World of Warships: Neues Video zu Flugzeugträgern

PC
Bild von Maik
Maik 21677 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

4. November 2014 - 11:51 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Entwickler Wargaming.net hat ein neues Video zum kommenden Spiel World of Warships (GG-Angespielt) veröffentlicht. Es geht darin um die Flugzeugträger, deren Spielweise sich deutlich von den anderen Schiffsklassen unterscheiden soll. Dank der hohen Geschwindigkeit sind schnelle Positionswechsel möglich und notwendig, denn direkten Kämpfen solltet ihr ausweichen. Da keine direkte Sicht zum Gegner benötigt wird, könnt ihr weit ab stehen und die Flugzeuge losschicken.

Es gibt vier Flugzeugtypen: Aufklärer, Jäger, Sturzkampfbomber und Torpedobomber. Diese fliegen über Land, so dass ihr Inseln als Deckung nutzen könnt. Die Anzahl der Flugzeuge ergibt den Schaden am Gegner, wobei die gegnerische Flak deren Anzahl senken will. Die fliegenden Pixelansammlungen haben keine Reichweitenbegrenzungen und Treibstoffprobleme. Nach ihrer Mission kehren sie automatisch zum Träger zurück. Die Aufklärungssichtweite der Träger soll mit den Zerstörern gleichziehen. Als Träger-Kommandant habt ihr viel zu tun: Flugzeuge verschiedener Art koordinieren, das Schiff bewegen und dem Schlachtgeschehen folgen. Das angehängte Video zeigt es euch in Bildern.

Video:

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. November 2014 - 12:09 #

Hinter Insel campen und alles per Flugzaug plätten. Da freuen sich doch die Camper. :)

Tock3r 18 Doppel-Voter - 9955 - 4. November 2014 - 12:20 #

Bis die U-Boote kommen. *Der weiße Hai Musik*

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. November 2014 - 12:23 #

Das wird wohl nicht passieren. Jedoch warte ich noch auf World of Blümchenpflücking.

vicbrother (unregistriert) 4. November 2014 - 15:22 #

Wir sind doch nicht in Midway...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. November 2014 - 15:41 #

Midway wird wohl kommen und wenn du dir die bisherigen Screenies ansiehst, ist genug Landmasse zu sehen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9596 - 4. November 2014 - 15:52 #

Naja, zumindestens auf Midway sollte ja nun nicht viele Berge sein. Wenn sie die Karte halbwegs realistisch gestalten. Über die Insel dann rüberschießen, sollte dann eigentlich gehen, außer vllt von der Größe her. Und selbst die ist ja normalerweise nicht gegeben.

Und ob man es so erledigen kann, wie die Amis im 2. WK? Glaube, da fehlt eher die weitläufige Wasserfläche.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. November 2014 - 15:53 #

Theoretisch klar, aber bei diesem Entwickler ist nicht immer alles realistisch. Sind ja eher Arcadegames, deswegen kann es schon sein, dass die Geschütze nicht drüber schiessen können. Prallen dann an einer unsichtbaren Mauer ab. :)

vicbrother (unregistriert) 4. November 2014 - 16:35 #

Nun, die Flugzeugträger werden in einigen hundert Kilometern Entfernung stehen, aber Schlachtschiffgeschütze schiessen ja bis zu 40km - sollte also sehr gut funktionieren.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9596 - 4. November 2014 - 16:38 #

Da bin ich echt gespannt, wie sie es lösen werden.

Sowieso wird es sehr interessant, wie sich das Spiel in der Praxis letztendlich spielt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 5. November 2014 - 9:48 #

Solche Entfernungen wird es wohl nicht geben, denn dann könnte man Stunden spielen. Wie in WoT wird es schon deutlich kürzere Wege geben. Es soll ja ein schnelles Arcadespiel bleiben, daher fnde ich die Komprimierung auf wenige Kilometer echt sinnvoll.

vicbrother (unregistriert) 5. November 2014 - 12:34 #

Natürlich, es soll ein Spiel bleiben und keine Simulation werden. Allerdings finde ich den Spagat interessant, denn wenn man die Dokus über die Entwickler von Worlds of Tanks und deren Akribie sieht ( https://www.youtube.com/watch?v=UAdIsfn9PWk )und dann alles wg. der Spielbarkeit dann doch über den Haufen geworfen wird, warum dann den Aufwand?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 5. November 2014 - 14:43 #

Danke für den Link. Wusste gar nicht, dass so eine Doku existiert.
Zum Aufwand: Da WoWS eigentlich nur das alte Schiffe versenken ist, würde auch ein Raster mit paar Strichen ausreichen, doch das will niemand mehr.

vicbrother (unregistriert) 5. November 2014 - 17:17 #

Bitte.

Natürlich steckt ein einfaches Spielprinzip hinter WoWS, aber ein wenig mehr Dynamik (nicht: Hektik) darf es dann schon sein ;)

supersaidla 16 Übertalent - P - 4060 - 4. November 2014 - 13:44 #

Bin echt gespannt wie die das hinkriegen wollen. Wie komplex das ganze wird. Ma kuckn.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17825 - 4. November 2014 - 13:51 #

Ich bin sehr neugierig, wie sich das spielen wird. Spannend klingt es schon.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. November 2014 - 15:39 #

Passend dazu wurde nach meiner News noch der erste vorläufige Techtree der japanischen Battleships vorgestellt: http://blog.worldofwarships.eu/tech-trees-japanese-battleships/

Korbus 15 Kenner - 3189 - 5. November 2014 - 17:45 #

Hoffentlich startet bald mal eine Beta in die man als normal sterblicher auch reinkommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit