Kurztest: Buzz Aldrins Space Program Manager

PC iOS
Bild von Mick Schnelle
Mick Schnelle 5838 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Simulation-Experte: War schon ein virtueller Pilot, als Falcon 1.0 rauskam...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. November 2014 - 19:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Auch wenn erst vor wenigen Tagen Sir Richard Bransons SpaceShipTwo zerschellte und der Pilot ums Leben kam: Die Eroberung des Weltraums bleibt ein Menschheitstraum. Geträumt wird er spätestens seit den 50ern, und ihr könnt ihn nun virtuell wahrwerden lassen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Buzz Aldrin hatte mehrfach Pech im Leben. Er ist Träger des unrühmlichen Titels „Zweiter Mann auf dem Mond“ – und auf dem berühmten NASA-Bild von Neil Armstrong auf dem Mond ist eigentlich Aldrin zu sehen, es weiß nur kaum jemand. Was noch viel schwerer wiegt: Wegen schwerer Alkoholprobleme musste er bereits 1971 die NASA verlassen. Dennoch ist er immer noch ein Weltraumpionier und deshalb als Namenspatron für ein Spiel rund um den Flug zum Mond bestens geeignet. Nein, die Rede ist nicht von Buzz Aldrin’s Race into Space aus dem Jahr 1993. Es geht um den nagelneuen Buzz Aldrin’s Space Program Manager, der nach längerer Alphaphase jetzt offiziell ins All startet. Ignatio Liverotti hat die Wirtschaftssimulation für Slitherine beziehungsweise Matrix Games programmiert.

Drei Jahre zu früh
Alles beginnt 1955 mit der Gründung der NASA. Moment mal, war das im echten Leben nicht erst 1958? Stimmt, doch der Space Manager beginnt drei Jahre früher, was uns dank zusätzlicher Spielzeit recht sein soll. Vor uns liegt das NASA-Gelände, ein paar Gebäude stehen bereits. Ansonsten gibt es nur ein für die ersten vier Spieljahre recht üppig bemessenes Budget, um das Rennen zum Mond zu gewinnen. Denn die Konkurrenz schläft nicht: Zeitgleich arbeiten die computergesteuerten Russen am selben Ziel.
 
Per Mausklick errichten wir ein Raketentestzentrum, ein Ausbildungslager für Astronauten und stellen Forscher und Personal fürs Kontrollzentrum ein. Das geschieht in schmucklosen Menüs voller Zahlen, die die Qualität des Personals charakterisieren. Doch das ist zu Beginn noch relativ egal, bei gerade mal zwei Forschern. Damit die was zu tun haben, müssen Projektprogramme gestartet werden. Denn was wusste man 1955 schon vom Flug ins All?

Zu Seite 2 unserer Review zum Space Program Manager
Das NASA-Gelände ist gleichzeitig das Hauptmenü.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 7. November 2014 - 18:36 #

Viel Spaß beim Lesen!

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 7. November 2014 - 19:11 #

VIELEN DANK!!!!

Airmac 12 Trollwächter - 1008 - 7. November 2014 - 19:15 #

Wofür, dass sie dich rechtzeitig gewarnt haben? :P

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 7. November 2014 - 20:09 #

Nein, für den Test natürlich.
Als alter Baris Fan war ich schon sehr auf diesen Titel gespannt.
:)

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 7. November 2014 - 19:16 #

Danke, immer wieder schön auch was vom Mick Schnelle zu lesen!

Writing Bull 06 Bewerter - 73 - 10. November 2014 - 23:49 #

Ein kompakter, aber aufschlussreicher Test. Danke! Ich besitze den Titel selbst und kann Micks Eindrücke im Großen und Ganzen bestätigen. Wer über das Spiel noch mehr Details erfahren möchte, dem kann ich ein Video eines geschätzten österreichischen Let's-Play-Kollegen empfehlen. tom.io hat Buzz Aldrin's Space Program Manager auf seinem YouTube-Kanal vor wenigen Tagen in seinem Format "Checkliste" vorgestellt.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 7. November 2014 - 19:20 #

Schöner, knackiger Kurztest.
Als Weltraumfan wird sich das Spiel trotzdem gekauft - beim nächsten Steam-Sale :-)

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 7. November 2014 - 19:20 #

Ein Raumfahrtspiel mit wenig Atmosphäre? Hmmm. Ich wünschte, mir fiele ein dummer Spruch ein.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 7. November 2014 - 19:26 #

DER war gut...

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 7. November 2014 - 19:30 #

Hihi, sowas wie "Das Drumherum ist ein bißchen dünn" vielleicht? :)

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 7. November 2014 - 19:33 #

Made my day! XD

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48001 - 7. November 2014 - 19:35 #

Grandios! :D

jguillemont 21 Motivator - P - 26467 - 7. November 2014 - 21:12 #

Nach einigen Momenten habe ich es dann noch kapiert ... danke für den Lacher.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2680 - 7. November 2014 - 23:24 #

Da bleibt einem glatt die Luft weg.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 8. November 2014 - 10:03 #

der Mick hat es halt einfach drauf :-) danke für den Test.

Serenity 15 Kenner - 3262 - 8. November 2014 - 14:54 #

Genial ;-)

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 8. November 2014 - 22:41 #

DAS war der beste Kommentar seit langer Zeit hier...ich steh auf den Humor! :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 9. November 2014 - 17:24 #

Ich bin wohl der Einzige, der das nicht kapiert hat :D

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 9. November 2014 - 17:30 #

Wenn ich es dir erkläre, schnappst du nach Luft :-)

Vaedian (unregistriert) 7. November 2014 - 19:36 #

Ich kann die Faszination mit der NASA und den echten Weltraumprogrammen irgendwie nicht teilen, obwohl ich ein riesiger Sci-Fi Fan bin. Die Welt der Sci-Fi ist einfach schon um so viel Theorie weiter, dass mich ganz praktische Sachen wie die ISS völlig kalt lassen.

Die drehen sich seit 50 Jahren grinsend im schwerelosen Kreis, brauchen Stunden zum Andocken und pflanzen irgendwelche Blumen an. Ganz toll. Mir ist schon klar, dass deren Arbeit wichtig ist, aber Grundlagenforschung halt nicht nur in der Raumfahrt für Außenstehende stinklangweilig.

Wo bleiben die rotierenden Raumstationen mit künstlicher Schwerkraft alá Babylon 5? Wo die Weltraumhotels? Wo die Mondbasis? Wo der Shuttleverkehr? Wo die Kolonisierung von Europa (dem Mond)?

Solange sich die Welt nicht langsam von ihren bekloppten irdischen Problemen verabschiedet und das (finanzielle) Interesse auf die Zukunft im Weltraum setzt, kann ich der ganzen Geschichte leider nicht viel abgewinnen. Dafür mache ich allen voran die Politiker verantwortlich, die immer noch in 4/5-Jahresrhythmen denken und keinen Blick für die Zukunft haben. Keine Vision, nur irgendwie bis zur nächsten Wahl durchhalten.

Zum Weltraumsimulator der ewigen Nummer 2 kann ich nur sagen: Im kalten Krieg gab's interessantere Geschichten und Schauplätze für Computerspiele. Das Spiel hier leidet unter demselben Problem wie die echte Raumfahrt: Akuter Interessen- und Investorenmangel.

vicbrother (unregistriert) 7. November 2014 - 21:10 #

Es passiert ja deshalb nichts im Weltraum, weil das Geld eben verbranntes Geld ist. Die Satelliten fliegen, das reicht. Interessant ist die Tiefsee, da steckt jeder seinen Claim ab wie im 19.Jhd die Kolonien.

Vaedian (unregistriert) 7. November 2014 - 21:16 #

Naja, wenn ich von Planeten höre, die fast zu 100% aus Diamant bestehen, frag ich mich schon, warum da irgendwie der Anreiz fehlt (http://www.iflscience.com/space/diamond-planets-may-be-more-abundant-predicted). Auch was wir als "seltene Erden" bezeichnen, gibt's da draußen wie Sand am Meer. Von interstellarer Energiegewinnung ganz zu schweigen, und dafür muss es nicht mal eine Dyson Sphere sein.

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 8. November 2014 - 3:46 #

Wieso sollten Planeten aus Diamant irgendein Anreiz sein? Diamant ist wertvoll, weil er selten ist; oder vielleicht auch weil er künstlich verknappt wird, um ihn in Verbindung mit entsprechendem Marketing in entsprechenden Preislagen zu halten. Ein ganzer Planet würde ihn praktisch wertlos machen. Sicherlich mag Diamant auch gewisse Anwendungsmöglichkeiten bieten, aber da steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum möglichen Nutzen...

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 11:24 #

Denke ich auch.

Und seltene Erden etc: Wir kratzen doch nur wenige Meter an der Erdoberfläche, es ist also noch viel mehr da nur tiefer. Und Energie gibt es unendlich, da brauchen wir auch nicht in den Weltraum, wenn die Sonne uns so schön bestrahlt.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 8. November 2014 - 13:19 #

Genau - wenn es kein Geld bringt, ist es überflüssig.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 7. November 2014 - 19:49 #

Ich hatte ja eher ein Kerbal als Manager Variante erwartet, das liest sich ja nicht so Prall.

Lasse man mich raten, wenn da nicht "Buzz" vor dem Titel stehen würde, hätte das gar niemand überhaupt auf den Radar?

Na mal schauen, wenn das mal für unter 3€ verschleudert wird, aber so - da passe ich dann doch.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 7. November 2014 - 20:02 #

Hab das Original gern gespielt, und würd es mir bei 12 Stunden unterhaltsamer Spielzeit zulegen, aber dieses Wochenende bin ich erstmal mit Take on Mars ausgelastet. Vielleicht nächste Woche. ;)

Xyxyx (unregistriert) 7. November 2014 - 20:05 #

Hm. Ist jemand hier, der es schon hat und mit der Variante von 1993 vergleichen kann? Wie akkurat ist denn - neben den Forschungszielen - die Ausrüstung, gilt insb. auch für die Technologie der UdSSR? Das 1993er-Ding hat mir viel Spaß gemacht, obwohl es sackschwer und übel gebalanced war. Falls sich jemand den Klassiker antun möchte, so kann man den inzwischen für Windows, Linux und Mac legal runterladen bei raceintospace.org

Bin zwar ein Raumfahrtfan und tue mir sogar einmal im Jahr die 1993er Version an, aber ob ich für das Programm bei den bisherigen Lektüreerfahrungen und Videos Geld ausgeben würde... er nicht. Und den Mehrwert etwas über Raumfahrt zu erfahren, wie es das alte Spiel ja wirklich hatte - ohne Fachbücher zu suchen und zu wälzen - hat man ja Dank Internet auch nicht mehr unbedingt. Aber war damals schon schön, als Juri Gagarin in meinem Spiel im Jahr 1965 auf dem Mond stand. Bis die Kapsel bei der Rückkehr zur Erde explodiert ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 7. November 2014 - 20:17 #

Immer noch besser als Interstellar zu glotzen. Da hätte ich ja fast meinen Presseausweis gefressen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 7. November 2014 - 21:31 #

So schlecht? Schade, hat mich eigentlich durch die Vorberichterstattung angesprochen und war in Kürze geplant.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 7. November 2014 - 22:15 #

War nur'n Spruch ;). Hab bisher auch nur diverse Meinungen drüber gelesen. Inszenierung soll top sein, aber alles oft in Tränendrüsen-Kitsch abdriften und der Plot ist wohl eher schwach. Das erwartete Nolan-Meisterwerk ist es scheinbar nicht geworden, aber das muss am Ende jeder für sich entscheiden.

Vaedian (unregistriert) 8. November 2014 - 2:04 #

Interview mit Matthew McConaughey: "It's a lovestory!"

Sagt doch alles.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. November 2014 - 10:58 #

Hm, gestern dachte ich noch, den will ich mir anschauen. Jetzt bin ich gerade nicht mehr sicher, menno.

Frogsquirrel 09 Triple-Talent - 243 - 7. November 2014 - 20:31 #

Schade, mit dem Namen und dem Thema sollte mehr drin sein. Vielleicht gibt es ja 2019 zum 50 jährigen Jubiläum was spannendes. So lese ich lieber nochmal was nach.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 7. November 2014 - 21:02 #

Mir ist schleierhaft, wie man die Russen einführen kann und dann diese Option nicht besser ausbaut. Was man da an Potenzial verschenkt!

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 7. November 2014 - 21:30 #

Die sind ja auch erst nachträglich raufgepropft, in der ersten Fassung gab es überhaupt keinen Wettlauf ins all, a la BARIS.

Epic Fail, möchte man meinen.

Frogsquirrel 09 Triple-Talent - 243 - 8. November 2014 - 18:47 #

Und der frühere Beginn wirkt auch raufgeproft, von wegen Sputnik-Schock und so.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 9. November 2014 - 0:11 #

Danke für den Test! Also doch weiter "Space Shuttle" auf dem VCS.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 9. November 2014 - 17:17 #

Jawohl! Mick Schnelle wiedergefunden.

Seit seinem Test von Falcon 4.0 (ich hoffe ich erinnere mich auch richtig, dass er es war, der tetete ;) ) als verlässlicher Spieleredakteur in Erinnerung geblieben. ...und hier ist er wieder und vereinfacht mir die Entscheidung, BASPM nicht zu kaufen.

Da ich noch neu bin bei GG, kann man eigentlich Autoren folgen, um über deren Beiträge informiert zu werden? Finde keinen Button dazu.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 11. November 2014 - 18:40 #

Nein, das geht nicht.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 12. November 2014 - 0:17 #

Danke.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 10. November 2014 - 12:22 #

Ich muss mich der Meinung anschließen, daß die reale Raumfahrt tot langwielig ist und auch mehr oder weniger nutzlos für den Normalsterblichen.
Verdrehe shcon genervt die Augen wenn die (Wie heute) so ein Fass auf machen, weil der Typ von der ISS wieder daheim ist.
Ja und.... wenn ich von meiner Arbeit komme interessiert das auch keinen. Mehr ist das auch nicht, nur ein komplizierter Bus (Transportweg).
Also ich sehe für das SPiel keine echte Daeinsberechtigung negen Kerbal Space Programm. Das kann all das, und viel mehr, und in viel schöner. Und man kann es modden.

UncleHo (unregistriert) 10. November 2014 - 15:38 #

Ich entnehme dem (und der anderen Meinung oben) eher, dass die Raumfahrt für viele die Faszination verloren hat.. was eigentlich schade ist.

Leider ist es ja im Laufe der Jahre das Bewusstsein völlig verloren gegangen was für eine hochkomplexe Leistung das Ganze ist... nur ist das wohl manchen Leuten schwer beizubringen wo die in Sci-Fi Filmen mal eben zum anderen Ende des Universums reisen....

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 10. November 2014 - 20:47 #

Och... der gerade wieder auf der Erde angekommene Alexander Gerst wird schon gut bejubelt und seine Arbeit hat viel Aufmerksamkeit bekommen. Meine Wahrnehmung.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 11. November 2014 - 18:43 #

Das ist fast immer so, wenn ein Deutscher im All ist. Aber zwischen den Flügen von deutschen Astronauten hört man nur was von wegen hier mal ein Start oder da mal eine Landung. Einzig über den kanadischen Astronauten gab es mal mehr, was aber auch auf seine YouTube-Videos zurück zu führen ist (er hatte halt einen guten PR-Manager).

Vaedian (unregistriert) 10. November 2014 - 16:48 #

Prinzipiell stimme ich dir zu, bis auf "nutzlos für den Normalsterblichen".

Genau da liegt die Grundlagenforschung. Alles von Superkleber über Solarzellen bishin zu moderner Wärmedemmung verdanken wir der Raumfahrt. Wenn du dir die Liste der Erfindungen im/fürs All mal anschaust, wird dir schlecht. Wir würden teilweise noch im Mittelalter leben.

Es dauert nur eben 10-20 Jahre bis das dann bei uns "Normalsterblichen" ankommt und keine hunderttausend Dollar pro Klebstelle mehr kostet. An dem Punkt merkt kaum noch einer, wo das Zeug seinen Anfang gefunden hat.

Was wir brauchen, ist ein Krieg der Sterne. Als alle Angst vor russischen Killersatelliten hatten, kam keiner auf die Idee, nach einer Budgetkürzung zu fragen. Menschen sind halt so. Ohne Feindbild geht nix.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 11. November 2014 - 18:52 #

Stimmt schon. Aber ich kann zum Beispiel auch verstehen, warum kein Steuerzahler für einen Flug zum Mars zahlen möchte, obwohl genau das das nächste Ziel sein muss, wenn die Menschheit irgendwann Rohstoffe von anderen Planeten importieren möchte und später mal muss.

PS: Die militärische Raumfahrt wird sicherlich keine Geldprobleme haben. Die USA haben doch erst vor kurzem ein militärisches Test-Shuttle (X-37) nach fast zwei Jahren wieder aus dem All geholt.

vicbrother (unregistriert) 11. November 2014 - 23:43 #

Naja, es würde auch ohne Raumfahrt entsprechende Erfindungen geben, m.W. ist die grösste Erfindung/Impuls der Raumfahrt die Bestrebung zur Miniatursierung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Aufbauspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Polar Motion
Matrix Games
29.10.2013
Link
6.0
7.3
AndroidiOSMacOSPC