The Witcher 3 - Wild Hunt: 16 Gratis-DLCs angekündigt

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

7. November 2014 - 13:50 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 34,95 € bei Amazon.de kaufen.

Der Release von The Witcher 3 - Wild Hunt (E3-Angeschaut) am 24. Februar rückt immer näher. Wie CD Projekt nun ankündigte, werden bereits einen Tag später die ersten beiden von insgesamt 16 Download-Erweiterungen erhältlich sein. Der Unterschied zu den meisten DLCs anderer Titel ist aber, dass euch alle Zusatzinhalte kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Auch müsst ihr als Käufer des Rollenspiels keine Vorbedingungen erfüllen: Es ist sowohl unerheblich, ob ihr The Witcher 3 vorbestellt oder erst am beziehungsweise nach dem 24.2. erwerbt, als auch, auf welcher Plattform – PC, Xbox One oder PS4 – ihr euch ins Abenteuer stürzt. Ebenfalls nicht von Bedeutung ist, ob ihr euch für die physische oder digitale Fassung sowie die Standard- oder Collector's Edition entscheidet.

Beginnend mit Mittwoch, den 25. Februar, werden die 16 DLCs als Zweier-Paket in einem wöchentlichen Rhythmus herausgegeben (4. März, 11. März, und so weiter). Zu viel von deren Umfang solltet ihr allerdings nicht erwarten. So enthält beispielsweise das erste Bundle ein temerisches Rüstungs- sowie ein Bart- und Frisurenset für den Protagonisten Geralt von Riva. Es folgen eine zusätzliche Quest namens „Vermisste Bergleute“ und ein alternatives Aussehen für die Figur Yennefer von Vengerberg. Informationen zu den restlichen DLCs sind derzeit nicht bekannt, sollen aber bald folgen.

Mit diesem Gratis-DLC-Programm möchte CD Projekt Red bewusst gegen den Trend agieren, den viele von euch von anderen Unternehmen kennen, und der immer öfter bedeutet, auch kleinere Spielinhalte kostenpflichtig anzubieten. Die polnischen Entwickler sind stattdessen der Ansicht, dass dies kein funktionierender Weg ist und stellen die rhetorische Frage, ob man „beim Kauf eines brandneuen Spiels nicht bereits genug Geld bezahlt hat“.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55792 - 6. November 2014 - 19:07 #

Löblich, aber dann würde ich die acht Wochen nach Release noch abwarten, wenn dann alle DLCs veröffentlicht sind. Dann gibt's bestimmt auch schon den einen oder anderen Patch. Vielleicht schaffe ich es ja bis dahin die ersten beiden Teile mal (endlich) zu spielen. *schäm*

IhrName (unregistriert) 6. November 2014 - 21:30 #

Statt ein fertiges Spiel rauszubringen patcht man halt die letzten Features per gratis DLC rein anstatt es patch zu nennen ... pft.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 7. November 2014 - 0:16 #

Geht mir gleich. Hab die Tage den ersten Teil installiert komme aber gar nicht mehr klar. xD

Aigni 11 Forenversteher - 768 - 7. November 2014 - 14:08 #

Ich warte diesmal eh gleich auf die Enhanced Edition. Hatte bei The Witcher 2 einen Game Breaking Bug der in der Steam Version über ein halbes Jahr lang die Stadt Flotsam nicht betretbar gemacht hat. War ziemlich uncool. :D

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 7. November 2014 - 19:04 #

Welcher Bug war das? Ich habe damals bei Release genau diese Version in der Zeit vom 18.5.2011 bis zum 29.5.2011 ( laut Achievements ) durchgespielt & hatte nicht einen einzigen Plotstopper oder sonstige Probleme.

vicbrother (unregistriert) 7. November 2014 - 19:19 #

Reines Marketing, diese DLC-Patches. Warum nicht gleich integrieren und den Spielern gleich mehrere Möglichkeiten geben?
Aber gut, der Witcher 3 ist für mich eh gestorben, als die Open World sich als PR-Aktion entpuppte.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1872 - 7. November 2014 - 21:07 #

Genau was bringt schon eine Epische Story und Glaubwürdige Charaktere wenn es Ladezeiten geben kann.. . So gesehen ist Skyrim auch kein Reines Open World jedes Haus und jeder Dungeon wird neu Geladen.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 11:22 #

Soweit ich es verstanden habe, geht es nicht um Ladezeiten, sondern darum, dass du von Ort A nach Ort B aufgrund der Entfernung nicht zu Fuss wandern kannst, sondern "automatisch teleportierst". Das geht gar nicht. Ich möchte über die Felder wandern und den Bauern beim Arbeiten zusehen, die Grafik auf mich wirken lassen und mir Gedanken über die Welt machen.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 8. November 2014 - 11:42 #

Ich prophezeie mal, dass in "The Witcher 3" trotzdem genug Landschaft zum Durchwandern vorhanden sein wird.

Ansonsten empfehle ich dir "Der Herr der Ringe Online". Da kannst du wandern, bist du schwarz wirst.^^

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. November 2014 - 12:08 #

Kannst du doch auch... alleine das Gebiet um Novigrad mit seinen ganzen Ortschaften entspricht von der Grösse her der Spielwelt von Skyrim und kann komplett ohne Ladebildschirm "bewandert" werden.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 13:05 #

Ich gehe gerne einen Schritt weiter als andere :)

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. November 2014 - 14:45 #

Also dein übliches Nörgeln des nörgelns wegen. Verstehe.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 17:28 #

Das Diffamieren anderer Personen ist m.E. kein guter Ton. Ich persönlich mag lieber Open World und das Gefühl einer vollständig erkundbaren Welt, ich mag auch in Strategiespielen keine Szenarienstruktur.

Dungeons, die geladen werden weil man durch eine Tür tritt, sind etwas völlig anderes, als wenn man die Welt zwischen zwei Punkten ausblendet.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. November 2014 - 19:03 #

"Diffamieren" fand ich gut. Ich hab nur wiedergegeben wie du dich hier selbst anhand deiner Kommentare regelmässig darstellst.

Ansonsten bleibts dabei, das dein Kritikpunkt Unsinn ist, denn auch bei Witcher 3 kann man bspw. einen Turm, den man als Silhouette am Horizont sieht, komplett ohne Ladebildschirm erreichen, in dem man zu Fuss/per Pferd dorthin läuft/reitet. Also exakt so, wie bspw. in Skyrim.

Einzige Unterschied ist der, das es eben nochmal eine weitere, ähnlich grosse "Spielwelt" gibt, die halt in einer anderen Region der Welt liegt. Also so, wie das in den Bethesdaspielen mit den Gebieten gelöst wurde, die in Addons/DLCs neu eingeführt wurden.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 19:17 #

Nörgeln ist laut Duden ein abwertendes Verb und deine einzige Aussage in deinem Kommentar war auf eine Person gemünzt - ich kann nicht erkennen wie ein solcher Kommentar sachlich der Diskussion dient, wenn es eben nicht nur die Person disqualifizieren soll.

Eben die Regionen sind doch das Problem: Es sind Regionen, die Größe spielt dabei keine Rolle. Open World bedeutet für mich eine absolute Bewegungsfreiheit. Wenn Regionen für Open World wären, dann wären bspw. auch DA:O und NWN 1+2 Open-World-Spiele. Ich glaube da würde aber keiner zustimmen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. November 2014 - 20:18 #

Dann nörgel halt nicht permanent an irgendwelchen Fitzeligkeiten rum, wenn du nicht als Nörgler bezeichnet werden willst. Habe ja nichts gegen dich als Person, aber es kommt sicherlich nicht von ungefähr, das mir jedesmal "Ach, isser wieder am rumnörgeln..." in den Sinn kommt, wenn du dich mal wieder an allem möglichen, teils regelrecht absurdesten Kleinigkeiten, störst.

Und zum Thema: selbstverständlich bestimmt auch grade die Grösse des bespielbaren Areals ob ein Spiel "Open World" ist oder nicht. Oder ist Gothic 2 kein Open World-Spiel, weil man zum Minental und später zum NdR-Addongebiet einen Ladebildschirm hat? Oder was ist mit Risen 3? Auch kein Open World-Spiel, weils zwischen den Inseln Ladebildschirme gibt? Fallout 3 ist dann, sobald man einen der DLCs mit neuem Gebiet installiert, plötzlich auch kein Open World-Spiel mehr, da man dann ja auch Ladebildschirme zwischen den Arealen hat?

Oder anders, wäre Wichter 3, nach deiner Definition, plötzlich doch ein Open World-Spiel, wenn sie die anderen Gebiete alle rausschmeissen würden und sich die ganze Geschichte nur in Novigrad und den umliegenden Ortschaften abspielen würde?

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 23:35 #

Aha, und du bestimmst also was die Fitzeligkeiten sind - ich finde die Gestaltung einer Welt ist keine Fitzeligkeit, sondern ist ein sehr wichtiger Faktor.

Gothic und Risen - habe ich irgendwann abgebrochen. Risen3 habe ich gar nicht erst gekauft. Ich denke aber auch, dass du den Fortschritt berücksichtigen solltes: Es gibt keinen technischen Grund der noch gegen Open-World spricht. Die Dramaturgie kann es in The Witcher 3 wohl kaum sein, wenn die Szenarien selbst sehr gross sein sollen.

Wenn die Welt komplett und frei begehbar ist, ist sie eine Open-World.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. November 2014 - 2:35 #

Es gibt keinen technischen Grund? Natürlich gibts dafür einen Grund: wer eine Spielwelt auch nur in annähernd realistischer Größe mit realistischen Entfernungen darstellen will, kann gar nicht anders als kleinere Regionen rauszupicken (Witcher 3?) oder den Großteil der Welt vom Computer generieren zu lassen (Minecraft, Fuel) - anders ist der Arbeitsaufwand für die Leveldesigner gar nicht zu schaffen, jedenfalls nicht in einem ökonomisch sinnvollen Rahmen.

... oder man geht eben die Skyrim-Route und macht alles in 'nem kleineren Maßstab - wo man zum Durchqueren des ganzen Königreichs von einer Grenze zur nächsten gerade mal zehn bis fünfzehn Minuten benötigt und Ortschaften mit mehr als fünf Häusern und zehn Einwohnern schon als Stadt und Handelszentrum gelten. Gegen den Ansatz ist auch gar nichts einzuwenden (ich hab 300+ Stunden in Skyrim!), aber wenn die Witcher-Devs sich da anders entscheiden, ist das auch okay.

... und ich mag die Witcher-Serie noch nicht mal. Trotzdem steht es für mich außer Frage, dass auch ein in Regionen eingeteiltes Spiel als Open World bezeichnet werden darf - zumindest, wenn die Gebiete groß genug zum Erkunden sind und genug Möglichkeiten zur Beschäftigung abseits der Hauptstory bieten.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 9. November 2014 - 3:11 #

Ja, Fitzeligkeiten war falsch, denn tatsächlich konstruierst du dir quasi bei fast jedem Spiel irgendwelche völlig überzogenen Ansprüche, die mit realistischem Aufwand überhaupt nicht realisiert werden können, um das Spiel dann auf dieser Basis kritisieren zu können. Und das ist nichts anderes als Nörgeln des nörgelns wegen.

"Wenn die Welt komplett und frei begehbar ist, ist sie eine Open-World."

Ok, dann sind die Bethesdaspiele also auch nicht mehr Open World, sobald man einen DLC installiert, der einen in ein weiter entferntes Gebiet per Ladebildschirm bringt. Wobei sie deiner Definition nach sogar grundsätzlich keine Open World-Spiele sind, denn immerhin kann man in Morrowind, Oblivion und Skyrim ja auch nur die namensgebenden Regionen bereisen und nicht etwa die komplette Spielwelt.

Und bei Witcher 3 ists letztendlich nichts anderes, nur das sie eben zwei Regionen in einem Spiel anbieten, die Bethesda auf zwei Spiele aufteilt.

vicbrother (unregistriert) 9. November 2014 - 12:29 #

Ich bin mit Spielen aufgewachsen, die aus wenigen Kilobyte riesige Welten zauberten. Warum soll das heute unrealistisch sein?

Ich bin auch kein Mensch, der auf der Stelle treten möchte. Viele Spieleserien tun dies leider. Ich lese und höre Game-Design-Seiten und -Podcasts, ich spiele Spiele - warum soll man nicht darüber sprechen was einem gefällt, was man besser machen könnte, was man selbst als Spieler spielen möchte? Warum darf man nicht Versprechungen - wie die Witcher-3-Open-World - als PR entlarven? Gehört das nicht zur Diskussion eines Spieles auf einer Gamingseite dazu?

Ich bewerte nicht die DLCs, ich spiele die idR auch nicht. Ich spiele die Spiele wie sie erscheinen, mit der Welt (Morrorwind, Skyrim und Oblivion sind abgeschlossene Welten) und wie gesagt: Open World bedeutet freie und unbeschränkte Bewegung. Ist NWN und DA:O für dich eine Open World? Ab welcher Grösse wird ein Szenario zur Open World? Für mich ist das nicht schlüssig dargelegt.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 9. November 2014 - 15:55 #

Der Unterschied zwischen früher und heute ist der Produktionsaufwand.

Was früher 1-2 Leute im stillen Kämmerchen programmiert und mit Paint gezeichnet haben, erfordert heutzutage 100+ Leute die in Vollzeit angestellt sind und entsprechend bezahlt werden wollen.

Technische Grenzen gibts theoretisch natürlich nicht, aber eben wirtschaftliche. Bei einem Verkaufspreis von X und einer erwarteten Verkaufszahl von Y ist das Budget nunmal begrenzt und innerhalb dieses finanziellen Rahmens müssen sie eben ein Spiel erstellen, das vor allem optisch heutigen AAA-Ansprüchen genügt bzw. im Optimalfall noch eine Schippe drauflegt, damit das Spiel nachher nicht wie Blei in den Regalen liegen bleibt. Und grade diese unglaublich aufwendige Grafik, bei der bspw. jeder poplige NPC im Optimalfall individuell von Hand gestaltet werden muss, damits in den späteren Tests keine Punkteabzüge wegen "Klonarmeen" gibt, nur weil sich von 100 NPCs zwei etwas ähnlich sehen, reduziert das vorhandene Budget natürlich drastisch, worunter dann wieder der inhaltliche Umfang des Spiels leidet.

Alternative wären noch prozedural erstellte Spielwelten wie bspw. bei Minecraft oder Cubeworld, die ich persönlich allerdings hässlich, maximal zweckmässig finde und von der Atmosphäre auch nie das erreichen können, was eine von Hand gebaute Spielwelt erreicht, bei der jeder Baum, Stock und Stein gezielt so platziert wurde, um genau die gewünschte Atmosphäre dieses speziellen Ortes zu erschaffen.

Und der Open World-Aspekt eines Spiels ist für mich genau dann erreicht, wenn ich mich innerhalb der Spielwelt frei bewegen kann, ohne permanent auf künstliche Grenzen zu stossen, mir also das Gefühl einer offenen, weitläufigen Welt vermittelt wird, die ich auf eigene Faust erkunden kann.

Origins oder NWN erfüllen das nicht, da alles in eng abgegrenzten, teils schlauchartigen, zweckgebundenen Arealen stattfindet, in denen kein Gefühl von Freiheit aufkommt. Im Gegensatz zu Witcher 3, bei dem man halt genauso wie bei Skyrim, eine Spielwelt haben wird in der man mit seinem Pferd in wildem Galopp 15-20 Minuten in eine Richtung reiten kann, ohne auf irgendwelche künstlichen Grenzen oder Ladebildschirme zu stossen.

vicbrother (unregistriert) 9. November 2014 - 17:35 #

Das ist aber heute schon verwunderlich, weil die Engines eingekauft werden und gleich alle wichtigen Tools für Grafik und Animation dabei sind. AAA ist für mich heute auch mehr ein Kennzeichen für einen Massenmarktspiel, dass also möglichst viele Leute befriedigen soll ohne die Interessen der wenigen Core-Spieler wie uns zu berücksichtigen (und das beinhaltet zB Multiplayer undden Zwang zu nicht verfügbaren bzw überlasteten Online-Servern).

Die Spielwelten von AoW3 fand ich sehr interessant (auch wenn die Plätze für Städte sich zu sehr aufdrängen): Da gibt es Regionen einer Art (zB Dschungel, Eisweüste, Wüste, totes Land...), da gibt es Seen und lange enge Strassen zwichen Seen und Gebirgen, uvm. Alles was man von einer Abenteuerwelt erwartet und dennoch strategisch interessant positioniert. Klar, es gibt nicht soviel grafische Abwechslung im Detail, aber die braucht es auch nicht, wenn es eine klare Definition der Welt gibt. Wenn das in kleinen Spielen funktioniert, kann es auch im grossen funktionieren. M.W. wurde Skyrim prozedural erzeugt und erst dann per Hand überarbeitet.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 10. November 2014 - 11:22 #

"Ich bin mit Spielen aufgewachsen, die aus wenigen Kilobyte riesige Welten zauberten."

Lassen wir die historische Verklärung mal außen vor. Welche Spiele sollen das denn gewesen sein? Elite käme mir da in den Sinn, dann wohl noch Ultima 4-6. Da wir von "wenigen Kilobyte" reden würde ich bei Ultima 7 schon einen Schnitt machen.

Mit wie vielen anderen Spielen willst Du denn aufgewachsen sein, die "riesige Welten zauberten"? Sooo viel mehr fallen mir da jetzt spontan nicht ein.

vicbrother (unregistriert) 10. November 2014 - 16:24 #

Ich habe zB Elite gespielt - das waren nur wenige kbyte. Dazu möchte ich auch noch die Grafikdemo-Szene der 90er erinnern, die unglaubliches aus Algorithmen gekitzelt hat.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 10. November 2014 - 16:46 #

Abgesehen von Elite, das hatte ich ja schon erwähnt. So viel mehr Spiele würden mir da nicht einfallen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. November 2014 - 6:27 #

Ich sehe es wie Arparso. Wenn die Regionen eines Spieles eine bestimmte Größe erreichen und inhaltlich entsprechend ausstaffiert sind, kann man durchaus auch bei einem W3 von Open World sprechen. Alleine Novigrad als Region soll ja schon so groß wie Skyrim sein. Da sehe ich kein schlüssiges Argument, W3 den Open-World-Status abzusprechen und Skyrim wiederum nicht.

vicbrother (unregistriert) 9. November 2014 - 12:31 #

Die Definition von Open World bezieht sich m.W. nicht auf die Grösse, aber auf die Bewegungsfreiheit, die mit der Unterteilung in Regionen ja eingeschränkt wird. Ab welcher Grösse wäre eine Open World in einem Spiel mit Regionen nach deiner Meinung gegeben?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. November 2014 - 16:14 #

Wenn ich Regionen habe, die mich 20, 30 Minuten nonstop in eine Richtung galoppieren / fahren lassen, ohne dass ich künstlich eingeschränkt werde, dann kann ich persönlich von einer funktionierenden Open World sprechen. Wenn es in einem Spiel zwei oder mehr solcher großen Regionen gibt, dann ist für mich nicht die Voraussetzung einer Open World verloren gegangen, sondern eher das Gegenteil: Dann habe ich in einem Spiel gleich mehrere Open-World-Regionen.

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 16:23 #

Witcher 3 ist kein Open World Spiel, es ist ein Open Worlds Spiel! ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 9. November 2014 - 16:25 #

Genau! Da kann man mal sehen, wie weit die Entwickler ihrer Zeit voraus sind! Nämlich so weit, dass nicht alle dieses geniale, plurale Open-World-Konzept begreifen ;)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 14. November 2014 - 3:10 #

Welches story-fokussierte Spiel bietet denn wirklich eine ECHTE Open World? Auch Skyrim, GTA, Risen, FarCry 3 und Assassins Creed bieten keine "echte" Open World, denn bestimmte Areale sind immer versperrt und nicht zugänglich, solange man nicht bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Ob diese Sperre jetzt durch eine verschlossene Tür, eine versperrte Grenze zwischen Weltregionen oder einfach nur viel zu starke Gegner forciert wird, ist da am Ende unwichtig: die Bewegungsfreiheit wird eingeschränkt, also ist es keine "echte" Open World mehr.

Darum würde ich die Definition einer Open World nicht zu sehr eingrenzen. Auch die besten Open World Spiele kommen nicht ohne mehr oder weniger große Einschränkungen der Bewegungs- und Handlungsfreiheit aus. Wenn die Spielregionen von Witcher 3 tatsächlich so groß ausfallen und überall genug Aktivitäten und Quests bieten, wie der Entwickler das verspricht, dann habe ich jedenfalls auch kein Problem damit, Witcher 3 als Open World Spiel zu sehen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 14. November 2014 - 7:41 #

Im Grunde sind die einzigen echten "Open-World"-Spiele Titel wie die PSX-Final-Fantasies oder Dragon Quest VIII. Dort hat man eine komplette Weltkugel, auf der man rumlaufen kann.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 14. November 2014 - 10:44 #

... aber waren alle Bereiche von Anfang an auch wirklich frei zugänglich oder musste man erst einen bestimmten Punkt in der Story erreichen, einen Schlüssel finden oder genug hochleveln?

... wobei das für mich - wie bereits gesagt - keine Ausschlusskriterien für Open World Spiele sind: selbst in sowas wie Minecraft wird die Bewegungsfreiheit ja eingeschränkt und man muss sich den Zugang in bestimmte Gebiete erst erarbeiten. So eng sollte man den Begriff also besser nicht definieren und dann findet man auch wieder genug echte Open World Spiele da draußen. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 14. November 2014 - 19:00 #

Nein, von Anfang an waren die jeweiligen Welten natürlich nicht komplett frei begehbar. Aber sowas würde ich auch nicht als Ausschlusskriterium nehmen, sonst wären die meisten GTAs auch keine Open-World-Spiele. Da waren schließlich auch meist viele Stadtteile zunächst versperrt.

Wobei ich jetzt hier auch nicht andeuten wollte, die genannten Spiele wären für mich die einzigen Spiele, die den Begriff "Open World" verdient hätten. Meine OW-Definition ist da recht frei. Trotz der mehreren Regionen ist W3 für mich durchaus auch ein OW-Spiel, einfach weil die Regionen selbst offenbar komplett frei begehbar, sehr groß und mit zahlreichen Aufgaben bestückt sind. Nur hat man in W3 dann eben gleich mehrere OW-Regionen :)

Despair 16 Übertalent - 4434 - 14. November 2014 - 11:48 #

Wenn man sich durch die Kugel nicht komplett durchgraben kann, ist es kein echtes Open-World!^^

vicbrother (unregistriert) 14. November 2014 - 15:40 #

Welche Areale waren in Skyrim verschlossen? Das nicht alle Türen offen stehen ist logisch, andernfalls bräuchte es keine Schlüssel. Open World bezieht sich m.E. auf die Welt und ihre Regionen, nicht auf die privaten Räume eines Draugr oder eines NPC's.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 14. November 2014 - 19:05 #

Z.B. Sovngarde. Da kommst Du erst ganz zum Schluss hin.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. November 2014 - 2:33 #

Du bist aber auch generell ein schwer zufrieden zu stellender Zeitgenosse ;)

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 11:20 #

Von einem RPG erwarte ich halt etwas mehr als von Szene zu Szene zu wandern, pardon, gebeamt zu werden.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 8. November 2014 - 13:36 #

Aber wenn das Deine Ansprüche sind, dann frage ich mich, welche RPGs Du in der Vergangenheit gespielt haben willst? Wie viele RPGs gab es denn, die eine extrem große, detaillierte, offene Welt geboten haben? Erfüllen zB. die Gothic Spiele für Dich schon dieses Kriterium?

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 14:34 #

ZB Skyrim. Es ist ein Unterschied, ob bei der Türschwelle geladen wird oder ob der Übergang 20 km sind.

Desotho 15 Kenner - P - 3162 - 8. November 2014 - 16:46 #

Skyrim hat dafür andere Schwächen. Aber jeder soll das spielen was er mag.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 17:30 #

Ja, hat es und habe ich auch schon mehrfach geschrieben. Aber ich glaube, dass sich die Serie weiterentwickelt und diese Fehler erkannt und behoben werden. Open World ist für mich ohne den Zwang zum Schlaf, Essen und Trinken schon etwas verwirrend - aber zum Glück gibt es Mods ;)

J.C. (unregistriert) 8. November 2014 - 22:15 #

Ähm, weiter entwickeln? Skyrim? Inzwischen ist das ein reines abklappern generischer Quest per Kompass&Questmarker ohne jede Tiefe und ohne jeden Anspruch. Da war Morrowind schon anders, selbst Oblivion. Und dann die Drachen! Meine Güte, ich habe noch nie so verhunzte Drachen erlebt. Bei allen anderen Spielen hatte ich Respekt vor solchen Dingern, in Skyrim haben die daraus Kannonfutter mit so grottiger AI gemacht, dass es schwer ist ihre Dummheit nicht auszunutzen (zB weil sie sich auf den unsterblichen Begleiter konzentrieren wärend man mit Bogen drauf haut). Vom richtig miesen Kampfsystem will ich erst gar nicht sprechen.

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 23:29 #

Skyrim passt sich halt der Masse seiner Kunden an :(

Es gibt eine Reihe von Dingen die mir an Skyrim nicht gefallen, die Hole-Bringe-Töte-Quests gehören dazu. Ich verstehe nicht, warum nicht Strategiespiel und Rollenspiel vereinigt werden. Der gesunde Menschenverstand lässt einen doch die beste Lösungen erarbeiten: Braucht es fünf Kartoffeln damit die Bauern satt werden oder reichen drei oder denke ich vielleicht auch an morgen und hol noch zwei dazu? Meine Lösung hat immer Konsequenzen die ich verantworten muss, diese Erkenntnis aus Strategiespielen sollten auch endlich Rollenspiele für sich entdecken.

Ole122 12 Trollwächter - 925 - 8. November 2014 - 19:51 #

Naja, eines der Skyrim-Addons habt dich auch auf eine Insel "gebeamt" (bzw auf ein Schiff gesetzt und kommentarlos von Hafen zu Hafen geschoben).

vicbrother (unregistriert) 8. November 2014 - 23:26 #

Das Skyrimaddon habe ich auch nicht gespielt ;)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. November 2014 - 2:44 #

Nicht jedes RPG verfolgt den Open World Ansatz. In der Tat ist das wohl eher die große Ausnahme, die vor allem Bethesda fleißig beackert. Andere RPGs sind da wesentlich linearer und unflexibler. Gerade auch diverse JRPGs sind gerne mal so extrem linear, dass man sie eher als Adventure mit RPG-Elementen bezeichnen mag. Oder auch Action-RPGs der Marke Diablo, Story-RPGs der Marke Dragon Age oder KotoR.

Wirklich echte Open World RPGs mit "Tu, wozu du Lust hast!"-Gameplay sind wahnsinnig, wahnsinnig selten und repräsentieren nur einen kleinen Teil des gesamten RPG-Farbspektrums.

Desotho 15 Kenner - P - 3162 - 8. November 2014 - 16:45 #

Es ist Marketing ja, aber es gibt schlimmeres als kostenlose DLCs ;)

Kumamonster 10 Kommunikator - 453 - 6. November 2014 - 19:10 #

Na das ist ja mal knorke, dufte und außerdem sehr schnafte!

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 6. November 2014 - 19:18 #

Bisschen gaga isses aber schon...^^

Vaedian (unregistriert) 6. November 2014 - 19:26 #

Seid ihr bluna oder was?

Kumamonster 10 Kommunikator - 453 - 6. November 2014 - 19:51 #

Sind wir nicht alle ein bißchen... ?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 7. November 2014 - 1:05 #

...Afri! :)

Kumamonster 10 Kommunikator - 453 - 6. November 2014 - 19:51 #

Wenn schon, dann LADY Gaga, wenn ich bitten darf - bin eine Dame! :D

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 6. November 2014 - 19:52 #

Ich bitte um Verzeihung - bei dem Namen hätte ich natürlich selbst darauf kommen müssen.^^

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 7. November 2014 - 8:40 #

Krömer

Sciron 19 Megatalent - P - 15756 - 6. November 2014 - 19:08 #

Klingt ja alles ganz nett, aber dennoch muss man sich fragen: Warum packt man nicht alles direkt mit auf die Disc? Geht es ihnen jetzt rein um ihre Form von Protest gegen kostenpflichtigen DLC-Wahn? Selbst wenn alles kostenlos ist, finde ich es dennoch nervig, erstmal wochenlang zu warten, bis ich alles komplett habe.

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 6. November 2014 - 19:11 #

Das frage ich mich auch, aber vielleicht möchte man so das Spiel so früh wie möglich veröffentlichen. Was anderes fällt mir eigentlich nicht ein.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11137 - 6. November 2014 - 20:04 #

Wenn es auf der Disc ist kräht kein Hahn danach. Jetzt gibt es ständig Meldungen "Und wieder kostenlose DLCs für Witcher 3". Nette Gimicks, aber im Wesentlichen ein Marketing-Schachzug.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11658 - 7. November 2014 - 12:37 #

Sehe ich auch so.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 6. November 2014 - 19:12 #

Vor allem auf 16 (!) DLCs aufgeteilt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23256 - 6. November 2014 - 19:25 #

Es sind Zweierpakete, die im Wochenrhythmus veröffentlicht werden. Acht mal gute Presse.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. November 2014 - 19:17 #

Gute PR und Image-Pflege, mehr nicht. Wenn man sich hinstellen und auf 16 kostenlose (Mini-)DLCs zeigen kann, wird man natürlich zum Publikumsliebling. Dass die Inhalte der DLCs dabei nicht über das Niveau von Oblivions Horse Armor hinausgehen, interessiert da doch keinen mehr.

... für ein paar wirklich wertige DLCs wie wir sie für Skyrim, Mass Effect oder GTA gesehen habe, wird es hier sicherlich nicht reichen - sowas kann auch ein CD Projekt nicht einfach gratis produzieren und verteilen.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 6. November 2014 - 19:20 #

Witcher 2 Patch 2.0 (glaub ich) hatte auch etliche Zusatzinhalte und war ebenfalls komplett kostenfrei.

Sciron 19 Megatalent - P - 15756 - 6. November 2014 - 19:25 #

Das mit der PR ist ja eigentlich eh klar. CDPR hat schon lange die "Wir sind die Guten"-Nische für sich entdeckt. Fände ich in der Form aber schon etwas plump. Etwas kostenlos in zerstückelten Häppchen anzubieten, ändern nichts an der Zerstückelung. Auf optischen Mist kann ich ja verzichten, aber was soll ich mit neuen Quests 1-2 Monate nach dem Release, wenn ich's als gieriger Day1-Käufer eh schon durch habe? Irgendwie geht der Schuss für mich eher nach hinten los.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23256 - 6. November 2014 - 19:23 #

Vielleicht weil sie auch nach dem Release noch an Inhalten für das Spiel arbeiten?

Sciron 19 Megatalent - P - 15756 - 6. November 2014 - 19:38 #

Naja, wer kann das schon sagen. Sie könnten auch genausogut fertigen Kram rausgeschnitten haben und schmeissen einem die Brocken dann eben später nach. Für mich gilt einfach, dass ich für mein Geld den maximal möglichen Inhalt auf der Disc will. Kostenlos hin oder her. Es ist alleine schon ein unnötiger Aufwand den ganzen Mist dann runterzuladen.

Es greift da für mich wieder das Flohmarkt-Prinzip. Stell dir vor, du findest Witcher 3 irgendwann mal in 10 Jahren gebraucht und willst es auf deiner antiken PS4 zocken. Du hast weder den kompletten Inhalt, noch kannst du dir sicher sein, dass die nötigen Server noch Online sind, um den ganzen Mist ziehen zu können. Eventuell weisst du nichtmal, dass es diesen DLC gibt und verpasst es dann so oder so. Egal wie man's dreht, der Käufer ist am Ende wieder der Depp und kann seinem Content hinterherjagen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23256 - 6. November 2014 - 20:14 #

Ich glaube die Patches würde ich in diesem Fall deutlich mehr vermissen als irgendwelche Mini-DLC von denen ich im Besten Falle nichts mehr weiß.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 6. November 2014 - 19:55 #

Der Herr Sciron hat aber auch immer was zu meckern. Tststs.
Einfach Danke sagen und Platz machen für den nächsten in der Reihe!

Sciron 19 Megatalent - P - 15756 - 6. November 2014 - 19:58 #

Wusste gar nicht, dass du im Osten aufgewachsen bist.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. November 2014 - 2:34 #

Bin ich auch nicht.
Aber wo Du aufgewachsen bist, drängelt man sich immer vor, oder wie muss ich das verstehen? ;)

Sciron 19 Megatalent - P - 15756 - 8. November 2014 - 12:48 #

Ne, aber da wo ich herkomme nimmt man nicht unkritisch alles hin, nur weil es angeblich kostenlos ist. Deshalb bin ich auch nie zum fremden Bonbon-Onkel mit ins Auto gestiegen ;).

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. November 2014 - 19:13 #

Netter Zug, aber trotzdem 'ne reine PR-Aktion. Die Inhalte hätten genausogut im fertigen Spiel enthalten sein können oder im Rahmen von regulären Patches kommen ohne so ein Tam-Tam draus zu machen... oder auch gar nicht. Aber "16 kostenlose DLCs" klingt da natürlich viel besser, obwohl es sich allem Anschein nur um wirklich winzige Mini-DLCs handeln wird. Kein Vergleich zu den (wenigen) guten DLCs da draußen wie etwa einige der Pakete für Skyrim, Fallout New Vegas, Bioshock Infinite, Mass Effect 2, GTA IV und Co.

Trotzdem eine nette Geste.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23256 - 6. November 2014 - 19:23 #

http://abload.de/img/2014-11-0617_12_23-th01u6s.png
vs.
http://i.imgur.com/NHYp9vq.jpg

Eine Pferderüstung, so schließt sich der Kreis. ;-)

Vaedian (unregistriert) 6. November 2014 - 19:28 #

Unübertroffen dämliche PR, aber die Masse wirds kaufen und den edlen Rittern von CD Projekt huldigen.

Teutone (unregistriert) 7. November 2014 - 15:20 #

Genau! Wie kann eine Firma nur DLCs kostenlos rausbringen, anstatt wie andere tolle Firmen DLCs kostenpflichtig zu machen? Und das dann auch noch als PR benutzen? Na da haben sie nicht mit den Genies des Internets gerechnet, die das alles glasklar durchschauen!

Wenn eine Firma etwas kostenlos anbietet, dann muss sie dafür aber auch richtig dicke Verluste einfahren bzw. darf absolut keinen Vorteil dadurch erlangen. Das ist sonst ganz, ganz schlimm. Das ist sonst WERBUNG?! Unlauterer Wettbewerb! Pfui!

Jetzt mal im Ernst: Klar ist das PR. Wieso auch nicht? Andere Firmen zahlen für extra Werbung, manche bestechen Journalisten, CDProject bringt eben kostenlose DLCs raus. Kann man so etwas gleich in die Vollversion packen? Klar. Aber das gilt für alle DLCs, nur verlangen andere hierfür Geld. Wenn du ein Problem damit hast, dann lade sie dir nicht runter. Ich wette das zeigt es CDProject mal so richtig. Jetzt versuchen hier einen auf Insider zu markieren wegen der "Masse", die das nicht durchblickt - ich glaube das ist daneben.

Desotho 15 Kenner - P - 3162 - 8. November 2014 - 16:51 #

Ob ich es kaufe hängt eh erstmal davon ab, ob das releaste Spiel was taugt. Ob die dann noch 300 kostenlose oder kostenpflichtige DLCs folgen ist mir erstmal egal.
Tests abwarten und gut is.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 6. November 2014 - 19:34 #

Einfach fertigen Content rausschneiden und ihn dann als DLC abdrücken. Nenene.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4260 - 6. November 2014 - 19:36 #

Ich weiß schon warum ich diese Spieleschmiede so mag^^

Vaedian (unregistriert) 6. November 2014 - 19:42 #

Du wirst gern von vorne bis hinten verschaukelt?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 6. November 2014 - 19:46 #

Wahrscheinlich. Jedoch muss man sagen, dass die das gut beherrschen. Und obwohl ich die Masche durchschaue, ist mir das echt lieber, als die xte Seasonpassaktion eines anderen Spiels.

Vaedian (unregistriert) 6. November 2014 - 19:48 #

Ich hab nie ein Spiel mit Seasonpass gekauft, aber ich halte die Dinger zumindest für aufrichtiger als so eine massive Verarsche. Und bei einer Firma wie CD Projekt, die sich selbst als Kreuzzügler gegen DLC-Abzocke und DRM-Bevormundung ausgeben, empfinde ich das als extraderben Schlag ins Gesicht der Fans.

Auffa Arbeit (unregistriert) 7. November 2014 - 14:13 #

Häääh? Du hast schon das Wort "Gratis" gelesen, richtig?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 7. November 2014 - 15:33 #

Also ich sehe das als Satire auf die Bezahl-DLCs ähnlich der "bazillion of guns" aus Borderlands auf den Sammeltrieb in den üblichen Schnetzelspielchen ist. Inhaltlich sollte in den 16 DLCs nicht viel kommen, so dass ich keinen Nachteil für die Day1-Käufer sehe. - Es sei denn, der nachgereichte Bart des Hexers ist für ihr Spielerlebnis bedeutsam. Aber dann ist ihnen auch nicht zu helfen ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 7. November 2014 - 16:15 #

Wo ist das denn bitteschön Verarsche oder ein Schlag ins Gesicht der Fans? Das ist ein (harmloser) PR Gag, nichts weiter. Du überdramatisierst das gerade ins grenzenlose.

So wie das klingt, sind das alles Inhalte, die niemand vermissen würde, wenn es sie nicht geben würde. Da haben sie halt ein wenig optischen Kram und vielleicht eine Nebenquest herausgenommen und bieten diese dann als kostenlosen DLC an, um ein wenig PR zu machen.

An welcher Stelle schlägt Dir da jemand ins Gesicht?

Wobei in meinen Augen der Witz ja noch besser gewesen wäre, wenn sie gesagt hätten: "Eigentlich wollten wir das mal als DLCs anbieten, aber wißt Ihr was? DLCs sind doch albern, wir legen das einfach dem Spiel mit bei, am ersten Tag gibt es einen Patch, der installiert Euch das alles, müßt Ihr Euch nicht mit DLCs rumärgern." Das wäre in meinen Augen noch besser gewesen, aber egal, sie machen es halt anders, sei es drum.

Vaedian (unregistriert) 7. November 2014 - 16:34 #

Die Gehirnwäsche funktioniert.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 7. November 2014 - 16:46 #

Hmm ja, ich sehe schon, wenn ich mir Deine Kommentare hier so anschaue, kann man mehr als solche Aussagen von Dir wohl nicht erwarten. Und ein Blick in Dein Profil macht die Vermutungen nicht gerade besser.

Von daher: Glaub was Du willst.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 6. November 2014 - 19:53 #

Sehr schön, sehr schön! Gerne weiter so, CD Projekt Red :)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 6. November 2014 - 19:54 #

Hoffentlich sind die DLC zusammen kleiner als 15 GB. ;)

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 6. November 2014 - 19:58 #

Wenn die DLC so umfangreich sind, wie die bisherigen Witcher DLC´s bzw Patches, könnten die 16 Stück zusammen ungefähr so umfangreich sein wie die Hälfte eines Borderlands DLC ;-)

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 7. November 2014 - 19:12 #

Ja die Outfits bei Borderlands 2 waren schon total abwechslungsreich & haben viele verschiede & besonders tolle Farben auf die immer gleichen Kleidungsstücke der einzelnen Charaktere gezaubert. Da gehe ich beim Hexer doch von mehr Inhalt aus, der, im Gegensatz zu den tollen Outfits, keinen Cent kostet.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 6. November 2014 - 20:05 #

Day-One-Patch nennt man nun "einen Tag später die ersten beiden [..] Download-Erweiterungen"? ;-)

Klingt voll allem nach einer PR Aktion. Aber OK, ich gönne ihnen ja den hart erarbeiteten Erfolg. :-)

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 6. November 2014 - 20:10 #

Jetzt gibt es die Enhanced Edition also scheibchenweise und mit Vorankündigung? Völlig bekloppt.

Schweizer (unregistriert) 6. November 2014 - 20:21 #

Es gibt was umsonst? In welchem Land wird trotzdem wieder gemeckert? Ach ja, Deutschland natürlich.

An dem Tag an dem in Deutschland nicht gemeckert und gejammert wird, sollte man es mit der Angst zutun bekommen und sich auf das schlimmste vorbereiten.

The White Duke (unregistriert) 6. November 2014 - 20:26 #

Du musst die Leute schon verstehen, die haben 35 Euro für den Season Pass zurückgelegt und jetzt dieser Schlag ins Gesicht. Ein Glück, dass wenigstens Ubisoft in den nächsten Monaten noch ein paar Season Passes anbietet. Auf 16 DLC wird man da aber nicht kommen, selbst wenn man die alle zusammenzählt.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 6. November 2014 - 20:31 #

Dafür gibt es bei Ubisoft zu jedem Spiel 16 verschiedene Vorbesteller-Editionen. :D

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. November 2014 - 2:36 #

Haha, herrlich. Made my day :D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 6. November 2014 - 20:55 #

Eben weil wir so kritisch sind, wird deutsche Wertarbeit besonders im Ausland gewürdigt.

Natürlich sind wir Meckerer, aber das ist halt auch nur ein Prozess zur Perfektion. Ohne Kritik wird nichts besser.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 6. November 2014 - 21:35 #

Auch ein beliebter Sport im Internet: Meckern über Meckerer.

Aber ein Trost für dich: Die Mehrheit glaubt und schluckt alles, wenn man nur groß "umsonst" drauf schreibt. Auch in Deutschland.

The HooD 12 Trollwächter - P - 938 - 7. November 2014 - 1:28 #

Also wer diese Marketingnummer nicht durchschaut, dem ist nicht zu helfen. Du gehörst definitv dazu.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 7. November 2014 - 2:58 #

Aha und wenn man die Marketinggeschichte auf Anhieb durchschaut hat, muss man die Aktion also zwangsläufig total Kacke finden und sich sinnlos drüber aufregen, anstatt es einfach gut zu finden, das der Entwickler nach Release ein paar kostenlose Mini-Spielinhalte raushaut, anstatt die Inhaltsschnipsel so wie andere Publisher über unzählige, überteuerte Spielversionen zu verteilen?!

Mir ist sone plakative Aktion, an deren Ende ich diverse, kostenlose Inhalte bekommen habe, jedenfalls deutlich lieber als die Alternative.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 7. November 2014 - 7:02 #

Du bekomsmt keine kostenlosen Inhalte. Du bekommst Inhalte, die du bezahlt hast und die einfach weggelassen wurden, um sie später "kostenlos" zu veröffentlichen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 7. November 2014 - 10:00 #

Während EA oder Ubisoft und Co dafür im Normalfall Kohle sehen wollen (ausser sie verscheissen den Launch und müssen sich dann einschleimen).
Ist natürlich viel Kundenfreundlicher für unnütze Sachen Geld abzudrücken, braucht keiner und kauft somit auch niemand....

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 7. November 2014 - 10:54 #

Wie gesagt, bei anderen Publishern wären diese 16 DLCs als exklusive Händlerboni und Boni spezieller Versionen verteilt worden, von denen man vielleicht 1-2 abbekommen hätte.

Hier bekommt man sie alle als Teil einer PR-Aktion, die genau diesen Umstand werbewirksam anprangern will, egal welche Version man kauft. Finde ich gut.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23256 - 7. November 2014 - 13:56 #

Vielleicht wurden sie aber auch extra für diese PR-Aktion in Auftrag gegeben. Wer weiß das schon? Man muss ja nicht immer gleich das schlimmste vermuten.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 7. November 2014 - 17:02 #

Bei einem Spiel mit anvisiertem 100h Umfang muss man keine Quest oder ein Item extra in Auftrag geben, die liegen da dutzendfach rum.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 7. November 2014 - 15:38 #

Also wenn für Dich ein neuer Hexerbart so wichtig ist, dann bezahl doch einfach erst später, wenn er auch da ist.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. November 2014 - 2:38 #

> Du bekomsmt keine kostenlosen Inhalte. Du bekommst Inhalte, die du
> bezahlt hast und die einfach weggelassen wurden, um sie später
> "kostenlos" zu veröffentlichen.

Das ist glatt gelogen. Du bekommst nie mehr als das, was in der Schachtel ist. Das gilt auch - und insbesondere - für bezahlte DLCs. Wenn der Entwickler kostenlos Inhalte nachschiebt, ist das "Kulanz", also Service am Kunden, und keine Pflicht.

The HooD 12 Trollwächter - P - 938 - 7. November 2014 - 15:25 #

Ich habe nicht gesagt, dass man die Sache verteufeln muss, man sollte sie aber auf jeden Fall auch kritisch hinterfragen. Und für mich ist es in erster Linie ne PR-Aktion mit einem(kleinen) netten Nebeneffekt. Sofern der Inhalt nicht sowieso entwickelt wurde, um dann rausgeschnitten und als "Free DLC" beworben wird. Ich beklage mich nicht über den zusätzlichen Inhalt, sondern stelle die Art und Weise wie sich CDPR hier aufspielt in Frage.
Ganz nebenbei: Ich denke, The Witcher 3 hat das Zeug, zumindest in meinen Augen, das beste Spiel aller Zeiten zu werden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73387 - 7. November 2014 - 8:28 #

Wir sind halt nicht so langsam und merken schneller wie der Hase läuft.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 7. November 2014 - 15:39 #

Uns fehlt hier einfach der Humor, ganz entspannt über diesen offensichtlichen Publisher-Witz zu lachen.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 6. November 2014 - 20:30 #

T'schuldigung aber geht die News noch einseitiger Pro CD Projekt. Stammt die gar von der CD Projekt PR-Abteilung?

So eine Anbiederung hab ich schon lange nicht mehr erlebt.

Ich vermisse irgendwie die selbe Lob­hu­de­lei bei Sims 4 und dessen Gratis DLCs.

Vaedian (unregistriert) 6. November 2014 - 21:12 #

Sims 4 kommt von Evil EA und ist damit böse. Die wurden schließlich zwei Mal hintereinander Gewinner des "Golden Poo"; sogar vor Firmen wie BP.

Witcher kommt vom heiligen CD Projekt und ist damit gut. Immerhin sind das die Jungs, die bei GoG Spiele ohne DRM anbieten; die man dann nur mit eigenem Account herunterladen darf.

Sag mal, weißt du denn gar nichts?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 7. November 2014 - 15:47 #

Du liest die News falsch. Du musst das Spiel nicht vorbestellen, um in den vollumfänglichen Spielgenuss zu kommen, was ich persönlich sehr gut finde in Zeiten, in denen teilweise jeder Vertriebskanal eines Spieles seine eigenen, exklusiven Vorbestellerboni anbietet.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 10. November 2014 - 17:41 #

Sry war das WE über beschäftigt daher gibts erst jetzt eine Antwort:

Nein, ich lese die News nicht falsch, dass ich Witcher 3 nicht vorbestellen muß um die gratis DLCs zu bekommen ist klar. Aber ich muß(te) auch Sims 4 nicht vorbestellen um die Gratis DLCs zubekommen. CD Projekt tut also das selbe wie EA.

Aber während sich EA in den Kommentaren wüsten Anfeindungen gegenübersieht und in den News drin steht - Überraschung die wollen doch kein Geld dafür.

Wird CD Projekt für das selbe Vorgehen als strahlender Held gefeiert, von der News gar nicht erst reden. "Mit diesem Gratis-DLC-Programm möchte CD Projekt bewusst gegen den Trend agieren ... Die polnischen Entwickler sind stattdessen der Ansicht, dass dies (Bezahl DLC) kein funktionierender Weg ist" - kann man der PR Abteilung noch mehr nach dem Mund reden hat der Newsschreiber gar seinen kritischen Verstand schon abgeschaltet?

Und jeder der denkt ich sei Pro EA soll mal eine News zu SimCity5, DragonAge2 oder Mass Effekt 3 lesen. Ich bin der erste wenn es gegen EA geht aber so eine billige Stimmungsmache und mit zweierlei Maß messen geht zuweit.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 13. November 2014 - 10:13 #

Der Unterschied ist, dass CD Projekt das schon immer so gehandhabt hat, während EA gerne mal auch für Kleinstkram Geld nimmt. Die Gratis-DLCs für "Die Sims 4" gibt's doch eher als Schadensbegrenzung als aus Nächstenliebe. Das Image der Sims hat gelitten und muss wieder aufgepäppelt werden.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 14. November 2014 - 3:49 #

Also entschuldige, aber CD Projekt Red hat genau zwei Spiele bisher selbst entwickelt, nämlich die ersten beiden Witchers. Das ist wohl kaum vergleichbar mit der Menge an großen und kleinen Titeln, die EA jedes Jahr rausbringt. Natürlich hat EA mehr Gurken im Portfolio und mehr fragwürdige Praktiken ausprobiert - die haben einfach ein viel vieeeeel größeres Volumen.

... und Bezahl-DLCs für Witcher hätten sich nicht gut verkauft. Zum einen waren kostenpflichtige DLCs im Jahr 2007 auf dem PC nicht weit verbreitet und zum zweiten war die Release-Version vom Witcher extrem verbuggt - kostenpflichtige DLCs wären da gar nicht gut angekommen und der große Patch zur Enhanced Edition war mehr Wiedergutmachung und Entschuldigung als denn großzügiger Dienst an der Community.

... und auch Witcher 2 sehe ich nicht unkritisch: die Collectors Edition hatte exklusive DLCs dabei und weitere waren in der Pipeline - nur dummerweise hat ihr (Publisher-forciertes!?) DRM-System versagt, weswegen sie da ganz schnell drauf verzichtet und stattdessen die wenigen Mini-DLCs kostenlos an alle verteilt haben.

Nicht falsch verstehen: ich bin mit dem Post-Release-Support von CD Projekt durchaus sehr zufrieden - insbesondere die Enhanced Edition Patches waren umfangreicher als man das von den meisten Entwicklern gewohnt ist. Aber es waren wirklich nur zwei Spiele mit jeweils sehr verbuggten Release-Versionen und es ist auch kein Einzelfall in der Spiele-Industrie: auch z.B. Egosoft, Eugen Systems oder Amplitude versorgen ihre Titel nach Release mit kostenlosem Content wie Map Packs, neuen Fahrzeugen und Gameplay-Features. CD Projekt wird für mich deswegen nicht gleich zum Heiland der Spieleindustrie.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 14. November 2014 - 11:57 #

Der Heiland der Spiele ist doch eh schon Peter Molyneux...^^

Ernsthaft: Ich will weder CD Projekt in den Himmel loben, noch EA das Recht absprechen, DLCs zu verkaufen. Aus altruistischen Motiven handeln beide Firmen nicht, sie fahren nur unterschiedliche Schienen. Und der von CD Projekt eingeschlagene Weg gefällt mir einfach besser als die etwas gierig wirkende Art von EA.

Klar kann man EA und CD Projekt ansonsten nur schwer vergleichen. Mir sind die Mitarbeiterzahlen beider Firmen nicht bekannt, aber ich vermute mal, dass EA ein paar Mann mehr beschäftigt. :D

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 7. November 2014 - 14:19 #

16 kostenlose DLCs, so kann man auch Werbung machen. Ich warte lieber auf einen Test.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. November 2014 - 21:20 #

Für mich heißt das vor allem, dass ich das Spiel nicht zum Release kaufen brauche und warte, bis alle DLCs draußen sind und ich das Spiel "komplett" genießen kann. Wahrlich ein Salami-Release par excellencé, Scheibchen für Scheibchen! ;)

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 6. November 2014 - 21:31 #

Irgendwie komplett sinnlos, schon vorher eine exakte Anzahl und auch noch einen Zeitplan für kostenlose Inhalte zu haben...

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 6. November 2014 - 21:37 #

Wieso, die wissen halt jetzt schon, mit welchen Inhalten sie bis zum Release nicht mehr fertig werden :D

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 6. November 2014 - 21:58 #

Hey, nach der Logik könnten es sogar richtig große DLCs werden! :-D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20626 - 7. November 2014 - 2:32 #

Ist mir sowas von egal, ob das nun Marketing ist oder nicht. 16 kostenlose DLCs sind besser als 16 kostenpflichtige. Und dass die Inhalte je als Bestandteil des Hauptspieles gedacht gewesen sein könnten, das bezweifle ich sehr.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 7. November 2014 - 10:32 #

Ich kapier das Gejammer und Genöle auch nicht. Es ist immer wieder faszinierend wie aus einer erst mal netten Geste das Übelste unterstellt und konstruiert wird. Wahrscheinlich arbeiten Teams an Inhalten die nicht fertig werden und für das eigentliche Spiel nicht relevant sind. Und Witcher 3 soll ja nun nicht so klein sein...
Mann nervt mich dieses notorische Schlechtmachen an.
Und nein, ich will hier niemand verteidigen, sondern nur mal ein wenig relativieren.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 7. November 2014 - 11:46 #

Hmmm, aber ist das Gejammere hier denn so groß? Vielleicht übersehe ich da ja was, aber ich sehe eigentlich vor allem nur die Spekulationen, daß das eher in Richtung PR Gag geht. Und selbst von den Leuten sagen doch auch die meisten, daß das vollkommen OK ist.

Großes Gemecker und Gejammer sehe ich hier eigentlich nicht. Da gab es ja schon ganz andere News, wo binnen Stunden regelrechte Schlammschlachten ausgetragen wurden. Hier ist es doch eher: OK, niedliche Idee, sollen sie halt machen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 7. November 2014 - 13:09 #

Dann haben wir hier scheinbar nicht die gleichen Kommentare gelesen.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 7. November 2014 - 13:27 #

Waste... äh die Kommentare müssen Dir ja nicht gefallen. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 7. November 2014 - 13:30 #

Hehe, da hab ich drauf gewartet ,-)

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 7. November 2014 - 14:14 #

"Und nein, ich will hier niemand verteidigen, sondern nur mal ein wenig relativieren."

Die Jammerer und Meckerer wollen auch nur ein wenig relativieren, nämlich den Glauben, alles was CDPR macht sei total selbstlos und fanorientiert, und alles was umsonst ist, sei auch gut.

"Mann nervt mich dieses notorische Schlechtmachen an."

Und mich nervt der Hype um W3 und das kollektive Abfeiern von CDPR für ihre regelmäßigen "Wir hassen DRM"- und "Wir schenken euch ganz viel Liebe"-PR-Meldungen.

So wie es aussieht, dürften wir also beide in den nächsten Monaten noch etwas genervt werden ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 8. November 2014 - 15:00 #

Schlimm genug das man eigentliche Selbstverständlichkeiten schon relativieren muss. Also relativ betrachtet ;-)

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 7. November 2014 - 13:52 #

bei den Witcher-Spielen ist es zu empfehlen, das Spiel erst mal ein Jahr lang reifen zu lassen. Normalerweise kommt dann auch die Enhanced Edition, da kann man dann zugreifen.

٩(×̯×)۶ (unregistriert) 7. November 2014 - 14:13 #

Wahre Worte.
Unabhängig davon ist mir die Aufregung über die kostenlosen Downloadgimmicks nicht wirklich verständlich.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. November 2014 - 15:23 #

Es regt sich hier doch kaum einer auf. Zählt der bloße Hinweis auf CD Projekts PR-Taktik jetzt schon als Aufregung?

Die wollen eben ihr Saubermann-Image pflegen und da kommt eine "16 Gratis-DLCs"-Meldung eben gerade recht. Ob die DLCs jetzt nur irgendwelchen sinnlosen Firlefanz enthalten, aus dem Hauptspiel ausgeschnitten wurden oder tatsächlich einen echten Mehrwert für den Spieler bedeuten, kann zum jetzigen Zeitpunkt ja sowieso noch keiner einschätzen. Ich für meinen Teil freue mich natürlich über Gratis-Inhalte, aber finde die Aktion trotzdem durchschaubar und eigentlich unwürdig.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 7. November 2014 - 15:52 #

Ich finde die Aktion so durchschaubar, dass es - vor allem angesichts der absurd hohen Anzahl an DLCs - absichtlich durchschaubar gemacht worden sein muss.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 7. November 2014 - 14:18 #

ohhh ja! Bei Release würde ich das nicht spielen wollen. Bin schon mit TW2 auf die Nase gefallen. Nach ein paar Monaten war das Spiel dann richtig fett.

oojope 15 Kenner - 3028 - 7. November 2014 - 14:35 #

CD Project mal wieder der Heiland der Videospielindustrie!

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 7. November 2014 - 14:40 #

Irgendwie macht dieses anbiedern an den Spieler CD Project total unsympatisch^^

Philip (unregistriert) 7. November 2014 - 17:10 #

Ich hatte ja bei The Witcher 2 einen recht kuriosen Bug, der immer wieder zu Abstürzen führte, weil das Spiel offenbar nicht mit den deutschen Umlauten ä,ö usw. zurecht kam.
Seltsamerweise hatte ich beim ersten Durchsielen keinerlei Probleme, erst als ich es Monate später noch einmal durchspielen wollte, kam es zu den ganzen Abstürzen. Wurde übrigens bis heute nicht offiziel gefixt, es gibt lediglich eine Fandatei, die alle Umlaute ausschreibt.

volcatius (unregistriert) 7. November 2014 - 19:02 #

Solange in den DLC nix storyrelevantes steckt wie z.B. bei Mass Effect 3 und das auch noch kostenpflichtig, ist das begrüßenswert.
Marketing für CD Projekt, Kostenloses für den Spieler. Damit sollten alle zufrieden sein.

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 7. November 2014 - 19:25 #

Zwei von 16 kommenden Inhalten sind erst bekannt & einige machen hier direkt wieder ein Fass auf von wegen zurückgehaltenen Inhalten. Lächerlich.

Abgesehen davon, natürlich kommt es während der Entwicklung eines Spiels immer wieder zu Inhalten, die verworfen werden, weil sie als eher unnötig angesehen werden. Wenn CDPR diese Inhalte nun nachträglich doch kostenfrei einfügt, warum sollte man darüber meckern? Sollen sie die Patches aus Promogründen in den ersten acht Wochen eben DLC nennen. Das ist die Zeit, wo in der Regel der meiste Umsatz gemacht wird, es sei ihnen gegönnt mit ihrem Spiel Geld verdienen zu wollen.

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 7. November 2014 - 23:54 #

Könnte wesentlich schlimmer kommen Leute ;)

Despair 16 Übertalent - 4434 - 8. November 2014 - 11:13 #

Witzige Aktion, die den ganzen DLC-Unsinn gut aufs Korn nimmt. Den gleichzeitig auftretenden Werbeeffekt bei jedem Gratis-DLC gönne ich CD Projekt.^^

Warum an Gratis-DLCs noch herumgemeckert wird, muss man wohl nicht verstehen. Die kann man entweder installieren oder ignorieren. Funktioniert auch bestens mit Bezahl-DLCs. Ist doch Wurst, welchen Bart Geralt in der Fresse hat...

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. November 2014 - 2:39 #

Witzigerweise stört mich weniger der Bart als Geralts Fresse selbst - ich mag den Charakter einfach nicht, das fängt schon bei der Sprachausgabe an ;)

J.C. (unregistriert) 9. November 2014 - 12:51 #

Dann spielt doch mit einer anderen Sprache.

steever 16 Übertalent - P - 4913 - 8. November 2014 - 14:33 #

PR-Gag ist ganz nett, wirklich lustig sind aber die "mimimi" Komentare :D

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 8. November 2014 - 22:11 #

Nichts ist umsonst.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 9. November 2014 - 14:39 #

Ich bin nur noch am feiern! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit