dem Notebook (mit AdBlock, eingeloggt) besuche ich die Seite recht häufig. Mit am häufigsten besuche ich die Seite jedoch mit dem Ipad (kein AdBlock, nicht eingeloggt). Ich vermute mal, dass ich nicht der einzige Nutzer mit einem derartigen Nutzungsverhalten bin.

Dass die finanzielle Situation von GG nicht sehr rosig ist, scheint ja schon seit längerem durch. Ich fände es sehr schade, wenn GG die Pforten schließen müsste. Ich mag die Diskussionen in den Kommentarsektionen und ich mag es, dass sich die Redaktion an den Diskussionen beteiligt.
Die redaktionellen Artikel sind für mich allerdings selten von Interesse. Wie schon an anderer Stelle geschrieben, interessiert mich bei Tests ausschliesslich der Meinungskasten. Der nimmt mir (mit Ausnahme des Testballons vor kurzem) allerdings viel zu wenig Raum ein. Die Artikel selbst sind mir häufig zu sehr "Stiftung Warentest" und zu wenig Erlebnisbericht. Ich möchte beim Lesen von Berichten über Spiele in erster Linie unterhalten werden und nur in zweiter Linie informiert. Scheinbar läuft mein Geschmack da allerdings konträr zu dem von Jörg. Insofern werde ich vermutlich in Zukunft weiterhin nicht zur zahlenden Kundschaft von GG werden, da mir auch der Mehrwert eines Abos zu gering ist.
Ich hoffe diese Paywall spaltet die Community in Zukunft nicht in zwei Lager. Der Vorwurf der Gratismentalität ist ja weiter oben schon mehrfach zu lesen und lässt mich jedes mal wieder mit den Augen rollen. Einige Kollegen haben es anscheinend sehr dicke. Als alter Schwarzmaler hoffe ich, dass wir nicht irgendwann aufwachen und das Internet nur noch aus den 5 Seiten besteht, die wir uns monatlich im Abonnement leisten können. Das wäre mehr als traurig.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich wünsche euch viel Glück mit dem (fairen) Paywall Modell und hoffe, dass uns GG als Plattform noch lange erhalten bleibt. Ich werde wohl auch dieses Jahr an Weihnachten wieder spenden, aber für ein dauerhaftes Abo, bieten sich mir hier zu wenig Anreize, nichts für ungut.

Namen (unregistriert) 10. November 2014 - 15:24 #

So lange es weiterhin kostenlose und inhaltlich bessere Artikel eurer Wettbewerber gibt, sehe ich keinen Grund zu zahlen.
Bye bye!

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 15:33 #

Tschö mit ö! Warum warst du denn auf GG unterwegs, wenn der Wettbewerber vermeintlich besser ist?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69610 - 10. November 2014 - 15:36 #

Mach gut!

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:44 #

Tschüs :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 15:26 #

"Abo abschließen? Nur, wenn es eine Einmalzahlung für 3/6/12 Monate ist, mit der man sich dann keine Gedanken mehr darüber machen muss ob man nun noch 2 oder 20 Artikel lesen kann (All-Inclusive quasi)"
Genau DAS ist ein Abo!

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 15:33 #

Der Kommentar, auf den du dich beziehst, sagt aber auch, was zuerst geändert werden soll (neues Website-Design und klare Kennzeichnung von LP-Artikeln). :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 15:41 #

Da stellt er aber auch das GS-Design als positives Beispiel hin, während ich das als ausgesprochen abschreckend empfinde ;-)

Anonymer Surfer (unregistriert) 10. November 2014 - 15:48 #

Das ist natürlich, wie immer, Geschmackssache und da hat jeder seinen eigenen. Ich bin mit meinem Kommentar ledligch dem Wunsch einiger User nachgekommen, mich als nicht registrierter Ad-Block-Nutzer, der aber doch 2-3x pro Monat hier vorbeischaut(e), zum Thema zu äußern, meine Einstellung dazu kund zu tun, und diese zu begründen.

Wie geschrieben: ich schätze (zum Teil) die hier tätigen Redakteure sehr. Ansonsten hätte mich meine Zeit sicherlich nicht für eine Antwort hier verwendet. (Nein, da habe ich ein SCH vergessen ;-) )

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 16:05 #

Na, jedenfalls bist du mit einem Abo aller Probleme enthoben - abgesehen vom Design natürlich ;-)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 15:35 #

Mal eine Frage an die "Betroffenen": Kommt beim Wechseln auf Seite 2 eine Abfrage, ob man einen Freiartikel einlösen möchte?

Anonymer Surfer (unregistriert) 10. November 2014 - 15:39 #

Ja, habe das eben ausprobiert. Die erste Seite des "Lords of the Fallen"- Tests kann ich mir noch durchlesen. Ab der zweiten Seite soll ich dann 39c zahlen...

Ein Umgehen ist mir nicht möglich gewesen. Auch nicht durch Reload der Seite oder das Löschen der Browser-Historie. Ich habe Ad-Block + als einziges Add-On auf Firefox installiert. (wie gesagt, ich sehe grundsätzlich nichts verkehrtes hinter einer Pay-Wall - bin auch GS+-Abonnent -- daher auch diese Info ... mir gefällt nur die Art nicht und das Design der Seite)

Namen (unregistriert) 10. November 2014 - 16:00 #

Habe ebenfalls The Fallen mit Noscript probiert. Wechsel auf Seite 2 zeigt nur noch die 4 Seitenüberschriften, dann Titel, Autor, darunter wieder die 4 Seitenüberschriften. Dann folgt der Kommentarbereich.

Sonst kein Hinweis wo es hin ist oder es eine LaterPay Umstellung gab. Für Leser die sich selten herbemühen ist nicht klar was passiert.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1334 - 10. November 2014 - 16:28 #

Bei mir kam keine Meldung als ich von Seite 1 auf Seite 3 eines Artikels gesprungen bin - Der Freiartikel wurde trotzdem "verbraucht".

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 16:42 #

Hmm das ist dann ja eher suboptimal; v.a., wenn man das System gar nicht kennt (denke hier an neue Nutzer in den nächsten Monaten).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 16:51 #

Das machen doch andere Websites wie NYtimes, welt.de, japantimes und co. auch nicht anders. "Danke dass Sie ihre X Freiartikel im Monat genutzt haben, nun dürfen sie ein Abo abschließen." o.ä.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1334 - 10. November 2014 - 20:37 #

Bin euch ja nicht böse darüber und weiß nicht, wie einfach sowas zu implementieren wäre, dass man die Artikel, die zu den Kostenlosen zählen markiert (...dezent natürlich, ...andererseits erkennbar).

Mal schauen, wie restriktiv sich die 11 Artikel, die ich frei hab, anfühlen. Die Augsburger Allgemeine nutz ich deswegen nicht mehr, weil ich nicht mitzählen will, ob ich schon 10 Artikel hab. Bei GG müsste ich damit leben, dass ich einen Artikel nicht lesen kann oder eben doch ein Abo abschließen ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 10. November 2014 - 15:46 #

Irgendwie wäre mir das viel zu kompliziert als regelmäßiger User. Einfach ein Abo, kostet ja nicht die Welt und fertig. Aber ich gehöre halt noch zu einer Gruppe alter Menschen um die 30, die ihr weniges Taschengeld ganz nerdig montalich für ein Heft ausgegeben haben. Da sind die paar Euro alle paar Monate für GG oder einmal im Jahr die knapp 60 Euro fürs Gamestar-Heft kein Beinbruch. Ist ja nicht so, dass man Unsummen für die jeweiligen Inhalte zahlen muss.

Ich hätte nur noch gerne eine Option, um nicht registrierte User auszublenden. Parasiten wie Namen oben sind für mich nämlich nicht mehr als solches, von denen will ich gar keine Meinung wissen. IdR. sind das sowieso nur Unruhestifter und Trolle.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 10. November 2014 - 15:47 #

Kennt jemand von euch eine Website, gerne auch abseits vom Gaming, die LaterPay schon länger nutzt? Würde mich nämlich interessieren, wie deren längerfristigen Erfahrungen sind.

Tyanosis 12 Trollwächter - 909 - 10. November 2014 - 15:47 #

Also aus wirtschaflticher Sicht der Redaktion kann ich es wirklich verstehen und nachvollziehen, sicherlich wurden auch andere Systeme in betracht gezogen und finanziell sinnvoll ist es warscheinlich.
aus User Sicht jedoch find ich es echt sh*t, verständlich aber für die User blöd. Naja man sieht aber mal wieder das sich nichts aus Liebe finanzieren lässt, also mit leben und sehen wie es sich entwickelt

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 16:13 #

Danke für dein Verständnis. Du hast ja elf Freiartikel – jetzt mal angenommen, du hast die voll, und jetzt kommen noch zwei Artikel, die dich wirklich interessieren, bevor der Monat rum ist – wäre es so schlimm, dafür zusammen unter 1 Euro zu zahlen? Oder 39 Cent für einen Artikel, der dich vielleicht vor einem Fehlkauf bewahrt? Kannst natürlich nur du entscheiden.

flinkes Wiesel (unregistriert) 10. November 2014 - 19:31 #

vor allem wenn man dann 10 5Seiter lesen kann ehe man überhaupt zahlen muss, fairer hab ichs noch nirgends gesehen!

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3167 - 10. November 2014 - 16:05 #

Im Prinzip ne gute Sache bzw. Möglichkeit redaktionelle Artikel vergütet zu bekommen. Mit dem Frei-Artikeln und ggf. die erste Seite frei, scheints mir als Nicht-Abonnent sogar recht ausgeglichen zu sein. Aber wahrscheinlich werde ich nicht mal die Frei-Artikel komplett ausnutzen können.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 16:11 #

Verständlich. Heißt aber im Umkehrschluss, dass ich einfach weniger Artikel lesen werde. Das meiste interessiert mich ja ohnehin nicht, auf Reviews lege ich eh keinen Wert.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11553 - 10. November 2014 - 16:21 #

Ich finde das vollkommen in Ordnung und sehr fair gestaltet, auch wenn es mich als Abonnent nicht trifft. Ich drücke Euch fest die Daumen, dass die Rechnung für Euch voll aufgeht!

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1334 - 10. November 2014 - 16:24 #

Nun hab ich mal "schnell" getestet wie das geht. Und einen Artikel "verbraucht", der mich eigentlich nicht interessiert. Habe zumindest beim draufklicken und weiterklicken KEINE Kennzeichnung gesehen. Obwohl Adblocker, etc. aus sind.

rechtig (unregistriert) 10. November 2014 - 16:27 #

Ich kann mir nicht vorstelllen dass das euch retten wird.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69610 - 10. November 2014 - 16:30 #

Gerettet werden muss nur, wer in Not ist! Du kennst das!

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 10. November 2014 - 16:41 #

Klingt ganz sinnvoll. Ich lese ohnehin eher selten lange Artikel hier, gehe also nicht davon aus, dass mich die Änderungen groß betreffen werden.

Bin mal gespannt, wie sich die Neuerungen auswirken.

Wird irgendwo gekennzeichnet, welche Artikel dann kostenpflichtig werden oder zumindest in die Berechnung einfließen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 16:53 #

In die Berechnung fließt jeder Nicht-User-Artikel mit einer 2. Seite ein, wenn du die 2. Seite aufrufst. Wobei jeder Artikel auch nur einmal gezählt wird, du kannst ihn also bedenkenlos mehrfach aufrufen.

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 10. November 2014 - 20:40 #

Okay, schönen Dank für die Antwort!

Aber vllt. wäre es trotzdem nicht schlecht, die infrage kommenden Artikel zu kennzeichnen?

Zumindest für die neuen Leser oder Leute, die nur sporadisch vorbei schauen und die ausgerechnet heute mal nicht eure Seite gecheckt haben.

Vllt. einfach ein kleines Logo entweder im Artikel oder in der Übersicht.

Nur so als Anregung.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 10. November 2014 - 16:53 #

Für mich ist weniger das Bezahlen an sich das Thema als das Wie. Schon beim Abo wäre ich seit Jahren dabei, wenn man anonym (Paysafecard) bezahlen könnte. Ich möchte halt hier ein anonymer Leser sein, wie einst, als ich meine GS-Hefte im Kiosk kaufte.

Aus dem selben Grund kämen für mich auch E-"Books" mit dem ganzen User-Tracking nie in Frage. Und getrackt werden soll hier ja jetzt, sogar ohne Login. Wie soll denn das überhaupt funktionieren? Ich gehöre auch zu den Leuten, die Cookies nicht einmal einen Tag lang aufheben. Jedenfalls ist PSC wieder nicht dabei, obwohl die (wie hier mal erwähnt wurde) hohen Gebühren diesmal nicht zu Lasten von GG gehen würden.

Insgesamt bin ich eher skeptisch, weil das Ganze auch ziemlich kompliziert klingt. Wenn User plötzlich an Zahlschranken stoßen, weil sie das Prinzip nicht verstanden haben, und dann entnervt abziehen, ist das nicht wiederum schlecht für die Werbeeinnahmen? Vielleicht wäre eine massive Abokampagne (Bier mit dem Boss für jeden Neuabonnenten o.ä.) doch besser gewesen? ;) Oder das Ganze ist in Wirklichkeit genau das - als Abonnent entgeht man schließlich der ganzen Sache.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 16:59 #

Hast du keinen Freund, dem du vertraust, und der für dich die Überweisung tätigt und dir zusichert, dich anonym zu halten? :D Quasi ein Paysafe-Freund.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 17:09 #

Leider habe ich da keine Neuigkeiten; aber ich kann gerne PaySafe Card gegenüber LaterPay anregen. Vielleicht scheitert's aber auch an den Gebühren...

Ansonsten vielleicht wirklich jemanden für dich bezahlen lassen. Der Überweisende taucht bei mir im Bankprogramm und als Kontoauszug auf und wird ansonsten nicht weiter erfasst. Reicht also, irgendwen für User 4782 einzahlen zu lassen :-)

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 17:39 #

Auf entanonymisierung läuft das System aber hinaus. Du kannst lokale Cookies zwar löschen, mittlerweile lassen sich aber auch Cookies in der Cloud setzen auf die hast du keinen Zugriff.

Deine IP-Adresse kannst du noch maskieren, aber LaterP schaut auch auf dein Browser Fingerprint und Protokolleigenschaften. Logs zu letzteren führten in diesem Jahr häufiger zur Identifizierung von Tor Nutzern. Wenn sich das hier durchsetzt bist auch du bald nackt im Netz.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 18:25 #

Den Punkt "nackt im Netz" dürften doch bereits 99,975% aller Internet-Nutzer längst und vor langer Zeit überschritten haben. Da wird Gamersglobal jetzt nicht den entscheidenden Part bei spielen...

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 20:20 #

Überschritten ja, aber einen zweiten Gedanken daran verschwendet? Die meisten würden ganz andere Töne spucken wenn sie wüssten was heute State of the Art ist(und es ist sicher nicht was Snoden raushaut) und die Vernetzung und Auswertung schrankenlos IRL stattfindet, und das Verglasung absolut nicht wertungslos abläuft.

Es gibt da eine lustige Werbung von Amazon Echo die das schön unbeschwert vermittelt. "Amazon Echo Early Beta", Szene mit der Mutter in der Küche. Letztlich hält sich niemand für betroffen, bis es dann plötzlich jeder ist. Siehe das Leben der anderen, oder weniger deprimierend, Sascho Lobos Diskurs von letzer Woche.

Du sagst GG spielt nicht den entscheidenen Part, ich sehe hingegen eine Lobhudelei bei der Einführung von Profilbildung durch einen Drittanbieter dessen Konsequenzen spätestens deine Kinder gnadungslos durchs Leben verfolgen wird.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 20:26 #

Gefallen tut mir das auch nicht.
Aber es wird nicht Gamersglobal sein, welches den letzen Sargnagel in den Datenschutz hämmert.

Wir sind doch in dieser Hinsicht schon alle längst unter der Erde, und die Grabstelle ist sogar bereits verwittert.

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 21:25 #

Tja, wir unter der Erde, und unsere Kinder schutzlos den neofeudalen Besitzern ausgeliefert. Pick up that can war dann wohl eine Utopie.

Petersen (unregistriert) 10. November 2014 - 18:28 #

Warum ist dir die Anonymität so wichtig? GamersGlobal ist doch kein Sex-Shop und die anderen User wüssten weiterhin nicht wer du bist.

Da sich das Abo nicht automatisch verlängert, könntest du auch ganz anonym einen Brief schreiben wo dann das Geld und ein Zettel mit dem User-Namen (natürlich nicht handschriftlich) drin ist. OK, sollte vielleicht vorher per PN abgeklärt werden mit Jörg.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 10. November 2014 - 20:10 #

Irgendwie hast Du das Prinzip Tracking nicht verstanden.

Petersen (unregistriert) 10. November 2014 - 20:54 #

Und irgendwie hast du meinen Kommentar nicht verstanden. Ich bezog mich auf das Abo, nicht auf LaterPay.

Anonym (unregistriert) 10. November 2014 - 16:57 #

Ich denke nicht, dass ihr durch Laterpay spürbar mehr Umsatz machen werdet. Derzeitige Nicht-Abonnenten beweisen ja durch das Verweigern des Abos keine Bereitschaft Geld auf eurer Seite auszugeben. Laterpay wird für diese nur eine Abschreckung sein.

GG bietet derzeit zu wenige Lock-in-Effekte um ein solches Bezahlsystem durchzusetzen - viele von den unregistrierten/registrierten Nicht-Abonnenten werden meiner Meinung nach auf andere Seiten wechseln.

Als Nicht-Abonnent, mit extra für GG ausgeschaltetem Ad-Blocker, hab ich nicht die Lust ständig mir die Anzahl meiner freien monatlichen Artikel im Kopf zu behalten. Ergo werde ich in Zukunft wahrscheinlich unbewusst weniger oft eure Seite ansteuern, eventuell die News lesen und Steckbriefe durchstöbern bzw. Spiele raten. Derzeit nutze ich GG als 1. Anlaufstelle wenn es um Spiele-News und Tests geht, da ihr 1. sehr aktuell und 2. sehr nach meinem Spiele-Geschmack testet.

Ich hätte ein Bezahlsystem, wie is auf Gamestar praktiziert wird, bevorzugt. Für spezielle Artikel und Reportagen, welche nicht den eigentlichen Spieletest betreffen, würde ich bezahlen, falls der Gegenwert stimmt.

Normale Tests und News müssten allerdings aus meiner Sicht kostenlos bleiben - diese stellen eure Kernkomponenten dar... was ich damit sagen will: Ich würde an eurer Stelle die Umsatzgenerierung nicht durch eine Paywall bei euren Kernkomponenten Spieletests und News ansetzen.. sondern zusätzliche Inhalte Reports und Inhalte rund um Spiele (neuer Ansatz von polygon.com) für Abonnenten oder gegen Bezahlung (Laterpay etc.) anbieten.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 17:01 #

Das GS-System, also Abo mit Abo-exklusiven Inhalten, gibt es doch jetzt schon. Laterpay erweitert das nur.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 17:04 #

Klingt für mich unlogisch: Wenn unsere Kompetenz das Testen ist, wird das auch tendentiell das sein, für das die Leute zahlen werden. Oder andersrum: Wenn wir es nicht schaffen, Leute wie dich zum zahlen zu bewegen -- die von sich selbst sagen, dass wir nach ihrem Geschmack testen --, hieße das, dass wir nicht einmal unsere Kernkompetenz verkauft bekommen. Dann könnten wir wirklich zumachen.

Du kannst sämtliche News weiter ansehen, kommentieren, was immer du willst. Die Videos. Die ganzen Spieledatenbank nutzen und so weiter. Du kannst problemlos von jedem Artikel die erste Seite lesen. In Verbindung mit unseren Testvergleichen, in denen ja auch weiterhin unsere eigene Note stehen wird, bekommst du damit schon mal einen groben Überblick und die Note. Und vier Artikel kannst du dir sowieso voll ansehen.

Was ist so schrecklich daran, für einige Artikel (Tests) im Monat dann noch Geld zu zahlen, wenn dir unsere Testkompetenz wertvoll erscheint? Wenn du dadurch einen Fehlkauf vermeidest? Auf ein gutes Spiel, das dir bislang verborgen geblieben ist, hingewiesen wirst?

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 17:08 #

Weil ist nicht umsonst!!11

Anonym (unregistriert) 10. November 2014 - 17:29 #

Ich habe schon länger bezüglich eines Abo's bei euch geliebäugelt, jedoch stimmte bis dato der Mehrwert noch nicht (meine subjektive Ansicht). Mit meinen täglichen News + Tests war ich wohl bis jetzt vollauf zufrieden.

Leider schneidet diese Einführung von Laterpay hier ein und nimmt mir einen von zwei Gründen eure Seite anzusteuern.

Um mich trotzdem zum Bezahlen zu bewegen, dürfte es aber keine oder wenig Konkurrenz auf dem Markt geben, was es derzeit nicht tut - realistisch gesehen bieten mir aber meine anderen Anlaufstellen Gamestar, polygon, maniac, pcgames, 4players & gamespot genug Möglichkeiten eure Einschränkung bei der möglichen Anzahl von lesbaren Artikeln/Monat auszugleichen.

Ich verstehe eure eventuelle schwierige finanzielle Lage - finde es schade, dass sich Onlinemedien derzeit nicht ausschließlich durch Werbung finanzieren können. Ich bin aber als User kein Samariter und tätige meine Ausgaben nach einem Vergl. von Kosten und Nutzen.

Ihr müsstet meiner Meinung nach eine Nische besetzen, eine USP bezüglich eurer Reportagen/Artikel schaffen.. etwas, dass ich auf keiner anderen Seite bekomme.. mit der Folge der Änderung meiner Kosten/Nutzenrechnung (ist natürlich alles leichter gesagt, als getan..)

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 10. November 2014 - 17:43 #

Also für mich liefert GG schon mehr als andere. Die Mischung aus User für User und Redaktionelle Artikel finde ich perfekt, weil man so auch eher mal was über Indie-Titel erfährt. Die Idee mit der Nische ist gut. Da Crowdfunding wirklich im kommen ist und es immer mehr Interessierte gibt, sollte GG vielleicht darüber mehr bringen. Für mich wäre es das i-Tüpfelchen - weil es abseits der Mainstream Medien wäre.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 17:56 #

Das kann ich nachvollziehen, finde es aber schade. Ich hoffe, dass jemand anderers, der in einer ähnlichen Situation befindet ("mit Abo geliebäugelt"), sich einfach den Ruck gibt und jetzt ein Abo abschließt -- oder einfach die paar Cent oder Euro zahlt für Artikel jenseits der Freigrenze.

Inso 15 Kenner - P - 3802 - 10. November 2014 - 18:04 #

Wobei du imo übersiehst, das das Kostenlos-System ja langsam ausdünnt. Worüber finanzieren sich denn 4Players, PcGames, Gamestar, Onlinewelten, Maniac und Co? Da stehen Verlage dahinter, die Geld in die Seiten pumpen. Die Verlage machen ihr Geld über Print, der Markt ist rückläufig. Ist doch nur ne Frage der Zeit bis dem nächsten die Puste ausgeht, oder er wie GG auf andere Einnahmen angewiesen ist.
Ne Zeit lang kannst du mit den anderen Anlaufquellen noch rumkommen, aber es werden immer weniger, und wenn der Kunde dann nicht mehr zur Konkurrenz abwandern kann, wird auch da "kassiert".
Oder du hast halt Seiten bei denen du dich wunderst woher das Geld kommt - da zeigt imo schon das Beispiel Lets-Play das die Hersteller vor nix halt machen.
Bleiben noch Amazon, Metacritic und Steam-Kuratoren. Da kannst mal "Sockenpuppen" auf Heise googeln, dann weisst wo viele Meinungen herkommen und wie fundiert die sind.
Warum also nicht gleich bei Qualität mitinvestieren, und auch in nen paar Jahren noch was davon haben.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 10. November 2014 - 18:26 #

Der Print-Markt ist allerdings erst recht rückläufig. Irgendwann wird der die Online-Inhalte nicht mehr tragen können. Dann könnte es eher ins Gegenteil umschlagen. Vorausgesetzt man schafft es, den Nutzern auch im WWW beizubringen, für Inhalte zu bezahlen.

Name1 (unregistriert) 10. November 2014 - 17:24 #

ich oute mich mal als ein frevler, der bei tests nur die zusammenfassung am schluss (wertung + meinungskästen etc.) liest und dann noch die lesermeinungen unter dem artikel überfliegt. der rest interessiert mich nicht! meine unterstützung von gg wird sich also auch in zukunft darauf beschränken, dass ich hier ohne adblocker unterwegs bin und über euren reflink bei amazon einkaufe.
hier sehe ich die gefahr, dass ihr in meinem fall geld verlieren werdet, denn ich werde die seite mit behindernder zahlungsschranke (jaja laterpay, ich weiß) sicherlich nicht häufiger aufrufen als zuvor, möglicherweise irgendwann gar nicht mehr (so wie im fall von welt.de geschehen).

dieser beitrag soll keine drohung/gehate darstellen, ich wünsche euch mit eurem weg selbstverständlich viel erfolg.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36837 - 10. November 2014 - 17:26 #

Da ich ja ein Abo habe und auch vorhabe, beim Abo zu bleiben, betrifft mich die ganze LaterPay-Sache ja nicht. Ich hoffe nur, dass es auch wirklich dazu beiträgt, dass uns GG erhalten bleibt.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 10. November 2014 - 17:29 #

Die Idee finde ich voll okay, ohne Geld geht es nicht. Daher hatte ich mich auch entschieden Euch mit einem Abo zu unterstützen. Ich hatte mich hier gleich Wohlgefühlt und für mich war das der logische Schritt.

Dryz 15 Kenner - 2705 - 10. November 2014 - 17:37 #

Finde die Entscheidung gut. Gute Artikel gehören bezahlt! Da ich Abonnent bin betrifft es mich aber nicht. Ich bleibe dem Abo ersteinmal treu :)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 10. November 2014 - 17:46 #

Ich denke nach wie vor, dass gerade das "0 Artikel für unregistrierte mit Werbeblocker" schlecht kommt. Ein Großteil der Leute, die einfach mal vorbeigucken werden wird das sein. Wenn die dann direkt ausgesperrt werden sind die fix wieder weg. Sie können sich ja nichtmal ein Bild von den Artikeln machen. Und wahrscheinlich denken dann viele von denen auch, dass für jeden einzelnen Artikel gezahlt werden muss.

Anonym (unregistriert) 10. November 2014 - 17:48 #

sign

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 10. November 2014 - 17:51 #

Natürlich können sie sich ein Bild machen, die erste Seite ist doch sichtbar. Und der prominenteste Teil der Seite, die News, sind ja eh weiterhin frei.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 10. November 2014 - 18:02 #

Sie können sich ein Bild machen, da die erste Seite stets kostenlos ist. Dann können sie Adblock dafür einmal abschalten. Es gibt schon Möglichkeiten, wenn man will.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 10. November 2014 - 18:06 #

Wenn sie es merken. Wenn ich sowas auf einer neuen Seite sehe, dann les ich mir nicht alles durch. Ich merke man muss zahlen und bin dann einfach wieder weg. Ich erkundige mich nicht direkt nach allen Regeln die damit zusammenhängen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 18:37 #

Das sind für mich alles nicht wirklich triftige Gründe, die du hier aufzählst.
Erstmal gibt es sehr viel auf Gamersglobal, was gratis ist. Danach gibt es freie Artikel. Die erste Seite eines jeden Reviews. Das 99cent Abo zur Probe.

Sicher wird es einige User geben, die vieleicht gar nicht mehr kommen.
Aber die Frage ist doch, ob es auch andere User gibt, die für ehrliche, enthusiastische Arbeit auch bereit sind, Ihren Beitrag zu leisten.

Jörg hat doch schon weiter oben geschrieben, dass das die Frage aller Fragen ist. Ohne weitere Einnahmen muss er irgendwann auch einmal den Stecker ziehen, sofern sich nicht plötzlich die Rahmenbedingungen ändern.

Alleine der Fakt, das die Redaktion Auftragsarbeiten annehmen muss zeigt doch, dass es mit "gratis für alle" nicht weitergeht.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 10. November 2014 - 19:21 #

Du redest aus der Sicht von jemanden der die Seite und alles drumherum kennt. Ich rede von Leuten die nebenbei vorbeikommen. Erstbesucher. Potentielle neue Kundschaft also. Die werden schonmal Adblocker anhaben und auch das ganze Trara nicht mitbekommen haben. Ich denke denen zumindest ein paar Artikel zu geben würde sich anbieten.

Ich kenne schon andere Seiten die auch sagen: So viele Artikel sind gratis für Nichtzahler. Aber bei denen kann ich mir auch immer eine Hand voll ansehen, wenn ich Mit Adblocker an vorbeigehe. Wäre das nicht der Fall, dann wär ich dort wohl fix wieder weggewesen.

Petersen (unregistriert) 10. November 2014 - 18:42 #

Da hast du wohl Recht. Deswegen besuche ich auch nicht mehr die Website meiner regionalen Tageszeitung (und ich hab sogar ein Abo, allerdings nicht digital). Wobei hier ja zumindest die erste Seite einsehbar ist.

Bei Trials auf dem iPhone geht einem schnell das Benzin aus, aber statt Geld auszugeben kann man sich auch einen 30 Sekunden langen Spot ansehen. Ich weiß nicht, ob sowas auch auf dem PC eine gute Idee wäre. Nicht jeder Nutzer hat die Boxen an. Würde auch nur bei Unregistrierten ohne AdBlocker funktionieren.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 19:07 #

Das Problem mit der hiesigen Tageszeitung habe ich auch :( Eigentlich würde ich da gern mal vorbeischauen. Aber gleich 1,50 (Tagespass) zahlen für einen kleinen Artikel, der mich gerade interessiert? Das ist dann doch etwas viel, vor allem wenn ich nicht weiß, ob der Artikel das beinhaltet, was ich suche, zumal ich die ja schon im Print-Abo habe. Nur da hab ich natürlich kein Archiv.
Einige Euro via Laterpay hätte ich da aber mit der Zeit sicher schon mal gelassen, wenn die einzelnen Artikelchen (viel mehr als hiesige News sind übliche Meldungen bei regionalen Zeitungen ja oft auch nicht) preiswert einsehbar wären. Frage mich ehrlich gesagt, ob die mit so einer radikalen Ausgrenzung noch nennenswert Leser haben. *Jeder*, der das erste Mal dort landet und nicht gerade die Absicht hat, seinen grundsätzlichen Zeitungskonsum auf die Seite umzustellen, geht sofort wieder und sucht woanders.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 19:02 #

Denke auch, dass da eine "1" geeigneter wäre. Oder meinetwegen eine einmalige "1". Leute, die das allererste Mal durch Zufall hier landen, werden vermutlich ohnehin nicht zahlen, aber wenn man ihnen einen Artikel gratis gibt, besteht die Chance, dass sie wiederkommen :)

Korbus 15 Kenner - 3189 - 10. November 2014 - 17:49 #

Ich finde den Ansatz sehr spannend das erst nach dem lesen bezahlt werden soll. Zum Glück bin als Abonnent fein raus und kann zuschauen ob das Experiment gelingt.

Petersen (unregistriert) 10. November 2014 - 18:33 #

Ich bin Programmierer und nutze aus Prinzip kein JavaScript. Damit werden LaterPay Seiten nicht mehr angezeigt. Aber die Wertung erfährt man ja zum Glück auch im Testvergleich.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 18:53 #

Was hat der Beruf mit JavaScript zu tun? <.<

Stonecutter 19 Megatalent - - 15940 - 10. November 2014 - 18:40 #

Gratulation zu einem fairen Konzept mit fairen Preisen. Ich hoffe, dass euch das neue System ordentlich was in die Kassen spült!

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103128 - 10. November 2014 - 18:50 #

Alles wunderbar so. Ich möchte ja ne Weile was von GG haben. Gut, dass ihr nochmal mit den Preisen runter seid. Ich denke das erhöht den Anreiz und schreckt nicht zu sehr ab. Jedenfalls, weiter so. Bin gespannt wie die User das annehmen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 18:57 #

Nur zur Verwirrungsvermeidung bei Mitlesern, mit "noch mal in den Preisen runtergegangen" redest von der Testphase.

pingpong (unregistriert) 10. November 2014 - 19:09 #

Ärger mich zwar jetzt etwas das ich für etwas was ich bisher immer umsonst bekommen habe zahlen soll, aber letztendlich werde ich den auch zahlen sobald die 5€ erreicht wurden sind, da ich den doch nicht mehr auf die Berichte hier verzichten möchte.

PapaMosh 12 Trollwächter - 1029 - 10. November 2014 - 19:18 #

Ich bin zwar immer noch beleidigt, nach so einem Comment-Intermezzo mit Jörg Langer vor ein paar Monaten, und hatte eigentlich vor mein Abo auslaufen zu lassen.

Ich kann mir jetzt aber einen Kommentar nicht verkneifen, den ich hier zurück lassen möchte.

Ich finde das System sehr gelungen. Mich hatte schon immer gestört, dass ein Business-Model, welches auf Einnahmen durch Zeigen von Werbung setzt, davon abhängt, dass seine Nutzer die Werbung auch "sehen" müssen.

Ich gehöre zur Gruppe der militanten "Werbung-Anguck-Verweigerer" und setze rücksichtslos die Tools ein, die mir dafür angemessen erscheinen.
Gerade für solche, wie mich, finde ich das System fair und gelungen. Ich kann mich nun klar dafür eintscheiden, meine Unterstützung durch nicht angucken der Werbung zu verweigern, und gebe im Gegenzug dafür ein wenig Geld her. Finde ich klasse.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 19:36 #

Ich kann mich nicht mehr erinnern an das Intermezzo, aber danke für deinen Comment :-)

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 10. November 2014 - 19:18 #

Was ich verstehe, ist der Wunsch bzw. die Notwendigkeit weitere Einnahmen mit dem User als Quelle zu generieren. Was ich nicht verstehe, ist warum dies auf einem System aufbaut, bei dem nur geringe Einnahmen erwarted werden. Die abschmelzenden Einnahmen aus der Werbung scheinen eine Finanzierungslücke zu hinterlassen, die alleine mit Later Pay nicht geschlossen werden kann. Stellt sich die Frage: Wie wird das Aufgefangen?

Angst (unregistriert) 10. November 2014 - 19:23 #

O.o Da klickt man unbedarft herum und wird anschließend zur Kasse gebeten. Komme ich noch von der Seite wieder runter ohne abgezockt zu werden, oder muss ich schon blechen? Ab auf die rote Liste mit der Seite.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 19:31 #

Lesen ist wirklich nicht deine Stärke...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 19:33 #

Nein, keine Angst, dafür nicht. Aber für dämlich-verlogene Comments muss man pro Buchstabe 1 Euro zahlen bei uns. Durch Geborenwerden hast du dazu vorab ausdrücklich und rechtsverbindlich deine Zustimmung gegeben. Rechnung kommt, da wir ja eh wissen, wo du wohnst (-> Tracking).

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 10. November 2014 - 19:34 #

Angst? Das ist ja gar kein Ausdruck. Blanke Panik! AAAAAAAAAAAHHHHHH!

Mantarus 16 Übertalent - P - 5349 - 10. November 2014 - 19:57 #

Der Rechnungsbetrag wird automatisch von ihrem Konto abgebucht. Beehren sie uns bald wieder.

:)

RGVEDA (unregistriert) 10. November 2014 - 19:40 #

Kurze Frage.

Was genau sind redaktionelle Artikel? Betrifft das "nur" die Tests oder auch ganz normale News (Spiel XY gibt es ab dem soundsovielten im Laden, Hersteller XY dementiert Gerücht Z)...?

Wäre jemand so nett und fasst das einmal zusammen?

McSpain 21 Motivator - 27549 - 10. November 2014 - 19:44 #

Punkt 1 der Übersicht. Mehr Zusammenfassung geht eigentlich nicht.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 19:46 #

Stimmt.
Richtig ist aber auch, dass eine graphische Kennzeichnung (in welcher Form auch immer) viele solcher Fragen (die man sicher ernst nehmen muss) komfortabel beantworten würden

RGVEDA (unregistriert) 10. November 2014 - 20:08 #

Sorry, hast recht!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 19:47 #

Redaktionelle Artikel sind Tests, Vorschauen, Interviews und ähnliches. News bleiben durch die Bank weg kostenlos. Genauso alles, was an Artikeln von Usern kommt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 19:57 #

Ich habe deinen Comment zum Anlass genommen, das noch weiter zu präzisieren unter 1., damit es auch dann sonnenklar ist, wenn man GamersGlobal.de nicht so gut kennt. Dass die News nicht gemeint sind, stand aber schon vorher drin :-)

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 20:00 #

Sehr gut gemacht!

Mantarus 16 Übertalent - P - 5349 - 10. November 2014 - 20:01 #

Ganz ehrlich....
Ich würde die Freiartikel noch ein wenig minimieren. 10 Freiartikel ist die Obergrenze, wer darüber hinaus lesen möchte muss zahlen.

Dafür würde ich aber eine Obergrenze einführen. Wer (angenommen) 5€ in diesem Monat bezahlt hat, bekommt für den Rest des Monats ein GG Abo und kann dann alle Vorteile nutzen. Ab dem Monatsersten fällt er wieder auf den alten Status zurück.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12848 - 10. November 2014 - 20:01 #

Erstmal, finde ich es mutig mit einem Bezahlsystem wie LaterPay als erstes Magazin an den Start zu gehen. Obwohl ich mir noch unschlüssig bin ob das bei mir so funktioniert. Adblock ist immer aus auf GG. Aber Ghostery ist an, lässt aber OpenX und exklusiv für GG (!) Google Analytics an, da ihr ja sonst nichts gezählt bekommt.

Also schau ich mal wie es läuft und wie viel ich wirklich nutze von den 11 Freiartikeln. Wenn ich es viel nutze überlege ich mir ein Abo abzuschließen und dann mit GGG zu verlängern. Bei den Weihnachtsspenden bin ja oft dabei.

Ich kann nachvollziehen, dass Ihr auch von der Seite leben und für Arbeit vergütet werden wollt. Aber ich befürchte, dass das System entweder einfach umgangen wird, oder sich Leute von GG abwenden, wodurch die Reichweite sinkt. Außerdem überlegen sich viele Leute, denen es nicht gut geht man zuerst sparen kann. Leider geht es mit DE bergab und die Politiker sitzen im Elfenbeinturm, ignorieren Fakten und sind nur noch auf den eigenen Vorteil aus.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 10. November 2014 - 20:03 #

Ich finde LP einzuführen ist eine gute Idee. Denn eigentlich geht es bei den (zumindest registrierten Usern oder regelmäßigen GG-Besuchern) gar nicht wirklich ums Geld sondern das Problem ist eher im Psycholgischen zu suchen. Mal als Beispiel: Ein Besuch bei McDonalds kostet in der Regel so ca 7€ und man hat dafür seinen Hunger um ein paar Stunden gestillt. Man zahlt einfach und fertig. Darüber regt man sich nicht großartig auf obwohl der Nutzen hier sogar relativ gering ist. Im Vergleich dazu muss man bei GG wohl nun so ca 5-6 Euro im 1/2 Jahr zahlen. Das tut auch keinem weh. Das Geld dafür hat jeder und würden die meisten auch zahlen. Nur macht man es halt nicht weil man nicht dazu gezwungen wird. LP zwingt mich aber, früher oder später dazu und das ist gut so. Das einzige was noch in die Quere kommen könnte ist die Unlust sich bei einem Dienst wie LP zu registrieren. Denn die ist größer als die Bereitschaft zu zahlen. Sprich die meisten hätten gar kein Problem damit mal ein paar Cent springen zu lassen, tun es aber nicht weil es zu nervig ist und da schließe ich mich erhlich gesagt auch mitein. Aber wenn LP mich darauf hinweist würde ich es sogar tun.

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 10. November 2014 - 20:03 #

Neue Ideen auszuprobieren ist doch legitim. Ich glaube aber nicht, dass sich dies durchsetzt. Und ich würde eher für Spiegel-Online zahlen, geht aber nicht. Bei Spieleblogs gibt es dann doch zu viel Konkurrenz, und da meine ich nicht nur die stubenzocker.net ;-)

Novachen 19 Megatalent - 13079 - 10. November 2014 - 20:15 #

Okay... dann wohl am besten keine Tests oder Previews zu Spielen lesen, die mich wahrscheinlich sowieso nicht interessieren :).

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 20:18 #

Das, oder 4 Euro Blumenkohl fürs Abo springen lassen.

Novachen 19 Megatalent - 13079 - 11. November 2014 - 1:32 #

Ich warte immer noch auf das Partner/Familienabo ^^.

Ichius 10 Kommunikator - 463 - 10. November 2014 - 20:41 #

Also erst mal möchte ich sagen, dass ich diesen Schritt völlig nachvollziehen kann und auch einsehe, dass die Notwendigkeit besteht. Allerdings bin ich weiterhin weder bereit meinen Adblocker zu deaktivieren, noch für die Nutzung zu bezahlen. Und obwohl ich als registrierter Nutzer theoretisch 4 Artikel pro Monat freihätte, werde ich GG künftig stiefmütterlicher besuchen.

Ein grundsätzliches Problem ist für mich hierbei, dass ich nicht bereit bin, mich an eine Internetseite zu binden. Ich surfe nach Lust und Laune gelegentlich vorbei, überfliege hier und da den einen oder anderen Artikel (gründlich lesen nur in Ausnahmefällen) und schreibe von Zeit zu Zeit einen Kommentar. Das war's dann aber auch schon. Dafür bin ich nicht bereit, 20 Cent (für mein Empfinden schon viel zu viel) oder noch mehr Geld zu bezahlen. Dafür ist mir der empfundene Gegenwert einfach zu gering und zu austauschbar. Und damit beziehe ich mich explizit nicht auf die journalistische Arbeit als solche.

Mag ja sein, dass einige zu diesem Schritt bereit sind, aber spekulativ würde ich behaupten, dass das mehr an Charakteren wie Jörg, Heinrich und Co. liegen dürfte.

Ein schwieriger Spagat zwischen Zugänglichkeit und einer gerechten Entlohnung aller Beteiligten. Ich wünsche euch damit trotzdem viel Erfolg für die Zukunft.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 20:53 #

Natülich liegt das an Jörg, Heinrich & Co. Das ist doch genau der Punkt, warum wir hier alle bereit sind, das Abo zu bezahlen!

Ohne Geld können die Jungs nicht leben, und wir Abo-Leser wollen weiter von der Creme de la creme des dt. Spielejounralismus lesen.

Anonsten: Schau bitte einfach weiter bei Gamersglobal vorbei. Wenn du wirklich nur hier und da überfliegts und Kommentare schreibst, wirst du doch auch für sehr, sehr lange Zeit nicht in die Verlegenheit geraten, bei Laterpay die 5€ Grenze zu erreichen.

Du verlierst also eigentlich überhaupt nichts.

Außer natürlich Jörg, Heinrich & Co., falls das Projekt hier irgendwann mal aufgrund zu geringer Einnahmen eingestellt werden muss.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 10:35 #

Du kannst die Notwendigkeit nachvollziehen, bist aber nicht bereit, auch nur ein par Cent zu bezahlen oder die Seite wenigstens durch Anzeigen von Werbung zu finanzieren? Bin ich der Einzige, der das extrem heuchlerisch und unverschämt findet? Sorry, aber deine Einstellung regt mich gerade echt auf.

Schalte den Adblocker ab, dann bindest du dich an gar nichts und verdienst dabei noch genug Freiartikel, dass sie für das von dir beschriebene Verhalten ausreichen sollten. Und gleichzeitig trägst du was zur Erhaltung von GG und zum Lebenserhalt von Jörg, Heinrich & Co. bei. Und das ganz ohne einen Cent selbst bezahlen zu müssen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 12. November 2014 - 11:00 #

Ich würde sagen, er ist ein ganz normaler Internetuser. So bin ich damals auch angefangen. Nebenher ist GG die einzige Seite, für die ich bezahle. Bei anderen Seiten sehe ich aber auch nicht die Notwendigkeit, etwas zu bezahlen, da ich dort keinen besonderen Service nutze.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2026 - 12. November 2014 - 12:58 #

Ich kann nicht sehen, was an dieser Einstellung heuchlerisch sein sollte. Er kann verstehen, dass GG für seine Arbeit bezahlt werden will, sieht die Preise für den angebotenen Mehrwert aber als zu hoch an und nutzt dann eben stattdessen (gratis-)Alternativangebote. So geht´s mir bei 100 Entscheidungen im täglichen Leben.

Nur damit wir uns nicht falsch verstehen: mir geht´s nur um sein grunsätzliches Abwägen von Pro und Contra einer Ausgabe. Das Nutzen von Adblockern halte ich abgesehen davon nach wie vor für das Letzte und einen Sargnagel des freien Internets.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 13:42 #

Wenn ihm klar ist, dass das Geld irgendwo herkommen muss, aber nicht zahlen will, soll er halt die Werbung einschalten. Eine Begründung, warum er das nicht tut, gibt Ichius nicht.
Vielleicht ist heuchlerisch nicht das richtige Wort, aber mir fällt gerade kein besseres ein...

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 20:30 #

Verstehe ich nicht: Warum ist das nutzen von Adblockern der Sargnagel des Internets? Das Internet entstand ohne Werbung, die Software ist heute wie damals frei, es gibt heute mMn mehr Idealisten und Anbieter als je zuvor.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 20:57 #

Und all diese Anbieter sind so idealistisch, dass sie ihre Inhalte ganz umsonst erstellen und anbieten und ihre Mitarbeiter auch auf jegliche Entlohnung verzichten?

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 21:04 #

Das habe ich nicht gesagt. Aber ich hinterfrage die These des Untergangs des Internets, wenn Adblocker dominieren. Da habe ich aber meine Zweifel.

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 14. November 2014 - 11:25 #

Zumindest wird es immer weniger professionelle Inhalte geben, wenn alle Geldquellen nach und nach abgedreht werden.

vicbrother (unregistriert) 14. November 2014 - 16:48 #

Die Geldquellen nehmen sich die Provider:

https://www.wired.de/collection/latest/das-internet-den-grenzen-von-2016-wie-unser-leben-gunther-oettingers-netz-der-zukunft

Ich nehme dann mal das "Wissen Pur"-Abo ;)

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 10. November 2014 - 20:49 #

Hmmm, nach nochmaligem Durchlesen ist mir immer noch nicht so ganz klar was denn nun passiert, wenn ich aus irgendwelchen Gründen doch mehr als meine Freiartikel anklicke.

Werden dann einfach keine weiteren Artikel angezeigt oder werden die gezeigt und einfach auf den "Bierdeckel geschrieben"?

Muss ich also nun wirklich mitzählen, wie viele Artikel ich aufrufe oder werde ich da vom System automatisch geschützt?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 10. November 2014 - 20:51 #

Du bist doch angemeldet - schau einfach mal auf deiner Seite nach, da steht es schon jetzt. ;-)

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 10. November 2014 - 20:54 #

Dir wird angeboten, den Artikel zu kaufen. Sobald 5€ zusammen sind (alle LaterPay-Websites gemeinsam), wirst du aufgefordert, den Betrag zu begleichen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 20:58 #

Bierdeckel = du zahlst später.
Und zwar erst, wenn du insgesammt 5 Euro zusammengesammelt hast.
Da würde es ja keinen Sinn machen, dich nicht lesen zu lassen.
Das ist ja der im Artikel beschriebene Fairness-Aspekt.
Ab 5€ wird dann aber vermutlich eine Sperre für Seiten 2+ einsetzen, die mit der Zahlung dann wieder zurückgenommen wird.
Schau dir einfach mal das Teaser Bild am Start dieses Beitrages an, das erklärt eigentlich recht gut, was passieren wird.

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 10. November 2014 - 21:11 #

Ich habe mich wahrscheinlich missverständlich ausgedrückt. Ich möchte lediglich wissen, ob es irgendeine "Sperre" gibt, die verhindert, dass ich ein negatives Guthaben anhäufe. Also ob verhindert wird, dass ich mehr Artikel pro Monat aufrufe, als für mich frei sind.

Das wird für mich auch aus dem Teaserbild leider nicht so deutlich, da für mich nicht klar ist, wann dieses erscheint.

Trotzdem danke erstmal für die Antworten.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 21:20 #

Du hast deine Freiartikel, sind die aufgebraucht und du liest einen Test, erscheint auf der 2. Seite die LaterPay-Aufforderung um für den Artikel zu bezahlen. Dort greift dann der Bierdeckel, d.H. mit jedem neuen Artikel in dem Monat summierst du dir die Kosten auf deinen Laterpay-Deckel. Zahlen musst du aber erst wenn du 5 € überschritten hast. Wenn du dann nicht zahlst werden die nicht freien Artikel nicht lesbar sein.
Neuer Monat, neue Freiartikel, Freiartikel aufgebraucht, LaterPay Summer erhöhe sich.

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 11. November 2014 - 0:16 #

Okay, danke. Das wollte ich wissen.

Mir ist nur wichtig, dass ich nicht auf einmal ohne es zu wissen und zu wollen Kosten erzeuge.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 21:22 #

Du liest solange, bis du 5 Euro zusammengesammelt hast.
Vorher gibt es keine Sperre. Du musst nur auf einen Button klicken, dass du weiterlesen willst (und einverstanden bist, später zu bezahlen). Nach dem Erreichen von 5 Euro endet das dann mit der Aufforderung, dich bei Laterpay zu registrieren und den 5 Euro Biedeckel abzulösen.
Alternativ könntest du natürlich dann auch einfach ein Abo abschließen, da du als Abonnent unbegrenzten Zugriff auf alle Artikel hast.

wieebenholz 07 Dual-Talent - 134 - 10. November 2014 - 20:55 #

Hallo Gamersglobal,
ich finde das super!
Endlich brauche ich kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn ich euch mit Adblocker ansurfe. Brauche aber gleichzeitig diese scheußliche Werbung nicht wahrzunehmen und muss nicht pauschal einen Abo-Beitrag für etwas zahlen, das ich am Ende gar nicht nutze.
Ich kann selbst bestimmen was mir Geld wert ist und was nicht.
Top gelöst.
Ich hoffe das Ganze funktioniert am Ende auch so wie Ihr das hier beschrieben habt.

ASTA Aktivist (unregistriert) 10. November 2014 - 21:04 #

Ich glaub, mit dem Verkauf von durchschnittlichem Sand mitten in der Wüste würde Langer eher ganz groß durchstarten. Aber ich kann mich natürlich auch irren.

Unabhängig von der Möglichkeit, die Technik auszutricksen, stellt sich mir auch nach wie vor die Frage: wo ist der Gegen- bzw. Mehrwert gegenüber den kostenlosen Informationen? Gamersglobal ist auch weiterhin nicht besser als andere Seiten, weder Qualitativ noch von der Aktualität her noch von der Exklusivität her.

Es gibt schlicht keinen erkennbaren Grund für mich, GG bevorzugt zu benutzen - damit aber erst recht auch keinen Grund, dafür auch noch zu bezahlen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 21:12 #

Du wirst doch auch nicht genötigt, Geld auf den Tisch zu legen. Wenn Du meinst, andere kostenlose Webseiten haben gleichwertige Qualität, dann gehst Du eben dorthin. Ist doch kein Ding.
Nur: Wenn Du eben dennoch hier Artikel lesen möchtest - aus welchen Gründen auch immer - dann soll eben ab einem bestimmten Punkt gezahlt werden.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 10. November 2014 - 21:37 #

Ich glaube ja weiter, dass Pay-Per-Kommentar die beste Lösung ist. Da ja die kostenpflichtigen Inhalte überall immer Scheiße sind und woanders gibts die gleichen oder besseren "Hobby"-Informationen ja auch.

Aber was scheint immer so unglaublich wichtig und einzigartig zu sein? Richtig. Der Kommentar. Der eigene Kommentar. Was eigenes. Ein Jodeldiplom. Ein Kommentar auf GG. 0,01 Cent pro Kommentar. Abbuchung bei 5€. Make it so.*

*Man wird noch träumen dürfen.

Bumerang (unregistriert) 10. November 2014 - 23:22 #

User mit den meisten Kommentaren
1. Tr1nity 13329
2. Larnak 11163
3. Thomas Barth 10085
4. Ganon 9821
5. McSpain 9407

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 23:30 #

Ich habe 12.610. An wen zahle ich jetzt die 12,61 Euro? Finde ich eigentlich ziemlich günstig, ich glaube, es sollte 0,1 Euro heißen :-)

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 23:37 #

Also er hat 0.01 Cent vorgeschlagen, da kommst du sogar mit 1,26 EUR weg. ;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 23:41 #

@ beide über mir

Mathe 6, setzen! ;)

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 10. November 2014 - 23:47 #

*rofl*

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 23:51 #

Rammmses hat aber richtig gerechnet!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 23:57 #

Spielverderber.
Aber jeder weiss ja das McSpain 0,01 € meinte. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 0:01 #

Gemein :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 23:51 #

Blödsinn, ich habe immer meine 5 verteidigt!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 23:55 #

In der Schweiz, richtig? :)

J.C. (unregistriert) 10. November 2014 - 23:44 #

Larnak der olle Labersack! *gg*

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 23:48 #

Ich hole auf und irgendwann darfst Du auch meinen Namen in die Top 5 schreiben.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 10. November 2014 - 23:49 #

Noch ist das Momentum auf meiner Seite. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 11. November 2014 - 10:43 #

Und ich dachte, ich bin aktiv in den Kommentaren -_-

Gegen diese Zahlen bin ich ein stummer Zuschauer :-p

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 1:22 #

Ätsch, Tr1nity, Thomas Barth, Ganon, McSpain und ich haben ein Abo! :p

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 10. November 2014 - 22:33 #

Tests und berichte sind im durchschnitt schon umfangreicher als bei einem Großteil der Konkurrenz. Vor allem aber ist die Community und Diskussionskultur hier ein Novum für eine Website mit der Thematik. Wenn dir das nichts wert ist, zwingt dich ja keiner.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 9:39 #

Trotzdem lungerst du hier rum. Wie kommt's?

Hulksta 13 Koop-Gamer - 1543 - 10. November 2014 - 21:17 #

Ich hoffe das sich das Later Pay Modell für euch auszahlt und nicht ein Rückgang an Usern (und damit ein Rückgang an Werbeeinnahmen) mit sich bringt. Ich bin ja ein böser AdBlock und Noschript Nutzer zumindest auf meinem Heimrechner, mein Arbeitsrechner und mein Handy haben diese Feinheiten nicht.
Aber da mir Gamerglobal gut gefällt gebe ich dem Abo mal eine Chance. Jedenfalls zu Hause möchte ich die Artikel schon lesen können ohne tricksen zu müssen.
Wäre jedenfalls schade wenn Gamersglobal irgendwann von der Bildschirmfläche verschwindet.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 10. November 2014 - 21:18 #

Yes! Ein neuer Abonnent :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 10. November 2014 - 21:19 #

Willkommen bei der Truppe, Sohn!
:)

Hulksta 13 Koop-Gamer - 1543 - 10. November 2014 - 21:31 #

Danke sehr, fühle mich geehrt dabei sein zu können. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 10. November 2014 - 23:16 #

Willkommen beim GG-Abo :-)

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 10. November 2014 - 23:39 #

Hallo ... und gleich vom Chefredakteur "mit Handschlag" begrüßt, na wenn das kein Einstieg ist :)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6382 - 11. November 2014 - 7:36 #

Also ich finde das unfair. Ich wurde NICHT mit Handschlag begrüßt und das kanns ja wohl nicht sein. Somit ist jemand, der sich zu einem Abo infolge einer solchen Diskussion durchringt gleichgestellt mit jemandem, der sein Abo infolge einer meditativen Verinnerlichung (ich) abschließt. Ich hole mir meine Handschläge jetzt bei anderen Seiten, die noch ohne Werbung sind und von Luft und Liebe finanziert werden.

Hulksta 13 Koop-Gamer - 1543 - 11. November 2014 - 9:29 #

Ein Traum wird war, ich werde mit virtuellem Handschlag von Jörg Langer begrüßt. ;)

So ganz unrecht hast aber du nicht. Die letzte Entwicklungen auf Gamersglobal haben mich doch schon länger überlegen lassen ein Abo abzuschließen. Erst die AdBlock Debatte und nun LaterPay.

Der Schritt zu dem LaterPay Modell ist nun ein Versuch die schwindenden Anzeigeverkäufe auszugleichen. Daran bin ich zu einem kleinen Teil ja auch mit Schuld.
Nutze die Seite seit Beginn an als Passiver User mit Adblock usw. die Gründe hierfür dürften klar sein.
Ich denke das es an der Zeit ist mal was zurückzugeben.

Überlegt habe ich also schon länger, auch wenn die meditative Verinnerlichung, wie du es so schön sagtest, erst gestern vollendet wurde.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6382 - 11. November 2014 - 10:16 #

*Ironie aus*

ja, gnz ernstgemeint war mein Beitrag nicht :)

Aber um zum Thema beizutragen:
ich bin (auch) Musiker und kenne die Geiz-ist-alles-Mentalität leider ebenfalls. Nachdem mir aufgefallen war, dass das Nutzen dieser Seite ebenso entlohnt gehört wie das gewollte Konsumieren von Musik (also alles ausser Fahrstuhl etc.), entschloss ich mich zunächst zum Probe-Abo und inzwischen zum richtigen.

Ich kann viele Gründe nachvollziehen, wieso man für die Nutzung einer Sache nicht zahlt:
- man ist jung und braucht das Geld (keine Legitimation, aber immerhin eine Erklärung)
- man probiert mal aus
- man ist zufällig zur Nutzung gekommen

usw.

Was ich überhaupt nicht abkann, ist eine (pseudo-)"moralische" Begründung bzw. "Legitimation", z.B.:
- alles in seine Einzelteile zerlegt, besteht aus schon mal Dagewesenem. Also bedient sich der Autor ebenso bei anderen...

Konsequent weitergedacht, gäbe es dieser Denke nach überhaupt nichts Neues. Dann wäre das Auto nichts weiter als eine Kombination aus Kutsche und Öllampe... so im Prinzip.

Dieser dümmlichen Denke folgend wird das Kopieren (ich meine nicht mal eben eine CD, sondern der überwiegende Teil ganzer Musiksammlungen) von Musik legitimiert, denn im Grunde sinds ja nur Noten...

Und ebenso ist es auch mit Artikeln - mit vehementer Nutzung von Denkabkürzungen landet man schnell bei der Auffassung, all die vielen Artikel hier seien lediglich eine Ansammlung von Buchstaben.

Und darum zahle ich einfach die 4,33 im Monat: weil ich davon ausgehe, dass zwischen Einzelteil und Produkt Arbeit, Kreativität und Können stehen, und die gehören entlohnt.

Aber das mit dem Handschlag... also das merke ich mir ;)

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 10. November 2014 - 23:37 #

Hilfe, wer soll die Kommentare alle lesen? Der Fluch des Festangestellten am Abend. Und so wie ich bezahlt werde, hoffe ich das durch Laterpay die GG-Redaktion ebenso ihre Leistung bezahlt bekommt. Ein faires System "ohne Katze im Sack" und wie ich finde nicht zu teuer.
Hab beim überfliegen viel positives gelesen und möchte mich den Wünschen anschließen! Und so interessiert wie hier viele der registrierten User sind, wie wäre es mit einem Laterpay-Zwischenfazit nach einem halben oder ganzen Jahr?

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 11. November 2014 - 0:43 #

Jau, 500 Kommentare in 15 Stunden ... ist hier irgendwo ein Bild von Jade versteckt, daß ich übersehen habe? :p

schlammonster 28 Endgamer - P - 108726 - 11. November 2014 - 9:42 #

Jade? Meinst du den Stein? Wo ist da der Anreiz? Auch wenn ich der festen Überzeugung bin, das du selbst mit einem Bild von nackten B****** bei den Jungs nicht halb soviel Diskussionsenthusiasmus hättest wecken können ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 9:46 #

Neee, die andere Jade ;D

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 9:50 #

Nee. Da setzt doch bekanntlich bei Kerlen das Hirn aus. Zum Tippen sind sie nicht mehr fähig, auch weil die Tastatur vor lauter Sabber trieft ;).

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 11. November 2014 - 10:01 #

Keine Pauschalierungen bitte.

Wo sind die Mods, wenn man sie mal braucht?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 10:02 #

Die hab ich eingesperrt ^^.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 11:53 #

Hab mich befreit und muss Dich mal zurechtweisen hier. So geht das ja gar nicht!

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 12:03 #

Menno *Schnute zieht*.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 12:05 #

Und jetzt noch einen auf beleidigte Leberwurst machen. Ts^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 12:10 #

Jo, will auch mal ;).

Marulez 15 Kenner - 3467 - 11. November 2014 - 0:38 #

Ich finde das auch eine klasse Idee und es macht das Abo noch wertvoller als es schon ist.

jqy01 15 Kenner - 3294 - 11. November 2014 - 1:41 #

Es kann sein, dass meine Frage schon beantwortet wurde, aber ich hab heute nicht mehr die Lust alle Kommentare durchzugehen:

Nehmen wir an mein Bierdeckel ist just am Ende eines Monats gerade mit 5 Euro voll geworden. Am nächsten Tag fängt ein neuer Monat an und ich möchte wieder Artikel lesen. Hab ich dann wieder meine monatlichen Freiartikel oder kommt dann Jörg hinterm Tresen vor, hält mir meinen Bierdeckel vor die Nase und spricht "Erst zahlst du den Deckel, dann kannst du wieder was lesen!", sprich ich hab dann auch keine Freiartikel mehr?

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 11. November 2014 - 2:03 #

Ich nehme an, dass dann erstmal die 5 fällig sind. In der Kneipe kannst ja im nächsten Monat auch nicht wieder Freibier bekommen, wenn die alten Schulden nicht beglichen sind. Aber dich betrifft das doch mit Abo nicht.

jqy01 15 Kenner - 3294 - 11. November 2014 - 2:16 #

Das mich das nicht betrifft ist mir klar, aber es scheint wohl ein unklarer Punkt zu sein und vielleicht sollte man das noch ein wenig genauer beschreiben, bevor dann bei einigen das Jammern losgeht.

Ansonsten finde ich ja dieses Bierdeckelsystem klasse, weil ich denke, dass sich dadurch bei einigen die Erkenntnis durchsetzen kann, dass hinter diesen Artikeln Arbeit von Menschen steckt, die dafür auch anständig entlohnt werden möchten. Es erinnert so ein wenig an das System der taz. Die blendet auch vor dem Lesen immer so eine kleinen Hinweis ein, bei dem man dann für den Artikel bezahlen kann, aber nicht muss. Da hab ich dann hin und wieder, obwohl ich nicht unbedingt regelmäßiger Leser bin, eine kleine Spende dagelassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 2:06 #

Du hast dann wieder deine monatlichen Freiartikel, musst also im beschriebenen Fall (noch) nicht zahlen.

jqy01 15 Kenner - 3294 - 11. November 2014 - 2:19 #

Danke für die schnelle Rückmeldung, dann kann sich ja wohl keiner über das System beschweren.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 11. November 2014 - 3:22 #

"Registrierte mit Adblocker: 8 Freiartikel (keine zusätzlichen Freiartikel durch Ränge)"

Das kann ich nicht nachvollziehen, weil damit jemandem, der an der Seite aktiv mitmacht und gleichzeitig aber einen Adblocker benutzt, die Motivation entzogen wird, weiter mitzumachen. Er ist jemandem, der sich einfach nur registriert (was einmalig in Minuten geschehen ist), aber aktiv nichts beiträgt, exakt gleichgestellt, was ich für falsch halte.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 9:29 #

Sehe ich nicht so. Wer ohne Adblocker aktiv mitmacht hat viel mehr Freiartikel. Die mit Adblocker diese 8. Die Intention ist ja, daß diese vllt. zumindest den Adblocker ausmachen, wenn sie mehr Artikel lesen wollen.

Ich hätte umgekehrt das Problem, wenn diese Registrierten mit Adblocker die gleiche Anzahl wie diejenigen ohne bekommen würden. Denn ich finde, diejenigen ohne Adblocker tragen aktiv für GG noch viel mehr bei, als diejenigen mit Adblocker.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 11. November 2014 - 9:55 #

Sie können ja mit anderer Basis beginnen (also die 8 statt der 11, vielleicht als Ausgleich sogar weniger), aber für die Rangstufen könnte man sich schon was überlegen, da aktiv zur Attraktivität der Seite beigetragen wird.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 11. November 2014 - 9:52 #

Ich bin da ganz bei dir, da vielleicht nicht direkt vom User selber Geld bei rumkommt, aber dennoch sicher auch viele User ohne Adblock auf die Inhalte klicken und so Geld abwerfen, was ohne diesen Inhalt vielleicht nicht geschehen wäre.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 9:58 #

Die ohne Adblocker erhalten dafür auch mehr Freiartikel. So wie ich ihn aber verstehe findet er es ungerecht, daß die mit Ablocker weniger Artikel bekommen, als diejenigen ohne, aber auch so aktiv mitwirken (Kommentare etc.).

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 11. November 2014 - 10:03 #

So wie ich ihn verstehe, kritisiert er, dass ein Registrierter mit Adblock keine zusätzlichen Freiartikel durch Rangstufen hinzuverdienen kann wie ein Registrierter ohne Adblock, sondern immer bei 8 festhängt, obwohl auch diese User aktiv beitragen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 10:09 #

Ja, und das ist auch richtig so, weil die ohne Adbocker "noch mehr" aktiv beitragen, wenn sie diesen auslassen. User ohne Adblocker sollte man auch belohnen, die mit Adblocker hingegen nicht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 11. November 2014 - 10:16 #

Das heißt aber auch, dass die mit Adblocker aufhören können beizutragen.

Bin mal gespannt, als was ich gelte. Am Firmenlaptop sind Skripte automatisch deaktiviert, per Smartphone und Privatrechner hingegen nicht...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 11. November 2014 - 15:52 #

Kann man so und so sehen. Wie ich eben schon schrieb, könnte man auch die Basisanzahl von Freiartikeln für registrierte Adblocker runtersetzen und durch aktive Teilnahme mehr freischalten lassen. Dadurch hätte man in meinen Augen das Beste aus beiden Standpunkten, da ich schon verstehen kann, dass es so wie jetzt ein wenig motivationstötend ist und so vielleicht ein neuer Anreiz entsteht.

Auch wird vergessen, dass sicher auch einige Adblocker per Amazon-Link unterstützen und so vielleicht teilweise mehr beitragen als die Abonnenten, die aber ganz "legal" Werbung blocken dürfen. Wo ein Abonnent dann mehr beiträgt, weiß ich nicht mehr.

Ganz zu schweigen von der Attraktivitätserhöhung durch die Inhalte von Adblockern, die zumindest indirekt Geld bringen.

Edit:
Noch etwas, was mir eingefallen ist dazu:

Derzeit fehlt bei der derzeitigen Regelung auch einfach die Relation und die Wertschätzung. Bei jedem Gewinnspiel wird damit geworben, dass die Registrierung keine 5 Minuten dauert und nun gibt es gleich 8 Freiartikel oben drauf. Von 0 auf 8 für eine simple Registrierung!

Und dann gibt es noch die Adblocker, die aus unterschiedlichsten Gründen adblocken und teilweise GG finanziell unterstützen, welche hier tatsächlich etwas beitragen und dennoch haben sie keine Möglichkeit sich mehr Freiatikel zu erarbeiten und zu verdienen und werden immer auf der Stufe bleiben wie Nutzer, die einfach irgendwas lesen wollen oder sich für ein Gewinnspiel registrieren.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 11. November 2014 - 19:23 #

Wie schon gesagt, jemand mit Adblocker eingeschaltet hat damit automatisch keinerlei Motivation mehr auf der Seite mitzumachen, weil er völlig egal, ob er jemals irgendetwas beigetragen hat oder nicht, gleichbehandelt wird.

Oder nochmal ganz konkret: Jemand, der sich gerade mal in 2 Minuten hier registriert hat und noch nie auch nur einen Kommentar geschrieben hat, sieht damit genau gleich viele Artikel pro Monat frei, wie jemand, der hier seit Jahren dabei ist, zig News und User-Artikel geschrieben hat, Korrekturen ohne Ende eingereicht hat und weiß der Geier was noch alles (ich meine damit nicht mich selbst). Und das ist einfach Unsinn, weil es die Motivation desjenigen killt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 11. November 2014 - 19:33 #

"Oder nochmal ganz konkret: Jemand, der sich gerade mal in 2 Minuten hier registriert hat und noch nie auch nur einen Kommentar geschrieben hat, sieht damit genau gleich viele Artikel pro Monat frei, wie jemand, der hier seit Jahren dabei ist, zig News und User-Artikel geschrieben hat, Korrekturen ohne Ende eingereicht hat und weiß der Geier was noch alles (ich meine damit nicht mich selbst). Und das ist einfach Unsinn, weil es die Motivation desjenigen killt."

Nein, auch wenn ich doch vermute, du gehst von dir selbst aus und dir behagt es nicht. Aber dieser User, der seit Jahren dabei ist, kann mehr Freiartikel durch seinen Rang haben. Und wer weiß, vielleicht ist der User, der sich gerade mal vor 2 Minuten registriert hat, ebend so ein User, der dann auch zig Jahre dabei sein wird. Oder gar ein Abo abschließt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 11. November 2014 - 20:13 #

Nein, eben nicht, er kann es nur, wenn er den Adblocker ausschaltet, ansonsten besteht eben zwischen diesen Beispielusern keinerlei Unterschied. Das ist doch schon die ganze Zeit der Punkt.

Auf mich selbst trifft das nur abgeschwächt zu, weil ich meine Aktivität auf dieser Seite nun nicht gerade als besonders hoch und wertvoll einschätze. Vielleicht gibt es auch niemanden, der das tut und gleichzeitig Adblocker eingeschaltet hat und kein Abo hat, wer weiß.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 12. November 2014 - 0:43 #

Du solltest dir oben die Aufzählung noch einmal genau ansehen, da es einfach nicht stimmt, was du da schreibst. Es wird doch extra in der Klammer erwähnt, dass selbst ein langjähriger, auch stark involvierter registrierter User, nicht über Rangstufen Freiartikel bekommen kann. Dies ist einzig allein Usern ohne Adblock vorenthalten.

Dies ist einfach unfair, da die Inhalte von Nicht-Adblockern nun belohnt werden und von Adblockern nicht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 12. November 2014 - 2:08 #

Ist denn Adblock nicht auch unfair?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 12. November 2014 - 3:30 #

Das hängt meiner Meinung nach zum Teil von der Intensität der Mitarbeit ab. Aktuell könnte ein Adblock-User jeden Tag einen umfangreichen User-Artikel schreiben und hätte genausoviele Frei-Artikel wie jemand der nichts beiträgt. Weiß nicht ob das nicht auch unfair ist...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 12. November 2014 - 13:14 #

Jemand, der hier ohne Ablock unterwegs ist, trägt in meinen Augen bei, er sieht die Werbung, GG profitiert davon, vielleicht sogar mehr, als von einem Userartikel, erst recht, bei täglichem Output, denn es braucht schon etwas mehr als einen Tag um einen vernünftigen User-Artikel zu schreiben.
Ohne Adblock ist Beitrag.

Novachen 19 Megatalent - 13079 - 12. November 2014 - 13:40 #

Halte ich schon... man ist halt trotz jahrelanger Beteiligung doch nur User zweiter Klasse.

Selbst wenn man einen spannenden User-Artikel schreibt und damit womöglich sogar neue Leute auf die Seite lockt, gibt es halt nichts dafür.

Ist eh nur noch eine Frage der Zeit, bis man keine weiteren EXP erhält, nur weil man Werbung ausblendet oder manches Verhalten von Werbung laut Browser nicht einmal einprogrammiert und damit nicht berücksichtigt wurde...

Aber naja, für mich ist das ehrlich gesagt schon eine Art Gängelung, die leider in Zeiten von DRM sowieso in Mode und leider auch schon auf anderen Seiten Gang und Gäbe ist.
Irgendwann schafft man sich auf diese Weise aber auch selbst ab.

Sehe aktuell nicht, dass dieses System irgendwie aufgeht... aber diese ganze Thematik "Wegnehmen statt neuer Inhalte" hatten wir ja schonmal...

patt 17 Shapeshifter - P - 7435 - 12. November 2014 - 14:04 #

Novachen du Bezeichnest dich doch als Spieleentwicklerin ? Sind eure Produkte den Gratis ??

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:17 #

Wenn mehr Leute auch freiwillig ohne dubiose Maßnahmen zu zahlen bereit wären, bräuchte es das nicht.

patt 17 Shapeshifter - P - 7435 - 12. November 2014 - 14:24 #

Das ist doch keine dubiose Massnahme. Gewisser Content ist Frei und wenn man mehr möchte Kostet es halt.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:29 #

Weitläufige Zugeständnisse ohne Möglichkeit der Einschränkung, wohl angelegt in der Annahme, dass das sowieso niemand liest, Tracking und Profiling halte ich für dubios, weil es für normale Nutzer absolut undurchschaubar ist und sich auch nicht kontrollieren lässt.

patt 17 Shapeshifter - P - 7435 - 12. November 2014 - 14:37 #

Ach komm Marktforschung ist ja nicht gerade ne neue Erfindung. Wenn Jörg die Daten an Drittanbieter Verkaufen wollte wäre das in den AGBs nicht nur Markiert sondern du müsstest auch noch deine Einwilligung geben.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:47 #

Wer spricht denn von Jörg? Es geht um Laterpay und diverse Werbeanbieter.

patt 17 Shapeshifter - P - 7435 - 12. November 2014 - 15:08 #

Das Trackin und Profiling bei den seriösen Anbietern (dazu zähl ich mal Laterpay und auch die grossen Werbeagenturen) beschränkt sich auf Einkaufsverhalten,Leseverhalten usw. da gehen ganz bestimmt keine sachen raus wie Adresse Kontonummern usw.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 15:19 #

Das habe ich auch nicht angedeutet.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 12. November 2014 - 15:08 #

Nein, da hier viele Möglichkeiten zur Unterstützung geboten und auch genutzt werden. Siehe zum Beispiel den Amazon-Link. Am Blocken von ungefragter Werbung kann ich nichts unfaires erkennen. Eher ist es ja noch unfair zu erwarten, dass man diese Werbung ertragen lernen muss.

Ein interessanter Blog zum Thema, der auch auf ein "Langer lästert" Bezug nimmt:

http://weeplay.de/?p=1334

McSpain 21 Motivator - 27549 - 12. November 2014 - 15:14 #

Wow. Zwei Lacher in einem Text:

1.) Der darauf Bezug nimmt.. Wohl eher festbeißt und auseinender nimmt und sich ein weeeee little bit aufregt oder?

2.) "Am Blocken von ungefragter Werbung kann ich nichts unfaires erkennen."
Ungefragt ist lustig. Schreist du auch die Werbeplakate in der Innenstadt an? Was ist gefragte Werbung? Wie ist das Verhältnis zwischen ungefragter und angeforderter Werbung? Also in der gesamten aktuellen Realität?

Warum sorry aber Adblocken hat was mit Bequemlichkeit und Stückweit eingebildetem Machtgefühl zu tun. Ich habe jetzt fast ein Jahr keine AdBlocker mehr an und bis auf einige Seiten die ich wegen Layerwerbung meiden muss habe ich keine Probleme. Und Sicherheitsmechanismen gibt es auch genug.

Aber da du ja schon unten erklärt hast, dass hier der pöse Anti-Adblock-Block tobt und diskriminiert brauchen wir das ja nicht wieder aufwärmen. Denke das Langer Lästert und die Entscheidungen bei den Freiartikeln haben den Standpunkt von Jörg wohl sehr deutlich gemacht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 0:55 #

An Werbeplakate kann man vorbei gucken, im Fernsehen wegschalten und in der Zeitschrift überblättern. Aber im Internet muss ich es ertragen? Blödsinn!

Aber ich will gar nicht unbedingt die Adblock-Diskussion wieder aufwärmen, mir geht es eher um diese unreflektierte Hetze. Es werden hier einige Alternativen angeboten, finanziell beizutragen, wovon ich mit Amazon-Link und Merchandising-Kauf mehrere genutzt habe, nun in eine Ecke geschoben werde vom Schmarotzer. Sehe ich nicht, finde ich unfair und ich kritisiere, dass ich keine Möglichkeit habe, mir keine Artikel mehr freizuschalten, nur weil ich aus mehreren Gründen keine Werbung sehen möchte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 1:00 #

Genau wie im RL kannst Du auch Werbung im Internet ganz einfach ignorieren, indem Du nicht auf die bunten Bilder am Rand sondern auf den Text in der Mitte Deines Bildschirmes guckst ;)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 1:09 #

Dass die beweglichen Bilder einer Website eine andere Qualität haben hinsichtlich der Schwere der Ignorierbarkeit als Werbeplakate, muss ich einem scheinbar intelligentem Jungen nicht erklären.

Von Layer-Werbung habe ich da noch gar nicht gesprochen (die sicherlich hier eher dezent ist).^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 1:23 #

Danke, dass ich zumindest scheinbar intelligent bin. Aber ein Junge bin ich bestimmt nicht mehr ;)

Klar, bewegliche Bilder sind schwerer zu ignorieren, jedoch ist Jörg in der Regel sehr darum bemüht, eben solche Werbung hier zu unterbinden. Das klappt natürlich nicht immer und zwischen Aktion / Reaktion vergeht auch eine gewisse Zeit.
Ich finde, dass man mit diesem Hintergrundwissen ruhig auch mal etwas nachsichtiger sein kann :)

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 11:40 #

This. Viele der Werbung auf GG fällt mir nicht auf. Aber diese Abstumpfung kann ja auch nix werden wenn man es ausblendet. Ich glaube Anno 1840 sind die Leute auch an jeder Plakatwand und Marktschreier stehen geblieben. Und ich persönlich bin als Kind total fasziniert vor jedem TV-Spot gehangen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:06 #

Das kann sogar gut möglich sein. Aber die Aufmerksamkeitsablenkung ist ja auch nicht die einzige Begründung, für angeschaltetem Adblock.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 13:41 #

Ach. Die Sicherheit. Daher bin ich ja auch so totgehackt und virenverseucht. Ich denke meine Firewall macht einen ungewöhnlich guten Job, dass ich nach einem Jahr ohne Adblocker noch lebe (und meine Systeme auch).

Auch hab ich den Teil meines IT-Studiums verpasst wo mir der IT-Sicherheitsprof. erklärt hat, dass nur das Abschalten von Werbung ein IT-System sicher machen kann.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:16 #

Ne, nicht Sicherheit, Bandbreite.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 18:38 #

Weil du zu wenig hast? Also weil die Verfehlung der lokalen Leitungsanbieter oder sparen beim Tarif über den Contenterstellern im Internet stehen?

Würdest du Glasfaserinternet benutzen wenn du es mit einem Browserplugin an der Telekom vorbei geschubbelt nutzen könntest?

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 20:41 #

Ich verstehe den Zusammenhang von Firewall, Adblocker und deinem Prof nicht. Wenn du eine Seite im Internet aufrufst, wirst du diese doch auch sehen wollen. Nichts anderes macht doch aber eine Werbung auf deinem Rechner - ich kann kaum glauben, dass du das mit deiner Firewall deine eigenen Seitenaufrufe blockierst.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 21:14 #

Sorry. Versteh leider den Kommentar inhaltlich nicht.

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 21:20 #

Ich meinte: Wenn du eine Seite ohne Adblocker aufrufst, rufst du auch die Werbung auf. Dies blockt deine Firewall aber normalerweise nicht, denn du blockierst idR ja keine Anforderungen von deinem Rechner ans Internet, sondern Kontaktaufnahmen aus dem Internet auf deinen Rechner. Was also hat deine Firewall mit einen Adblocker zu tun? Welche Firewall setzt du ein?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 21:22 #

Du hast jetzt ernsthaft geglaubt, McSpain hätte Deinen Kommentar nicht verstanden?

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 21:29 #

Ich glaube nicht :o

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 21:41 #

Ich vermute immer das Gute im Menschen, daher versuche ich mit ihm zu kommunizieren und sein geschildertes Problem mit meiner Frage durch weitere Erläuterung zu klären. Es wäre natürlich schade, wenn er andere Absichten hatte.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 22:26 #

Die Nachfrage war in der Tat ernst gemeint.

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 22:32 #

:)

Ich habe meine Frage unter http://www.gamersglobal.de/news/92871/bezahlsystem-fuer-redaktionelle-artikel-laterpay#comment-1297815 konkretisiert, vielleicht kannst du darauf noch antworten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 14. November 2014 - 1:13 #

In Ordnung.

Eine Bitte um Entschuldigung an vicbrother meinerseits!

vicbrother (unregistriert) 14. November 2014 - 16:51 #

Angenommen

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 14. November 2014 - 20:11 #

Danke.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 22:30 #

Die Firewall blockt aber auffälliges Verhalten in Werbebannern. Ansonsten bin ich wohl zu informiert über die "transparenz" im Internet um mir einzubilden mit Tracking-Blockieren einen großen Unterschied machen zu können. Ein Aufkleber auf der Webcam ist schon das höchste der Gefühle. ;)

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 22:35 #

Hm, in Werbebannern? D.h. die Firewall schaut sich jedes Paket an und bewertet es? Welche Firewall ist das?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 12:39 #

"Anscheinend" wäre ok gewesen, aber "scheinbar" ist eine Beleidigung!

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:03 #

Ach, ich meinte es schon als Kompliment und nicht sarkastisch oder so. Deine Kommentare lese ich soweit eigentlich gerne.^^

Das kann ich sogar akzeptieren und verstehen, nur habe ich mich bei Aufkommen dieser Adblock-Diskussion dafür entschieden, mir wertgeschätzte Inhalte zwar zu unterstützen, aber Werbung dennoch nicht zu tolerieren. Und nur weil ich jetzt den Adblock weiterhin nutze, wird man hier in eine Ecke gedrängt bzw. wird eine Spaltung betrieben, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass durch meine Amazon-Käufe mehr für GG rumgekommen ist.

Ich kann auch akzeptieren, dass Adblocker weniger Artikel lesen dürfen, aber was ich einfach unfair und für einen Schritt in die falsche Richtung halte, ist die Entscheidung, Inhalte zu belohnen oder nicht zu belohnen, ausgerichtet am einzigen Kriterium "Adblock an oder aus".

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 13:10 #

Ich weiß nicht, warum du das immer und immer wieder behauptest, aber es stimmt trotzdem nicht. Wer Inhalte liefert, wird auch belohnt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 13:27 #

Ich glaube, er meint das hier: "Registrierte mit Adblocker: 8 Freiartikel (keine zusätzlichen Freiartikel durch Ränge)"

Dem Text nach zu urteilen, wird er aufgrund von Adblock-Nutzung eben nicht für die inhaltliche Mitarbeit auf GG belohnt. Denn Ränge bekommt man ja nur durch das Liefern von Inhalten. So gesehen hat er schon recht.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 13:33 #

Na schön.
"scheinbar intelligent" ist trotzdem eine Beleidigung.^^

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:35 #

Sehe ich nicht so und meinte es auch nicht so. Aber du warst auch nicht angesprochen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 13:43 #

Grammatik ist keine Ansichtssache. "Anscheinend intelligent" heißt: es ist möglich, dass... "Scheinbar intelligent" bedeutet: Definitiv nicht.
Ich weiß, dass ich nicht angesprochen war, aber selbst ein Mod kann Freunde haben. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 13:46 #

Das sagst du mir jetzt erst?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:51 #

Bitte was? Möchtest du einen Link zum Langer lästert: Lesekompetenz?

"Du bist doch ein scheinbar intelligenter Junge" ist doch keine Beleidigung, sondern eine Feststellung... Aber lassen wir das, bei dir würde ich dies auch nicht schreiben.^^ (PS: Dies ist eine Beleidigung^^)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 14:04 #

Naja, die Feststellung, dass jemand nur scheinbar, nicht aber tatsächlich intelligent ist, kann schon beleidigend sein ;D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 14:13 #

Vielleicht hilft das: http://www.duden.de/rechtschreibung/scheinbar_anscheinend_angeblich

edit: offenbar wird er Link nicht korrekt wiedergegeben so dicht am Rand - also mal in Teilen :-/
http://www.duden.de/rechtschreibung/
scheinbar_anscheinend_angeblich

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:14 #

Das Adverb anscheinend stellt formal kein Synonym zum adverbiell verwendeten Adjektiv scheinbar dar. In der Standardsprache drückt anscheinend die Vermutung aus, dass etwas auch so ist, wie es erscheint (Du bist anscheinend krank.), während scheinbar bedeutet, dass etwas nur den Eindruck macht, aber tatsächlich gar nicht so ist, wie es erscheint (Das scheinbar günstige Angebot stellte sich als Kostenfalle heraus.).
In der Umgangssprache wird häufig nicht zwischen scheinbar und anscheinend unterschieden.

http://de.wiktionary.org/wiki/scheinbar

Jetzt was gelernt?
Kommentar ungleich wissenschaftlicher Text, sondern gleich Umgangssprache.
Umgangssprache: scheinbar gleich anscheinend.
"Anscheinend intelligent" keine Beleidigung.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 14:25 #

Sorry, ich wusste nicht, dass du die Umgangssprache gegenüber der Standardsprache bevorzugst...
Bei deinen weiteren Kommentaren werde ich diese Einschränkung der Sinnhaftigkeit natürlich berücksichtigen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:35 #

Ich verstehe nicht, warum du so pikiert reagierst, aber wenn ich den Sven schon Junge nenne, dann darf man wohl von der Umgangssprache in dem Fall ausgehen. Aber daraus irgendwas für meine anderen Beiträge abzuleiten, ist schon recht seltsam.

Aber bitte, mach was du magst. Ich hoffe nur, wir geraten jetzt nicht ständig über die Interpretation von einzelnen Worten in die Haare. Diese Wortklaubereien kann ich nicht ausstehen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 13:55 #

Ich danke Dir und streng genommen hast Du auch recht bei der Unterscheidung. Allerdings ist eine Unterscheidung beider Wörter heute sehr ungebräuchlich, von daher möchte ich monkeypunch87 nichts unterstellen, was vermutlich nicht der Fall ist.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 13. November 2014 - 15:08 #

Aber nur andere Mods, oder?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 13. November 2014 - 15:37 #

Hab ich nicht gesagt - aber als Nicht-Mod habe ich natürlich leicht reden ;-)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:34 #

Genau richtig.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 13. November 2014 - 13:36 #

In den Rängen kann man auch nur via Kommentare oder als reiner Jäger aufsteigen. "Inhalte" müssen nicht zwingend geliefert werden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 13:49 #

Stimmt, den Jäger-Rang habe ich jetzt nicht bedacht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:56 #

Was aber nichts daran ändert, dass Inhalte von dem einen User nun belohnt werden und vom anderen nicht. Nur weil man Ränge auch anders erreichen kann, ändert sich an der Aussage nichts. Vor allem, da zumindest Kommentare teilweise auch in die Kategorie "Inhalt" fallen, da auch sie Klicks generieren.^^

Wie ist es denn dann mit den Rangstufen bei Schreiber, Reporter usw.? Kriegt man denn da einen Freiartikel? Wohl eher nicht, oder?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 13. November 2014 - 14:01 #

Die Belohnung war seit jeher die GGG, die du z.B. für Gewinnspiele oder Abo-Verlängerungen einsetzen kannst.

Und wer Inhalte liefern wollte, machte das schon immer freiwillig, am Spaß an der Sache. Wohl kaum, um sich nur Freiartikel dafür zu erarbeiten - das wird auch zukünftig nicht so sein. Da ist den Adblocker auszuschalten doch viel einfacher.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:10 #

So war es vielleicht bisher, jetzt ist aber die Möglichkeit der zusätzlichen Freiartikel als Verdienstmöglichkeit dazugekommen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 13. November 2014 - 14:39 #

Sicher. Du kannst jetzt wählen, ob du "Inhalte" dafür liefern willst (abgesehen vom Spaß und deiner GGG) oder schlichtweg den Adblocker ausschaltest.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 14:06 #

Das stimmt so auch nicht, du wirst nur weniger belohnt, nicht aber gar nicht. Du kannst beispielsweise immer noch mit GGG ein Abo verlängern.

edit: zu langsam.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 13. November 2014 - 14:14 #

Man wird mit so einem System nie allen gerecht werden können, und in der Tat werden nicht-adblockende registrierte User für ihre Mitarbeit oder auch nur Kommentare nun zusätzlich belohnt über Frei-Artikel, und solche mit Adblocker nicht. So habe ich mir das ausgedacht, weil wir eben auch weiterhin die Anzeigen brauchen. Solltest du irgenwann einmal doch den Adblocker abschalten, hast du sofort Zugriff auf die zusätzlichen Freiartikel. Schwacher Trost, ich weiß, aber immerhin! Übrigens ist in dieser Antwort ein handfester Cheat verborgen, wie du unser System in deinem Sinne ausnutzen kannst. Vielleicht kommst du ja drauf.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 15:39 #

Der Blogeintrag ist nicht "interessant", sondern eher grober Müll. Da steckt in fast jedem Satz so viel Unsinn, dass ich Stunden damit beschäftigt wäre, das alles aufzudröseln. Deshalb verzichte ich darauf :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 0:56 #

Ich schreibe auch interessant und nicht wissenschaftliche hieb-und stichfeste Argumentation. Aber einige Gedanken kann ich gut nachvollziehen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 15:48 #

Selten so viel Blödsinn gelesen. Mein Favorit: "Online-Journalismus ist in der Regel scheiße. Gaming-Webseiten sind von Foren mittlerweile völlig ersetzt worden. Heute braucht man nur noch NeoGAF und das war es auch." Da fällt mir nichts mehr zu ein.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 0:59 #

Das mit dem NeoGAF kann man sicher streichen, aber die Argumentation, dass Foren-/Kommentare Gaming-Websiten schon teilweise ablösen, sehe ich ähnlich. Auch hier ist der Kommentarbereich häufig gehaltvoller und aufschlussreicher.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 1:40 #

Das kommt aber sehr stark auf die Zielgruppe an. Es gibt sehr viele Leute, die haben an Foren oder Kommentaren kein Interesse. Oder höchstens, um mal kurz zu sagen, dass sie Inhalt x toll oder furchtbar finden.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:08 #

Und? Dann bin ich halt in der Zielgruppe, weshalb ich dieses Argument gut nachvollziehen kann.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 14:00 #

Leider sind die Äußerungen im Blog nicht so differenziert ^^

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:08 #

Wie schon geschrieben, muss es das auch nicht, da man ja nebenher mitdenken kann.^^

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 13. November 2014 - 14:41 #

Klar, aber der Blog ist einer der Texte, bei denen es weniger Schmerzen bereitet, beim Lesen nicht zu denken ;D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 12. November 2014 - 16:03 #

Aus Deinem Link:
"Hier zeigt sich schon die falsche Denkweise. Der USER schuldet einem Webseitenbetreiber nicht das Betrachten von Werbung."
-> Doch, genau das schuldet der User dem Betreiber. Weil es die Werbung ist, die Geld bringt und durch das Blocken der Werbung wird dem Betreiber die Einnahmequelle verwehrt, während der User weiterhin allen Content des Betreibers angucken kann.

"Vor allem: Selbst wenn es so wäre: Muss ich die Werbung dann auch anklicken? Darf ich in der (Werbe-)Halbzeit beim Fußball nicht mehr auf Klo, weil ich Werbung schauen muss? Kein Wegzappen wenn bei Pro7 Werbung kommt? Beim Spiegel die Anzeige schnell überblättern gemein?"
-> Und genau an dieser Stelle habe ich aufgehört zu lesen. Wer mit solch unsinnigen Vergleichen ankommt, dem ist nicht mehr zu helfen und dessen Beitrag kann ich nicht ernst nehmen. Der Fernseh-Sender hat nämlich schon längst das Geld vom Werbenden eingestrichen. Es spielt überhaupt keine Rolle mehr, ob die Werbung effektiv geschaut wird oder nicht. Bei Internet-Ads ist das genau anders herum. Und wenn ich in der Werbepause auf's Klo gehe, wird die Werbung trotzdem ausgestrahlt, ich ignoriere sie nur. Genauso, wie ich Werbung ignoriere, die ich nicht blocke aber eben nicht weiter beachte.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 1:10 #

Nein, ich schulde dem Seitenbetreiber ganz sicher nicht, dass ich die Werbung ansehe.

Und auch deine Aussage mit dem Fernsehen, dass diese das Geld schon eingenommen haben, stimmt nur bedingt, da man das System nur sehr bedingt mit einer Website vergleichen kann, viel eher passt der Vergleich mit den Printmedien, die, wie wir alle wissen, sehr zu kämpfen haben. Beim Fernsehen steht mit den Smart-TVs die Entwicklung noch bevor, die der Spielejournalismus schon hinter sich hat, nämlich die Zahlung nach tatsächlichen Nutzungsverhalten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 1:28 #

Okay, in dem Punkt, wer wem was schuldet, kommen wir sicher nicht überein.

Was den zweiten Absatz angeht. Natürlich ist der Fernseh-Sender ein bescheuerter Vergleich, habe ich ja selbst geschrieben und den Artikel daher nicht weitergelesen. Mit den Printmedien kann man das aber auch nicht wirklich vergleichen, denn auch da ist die Werbung längst bezahlt und wird nicht davon abhängig gemacht, wer sie tatsächlich sieht. Im Internet ist es eben genau andersherum.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:21 #

Deshalb ja genau mein Vergleich mit den Printmedien, aber vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Nochmal zur Verdeutlichung sehr simpel dargestellt:

Werbung Printmedien: Vorrauszahlung orientiert an Auflagenzahlen, die genaue Leseranzahl nur Näherungsweise ermittelbar.

Werbung Website: Nachzahlung genau nach Anzahl der Leser/Nutzer der Werbung.

Werbung TV: Vorrauszahlung orientiert an TV-Quoten, welche über eine repräsentative Gruppe ermittelt werden, die genaue Zuschauerzahl ist nur Näherungsweise ermittelbar.

Werbung Smart-TV: Nachzahlung genau nach Anzahl der Zuschauer der Werbung.

Mein Argument war daher, dass die Entwicklung beim Fernsehen noch bevorsteht, die die Printmedien schon hinter sich haben, weshalb man TV und Print recht gut vergleichen kann, da die Einahmeform ähnlich ist. Das Fernsehen, wie wir es heute kennen, wird genauso auch in Schwierigkeiten kommen wie die Printmedien, wenn die Werbezahlung erstmal genau nach tatsächlichen Zuschauern ausgegeben wird.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 11:41 #

Gegenfrage: Was genau hat ein Seitenbetreiber für dich getan und was würdest du sagen Schuldest du ihm? Bitte frei und ehrlich antworten. (Bin sehr gespannt)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:32 #

Ich schulde ihm zu Beginn nie etwas, sofern die Inhalte kostenlos und frei ins Netz gestellt werden. Der Seitenbetreiber möchte mich ja schließlich als Leser gewinnen, ansonsten würde er seinen Zugang zu seinen Inhalten nicht so zugänglich machen.

Irgendwann, diese Erkenntnis kann früh oder auch später kommen, entwickelt sich für mich eine Wertschätzung für diesen Inhalt und ich suche eine Form der Unterstützung. Hier bei GamersGlobal habe ich mich dann entschieden, mal ein T-Shirt zu kaufen (schon lange her) und meine Amazon-Käufe über den Link zu tätigen. Werbung bleibt nur der letzte Ausweg und meinen Adblock hatte ich hier auch schon aus, habe es aber nicht ertragen.

Wäre der Inhalt es mir aber nicht wert gewesen, hätte ich auch nichts unternommen um irgendeine Unterstützung zu leisten. Dann kann die Seite gerne in der Versenkung verschwinden.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 13:39 #

Er stellt sie aber nicht kostenlos und frei ins Netz. Er macht einen Inhalt und platziert WERBEBANNER. Die Entscheidung diese zu entfernen und damit anderweitig zu verwenden machst du und eine Drittsoftware.

Das ist die Kernproblematik bei bewussten Adblockern und eine gewaltige Fehlinterpretation der Realität.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 13:46 #

Da kommen wir wohl nicht über ein. Dann soll er wie beim TV oder beim Print Geld für die Werbung direkt verlangen. Ich muss mir als Nutzer nicht aufzwingen lassen, etwas anzusehen, was ich nicht ansehen möchte. Das Medium Internet bietet mir halt diese Kontrolle, wenn der Seitenbetreiber dies nicht möchte, dann bitte PayWall und gut ist. Problem ist nur: Scheinbar funktioniert auch das nicht zur längerfristigen Finanzierung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 13. November 2014 - 13:51 #

"Dann soll er wie beim TV oder beim Print Geld für die Werbung direkt verlangen."

-> Dann bekommt er gar keine Werbung mehr geschaltet. So funktioniert die Werbung im Internet nunmal nicht, daran kann nicht Jörg und kannst auch Du nichts ändern.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 13:57 #

Leider KANN er ja was ändern. Er kann quasi den ungeschriebenen Vertrag einseitig aufkündigen. Aber dann zu behaupten der Fehler liegt auf der anderen Seite oder am System, wenn man es selbst manipuliert und kaputt macht... na...ja...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 15:21 #

So wie ich das Vertragsrecht laienhaft verstehe, kündige ich gar keinen Vertrag auf, tatsächlich mache ich wohl sogar das Vertragsangebot und die Website müsste annehmen oder ablehnen.^^

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 18:45 #

ungeschriebener Vertrag heißt soviel wie: Es ist nicht juristisch angreifbar. Aber zumindest bevor jemand den Adblock programmierte war es einfach selbstverständlich: Ich gehe auf eine Seite mit Werbung -> Sehe ich Werbung. Gehe ich auf eine Seite ohne Werbung -> Sehe ich keine Werbung. Und ein Contentersteller will seine Seite über Anzeigen finanzieren halte ich es für asozial hoch 3 wenn man meint aus Kundenrecht das zu umgehen. Und das am Ende noch moralisch "okay" zu verkaufen.

Und der Vogel ist dann immer noch das neunmalkluge Erklären man kann ja andere Systeme finden. Der böse Markt ist Schuld und die Technik. "ICH" ist da immer ausgeschlossen.

Und dann kommt wie hier eine Paywall. Und der Adblocker bekommt seine Quittung... Passt ja auch wieder nicht. ;)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 14. November 2014 - 15:10 #

Wie gesagt, laienhaft von meiner Seite, dürfte das Recht aber ein anderes sein. Es ist ziemlich kontraintuitiv, aber so dürfte es sein:
Das Angebot kommt von meiner Seite hier zustande und nicht von Gamersglobal. Und ich biete an, dass ich den Inhalt lese und durch eingeschalteten Adblock nichts dafür bezahle (was so ja nicht stimmt, da ich Amazon-Link nutze). Jetzt ist es an GG dieses Vertragsangebot auszuschlagen. Der Inhalt, den GG hier liefert, ist nur die Einladung ein Angebot zu machen und nicht das Angebot selber. Dies ist ein häufiger Fehler, der im Vertragsrecht gemacht wird.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 14. November 2014 - 17:11 #

Was? Wir reden aber schon erstmal davon, dass du Inhalte und Funktionen auf einer Seite konsumierst. Dies ist die annahme eines Angebots und kein Angebot.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:11 #

Nein, ist es nicht, da bist du leider einem Fehlglauben erlegen.

Ich habe dir nur erklären wollen, wie das Vertragsrecht im Allgemeinen funktioniert und man dies auch auf eine Website übertragen kann, da du ja mit "ungeschriebenen Vertrag" angefangen hast. Der Inhalt hier ist nur die Einladung zum Angebot, genau wie der Bäcker seine Brötchen auslegt, der Obsthändler sein Obst oder der Buchhändler seine Bücher, ist die Einladung zum Angebot von GamersGlobal der Inhalt seiner Website. Nur das Zahlungsmittel ist ein anderes (Geld vs Werbung anschauen).

Und das Angebot, dass jeder Adblocker an diese Seite abgibt, ist halt, alles lesen und nichts zahlen und es liegt am Websitenbetreiber dieses Angebot abzulehnen.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 20. November 2014 - 10:36 #

Mit "ungeschriebener Vertrag" meine ich "gesellschaftlicher Konsens". Sowas wie: Der Kioskbesitzer erwartet das ich in ein Heft maximal reinlese und bei gefallen das Heft kaufe. Das weiß ich und der Kioskbesitzer und wenn ich mich anders Verhalte breche ich keine Gesetze, aber verstoße gegen das allgemeingültige und von beiden Seiten so etablierte System: Kiosk.

Daher kannst du und Sven euch die ganzen Vertrags Ausführungen sparen. Es geht nicht um juristische Aktionen. Es geht darum, dass ein Seitenbetreiber Inhalte anbietet und mit Werbung bestückt und dafür erwartet das der Inhaltkonsumierer auch die Werbung konsumiert. Einseitiges nicht einhalten dieser Abmachung ist nicht illegal aber asozial. Das war schon der ganze Punkt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 14. November 2014 - 20:14 #

Sehe ich wie McSpain. Wenn Du bereits etwas konsumierst (und das ist ab dem Besuch der Seite der Fall), dann kann es sich von Deiner Seite her unmöglich um ein Angebot handeln.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 14. November 2014 - 20:55 #

Vermutlich streitet er sich deswegen ständig mit Restaurantbesitzern ;-)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:16 #

Nein, warum sollte ich? Nur weil du es nicht verstehst?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 20. November 2014 - 12:55 #

Kleine Hilfestellung?
http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:09 #

Ist beim Zeitungshändler nicht anders. Es macht immer derjenige das Angebot, der auch zahlen soll. Ein Adblocker bietet halt an, dass er nichts zahlt und es liegt dann am Betreiber dieses Angebot abzulehnen. Das Bereitstellen des Inhalts ist nicht das Angebot.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 2:15 #

Nicht wirklich. Derjenige, der zahlen soll macht die Bestellung. Das Angebot macht der, der das Geld am Ende in Empfang nimmt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:20 #

Genau so ist es ja gerade nicht, sorry.
Das Vertragsangebot ist die Bestellung und das Angebot "Ich zahle dies und das" und die Vertragsannahme die Lieferung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 2:26 #

Komisch nur: Wenn ich bei Amazon etwas kaufen möchte (für etwas zahlen möchte), dann mache ich eine Bestellung und kein Angebot.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:37 #

Nicht komisch, du machst nämlich mit der Bestellung das Vertragsangebot, dass du die bestimmte Summe zahlst für das bestimmte Produkt. Amazon nimmt dann mit der Bestellbestätigung bzw. sogar nur mit der Lieferung an. Nur weil es inzwischen ein antrainierter Reflex ist, dass du den Betrag, den Amazon oder jeder andere Verkäufer ansetzt, nicht infrage stellst und dein eigenen Preis nicht nennst, heißt es nicht, dass der Verkäufer das Vertragsangebot macht.

Aber da du ja scheinbar keine Ahnung von dem Thema hast, habe ich mir die Mühe gemacht, eine kleine Übersichtsseite zu ergooglen. Hier bitte:

http://www.kleingewerbe.info/
vertragsrecht/index.php

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 2:39 #

Ich weiß schon, wovon ich rede. Nur rede ich über Waren / Dienstleistungen (worum es bei LaterPay letztendlich geht), Du über Verträge.

Bei Dir ging es um etwas, wo noch überhaupt keine Verträge entstehen. Jörg bietet seine Artikel an, Du konsumierst sie - nimmst also sein Angebot an. Was Du meinst wird erst dann relevant, wenn ein Kaufvertrag zustande kommen soll.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 3:17 #

Natürlich rede ich über Verträge, schon die ganze Zeit. Um was geht es hier sonst seit McSpains "ungeschriebene Verträge"? Das Amazon ein Angebot macht, ist mir klar, nur muss man es klar von Vertragsangebot abgrenzen. Rechtlich gesehen liefern sie nämlich nur eine Einladung zum Angebot.

Und ich denke, ich habe das Vertragsrecht nachvollziehbar auf eine Website und der Adblock-Problematik umgelegt. Von LaterPay spreche ich in diesem Strang nicht.

Um auf deine Bearbeitung einzugehen: Natürlich entsteht hier eine Form von Vertrag, zumindest wird hier weiterhin von den Anti-Adblockern lautstark nach Einhaltung geschrien, indem die Adblocker ihren Adblock ausschalten sollen um für den Inhalt zu bezahlen. Stattdessen ist der angeschaltete Adblocker aber nur das abgegebene Vertragsangebot der Adblocker, sodass es eigentlich Aufgabe der Website ist, dieses abzulehnen. GamersGlobal hat dies nun in ihrer Form von LaterPay gemacht, was auch in Ordnung ist.

Um nochmal mit dem Amazon-Vergleich zu kommen:
- Amazon bietet an, dass du Summe X für ein bestimmtes Produkt zahlen kannst. Dennoch steht es jedem frei, ein anderes Angebot für das Produkt abzugeben, auch den Betrag 0. Es liegt an Amazon, dieses Angebot abzulehnen.
- GamersGlobal/Website X bietet an, dass du für den Inhalt der Website mit dem Schauen/Anklicken der Werbung zahlen kannst. Dennoch steht es jedem frei, ein anderes Angebot für den Inhalt abzugeben, auch den Betrag 0. Es liegt an dem Betreiber, dieses Angebot abzulehnen.

--> Der Adblocker bietet halt den Betrag 0.

Wo ich drauf hinaus will: Adblocker haben allerhöchstens eine moralische Verpflichtung zum Ausschalten und eigentlich nicht mal diese, da sie nur ein Angebot abgeben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 3:21 #

Nein! Nochmal von vorn: McSpain hat von "ungeschriebenen Verträgen" gesprochen - das dem nicht so ist, hast Du nun hinreichend und für mich nachvollziehbar dargelegt.

Bleiben wir also ganz einfach bei den Begriffen "Angebot und Annahme". Du behauptest, Du bietest etwas an, wenn Du auf die GG-Seite gehst. Das stimmt nicht! Du nimmst da bereits ein Angebot wahr, nämlich ein Dienstleistungsangebot. Dieses nimmst Du an (Annahme). Wer Anbieter und wer Annehmer ist, das wird erst später umgekehrt, wenn es wirklich um einen Vertrag geht. Um mal auf einen Deiner Vergleiche zurückzukommen: Du kannst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Du einem Zeitungshändler ein Angebot machst, wenn Du in seinen Laden gehst und ungefragt irgendwelche Zeitschriften liest! Was ist das denn für eine - entschuldige bitte - verquere Logik? Der Händler wird Dich hochkant aus dem Laden schmeißen, weil Du sein Angebot missachtest: Nämlich eine Zeitschrift für einen bestimmten Preis zu kaufen. DANN erst wirst Du zum Anbieter, nämlich zum Vertragsanbieter.

Zu Deinem Edit:
Vor allem ist der eingeschaltete Adblocker eine Missachtung des DienstleistungsANGEBOTS (Artikel lesen gegen Werbung / Reflink-Nutzung / Abo) vom DienstleistungsANBIETER. Und dieser Anbieter darf dann die Adblocker ausschließen, da diese nicht vorhaben, selbst ein Angebot abzugeben. Und die Nutzung von Adblock ist kein Angebot.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 20. November 2014 - 9:19 #

"Es macht immer derjenige das Angebot, der auch zahlen soll."
Das stimmt nicht, siehe Gamesanwalt zu Ebay von neulich: Beim Bieten kommt der Vertrag zustande, das Angebot wird damit vom Anbieter bereits abgegeben und vom Bieter angenommen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 20:52 #

Das Vertragsrecht ist ja jetzt ausdiskutiert, da hatte monkeypunch87 recht.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 20. November 2014 - 21:34 #

Mh?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 20. November 2014 - 21:43 #

Alle Kommentare, die nach dem von Dir zitierten entstanden sind. Mein Fehler war, dass ich einerseits von Waren- und Dienstleistungsangeboten und NICHT von Vertragsangeboten gesprochen habe und gleichzeitig nicht das Vertragsrecht - welches mir monkeypunch87 erklärt hat - berücksichtigt habe.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 20. November 2014 - 22:28 #

Ich vertraue dem Gamesanwalt da aber mehr :p

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 21. November 2014 - 11:19 #

Naja, der Link von monkeypunch bezüglich des Vertragsrechts hat eine ziemlich deutliche Sprache gesprochen. Ebay ist da vielleicht ein Sonderfall.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 21. November 2014 - 11:37 #

Darauf wollte ich hinaus: Er sprach von "immer" und ich habe darauf hingewiesen, dass "immer" offenbar nicht korrekt ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 21. November 2014 - 11:39 #

Okay, jetzt verstehe ich :)

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 15. November 2014 - 16:00 #

So sehr ich deine Argumentation nachvollziehen kann, würde ich doch das Vertragsrecht außen vor lassen. Es wird in keinem Fall ein Vertrag zwischen dir und GG geschlossen, dazu müsste ja auch erstmal der Inhalt klargestellt werden - was nicht der Fall ist.

Die Crux ist in diesem Fall der AdBlocker, der es halt ermöglicht, die Inhalte zu konsumieren, ohne dafür zu "bezahlen". Allerdings gibt es dafür ja auch keine rechtliche, sondern bestenfalls eine moralische Verpflichtung. (Es gäbe sicher auch noch einen Haufen RL-Beispiele, die ähnlich funktionieren, wie wechselnde Probeabos etc., aber das lasse ich mal außen vor, außerdem ist das rechtlich wesentlich klarer geregelt.)

Das Problem ist hier tatsächlich die Werbefinanzierung, die einfach von Nutzer*innenseite umgangen werden kann. Und ich erwarte nicht, dass sich das AdBlock-Verhalten ändert, ich nutze es ja selbst auch. Stattdessen habe ich ein wenig meine Einstellung zu Content im Netz geändert, denn wenn es dort welchen gibt, bin ich durchaus bereit, dafür zu bezahlen, wenn es entsprechende Möglichkeiten gibt und mir der Content wichtig genug ist. Und dann gibt es auch noch Patreon und vielleicht mag ich ja auch dort wen mal unterstützen mit einem Dollar im Monat oder sowas.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 13:55 #

Klar drehen wir uns im Kreis wenn du dein Weltbild nicht öffnest.

Wie soll der Seitenbetreiber Geld direkt verlangen wenn der Werbetreibende eben die Nutzerdaten erhalten KANN? Du weißt schon wie gern die TV-Werber die Daten und einen Zwang fürs Anschauen hätten? (Sony hat ja das Patent Werbung nur zu beenden wenn man laut das Produkt in ein Micro ruft)

Du musst dir Werbung aufzwingen lassen wenn du die Seite aufrufst. Die Inhalte sind nicht frei. Punkt. Die Entscheidung sie auszublenden ist nicht deine. Nur weil es eine technische Möglichkeit gibt und die Polizei nicht für eine Adblocker ausrückt macht es die Sache nicht moralisch und wirtschaftlich Richtig.

Die Alternative zum Ausblenden bietet GG schon als Abo seit langer Zeit. Daher erübrigt sich auch dein ursprünglicher Punkt: Freiartikel und Mitarbeit für Abo-Besitzer ist schon abgedeckt.

Ansonsten eben das 08/15-Werbeblock-Verteidiger gelaber: Schuld haben die anderen. "Sollen sie halt keine Inhalte ins Netz stellen. Oder ne Paywall. Aber so gut sind die Inhalte wohl nicht, was?" Sorry aber so ein arrogantes und weltfremdes Gelaber ist im besten Fall erbärmlich.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 14:06 #

Mein Weltbild öffnen? Weltfremdes Gelabber? Warum jetzt so persönlich werden? Was soll das?

Ich beende die Diskussion jetzt, da wir uns im Kreis drehen. Wie mein rotes Symbol oben im Browser zeigt, muss ich mir Werbung nicht aufzwingen lassen. Und es ist meine Entscheidung. Und es gibt, wie ich jetzt schon mehrfach geschrieben habe, neben Werbung hier bei GamersGlobal auch andere Möglichkeiten zur Unterstützung und dies ist nicht unbedingt ein Abo. Mein Weltbild muss ich da nicht ändern, für Leistung gibt es einen Gegenwert, der zu entrichten ist, aber ich werde nicht die Katze im Sack kaufen sondern erstmal feststellen, ob es mir überhaupt wert ist.

Da hilft auch dein Aufschrei nach Moral nichts, ich kann da nichts unmoralisches am Adblock erkennen.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 18:42 #

Und daher muss ich leider persönlich werden um dir zu sagen das dein Moralkompass einige Magnetfeldstörungen aufweist.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 13. November 2014 - 20:16 #

Bitte belehre mich nicht mit deinen Moralvorstellungen. Ich habe meine Beweggründe erläutert, sie sind begründet und ergeben für mich Sinn. Ich fordere ja auch nicht, dass du jetzt den Adblock einschalten sollst.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 20:29 #

Aber im Endeffekt muss ich ggf. auf Seiten und Inhalte verzichten die an Leuten mit Blocker kaputt gehen. Damit macht es sehr wohl zu einem Problem. Genau wie ich generell von Fairness erwarte das alle wie ich Content den ich Nutze zu entlohnen, Spiele zu kaufen und den Bus mit Fahrschein zu benutzen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 14. November 2014 - 15:10 #

Ich bezweifle, dass man Inhalte vermissen kann, die noch nicht entstanden sind.
Und wie jetzt schon mehrfach erwähnt, teile ich deine Meinung, dass Leistung auch entlohnt gehört. Aber ob dies durch Werbung geschehen muss oder auch sofort beim Lesen, streite ich entschieden ab. GamersGlobal bietet ja schon absichtlich Alternativen an, die auch genutzt werden, und dennoch werden Adblocker verdammt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 14. November 2014 - 15:11 #

"GamersGlobal bietet ja schon absichtlich Alternativen an, die auch genutzt werden, und dennoch werden Adblocker verdammt."

Nur wie soll dann das System erkennen, ob du als adblockender User ab und an z.B. via dem Amazon-Link einkaufst? Richtig, gar nicht. Es ist vielleicht nicht für jeden einzelnen User der hier hersurft optimal, aber letztendlich muß GG an das große Ganze denken, auch wenn Einzelschicksale deswegen nun unzufrieden sind. Es bleibt halt wieder der Kontext, daß man es nicht allen recht machen kann.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 20. November 2014 - 2:28 #

Richtig, heißt aber auch nicht, dass man dies nicht kritisieren darf und eine bessere Lösung fordert.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 20. November 2014 - 10:39 #

Wow. Sage diesen Kommentar mal zu einem AdBlocker der sich einer Kritik von Seiten und Contentproduzenten stellen muss. O_O

McSpain 21 Motivator - 27549 - 14. November 2014 - 17:13 #

Weil es Steam gibt um Spiele zu kaufen kann sich Valve ja trotzdem über Schwarzkopien aufregen, oder?

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6160 - 13. November 2014 - 15:36 #

"Was genau hat ein Seitenbetreiber für dich getan?"

Den Frieden gebracht? ;-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 12. November 2014 - 18:03 #

Nun, du nicht, ich schon.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 12. November 2014 - 8:57 #

Und ich sage die ganze Zeit, daß die Intention ist, daß diese ihren Adblocker AUSSCHALTEN oder gar ein Abo abschließen und das User OHNE Adblocker mit Recht mehr Vorteile haben sollen, als diejenigen MIT Adblocker. Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein.

vicbrother (unregistriert) 12. November 2014 - 11:24 #

Ich verstehe die Adblocker-Politik von GG, aber im Zielpublikum der Erwachsenen ist Arbeiten ein ebenfalls sehr intensiv gepflegtes Hobby und nicht jeder darf in seiner Hobbygruppe seinen freien Willen ausleben und die dortigen Adblocker abschalten oder kann die entsprechenden Firewalls umgehen.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 12. November 2014 - 11:57 #

Vielleicht sollte er dann in seiner Hobbygruppe lieber arbeiten, statt Gamingartikel hinter oder vor einer Paywall zu lesen. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 11:59 #

Du hast ja verrückte Ideen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 12. November 2014 - 12:26 #

Es soll auch welche geben, die ein Firmen-Notebook haben und dass auch privat nutzen (um nicht immer 2 auf Montage zu schleppen), und diesen Umstand durch Mitarbeit ein bisschen wegmachen.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 12. November 2014 - 12:32 #

Ooookay. Frage mich aber dennoch wie hoch der Anteil dieser Konstellation auf GG ist. Und ob das Gerät wenn es mit einem Virenschutz und Firewall versehen ist nicht ein Haken beim Adblocker, um diese eine Seite mit einer Ausnahmeregelung zu belegen, wirklich so stark gefährdet.

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 20:52 #

Das ist ein interessante Frage, aber wenn man von zu normalen Zeiten arbeitenden Erwachsenen ausgeht, dürfte die Zahl nicht gering sein - wie sieht denn die Verteilung der Kommentare auf Tageszeit aus?

McSpain 21 Motivator - 27549 - 13. November 2014 - 21:16 #

Hm. Keine Ahnung. Aber gefühlt ist der frühe Abend die Zeit mit den meisten Kommentaren.

Aber dennoch glaube ich auch das es viele arbeitende Menschen gibt die nicht einmal die Chance haben von einem FirmenPC mit oder ohne Adblocker auf GG zu surfen.;)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 12. November 2014 - 14:59 #

Nee, diese Argumentation habe ich dich jetzt noch nicht schreiben sehen. Aber egal, jetzt verstehe ich es ja, halte es aber weiterhin für eine schlechte Umsetzung, da nur aufgrund von Adblock selbst treue User abgestempelt werden, die GG finanziell unterstützen, und Inhalte sich nun in einer Zweiklassengesellschaft bewegen, da sie für die einen Vorteile bringt und für die anderen nicht.

Dass es auch viele gute Gründe für Adblock gibt, auch auf GG, wird leider in der allgemeinen Adblock-Hetze von Jörg und einem Teil der GG-Community ignoriert.

Ganz davon abgesehen, dass hier noch kein Argument abgeliefert wurde, weshalb sich nicht auch Nutzer mit Adblock sich Freiartikel verdienen können. Vorschläge wurden gemacht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 12. November 2014 - 17:17 #

Und immer noch ignorierst du den eigentlichen Punkt, jedes Mal schreibst du das Gleiche, was ich doch auch gar nicht bestritten habe. Natürlich sollen die User motiviert werden Adblocker auszuschalten, das versteht sich doch von selbst und natürlich müssen diese damit besser gestellt werden als diejenigen mit Adblock.

Was du aber offensichtlich nicht verstehen willst, dass man auch einen Unterschied zwischen den aktiven registrierten Usern mit Adblock und den nicht-aktiven registrierten Usern mit Adblock machen muss, sonst verlieren die jegliche Motivation auf der Seite aktiv zu sein. Dieser Unterschied wird jetzt nicht gemacht.

Bin gespannt, ob du jetzt endlich endlich mal auf diesen meinen eigentlichen Punkt eingehst, oder den weiterhin ignorierst.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 12. November 2014 - 19:20 #

Ja mei, das Mitmachen war schon immer freiwillig. Und das nicht um irgendwelche Freiartikel zu bekommen, sondern am Spaß an der Sache. Außerdem kriegst du GGG, die du z.B. regelmäßig in Gewinnspiele etc. oder um ein Abo zu verlängern einsetzen kannst.

Wer jetzt nur mitmachen will, weil er dadurch mehr Freiartikel lesen kann, verkennt das seit jeher bestehende Prinzip der Seite.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 12. November 2014 - 22:09 #

Das wiederum gilt dann aber auch alles für registrierte ohne Adblocker, die hingegen werden fürs Mitmachen über die Freiartikel belohnt, also was nun?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 12. November 2014 - 22:18 #

Daran ist ja nichts falsch. Reine Kommentierer können das ja auch bekommen. Oder nur Jäger, die sonst so gesehen an deinen Beispielen nicht "mitmachen", sondern einfach "aktiv" sind. Und sie tragen dabei nunmal mehr bei, weil die Werbung angezeigt wird. Ergo, Belohnung durch mehr Freiartikel.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 12. November 2014 - 23:21 #

Natürlich ist das falsch.

Natürlich werden die User belohnt fürs Werbung anzeigen lassen, das ist ja klar. Und natürlich werden sie auch fürs Mitmachen belohnt, das ist ja in Ordnung. Natürlich werden diejenigen, die Adblock benutzen, nicht fürs Werbung anzeigen lassen belohnt, tun sie ja nicht, auch klar. Aber ganz und gar nicht klar bzw. schlicht kontraproduktiv ist es, diejenigen, die Adblock benutzen, von einer Belohnung fürs sonstige Mitmachen komplett auszuschließen.

Das führt entweder dazu, dass sie dann doch Adblocker ausschalten, was ja gewünscht ist, aber ja auch schon durch alleine dadurch zu bekommende Freiartikel motiviert wird oder dass sie nicht mehr mitmachen, was nicht gewünscht sein kann. Sprich, es muss sowohl das Ausschalten des Adblockers belohnt werden, als auch das Mitmachen. Und zwar unabhängig voneinander.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 12. November 2014 - 23:42 #

Wie ich schon sagte, du hast - seit jeher - deine GGG fürs mitmachen, mit denen du was machen kannst.

Asderan 14 Komm-Experte - 2442 - 11. November 2014 - 8:54 #

Für mich ok. Ich habe ohnehin keine Zeit die sehr ausführlichen Artikel in dieser Masse zu lesen und bewege mich sehr im Newsbereich.

Das ganze wird dann ja auch sehr deutlich erkennbar machen, ob es überhaupt noch ein entsprechendes Nutzerverhalten gibt, dass diese ausführliche Textarbeit honoriert.
Ich würde eher dagegen wetten. Vermute stark, dass sich das Leseverhalten bei den meisten (und wie bei mir) zur Vorliebe für knapp-platte Infos gewandelt hat.
Aber vielleicht irre ich mich ja zugunsten eurer zukünftigen Einnahmen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4428 - 11. November 2014 - 9:41 #

Interessantes und mal wieder innovatives Abstufungssystem. Alle Achtung!

fuckyoulanger (unregistriert) 11. November 2014 - 11:11 #

bis auf die paar langer fanboys zahlt ja sowieso niemand was. wozu auch ist ja nur durchfall der hier produziert wird. nach dem abitur keinen bock gehabt auf nen richtigen job langer? wird schon bald eng wen deine fanboys aussterben. meine herren noch nie einen richtigen job gehabt und nur schmarotzen. du bist echt ein looser langer. da hat der angry joe mehr drauf als du. auf dem kopf und klickzahlen technisch ist dir joe leicht überlegen? und dann ständig noch von deinen raubkopien sprechen die du nie bezahlt hast? aber für deinen durchfall geld verlangen? du bist der kleinwüchsigste parasit den ich bisher in meinem gesamten leben gesehen habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 13:23 #

Das heißt, ein Abo kommt für dich eher nicht infrage?

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 11. November 2014 - 13:37 #

Pruharhar.
:D

zynic 10 Kommunikator - 397 - 11. November 2014 - 13:39 #

Bwahaha :D

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 11. November 2014 - 13:57 #

Ich wäre ja jetzt schon etwas daran interessiert, was du dem jungen Herren angetan hast, dass der so ausrastet. <.<

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 14:28 #

Dem muss man nix antun - manche Leute neigen einfach zu mentaler Inkompetenz...

Drifter 17 Shapeshifter - P - 6003 - 12. November 2014 - 13:23 #

In diesem Fall wohl eher verbaler Diarrhoe...

Aladan 23 Langzeituser - - 38218 - 11. November 2014 - 13:59 #

Instant Classic ;-)

hachel (unregistriert) 11. November 2014 - 14:17 #

*Tränen aus dem Auge wisch* ;'D

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 11. November 2014 - 15:15 #

Herrliche Antwort.

BigBS 15 Kenner - 3128 - 11. November 2014 - 15:36 #

Naja, fragen muss erlaubt sein.

mihawk 19 Megatalent - P - 13318 - 12. November 2014 - 9:08 #

*totlach*

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 12. November 2014 - 13:48 #

Da fällt mir eins zu ein: owned :D

Mädchen 16 Übertalent - P - 4611 - 11. November 2014 - 13:12 #

Guter Journalismus und qualitativ hochwertige Inhalte - egal aus welchem Bereich - können über kurz oder lang nur erhalten bleiben, wenn wir keine Unterschiede mehr machen zwischen Digitalem und Gedrucktem.
Klingt nach einem guten Weg!

zynic 10 Kommunikator - 397 - 11. November 2014 - 13:42 #

Frage: Wie steht es denn, wenn ich als Nicht-Abonnent ab und an an Rechnern mit Adblockern sitze, die meiste Zeit aber ohne bei euch surfe? Geht nur darum, dass es sich an Rechnern, die nicht mir gehören, ja nicht unbedingt beeinflussen lässt ...

onli 15 Kenner - 2904 - 11. November 2014 - 14:13 #

0 Artikel für Leute mit Adblocker halte ich für eine schlechte Idee. Das würde dafür sorgen, dass 80% etwaiger Besucher (oder ist eure Quote so viel besser?) direkt mit der Bezahlschranke in Konflikt kommen. Es scheint mit erfolgversprechender, dass etwas später zu probieren (z.B. nach zwei Artikeln).

Ich mag die Idee aber generell nicht, kann mir nicht vorstellen, dass es funktioniert. Ich prophezeie sinkende Besucherzahlen und dadurch geringere Werbeeinnahmen. Wünsch euch aber nichts schlechtes und daher, dass ich mich irre. Vielleicht pendelt ihr euch ja auf einem geringen aber stabilen Niveau ein.

Und wie läuft das mit Disconnect/Ghostery? Mein Adblocker für hier ist z.B. aus, mal wieder. Das heißt aber nicht, dass ich mich tracken lassen will. Wäre gut, da zu unterscheiden, und derzeit scheitert euer Adblock-Erkennungssystem daran, glaube ich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 14:33 #

Das halte ich für die beste Idee überhaupt :-)

Mein Mitgefühl unregistrierten Adblocknutzern gegenüber ist sehr gering, Geld bringen sie uns keines. Und wo ist das Problem? Sie wollen den Test lesen? Dann sollen sie sich registrieren und den Adblocker wieder einschalten. Oder ihn ausschalten, während sie den Srtikel lesen. Oder, unglaubliche Vorstellung, eben ein paar Cent zahlen. Nach der ersten Seite weiß man, was man bekommt...

Lorin 16 Übertalent - P - 4053 - 11. November 2014 - 14:43 #

Ich finde es geradezu großartig unter dem DA:I Test schon die ersten schimpfen zu hören die den test nicht lesen können und gleichzeitig behaupten dass sie Werbeeinnahmen erzeugen würden.
Erinnert mich an "Die Siedler 2" als sich in den Foren alle über den "Schweine-Bug" beschwert haben =)

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 11. November 2014 - 18:20 #

Soo, das war "Siedler 3", wo die Eisenschmelze Schweine produziert hat und die Bäume nie gewachsen sind.

Bitte nicht den besten Teil der Siedler-Reihe damit in einen Topf werfen ;).

Bin dann mal weg (unregistriert) 12. November 2014 - 14:02 #

Du kannst den Test nicht lesen wenn

du Drittanbietercookies blockst
Tracker blockst
Javascript aus Drittquellen nicht erlaubst
bestimmte Privacyeinstellungen in verschiedenen Browsern aktivierst oder die entsprechenden Addons installierst.
Und selbst wenn du es nicht machst muss es trotzdem nicht funktionieren.

Dir kann trotzdem Werbung angezeigt werden. Insbesondere die vom GGeigenen OpenX.

Siehe meinen Post weiter unten.

Klar, du haust alle raus die Adblocker verwenden. Du haust aber auch jeden raus der sich auch nur einen Hauch in Richtung Privacy im Netz geht.
Und der Witz an der Sache ist dann, dass ein Adblockeruser (möglich, weiß nicht) und auf jeden Fall Nocsciptnutzer die Information warum er auf der 2. Seite nichts sieht von Laterpay oder GG bekommen mag. Die Privacyuser aber nicht.

Sie erhalten keinen Hinweis wie der NoScripthinweis auf GG, sie erhalten keine Infos von Laterpayer, sie erhalten nur die leere Seite die durch das System auf dem GG basiert wie im Link aussieht.

abload.de/image.php?img=ggg5uwy.jpg

Javascript komplett erlaubt
Zugriff auf 3. Quellen der Seite (IPStatic.net) erlaubt.
Kein Adblock
Ghostery blockt nur Google Analytics, Adscale und Sizmek.

Wüßte ich nicht um Laterpay (das sich nirgendwo zeigt, auch nicht als geblockt), so würde ich die Seite schlichtweg für kaputt halten und mich darüber "freuen", dass immerhin die Rocksmithwerbung funktioniert.

Und wenn die Seite noch ein paar mal "kaputt" ist, dann würde ich sie einfach ignorieren.

Ja, die bösen Leute die unter dem Test schimpfen sind alle böse Werbeblocker die niemals auf GG Werbung sehen und trotzdem Content verlangen. Ganz sicher.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 12. November 2014 - 14:08 #

Also meiner Erfahrung nach sind Leute die Scripte blocken doch eigentlich gewohnt das viele Internetseiten verrückt spielen oder nicht funktionieren.

Bin dann mal weg (unregistriert) 12. November 2014 - 14:13 #

NoScript war aus.
Nosciptuser erhalten einen Hinweis.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:20 #

Diese Leute sind aber auch gewohnt, dass sie anhand der Liste der geblockten Dinge sehr schnell erkennen können, woran das liegt.

Bin dann mal weg (unregistriert) 12. November 2014 - 14:31 #

Stimmt. Das Einzige was aktiv war, das war Ghostery. Und in Ghostery tauchte Laterpay nicht auf.
Weiß der Geier woran es liegt. Aber vor allem werde ich nicht alle Einstellungen die ich mal verändert habe wieder zurück setzen.

Ich hoffe, dass es daran liegt, dass ich 3. Cookies blocke. Es verwundert mich allerdings, dass dabei kein Hinweis auftaucht.
Daher habe ich eventuell auch den Cache oder den DomStorage im Blick. Was aber im Umkehrschluss wieder bedeuten könnte, dass Laterpay mit Evercookies arbeitet.

Mag jetzt vielleicht etwas hart klingen. Aber GG ist mir nicht wichtig genug um Probleme auf der Seite zu lösen. Insbesondere wenn es Probleme durch einen 3. sind.

onli 15 Kenner - 2904 - 11. November 2014 - 15:51 #

Irgendwo musst du die Leute abholen. Keiner der Nutzer hier kam als registrierter Abonnent auf die Seite. Und wenn das Internet nunmal so ist, dass deine Zielgruppe Adblock nutzt und (so meine Vermutung) wohl kaum bereit ist, sich zu Registrieren oder den Adblocker auszuschalten nur um einen Test zu lesen, dann wird das nicht funktionieren.

Jeder Besucher ist ein potentieller Kunde, es sei denn ihr habt klare gegenteilige Daten. Nach der ersten Seite hat man vll eine Ahnung, was man bekommt, aber ist noch kein loyaler Besucher, der sich der Seite verbunden fühlt und deshalb zum Zahlen/Adblock ausmachen bereit ist.

Sind die Kosten für den Traffic derzeit eure Hauptsorge? Dann machts mehr Sinn.

PS: Wobei ihr die Daten ja sehen werdet. Ich würde mich über eine baldige Statusmeldung und über eine Retrospektive nach etwas mehr Zeit freuen :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 16:12 #

Du stellst akademische Überlegungen an, die durchaus logisch sind, aber mit der Praxis nichts zu tun haben. 90% der Inhalte von GamersGlobal sind weiterhin frei, deshalb zieht das Argument "Potenzielle Kunden abschrecken" nicht. Hätte der bisherige Status Quo dazu geführt, dass genügend Abos abgeschlossen werden, bräuchten wir LaterPay nicht. All die begeisterten, adblockenden, nichtzahlenden User bringen uns kein Geld, sie sind immer noch begeistert, nichtzahlend und adblockend.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 16:34 #

onli spricht ja von neuen Usern, die beispielsweise von Google (oder wo die auch immer herkommen, ihr wisst das besser) hier auf den DA:I-Test stoßen, nicht von bestehenden begeisterten, nichtzahlenden und adblockenden Nutzern. Und da hat er schon recht: Jeder, der hier heute zahlt, ist irgendwann mal neu hier gewesen. Ob er geblieben wäre, wenn er direkt beim ersten Artikel, den er hier lesen möchte, eine Paywall angezeigt bekommt? Ich persönlich reagiere auf solche Dinge bei mir unbekannten Seiten recht allergisch und soweit ich informiert bin, bin ich da eher der typische Internetnutzer denn ein Einzelfall.

Wenn ihr solchen Usern einmalig (nicht pro Monat, sofern technisch möglich) 1-2 Freiartikel anbietet, dürfte euch praktisch kein Geld verloren gehen, vielleicht entstehen daraus aber später ein paar zahlende Kunden. Dazu am besten noch eine dicke "Wir schenken Dir nur heute einen Gratis-Artikel!"-Einblendung, frei nach dem Gegenseitigkeitsprinzip ;D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 11. November 2014 - 16:43 #

Ich muss sagen, dass ich das auch eher skeptisch sehe (hab in der Testphase nur nicht wirklich drüber nachgedacht) und da wohl auch eher negativ reagieren würde, wenn mich eine Seite direkt zur Kasse bittet, nur weil ich bei meinem ersten Besuch überhaupt einen Adblocker anhabe, was ich persönlich bei allen Seiten fürs erste habe. Aber eine gute Lösung fällt mir dafür auch nicht ein wirklich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 18:15 #

Siehe oben: 90% der Inhalte bleiben frei, also reden wir nur von

a) den Leuten, die in den restlichen 10% die 2. Seite anklicken.
b) einen Adblocker anhaben.

Wir werden das natürlich beobachten, und sollte seit gestern GamersGlobal verwaisen, können wir da auch noch gegensteuern. Aber die Mehrzahl der Adblocker wird sich von Bitten nicht bewegen lassen, mal den Adblocker auszuschalten -- vielleicht aber dadurch, dass sie nur dann den Dragon Age Inquisition Test lesen können. Und im selben Moment haben sie vier Freiartikel, und wir einige Ad Impressions :-)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 11. November 2014 - 19:31 #

Wobei die 90% da wohl eher auf die Anzahl der Inhalte gesehen richtig sind, nicht aber auf die Wichtigkeit. Ich nehme mal an, dass die meisten Besucher hauptsächlich an den Inhalten interessiert sind, die jetzt nicht mehr frei sind, und damit dann eher fast 100%. Alles eine Frage des Interesses der Besucher. Gerade diejenigen, die von außen per Google oder so hierherkommen, werden garantiert hauptsächlich zu den Tests kommen.

nova 19 Megatalent - P - 14056 - 11. November 2014 - 19:38 #

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, Jörg hat da exaktere Zahlen als wir (Aufrufe nach Kategorie und Besucherherkunft). :)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1579 - 11. November 2014 - 21:29 #

Ich empfehle Jörg einfach einen User aus dem Kommentarbereich dieser News als Berater anzuheuern. Hier weiß offenbar jeder besser, wie optimal zu verfahren ist und welche Strategie am meisten bringt, wenn man mal davon absieht, dass sich die Facheinschätzungen zum Teil gegensätzlich verhalten.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 19:51 #

Wie gesagt, ihr wisst besser, wo die neuen Leute herkommen und wo sie dann landen, ob in News, Guides oder Tests. Da kann ich nichts zu sagen :)

bitcrush 14 Komm-Experte - P - 2068 - 11. November 2014 - 14:54 #

ich finde das ja alles sehr fair. für mich war damals die stunde der kritiker der hauptgrund ein abbo abzuschließen.
und ich glaube, dass das noch viel mehr machen würden, wenns die stunde abbo exklusiv wäre.

valorum 11 Forenversteher - 566 - 11. November 2014 - 16:12 #

Da ist sie nun - die große Revolution. Denkt man jedenfalls, wenn man Ankündigung und Kommentare liest. Ich kann die Euphorie allerdings nicht teilen. Dafür gibt es im Wesentlichen zwei Gründe.

Erstens halte ich das System selbst für ungerecht. Warum bekommt ein registrierter Nutzer mit Adblocker immer noch 8 Artikel, während ein untegistrierter ohne nur 4 bekommt? Da wird immer beteuert, wie wichtig auch die anonymen Nutzer seien und dann bekommt man das vorgesetzt?

Zweitens glaube ich, dass so der Übergang vom einmaligen Adblock-benutzenden User zum registrierten und dann vielleicht sogar zum Abonnenten viel seltener stattfinden wird. Ich kann da nur von mir sprechen. Ich habe GG eine ganze Zeit lang mit Adblocker und ohne Registrierung benutzt, ehe ich dann beides geändert habe. Aber wenn ich nicht vor allem auch von den Artikeln überzeugt gewesen wäre, dann hätte ich den Schritt nie gemacht. Wenn das jetztige System damals schon aktiv gewesen wäre, wäre GG für mich persönlich völlig unbedeutend.

Herbert (unregistriert) 11. November 2014 - 16:22 #

Ich habe als Adblocker-User jetzt etwas herumgespielt und mir ist folgendes aufgefallen.

Vorweg: Ich benutze Chrome mit Ghostery und der Privacy-Manager Extension die allgemeine Einstellungen in Chrome vornimmt um sämtliche Google Dienste, Third-Party-Cookies, Caching und sonstiges Hintergrund-Speichern zu blockieren. Das alles zudem per Proxy im Tor-Netzwerk.

Wenn ich GG bei Ghostery auf die Whitelist setze und auf eine zweite Seite in einem noch nicht gelesenen Artikel wechseln möchte lande ich auf der Hauptseite. (Obwohl sämtliche Werbung angezeigt wird)

Mache ich das gleiche wenn auch der Privacy-Manager aus ist lädt die Seite normal und bei 4 gelesenen Artikeln kommt die erwartete LaterPay-Seite.
Das LaterPay mit aktiviertem Privacy-Manager nicht funktioniert ist schade. Artikel die mich interessieren lese ich in Zukunft also in einem anderen Browser.

Zudem ist mir aufgefallen das es für das allgemeine surfen auf GG genügt den OpenX-Tracker auf die Whitelist zu setzen um der "Info für Adblock-User"-Meldung Herr zu werden. Es wird dann zwar Werbung angezeigt aber die Seite lädt erheblich schneller (ganz besonders über Tor). Das liegt leider an der Vielzahl der Tracker auf GG (27 insgesamt auf der Hauptseite).

Name (unregistriert) 11. November 2014 - 16:35 #

weiß gar nicht was das problem sein soll. einfach cookies löschen wenn man zahlen soll und weiter lesen. so schwer ist das jetzt nicht auszutricksen.

bitcrush 14 Komm-Experte - P - 2068 - 11. November 2014 - 16:40 #

gratuliere, du bist sehr schlau

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 11. November 2014 - 16:44 #

Jo, wie in der Kneipe: einfach gehen, wenn der Wirt nicht guckt. Wer ist schon so doof und bezahlt sein Bier.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1334 - 11. November 2014 - 18:33 #

Kommentarkudo. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 11. November 2014 - 20:16 #

Von mir auch :)

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 11. November 2014 - 18:20 #

Auch in der Erwartung, dass der Kommentar hier verschwindet:
Darum wird gesagt, dass das System auf Fairness basiert. Eben weil so einfach zu umgehen ist. Wenn die Leute aber die Redaktion hier für ihre Arbeit entlohnen wollen, können sie das nun in kleinen Mengen tun, ohne gleich ein Abo abschließen zu müssen.

kdoubleu 12 Trollwächter - P - 915 - 11. November 2014 - 16:40 #

Servus, ich finde es völlig verständlich, dass neue/andere Wege suchen müsst, um euch zu finanzieren. Ich mache mir aber Sorgen: So fair, wie ihr das gestaltet, kommt doch da kein nennenswerter Betrag rein. Ich denke, dass ihr das jetzt als Versuchsballon startet, um dann evtl. mal anzuziehen, oder? Finde ich auch völlig verständlich. Ich will für meine Arbeit ja auch bezahlt werden.
Viel Glück damit!
Ich schließe jetzt mein Abo neu ab.
Gruß aus München,
Klaus

Scumm123 (unregistriert) 11. November 2014 - 16:56 #

Dank des Internes kann doch heutzutage jedermann Tests zu Spielen schreiben und einer breiten Masse zur Verfügung stellen. Es gibt tausende von Möglichkeiten sich vor dem Kauf über ein Spiel zu informieren. Klar interessiert mich die Meinung von Herrn Langer zu einem Spiel. Aber es ist eben eine Meinung, eine Meinung von Millionen anderen hier im Netz. Auch wenn diese Meinung von Herrn Langer vielleicht fundierter ist. Man kann sich überall kostenlos ein Bild über ein Spiel machen. Die Mehrheit liest doch sowieso nur noch das Fazit eines Tests und schaut sich dann noch die Kommentare an. So mach ich es zumindest schon seit einiger Zeit.

Machen wir uns nichts vor. Die Zeiten von PCPlayer, Gamestar und Co sind schon lange vorbei. Wo man schon einen Monat vorher auf die kommende Ausgabe im Briefkasten gewartet hat um endlich den Test von Herrn Langer & Co lesen zu dürfen. Es war schön, aber heute läuft es halt anders.

Der Beruf Spieleredakteur wurde durch das Internet wegrationalisiert. So wie eben Fabrikarbeiter durch Maschinen ersetzt wurden. Das nennt man Fortschritt. Und Fortschritt bedeutet nun mal eben auch weniger Arbeit für alle von uns. Jedes noch so absurde Bezahlmodell wird an dieser Tatsache nichts ändern können und auf lange Sicht scheitern.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 17:01 #

"Dank des Internes kann doch heutzutage jedermann Tests zu Spielen schreiben"
So sehen die aber auch aus...

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 11. November 2014 - 17:02 #

Ersetzten angry joe, lets plays und die Metacritic Userwertungen ernsthaft für dich den professionellen journalismus?

Bienenstich (unregistriert) 11. November 2014 - 17:18 #

Dazu gehört dann auch ein entsprechendes Studium. Spieleredakteur kann jeder Hanswurst werden (beinhaltet keine Wertung über die hier arbeitenden). Die Qualität vieler Blogs und Videostream Reviews ist beachtlich - man muss nur ein wenig suchen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 11. November 2014 - 18:06 #

"Dazu gehört dann auch ein entsprechendes Studium."
Man merkt, du kennst dich so richtig gut aus...

McSpain 21 Motivator - 27549 - 11. November 2014 - 18:19 #

Dank des Internets kennt sich jeder so richtig gut aus.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 11. November 2014 - 18:21 #

"Journalist*in" ist kein geschützer Begriff, so können sich in DLand alle nennen, sie ihr Geld mit so Krams verdienen. Manchmal sind dann auch die Ergebnisse entsprechend.
Ein paar Seminare zu journalistischem Schreiben hatte ich an der Uni auch, aber nuja, damals wurde gesagt, dass das Studium des Fachs gar nicht so entscheidend sei und ein paar Aufbauseminare reichen würden.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6160 - 12. November 2014 - 15:38 #

Stimmt. Gibt genügend hervorragende Journalisten, die nie eine journalistische Ausbildung gehabt haben. Und es gibt ebenso hervorragende Journalisten, die extrem spitz zig Jahre fast nur Journalistik an der Uni hatten. Und viele, viele Journalisten, die irgendwo dazwischen liegen. Nicht geschützter Begriff halt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 18:20 #

Du hast aber nicht Millionen Lebensjahre, um Millionen Meinungen anzuhören/sehen. Darum schätzen immer noch viele Menschen Informationen, bei denen sie darauf vertrauen können, dass sie von jemandem kommen, der

a) Ahnung hat
b) diese Ahnung auch in der Lage ist auszudrücken
c) unbestechlich ist

und im Idealfall sie

d) auch noch gut unterhält.

Ich habe das Gefühl, dass nicht alle vier Punkte bei allen deiner Millionen Alternativquellen zutreffen.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 11. November 2014 - 19:23 #

und e) nicht für den Disney-Konzern arbeitet.

(bevor gleich wieder die Namen der üblichen, ach so unabhängigen YouTuber fallen)

Scumm123 (unregistriert) 11. November 2014 - 19:43 #

Da hast Du sicherlich Recht. Aber von den Millionen Quellen pick ich mir 4 oder 5 raus von denen ich denke, dass sie Ahnung haben und unbestechlich sind. Die Unterhaltung bekomme ich im Spiel. Da muß man sich auch keine Videos von durchgeknallten Youtubern geben.

Es ist Euer gutes Recht, Eure Artikel gegen Bezahlung anzubieten. Aber das ist doch nur der Anfang vom Ende. Wenn ich Wert auf die Menung von Dir lege finde ich irgendwo im Internet geschrieben, wie und warum Jörg Langer das SpielXY bewertet. Schlimmstenfalls finde ich die Gamersglobal Jahresausgabe auf mygully kostenfrei als gezippte PDFs zum Download.

Die goldenen Zeiten des Spielejournalismus sind doch schon lange vorbei. Ich finds auch schade. Wünsche Euch aber trotzdem viel Glück damit und hoffe das es so läuft wie Ihr Euch das vorstellt!

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 19:54 #

Der Anfang vom Ende vom Gratis-Journalismus hoffentlich :)
Wer mit krimineller Energie daran geht, irgendwie gratis an Inhalte zu kommen, wird immer erfolgreich sein. Und das Bier-Gaststätten-Beispiel von oben zeigt, dass das auch außerhalb des Internets in sehr vielen Fällen funktioniert. Muss man sich dann selbst fragen, ob man so tief sinken will.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 20:12 #

Da sprichst du einen validen Punkt an: Solange du noch 4 oder 5 für dich vordergründig kostenfreie Alternativen hast, werden wir es schwer haben, wenn wir plötzlich Geld wollen.

Die Frage ist: Ziehen diese 4 oder 5 Quelen nach? Oder sind sie vielleicht auf näheren Blick hin gar nicht kostenfrei für dich? Weil sie a) Daten von dir wollen oder b) eine andere Agenda haben als nur an dich und deine Kaufberatung zu denken? Oder a) und b) plus ein mir gerade unbekanntes c)? Fakt ist: Wer etwas professionell macht, muss Geld damit verdienen. Und die Anzeigenprobleme, die wir teilweise haben, haben auch die anderen.

Ich glaube nicht, dass in fünf Jahren nur noch YouTube-Videos und der noch zu gründende, garantiert unabhängige Infodienst Google Gamer als Infoquellen hergezogen werden, plus irgendwelche Privatblogs. Ich glaube, es wird immer einen Bedarf an dem geben, was wir machen. Das mag dann vielleicht in den Feinschmeckerbereich abdriften, aber Feinschmecker sind zumindest bereit, für ihr Vergnügen mehr zu zahlen als bei Mc Donald's.

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 11. November 2014 - 20:53 #

Mal die eine oder andere Frage:
Woher kommt die Anzeigenproblematik?
Setzen die Publisher geringere Budgets für Werbung an? Werden weniger Spiele beworben?
Oder werben die woanders und geben das Geld dort aus (z.B. bei den Bloggern?).

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 11. November 2014 - 20:57 #

Da spielt die Adblock-Problematik mit rein. Die Anzeigen werden aufgrund des Blockens nicht ausgerollt.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 1:59 #

Die Adblock-Quote von Seiten mit Technik-Schwerpunkt liegt mittlerweile über 50%.

Johannes 23 Langzeituser - P - 39072 - 12. November 2014 - 16:26 #

Ich vermute, das hat damit zu tun, dass Videospiele ein ziemliches Massending sind und du deswegen fast überall dafür werben kannst. Das ist anders als bei spezielleren Themen, bei medizinischen Fachzeitschriften zum Beispiel. Da kannst du problemlos für einen Tomographen werben und wenn sich den dann eine Klinik für ein paar Millionen Euro einbauen lässt hat sich das schon gelohnt, dementsprechend sind dann auch die Anzeigenpreise.

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 12. November 2014 - 11:15 #

Richtig, ich bin verwundert wie viel Zeit Leute zum Lesen von zig Quellen investieren. Auch im AC Unity Test liest man mehrfach "Tester X schreibt das, Seite Y schreibt das". Die Zeit nehme ich mir lieber um einen Test hier zu lesen und dann den Rest der Zeit sinnvoll zu nutzen, anstatt mir Meinung aus 10 Tests, 5 Youtube Videos und lauter Foreneinträgen zu bilden.
Wobei ich diese YT Begeisterung allgemein nicht verstehen kann...größtenteils finde ich Let's Plays & Co. so unerträglich kommentiert, dass ich mir das nicht anschauen kann

vicbrother (unregistriert) 12. November 2014 - 11:34 #

Es gibt ja eine grosse Zahl Lets Player, die es wirklich können, andere gehen noch ihre ersten Schritte zur Perfektion.
Videoreviews von Profis sind aber immer ein Gewinn.

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 12. November 2014 - 11:38 #

Mag sein, dass es da einige gibt, aber ich habe weder Lust noch Zeit nach denen zu suchen. Wenn ich mir ein Video, Test oder ähnliches zu einem Spiel anschauen möchte, dann will ich auch gut unterhalten werden und nichts halbgares gucken.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 12. November 2014 - 11:58 #

"gehen noch ihre ersten Schritte zur Perfektion." Die Formulierung muss ich mir merken.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 12:02 #

So aus Interesse: Nenn mir mal ein oder zwei "Let's-Player", die "es richtig können". Finde alles, was ich in der Richtung bisher gesehen habe, absolut unerträglich.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 12:36 #

Ich finde Gametube sehr hochwertig.

Aber auch Gronkh und Sarazar oder anderen erfolgreichen LPern kann man ihr Können, die Zielgruppe zu unterhalten (was der Zweck von LPs ist) nicht absprechen. Nur ist es eben Geschmackssache, ob einem das gefällt. Und gerade die beiden sind nun mal auf eine sehr junge Zielgruppe zugeschnitten, da ist es wenig überraschend, dass viele Erwachsene sich damit schwer tun.

vicbrother (unregistriert) 13. November 2014 - 21:02 #

Es kommt da sicherlich auch auf deine Vorlieben an, ich mag zB ReviewGameX, er macht schon tief gehende Analysen von Strategiespielen und spielt immer wieder neue Spiele an und stellt sie vor.

Es gibt da noch weitere, aber letztlich sind diese auch spezialisiert. Das kann keine Redaktion leisten.

ChrisCross 10 Kommunikator - 359 - 12. November 2014 - 18:18 #

/signed!

PeterS72 15 Kenner - P - 2917 - 12. November 2014 - 12:49 #

Gerade c) finde ich recht wichtig, und ich weiss nicht, ob das auf manch anderen Seiten und YouTube so gegeben ist.
Was viele der jüngeren Generation nicht verstehen (habe ich damals auch nicht verstanden): Gratis gibts nicht, irgendwo kommt immer das Geld her.
Wenn ich mir einen Testbericht durchlesen, dient das oft als Entscheidungshilfe, ob ich etwas kaufe oder nicht. Gerade deswegen ist es für die PR Abteilungen so extrem wichtig, auf solche Entscheidungshilfen Einfluß nehmen zu können. Klar kann ich mich kostenfrei auf YouTube vollhypen lassen und mich dem verlängerten Arm der Publisher-PR aussetzen, aber wenn ich dann ein gekauftes Spiel nicht spiele, habe ich auch einen finanziellen Verlust erlitten.
Für mich persönlich ist das Vertrauen in die Unabhängigkeit des Redakteurs fundamental, und ich meine (naiv?), daß dies auf GamersGlobal gegeben ist (Herr Langer lacht sich gerade tot?).
Klar schaue ich mir auch gerne mal was auf YouTube an, AngryJoe ist immer sehr unterhaltsam, aber kann für mich keinen Journalismus ersetzen. Vergleichbar fühle ich mich durch Peter Scholl-Latour Reportagen auch besser informiert als durch Oma Meiers Reiseblog. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 12. November 2014 - 13:05 #

Nein, ich lache mich bestimmt nicht tot gerade.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1579 - 11. November 2014 - 21:33 #

So kann nur ein kritikloser Alleskonsument argumentieren. Nicht alle Meinungen der Millionen sind gleich!

SPrachschulLehrer (unregistriert) 11. November 2014 - 17:59 #

Bei Laterpay werde ich definitiv nichts bezahlen. Ohne vernünftige Anzeige der verbrauchten Artikel finde ich das Modell auch sehr fragwürdig. Wenn man mit seiner Geschäftsidee kein Geld verdient, hat man halt Pech gehabt. Die YouTuber machen ja vor wie es geht (habe noch nie ein Letsplay gesehen). Mit einem Abo habe ich schon mehr geliebäugelt. Obwohl mich die Tests nur am Rande interessieren, lese nur das Fazit und vor allem Kommentare. Daher wird das auch wohl nichts mit dem Abo . Eine "Kaufberatung" bei austauschbaren Videogames brauche ich nicht. Da ich nicht allzu viel Zeit zum zocken habe, mache ich beim Kauf der 4 bis 5 Games im Jahr eigentlich nie was falsch. Hört ihr vielleicht nicht gerne, aber es ist um ehrliches Feedback gefragt worden. Das Argument "dann gibt es diese / solche Seiten nicht mehr" zieht nicht. Wenn sich der Markt ausdünnen, bleibt mehr für den Rest. GG würde ich es wünschen. Bisher habe ich aber jede Ausgabe der Retrogamer gekauft, also ein bisschen was tue ich schon.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346748 - 11. November 2014 - 18:18 #

Wir verdienen mit unserem Geschäftsmodell seit fünf Jahren Geld (naja, seit etwa vier Jahren), sonst gäbe es uns nicht mehr.

Die YouTuber machen also vor, wie es geht? Du meinst in der Mehrzahl der Fälle ohne große Kosten irgendwelchen Mist produzieren, den niemand sehen will? Oder meinst du die paar, die erfolgreich sind, und die sich dann ja anscheinend ganz gerne mal gegen Geld direkt von der Firma mit Videospielen dieser Firma beschäftigen?

Ist nichts, was ich kopieren möchte, ich sehe mich als Journalist :-)

Scumm123 (unregistriert) 11. November 2014 - 20:17 #

Das sehen wir nicht anders. Ich kenne mich in diesem Bereich bezüglich Youtube nicht aus. Ich kenns nur aus dem Kraftsportbereich (KarlEss). Kann mir darum also gut vorstellen, das irgendwelche Youtoube-Kiddies mit Ihrem Schwachsinn den großen Reibach machen, während seriöser Spielejournalismus mehr oder weniger vor die Hunde geht. Du siehst also, auf Qualität kommt es doch heutzutage schon lange nicht mehr an. Vor allem nicht im Internet. Für qualitativ hochwertigen Spielejournalismus ist das Internet einfach keine Goldgrube. Daran ändert sich auch Euer neues Bezahlsystem nichts und das war mir schon zu Beginn von Gamersglobal klar.

Sehs doch mal realistisch. Glaubst Du nach Euch kommen noch welche die mit seriösem Spielejournalismus Geld verdienen werden? Euer einziger Vorteil ist doch nur, dass es noch einige Leute gibt die Eure Namen kennen und Eure Arbeit zu schätzen wissen. Die müsst ihr erreichen. Also macht das beste draus.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 20:20 #

Mit Sicherheit wird es auch "nach Euch" noch Spielejournalismus geben. Gut möglich aber, dass der ganz anders stattfindet, als wir das heute aus klassischen Magazinen kennen. Videos und allgemein opulente mediale Präsentation werden da in den nächsten Jahren sicher weiterhin wichtiger werden.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38239 - 12. November 2014 - 10:58 #

Ich kenne mich in dem YouTube-Bereich auch nicht so aus, aber ich hab neulich die TV-Werbung für Far Cry 4 mit den "Superhomies" Gronkh und Salazar gesehen. Also wenn das die Zukunft des Spielejournalismus ist, lebe ich lieber in der Vergangenheit. ;-)
Ok, die paar Sekunden reihen nicht für einen realistischen Eindruck, aber das ist wohl eher was für die jüngere Generation, ich fühle mich auf GG wohler. Toll, und jetzt fühle ich mich wieder alt. :-(

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 11:11 #

Gronkh und Sarazar betreiben ein Unterhaltungsprogramm, keinen Journalismus. Da muss man sich eher an Leuten wie totalbiscuit orientieren.

Übrigens können die beiden auch anders, wie man im Interview mit den beiden im Zuge der Reportage über die Faszination Computerspiel vom NDR sehen kann.
http://www.gamersglobal.de/news/92244/ndr-zeigt-reportage-ueber-die-faszination-computerspiele

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 12. November 2014 - 12:16 #

Sie könnten vielleicht, tun es aber nicht... jedenfalls nicht in ihren eigenen LPs.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 12:34 #

Sie tun es im erwähnten Interview :p Im LP natürlich nicht, da ihre Zielgruppe es so mag, wie es ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24566 - 12. November 2014 - 16:07 #

Die LPs sind ja auch auf Jugendliche abgestimmt. Das Interview war dagegen ernsthafter und gehaltvoller, das spricht dann eher Erwachsene an.

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 11. November 2014 - 20:41 #

Das sehe ich anders. Ich zahle hier zwar mit meinem guten Namen, aber nicht für Jörgs guten Namen. Ich habe weder seine PC Player noch seine Gamestar Zeiten als Leser verfolgt. Das habe ich erst nachträglich auf Retroseiten mitbekommen. Und ob es in Zukunft weiter seriösen Journalismus gibt, ist noch völlig offen.

Die Fragen aus dem hier und jetzt sind doch:

Was ist dem User der Kontent wert?
Sind die Artikel auf GamersGlobal gut genug um dem User den Wert zu entlocken?

Mir ist es zumindest ein Abo wert.

flinkes Wiesel (unregistriert) 12. November 2014 - 12:33 #

was hat KarlEss mit kraftsport zu tun?

Scumm123 (unregistriert) 12. November 2014 - 23:17 #

Nichts, aber für Leute die unter der Dusche ständig hin und her rennen zu müssen, hört sich Kraftsport besser an als Bodybuilding.

Master of LoL (unregistriert) 12. November 2014 - 13:31 #

Anderen Verschwörungstheorien vorwerfen und dann den Eindruck erwecken die großen Youtuber (oder auch andere Spieleredaktionen?) seien käuflich. Ich sage nicht, dass es die nicht auch gibt bei hunderttausenden Youtubern, aber ob das die wirklich erfolgreichen sind? Bei der letzten Aktion betrug das Budget für alle Youtiber 2000 Dollar, da kannst du dir ja ausrechnen wie viel da am Ende für den einzelnen übrigbleibt. Da verdient ein erfolgreicher Youtuber mit jeder Anzeige hundert Mal so viel.

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 11. November 2014 - 19:55 #

Du kannst dich ja registrieren, dann hast du eine vernünftige Anzeige der verbrauchten Artikel :) (Hättest du für ein Abo ja auch müssen, daher sollte das nicht prinzipiell problematisch sein, nehme ich an).

SPrachschulLehrer (unregistriert) 11. November 2014 - 18:40 #

Für meinen Teil hätte ich gerne mehr journalistische Artikel neben Tests a la Retrogamer. Dann habt ihr sofort meine Kohle. Die YouTuber interessieren mich nicht, habe da nicht viel Ahnung von. Sind da nicht einige (wenige) Millionäre geworden? Mit den Einnahmen kkönnte man ja diverse Gamingseiten über Jahre finanzieren. Und auch YouTuber hält theoretisch nichts davon ab vernünftige, journalistische Arbeit zu machen, oder? Wie gesagt, ich schätze die Arbeit und die Community. Aber die Tests halt eher nicht. Aber wenn es einfach per Bankeinzug geht- habe ich gerade noch dem nippen am Drink beschlossen, doch mal was abzudrücken. Aber nur wenn das ganz schnell geht. Hasse Überweisungen und sowas

TheEdge 14 Komm-Experte - 2526 - 11. November 2014 - 23:12 #

Da ich oft unregistriert auf der der Seite mit verschiedenen Geräten (Handy, Tablet, WiiU, PC) hier vorbei surfe werde ich die Bezahlschranke nie zu Gesicht bekommen.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2356 - 11. November 2014 - 23:59 #

Ok ich werd ein Abo machen wenn man 12 Monate abschliesst und dann auf 3,75€ pro Monat kommt find ich den Preis fair für das was geboten wird.

Namé (unregistriert) 12. November 2014 - 1:18 #

Absolut gerechtfertig!

Vaedian (unregistriert) 12. November 2014 - 5:58 #

Ahja, da wird der Aprilscherz vom letzten Jahr wieder vorgeholt. Habt ihr euch im Datum vertan?

Rapunzel666 12 Trollwächter - 826 - 12. November 2014 - 10:25 #

Finde ich total in Ordnung.
Von der Arbeit aus nutze ich zwar Adblocker etc., aber zumindest von daheim aus habe ich den für GG ausgeschaltet.
Werbung aber alleine reicht nicht aus, und irgendwie muss man sich ja finanzieren (und wer es schafft, sich alleine über Werbung zu finanzieren, setzt sich ja auch wieder Diskussionen aus, wie Werbeaufträge Auswirkungen auf Tests haben könnten, alleine schon der Abhängigkeit wegen).

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1344 - 12. November 2014 - 11:24 #

Echt toll, dass man in seinem Profil den aktuellen Stand einsehen kann. Guter Service, nimmt einem die Angst vorm Weiterblättern ;)

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 12. November 2014 - 11:52 #

Auch wenn ich bezüglich des Systems generell etwas skeptisch bin wird damit ein Vorteil für Abokunden geschaffen, was ich generell sehr löblich finde. Das steigert den Mehrwert und setzt damit Anreize, so ein Abo abzuschließen. :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 12. November 2014 - 12:07 #

Sind es genug Anreize für dich, um ein Abo abzuschließen?

Maddino 16 Übertalent - P - 5341 - 12. November 2014 - 11:58 #

Gute Sache. Ich hoffe, dass das System angeommen wird (oder die Leute gleich auf das Abo wechseln)

Elevatorman 13 Koop-Gamer - P - 1667 - 12. November 2014 - 13:01 #

Ich finde es absolut richtig, das man für gute Artikel auch Geld bezahlt. Bei vielen Onlinemedien (z.B. bei uns die Rhein-Zeitung) wird dies schon seit längeren praktiziert. Mich würde dann nur mal interessieren, wie viele Seitenbesucher das am Ende eher "abschreckt" - ich sag nur Geiz ist geil.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 12. November 2014 - 13:19 #

Die spannende Frage ist, welchen Folgen die abgeschreckten Adblocker-Besucher auf die Einnahmen von Gamersglobal habe.
Dieser Frage einmal tüchtig auf den Grund zu gehen, ist absolut richtig (via Laterpay).
Hoffen wir doch mal, dass sich Qualität am Ende durchsetzt und sich mehr User der Werbung aussetzen oder das Abo-Angebot annehmen.

Ich bin dann mal weg (unregistriert) 12. November 2014 - 13:35 #

Ich bin abgeschreckt und ich bin einer der nur teilweise geblockt hat.
Die Werbung die direkt von GG kam habe ich immer durchgelassen aber ebend die ganzen 3. mit der Restplatzverwertung nicht.

Jetzt müßte ich für Laterpayer ein (oder mehrere) Trackingcookies eines Drittabbieters akzeptieren, Javascript eines Drittanbieters ausführen von dem niemand weiß wo es herkommt, akzeptieren, dass man mich auch Cookieunabhängig über die Browserinformationen trackt, eine Profilbildung akzeptieren (überall da wo es zum Einsatz kommt halt), da man mir ja auch Angebote die mir gefallen könnten unterbreiten möchte und falls ich mich dort registriere müßte ich auch die Weitergabe der Daten an eine walisische Firma in GB akzeptieren die sich die Freiheit nimmt mich auch zu "informieren" und die Daten auch über die eigentlich Abwicklung der Zahlungsdienstleistung an 3. weitergeben könnte.

Steht alles in den (teilweise nur auf Englisch) verfügbaren AGBs beider beteiligten Anbieter.

Also genau das warum ich die Anzeigen der Restplatzverwertung weggeblockt habe.

Ich werde damit vom Werbegucker (und selten mal Klicker) zum Abstinenzler. Und das hat jetzt nichts damit zu tun, dass ich keine Werbung akzeptiere oder die Informationen "wo anders so bekomme".
Es gibt einfach Dinge bei denen ich nicht mitspiele.

Und dabei fand ich es richtig gut, dass GG auch einen eigenen Werbeserver hatte der einen nicht durch das ganze Netz verfolgt hat. Das haben viele sehr viel größere Seiten nicht.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 13:45 #

Du läufst draußen bestimmt auch nur mit ner Tüte über'm Kopf rum, damit dich keiner erkennt und hast ein Bankkonto auf falschem Namen. Man weiß ja nie.

Bin dann mal weg (unregistriert) 12. November 2014 - 14:06 #

Ah wunderbar, gleich wieder mit der Aluhutkeule.

Nein, ich zahle aber zumeist bar, habe keine Kundenkarten und habe nicht mal immer mein Mobiltelefon dabei wenn ich das Haus verlasse.
Bin ich jetzt in deiner Welt verdächtig weil ich mich nicht Normgerecht verhalte?

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 14:10 #

Hab ich's mir doch gedacht. Sei immer auf der Hut, wir wissen, wo du wohnst... -.-

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:21 #

Nur weil die meisten Leute sich aus Bequemlichkeit oder Unverständnis nicht um solche Dinge kümmern, heißt das nicht, dass es gerechtfertigt ist, sich darüber lustig zu machen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 12. November 2014 - 14:31 #

Paranoia und ein übertriebenes Bild von der Wichtigkeit der eigenen Person rechtfertigen es meiner Meinung nach hingegen schon. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 12. November 2014 - 14:50 #

Ich liebe es, wenn Leute Datenschutzbewu