GTA 5: PC-Version kommt wohl mit Denuvo-DRM // Dementi [Upd.]

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von stylopath
stylopath 4523 EXP - 16 Übertalent,R3,S1,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

13. November 2014 - 14:46
GTA 5 ab 12,76 € bei Amazon.de kaufen.

News-Update vom 13. November:

Denuvo-Mit-Eigentümer Robert Hernandez hat jetzt in einem Statement die Gerüchte um die Verwendung der Denuvo-DRM in GTA 5 dementiert: "Unser Unternehmen ist in keiner Weise mit irgendeiner Version von GTA 5 verbunden". Damit werden wohl viele Fans der Serie erleichtert aufatmen können.

Ursprüngliche News vom 7. November:

Rockstar Games wird die PC-Portierung von GTA 5 höchstwahrscheinlich mit dem DRM-Kopierschutz von Denuvo ausliefern. Hinweise dazu findet ihr auf der offiziellen Website von Denuvo unter der Rubrik "Who we work with", auf der Rockstar als Kunde gelistet ist. Die GTA-Community fürchtet nun um starke Einschränkungen der Modding-Szene durch den Kopierschutz, da dieser die Modifizierungsmöglichkeiten stark beschneidet.

Das DRM-System von Denuvo kam schon bei Lords of the Fallen und FIFA15 zum Einsatz, bei ersterem gibt es bis heute noch Stabilitätsprobleme, die durch mittlerweile veröffentlichte Patches nur teilweise behoben werden konnten. Rockstar Games hat zur Zeit noch keine offizielle Stellungsnahme veröffentlicht.

Denuvo ist eine österreichisch-amerikanische Softwarefirma, die sich aus ehemaligen Mitarbeitern von Sony zusammensetzt und Kopierschutzanwendungen, wie unter anderem die Digital Rights Management-Software, die in GTA 5 zum Einsatz kommen soll, entwickelt.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5316 - 7. November 2014 - 15:12 #

Jetzt weiß man auch, warum es sich verspätet ^^
Kopierschutz gerne, aber nicht so, dass der ehrliche Käufer darunter leidet...
Somit wohl kein Day one Titel

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 7. November 2014 - 15:20 #

Macht doch bei der Verzögerung/Verspätung eh keinen Unterschied mehr :-D.

justsomeguy (unregistriert) 7. November 2014 - 21:05 #

Nein, Kopierschutz NICHT gerne.

Ich möchte solche Software, welche extrem tief in mein System eingreift, nicht auf meinem PC haben.

Nicht nur, dass die Performance des zu schützenden Spiels in den Keller geht, keine Ahnung was dieses Programm sonst noch so anrichtet! Wer weiss, was für Trojaner oder NSA-Agents sonst noch da mitlaufen.

Anonhans (unregistriert) 7. November 2014 - 21:26 #

Als wenn Kopierschutz-Entwickler von Sony mit ihren DRM-Maßnahmen Trojaner oder Rootkits ausliefern würden...völlig unvorstellbar :D

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. November 2014 - 23:49 #

Hehe, Kommentarkudo!

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 7. November 2014 - 15:22 #

Der letzte Absatz (genauer Nebensatz) ist irgendwie unnötig, wird im ersten ja schon alles gesagt. Eher erwähnen sollte man vielleicht, dass die Personen dahinter für SecuRom verantwortlich waren

Jadiger 16 Übertalent - 5397 - 7. November 2014 - 15:12 #

Gab ja gar keine Probleme mit dem Kopierschutz und bei Fifa 15 ist er auch gecrackt worden.

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 7. November 2014 - 16:57 #

Irgendwelche Beweise dafür?
Wahrscheinlich sagen die das er geknackt wurde um so noch mehr Viren und Trojaner unter die Menschen zu bringen.

*Werbung*
Werde auch du noch heute teil eines Botnetz und lade dir hier den Crack zu FIFA 15 runter!

Inso 15 Kenner - P - 3952 - 7. November 2014 - 17:14 #

Das bekommst seit ~ 20.09. problemlos als gecrackte Version für den PC ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7664 - 7. November 2014 - 18:06 #

Kurz mal Google bemüht: seit dem 20.9. gibt es die Installationsdateien, einen funktionierenden Crack gibts bis heute nicht.

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 7. November 2014 - 15:16 #

Wird das Denuvo-DRM rausgepatcht, sobald das Spiel gecrackt worden ist? Dient dann ja nur noch der Gängelung des ehrlichen Kunden.

Meursault 14 Komm-Experte - 2560 - 7. November 2014 - 15:17 #

Was genau macht Denuvo denn?

Gast (unregistriert) 7. November 2014 - 17:14 #

Ich glaube du musst immer in einen Server beim reinladen des Spiels.
Als Steam den Patch von Lords of the Fallen runtergeladen hat, stand beim laden des Spiels plötzlich daß es Serverprobleme gibt und das Spiel nicht mehr geladen werden kann.
Auf Nachfrage im Steamforum kam die Lösung der Programmierer daß
man nach dem Patch auf "verify integrity of game cache..." klicken soll, was geholfen hat.

Pat1986 11 Forenversteher - 643 - 7. November 2014 - 15:19 #

Ziemlich aggressives Teil, das arg auf die Stabilität und Performance bei Lords of the Fallen drückt. Wenn die damit mal nicht die PC Version zerschießen.

doomkarloff 14 Komm-Experte - P - 2506 - 7. November 2014 - 15:19 #

Also ich hab vor einigen Wochen mal wieder versucht die Pc-Version des Vorgängers zum laufen zu bekommen und bin nach vielen Redownloads und Reinstalls auf nem technisch absolut ausreichendem Rechner kläglich gescheitert. Wenn die Rockstar Jungs und Mädels meinen son super Kopierschutz hilf meinetwegen, ich schmeiss jedenfalls für keine Rockstarpcportierung mehr Geld aus dem Fenster.
Schade eigentlich war von Red Dead Redemption auf der ps3 ja sehr angetan, aber mit mangelnder Optimisierung und drakonischen Drm verunglücken meiner Meinung nach deren Portierungen auf den Pc meistens.
Oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 7. November 2014 - 15:23 #

Ja auf die Meldungen neben Steam-DRM und jetzt Denuvo-DRM freu ich mich auch schon ^^.
Wie sieht das eigentlich aus bekommt das wieder einen Social Club Zwangszugang und nennen wir es dann SC-DRM?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21245 - 7. November 2014 - 16:07 #

Der Vorgänger war schon ein Fall für sich. GfWL und RockStar Social Club gleichzeitig haben extremst genervt. Bei mir wurde die Performance erst mit späteren Patches besser. Bis dahin gab es Probleme mit AMD-Grafikkarten.
Portierungen sind aber meistens im Bezug auf die Performance ziemliche Grütze.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 16:49 #

Das scheint dann aber nur die Download Variante zu betreffen.
Ich spiele zur Zeit die Disc Version, keinerlei Probleme beim Installieren und spielen.
Der Social club wurde übrigens rausgepatcht, gegen GFWL hilft, so du keinen wert auf Achievements legst, die Xliveless.ddl.
Die brauchst du ohnehin wenn das Game gemoddet werden soll.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 7. November 2014 - 15:24 #

Die wollen einfach die ehrlichen Kunden auf dem PC nicht haben ...
Das ist doch nur um sie zur Konsole zu treiben :-D.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 7. November 2014 - 15:28 #

Und wieder Geld gespart :-)

D43 15 Kenner - 3611 - 7. November 2014 - 18:55 #

Seh ich genau so, das tue ich mir bestimmt nicht nochmal an...

dafreak 13 Koop-Gamer - 1426 - 7. November 2014 - 15:33 #

Ich schaue in meine Glaskugel und sehe viele erzürnte PC Spieler, die GTA 5 nicht zum laufen bekommen, obwohl sie einen 1000€ teuren PC haben, währenddessen spielen Konsoleros das Spiel auf ihren 400€ Konsolen und das seit vieln Monaten ...

Loco 17 Shapeshifter - 8692 - 7. November 2014 - 15:40 #

Es ist zum kotzen! Dabei wird GTA erst mit Modifikationen so richtig genial bzw. könnte es mit mehr Freiheiten für Mods und weniger Hardware-Desaster-Kopierschutz-Kacke so genial sein.

Lost in Translation (unregistriert) 7. November 2014 - 15:44 #

Die Mod-Entwicklung bei GTA IV begann doch erst nachdem keine Patches mehr für das Spiel erschienen, oder? Das kann man ja diesmal dank GTA Online knicken.

Auffa Arbeit (unregistriert) 7. November 2014 - 15:41 #

Da du ja wohl von der "previous gen" sprichst ("seit vielen Monaten") sind da wohl eher 200€ Konsolen. Ja, das verstärkt dein Argument noch.

Ich hatte auf eine tolle PC-Version gehofft, aber nochmal mit der DRM-Verarschung nicht. Spiele mit mehr als einem DRM-Layer kaufe ich eh grundsätzlich nicht (mehr).

Lost in Translation (unregistriert) 7. November 2014 - 15:42 #

400€? Ich hab die Xbox 360 letztes Jahr für 99 Euro gekauft. Musste dann allerdings noch meinen USB-Stick für GTA V anschließen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 7. November 2014 - 16:54 #

Schätze er meinte aktuelle Konsolen, für die GTA V ja einige Monate vorher erscheint.

Gast (unregistriert) 7. November 2014 - 17:16 #

1000€ und teurer PC passt nicht zusammen!
Es müsste 1000€ günstiger PC heißen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 17:18 #

Stell dir vor, es gibt solche Leute für die 1000 Euro viel Geld ist ! ;)

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1206 - 10. November 2014 - 1:31 #

Naja, bis vor kurzem war ein 500 € PC mehr als ausreichend um gut spielen zu können. Gut, mittlerweile wirds immer schwieriger durch die neue Konsolengeneration und schlampige Ports. Ich denke dennoch, dass ein 1000 € PC momentan gut ausreicht um aktuelle Spiele zu spielen.

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 10. November 2014 - 9:24 #

Auch der 500€ PC reicht, bleibt ja nicht alles gleichteuer, sonst müsstest du in zehn Jahren ja einen 10.000€ PC kaufen...das pendelt sich alles wieder ein! ;)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5985 - 12. November 2014 - 19:30 #

Ehrlich gesagt gibt es durch diverse Möglichkeiten Komponenten weiter zu nutzen noch immer die Möglichkeit, für 500€ alle paar Jahre einen topausgestatteten PC zu haben. Wer natürlich immer die neusten Komponenten kauft, schafft das natürlich nicht (und wer sich mit Komplett-PCs über den Tisch ziehen lässt schon gar nicht).

PS: Das was man für den PC mehr ausgibt, spart man bei den Spielen ;)

Namewgfefwd (unregistriert) 7. November 2014 - 18:02 #

Spielen kann man das kaum nennen in 720p, 25fps und Popups die teils aufpoppen, nachdem man an ihnen zu tode gecrashed ist.

Auffa Arbeit (unregistriert) 7. November 2014 - 15:38 #

Machen die tatsächlich den gleichen Fehler noch einmal? Erwarten sie dann wirklich ein anderes Ergebnis? Falls ja, sind sie bekloppt. Das war doch die Defintion von bekloppt, oder? Zweimal exakt das gleiche machen, aber ein anderes Ergebnis erwarten.

Mein Geld bekommen sie dann jedenfalls nicht. Das DRM-Desaster von GTA IV war zu groß, als dass ich mich noch einmal von ihnen verarschen lasse. Sie wollen wohl nicht, dass das Spiel auf dem PC erfolgreich wird.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22104 - 7. November 2014 - 15:49 #

Das wollen sie wohl wirklich nicht. Dann kommt wieder die Meldung, dass der doofe Spieler dieses geniale Stück Software nicht genug würdigt und es deswegen keine Portierungen kommen werden.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 7. November 2014 - 16:12 #

*uhhhrrr* als wenn was schleimiges Etwas über meine Hand kriecht, so fühlte sich das an, als ich DRM las...

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 7. November 2014 - 16:23 #

Und trotzdem verkauft es sich wie der Vorgänger auch am PC wie verrückt.

Die Welt ist schon eigenartig.
Ich persönlich hasse Starforce heute noch wie die Pest, weil da der Kopierschutz die einzige Inkompatibilität älterer Spiele zu aktuellen Betriebssystemen bedeutet. Aber die moderneren Kopierschutzsysteme haben die Schraube oft sogar noch weitergedreht.

Scheint man wieder etwas Paranoid zu sein und nicht wirklich vollends von der Qualität des Spiels überzeugt zu sein... andernfalls würde man nicht schon wieder so viele Hürden auf einmal reinbauen.

Gnu im Schuh (unregistriert) 7. November 2014 - 23:18 #

Das ist ja das Geile an einem Hype um ein Franchise - das "haben wollen" an sich ist wichtiger als der Inhalt. Wer das Spiel nur spielen will, hat das doch längst getan. Jetzt geht es um die Befriedigung von Eitelkeiten. Auf einen guten Kopierschutz zu verzichten wäre hier für den Hersteller wirklich dämlich.

Misaki-chan (unregistriert) 7. November 2014 - 16:43 #

Schade, ich hatte eigentlich vor es mir zu kaufen. Jetzt werde ich es wohl einfach Downloaden, dann habe ich eine Kopierschutzfreie Version und muss mich mit den ganzen Problemen nicht rumärgern.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 7. November 2014 - 16:53 #

Es nicht zu kaufen ist ein gutes Signal gegen unerwünschtes DRM. "Einfach downloaden" ist dagegen eine Straftat...

Inso 15 Kenner - P - 3952 - 7. November 2014 - 17:00 #

... aber auch ein Zeichen dafür das sie sich mit dem Kopierschutz auf den Kopf stellen können und hinterher trotz härterem Schutz _mehr_ Raubkopien _und_ verärgerte Kunden haben werden.
Ich will das jetzt hier sicher nicht absegnen, aber in gewisser Weise kann ich ihn vollkommen verstehen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 7. November 2014 - 18:18 #

Das eigentlich wichtige Signal ist doch zu zeigen, dass man mit dem Kopierschutz nicht zufrieden ist und diesen ablehnt. Und dieses Zeichen gibst Du auch, wenn Du einfach nicht kaufst - und auch nicht spielst / illegal downloadest. Insofern gibt es kein Blickwinkel, aus dem heraus ich Misaki-Chan verstehen könnte.

Misaki-chan (unregistriert) 7. November 2014 - 18:44 #

Ich tue das nicht um irgendein Zeichen zu setzen, ich will das Spiel einfach nur zocken ohne dabei vom Kopierschutz belästigt zu werden.
Die Gecrackten Versionen lassen sich in der Regel einfach Installieren und dann Problemlos starten. Bei GTA 4 nutze ich zb. eine Version bei der es kein Games for Windows Live oder ähnliches gibt es startet und funktioniert sofort.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 7. November 2014 - 19:01 #

Tja, ich würde auch gern spielen ohne zu kaufen, aber ich tue es nicht, weil es illegal ist.

Anonhans (unregistriert) 8. November 2014 - 8:34 #

Er tut es trotzdem. Und nun?
Wenn er sich das Spiel wirklich selbst dann nicht kaufen wird, wenn keine gecrackte Version zur Verfügung steht, weil er mit dem DRM nicht einverstanden ist, kommt niemand zu Schaden und er kann trotzdem nen tolles Spiel genießen. Da kann das ganze noch so illegal sein, ich sehe da kein moralisches Problem. Gönn ihm doch seinen Spaß, wenn es niemandem schadet.
Es gibt genug Leute, die verdammt viel Geld für Spiele/Filme/Serien/Musik ausgeben und trotzdem gerne mal auf illegale Downloads zurückgreifen. Aber man kauft sich halt nicht alles. Irgendwo ist dann manchmal einfach die Schmerzgrenze erreicht und man ist aus unterschiedlichsten Gründen nicht dazu bereit das Geld für die digitalen Daten zu bezahlen (oder man kann es garnicht, weil es nicht (zumutbar) möglich ist, das Produkt im eigenen Land zu kaufen oder man unter keinen Umständen nen Paypal-Konto oder ne Kreditkarte haben möchte). Wenn man sich die Bytes dann einfach irgendwo aus den Weiten des Internets zusammenkopiert, weil man halt trotzdem gerne mal reingucken möchte, finde ich das moralisch relativ vertretbar. Oft greifen "solche Leute" dann auch gerne nochmal zu, wenn es das Produkt zu einem Preis gibt, den sie bereit sind zu bezahlen.
Es ist nicht immer nur alles Schwarz und Weiß. Ein illegaler Download ist meiner Meinung nach nicht automatisch schlecht, nur weil er illegal ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 11:12 #

Viele Ausreden um eine Handlung zu rechtfertigen, wie wäre es mal mit dem naheliegenden, was ich mir nicht leisten kann, sollte ich mir auch nicht auf anderem Wege organisieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 11:57 #

mit ausreden hat das ja nichts zu tun, schlussendlich muss jeder selbst mit seinen handlungen klar kommen. da muss man auch nicht die eigene ansicht anderen diktieren. wenn nun mal leute die es sich nicht leisten können auf schwarzkopien zurückgreifen, sollen sie das eben machen. einen finanziellen schaden verursachen sie ja in diesem fall gerade nicht.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 8. November 2014 - 13:34 #

"einen finanziellen schaden verursachen sie ja in diesem fall gerade nicht."
Diese Aussage verstehe ich nicht. Wenn ich mir keine Lederjacke leisten kann, klaue ich mir eben eine, weil ich ja keinen finanziellen Schaden verursache?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 8. November 2014 - 14:17 #

Der Vergleich mit stofflichen Gütern hinkt auf mindestens zwei Holzbeinen. :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 14:21 #

siehe meinen vorposter. nicht umsonst unterscheidet auch das strafrecht zwischen materiellen und inmateriellen gütern ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 9. November 2014 - 17:01 #

Na, dann klaut mal schön.^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 23:29 #

die diskussion ist nicht als aufforderung zum rechtsbruch zu verstehen ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 9. November 2014 - 17:09 #

Sehe ich ähnlich. Sogar eine "Idee" kann "geklaut" werden und finanziellen Schaden verursachen. Die "hab kein Geld mir spiele zu kaufen, also kopiere ich" Ausrede hat bei mir noch nie gezogen. Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann muss ich eben dafür sorgen, dass ich es mir leisten kann, oder verzichten.

Im Grunde finanziere ich als Käufer den Raubkopierern ihre Spiele. Denn ohne Menschen die Spiele kaufen, gäbe es auch keine.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 23:32 #

das ist eben der punkt wo sich waren und dienstleistungen unterscheiden, was weiter unten noch mal diskutiert wurde. bei dem erschleichen von dienstleistungen ist es so, dass die bezahlenden kunden die anderen mitfinanzieren. eben weil jede inanspruchnahme kosten verursacht.
bei inmateriellen waren ist dieser umstand aber nicht gegeben. das nicht-lizenzierte vervielfachen verursacht bei dem eigentlich werkeinhaber ja keinerlei kosten, es ensteht also kein finanzieller schaden dadurch.

was du wohl eher meinst sind verlorene umsätze, das ist nicht dasselbe. der unterschied ist insofern relevant, weil diese im gegensatz zu den kosten erschlichener dienstleistungen nur potentieller natur sind und nicht quantifiziert werden können (auch wenn das oftmals behauptet wurde).
insofern kann man also nicht davon sprechen, dass käufer die schwarzkopierer mitfinanzieren würden. zumindest habe ich noch nicht davon gehört, dass publisher ihre preise entsprechend anheben um den virtuell verlorenen gewinn von illegalen kopien auszugleichen xD

inwiefern das eine ausrede oder selbsttäuschund sein soll, ist mir aber noch nicht klar. wenn es sich jemand nicht leisten kann und er besorgt es sich über illegale quellen, dann ist es halt so. weder belügt derjenige sich selbst, noch müsste er sich vor irgendwem mit ausreden rechtfertigen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 7:43 #

Die Ausrede ist "ich kann's mir nicht leisten", anstatt zu warten bis das Spiel günstiger zu haben ist oder darauf zu sparen (bis Januar ist ja noch etwas hin oder bis er es hat) und die Selbsttäuschung ist, daß er das auch noch glaubt, er könne es sich nicht leisten (womöglich seine Zigaretten aber schon). Aber er kann es sich leisten, wenn er wartet oder spart, statt schlichtweg schmarotzt. Ein Mensch mit Charakter könnte alternativ auch schlichtweg verzichten, aber für lau schmarotzen ist halt einfacher.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 12:12 #

solche diffamierenden begriffe wie "schmarotzen" sind in dem zusammenhang völlig unangebracht. wie oben schon ausführlich dargestellt, entstehen durch nicht-lizenzierte kopien weder beim rechtsinhaber noch bei den käufern mehrkosten. dieses moralische überlegenheitsgetue ist überhaupt der grund, wieso ich hier den kommentaren mal im detail nachgehe.

natürlich können betroffene personen entsprechend lange warten, bis das spiel kostengünstiger ist und/oder sie die summe zusammen haben. ist natürlich nicht realistisch wenn man sich mal den eigenen spielekonsum anguckt (ich nehme mal an, dass du auch nicht nur alle par monate dir ein neues spiel besorgst). dann wird eben das eine spiel gekauft und die restlichen die man gerne auch spiele würde, werden kopiert. das impliziert keine güte des charakters sondern lediglich unterschiedliche moralvorstellungen.
es handelt es sich hier eben weder um diebstahl noch um schmarotzen oder eine erschleichung, auch wenn das viele anscheinend nicht begreifen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 12:30 #

Nee, schmarotzen ist in dem Fall weder diffamierend noch unangebracht. Das ist die Wahrheit und trifft es für diese Personen ganz genau.

Da hilft auch deine alte Leier von nicht-lizenziert Kopien und Mehrkosten bla bla nix. Da kannst du es ruhig als moralisches Überlegenheitsgetue sehen, damit habe ich kein Problem. Ich sage was ich denke und für mich sind Schwarzkopierer schlicht Schmarotzer.

Und doch, ich kaufe alle paar Monate ein Spiel, weil ich sehr selektiv wähle und zudem bei Schnäppchen zuschlage. Ich kann auch warten, muß nicht alles was auf den Markt kommt gespielt haben und vorne mit dabei sein.

Auch kannst du es dir weiterhin schönreden und "verteidigen". Meine Sichtweise zu diesen Leuten wirst du nicht ändern.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 10. November 2014 - 12:50 #

Da muss ich Tr1n absolut rechtgeben!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 13:26 #

nochmals: das schwarzkopieren von inmateriellen gütern hat in keinster weise etwas mit schmarotzen zu tun. entweder ist dir die nutzung dieses begriffes nicht klar, oder du hast die weiter oben ausführlich ausgeführten unterschiede zwischen materiellen waren, dienstleistungen und inmateriellen produkten nicht verstanden. mit wahrheit hat das nichts zu tun, nur mit überheblichkeit und überbewertung der eigenen ansichten.

und nein, meine absicht ist weder deine einstellung diesbzgl zu ändern noch irgendeine zu verteidigen. genau aus diesem grunde habe ich hier überhaupt nachgehakt, da die meisten bei diesem thema, wie du auch, völlig unsachlich werden. was ich persönlich davon halte, hab ich schließlich in keinem post hier geäußert und darum gehts mir auch nicht. genauso wie es mir gleich ist ob du solch ein verhalten gutheißt oder nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 13:29 #

"das schwarzkopieren von inmateriellen gütern hat in keinster weise etwas mit schmarotzen zu tun."

Nochmal: Doch, hat es. Es ist egal in welchem Zustand die Ware ist (physisch oder als Datei, ergo "inmateriell"). Ich hab auch schon mehrmals gesagt, daß der Vertriebsweg (physisch/digital) hierbei irrelevant ist. Dein "inmaterielles Gut" würde nunmal auf legalem Wege etwas kosten, was man mit der Schwarzkopie aber umgeht, ergo schmarotzt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 13:59 #

der zustand der ware, also ob materiell oder inmateriell, ist diesbzgl überhaupt der entscheidende punkt und spiel daher sehr wohl eine rolle. mir scheint also die erste option trifft zu, du begreifst nicht was schmarotzen überhaupt bedeutet. jemand der eine schwarzkopie bezieht verursacht weder kosten beim produkturheber noch bei käufern, genau das wäre aber die vorraussetzung für diesen begriff. schmarotzen heißt eben, dass man auf kosten dritter profitiert. dieser umstand ist hier aber nicht gegeben. eben genau im gegensatz zum diebstahl.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 14:02 #

Ach komm, schon wieder schönreden. Der Schmarotzer profitiert von der illegalen Kopie im Netz, kostenlos, anstatt in den Laden zu gehen und sich das Spiel ganz legal wie jeder ehrliche Mensch zu kaufen (oder digital käuflich zu erwerben). Dem Entwickler/Publisher/Händler gehen durch die illegalen Kopien nunmal Einnahmen verloren. Glaubst du jetzt sicher nicht, ist aber so.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 16:23 #

das habe ich doch schon oben geschrieben. potentiell entgangenen einnahmen oder eine finanzielle schädigung ist nun mal nicht dasselbe. der gesetzgeber unterscheidet eben auch nicht umsonst zwischen begriffen wie diebstahl, erschleichung oder urheberrechtsverletzung.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 16:36 #

Das ist nicht mehr potentiell, das ist effektiv, denn er hat die Ware ohne etwas dafür bezahlt zu haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 19:23 #

das wurde von der content-industrie immer so propagiert, als das noch ein heißes thema in den medien war. das ist aber insofern potentiell, da ohne die möglichkeit der illegalen beschaffung nicht klar ist, ob die jeweilige person das produkt auch gekauft hätte. stichwort preiselastizität, welche aufgrund des untergrundwesens ja nicht genau untersucht werden kann.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 10. November 2014 - 20:08 #

Ich bewundere wirklich deine Vehemenz wie du es dir weiterhin schön redest. Nun gut, da mir die Sache langsam zu blöd und zu wiederholend wird und ich meine Zeit besser investieren kann, lasse ich dich jetzt einfach mal in dem Glauben...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 12:46 #

ich rede das weder schön noch schlecht, sondern weise auf die unterschiede hin. und die sind nun mal wie ausgeführt vorhanden, auch wenn sich hier viele einbilden, dass es sich dabei um dasselbe wie diebstahl handeln würde.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 10. November 2014 - 14:04 #

Du nutzt die Arbeit anderer, ohne diese Arbeit zu bezahlen. Exakt das ist Schmarotzen!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 16:04 #

wenn du das so definierst, musst du ziemliche viele tätigkeiten als schmarotzen einstufen. schließlich nutzt du im alltag oftmals die arbeit anderer ohne, dass du mit denen jemals eine geschäftsbeziehung hattest geschweige sie denn kennst. nein, schmarotzen meint schon etwas anderes.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 10. November 2014 - 17:36 #

Ich wüsste nicht, wo. Ich benutze Straßen, die anteilig durch meine Steuern finanziert wurden, Strom, für dessen Erzeugung ich ebenfalls bezahle (und nicht zu knapp), Radio, das ich entweder durch Gebühren oder das Anhören der Werbung finanziere. Ich wüsste also wirklich nicht, was ich nutzen sollte, ohne dafür in der einen oder anderen Weise auch bezahlt zu haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 19:25 #

dann schau dir mal die software auf deinem rechner an oder die medialen angebote die du so nutzt. wenn du nicht völlig abweichst von dem verhalten durchschnittlicher user, dürftest auch du in dem sinne ordentlich schmarotzen ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 10. November 2014 - 19:37 #

Keineswegs. Wenn ich Gratisangebote wie OpenOffice nutze, dann sind das Programme, die explizit gratis angeboten werden. Ich stehle aber keine Programme, die ganze offiziell zu einem bestimmten Preis angeboten werden, indem ich irgendwelche Hilfsmittel nutze, um sie entgegen der Absicht des Herstellers zu meinem eigenen Vorteil zu verwenden.
Und was mediale Angebote angeht, ist mir nichts bekannt, was ich schmarotzen könnte. Wie ich schon sagte - ich bezahle immer, ob nun in Form von Geld oder indem ich Werbung sehe/höre.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 13:07 #

der umstand, dass produkte gratis angeboten werden (wie schwarzkopien im übrigen ;) ), ändert ja nichts daran, dass du an der arbeit anderer profitierst ohne eine gegenleistung dafür zu liefern.
ergo schmarotzt du. da dürfte dir selbst klar sein, dass so eine definition des begriffes nicht wirklich viel sinn macht. ganz abgesehen davon, dass der begriff ohnehin abwertend und daher unsachlich ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 13:07 #

Das finde ich jetzt aber schon etwas verdrehend, ehrlich gesagt. Wie soll etwas "schmarotzt" werden, wenn es von vornherein kostenlos zur Verfügung steht? Schmarotzen zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass eigentlich verbindliche Rahmenbedingungen (z.B. der Preis eines Produktes) zum eigenen Vorteil ausgehebelt werden. Wenn mir etwas aber sowieso kostenlos angeboten wird, fällt das weg, beide "Vertrags"partner stehen im Einklang.

Und zwischen einem Programm wie OpenOffice und Schwarzkopien von eigentlich kostenpflichtigen Programmen besteht ein gewaltiger Unterschied.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 13:13 #

eben, das wollte ich ja damit darlegen. daher würde ich auch bei der ursprünglichen bedeutung des wortes bleiben, also des profitierens auf kosten (!) dritter. was nun mal bei der nicht-lizenzierten vervielfältigung rechtlich geschützter werke nicht der fall ist, denn hier entstehen dadurch keine kosten bei dritten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 13:16 #

Das stimmt aber so nicht. Natürlich lässt sich der Schaden nicht in konkreten Zahlen, sondern nur abstrakt, ausdrücken. Dennoch entsteht Schaden, denn Du kannst nicht davon ausgehen, dass jeder, der sich eine Schwarzkopie zieht, das Spiel sowieso nicht gekauft hätte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 13:20 #

so oder so handelt es sich dann aber nicht um einen schaden oder kosten, sondern um potentiell entgangene umsätze. und genau das ist eben der entscheidende unterschied zum diebstahl und erschleichung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 13:21 #

Das ergibt auch keinen Sinn, denn auch beim Diebstahl entgehen "potentielle Umsätze".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 13:34 #

doch macht es. denn bei einem diebstahl wird ein materielles objekt entwendet, welches nun nicht mehr verkauft werden kann. das ist ein ganz realer schaden der beziffert werden kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 13:44 #

Und bei einer Raubkopie wird eine (abstrakte!) Zahl an Retailversionen nicht verkauft. Innerhalb dieser abstrakten Zahl entsteht ebenso ein realer Schaden, da zuviel Geld für die Produktionskosten der Retails aufgewendet wurde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 16:07 #

eine schwarzkopie verhindert aber eben nicht, dass irgendwelche physischen kopien nicht mehr verkauft werden können. auch folgt daraus nicht, dass zuviele retail-kopien vorhanden wären. genauso gut kann das gegenteil eintreten.
und entgangene umsätze sind nun mal kein schaden. die kostenseite beim entwickler oder verkäufer steigt ja nicht mit der anzahl der schwarzkopierer an.
ich weiß ja, dass content-unternehmen dies jahrelang so propagiert haben, aber deswegen muss man ja deren darstellung nicht folgen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 19:46 #

Auch Diebstahl verhindert nicht, dass physische Objekte verkauft werden können. Es verhindert nur, dass das gestohlene Objekt verkauft werden kann. Genau das verhindern aber auch Schwarzkopien, denn wer eine hat, hat selten die Motivation, noch ein phyisches oder digitales Objekt zu kaufen. Ergo bleibt es im Laden liegen. Für den Schwarzkopierer wird nämlich nicht ein neuer Kunde hergezaubert, der die Ware kauft. Der Schaden lässt sich halt nicht mehr konkret beziffern, nichtsdestotrotz IST es aber Schaden.

Und "entgangener Umsatz" impliziert ja schon den Schaden. "Entgangen" bedeutet nämlich, dass der Umsatz andernfalls eingetreten wäre, somit ist auch ein Schaden eingetreten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 21:39 #

doch tut es, denn genau genau die exemplare die gestohlen wurden können nun nicht mehr verkauft werden. und nein, du kannst nun mal eine illegale nicht einer legalen kopie zuordnen. völlig unabhängig von diesen zahlen können auch alle exemplare im geschäft über den tisch gehen oder wie blei im regal liegen.

inwiefern an einem schwarzkopierer ein legaler verkäufer entgangen ist oder ob dieser für weitere käufe verantwortlich ist, kannst man nicht feststellen. ein schaden ist es deswegen nicht, weil unabhängig von der anzahl der nicht-lizenzierten kopien nirgendwo dadurch mehr kosten entstehen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 11. November 2014 - 21:50 #

Ein Schwarzkopierer ist aber nunmal als entgangener Käufer anzusehen. Völlig egal, ob der nun sagt, er könne sich das Spiel leisten oder nicht. Das ist nichts als eine Ausrede. Er kann sich nicht 60€ für ein Spiel leisten? Tja, dann wartet er eben, bis er das Spiel für 10€ hinterher geschmissen bekommt. Spätestens dann kann er sich das leisten. Sogar als Hartz-IV-Bezieher.

Nein, mehr Kosten entstehen nicht, aber es entgeht Umsatz. Auch das ist Schaden.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, Schwarzkopien verursachen Schaden durch entgangene Umsätze und das hat nichts mit Propaganda zu tun. Das ist Fakt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 11. November 2014 - 13:44 #

Nein, deine Wortverdrehungen sehe ich absolut nicht ein. Ich habe z.B. rund 10 Jahre ehrenamtlich im Tierheim gearbeitet, und da hat niemand an meiner Arbeit schmarotzt, weil ich sie ganz bewusst gratis zur Verfügung gestellt habe.
Aber wenn du jetzt ein Gratisangebot mit Schwarzkopien gleichsetzt, dann bist du offenbar auch der Ansicht, Diebesgut könne man ohne weiteres bei einem Hehler kaufen, weil man ja selbst nichts gestohlen hat.
Sorry, aber du verbreitest nur noch wirres Zeug, um auf gar keinen Fall zugeben zu müssen, dass du einen absurden Standpunkt vertrittst.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 16:04 #

natürlich schmarotzt niemand wenn er ehrenamtliche arbeit in anspruch nimmt. du müsstest es aber konsequenterweise so bezeichnen, wenn du den begriff so naiv verstehen willst.

bzgl hehlerei kommts auf den wissenstand des käufers an. war das angebot als seriös wahrzunehmen, kann man ihm nichts vorwerfen. andernfalls ist es aber gleichzusetzen mit der dafür vorausgehenden straftat welche man somit unterstützt. und dies kann nur eine eigentumsentwendung (i.d.R diebstahl) gewesen sein.
mit schwarzkopien kann du es aber nicht gleichsetzen, da solch eine straftat als vorraussetzung nicht gegeben ist. auch kann man nicht mit inmateriellen dingen hehlen.

und ich vertrete hier ganz sicher keinen absurden standpunkt. mich überrascht eher die vehemenz, wie hier viele diese unterschiede abstreiten wollen um auch ja weiterhin schwarzkopierer gleichsetzen zu können mit dieben oder "schmarotzern". man kann froh sein, dass gerichte nicht solch eine geisteshaltung an den tag legen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 10. November 2014 - 15:11 #

Besonders sachlich bist du ja auch nicht, mit Aussagen wie "Überheblichkeit", "Überbewertung eigener Ansichten" und mein persönliches Highlight "Gutmenschentum". Geht es dir also beim Nachhaken nur um Sachlichkeit, entwickelt sich deine Absicht gerade zu einem Epic Fail.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 16:19 #

schau dir die antworten auf meine nachfragen an und sag mir inwiefern das über den kamm scheren und die genutzten begrifflichkeiten hier sachlich wären. ich kann es mir eben nur so erklären, dass die persönliche abneigung gegenüber personen mit entsprechend anderen moralvorstellungen zu solchen äußerungen wie "schmarotzer" führen. und das kann man auch beim namen nennen.
dass du diesen vowurf nun selbst als unsachlich bezeichnest, kann doch nur ein schlechter scherz sein.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 10. November 2014 - 19:09 #

Nochmals: Sachlich bist du ebenso nicht, deine Definition von Schmarotzer ist fehlerhaft, deine Definition von Selbsttäuschung ist ebenso fehlerhaft...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 19:35 #

und wo ist da deine gegenargumentation? dann sag ich dir jetzt du liegst falsch und ich hab recht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 10. November 2014 - 19:53 #

Wo finde ich deine, da war nichts, nur Gerede was es alles nicht ist. Ohne Aussage was es nun ist, auf Erklärungen kam immer nur ein "nochmals", mehr nicht.
Also, nur heisse Luft, aber ich gebe dir gerne Recht, weil you know. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 12:53 #

da solltest du aber an deiner lesekompetenz arbeiten ;)

was der unsachliche begriff "schmarotzen" bedeutet und inwiefern dieser auf diebstahl, erschleichung oder schwarzkopieren anwendbar ist, habe ich mehrmals ausführlichst dargelegt.
und was der begriff "selbsttäuschung" hier zu suchen hat, hat noch nicht ein einzelner post erklärt. nur behauptet wurde es. mehr als zu insistieren dies doch bitte zu erläutern, kann ich nun auch nicht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 11. November 2014 - 14:26 #

Komisch, andere haben die Erläuterungen zur Selbsttäuschung verstanden, nun gut, das reicht mir jetzt, man kann nicht alle erreichen. Das Kompliment zur Lesekompetenz reiche ich gerne zurück, wie du Schmarotzen definierst, ist schon sehr exklusiv. Die konkreten Aussagen dazu kamen erst nach meinem letzten Kommentar, vorher nur blablub. Mach et jut.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 11. November 2014 - 16:08 #

schau dir an wie "schmarotzen" in wörterbüchern definiert wird und du wirst feststellen müssen, dass ich mich daran richte.

man liest sich ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 10. November 2014 - 19:15 #

Ob immateriell oder nicht ist doch letztlich wumpe, denn Fakt ist: Die Güter sind kostenpflichtig. Und wer das nicht einsieht und lieber kostenlos diese Güter abgreift, der schmarotzt. Ein hartes und unschönes Wort, aber auch ich finde, dass es das ganz gut trifft.

EDIT:
Okay, das war jetzt doppelt gemoppelt, Tr1n hat ja quasi das Gleiche geschrieben. Hab ich jetzt erst gelesen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 19:39 #

den unterschied zwischen diesen vertriebswegen über einen kamm zu scheren bewirkt doch nur, dass man ein subjektiv moralisch nicht akzeptables verhalten auf eine andere stufe bringen kann (wo solche begriffe zutreffend wären) um entsprechende personen zu diffamieren.
um es nochmal zu erwähnen, der gesetzgeber selbst unterscheidet zwischen diesen vergehen. eine urheberrechtsverletzung ist kein diebstahl, auch wenn man das mit dem begriff raubkopie gerne suggerieren möchte.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 10. November 2014 - 15:05 #

Ich finde, "Schmarotzer" ist in diesem Zusammenhang noch sehr milde ausgedrückt! Solche Leute kann ich überhaupt nicht abhaben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 16:20 #

wie wäre es mit "raubmordkopierer" ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 10. November 2014 - 18:58 #

Ich verwende das tatsächlich sehr häufig :>

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 13:48 #

Wer diktiert hier was? Und natürlich sind da eine Menge ausreden, warum man kein Geld für ein Spiel ausgeben will. Diese Rechtfertigungen sind doch reine Selbsttäuschung. Diese Argument, es entsteht kein finanzieller Schaden, sowas ist doch auch nur wieder eine Ausrede. Diese Schlaumeier ziehen sich ihr Zeug aus dem Netz, weils so schon einfach ist, schwingen dann grosse Reden, aber haben nicht die Eier sich einzugestehen, was sie da eigentlich machen, oder sich das Zeug mal altmodisch im Laden zu klemmen.
Aber was solls, ist ja alles nur Bagatelle, kommt ja niemand zu schaden, als ob das der einzige Maßstab wäre.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 14:29 #

wenn du anderen sagst, sie sollen sich gefälligst so und so verhalten, dann ist das natürlich ein diktat. und nein, ich sehe diesbzgl keine rechtfertigungen. das wird zwar immer wieder gerne behauptet, um dann schwarzkopierer in eine bestimmte ecke zu stellen und die eigene moral-vorstellung hervorzuheben.
wenn nun jemand finanziell nicht die möglichkeit hat, dann entsteht ganz klar kein wirtschaftlicher schaden. mit selbsttäuschung oder einbildung hat das nichts zu tun. und deine schnippische aufforderung, sie sollen dann doch gleich das produkt direkt im laden klauen gehen, zeigt auch nur von deinem mangelnden verständnis in diesem sachverhalt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 15:22 #

Ja, klar, Verständnis, wofür bitte? Selbstverständlich ist es Selbsttäuschung, da kannst du noch so sehr bagatellisieren. Wenn jemand finanziell nicht dir Möglichkeit hat, ist also Schwarzkopie die Lösung, weil kein Schaden entsteht. Faszinierend, oder eher Absurd? Und dein Diktat kannst dir schenken. Ich sage niemandem was er tun soll, aber ich kann es sehrwohl kritisch betrachten und ablehnen und eine Alternative aufzeigen.
Die reine Rechtslage bezüglich virtueller Güter ist mir bekannt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 16:05 #

mit selbsttäuschung hat das nichts zu tun, wenn jemand ganz klar sagt, dass er sich das entsprechende werk schwarzkopiert, weil er finanziell nicht die möglichkeit hat es sich legal zu erwerben. wo bitte sehr belügt derjenige sich damit selbst? erläutere das doch mal.
natürlich kannst du das kritisch betrachten, dieses recht stellt auch niemand in frage. genauso gibt es aber eben auch gegensätzliche nicht schlechtere moral-vorstellungen. dies sollte man akzeptieren können.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 16:25 #

Moralisch etwas Zweifelhaftes durch fehlen finanzieller Mittel zu rechtfertigen, ergibt für mich Selbsttäuschung. Es bleibt doch moralisch zweifelhaft, egal ob ich im Geld schwimme oder knapp bei Kasse bin.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 16:35 #

inwiefern das eine selbttäuschung darstellt, hast du damit immer noch nicht erläutert. es ist ja nicht so, als ob denjenigen nicht bewusst wäre, dass sie damit eine rechtsverletzung begehen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 17:13 #

Och Mensch, eben weil es ihnen bewusst ist, ist die Begründung, ich habe keine Kohle, also ist es ok, Selbsttäuschung. Jetzt ok, oder soll ich ein Bild malen und dazu tanzen? ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 19:48 #

du musst schon darlegen, inwiefern das eine täuschung im eigentlich sinne des wortes ist. mehr als es in verschiedenen formulierungen nur zu behaupten hast du nicht.

nochmals: inwiefern und bzgl welches aspekts soll jemand, der sich aus finanziellen gründen eine raubkopie besorgt und dabei wissentlich eine rechtsverletzung begeht, sich selbst täuschen? ich seh es beim besten willen nicht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 8. November 2014 - 21:29 #

Weil es eben NICHT ok ist, mangelde Finanzen es aber OK werden lassen, die bewusste Entscheidung erscheint nun legitim, kapiert. Nicht, auch gut, gibt genug Literatur darüber, "Bestätigungsfehler", viel Spaß beim lesen....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 23:40 #

soll in deinem kommentar auch ein argument versteckt sein? ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 9. November 2014 - 9:28 #

Offensichtlich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 11:54 #

offensicht nicht ;)

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 8. November 2014 - 17:08 #

Also darf man auch Schwarzfahren wenn man kein Geld hat?

Wobei sich mir die frage stellt, wenn die sich eine PC leisten können, auf den GTA läuft und nicht son 150€-200€ ding wo es zur ruckorgie kommt und den Internetanschluss noch dazu dann kann es den finanziell nicht so schlecht gehen.Wenn ich mir was nicht leisten kann, dann spar ich bis ich das Geld zusammen habe. Und wenn ich an genau Tag X etwas haben möchte, dann fange ich vorher an zu sparen, ist ja nicht so als ob die Publisher einen mit den Releasetermin kalt erwischen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 19:47 #

das erschleichen einer dienstleistung ist genauso wenig mit damit vergleichbar wie der diebstahl materieller waren.
und es ist keineswegs unüblich, wenn leute in ihrer wohnung eine normale ausstattung und übliche geräte haben und dennoch finanziell nicht gut dastehen.

J.C. (unregistriert) 8. November 2014 - 19:55 #

Dann sollten sie andere Sorgen haben als die Beschaffung von Computerspielen. Es ist nicht so, als würde eine Spiel ein Vermögen kosten. Ich sage mal, jeder gesunde Erwachsene der das haben will, kann es auch leisten. Daher, ja, Ausrede, Selbsttäuschung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 20:35 #

wenn wir von einer anderen prämisse sprechen, bitte sehr. aber es ging hier darum, dass es sich jemand eben gerade nicht leisten kann. und nein, von einer ausrede oder selbsttäuschung kann in diesem fall dann keine rede sein.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 20:39 #

Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann verzichte ich eben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 20:59 #

und andere eben nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 21:21 #

Und das muß man nicht gut heißen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 0:27 #

natürlich muss man das nicht.

J.C. (unregistriert) 8. November 2014 - 22:27 #

Es gibt aber de facto keine Menschen (Extremfälle mal ausgeschlossen) in der westlichen Welt, die sich ein Computerspiel für 30 Euro nicht leiten könnten, wenn sie es unbedingt haben wollten. Die Ausnahmen haben sicher keinen Computer, erst recht keinen auf dem Spiele laufen. Also, ja, Ausreden, Selbsttäuschung, und eine allgemein asoziale Mentalität. Es ist ein großer Unterschied zwischen nicht leisten _können_ und nicht leisten _wollen_. Da liegt die Selbsttäuschung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 0:26 #

da würde ich eher dir selbsttäuschung vorwerfen, wenn du die existenz solcher fälle leugnest. gerade in deutschland hast du bei dem wohlstandniveau oftmals die situation, dass leute eine normale ausstattung haben, sich aber mehr als das lebensnotwenidge trotzdem nicht leisten können. du wirst es nicht für möglich halten, aber nicht jeder ist von geburt an in solch einer situation. da würde ich an deiner stelle lieber vorsicht walten lassen, welchen personen du hier vorschnell asoziales verhalten vorwirfst.

im übrigen ging es auch nicht um die existenz-frage solcher szenarien, die prämisse war schließlich in diesem punkt vorgegeben. inwiefern da eine selbsttäuschung vorliegt, konnte hier immer noch niemand darlegen. da liegt dann doch eher der verdacht nahe mit solchen vorwürfen die subjektiv jeweilig ungeliebte personengruppe zu diskreditieren. kennt man auf einem billigeren niveau ja auch bzgl cheater-debatten.

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 1:24 #

Ja weißt du, ich kenne allerlei Leute. U.a. bin ich auch mit Leuten bekannt die aus welchen Gründen auch immer lange Zeit auf Hartz4 angewiesen waren. Ich weiß was man sich so leisten kann. Und 50 Euro kann jeder gesunde Mensch auftreiben. Vielleicht nicht sofort, aber im Laufe einer erträglichen Zeitspanne (wir reden von Wochen) kann sich das Jeder zusammensparen. Wenn du jetzt aber über (psychisch) Kranke Menschen reden willst, Leute die auf der Straße leben, ich glaube nicht, dass diese Menschen in der Lage sind, oder es auch nur in Erwägung ziehen, GTA5 zu raubkopieren. Diese Art von scheindiskussionen werde ich nicht führen. Die Leute hierzulande, die sagen sie können sich etwas nicht leisten und müssen es daher klauen, die machen sich die Sache schlicht sehr bequem. Aber das ist ja auch einfach mit Sozialromantik zu verfangen...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 1:53 #

ich bitte dich. gerade in online-debatten sollte man doch allmählich mal gelernt haben, dass das eigene soziale umfeld und bekanntschaften keine validen argumente sind. da könnte ich dir jetzt die gegenteilige aussage an den kopp hauen und wir könnten uns dann gegenseitig der lüge bezichtigen.
davon dass es sehr wohl solche personen gibt, die sich nicht mal solche lächerlichen summen zusammen sparen können, kannst du dich in entsprechenden online-platformen (tacheles zB) oder artikeln von sozialwissenschaftlern (siehe telepolis) überzeugen.

wenn du keine lust hast auf solche (deiner ansicht nach) scheindiskussionen, solltest du das thema nicht in die entsprechende richtung lenken. nochmals: um die existenz-frage solcher situationen ging es in unserer debatte eigentlich auch nicht, sondern inwiefern bei vorhandensein eine selbsttäuschung vorliegen würde.

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 2:26 #

Das ist absurd. Schlicht absurd. Ich habe kein bespiel als beweis angeführt, sondern auf deine behauptung geantwortet "wenn du die existenz solcher fälle leugnest". Hartz4 ist die gesetzliche Untergrenze.

"gerade in deutschland hast du bei dem wohlstandniveau oftmals die situation, dass leute eine normale ausstattung haben, sich aber mehr als das lebensnotwenidge trotzdem nicht leisten können."

Da ist es schlicht Unfug zu behaupten, es gäbe Menschen die sich einen Rechner zum Spielen leisten können, aber keine Spiele. Nochmal, das Argument an sich ist Selbsttäuschung. Ein "nicht leisten können", im Sinne des Wortes, gibt es nicht, bzw. ist es irrelevant da diese Menschen keine Spiele spielen können. Jeder gesunde Mensch ist in der Lage 5 Euro pro Woche einzusparen um so in 6 Wochen das Geld für ein Spiel aufzubringen.

Für Raubkopieren gibt es keine moralische Rechtfertigung, kein Robin-Hood-Argument. Ich kann verstehen, dass Leute in Schwellenländern darauf zurückgreifen, weil ein Spiel 40% ihres Monatseinkommens ausmacht, aber nicht in D.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 12:07 #

und nochmal, gerade in deutschland (im gegensatz etwa zu dritte-welt-länder) hast du oftmals solche fälle. natürlich können sich personen die sich kein spiel leisten können, schon gar nicht eine konsole oder einen pc kaufen. diese dinge kommen aber in solchen haushalten dennoch vor, genauso wie ne waschmaschine, ein kühlschrank oder ein fernseher. wieso wohl? kleiner schon oben erwähnter tipp: solche personen sind nicht unbedingt von geburt an arm. ich weiß, das ist kaum vorstellbar bei der arbeitsmarktsituation ;)

und da jeder seine eigenen moralischen vorstellungen hat, gibt es sehr wohl diese rechtfertigung. ist ja niemand gezwungen diese zu teilen. um auf den ausgangspunkt zurückzukommen. eine selbsttäuschung liegt da nicht vor. das mag eine einstellung sein, die mir oder anderen nicht passt, aber deswegen belügen sich diejenigen ja nicht selbst. genauso wenig lass würde ich mir etwa von religiösen personen unterstellen, ich würde mich selbst täuschen, da ich nicht an gott glaube.

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 12:28 #

Ich bin zwar nach wie vor anderer Ansicht, aber lassen wir es gut sein. Ein weiterer Ansatz wäre zu warten. Wenn ich meine mir ein Spiel nicht leisten zu können kann ich warten. Entweder bis ich mehr Geld habe oder bis das Spiel billiger wird. Dass sich Leute ein Spiel auch nicht im Steam Sale für unter 10 Euro leisten können willst du mir hoffentlich nicht erzählen. Oder willst du sagen, dass Raubkopieren immer ok ist wenn ich mir ein Spiel nicht sofort zum Release kaufen kann?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 12:58 #

klar gibt es alternativen, man könnte ja auch einfach verzichten. macht eben nur nicht jeder. dass man so handeln müsste, behaupte ich ja gar nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 9. November 2014 - 7:54 #

Die Selbsttäuschung hat Erynaur Dir bereits schlüssig dargelegt. Und J.C. weiter unten jetzt auch.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 11:57 #

nein, haben sie beide nicht. und weiter?

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 8. November 2014 - 23:54 #

Naja irgendeiner bringt die ganzen Nullen und Einsen so zusammen das darauß ein Spiel oder eine Software ensteht.Also kam man es mit der erschleichung einer Dienstleistung vergleichen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 1:01 #

in dem sinne wären alle materiellen güter auch dienstleistungen. die begriffe ware und diensleistung unterscheidet man aber, siehe die wirtschaftlichen definitionen dazu.

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 2:33 #

Welche Rolle spielt das? Ich habe den Eindruck, du spaltest Haare und weichst so den Tatsachen aus. Raubkopieren ist weder rechtlich noch moralisch in Ordnung. Es gibt keine Rechtfertigung dafür. In Zeiten von Steamdeals schon gar nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 13:43 #

das spielt insofern eine rolle, da diese vergleiche bemüht werden um bestimmte implikationen zu untermauern. und der rechtsstatus ist ohnehin klar, aber es gibt eben verschiedene moralische vorstellungen. die eigene mit dem anspruch der objektiven wahrheit zu diktieren ist schlicht gutmenschentum.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 9. November 2014 - 7:59 #

Das Schwarzfahr-Argument ist ein durchaus schlüssiger Vergleich. In beiden Fällen wird ein immaterielles und somit "unendlich" verfügbares Gut erschlichen. Niemand kommt zu Schaden, wenn jemand schwarz fährt, weil er kein Geld dafür hat. Er nimmt maximal einen Sitzplatz weg. Es entsteht aber kein wirtschaftlicher Schaden, denn andernfalls gäbe es zwar die Schwarzfahrt nicht, aber eben auch keine Einnahme für die Gesellschaft, die das Verkehrsmittel zur Verfügung stellt. Ist also exakt das Gleiche wie das Argument, dass das Raubkopieren von digitaler Software keinen wirtschaftlichen Schaden verursacht, denn um genau diesen Schaden geht es.
Daher ist es unverständlich, das Eine gutzuheißen, das Andere wiederum nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 12:20 #

eine dienstleistung ist insofern nicht mit inmateriellen waren vergleichbar, da bei ersterer für jede inanspruchnahme kosten entstehen. das wird relativ offensichtlich wenn man das ganze statt mit schwarz-fahren zB mit haare schneiden vergleichst. die verteilte kostenlast bei öffentlichen verkehrsmitteln verschleiert aber diesen umstand.
insofern handelt es sich also bei schwarzkopien sehr wohl um eine andere sache, da es sich hierbei um eine (inmaterielle) ware handelt und keine dienstleistung. jemand der sich solch eine nicht-lizenzierte kopie beschafft, verursacht nämlich dabei keine kosten.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 9. November 2014 - 12:35 #

Und wie rechtfertigst du es, wenn man sich eine immaterielle Kopie aus dem Internet zieht, das materielle Equivalent im Laden steht und nicht gekauft wird?

Beispiel: 500.000 Einheiten des Spiels stehen in den Läden. 10.000 kaufen eine davon und ein Teil davon stellt sie ins Netz. 490.000 ziehen sich nun eine illegale Kopie anstatt daß diese sie im Laden kaufen. Ergo, 490.000 Einheiten finden in den Läden keinen Absatz. Somit entsteht wohl ein finanzieller Schaden, weil diese 490.000 Einheiten nicht verkauft werden, sondern stattdessen illegale Kopien auf die Rechner kommen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 13:34 #

ich habe gar nicht die absicht irgendeine ansicht zu rechtfertigen, da missinterpretierst du meine kommentare. abgesehen davon erschließt sich mir deine frage auch nicht. inwiefern hat eine nicht-lizenzierte kopie etwas mit den physischen exemplaren im geschäft zu tun? der verkauf dieser wird durch das schwarzkopieren ja nicht verhindert.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 9. November 2014 - 14:02 #

Natürlich wird der Verkauf durch Schwarzkopien verhindert. Und auf diesen finanziellen Schaden gehe ich hinaus, da du der Meinung bist, es gibt keinen. Mir ist klar, daß ein digitaler Download so gesehen keinen Wert darstellt, dennoch entsteht auch hier finanzieller Schaden, weil die digitale Kopie nicht gekauft, sondern als Schwarzkopie auf die Festplatte wandert.

Kurzum, es bleibt der Irrtum, illegale Kopien/Schwarzkopien verursachen keinen finanziellen Schaden. Es wird sich eine Ware angeeignet - Vertriebsweg ob physisch oder digital ist dabei irrelevant -, was Geld kostet, aber nicht dafür bezahlt wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 9. November 2014 - 15:14 #

da machst du aber denselben fehler den publisher lange zeit in ihrem medialen kampf gegen raubkopierer ständig propagiert haben. dass nämlich jeder schwarzkopier einem entgangenen verkauf entspricht. wenn wir aber wieder auf unsereren urpsrung in der debatte zurückkehren, so kann sich die besprochene personengruppe nun ohnehin nicht das spiel leisten. insofern geht anhand von ihren auch kein umsatz verloren. und ihre schwarzkopien verhindern eben auch nicht, dass sich andere das spiel kaufen.

inwiefern das aussieht bei schwarzkopierern die sich das spiel leisten könnten, ist wieder ein anderes thema. in der warez-szene hast du nämlich einerseits notorische sammler und andererseits leute die sich einfach dieser produkte bedienen weil sie darauf zugriff für lau haben können.
dass darunter natürlich auch welche sind, die sich ansonsten das spiel gekauft hätten, steht außer frage. wie groß der anteil derjenigen ist, darüber lässt sich aber natürlich trefflich streiten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22237 - 10. November 2014 - 0:58 #

Aber die Kostenlast wird doch bei Schwarzkopierern ebenso verschleiert? Da mag es bestimmt auch Leute geben, die einfach nur gerne Zug fahren (oder ins Schmimmbad oder Kino gehen), welche die es sich nicht leisten können und manche die es einfach umsonst wollen.

Bei (Online-) Cheatern übrigens ähnlich. Ist das moralisch für dich vertretbar? Vielleicht gibts da Leute die einfach zu schlecht sind, aber auch gerne gewinnen wollen. Es entsteht ja kein materieller Schaden...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 10. November 2014 - 1:34 #

schwarzkopierer verusachen keine kostenlast. daher muss die auch die niemand tragen, weder einzelne noch eine gruppe. im gegensatz eben zum erschleichen von dienstleistungen.

deinen inhaltlichen sprung zu cheatern kann ich jetzt nicht nachvollziehen. was haben die bitte mit verlorenen gewinen oder finanziellen kosten zu tun? die sind höchstens ein ärgernis für nicht-cheatende spieler. meine eigenen moralvorstellungen diesbzgl sind doch unerheblich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25042 - 7. November 2014 - 19:25 #

"Ich tue das nicht um irgendein Zeichen zu setzen, ich will das Spiel einfach nur zocken ohne dabei vom Kopierschutz belästigt zu werden."

-> Noch schlimmer.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 20:41 #

Cracks kannst du aber auch bei Kauf nutzen, dafür braucht es keinen kompletten illegalen Download. ;)

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1986 - 8. November 2014 - 17:13 #

Ist aber genauso illegal. Selbst wenn ich das Spiel legal gekauft habe.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 17:20 #

Schon klar. Die diskussion haben wir weiter unten schon. Allerdings ist es wohl ein großer Unterschied ob ich nun "illegal" mit meinem Eigentum mache was ich will, oder ob ich irgendwas wirklich illegal sauge.
Erstes tut niemandem auch nur den geringsten Schaden, zweites ist Diebstahl. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 19:47 #

das ist keineswegs klar. man kann mit dem UrhG argumentieren, dass es zu privatzwecken sehr wohl legal ist.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21245 - 7. November 2014 - 18:45 #

Wie sieht es denn mit kaufen des Spieles und spielen der gecrackten Version aus? Legal ist das, meine ich auch nicht.

Misaki-chan (unregistriert) 7. November 2014 - 19:00 #

Es bleibt weiterhin Illegal.

J.C. (unregistriert) 7. November 2014 - 21:00 #

Dafür bist du dann kein Dieb.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 7. November 2014 - 19:22 #

Das ist eine in Deutschland auch nicht erlaubte Änderung soweit ich weiss.

Und ganz ehrlich es ist auch keine Mitteilung das du mit dem Kopierschutz unzufrieden bist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 7. November 2014 - 19:57 #

ist legal solange es fürn privatzweck geschieht. diejenigen die hingegen einen crack entwickeln und den weitergeben machen sich nach deutschem recht sehr wohl strafbar. dürfte die release-groups aber natürlich kein bisschen interessieren.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 7. November 2014 - 20:51 #

Illegale Kopien sind auch keine Lösung, außer für Heuchler. Denn willst du das nicht unterstützen gibt es nur eines: Boykott! In Form von nicht kaufen und auch keine illegalen Kopien nutzen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 21:36 #

Oder halt wie bei GTA 4 zb xliveless nutzen. Da du dies zum Modden eh brauchst, sollte man dabei aber kein schlechtes Gewissen haben. Genausowenig beim nutzen von Cracks um deine legale Disc nicht ständig im Laufwerk zu haben. Ok, laut TOU ist es untersagt, aber das interessiert mich ehrlich gesagt kein Stück.
Dies ist mein Eigentum, wenn ich die Disc zum Brot schmieren nutze, kann mir das der Hersteller genausowenig untersagen. :D
Besser gesagt, untersagen schon, aber wer will dies prüfen ?

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 7. November 2014 - 21:40 #

Nicht ganz korrekt, dein Eigentum ist es nicht, du hast die Nutzungsrechte erworben, es interessiert aber in der tat nicht was du mit der "Hardware" (also Disc und Verpackung etc.) anstellst.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 21:51 #

Von mir aus kann in den Terms of interessiert sowieso keine Sau stehen was will.
Auch so ein Blödsinn wie Nutzungsrecht.
Da wie du schon richtig sagst eh niemanden interessiert was du mit den Discs anstellst, sind diese Regeln eh nur ein nerviger Installationswitz.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 0:35 #

Du hast meine Aussage nicht verstanden. Bei einem Boykott schließt das auch dieses xlivedingens mit ein. Wer diesen Kopierschutz nicht untersützen bzw. haben will, verzichtet auf dieses Spiel!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 10:34 #

und wer den entwickler supporten will, kauft das spiel. mit solch entgegengesetzten motiven kann man halt nicht wirklich eine entscheidung treffen, die von der anderen seite unmissverständlich interpretiert werden kann.
gerade deswegen sehen es viele zurecht nicht ein, wieso sie aufgrund eines umgehbaren kopierschutzes gleich auf das ganze spiel verzichten müssen.

hab jetzt zB auch von einigen gehört, die sich für lords of the fallen interessieren, aber mit dem kaufe auch erst mal warten, bis die scene es cracken konnte. im ernstfall will man es halt auch spielen können, ohne auf funktionierende drm-mechanismen angewiesen zu sein.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 10:39 #

Wer den Entwickler wirklich supporten will kauft das Spiel so wie es ist. Alles andere sind scheinheilige Ausreden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 10:53 #

du kannst das spiel auch nur so kaufen wie es ist. ausreden erübrigen sich daher.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 11:03 #

Mein Faith in Humanity ist da etwas anders. Denn wer das Spiel von vorn herein cracken will, kauft es sich nicht, der zieht sich gleich die entsprechend illegale Kopie.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 11:46 #

da gibt es schon valide gründe zu. gerade auf solche intrusiven verfahren ala securom oder drm-verfahren die bei vielen usern nicht einwandfrei funktionierten (stichwort: gfwl), wollen auch viele besitzer einer legalen version verzichten.
die absicht zu cracken und sich das spiel trotzdem legal zu erwerben, muss keineswegs ein widerspruch sein.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 12:51 #

Also gehörst du zu des Herstellers liebster Clientel.
Er sagt: " Du sollst deine Disc immer im Laufwerk haben, Kratzer akzeptieren, und ja nicht die Exe tauschen."
Du sagst: " Ja natürlich, mach ich lieber Hersteller !"
Ich hab früher jedes Spiel mit Crack laufen gehabt, schon allein um für die unverkratzte Disc einen höheren Wiederverkaufswert zu erzielen.
Ich wüßte nicht warum ich deshalb gleich eine illegale Kopie saugen sollte.
Das ist zum Beispiel eine Sache die mich auf der Xbox 360 maßlos ärgert.
Gut, inzwischen kann man ja die Spiele installieren, und die Disc braucht die Box nur zum start. Aber grad ältere Games die nicht intalliert wurden haben soviele Kratzer, da winkt jeder Händler ab.
Wenn dies keinen Bann mit sich ziehen würde, hätte ich schon längst ein Zauberlaufwerk drin.
Aber das ist es mir dann auch nicht wert.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 13:03 #

Ich bitte dich. Wieder solche Ausreden. Wenn die CD beim Kauf Kratzer hat, ist das ein Mangel an der Ware und geht zurück. Wenn nach zig Jahren Kratzer drauf sind, shit happens, geht man halt sorgfältiger mit seinem Zeug um. Ich für mich hatte noch nie welche. Und selbst wenn, da gibt's das Teil dann aber für max. 5 Euro auf dem Grabbeltisch o.ä.

Aber wer sich lieber Cracks ggf. mit Huckpack-Malware installieren will, bitte. Meinen Zuspruch haben solche Leute jedenfalls nicht.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 14:00 #

Ganz ehrlich jetzt wirds albern. Das Cracks Malware sind ist kompletter Bullshit.
Sicher gibt es dort viele die sich einfach via Google irgendwelchen Scheiß ziehen.
Ich hatte damit noch nie Ärger.
Einfach schauen wo man sich was besorgt, dann hat man damit auch keine Probleme.
Du gehörst scheinbar zu den Leuten die jeden Müll glauben, ohne es selbst zu testen.
Des weiteren ging es mir nicht um Kratzer vom Werk aus, sondern um Kratzer die vom Laufwerk verursacht werden.
Dies macht jedesLaufwerk, da kannst du nochso sorgfältig sein.
Wenn du noch keine hattest, verkauf mir doch bitte dein Wunderlaufwerk.
Ich hatte bestimmt im Leben schon mindestens 40 Cd DVD Blueray Laufwerke, von billig bis Teuer.
Und jedes ! verursacht bei oft abgespielten Datenträgern Kratzer.
Und geh mal zu Ebay und Co, dann siehst du wie schon ein Mini Kratzer den Vk Wert drückt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 15:38 #

Lesekompetenz mal wieder. Ich sagte nicht daß Cracks Malware sind, sondern daß sie Malware dabei haben könnten, z.B. in Form eines Backdoor-Trojaners. Ich hab das jahrelang als Support in einem Sicherheit/Viren-Forum miterlebt. Sicherlich mag es welche ohne geben, genauso wie Schwarzkopien, aber 100% sicher kannst du dir da nie sein.

Aber egal, ändert nichts an der Tatsache, daß ihr euch das mit Cracks oder Schwarzkopien als Rechtfertigung schön redet.

Des Weiteren bitte ich dich sachlich zu bleiben und auf deinen Ton zu achten.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 16:36 #

"Lesekompetenz mal wieder."

Sagt jemand der so einen Spruch postet.
Ich seh schon es läuft wieder mal bei dir aufs Rechthaben raus. Ok, du hast Recht.
Wenns dich glücklich macht.
Schade, das du nicht mal drüber nachdenkst ob an anderen Meinungen was dran sein könnte.
Oder vielleicht tust du dies doch, aber leider kommen deine Comments oft echt hochnäsig rüber.
Aber was schreib ich, darauf hast du sicher auch wieder irgendwas herablassendes zu sagen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 8. November 2014 - 17:23 #

Wenn du meinst.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 11. November 2014 - 13:10 #

Womit sein letzter Satz bewiesen ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 14:10 #

auch ein vorurteil. wer sich mit cracks von scene-groups bedient, der hat auch keine probleme mit malware oder viren. dafür ist die scene ja da, praktisch die stiftung warentest der raubmordkopien xD

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 14:13 #

Ganuso, aber das ist halt wieder mal das gefährliche Halbwissen von Leuten, die sowas zwar nicht probieren, aber natürlich genau wissen, das sowas voll gefährlich ist.
Siehe zb Emulatoren, die sind ja nach Meinung vieler alle verboten. :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 14:18 #

lol, ja. da hatte ich auch schon viele diskussionen. dabei ist das eine wirklich technisch faszinierende szene mit vielen ambitionierten entwicklern. hab da selbst zB einige shader entwickelt für das retroarch projekt. kann ich nur jedem empfehlen mal einen blick auf diesen multi-emulator zu werfen.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 14:22 #

retroarch <3

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 14:27 #

Jap, ich hab meinen ersten Emu 2004 ausprobiert, als ich mal wieder ein paar alte MD Perlen spielen wollte.
Grad die Möglichkeit des Quicksave/load, erhöht den Spielekomfort doch deutlich :D
Retroarch hört sich interessant an. Aber kann ich damit die üblichen Verdächtigen wie bsnes, epsexe oder Gens ausreichend ersetzen ?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 8. November 2014 - 14:33 #

sogar alle. retroarch selbst emuliert gar nichts, sondern ist nur eine oberfläche mit vielen tollen features (unter anderem eben multi-pass shader, video-aufnahme oder zurückspulen ala braid). die emulatoren selbst liegen als sogenannte cores vor. die genannten emus gibts da genauso wie zB auch VBA, MESS, MAME, FBA, ScummVM, Desmume, DOSBox, Mednafen, PPSSPP oder NEStopia.
das hat bei mir fast alle emulatoren ersetzt. ist wirklich ein tolles projekt was für unterschiedlichste systeme verfügbar ist.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 15:00 #

Das schau ich mir auf jeden Fall mal an. :)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 12:52 #

Ok, haben wir aneinander vorbeigeredet. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 7. November 2014 - 16:42 #

Kenne Denuvo nicht, aber verstehe auch nicht warum das notwendig ist. FIFA 15 läuft doch auf Origin? Und GTA V sollte wieder den Rockstar Social Club nutzen, oder etwa nicht? Wozu dann noch ein DRM bzw. einen Kopierschutz? Erscheint mir völlig überflüssig.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 16:50 #

Ich denke mal das Käufer der DL Version das Problem nicht haben werden. :)

Auffa Arbeit (unregistriert) 7. November 2014 - 17:52 #

Wie kommst du auf die Idee? Quelle?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 20:39 #

Mein gesunder Menschenverstand. Es sei denn das neuerdings Disc DRM im Download enthalten ist.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 7. November 2014 - 20:43 #

Das ist doch kein reiner Disc-DRM. GTA 4 zum Beispiel verwendet auch in der Steam-Version SecuROM.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 21:32 #

*confused* Ich dachte immer Securom sei reiner Discschutz gegen Dumps ?

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 7. November 2014 - 21:48 #

nein, erinnerst du dich nicht mehr an den "coolen" Bioshock 1 release? Nur 2 x aktivieren, dann zum telefon greifen um weitere freizuschalten. allerdings haben die hohlen früchte die falsche telefonnummer dafür ins handbuch gedruckt und die einzige echte telefonnummer war ne us nummer. dass es am anfang nichtmal n revoke tool gab, um aktivierungen rückgängig zu machen (z.b. wenn man den rechner wechselt weil zu alt) war dann nur noch ne randnotiz.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 21:54 #

Hihi nein hab Bio 1 nur auf Konsole gespielt. Erst Teil 2 am PC.
Aber in der Regel stört das aktivieren doch nicht.
Ist doch auch nichts anderes als die frühere Seriennummereingabe.
Und ich hab es zb bis heute nicht geschafft meine Aktivierungen von GTA 4 aufzubrauchen, obwohl ich mir den Revoke Code nie notiert hab. :)

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 7. November 2014 - 22:12 #

naja nur 2 aktivierungen, 1x aufm laptop einmal aufm pc installiert und wenn eines davon nen grösseren hardwarewechsel hat, konnteste in den usa anrufen....
gta4 hatte -iirc- kein limit bei den aktivierungen, nur eflc war begrenzt

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 22:15 #

Klingt mies. Aer ich denke mal das die Steam Version kein solches DRM beinhalten wird. Max Payne 3 zb hatte solchen Kram auch nicht, musste nur via social club aktiviert werden.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 7. November 2014 - 22:21 #

das hatte auch n aktivierungslimit (auch die steamversion). gab da auch nen bug, bei dem man jedesmal wenn das spiel startete, den code neu eingeben musste. da rannte man dann *sehr* schnell ins limit, da gabs glaub ich sogar ne offizielle faq zu.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 22:29 #

Ich hatte nur das Problem das der Key sich anfänglich nicht aktivieren lies.
Lag aber irgendwie dran, das Steam zwar verkaufte aber zuwenig Schlüssel hatte.
Nach Aktivieren ging alles problemlos.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. November 2014 - 23:53 #

Natürlich ist das was anderes als früher die Eingabe der Seriennummer. Hierbei muss ja Kontakt zu einem Aktivierungsserver aufgenommen werden. Und das bringt dann gleich einen ganzen Haufen potentieller und auch realisierter Probleme mit sich.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. November 2014 - 23:56 #

OK, du hast also keine Ahnung. Sorry das so harsch zu sagen, aber selbstverständlich gab und gibt es von vielen DRM-Maßnahmen auch welche, die für die Downloadversionen gemacht wurden. Gab es von SecuROM, gab es von StarForce, etc. pp. Und natürlich gab und gibt es die auch bei Spielen, die über Steam gekauft sind. Das nennt sich dann 3rd Party DRM und steht mittlerweile meistens auch auf der Shop-Seite auf Steam dabei.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 12:45 #

Na, dann hab ich halt keine Ahnung :D
Weiß isch doch das dies dabeisteht. Mir ging es nur um Disc DRM die das kopieren des Datenträgers verhindern sollen, wie zb Starforce.

Inso 15 Kenner - P - 3952 - 7. November 2014 - 16:49 #

A storm is coming..

Jussylein 12 Trollwächter - 951 - 7. November 2014 - 16:59 #

kaum zu glauben aber Denuvo ist von den Securom Entwickler, kein Wunder ist es unknackbar und wer sagt das Fifa 15 und Lord of Fallen gegrackt wurde, lügt wie gedruckt!! bis jetzt scheint niemand das Spiel mit einem Crack zum laufen zu bekommen ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 7. November 2014 - 16:59 #

Wenn sie das DRM Gedöns eine Weile nach Release per Patch wieder entfernen würden, weil es seinen Zweck mehr oder weniger erfüllt hat, wäre es ja noch einigermaßen annehmbar.

Aber so kauft man sich ein Spiel, welches auf zukünftigen Windows Versionen in ein paar Jahren unter Umständen nicht mehr funktioniert und die DRM Firma vermutlich auch schon nicht mehr existiert zum patchen.

Für viele ist das kein großes Problem aber für Sammler die gerne mal einen älteren Zock auf ihrem aktuellen PC spielen wollen schon.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 7. November 2014 - 17:16 #

Jep, versuch zb mal die Orginal Spellforce Version auf Win 7 zum Laufen zu kriegen.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2358 - 7. November 2014 - 17:21 #

Normal wollte ich das Spiel blind kaufen obwohl es viel später auf dem PC rauskommt aber ich habe keinerlei lust auf diese DRM sch*****
Wieso reicht steam nicht als "kopierschutz" aus?

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1721 - 7. November 2014 - 17:38 #

wie sagte ein schlauer mensch einmal "jeder Cent der in eine drm Maßnahme investiert ist ist verschwendet" ? !

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 7. November 2014 - 17:44 #

*When will they ever learn...* *summ*

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 7. November 2014 - 17:49 #

na wenigstens kein starforce! ;) ich schau dann mal auf gog rüber...

Namedfgdfg (unregistriert) 7. November 2014 - 18:05 #

Die News ist Bullshit. Denuvo hat schon gesagt, dass sie mit GTA5 nix zu tun haben.

Jussylein 12 Trollwächter - 951 - 7. November 2014 - 18:17 #

das Neogaf Forum ist unglaubwürdig, dieses Dementi glaube ich nicht

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 7. November 2014 - 18:53 #

Aber ne Meldung welche ursprünglich von ner russenseite kam ist glaubwürdiger?

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 7. November 2014 - 19:29 #

Für dich scheinen "die Russen" alle unglaubwürdig zu sein oder wie darf man das jetzt verstehen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 7. November 2014 - 23:43 #

Jop natürlich sind doch alle kommunistische Verbrecher die unsre westlichen Werte nicht verstehen und denen man auch nicht glauben kann.

Im ernst, es geht mit dem Bezug zu Neogaf.
Wenn es ne deutsche, chinesische oder was weiß ich für ne Seite wäre hätte ich das selbe bzw ähnlich geschrieben. Meine Güte

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 8. November 2014 - 1:53 #

War mir schon klar, wollte dich nur subtil auf deine Verallgemeinerung hinweisen, nichts für ungut. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 8. November 2014 - 8:36 #

*stylopath mit alten Keks bewirft* Musst ich also ganz umsonst die Augen verdrehen

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 8. November 2014 - 11:54 #

*duckundweg* ;)

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 7. November 2014 - 23:18 #

Das Dementi stammt ja auch von Reddit und nicht von NeoGaf. Was es nicht glaubwürdiger macht.

crux 14 Komm-Experte - 2058 - 7. November 2014 - 18:14 #

Also doch nicht kaufen.

J.C. (unregistriert) 7. November 2014 - 18:31 #

So what? Was ist jetzt an diesem DRM besonders?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 7. November 2014 - 18:51 #

Das er bisher nicht geknackt wurde

J.C. (unregistriert) 7. November 2014 - 19:20 #

Das dürfte ja für ehrliche Leute keine Rolle spielen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5985 - 12. November 2014 - 19:53 #

Schon, aber leider läuft dieser Schutz sicherlich nicht ohne den PC mehr oder weniger zusätzlich zu belasten (CPU oder RAM). Außerdem gab es immer wieder Inkompatibilitäten, die teilweise dazu führten, dass die ehrlichen Kunden nicht spielen konnten, während die Kopierer schon ihre Runden gedreht haben.

Schlimmstes Beispiel war bekanntlich Ubisoft, die einen Serverausfall hatten und deshalb die nagelneuen Spiele ausgerechnet am Wochenende nach dem Start nicht Spielbar waren.

Viele Spieler sind ja überhaupt nicht gegen DRM, nur dass hier mindestens 3 verschiedene (Steam, Social Club UND dann noch Denuvo-DRM) zum Einsatz kommen, finden sie bescheiden.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 7. November 2014 - 19:24 #

Bei Lords of the Fallen gibts schon einen instabilen lauffähigen "experimentellen Crack".

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 7. November 2014 - 23:48 #

Er greift tief ins System und sorgt im Falle von "Lords of the Fallen" zu Stabilitäts-Problemen.

Das ist daran besonders. Und naja, das er bisher nicht wirklich geknackt wurde.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 8. November 2014 - 14:01 #

Erinnert mich an Scheiß Starforce. Wegen dem Müll durfte ich mal den Rechner komplett neuaufsetzen. :(

Cat Toaster (unregistriert) 7. November 2014 - 18:43 #

Gut, dann kann ich die Kohle in Star Citizen-Merchandising anlegen.

Zottel 16 Übertalent - 4364 - 7. November 2014 - 19:14 #

Und ich dachte, zusätzliche DRM's gehören seit Steam, Origin und UPlay der Vergangenheit an.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 7. November 2014 - 19:42 #

Die ganze DRM Geschichte (auch bei Steam mit Always On etc.) sind für mich einfach Gründe, mir möglichst keine PC-Spiele zu kaufen. Ich möchte mich nicht ewig mit so etwas herumschlagen, sondern einfach nur Spielen. Und das bei Lust und Laune auch in 10 Jahren noch.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. November 2014 - 20:04 #

Sollte das tatsächlich so kommen, ist das Spiel für mich gestorben. Noch einmal mache ich das nicht mit, GTA IV hat echt gereicht.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 7. November 2014 - 20:27 #

Darum werde ich erstmal abwarten, was die Release-Käufer sagen, bevor ich mir die PC-Version selber kaufe. ;)

Grinch 12 Trollwächter - 847 - 7. November 2014 - 21:02 #

Verzichte gerne. GTA IV hat mir schon gereicht. Dann wirs in Zukunft wohl eher die Xbox One/PS4 Version billig vom Grabbeltisch geholt.

Vaedian (unregistriert) 7. November 2014 - 22:07 #

Danke für die News. Nach dem idiotischen Social Club von GTA 4 kommt mir das nicht in die Tüte.

Ist eh noch vor dem Release geknackt der Müll.

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 7. November 2014 - 22:11 #

Gern ;)

Wer weiss, vielleicht ist GTA5 jetzt in der Tat ein "Blockbuster für Cracker"...

Skeptiker (unregistriert) 7. November 2014 - 22:46 #

Das liegt doch bestimmt nur an GTA Online, oder?
So ein Mist, wo mich online nicht die Bohne interessiert...
So ein Kopierschutz ist für mich ein Kaufschutz - Danke!

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 7. November 2014 - 23:31 #

Und mit einem Update für GTA San Andreas heute zig Musikstücke entfernt, damit es wieder verkauft werden kann und man noch ein paar zusätzliche Kröten vor gta5 mitnehmen kann. naja, wenigstens zeigt es ehrlich was die unter support verstehen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. November 2014 - 23:58 #

Ernsthaft? Bei Steam? Auch für diejenigen, die es schon vorher gekauft hatten?

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 0:07 #

yup. das spiel ohne die betreffenden musikstücke neu zu releasen um kohle abzugreifen war denen wohl zu aufwendig.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 8. November 2014 - 0:11 #

Hab's gerade auch nachgelesen. Unfassbar. Das kann doch nicht legal sein.

Damit gilt für mich auf jeden Fall ab jetzt sofort kompletter Boykott aller Rockstar-Spiele. Man kann ja nie wissen, ob sie einem nicht nachträglich bezahlte Inhalte stehlen. Und es zeigt ja auch ganz klar, was Rockstar von seinen Kunden hält, erst Recht wo die Lösung doch so einfach gewesen wäre. Wie du schon sagst, einfach eine neue Version in den Shop stellen und die alte unangetastet aber natürlich nicht mehr kaufbar lassen.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 0:31 #

Vor allem, weil sie es bei vice city so gemacht haben wie von mir erwähnt:
https://steamdb.info/search/?a=sub&q=new+audio
Edit: War schon am 29.10 das update für GTA SA.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 8. November 2014 - 0:41 #

Ja, habe das auch gerade auf RockstarNexus gelesen, ist mir völlig schleierhaft, warum sie das bei San Andreas nicht auch so gemacht haben.

Wie kommst du auf den 29.10.? Bei RockstarNexus ist das Update von heute und im Steam-Forum auch erst seit heute ordentlich Ärger. Davor war der Patch nur interne Beta, die kurzzeitig versehentlich öffentlich war.

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 0:46 #

Das mit dem 29.10 war mein fehler, ich trottel hab auf eine depotaktualisierung geschaut und nicht auf die app aktualisierung -.-

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 9. November 2014 - 0:17 #

Ja, außerdem funktionieren die alten Savegames nicht mehr und 1080p wurde auch gestrichen. Das Spiel läuft jetzt auf meinem Rechner unter aller Sau (davor absolut keine Probleme). Zum Glück hab ich nur 3€ dafür ausgegeben und das Spiel bereits auf der PS2 durchgespielt.

Toll auch, dass Steam einem nur die Option bietet ein Spiel immer aktuell zu halten oder es erst beim Starten zu aktualisieren. Wo ist die Option "Keine Updates ziehen. Niemals. Nie"?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 1:12 #

Kauf dir die alte DVD, die wird dir hinterhergeworfen, da hast du die gewünschte Option ! :D

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 11. November 2014 - 13:14 #

Zum Glück hab ich die noch. Das war damals, als ich Retailspiele ohne Accountbindung zum Vollpreis gekauft habe. ;-)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 11. November 2014 - 15:46 #

Lang, Lang ists her....

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 11. November 2014 - 16:32 #

Die Retail-Version von GTA San Andreas ist sogar richtig schön gemacht, so in Buchform als Reiseführer gestaltet. :)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 11. November 2014 - 16:46 #

Aber nur das Original, bei späteren Versionen gabs nur noch die blanke DVD. :(

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 11. November 2014 - 16:56 #

Achso, wusste ich nicht. Ich hatte mir die PC-Version damals direkt zum Release gekauft. :)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 11. November 2014 - 17:33 #

Tja ich habs mir vor 4 Jahren mal vom Wühltisch bei saturn geholt, da war wie geschrieben nur die blanke DVD drin. Der Reiseführer als PDF auf DVD. :(

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 13. November 2014 - 18:55 #

Ich hab noch das Buch, ist echt eine schöne Verpackung. Allerdings erinnere ich mich, so cool der Reiseführer aufgemacht war, dass er nicht wirklich viel vom Spiel erklärt hat. ;-)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 13. November 2014 - 20:50 #

Dafür waren doch dann die gefühlten ersten 20 Missionen oder mehr Tutorial. ;)

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 8. November 2014 - 1:59 #

*MeineGTASanAndreasPCDVDROMstreichel*
**MeineGTASanAndreasPS2DVDROMstreichel*

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 2:10 #

*Mein Steambackup inkl. der Musikstücke streichel*

McSpain 21 Motivator - 27764 - 8. November 2014 - 9:26 #

Dito.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 13. November 2014 - 20:37 #

Ich hab mein San Andreas Digipak mal verliehen. Das hab ich total dämoliert zurück bekommen. Seit dem verleihe ich keine Spiele/Filme/Musik mehr.

Starslammer 15 Kenner - 2771 - 8. November 2014 - 11:53 #

Mit den entfernten Musikstücken kann ich zur Not leben, aber 16:9-Support wurde entfernt und die vorherigen Speicherstände gehen nicht mehr, so dass man wieder von vorne anfangen darf.

Also mich hat Rockstar nach diesen Debakelupdate als Käufer für kommende Spiele erst einmal verloren.

Da haben die physischen Datenträgernutzer, sowie die Besitzer der Raubkopien doch wieder die Nase vorne.

Was ich mich frage: Ist dieses Zwangsdowngrade EU-Rechtlich überhaupt legal?

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2014 - 13:42 #

http://steamcommunity.com/app/12120/discussions/0/34096318984412375/?fp=2#c613941122668260085
Ein Modder hat in wenigen Stunden geschafft was rockstar in den ganzen wochen in denen der patch im beta repo war nicht hinbekommen hat:
Aspect ratios are now correct and not squashed, like they used to be
1.0/1.01 save games will not be rejected now
1.0/3.0 settings file will not be rejected now
10ms frame delay has been removed. As a result, game now locks properly on 30 FPS instead of 25 FPS
Mouse should not lock up randomly when exiting the menu on newer systems anymore
16:9 and 5:4 resolutions are now selectable

Misaki-chan (unregistriert) 9. November 2014 - 18:40 #

Mit einer "Raubkopie" wäre das nicht passiert.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 18:41 #

Oder einem DVD Orginal, welches meist keine 2 Euro kostet. ^^

Misaki-chan (unregistriert) 9. November 2014 - 18:42 #

Bei dem Fall hast du Recht. Bei den meisten neueren Spielen würde es die DVD die einfach so funktioniert aber nicht mehr geben.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 9. November 2014 - 18:50 #

Mit etwas Geduld schon... Ich habe z.B. die beiden Dragon Age-Spiele ganz legal im Laden gekauft, mit Rechnung und allem drum und dran, aber ein EA-Konto habe ich trotzdem nicht ;-)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 19:16 #

Ich auch, für die Box. Beide vom Flohmarkt, für zusammen grade mal 8 Ökken.Allerdings gibt es von Teil 2 ja leider keine GOTY, also schnell mal die Dlc woanders sichern. :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 9. November 2014 - 19:23 #

Mein letzter "DLC" war die Erweiterung von Populous ;-)
Alle anderen sind auf GOTYs, da fand ich die aber zu 90% auch überflüssig :-)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 19:42 #

Na, die dlc von DA 2 sind schon nicht schlecht. Auch bei DAO sind die meisten brauchbar. Zumal sie ja bei meiner Ultimate schon alle dabei auf Disc sind :)
Story dlc hol ich mir meistens, zb hab ich alle ME 1-3 dlc gekauft und bis auf Pinnacle Station für gut befunden.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 9. November 2014 - 19:54 #

Die mögen durchaus ok sein, aber ich habe selbst von TV-Serien ziemlich schnell die Nase voll. Von daher ist mir ein neues Spiel in aller Regel lieber als die Fortsetzung eines alten. So aus dem Stand fällt mir nur ein wirklich sinnvoller DLC ein, und das war die Fortführung von Ego Draconis. Aber selbst den hätte ich mir nicht extra gekauft ;-)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 20:27 #

Hmm, also liest du auch Buchserien nicht ? Ach und by the Way, Anubis war cool. :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 9. November 2014 - 21:53 #

Freut mich mit Anubis :-)
Buchserien kommt drauf an. Wenn eine Geschichte aufgrund der Länge in mehreren Bänden erscheint, betrachte ich das auch als "einen" Roman. Eine Serie von einem Autor geht ok, wenn dieser Autor wirklich gut ist ;)
Serien, an denen unterschiedliche Autoren basteln, normalerweise nicht. (Und fang jetzt nicht mit PR an - damals war ich Jahrzehnte jünger und hab auch noch Karl May gelesen)^^

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 9. November 2014 - 23:34 #

Was denn, liest du Kalle net mehr ? Ich mag immer noch gerne ab und zu mal in seine Version des Wilden Westens abtauchen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 10. November 2014 - 11:24 #

Du bist eben hart im Nehmen!^^

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 10. November 2014 - 14:08 #

Komm schon, es geht doch nichts über Frömmler die gleichzeitig so hart sind das alle zum Frieden gelabert werden. Bisschen heile Welt halt. :)

McSpain 21 Motivator - 27764 - 8. November 2014 - 9:27 #

Dann halt nicht. Und höchstens die PS4 Version als Budgettitel in 4-5 Jahren.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 8. November 2014 - 17:17 #

Ich werde es kaufen und nicht spielen, so zeige ich Rockstar was ich von deren Kopierschutz halte! Ja wohl!
Außerdem werde ich jede mögliche gecrackte Version runterladen und anschließend löschen, damit es dann eine Raubkopie weniger gibt ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 8. November 2014 - 21:35 #

Tja. Rockstar schafft es natürlich, sich gewisse Absatzplattformen komplett zu ruinieren. Nicht nur total verspätete Portierungen, sondern diese auch mit nervigen Kopierschützen versehen.

Cat Toaster (unregistriert) 11. November 2014 - 7:45 #

Leider wird das gar nichts ruinieren. So oft und deutlich sie zeigen was der "Raubkopierer-PC" ihnen wert ist mit technisch stümperhaften und verspäteten Ports und Multi-DRM, es wird ihnen aus den Händen gerissen.

Master of LoL (unregistriert) 13. November 2014 - 15:05 #

Meine Arbeitsleistung würde auch leiden, wenn ich nicht mehr dafür entlohnt werden würde.

Master of LoL (unregistriert) 13. November 2014 - 15:01 #

Rockstar kann nichts dafür, dass die Leute irgendwelche Gerüchte aus russischen Foren für bare Münze nehmen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 13. November 2014 - 17:34 #

Und jetzt soll ich Mitleid mit Rockstar haben? Weil die nicht schon genug anderen Mist verbrochen haben!?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40542 - 13. November 2014 - 17:46 #

Nicht immer so übertreiben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 13. November 2014 - 17:56 #

Miese, verspätete und mit tausenderlei Pseudo-Social-Network Gedöhns verseuchte Ports sind also Übertreibung?
Oder im Falle von RDR sogar gar kein Port. Noch besser.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15732 - 13. November 2014 - 18:01 #

Ein RDR für PC, würdest du noch kaufen? Nach dem ganzen Mist den Rockstar so verbrochen hat, wow, one tough guy!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 13. November 2014 - 20:38 #

Jetzt? Nein. Damals? Ja.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 13. November 2014 - 21:02 #

Ach auf Grabbeltischniveau so 5€ würd ichs jetzt auch noch kaufen. Aber mich wollten sie ja nicht als Kunden ^^.

Gilbert (unregistriert) 13. November 2014 - 23:48 #

Dieses Port-Begging nervt echt nur noch. Kauft euch doch einfach die entsprechenden Konsolen, wenn ihr die Spiele unbedingt haben wollt.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 14. November 2014 - 0:29 #

Ne, Rockstar soll ihre Spiele auf die richtige Plattform bringen, wenn sie unser Geld haben wollen. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 14. November 2014 - 2:21 #

Solch Ignoranz nervt einfach!
Ich kauf mir doch nicht für ein Spiel eine Konsole und geb mich dann auch noch mit einer Steuerung zufrieden wegen der ich Konsolen eigentlich meide ....
Das Geld wird schön behalten bis sie mich als Kunden haben wollen. Nur weil ich was spielen will heisst das noch lange nicht das ich dafür den Rücken krum mache. Dann wird halt was anderes gestartet ist ja nicht so als wenn ich was verpassen würde.

stylopath 16 Übertalent - 4523 - 18. November 2014 - 20:09 #

Genau und wenn du dich dabei auch nicht aufregst, bleibst du auch gesund! XD

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19417 - 18. November 2014 - 20:19 #

Ach das wird nix ich bin immer ratz fatz auf 180 ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12055 - 14. November 2014 - 11:34 #

bringt doch was. schau dir mal an, was in letzter zeit alles für pc released wird.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11658 - 14. November 2014 - 13:24 #

Kauf Dir doch einfach einen PC. Ist eh die größere und bessere Plattform.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 13. November 2014 - 18:56 #

Ah, eine Falschmeldung. Sehr gut, dann kann man weiter über den Kauf nachdenken. ;-)

Zottel 16 Übertalent - 4364 - 14. November 2014 - 8:16 #

Ich verstehe nicht warum das Dementi nicht gleich von Rockstar kam wenn es nicht stimmt. Kann ja eher nicht so Verkaufsfördernd sein so ein Gerücht über nen Kopierschutz der so tief ins System eingreift.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5985 - 14. November 2014 - 9:17 #

Könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder andere, der sich das Spiel nur "besorgen" wollte, dermaßen geil darauf ist, sich es sich jetzt zu kaufen statt ewig auf einen funktionierenden Patch zu warten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit