WiiU: US-Nintendo-Boss hätte gerne mehr Multiplattform-Spiele

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123825 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

6. November 2014 - 15:29 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 350,00 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Gespräch mit Re/Code äußerte sich Reggie Fils-Aime, Boss von Nintendo USA, nun zu der Tatsache, dass auf der WiiU immer weniger Multiplattform-Titel erscheinen. Auf die Frage, ob es ein Problem sei, dass Call of Duty - Advanced Warfare (GG-Test) nur für die Konkurrenz-Konsolen komme, entgegnete er:

Diese Frage muss ich auf unterschiedliche Arten beantworten. Third-Party-Entwickler bringen immer noch Spiele für unsere Konsole – Watch Dogs von Ubisoft zum Beispiel. Ich hätte liebend gerne Call of Duty auf unserer Plattform. Ich hätte liebend gerne jeden der Multiplattform-Blockbuster. Ich muss aber auch sagen, dass ich Spiele will, die eine andere Benutzererfahrung bieten. Wenn man sich da die beiden Konkurrenz-Konsolen ansieht, wo liegt bei ihnen der Unterschied?

So könnten die anderen Hersteller gerne darum kämpfen, auf welcher der Konsolen Call of Duty besser aussehe, auf der WiiU hingegen erhalte man etwas anderes. Nicht weniger stolz zeigt sich Fils-Aime auch bezüglich der eigenen Exklusivspiele – ein Mario oder Zelda könnten nämlich weder die PS4 noch die Xbox One vorweisen.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 6. November 2014 - 15:32 #

Tja, Watch Dogs dürfte wohl eines der letzten AAA Spiel sein, das auch auf der WiiU erscheint. Ansonsten scheinen sich Titel, die auf allen Konsolen erscheinen, nicht sonderlich gut zu laufen auf der WiiU.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 6. November 2014 - 15:33 #

"Wenn man sich da die beiden Konkurrenz-Konsolen ansieht, wo liegt bei ihnen der Unterschied?"

Kann ich sagen: In der Auflösung :D

"...ein Mario oder Zelda könnten nämlich weder die PS4 noch die Xbox One vorweisen"

Genauso wenig wie die Wii U ein Forza oder, äh, ein... hm.

Schibulsky 10 Kommunikator - 355 - 6. November 2014 - 15:39 #

Er meinte wohl eher, wo der unterschied zwischen der PS4 und der One liegen.
Und da hat er Recht, von Kinect mal abgesehen, gibt es keinen wirklich großen Unterschied.
Da läuft es dann rein auf Exklusivtitel raus, oder persöhnliche Vorlieben.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 6. November 2014 - 16:04 #

Ich hab ihn schon verstanden. Daher auch meine Antwort: In der Auflösung ;)

Name (unregistriert) 6. November 2014 - 15:52 #

Er hat vergessen zu sagen, dass die Wii U eben gerade außer Mario und Zelda nichts anderes vorzuweisen hat. So gesehen haben die anderen Anbieter gegenüber der Wii U nämlich dutzend Exklusivtitel plus Onlineangebote. Wenn die beiden Anbieter für Fils-Aimee nicht mehr zu unterscheiden sind, dann sowieso.

Schibulsky 10 Kommunikator - 355 - 6. November 2014 - 16:05 #

Jaja, stimmt schon.
Aber wenn man nur auf Exklusivtitel schielt...
- Pikmin
- Bayonetta 2
- Xenoblade Chronicles
- Splatoon
- Starfox
- Donkey Kong
- Super Smash Bros
- Wonderfull 101
- Zombie U

Trifft vielleicht nicht jeden Geschmack, sollte man aber wenigstens zur Kenntniss nehmen.

Name (unregistriert) 6. November 2014 - 16:47 #

Nur als Interpretationsansatz für meinen Beitrag: Zitat des Ausgangstextes. Wenn Reggie oder der Newsschreiber irgendeinen Systemseller nicht ausreichend gewürdigt hat, schlag ihn. Auf ein nicht von mir gewähltes pars pro toto mit dem alten Beißreflex zu antworten, ändert auch nichts an der grundlegenden Aussage von Fils-Aimee und dass sein Umdeutungsversuch das ganze nicht positiver darstellt.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 1:23 #

Wär bestimmt besser gewesen und hätte das Interview wahnsinnig aufgewertet, wenn er alle Titel aufgezählt hätte...

Abgesehen davon, dass er sich eben nicht nur auf die Spiele/Serien beschränkt, sondern auf die unterschiedliche Spielerfahrung. Auch schön das du die Onlineangebote ansprichst. Immerhin kosten die bei einem Konsolenzyklus von 6-8Jahren mal eben 3-400€ extra. Bei Nintendo hingegen kann man auch ohne Extra-Kosten Online spielen. Und - oh Wunder - es funktioniert sogar einwandfrei. Und jetzt sag nicht, dass der Ansturm bei einem Mario Kart geringer wäre als bei Driveclub.

Name (unregistriert) 7. November 2014 - 4:42 #

Gut, dass du den wichtigen Punkt erfasst hast, dass Endlosaufzählungen das Gespräch nicht aufwerten. Den letzten entscheidenden Gedankenschritt hast du vor lauter Beißreflex "Ich muss Nintendo durch Erbsenzählerei verteidigen" aber ebenfalls nicht geschafft.

Es geht nicht um die Erbsen, deswegen verliert sich Fils-Aime auch nicht darin, sie alle aufzuzählen und deswegen gehe ich auch nicht auf sie ein. Denn du kannst sie so oft wiederholen wie du willst, bislang haben sie sich für Nintendo nicht wie von Fils-Aime und Iwata gewünscht ausgezahlt. Er spielt auf eine altbekannte Weisheit an: Je mehr Auswahl, desto breiter die Kundenbasis, desto mehr Umsatzaussicht. Deswegen wünscht er sich mehr Third-Parties. Und so nett solche Titel wie The Wonderful101 auch sein mögen, das sich bei Verkaufsstart 6.000 Mal verkauft hat - ein Call of Duty, Battlefield, Tomb Raider oder Assassin's Creed mit mehreren 10.000-100.000 Einheiten dürfte Nintendo als Unternehmen um ein vielfaches lieber sein. Denn daran verdienen sie an jeder einzelnen verkauften Kopie, ganz ohne eigenen Entwicklungsaufwand, während sie bei jedem Mario, Zelda oder auch sonstigem Spiel das gesamte wirtschaftliche Risiko tragen. Man darf bspw. durchaus gespannt sein, ob sich Bayonetta 2 amortisiert. Letztlich will auch Nintendo möglichst viel Gewinn erwirtschaften. Je weniger Geld durch Dritte reinkommt, desto mehr wird auch Nintendo gezwungen sein, sich auf die lukrativen und sicheren Produktionen zu verlagern, desto weniger Geld bliebe dann für kleinere Produktionen und Experimente. Es ist daher auch im Interesse der Nintendo-Fanboys, dass ihre Plattform bei den Third-Parties wieder beliebter wird.

Was Fils-Aime vor allem thematisiert, ist die krampfhafte Suche nach einem Unterscheidungsmerkmal und USP für Veröffentlichungen auf seiner Plattform. Er kann aber gar nicht schlüssig darlegen, warum Spezialanpassungen an die Wii U für den Kunden besser sein sollen. Er versucht dies zu beschönigen, dass sich die anderen Plattformen gar nicht unterscheiden ließen und Nintendo hier herausragen könne. Das ist dem Kunden aber irgendwie scheißegal, er kauft die anderen Plattformen und deren Spiele trotzdem häufiger.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 6:03 #

Gut, du siehst es als Beißreflex und Nintendo unbedingt verteidigen. Ich spiele natürlich sehr gerne auf meiner Wii U und das zur Zeit auch deutlich mehr als auf meiner PS4, PC oder PS360 (eine One hab ich noch nicht), aber - auch wenn mir bewußt ist, dass es wahrscheinlich den Eindruck macht - ich bin kein Fanboy oder so. Ich hab auf der letzten Gen wahrscheinlich mehr auf den anderen Plattformen gespielt. Ich finde halt solche Aussagen wie "die Wii U hat nicht außer Mario und Zelda" und der verweiß auf kostenpflichtige Angebote schlicht nicht fair.

Nintendo hat auf der Wii U bereits ein breit aufgestelltes Spektrum an sehr guten Spielen. Die müssen einem nicht gefallen und es können einem auch zuwenige sein, aber das ist ein Fakt. Genauso das der Onlineservice von Nintendo vielleicht rudimentärer ist als bei der Konkurrenz, aber im Gegensatz dazu ist er immerhin komplett kostenlos und funktioniert dazu einwandfrei.

Selbstverständlich hätte gerne Nintendo gerne mehr 3rd Parties und ihnen wäre wahrschein ein Spiel vom Schlage eines COD auch lieber als ein W101. Genauso wie Sony wohl auch lieber Mario Kart hätte anstelle von Little Big Planet Karting. Sagen würde das trotzdem nie ein Verantwortlicher. Du magst es krampfhaft nennen, aber Nintendo bietet mit dem Gamepad ein Unterscheidungsmerkmal und meiner Meinung nach auch der Option auf verbessertes Gameplay (wie in einem anderen Kommentar schon geschrieben, Batman und Deus Ex gewinnen meiner Meinung nach deutlich durch Einsatz das Gamepad und auch bei anderen Spielen könnte ich mir da coole Feature vorstellen). Ähnlich wie bei Kinect, aber das hat, anders als bei Nintendo, Microsoft ja das Vertrauen drin verloren.

Auch möchte Nintendo natürlich Geld verdienen. Das "möglichst viel" möchte ich soweit eingrenzen, dass sie da deutlich besonnener und zukunftsorientierter denken als andere. Wenn es nur ums kurzfristige Geld gehen würde, könnte Nintendo bestimmt auch ein jährliches Mario Kart bringen. Ich weiß nicht wieviel Geld sie in Bayonetta 2 gesteckt habe. Glaube aber das Nintendo allein für die positive Presse, die ihnen das Spiel und deren Qualität beschert hat, bereit wäre Verluste (bzw. das Risiko dazu) in Kauf zu nehmen. Auch wenn, ohne Frage, ein Erfolg natürlich bevorzugt wäre.

Name (unregistriert) 7. November 2014 - 13:12 #

Jetzt haben wir eine Basis. Vollkommen akzeptiert. Aber genauso wenig wie ich nur Filme von Warner Bros. anschaue oder nur Bücher von Randhom lese, spiele ich - wie vermutlich zahlreiche Menschen auch - nicht nur Spiele eines großen Herstellers. So sehr mich ein Zelda durchaus ansprechen könnte, kauf ich mir keine Hardware, die mir keinen Zugriff auf Take2, Square Enix, Bethesda, Deep Silver, Konami und die drei Platzhirsche bieten kann, auch nicht als Drittsystem. Der Second Screen oder besondere Spielerfahrung ist dabei als Argument vollkommen zweitrangig. Hauptsache es kommt überhaupt was an, dann spiel ich das sogar mit dem Gamecube-Controller. Nur genau darin ist Nintendo alles andere als erfolgreich und Aussagen wie die von Fils-Aime wirken da nicht sonderlich ermutigend, sondern wie ein wenig inspirierendes Stellunghalten ohne Aussicht auf Besserung.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 22:14 #

Ganz nachvollziehen kann ich deine Argumentation leider nicht. Natürlich wäre es mir lieber, alle Spiele zusammen auf einer Plattform zu haben (oder zumindest alle Spiele die mich interessieren). Aber da diese Aussicht eh völlig utopisch ist, solange Sony, Nintendo etc. eigene Spiele entwickeln. Mir ist die Entscheidung auf welchem System ich ein Spiel spiele eigentlich völlig egal, außer - und da kommt wieder die Wii U und das Gamepad ins Spiel - es bietet eine bessere Spielerfahrung auf einem der Systeme. Deswegen kann ich auch damit leben, dass 1st- und 3rd Party Spiele nicht auf allen Plattformen rauskommen. Mir reichen sowohl die 20+ Nintendo exklusiven Spiele, genauso wie mir die Sony und MS exklusiven samt Drittherstellerspiele reichen um die jeweilige andere Plattform zu kaufen.

Es ist natürlich völlig legitim, wenn man nur ein System haben kann oder möchte, dann kann ich gut nachvollziehen, dass Nintendo vielleicht nicht erste Wahl ist und das es für diese Leute bitter ist, dass viele Spiele nur für andere Plattformen kommen. Ich selbst hab zwar übrigens wie zuvor geschrieben (fast) alle Plattformen, steh aber trotzdem immer wieder vor einer Entscheidung. Ich bin beruflich viel auf Montage unterwegs und deswegen oft monatelang im Ausland und nehm da immer nur eine Konsole mit. Dieses Jahr ist das fast ausnahmslos die Wii U gewesen, weil die, vollkommen subjektiv natürlich, im Moment die beste Spieleauswahl hat.

Reggie hat da halt auch wenig Möglichkeiten, er selbst ist über die Situation mit den 3rd Parties bestimmt traurig, aber Möglichkeiten das zu ändern hat er halt leider nur bedingt.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3017 - 8. November 2014 - 13:24 #

Ich schaffe es ungefähr, im Mittel so 10 Stunden pro Woche zu spielen (Es gibt auch Wochen, da spiele ich gefühlt drei Mal so viel, aber natürlich auch Phasen, da schaffe ich gerade mal ein Stündchen am Sonntag.)

Aufs Jahr gerechnet zocke ich also maximal 500 Stunden. Ich glaube, dass ich damit sogar zu den "Vielspielern" gehöre, ich denke, ein überwiegender Teil der Leute spielt eher weniger.

500 Stunden, das sind ungefähr 10 Spiele vom Schlage eines GTA, Assassins Creed oder noch weniger vom Schlage eines Skyrim.

Wenn ein neues Zelda erscheint und mir 50 Stunden Spielzeit liefert, dann bin ich für fast 2 Monate beschäftigt.

Kaum ein ernsthafter Zocker hat nur ein einziges System. Ich z.B. besitze Vita, Ps4 und WiiU, daneben noch ein iPad.

Selbst wenn ich noch viel mehr zocken würde... Ich hätte nie das Gefühl, dass der Spielenachschub ausbleibt...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. November 2014 - 13:59 #

Das ist so ein wenig die Crux dabei. Ich spiele ähnlich viel wie du und ich habe mehrere Plattformen. Die Plattformen mit den wenigsten für mich interessanten Titeln fallen dadurch schon unten durch, weil ich es nicht schaffe selbst die Spiele für die Hauptplattformen alle durchzuzocken und dann lohnt sich einfach die Extraausgabe für weitere Konsolen nicht. Ich würde natürlich nur zu gerne alle Plattformen haben, damit sich das aber rentiert müsste ich quasi Vollzeitspieler sein.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3017 - 8. November 2014 - 14:40 #

Wobei ich da sagen muss - zu meiner eigenen Überraschung läuft die WiiU zeitweise sogar mehr als die Ps4. Selbst die Vita nutze ich regelmäßig, trotz noch schlechterem Spielenachschub als WiiU.

Meine wichtigsten 2014 gespielten Games:
- Persona 4 (Vita, 70 Std.)
- Danganronpa 1 (Vita, 35 Std.)
- Darksiders 2 (WiiU, 25 Std.)
- Wind Waker HD (WiiU, 40 Std.)
- Earthbound (WiiU VC, 30 Std.)
- FF10/10-2 HD (Vita, 110 Std.)
- The Last Of Us (Ps4, 30 Std.)
- AC4 Black Flag (Ps4, 40 Std.)
- Child of Light (Ps4, 10 Std.)
- Valiant Hearts (Ps4, 6 Std.)
- XBlaze Code Embryo (Vita, 20 Std)
- The Last Story (WiiU, 25 Std)

Dazu noch Titel auf meinen Retrokonsolen, zB. habe ich mal wieder Chrono Trigger und ALTTP auf SNES oder Links Awakening auf meinem GBA durchgespielt.

Ich habe wie Du siehst ein recht volles Spielejahr gehabt, werde jetzt noch bis Weihnachten Bayonetta 2 und Danganronpa 2 zocken und bin mit meinen Systemen, auch der WiiU, zufrieden.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 6. November 2014 - 16:11 #

Von den "dutzend Exklusivtiteln" ist aber (noch) kein einziger echter Kracher dabei, von Forza Horizon 2 und Titanfall vielleicht mal abgesehen. Da ist die Wii U mit Bayonetta 2, Mario 3D World, Mario Kart 8, Pikmin 3, Tropical Freeze und Wonderful 101 schon deutlich weiter (allerdings natürlich auch schon länger am Markt).

Edit: Okay, da war Schibulsky schneller, auch wenn er 3DS- und Wii-Titel untergemischt hat ;)

Schibulsky 10 Kommunikator - 355 - 6. November 2014 - 16:11 #

Eifer des Gefechts :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 6. November 2014 - 23:45 #

Wie man's nimmt. Ich finde ein "Schatten von Mordor" nicht herausragend, aber es unterhält gut. Von "Mario 3D World" kann ich aber leider auch nichts anderes behaupten.

Die Nintendo-Titel der WiiU machen alle Spaß und sind gute Spiele. Aber mehr halt auch nicht, ein "Mario 3D World" ist von der Klasse eines Mario 64 oder Mario Galaxy doch ein gutes Stück entfernt.

Wenn man ein absolutes Topspiel, einen richtigen Systemseller will, wird man z.Z. leider auf keiner der drei aktuellen Konsolen fündig.

Bob42 (unregistriert) 7. November 2014 - 15:29 #

wenn man bei metacritic die bisher erschienen spiele nach bewertung vergleicht, ist von der wii u zu den nextgen-konsolen ein deutlicher abstand bei der anzahl der toptitel.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 17:59 #

ist ja logisch bei dem mangel an drittentwickler-support.

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 16:10 #

Lego City Undercover, Pikmin, Donkey Kong Tropical Freeze, Smash Bros., Splatoon, Bayonetta 2, Xenoblade, Kirby and the Rainbow Curse, Wonderful 101, Cpt. Toad Treasue Tracker, Yoshis Wooly World

Haben wirklich GAR NICHTS zu bieten.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 6. November 2014 - 16:12 #

Zelda!!!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 6. November 2014 - 23:46 #

Das ist ja nur ein Remake, also in etwa wie die Halo-Collection für die X1. ;-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 1:29 #

Abgesehen davon, dass es ja noch ein Hyrule Warriors gibt, ist Halo bestimmt auch für einige Leute ein nicht unerheblicher Grund, sich eine Xbox One zu kaufen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. November 2014 - 14:04 #

Xenoblade und das neue Zelda sind noch lange nicht raus. Bayonetta 2 und Mario Kart 8 sind nett aber für mich keine Systemseller. Der Rest interessiert mich so überhaupt nicht. Von daher ja, die Auswahl auf der Wii U ist recht mau.

Mad Squ 11 Forenversteher - 661 - 6. November 2014 - 15:42 #

Ich hätte gern ein weiteres "ernstes" Rennspiel. Need for Speed war zwar okay, aber leider war es einfach kein gutes NFS - egal auf welcher Plattform. Etwas wie Project Cars muss man vernünftig am Rechner spielen. Aber ein guter, großer Arcade-Racer wäre aufgrund des "Lenkrades" sicher gar nicht übel.

Und da sie F-Zero ja wohl erstmal nicht machen, wäre etwas in der Richtung super. Wie Mario gezeigt hat, lassen sich Rennspiele auf der Wii U durchaus verkaufen...

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 6. November 2014 - 16:17 #

Kommt ja immerhin Project: Cars.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 6. November 2014 - 15:52 #

Ist ja süß, wir wollen bitte Call of Duty auf unserem Gerät, aber Mario behalten wir schön selber :)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 6. November 2014 - 16:10 #

Activision ist nun mal ein Dritthersteller. Microsoft bringt ja auch nicht Halo auf die Playstation.
Und Sony kein Little Big Planet auf die XBox One...höchstens auf's iPad...chchch

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 16:14 #

Microsoft behält doch auch ihren Masterchief und Sony ihren Drake.

Wieso ist das bei Nintendo also etwas so unvorstellbares, dass sie Multiplattformer wollen und Mario eine hauseigene Marke bleibt? Werden Multiplattformer seit neuestem im Austausch gegen Exklusivtitel herausgegeben, die dann auf anderen Plattformen erscheinen müssen?

Sorry, aber hinter deinem Comment steckt kein Fünkchen Logik.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. November 2014 - 16:41 #

Spricht doch eigentlich für die Nintendo-Spiele, dass so viele wollen, dass sie Muliplattform werden. Bin aber auch dafür, dass sie schön brav auf den Nintendo-Systemen bleiben sollen. ;)

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 20:43 #

Jop spricht es. Exklusivtitel sind der einzige Grund, der eine eigenenständige Plattform rechtfertigt.

Würde es die nicht geben ginfe es nur noch darum wer der günstigste Anbieter ist und wir hätten schnell ein Monopol auf Videospiele.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 20:47 #

das ist kein zwingendes argument. wie man jetzt schon sehen kann, wird dasselbe spiel für dieselbe platform schließlich zu unterschiedlichen preisen verkauft und ist nicht nur zu einem preis verfügbar.
hat umgekehrt schließlich schon seinen grund, wieso es sich fast kein entwickler mehr erlauben kann, nur noch für eine platform zu entwickeln. nintendo selbst würde so auch mehr kunden erreichen. ihre marken sind zwar populär, aber nun auch nicht in dem maße, dass sich alle blindlings nur dafür ihre geräte kaufen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 6. November 2014 - 22:31 #

Ich denke nicht das es so aufgehen würde. Nintendo steckt sehr viel Geld in die Entwicklung seiner Spiele. Gute Grafik und hohe Auflösung kann schnell und verhältnismäßig kostenarm gehen, aber kreative Ideen brauchen viel Personal und Zeit.

Das kann sich Nintendo erlauben, weil sie die Spiele mit den weit teureren Konsolen finanzieren. Konkret heißt das, dass sie ein Spiel auch übertrieben teuer entwickeln können, sofern sich nur dadurch die Konsole gut verkauft. Sega hat das früher auch so gehandhabt z.B. mit seinen Sonic-Teilen auf dem Mega Drive. Als dies nicht mehr der Fall war sah man auch deutliche Unterschiede in der Spielqualität. Alternativ kann man auch zu Ubisoft, Activision oder EA gehören. Dann liefert man am Fließband für alle Konsolen mit viel Zeitdruck und manchmal zu wenig Raum, um wirklich neues zu wagen (in Sachen Feature z.B.)... beides hat Vor- und Nachteile.

Nintendo würde also nicht so gute Spiele derart kostenintensiv und aufwendig gestalten können wie beispielsweise Mario Kart 8 oder Smash, wenn sie diese nicht exklusiv für ihre Konsole machen würden. Gleiches gilt mit eingekauften Firmen bei M$ und Sony.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 7. November 2014 - 0:15 #

Bin da einer ähnlichen Meinung. Wenn Nintendo Multi gehen würde, würden sie vermutlich den selben Weg wie Sega einschlagen. Was auch bei den Spielen, die direkt von Nintendo kommen, besonders auffällt, ist, dass sie äußerst sauber laufen. Zumindest ist das bei denen der Fall, die ich bisher gespielt habe. Keine Ruckler, kein Tearing und eine konstante Framerate. Auch bei den Ankündigungen bzw. bei bekanntgabe von Release-Terminen, scheint man immer solange zu warten, bis man sicher ist, dass die Titel auch zu dem Zeitpunkt veröffentlicht werden können. Kommt mir sogar teilweise so vor, als ob manche Spiele schon Monate vorm Release bereits komplett fertig sind und/oder mit Absicht zurückgehalten werden, damit man sie besser übers Jahr verteilt veröffentlichen kann.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 7. November 2014 - 16:02 #

Ich bin da ganz bei dir RomWein. Ich habe genau denselben Eindruck. Die Produktionsqualität ist in Zeiten, wo ohne viele Patches oder Updates oft gar nichts zu Beginn geht, bis heute auffällig hoch bei Nintendo. Ich besitze auch eine PS3 und eine Xbox 360 und bei deren Multiplattformtiteln (egal ob EA, Ubisoft Activision etc.) lässt sich das so leider nicht immer behaupten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 2:00 #

das mag vlt in der letzten gen aufgegangen sein. aber so einen absatz wie mit der Wii kann sich nintendo mit dem nachfolger nur erträumen. die aktuellen gewinn-zahlen sind dann somit auch entsprechend relativ überschaubar.
und der ständige vergleich mit sega bei diesem thema hinkt auch stark. sega hatte nie eine großartige palette an starken marken. was hier vieles oftmals sega zugeschoben wird, ist tatsächlich von anderen entwicklern und sega trat lediglich als publisher auf. die spielerische qualität ihrer eigener titel ließ dann im übrigen etwa mit Sonic Adventure auch schon vor ihrem ausstieg aus dem konsolen-geschäft nach.
nintendo hat hingegen einen haufen populärer marken die sie selbst besitzen und entwickeln. inwiefern da ihre produktqualität und das entwicklungsbudget leiden würde, wenn sie keine eigene platform hätten und ihre spiele auf allen systemen anbieten, erschließt sich nicht. andersrum würden die entwicklungs- und produktionskosten einer konsole wegfallen und man könnte mit ihrem marken-potential dank platform-unabhängigkeit ein vielfaches an kunden erreichen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 7. November 2014 - 12:41 #

Der Sega-Vergleich ist eigentlich ziemlich treffend. Auch Sega hatte sehr starke Marken wie z.B. Sonic the Hedgehog, Street of Rage oder Out Run usw.

Man darf auch nicht vergessen, dass viele MasterSystem-Versionen zwar ursprünglich von anderen Entwicklern stammten, aber die Lizenzen von Sega eingekauft wurden und dann fürs eigene System selbst programmiert wurden. Diese Portierungen waren oft besser als die der Konkurrenz. Wobei die Gründe hierfür natürlich daran lagen, dass Nintendo Hersteller rechtlich an sich band. Nichtsdestotrotz war Sega einst eine AAA-Spieleschmiede. Besonders mit Blick auf ihre Arcades und ich sage das als jemand der weniger mit Sega aufgewachsenen ist... langjährige Fans könnten sicher mehr erzählen.

Dein Argument, dass man mit Multiplattformtiteln mehr Kohle macht als mit einer eigenen Konsole entspricht nicht der Realität. Natürlich kann man damit auch gutes Geld machen, aber M$ wäre damals mit der xbox sicher nicht mit so viel Verlusten in den Markt eingestiegen, wenn sie mit Multiplattformern ähnlich viel Gewinn erwirtschaften könnten. Konsole bleiben länger im Preis stabil und die Gewinnmarge ist bedeutend höher. So hoch, dass du damit locker einige Exklusivtitel kostenlos mit der Konsolebundeln kannst und immer noch Gewinne machst.

Aber du hast in einem Punkt zweifellos recht. Das ganze haut natürlich nur hin, wenn sich die Konsole auch verkauft, was derzeit weniger der Fall ist. Ich meine 7 Mio. ist mehr als bei der Xbox1, aber es ist immer noch verdammt schlecht. Insbesondere für eine zweijährige Bilanz.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 18:27 #

diese sega-namen mögen vlt in den ohren von retro-spielern entsprechende wirkung auslösen. aber bzgl der eigentlichen markenkraft (sprich umsatzzahlen) bleibt da eigentlich nur noch sonic übrig. sega als spieleentwickler war auch damals schon nicht mit nintendo vergleichbar.

und MS als gegenargument bzgl profitabilität von multiplatforming passt nicht. im gegensatz zu Sony und Nintendo tritt MS wenn überhaupt nur als publisher auf. umgekehrt wird doch da ein schuh draus. sie zahlen entwicklern etwas, damit es für sie lukrativ ist ihr produkt für MS' konsole exklusiv machen. MS erzielt seine umsätze am ganzen konsolengeschäft primär parasitär durch lizenzeinnahmen. ein großartiges gewinngeschäft ist das nicht, da gehts eher um marktkontrolle.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 6. November 2014 - 16:06 #

Tja, nur Mario und Zelda will halt keiner, sorry, das ist einfach ausgelutscht das thema, in meinen Augen immernoch Kundenverarsche, seit 30 Jahren immer wieder den gleichen mist auf Schrotthardware zu veröffentlichen und dafür Geld zu verlangen.

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 6. November 2014 - 16:09 #

mit dieser meinung befindest du dich in der deutlichen minderheit

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 6. November 2014 - 16:11 #

Genau, deswegen kaufe ich mir schon lange kein Fifa oder Call of Duty Titel mehr...alles nur Kundenverarsche!

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 20:35 #

Exakt. Ich halte das für Kundenverarsche, die funktioniert, weil manch einer Grafik einfach geil findet.

Das ist ja auch schön für diese Leute, ich gönne es ihnen.

Seltsam wird es dann nur, wenn die meinen Zelda sei ausgelutscht, weil halt eben doch wieder eine Prinzessin aus den Fängen eines Bösen befreit werden muss.

Insofern wäre Zelda dann auch Donkey Kong (Arcade), denn da wurde ja auch eine Prinzessin... ach ich habe es langsam satt. Die Spiele von Nintendo machen einfach einen Heidenspass und es ist mir wirklich wurscht, ob es wieder Link gegen Ganondorf ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 20:39 #

wobei allerdings viele spielern dies bei der CoD- oder auch AC-reihe ebenfalls so sehen ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 21:11 #

...dass Nintendo-Spiele einfach Spass machen?

:p

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 21:44 #

dieser satz lässt sich leider nicht so uminterpretieren, dazu hätte ich ihn anders formulieren müssen. ich geb dir das nächste mal per PN bescheid, damit du genügend bedenkzeit hast ;)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2271 - 6. November 2014 - 16:11 #

Genau deshalb verkaufen such diese titel immer noch millionenfach und bekommen weltweit höchstwertungen! Geh unter deine brücke Troll!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 6. November 2014 - 16:16 #

Naja, wenn ich mir ein Jahr PS4/XOne angucke ist da auch kaum was wirklich neues dabei, das meiste setzt auch auf bewährte Formeln - vor allem im Shooter-Segment. Und als PC-Gamer ist jede Konsole der letzten Jahre Schrotthardware ;)
Und egal was du davon hältst, der Erfolg gibt ihnen recht. Nintendo-Spieler kaufen neue Mario- und Zelda-Spiele genauso wie andere die jährlichen Iterationen von Call of Duty, Fifa oder Assassins Creed kaufen. Vielleicht noch keine 30 Jahre, aber auch nicht mehr ganz neu und andere erfolgreiche Serien haben dieses Alter überhaupt nicht erreicht, was ich bei den genannten auch nicht groß erwarte (außer Fifa).

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 16:16 #

Na besser seit 30 Jahren der selbe Mist, als in 7 Jahren gefühlt die selbe Anzahl an z.b. Assassins Creed-Spielen.

Ach halt, da wird ja auf Kundenwünsche eingegangen...

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 6. November 2014 - 16:57 #

Whooopaa! Haha, bin da wohl auf ein paar Schnürsenkel getreten oder?

Nur zur info, ich bin wie ihr Spieler, kann also nichts für AC oder CoD, deswegen erwähne ich die auch nicht in jedem Post, es stimmt das es das gleiche wiederholen ist das Nintendo und der Rest der Industrie macht.

Nur bei Nintendo fällt es halt extrem auf das die Hardware immer schlechter und die Spiele immer "gleicher" sind.

Und da wir wohl von Exklusivtiteln reden müssen wir Mario und Zelda wohl Titel wie The Last of Us gegenüberstellen, und da stinken die zwei genannten extrem ab.
Ich kann auch beim besten willen nicht annähernd das Spielerlebnis in Mariokart finden wie ich es bei Gran Turismo habe, woran das liegt, keine Ahnung! ;)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2271 - 6. November 2014 - 17:06 #

Wenn du dir z.b. die mario-reihe anschaust ist es fast schon frevel wenn du behauptest es würde "das immer gleiche sein und gerade ne nintendo auffallen" schau dir mal die Entwicklung zwischen super Mario 64, mario galaxy und new super Mario bros. an. Was da an ideen und kreativität drinn ist ist sensationell. Wenn andere spieleserie ähnliche inovationen hätten würd sich niemand über fortsetzungen aufregen. Fürbmich liest sich das eher so das du diese Spiele nie gespielt hast sonst würdest du nicht so ne Grütze schreiben. Und stimmt das spielgefühl von Mario kart gibt auch mir kein anderes rennspiel, deshalb freu ich mich auch so auf den neuen dlc!

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 6. November 2014 - 17:18 #

Versteh mich nicht falsch, ich will dir nichts ausreden, wenn dir das Spielerlebnis von Mariokart reicht, gönne ich dir das natürlich und wünsche dir allen spass auf dieser Welt! (ernsthaft)

Aber ich glaube du nimmst das alles ein bisschen persönlich, ich hab mich auf die News bezogen. Die WiiU kann man von der Hardware irgendwo zwischen PS2/PS3 und einem Smartphone einordnen, das kannst selbst du nicht leugnen. Und jetzt kommt der Nintendo-Amichef und sagt er hätte auch gerne AAA-Titel auf seiner Konsole, dass das nun mal nicht geht muss hier nicht weiter ausgeführt werden.

Aber hey, auch wenn mein Ausgangspost sehr plakativ/provokant war möchte ich keinem der Spieler hier auf die Socken treten sondern nur meinen Unmut über Nintendo (in diesem Fall) äußern *Punkt*

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2271 - 6. November 2014 - 18:50 #

allein deine aussage das die Wii U vom niveau her zwischen PS2/PS3 steht zeigt doch das du entweder keine ahnung hast oder einfach nur provozieren willst. das mit dem smartphone ist ja eh völlig fehl am platz! die Wii U ist von der leistung her ne PS3+ und wenn du mal z.b. mario kart 8 in bewegung gesehen hättest wüsstest du was für ne grafikleistung die Wii u hat. aber wie gesagt du scheinst nur trollen zu wollen von daher empfehle ich dir entweder mal an ner wii u zu zocken und deine wissenlücke zu schliessen oder das forum zu wechseln und andere zu nerven.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 6. November 2014 - 18:53 #

Ähmmm nein stylopath, das was du über die Hardwareleistung der Wii U geschrieben hast stimmt so nicht ganz.

Ich will nicht leugnen das Games wie Nintendoland tatsächlich so aussehen als wären sie für die Wii entwickelt worden, aber die Wii U ist leistungsstärker als PS2, PS3 oder Xbox 360. Das ist auch kaum zu verhindern gewesen, denn selbst die schwächste Hardware die man zur Zeit der Entwicklung einkaufen konnte war leistungsfähiger als die der Mitte der 2000er erschienen anderen Konsolen (bzw. Anfang der 2000 [PS2]).

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 7. November 2014 - 15:49 #

Ich stelle mir gerade vor, wie Nintendo verzweifelt versucht hat, die Leistung unter das Niveau der PS3 zu drücken und dabei gescheitert ist ;D

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. November 2014 - 17:12 #

"Nur bei Nintendo fällt es halt extrem auf das die Hardware immer schlechter und die Spiele immer "gleicher" sind."

Also ich finde, dass die WiiU leistungsfähiger ist als die alte Wii. K.A. wo da die Hardware immer schlechter werden soll?

"Und da wir wohl von Exklusivtiteln reden müssen wir Mario und Zelda wohl Titel wie The Last of Us gegenüberstellen, und da stinken die zwei genannten extrem ab."

Welches Mario und welches Zelda? Super Mario Galaxy 2 kann's schon mal nicht sein, das hat im Schnitt bessere Wertungen bekommen und sich vermutlich auch ähnlich oft, wenn nicht sogar etwas besser verkauft. Bei Zelda gibt es sicher auch Teile, die ähnlich gute Wertungen und User-Meinungen aufweisen können wie TLoU. ;)

"Ich kann auch beim besten willen nicht annähernd das Spielerlebnis in Mariokart finden wie ich es bei Gran Turismo habe, woran das liegt, keine Ahnung! ;)"

Wenn Mario Kart das selbe Spielerlebnis wie Gran Turismo bieten würde, hätten die Entwickler von MK auch ordentlich was falsch gemacht. Den Fans von Fun-Racern dürfte das ebenfalls nicht sonderlich gefallen. ;)

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 6. November 2014 - 17:35 #

"Also ich finde, dass die WiiU leistungsfähiger ist als die alte Wii. K.A. wo da die Hardware immer schlechter werden soll?"

Im Vergleich zur Konkurrenz, darum geht es doch grade, Herr Gott...

"Welches Mario und welches Zelda? Super Mario Galaxy 2 kann's schon mal nicht sein, das hat im Schnitt bessere Wertungen bekommen und sich vermutlich auch ähnlich oft, wenn nicht sogar etwas besser verkauft. Bei Zelda gibt es sicher auch Teile, die ähnlich gute Wertungen und User-Meinungen aufweisen können wie TLoU. ;)"

Also über eine Wertung eines anderen und die Verkaufszahlen bewertest du ein Spiel, na dann gute Nacht!
Wenn die Omi in ein Spielgeschäft läuft und was für den Enkel sucht wird natürlich zu einem "Bunten-Itse Marrrio-Cover" gegriffen, ist doch logisch, das kennt man, das nimmt man.

"Wenn Mario Kart das selbe Spielerlebnis wie Gran Turismo bieten würde, hätten die Entwickler von MK auch ordentlich was falsch gemacht. Den Fans von Fun-Racern dürfte das ebenfalls nicht sonderlich gefallen. ;)"

Das stimmt wohl. Bin ich einfach zu alt für oder so...keine ahnung XD

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. November 2014 - 18:12 #

"Im Vergleich zur Konkurrenz, darum geht es doch grade, Herr Gott..."

Dann kann man ja froh sein, dass in dieser Gen niemand auf die Idee gekommen ist, eine Konsole für 800 bis 1.000,- € auf den Markt zu werfen. Dagegen würden dann XB1 und PS4 wohl auch ziemlich alt aussehen. Zwar wird ja immer über die Leistungsfähigkeit der WiiU geschimpft, aber dass sie deutlich günstiger als die Konkurrenz ist, wird nie berücksichtigt. Ich finde das was sie macht, macht sie richtig gut. Gerade, dass so gut wie alle Spiele, die direkt von Nintendo kommen, mit um die 60fps laufen, finde ich richtig klasse und dennoch mit recht ansprechender Optik (z.B. bei Super Mario 3D World). Bin gespannt ob sie das beim kommenden Zelda auch hinbekommen oder auf 30fps drosseln müssen.

"Also über eine Wertung eines anderen und die Verkaufszahlen bewertest du ein Spiel, na dann gute Nacht!"

Bei Zelda hast du vermutlich das mit den "User-Meinungen" überlesen. ;) Nach irgendwas muss man ja bewerten... wenn nicht über Wertungen von "Fachleuten", Verkaufszahlen (ok, die sind zugegebenermaßen auch viel zu oft nichtssagend) oder der allgemeinen Meinung von Spielern, was dann? Die eigene Meinung als allgmein gültiges Bewertungskriterium ist doch arg subjektiv. ;)

"Also über eine Wertung eines anderen und die Verkaufszahlen bewertest du ein Spiel, na dann gute Nacht!."

Das Argument mit dem Cover könnte man aber genauso bei Jugendliche und TLoU anwenden. Personen mit Waffen drauf in einer versifften Großstadtumgebung und in Deutschland gibt's als Tüpfelchen auf dem i noch die knallrote USK-18er-Flatsche oben drauf... sowas zieht doch immer. ;)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3017 - 7. November 2014 - 12:59 #

" Die eigene Meinung als allgmein gültiges Bewertungskriterium ist doch arg subjektiv. "

Und doch der einzige Faktor, auf den man sich beim Spielekauf verlassen sollte. Sicher würde mir momentan kein "Fachmann" dazu raten, anstelle von Call of Duty in einen 1995er-PSOne-Titel von ebay zu investieren.

Ich mach's trotzdem und erlebe seit Tagen spaßige Abende mit Chrono Chross. Allein schon Yasunori Mitsudas Musikkompositionen lassen mein Herz höher schlagen, als alle aktuellen AAA-Titel zusammen. Und darum geht's doch. Optimalen Spaß und Freude aus der Zock-Freizeit herauszupressen.

Und das, mit Verlaub, geht nur bei absolut subjektiver Einschätzung.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 7. November 2014 - 14:08 #

Beim Schreiben des vorherigen Kommentars habe ich schon überlegt, ob ich noch dazuschreiben soll, dass ich das jetzt nur hier auf die Diskussion beziehe. Wenn man sachlich über irgendwas reden will, dann muss man ja eigentlich objektiv bleiben und darf seine eigene nicht als allgemein gültigen Fakt hinstellen. ;)

Es gibt ja auch genügend Spiele, die mit denen ich persönlich nichts anfangen kann, die aber viele Fans haben und wo ich auch nie behaupten würde, dass sie generell schlecht seien (sind nur eben nix für mich). Daher kann ich auch nicht verstehen, wie manche Leute Mario- und Zelda-Spiele schlechtreden wollen und das dann auch noch als Faktum hinstellen.

Was Retro-Spiele angeht, rennst du bei mir sowieso offene Türen ein. Bin momentan dabei über WiiU-VC ein paar entgangene Perlen nachzuholen. Aktuell Donkey Kong Country 3 und Golden Sun (wann kommt eigentlich endlich Teil 2 in den eShop?) und davor Earthbound und auf dem DS müsste ich endlich mal das Remake von Dragon Quest V zuende Spielen, Teil 6 steht auch schon im Regal und wartet darauf ausgepackt zu werden (auch hier wird's langsam mal Zeit für eine West-Ankündigung von DQVII für 3DS). Ziehe solche Titel auch aktuell gängigen AAA-Titeln meist vor, erst recht wenn es sich um irgendwelche Shooter wie Call of Duty handelt. ;)

Ansonsten kann ich mich bei Neuanschaffungen von Spielen eigentlich auch auf eigene Erfahrungswerte verlassen. Durch die letzten knapp 25 Jahern als Konsolenzocker, weiß ich eigentlich ganz gut, was mir gefällt und was nicht und kann auch mittlerweile für mich selbst einschätzen, ob ein Spiel evtl. was taugt oder nicht. Fehlkäufe kommen daher mittlerweile eigentlich so gut wie nie vor, außer ich gehe das Risiko bewusst ein und wage mich ein wenig über den Tellerant hinaus. Hin und wieder lassen sich dort dann aber doch überraschende Perlen finden. :)

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 20:53 #

Na dann vergleichen wir doch mal eine PS4 oder X1 mit einem aktuellen Spiele PC. Oder wollen wir es doch lieber sein lassen, weil die beiden Konsolen in diesem Fall den kürzeren ziehen würden?

Ich finde es immer wieder klasse, wie unwichtig die Hardware ist, wenn der PC als dominanterer Vergleich herhält, aber ebenso als Killerargument dient, wenn damit die Wii U (wahlweise auch Konkurrenz-Konsole) gebasht werden kann.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 1:52 #

Wenn du dich für zu alt hälst, bist du wahrscheinlich zu jung ;).

Man kann Spiele wie The Last of Us und Mario schlicht nicht vergleichen. Während erstes versucht eine dichte Atmosphäre zu erschaffen und den Spieler dadurch zu fesseln, ist es bei einem Mario Jump 'n Run halt das perfekte und flüssige Gameplay. Der Flow der sich beim hüpfen durch die perfekt designten Levels einstellt ist einfach toll und macht ein Mario genauso zu etwas besonderem, wie ein Last of Us z.B. .

Da ist es dann die persönliche Präferenz, was einem mehr behagt. Ein hab z.B. jeweils 40+ Stunden in 3D World und NSMB:U gesteckt, während ich Spiele Heavy Rain (imho(!) lahmes Gameplay und schwache Story) nach einem Drittel abgebrochen habe. Auch fand ich Gran Turismo immer öde, während ein Abend mit Mario Kart, gerade mit Freunden auf der Couch, dem perfekten Abend oft sehr nahe kam.

Und noch zu dem "immer gleicher": Das kann fast nur von jemandem kommen, der Nintendo nur von Screenshots kennt. Gerade Zelda hat mit fast jeden Teil ein neues Setting und spielt sich deutlich anders. Genauso bei Mario, von den Unterschieden der 2D und 3D Ableger ganz zu schweigen, stecken in NSMB2 z.B. etliche Neuerungen gegenüber dem Vorgänger. Oder der Unterschied von New Super Mario Brothers: U zum AddOn New Super Luigi: U, wo nicht nicht jedes Level angepasst, sondern auch das Gameplay deutlich anders ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 2:04 #

ich spiele gerade phantom hourglass. das ist zwar ganz nett, ist aber ein passendes gegenbeispiel für deine aussage, dass jeder teil ein anderes setting haben und sich gänzlich anders spielen würde. nüchtern betrachtet ist es relativ durchschnittlich. die musik ist sogar einfach nur uninspiriert und teilweise nervend.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 2:23 #

Ein hab nochmal das passende Wort rausgesucht, was du in meinem Posting scheinbar überlesen hast: "Fast" ;). Auch habe ich nicht gänzlich sondern deutlich geschrieben.

Im Ernst, gibt halt immer ein paar Ausnahmen, ich fand die beiden DS Teile Phantom Hourglass und Spirit Tracks (auch wenn die beiden sich anders spielen) auch nicht überragend, aber, um mal zu unserem persönlich Zwist zwischen Assassins Creed und Nintendo zurückzukommen, deutlich besser als deren Handheld-Ableger ;). Und auf dem 3DS haben sie die Kurve zu "Super" ja auch wieder bekommen :)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3017 - 7. November 2014 - 13:09 #

Genau. Selbst vermeintlicher "Kinderkram" wie "Zelda: Phantom Hourglas" auf dem Nintendo DS entpuppt sich beim Spielen als top designtes und fesselndes Adventure.

Im Alter eines Jungen gibt es meist irgendwann zwischen Pubertät und Schulabschluss so eine Phase, wo einem bestimmte Dinge, die mit jüngeren Kindern assoziiert werden, peinlich sind. Zu meiner Zeit wurde dann demonstrativ das Lego in den Keller gepackt oder verkauft, damit eventuell eingeladene Mädchen auch sehen, wie "erwachsen" man schon ist. Das lässt sich im Freundeskreis durch das Durchspielen von Erwachsenenspielen wie Call of Duty natürlich besser beweisen, so dass der zum 13. Geburtstag geschenkte DS dann verstaubt oder auch weichen muss.

Ich kann als Mann Mitte 30 aber sagen, dass das irgendwann wiederkommt. Man schliesst Frieden mit sich und muss sich nicht mehr über solche Trivialdinge nach außen hin als "erwachsen" darstellen. Davon lebt auch Lego, denn z.B. kann mir keiner erzählen, dass detailgetreue UNIMOG- oder Todesstern-Modelle für 400,-€ in die Kinderzimmer von 10-jährigen wandern.

Ich spiele wieder mit Freuden jedes Mario- oder Donkey Kong-Spiel, geniesse dieses wohlige Gefühl, dass sich bei Erinnerungen an meine ersten Supernintendo-Erlebnisse einstellt und schmunzle über meinen 14jährigen Neffen, der mir bewundernd und stolz erzählt, welche "Hammergames" er letztens mit einem Freund zusammen gespielt hätte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 18:06 #

da muss ich dir aber vehement widersprechen. die beiden DS-teile werden trotz damaliger hoher wertungen von zelda-fans selbst im rückblick nicht umsonst als ziemlich öde ableger der serie angesehen. von einem top-design kann hier nicht die rede sein, dazu haben beide titel sowohl künstlerisch als auch spielmechanisch zu viele schwächen und wirken oftmals schlicht unmotiviert.
mit einem minish cap oder link's awakening können sie in keinster weise mithalten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 6. November 2014 - 17:58 #

"Whooopaa! Haha, bin da wohl auf ein paar Schnürsenkel getreten oder?"

Ich denke, wenn du wirklich sachlich diskutieren willst, solltest du solche Sprüche a la Schrotthardware einfach lassen. Die macht Nintendo ganz gewiß nicht. Deren Hardware ist halt auf eine ganz andere Zielgruppe von Spielen und Spielen ausgelegt (übrigens auch unabhängig vom Alter) und wer meint, diese ständig mit den anderen Konsolen vergleichen zu wollen, der begreift deren Intention einfach nicht. Es gibt daher auch keine Konkurrenz. Also bitte weniger provozieren. Danke.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 7. November 2014 - 11:54 #

Ich muss diese leider mit den anderen Konsolen vergleichen, da ja oben in der News steht das Nintendo(-USA) gerne AAA-Titel wie z.B. CoD (steht halt auch in der News, tut mir Leid...) auf der WiiU hätte.

@RomWein: Jede Meinung ist subjektiv, zeig mir einen Menschen der objektiv bewerten kann und ich schenke dir irgendwas ;) Das geht nicht und wird nie gehen.
Auch deine Fachleute nicht und schon gar nicht die "User" (sieht man ja an unserer kleinen "Diskussion"), ich finde das auch in Ordnung! Wer braucht Objektivität bei einem so subjektiven Thema wie diesem hier!?

Ja bloß die Omas haben das Geld, die Kidz nicht! ;)

@StrikerEureka: Ich finde der PC-Vergleich hinkt, ist ja kein geschlossenes System wie eine Konsole, braucht man weiter nicht drüber reden.

@Wunderheiler: Das wird wohl dann so sein (zu jung), war ja wie du sicherlich aber schon durchschaut hast nicht ernst gemeint, bei unserem Hobby ist das Alter sicherlich unwichtig, dachte nicht dass ich das erklären muss.

So nochmal für alle zum Verständnis, ich wollte hier niemanden angreifen oder sonstiges, einige sollten sich mal überlegen wie weit ihre liebe zu einer Marke oder zu einem Produkt gehen soll, ich hab neulich in einer anderen News ähnlich über Sony und die "neue" Gen abgezogen, obwohl ich quasi in die "Sony-Fan-Ecke" gestellt werden kann. Diese Firmen würden gern Geld verdienen, unser Geld und ich finde da darf man schon Kritisch sein, beleidigt wurde von mir keiner, ich weiß deshalb nicht warum man mich als Troll beschimpft, klar waren die Aussagen provokant, aber mehr auch nicht, ich selber gebe (wie ihr euch sicher denken könnt) Nintendo kein Geld, aber meine Freundin tut es und sie steht genau auf die oben genannten Spiele und Konsolen, also kann ich da wohl auch ein Wörtchen mitreden!

Jetzt sind wir schon wieder bei der Subjektivität, in meinen Augen ist das Schrotthardware. Ja klingt hart und doof, ist aber meine Meinung und wenn jetzt einer sagt die PS4 wäre genauso Schrott, ja dann ist das seine Meinung. Was auch absolut in Ordnung ist, ändert für mich rein gar nichts und drüber aufregen werde ich mich da sicher auch nicht! Wenn sich jetzt bitte alle wieder beruhigen könnten, fände ich das Klasse! :)

Name (unregistriert) 6. November 2014 - 16:11 #

Lieber Reggie, es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der User auf der Suche nach möglichst unterschiedlichen Spielerfahrungen sei. Dem ist nicht so und war auch nie anders. Wir hatten schon Anfang und Ende der 1980er sowohl im Konsolen- als auch PC-Bereich Multiplattform, die sich maximal in der Grafik- und Soundleistung, nicht aber in der Bedienung oder "Erfahrung", was auch immer das sein soll, unterschieden haben. Schon der Atari 2600 machte einen Großteil seines Umsatzes damit, Arcade-Spiele für die wesentlich stressfreiere und kostengünstigere Sitzung am heimischen Fernseher zu adaptieren. Auch Street Fighter II wurde nicht auf dem SNES erfunden. Der PC hat am Ende einfach wegen schnellerer Prozessoren, besserer Grafik und Sound gewonnen, nicht weil das Spielprinzip der Multiplattformspiele im Vergleich zu Amiga, Atari ST oder Commodore 64 so groß anders gewesen wäre. Ruckeln wegen schwacher Hardware oder Tinitus wegen mieser Soundchips ist keine andere Spielerfahrung, es sah einfach nur besser aus und klang schöner. Dass ihr mit dem Fuchtelzeugs der Wii plötzlich bei Rentner und Casualspieler große Erfolge feiern konntet, ist kein Beleg, dass der von euch ebenfalls hofierte Coregamer zwingend Abwechslung von seinen geliebten Spielformen suchen würde. Oder warum kaufen die Leute seit Jahren dasselbe Call of Duty, dem zuletzt als größte Neuerung die Einführung eines Haustieres einfiel? Sicher nicht wegen der neuen Spielerfahrung durch Implementierung von Haustieren. Auch bei GTA hat sich die Spielerfahrung in den letzten Versionen nicht so riesig unterschieden. Warum sollten die Hersteller also für die Wii U ihre erprobten und beliebten Spielprinzipien komplett neu stricken? Und warum glaubt ihr, würde die Wii U damit erfolgreich? Ich verstehe das Konzept nicht.

Aex 08 Versteher - 156 - 6. November 2014 - 16:27 #

Weil diese erfolgreichen Konzepte auf Wii U nicht funktionieren? Die AAA reagieren eben, indem sie die Plattform links liegen lassen. Sollen sie doch. Nintendo soll sich lieber um mehr japanische Hersteller bemühen, welche Spiele wie Bayonetta oder Xenoblades exklusiv auf ne Wii U bringen. Auch diese Spiele haben ihre Fangemeinde. Es nervt schon genug das jede Plattform die gleichen Games bietet. Das macht die meisten Plattformen nämlich überflüssig. In übrigen erwartet auch niemand von Kia, das sie hochwertige Autos als Porsche bauen. Es gibt für beides einen Markt.. Also soll jeder das System bevorzugen das er bevorzugt.

Name (unregistriert) 6. November 2014 - 16:31 #

Nur dass die Japaner selbst immer weniger Spielekonsolen kaufen und daher auch die japanischen Entwickler verstärkt nur noch Mobilespiele entwickeln.

Icehouse (unregistriert) 6. November 2014 - 18:34 #

"Der PC am Ende einfach wegen schnellerer Prozessoren, besserer Grafik und Sound gewonnen,"

Nein! Der hat nur gewonnen weil sich die Konkurrenz Dumm-und-Dämlich-Commodore und Ohne-Steve-Jobs-können-wir-nix-Apple sich selbst vom Markt gefegt haben.

Nur aus diesem Grund müssen wir uns heute mit so einem Schrott wie der x86-Windows-Combo herumschlagen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 18:37 #

dafür sind dann aber ziemlich viele leute zufrieden mit dem schrott ;)

Icehouse (unregistriert) 7. November 2014 - 10:15 #

Kein Wunder, wenn man nix anderes kennt und nur damit aufgewachsen ist :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 7. November 2014 - 17:51 #

da solltest du nicht von dir auf andere schließen mein lieber ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 1:58 #

Lieber Name, niemand möchte das erprobte und beliebte Spielprinzipien komplett neu gestrickt werden. Nicht umsonst setzt Nintendo das Gamepad in den Jump 'n Run Teilen z.B. nur sehr dezent ein. Aber es gibt nunmal Genres, da macht der geschickte Einsatz durchaus Sinn und fördet den Spielspaß enorm. Batman: Arkham City oder Deus Ex gewinnen z.B. durch die Einbindung des Gamepads immens. Genauso wie ein Fallout Teil mit Gamepad als Pipboy meiner Meinung nach deutlich an Atmosphäre und Komfort gewinnen würde.

Name (unregistriert) 7. November 2014 - 4:59 #

Ich könnte mir auch ganz tolle Dinge mit Kinect vorstellen, wenn sie geschickt eingesetzt wäre. Nur irgendwie ist das Interesse daran hier wie dort nicht sonderlich ausgeprägt.

Icehouse (unregistriert) 7. November 2014 - 10:16 #

Abseits der XBox schon! :D

Aex 08 Versteher - 156 - 6. November 2014 - 16:19 #

Der Punkt ist doch. Wenn man einen PC hat braucht man weder eine PS4 noch eine X1. Insofern verstehe ich das Argument schon. Der Anreiz einer Wii U sollten tolle Exklusivspiele sein und nicht alles zu haben was die anderen auch anbieten. Gerade weil die Wii Besitzer mittelmassige AAA Spiele gerne links liegen lassen.

Name (unregistriert) 6. November 2014 - 16:29 #

Könnte natürlich auch daran liegen, dass die Wii U nur Zweitkonsole ist, auf der gerade noch die großen Titel gespielt werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 17:30 #

gerade als PC'ler würde ich mir eher eine PS4/X1 kaufen denn eine WiiU. die genres die mich interessieren und aufm pc fast gar nicht bedient werden, finde ich eben auch nicht bei nintendos platform wieder. und nintendos eigene marken sind für mich nun wirklich keine must-have-titel, ansonsten hätte ich ja schon eine WiiU.

Icehouse (unregistriert) 6. November 2014 - 18:14 #

Welche Genres sollen das sein? Ich wüßte nicht warum ich mir als "PC'ler" noch eine der beiden PC-Konsolen PC4 bzw. XPCone hinstellen soll. Für mich passt da die WiiU viel besser dazu.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 18:31 #

Fighting Games, JRGPs oder Sport zB ;)

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 21:02 #

Fighting Games: Okay, da siehts mau aus abseits von Smash.
JRPGs: MH Tri, MH4, Xenoblade. Auf der Wii die Tales of Spiele, Pandoras Tower, Last Story
Sport: Okay welchen Sport? Und wofür brauche ich zwingend eine X1/PS4? Die meisten Spiele müssten doch auch für PC erscheinen. PES und Fifa auf jeden Fall.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 21:42 #

ich sag ja nicht, dass die genres gar keine vertreter bei nintendo hätten. aber als genre-freund glücklich wird man da auch nicht.
und bzgl sport.. hatte da speziell an rennspiele gedacht. da erscheint immer noch viel konsolen-exklusiv.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 6. November 2014 - 18:46 #

Sehe ich ähnlich. Nintendo-Konsolen ergänzen den PC grundsätzlich wesentlich besser, als Sony oder MS. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber das Spieleangebot auf dem PC ähnelt sich ganz einfach sehr stark mit dem einer Playstation oder Xbox.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 18:51 #

was nun eher aufgrund des mangels des drittentwickler-supports bei Nintendo gilt, als an der überlappung des spieleangebots zwischen PC und Sony/MS.

Name (unregistriert) 7. November 2014 - 5:06 #

Die korrektere Antwort wäre: Die Wii U gäbe den deutlicheren Kontrast ab. Was die passendere Ergänzung wäre, ist damit noch nicht gesagt. Man kann bspw. den PC für MMOs und Strategie nutzen und die Konsole für Action-Spiele wie Shooter oder Action-Adventure. Dann ist die Wii U eher nicht die passende Maschine.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 8. November 2014 - 10:23 #

Ist doch das was ich meine. Warum ich mir allerdings als PC-Spieler, der also kein Problem damit hat am PC zu spielen, Shooter auf der Konsole antun sollte, erschließt sich mir nicht so ganz.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 6. November 2014 - 21:22 #

Sehe ich genau so, mit meinem PC bin ich bestens bedient da brauch ich kein cod mit Zielhilfe mehr... Shooter gehören auf denn PC.

Ich habe ebenfalls noch eine WiiU die sich bestens für nen netten Abend mit Freunden eignet. Bei nintendo gibt es wenigstens noch wirklich coop mit 2-4 Spielern offline... Alle anderen Konsolen bieten doch fast nur Solo oder online multiplayer und der offline mit Freunden Zuhause Part war immer das was ich an denn alten Konsolen geschätzt habe.

Marulez 15 Kenner - 2738 - 6. November 2014 - 16:24 #

Mhhh denn müssten die aber auch ähnliche "Power" bei der Hardware verbauen wie die Konkurrenten. Hoffe bei der nächsten Generation von Nintendo Konsolen wird man wieder zu Sony und Microsoft Hardwaretechnisch gesehen aufschließen.

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 17:01 #

Es ist einfach nur noch lustig. Die Wii U ist als technisch schwach verschriehen, während PS4 und X1 als vom Himmel gesandte Hardware von Übermorgen gehandelt werden :D

Rein Technisch sind die alle Grütze. Der Vorteil von Nintendo ist jedoch, dass sie nicht versuchen etwas zu schaffen was sie nicht können. Statt groß Bling Bling bekomm ich hier immerhin 60fps.

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 6. November 2014 - 21:03 #

klar, bei entsprechender Grafik erreichen auch andere Konsolen 60fps, selbst die WiiU. 1080p und 60fps gab es schon auf der PS3, das ist kein Kunststück. Bling Bling + 60fps wäre eins.

Aber ehrlich gesagt sind mir 60fps genauso egal wie 1080p.

volcatius (unregistriert) 6. November 2014 - 17:58 #

Er kann doch froh sein, dass es immer noch einige Nintendo-Lemminge gibt, die jeden x-ten Aufguss von Mario&Co kaufen.
Schon in der letzten Generation war die Wii nach den Verkaufszahlen Marktführer, ihr Line-Up aber konnte da nicht mal ansatzweise mit der Konkurrenz gleichziehen.
Am Ende dieser Generation werden PS4 und One dank hervorragender eigener Exklusivspiele und Unterstützung durch Drittentwickler das bei weitem bessere Portfolio vorweisen, dabei alle möglichen Genres bedienen, Online dramatisch überlegen sein, mehr Multimedia-Möglichkeiten bieten. In praktisch jeder Disziplin werden sie die WiiU kilometerweit hinter sich lassen und das bessere Komplettpaket bieten.

Namer (unregistriert) 6. November 2014 - 18:20 #

Wohl eher nicht... für beide konsolen gibt es ja jetzt nach einem jahr jeweils nicht mal drei richtig gute spiele... achja das mit ablegern inzw. 29te (!!!) fifa bestimmt...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 19:19 #

wenn ich mir das test-archiv hier so angucke, muss ich der aussage im übrigen auch widersprechen. genauso wie der von seiten nintendo-fans, nachdem es ja so viele must-have-titel geben würde für die WiiU und dann doch nur die subjektiven perlen genannt werden. das funzt umgekehrt aber genauso.

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 21:06 #

Die oft aufgezählten Wii U Exclusives sind nicht unbedingt Must-Have, aber eben sehr wohl Exclusives von denen behauptet wird es würde sie abseits von Mario und Zelda nicht geben.

Wenn sie nicht gefallen ist das natürlich ein anderes Thema und völlig legitim.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 7. November 2014 - 2:04 #

Wenn du dich auf das Test-Archiv hier beschränkst, hast du sicherlich recht. Aber dir sei versichert, dieses Jahr sind mehr als die 2 Spiele für Wii U erschienen, die GG getestet hat ;)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 6. November 2014 - 18:51 #

Das Problem ist trotzdem das für die Masse der Spiele die WiiU als einzige Plattform nicht ausreichen wird.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 6. November 2014 - 19:18 #

Wenn man mit einer veralteten Hardware daher kommt , sollte man nicht erwarten , das die Entwickler mit ihren Spielen Schlange stehen .

Striker Eureka (unregistriert) 6. November 2014 - 21:08 #

Komisch, das gleiche sagen PCler über PS4 und X1.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 6. November 2014 - 19:39 #

Wenn die Third Party Anbieter schlau wären würden sie ihre besten Spiele der PS3/XBox360 Generation leicht aufgebohrt auf die Wii U portieren. Das dürfte doch günstig machbar sein. Seit einiger Zeit werden doch sowieso jede Mange wieder und wieder veröffentlicht!

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 20:52 #

Wird schon. Bayonetta 2 und Watch Dogs sind jetzt auch nicht irgendwelche Titel. Und ehrlich gesagt sind mir 10 gute 3rd-Party-Spiele lieber als ein Portfolio bestehend aus 50 3D-Langweilern.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 7. November 2014 - 11:00 #

Für mich sind die beiden Spiele schon irgendwelche Spiele . Bayonetta 2 ist mir zu viel geschnätzel und Watch Dogs nur die grafisch schwächere Version .

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 7. November 2014 - 18:27 #

Es ging um die Frage, ob es noch große 3rd-Party-Titel für die Wii U gibt. Und die gibt es schon. Aber natürlich kannst Du B2 nicht mögen (bin auch kein Fan). Dass aber bei WD für Dich lediglich die Grafik ausschlaggebend ist, zeichnet Dich als PS4XBone-Spieler aus. Da gehörst Du hin, ich gönne es Dir und da darfst Du endlose Schwanz... ich meine Grafikvergleiche machen. Ich möchte Watch Dogs ausprobieren, weil ich viel Gutes über das Gameplay gelesen habe und da ist es mir egal, wenn bei genauem Hinsehen die Grafik etwas schlechter ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 6. November 2014 - 21:02 #

Hättet ihr euch mehr um die Zukunft gekümmert, als sich mit der Grafik von 2006 zu begnügen, dann wärt ihr heute mit eurer konsole nicht da unten wo ihr grade von unten hoch schaut.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 21:09 #

Nur mal so zum Mitschreiben: Zukunft = Grafik?

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 6. November 2014 - 21:20 #

zukunft = bessere hardware, und mit der geht auch bessere grafik einher

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 21:40 #

ich will das wirklich nicht runtermachen. Jeder, wie er will. Es ist nur schade, dass der Begriff "gute Hardware" manchmal auf Grafik reduziert wird.

Bessere Hardware heisst für mich nicht unbedingt leistungsfähigere Hardware. Der Wii-Controller war im Grunde eine Fernbedienung, aber eine sehr innovative. Das ist es das Wii U Pad meiner Meinung nach auch, und wenn es gut eingebunden wird wie bei Rayman, ist das einfach eine klasse Hardware.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 6. November 2014 - 21:43 #

wobei man bei der WiiU wirklich sagen kann, dass es diesmal sehr umstritten ist. selbst bei den besitzern der platform.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 6. November 2014 - 21:46 #

Grafik ist der eine Punkt das komplett verschenkte potential des Controllers der andere.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 21:48 #

Sorry, aber mehr als eine Meinung ist das jetzt auch nicht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 6. November 2014 - 22:31 #

Das hier sind alles Meinungen. Wissenschaft? Was erwartest du? Jetzt wirds Absurd.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 6. November 2014 - 22:36 #

Ha, ein wenig mehr als "Grafik ist der eine Punkt das komplett verschenkte potential des Controllers der andere." dürfte es schon sein.

Ich könnte ja schreiben:

"Die Grafik ist gut und der Controller auch." Und dann hätte ich nicht weniger argumentiert als Du.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3017 - 7. November 2014 - 11:48 #

Ehrlich... Voll lachhaft, die "Grafik" der Wii U. Gottseidank hab'sch Playstation 4, dat ist echtes Next Gen! Hab inner Computerbild Spiele gelesen, das nur die PS4 sechzich PFS kann!

...So, jetzt gehe ich Binding of Isaak zoggn!

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 7. November 2014 - 14:09 #

Nintendo meint immer noch, mit den immer gleichen Sachen die Leute dazu bewegen zu können eine Nintendo Konsole zu kaufen . Wenn ich aber die Wahl habe , ein Spiel auf der WiiU oder der PS4 zu kaufen , würde ich die PS4 nehmen . Wenn ich so überlege , was ich auf der NES gespielt habe und was auf der WiiU kommt , wird mir ganz mulmig zumute . Ich rechne mit der nechsten N Konsole so um die 2018 .

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 7. November 2014 - 14:42 #

Ja leider

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 7. November 2014 - 15:06 #

"Ich rechne mit der nechsten N Konsole so um die 2018."

Wer nicht? ;) Entspricht ja dem üblichen 5 bis 6 Jahreszyklus von Nintendo. Selbst die erfolgreiche Wii musste nach 6 Jahren abdanken. Möglich wäre auch schon Ende 2017.

pölöpölö (unregistriert) 7. November 2014 - 16:23 #

Schön. Dafür gibts ja Space Invaders. Das heisst heute zwar anders und ist in 3D, aber im Prinzip ist es dasselbe. Ich spiele lieber Hüpfspiele, die tun gar nicht so, als wären sie etwas anderes.

dafreak 13 Koop-Gamer - 1419 - 7. November 2014 - 15:45 #

Die wii ist zu schwach, wenn die xbox 720p und die ps4 900p schafft, dann müssten die neusten Spiele auf 480p laufen und das möchte niemand, und Wii Käufer sind doch eh mit den Exklusiven Titel zufrieden.

aveo 10 Kommunikator - 394 - 7. November 2014 - 21:07 #

Ich nutze die Wii U als Zweitkonsole (neben einer PS4) und bin super glücklich mit dem Nintendo-Produkt.

Ich kann nur jedem empfehlen das Teil mal ausgiebig zu testen und keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen.

Habt Spaß mit eueren Konsolen, egal welche :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)