Diablo 3 RoS: Content-Patch 2.1.2 und mehr [Update]

PC 360 PS3 PS4 MacOS
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 36693 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

8. November 2014 - 20:23 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3: Reaper of Souls ab 13,13 € bei Amazon.de kaufen.

Update von Samstag, 23:00:

Uber-Diablo ist wider der ersten Aussage doch bereits im Spiel eingebaut und Teil der Hellfire-Quest.

Ursprüngliche News:

Eine neue Erweiterung für Diablo 3 wurde auf der diesjährigen BlizzCon nicht angekündigt. Dafür gab es einige neue Informationen zum nächsten Content-Patch 2.1.2, der laut Josh Mosqueira bald auf die Testserver kommen wird. Die erste große Neuerung ist die Überarbeitung der Schatzgoblins. Statt verschiedener Seltenheit gibt es nun neben dem altbekannten Goblin drei weitere Arten: den silbernen Juwelen-Goblin, der Edelsteine fallen lässt, wenn ihr ihn trefft, einen grünen widerlichen Goblin, der Handwerksmaterialien bei sich trägt, sowie einen roten Blutdieb, der Blutsplitter für Abenteurer hinterlässt. Natürlich haben alle weiterhin die Chance, beim Ableben ihr Portal offen zu lassen. Aber Josh bemerkte auch, dass die KI aller Goblins verbessert wurde, sie würden jetzt eher andere Gegnergruppen anlaufen.

Die Schatzgoblins sind nicht die einzige Änderung. Da der Abenteuer-Modus der mit Abstand beliebteste ist, werde an den Rifts geschraubt. So sollen Spieler seltener auf gegnerfreie Gebiete in den Rifts stoßen, und auch Sackgassen sollen seltener und vor allem kürzer sein. Das Wiederbeleben am Leichnam wurde auch in Rifts aktiviert, jedoch mit einer Zeitstrafe belegt. Der Conduit Pylon, der derzeit als unabdingbar für höherstufige große Rifts gilt, wird nicht geschwächt, stattdessen werden die anderen Pylonen verbessert. Auch die Riftwächter sollen noch überarbeitet werden, allerdings gibt es dazu keine weiteren Informationen.

Die Laufwege in Neu Tristram im ersten Akt wurden zudem verkürzt: "Deckard Cain hätte eine Stunde gebraucht, um Juwelier Shen zu besuchen", so die launige Begründung. Auch bei den Gegenständen gibt es interessante Neuerungen: mit den "uralten Gegenständen" ist eine neue Stufe dazugekommen, die etwa 30 Prozent besser sein soll als derzeitige legendäre Items; Gegenstände dieser Stufe werden im Qual-Schwierigkeitsgrad zu finden sind. Die Droprate liegt derzeit auf Qual 6 und äquivalenten großen Rifts bei 5 bis 10 Prozent. Einige wenige legendäre Items werden außerdem angepasst und es kommen ein paar hinzu, vor allem aber werden zwei neue defensive legendäre Gems ins Spiel implementiert.

Zu guter Letzt startet mit dem Patch 2.1.2 die zweite Saison des Ladder-Modus. Aber auch für danach gibt es ein paar Ankündigungen. Mit den Ruinen von Sescheron, der Heimatstadt des Barbaren, wird eine neue Gegend im dritten Akt implementiert, inklusive neue Monstern wie dem Rattenkönig, Yetis und gefallenen Barbaren. Viele Fallen soll es in diesem Gebiet geben.

Handel hingegen ist weiterhin nicht in Planung, ebenso wenig wie ein "Über-Diablo".

Faxenmacher 16 Übertalent - 4033 - 8. November 2014 - 19:58 #

Na das hört sich doch gut an, bin gespannt wie es den Flow/Spielfluss weiter verbessert ( hoff ich doch?!). :)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78019 - 8. November 2014 - 20:18 #

Schade, hatte auf eine neue Erweiterung gehofft.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 8. November 2014 - 20:43 #

klingt gut, muss mal wieder mehr Zeit finden für

Kaplan_Ralf 11 Forenversteher - 638 - 8. November 2014 - 21:22 #

"Die Laufwege in Neu Tristram im ersten Akt wurden zudem verkürzt".
Sehr gute Sache :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 8. November 2014 - 21:24 #

Alles sehr gute Änderungen, kann man nicht meckern. :)

D43 15 Kenner - 3611 - 8. November 2014 - 22:57 #

Mir gefällt die Idee mit den neuen Schatzgolblins und das laufwege verkürzen in Akt1 ist wunderbar hatte mich immer genervt -_-

Mantarus 16 Übertalent - P - 5511 - 8. November 2014 - 23:50 #

Hört sich toll an, das werden wieder sehr viele Stunden werden, die ich da reinstecken werde :)

jqy01 15 Kenner - 3297 - 9. November 2014 - 0:29 #

Wenn das Update jetzt bald auf die Testserver gespielt wird, kann man dann um Weihnachten mit dem Patch rechnen?

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 9. November 2014 - 0:37 #

wahrscheinlich erst im nächsten jahr :P

Arctu (unregistriert) 9. November 2014 - 9:48 #

Typische Produktpflege von Blizzard. Das ist der Grund, warum ich von Blizzard als einzigem großen Publisher immer noch sehr gerne Spiele kaufe. Ich wünschte andere Publisher/Entwickler würden sich davon eine Scheibe abschneiden - dann könnten sie ihre Spiele nach ein paar Monaten vielleicht immer noch für mehr als 10 Euro verkaufen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 9. November 2014 - 10:07 #

Puuh... bin mir nicht ganz sicher, was ich von den Ancient Items halten soll. Es dauert ja jetzt schon teilweise wirklich lange gute Legendaries mit guten Stats zu finden. Was hab ich gegrindet für meinen Furnace Streitkolben - 2% Dropchance oder so... und nun gibt es das Item noch mal als bis zu 30% bessere Version mit einer 5-10% Chance, dass von diesen 2% das Item ein Ancient Item ist? Weiß nicht, ob das nicht z.B. die Balance der großen Rifts völlig zerstört, da 30% wirklich ein ordentlicher Unterschied ist.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66037 - 9. November 2014 - 11:36 #

Die Balance ist doch eigentlich eh nur immer mehr Schaden und immer mehr LP bei den Gegnern, oder nicht? Ob es dann so viel ausmacht, wenn man selbst mehr Schaden macht? Was natürlich der Fall sein wird ist, dass höhere Stufen erreicht werden und damit die Seasons untereinander weniger vergleichbar sind.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 9. November 2014 - 13:37 #

Lol, wo dauert denn in Diablo irgendwas wirklich lange? Selbst nach dem Ladderreset hat man nicht viel länger als 2 Wochen gebraucht, um BiS-Equipt zu sein. Danach konnte man das Spiel wieder bis zum nächsten Patch an den Nagel hängen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39737 - 9. November 2014 - 15:23 #

Wenn man innerhalb von zwei Wochen ca 40-80 Stunden spielt, haut das gut hin, aber das machen die wenigsten.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 9. November 2014 - 16:29 #

Alle anderen haben das Spiel schon lange wieder weggelegt. Bei solchen Patches geht es natürlich um die Content-Pflege für die Hardcore-Spieler.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 9. November 2014 - 16:38 #

Nö, ich spiel immer mal wieder ein paar Rifts. Es ist ein wunderbares Spiel für mal zwischendurch. Länger als eine Stunde am Stück kann ich es eh nicht spielen, ohne dass es langweilig wird (zumindestens ohne Freunde).

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 10. November 2014 - 14:11 #

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 9. November 2014 - 10:13 #

"...Handel hingegen ist weiterhin nicht in Planung...."

Ich glaube, dass ist gut so. Das würde nur dubiosen Shops wieder dazu verleiten für Echtgeld Zeug zu verkaufen und Chinafarmern wieder zum Arbeiten verleiten.

Ich finde es richtig, wie es momentan ist. Im Prinzip fast alles Accountgebunden, nur die Legs und Sets können noch für einen gewisses Zeitfenster den Spielern gegeben werden die beim Fund in der Party waren.
Eigentlich ein gutes Prinzip wie ich finde.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 9. November 2014 - 16:30 #

Eine Ausweitung der Handelsmöglichkeit auf die eigene Gilde wäre aber trotzdem ne feine Geschichte.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 9. November 2014 - 18:02 #

Das würde aber dann das Problem nicht verhindern. Dann würden diese dubiose Itemseller schnell nen Clan aufmachen und den Käufer einladen um ihr Zeug zu verhökern.
Ich weiß nicht, ich finde es sollt in der Beziehung so bleiben wie es momentan ist.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 10. November 2014 - 14:15 #

Könnte man auch einfach umgehen, in dem die Gilde Rang x haben oder x Tage bestehen muss. Und Mitglieder müssen ebenfalls x Tage Mitglied sein oder Rang x haben.

Aber selbst wenn man kein solches System einführt: Die Existenz von Itemsellern ist immer noch kein Grund, warum man allen anderen diese Vorteile vorenthalten sollte. In meiner Gilde gibt es Leute, die haben bestimmte Items, die andere Leute schon ewig suchen, schon mehrfach "gezogen". Mussten sie aber vernichten, weil man zu dem Zeitpunkt nicht zusammen gespielt hat, bzw. in der Gruppe keiner war, der es brauchte.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 10. November 2014 - 15:08 #

Ich bin der Meinung, dass Items (also auch gute) nur Spieler bekommen sollten, die auch die Zeit mit dem Suchen danach verbracht haben, sprich diese auch verdient haben. Alles andere wäre schlicht unfair gegenüber Spielern, die wirklich Zeit rein investieren.
Ich hab momentan auch recht gutes Gear und T6 is schlicht ein Witz. Warum? Weil ich verdammt lange nach dem Zeug gesucht hatte. Würde ich jetzt jemanden treffen der annähernd mit selben Gear spielt, aber zugibt:"Haja, hab nix gefunden. Haben mir alles meine Gildenmitglieder gegeben." - Ich würde mir ziemlich verarscht vorkommen, ganz ehrlich.

Ich bin ja damit einverstanden, dass Items noch an die Spieler gegeben werden dürfen, die beim Drop in der Party waren, aber alles andere? Sorry, bin ich dagegen. Ist nunmal meine persönliche Meinung.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 10. November 2014 - 15:22 #

Ich habe über 1000h Spielzeit auf meinem Account und noch nie eine Wand of Woh gesehen. So funktioniert das in D3 einfach nicht. Du kannst auch mit 10h Spielzeit schon eine Wand of Woh (oder ähnlich seltene Gegenstände) finden. Daher wäre der Handel innerhalb der Gilde - nicht zuletzt um die Zusammengehörigkeit zu fördern, denn wenn die einen GRifts bis über 40 schaffen, und die anderen nur bis knapp 30 kommen, dann wird man nie zusammen spielen - ein kleiner Ausgleich für den RNG.

> Ich würde mir ziemlich verarscht vorkommen, ganz ehrlich.

Das ist Teil dieses Peniswettbewerbs, den ich nie verstehen werde. Was interessiert mich, was mein Nachbar hat? Mir ist auch die Ladder Schnurz.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 10. November 2014 - 17:57 #

Du hast mein Argument nicht verstanden. Es geht nicht um den doofen Vergleich. Es geht darum, dass ich nicht einsehe warum ich Stunden in dieses Spiel stecke, wenn der nächstbeste Anfänger das komplette Gear von seinen Gildenleuten in den A$$$$ geblasen bekommt und sich nicht ein Stück dafür anstrengen muss. Wo ist das bitte fair?

Wie du schon sagst es ist ein simpler RNG. Eine pure, mathematische prozentuale Variable, bei dem du schlicht Glück haben musst. Willst du dein Glück verbessern, musst du häufiger farmen. Klar ist das Arbeit. Im Prinzip, wie beim Lottospielen: Klar kannst mit einem einzigen Schein gewinnen, aber die Realität ist durchaus fair. Leute die mehr Zeit und Geld investieren haben höhere Chancen beim Lotto. Das ist nun mal schlicht das Zufallsprinzip.
Wenn du sogar noch ein spezielles Item suchst, farme die Shards in Rifts und hau die bei Kadala aufn Kopp. Mittlerweile eine 1:10 Chance auf ein legendäres Item - da wird die Wahrscheinlichkeit für dein Woh schon deutlich höher.
Mein Gear ist bei Weitem noch nicht perfekt, aber ich möchte es halt selbst finden - das ist für mich der Reiz seit Diablo 1. Wenn ich mein Zeug ganz billig von meinen Gildenmitgliedern bekommen könnte, warum sollte ich dann überhaupt noch Diablo spielen? Wo ist da bitte der Reiz? Kannst dir ja denken, wie sehr ich damals vom Auktionshaus begeistert war - das hat Blizzard zum Glück eingesehen.

Natürlich nervt es, wenn man Stunden braucht um das Objekt seine Begierde zu bekommen (Was glaubst du, wieviele Shards ich schon für ne Witching Hour bei Kadala verprasst habe?) Aber ich ärgere mich nicht, denn irgendwann wird das Teil droppen und meine Freude umso größer sein.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 10. November 2014 - 19:02 #

Und ich kann nur wiederholen, dass es mir scheissegal ist, ob jemand dafür 10h aufgebracht hat, das Zeug geschenkt bekam, oder 1000h Grinding da reingesteckt hat. Das kümmert mich nicht die Bohne.

Ich fand das AH eigentlich ganz OK. Will nicht sagen, dass man es unbedingt braucht, bzw. jetzt keinen Spaß mehr macht. Aber es hatte schon auch Vorteile.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 10. November 2014 - 19:25 #

Zusammenfassend höre ich bei dir raus, du willst gutes End/Highlvl-Gear (z.B. WoH). Den Aufwand dafür willst dir aber ersparen und eine Möglichkeit die Items bequem über die Gilde zu tauschen.
(Das meine ich übrigens völlig wertungsfrei.)

Name (unregistriert) 10. November 2014 - 20:29 #

Wand of Woh ist eh schrott ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 11. November 2014 - 0:44 #

Nein, nicht unbedingt. Aber warum sollte ein Kumpel seine Wand of Woh schrotten, wenn er sie nicht braucht, ich aber schon? Nur weil er in dem Moment zufällig mit anderen Leuten zusammengespielt hat, weil er schon 'ne halbe Stunde länger online ist oder dergleichen!?

Das Tauschen hat D1 und D2 übrigens auch net geschadet. (OK, D1 war Dupe-verseucht. Aber das lag an der lokalen Charakter-Speicherung.)

Thalanos (unregistriert) 11. November 2014 - 8:03 #

Und D2 war nicht Dupe verseucht, oder? ^^

Das AH fand ich übrigens auch nicht so schlecht wie sein Ruf. Das Problem ist dass dann jeder die besten Items der Welt vor Augen hatte und meinte dass man auch sowas haben müsse weil ja ohne überhaupt nix geht. Wir sind am Anfang mit blauen Waffen in Inferno rumgelaufen und haben uns Selffound durch selbiges durchgeschlagen und danach mit dem Traden angefangen. Das AH war nicht das Problem, sondern die Spieler.

Zum Thema 1000 Stunden Arbeit vs. geschenkt bekommen. Diese Aussage könnte von mir vor 3 Jahren sein, damals sah ich das auch alles ähnlich verbissen. Mittlerweile habe ich auch nicht mehr soviel Zeit und spiele derbe Zeitfresser wie D3 gezielt nicht mehr ewig. Destiny z.B. hat mir tierisch viel Spaß gemacht aber nach 70 Stunden habe ich die Notbremse gezogen und spiele jetzt wieder was anderes. Genauso mit D3, da stecken insgesamt auch über 400 Stunden drin und trotzdem ist das Gear heute nix mehr wert weil ich seit Reaper of Souls nicht mehr so viel gespielt habe. Es ist ein Spiel, es sollte Spaß machen. Damit meine ich die 1000 Stunden bis zum begehrten Item sollten Spaß machen, dann kann dir das auch keiner nehmen der das selbe Item nach 20 Minuten gekriegt hat.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 11. November 2014 - 14:55 #

Nüchtern betrachtet mag dir die gezwungene Verschrottung des Woh-Zauberstabs irrsinnig erscheinen, aber bitte versuche doch mal das Gesamtbild zu sehen.
Ich habe schon verstanden, dass dir die anderen Spieler weltweit relativ egal sind und du D3 vielleicht vorrangig eher im Singpleplayer oder in deinem abgesteckten Gildenuniversum spielst. Aber genau hier ist der Casus knacksus: Leider unterscheidet Diablo 3 hier nicht und vermischt den Singleplayer mit dem weltweiten Multiplayer, bei dem sich alle Spieler miteinander vergleichen können. Auch wenn dir das offensichtlich egal ist, der globale Mutiplayer ist Tatsache und in einem Multiplayerspiel muss! es für jeden Spieler nun mal die selben Chancen geben. Zudem sind deine Behauptungen, die Vorgänger betreffend, zum Teil schlicht falsch. Mag sein, dass der Handel Diablo 1 nicht geschadet hat, aber das lag wohl wirklich am lokalen Gedupe und vielen anderen Problemen, die das Spiel hatte. Zudem war das Internet derzeit noch längst nicht so verbreitet, dass sich das Ausnutzen des Handels irgendwie für jemanden gelohnt hätte. Diablo 2 hingegen schadete der Handel und der damit verbundenen Botfarmern sehr wohl. In meiner aktiven Zeit (und die war leider länger als geplant :-) boomte der Itemmarkt und jeder Depp konnte sich auf eBay und Co. seine Traumausrüstung zusammenkaufen. Das hatte zur Folge, dass irgendwann jeder im Endgame (Stichwort "Baalruns") mit den selben klassenspezifischen Endlvl-Items gespielt hat. Für das Universum (hauptsächlich PvP) war das schlicht der Todesstoß.

Bei Diablo 3 war Blizzards erster Fehler das Auktionshaus. Faule Spieler mit Gold konnten sich mit wenigen Mausklicks mit dem Loot eindecken, den sie wollten. Reiche Spieler kauften sich mit Echtgeld in den Shops Aber Millionen von Gold, was eine enorme Inflation des globalen Spielemarkts zur Folge hatte.
Seit dem großen Patch 2.0 und der damit verbundenen Entfernung des AH wurde das Gleichgewicht zum großen Teil wiederhergestellt. Seitdem spielt praktisch jeder Spieler in seinem eigenen ökonomischen Kosmos und hat fast die selben Chancen an die Items zu kommen. Fast deshalb, denn die Möglichkeit Items für eine kurze Zeit in der Party zu tauschen, die Chancen immer noch nicht exakt gleich machen. Es verhindert aber dennoch den Missbrauch im großen Stil und schützt weitgehenst vor einem erneuten Ungleichgewicht einzelner Spieler gegenüber der großen Masse.

Um meinen Monstermonolog abzuschließen: Würde man den Handel wieder einführen und sei es nur unter Gildenmitgliedern, kommt es erneut zu einem Ungleichgewicht. Der eigene Kosmos würde zu einem gewissen Teil aufbrechen und es entsteht eine neue Art von Marktwirtschaft im D3-Universum. Große Gilden haben global gesehen viel höhere Dropchancen von guten Items und können diese an ihre Spieler verteilen, was diesen einen enormen Vorteil ohne Aufwand verschafft. Ein Ungleichgewicht deshalb, weil der Spieler der keine oder nur eine kleine Gilde hat, diesen Vorteil nie kompensieren kann. Das mag dir vielleicht egal sein - dem Spieler der alleine spielt,diesen Vorteil nicht hat und auf Fairness angewiesen ist, nicht!

Wo wir wieder beim Punkt: "Fairness in Multiplayerspielen" wären...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11651 - 12. November 2014 - 4:37 #

Ich finds mühsam, das gleiche immer wiederzukauen. Du beziehst Dich ständig darauf, dass es "unfair" wäre, und ein "unfairer Vorteil" gegenüber anderen. Das ist aber nur der Fall, wenn man sich zwanghaft/krampfhaft immer in einem Wettbewerb mit anderen befindet. Das war/ist mir schon immer fremd.

Und das nicht-existente PVP in D3 (Das Brawling brauchst Du gar nicht erst aufzuführen... Das ist lächerlich und betreibt kein Mensch mehr.) als Grund aufzuführen, ist auch etwas... fadenscheinig.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 12. November 2014 - 11:15 #

Finde es übrigens genauso mühsam gegen eine Wand zu reden. :(

Nein, genau das ist der Punkt den du offensichtlich nicht verstehen willst. Wenn du D3 spielst, nimmst du automatisch am weltweiten Wettbewerb teil. Ob dir das gefällt oder willst spielt für Blizzard keine Rolle. Die gebetsmühlenartige Parole "Fairness in Multiplayerspielen" spare ich mir ein erneutes Mal.

Damit meine ich nicht! zwingend einen PvP. Den D3 PvP (gibt es überhaupt einen?) habe ich mit keinem Wort erwähnt und brauche es auch nicht - der geht mir auch ziemlich am Po vorbei. Auch Spieler im PvE werden von Blizzard alle in einen Topf geworfen und profitieren von der Chancengleichheit.

Wenn du übrigens immer noch nicht die Tatsache einsehen willst, dass ein Diablo 3 ein weltweites Multiplayerspiel ist (unabhängig deiner Einstellung und Spielweise), dann sparen wir uns beiden wertvolle Zeit und beenden die Diskussion hier einfach.

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 9. November 2014 - 11:28 #

Wäre supi, wenn Blizzard auch die Nicht-PC-Versionen so pflegen würde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66037 - 9. November 2014 - 11:38 #

Glaube die Patches sollen ja zumindest für die neuen Konsolen auch erscheinen, nur bei den alten schaut man in die Röhre.

Aladan 23 Langzeituser - - 39737 - 9. November 2014 - 15:24 #

Die Current Gen wird auch diesen Patch wieder erhalten und wohl auch demnächst die erste Ladder.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66037 - 9. November 2014 - 11:37 #

Klingt doch alles ganz nett, wird bei Erscheinen bestimmt wieder für einige Stunden gut sein.

Valeo 15 Kenner - 2801 - 10. November 2014 - 6:11 #

ich freu mich schon drauf :).

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 10. November 2014 - 6:23 #

Kommt der Patch auch für die PS3? Spiele das Game lieber auf der PS3. Habe zwar auch die PC Version aber die habe ich nicht mehr seit Erscheinen der PS Version gespielt.

Aladan 23 Langzeituser - - 39737 - 10. November 2014 - 6:32 #

Die alten Konsolen erhalten keinen Patchsupport. Nur die PS4 und die Xbox One werden damit versorgt.

Kirkegard 19 Megatalent - 15915 - 10. November 2014 - 14:16 #

Huch, D3 gibt's ja auch noch! Vielleicht, wenn, mal sehen obs günstig ist leg ich mir vielleicht das AddOn zu. nach einem Durchgang wr ich schockiert und gelangweilt.. Mit der Erweiterung soll es ja noch mal Fahrt aufgenommen haben, liest man so ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit