Archive.org: 900 Arcade-Klassiker im Browser spielen

Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48950 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

3. November 2014 - 19:30 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Internet Archive hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Menschen einen kostenlosen Zugang zu Informationen zu ermöglichen. Neben einem Langzeitarchiv von Websites findet ihr auf dem Portal freie Bücher und Filme – aber auch Videospiele: Ein neues Projekt namens The Internet Arcade bietet euch Zugriff auf über 900 Arcade-Spiele aus der Zeit von 1970 bis 1990. Neben bekannten Klassikern wie Ghouls 'n' Ghosts, Jungle Hunt und Burgertime umfasst die Sammlung eine Vielzahl unbekannter Schätze und Nischentitel.

Die Spiele laufen dank des Javascript-basierten Emulators JSMESS direkt im Browser. Das Ausprobieren erfordert also weder eine Geldzahlung noch eine Installation. Jason Scott, der bereits frühere Umsetzungen dieser Art betreut hat, zeigte sich erfreut über das Projekt und wünscht sich, dass die Nutzer viel Spaß an den alten Spielen haben. Zudem hofft er, dass aus der Sammlung vielleicht mehr entstehen könnte:

Sicher wird es eine Menge Leute geben, die die Spiele, die sie kennen, ein paar Runden antesten und dann wieder verschwinden. Andere werden vielleicht sogar ihnen unbekannte Titel ausprobieren. Meine Hoffnung ist aber, dass es eine Handvoll Leute geben wird, die diese Titel erforschen, darüber schreiben und damit arbeiten, damit wir die Hintergründe dieser Spiele verstehen können.

The Internet Arcade ist nicht das erste Projekt dieser Art. Bereits im Dezember 2013 öffnete der Console Living Room seine Pforten, der euch Zugriff auf verschiedene Heimkonsolen-Klassiker bietet (wir berichteten). Falls ihr euch weniger für Spiele und mehr für klassische Anwendungssoftware interessiert, findet ihr in der Historical Software Collection verschiedene Programme wie Wordstar oder VisiCalc, die euch einen Einblick in die Anfangszeit der Home-Office-Software bieten (wir berichteten).

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 29983 - 3. November 2014 - 14:28 #

Fein, danke für den Hinweis.

Wie sagte schon der große Philosoph Es.Em.Udeo: "Immer mehr Zeug aber weniger Zeit" - aber reingucken geht immer.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 3. November 2014 - 15:03 #

Hmm, wie sieht es da rechtlich aus? Haben die alle Lizenzen eingeholt? Bei Ghouls 'n Ghosts hat z.B. Capcom recht streng den Finger drauf, erst vor einiger Zeit wurde mal wieder ein Fan-Remake verboten. Oder ist das nur eine Raubkopiesammlung unter dem Deckmantel von Abandonware bzw. einer Bibliothek?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 3. November 2014 - 15:12 #

Laut Wikipedia:
"Die Library of Congress hat im Dezember 2006 sechs Ausnahmen des US-Copyright-Gesetzes Digital Millennium Copyright Act gewährt. Das Internet Archive darf somit Computer-Software oder -Spiele, welche zu Abandonware wurden, mit der Absicht der Erhaltung speichern, wenn die Originalhardware, -formate oder -technologie veraltet sind."

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 29983 - 3. November 2014 - 17:02 #

Aber wie werden die Spiele denn zu Abandonware? Dafür muss doch der Rechteinhaber sein okay geben, oder?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 3. November 2014 - 17:15 #

Da es sich um Automatenspiele handelt, dürfte die Originalhardware definitiv veraltet sein. ;)
Da es kein kommerzielles, sondern ein mehr oder weniger wissenschaftliches Angebot ist, dürfen die das wohl.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 29983 - 3. November 2014 - 17:26 #

Mich irritiert nur dieser Halbsatz "...welche zu Abandonware wurden".

Ab wann gilt ein Automat als aufgegeben? Wenn er nicht mehr hergestellt wird? Und ist entsprechend auch alles, was an C64/CPC/Spektrum-Software rumfleucht auch freigegeben?

Speziell bei Goblins gibt es ja so viele Nachfolger/Remakes etc., dass ich mich eben wirklich frage, wo da die Grenze gezogen wird.

Nicht falsch verstehen: ich guck' mir das auf jeden Fall an :-) Schon allein, um wie früher zu fluchen (nachdem die Kinder im Bett sind, natürlich)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48950 - 3. November 2014 - 17:35 #

Archive.org ist eine gemeinnützige Organisation, die das Ganze unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten anbietet. Daher fällt das mMn (nach amerikanischem Recht) unter Fair Use. Ob sich die Abandonware-Regelung darauf anwenden lässt, weiß ich nicht. Würde mich da auch nicht darauf versteifen. Es ist eine etablierte Website, die wissen schon, was sie tun. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 3. November 2014 - 22:06 #

Wie gesagt, es gibt keine Abandonware, ich halte das für einen schlichten Übersetzungsfehler.

Was es gibt ist tatsächlich Fair use und was es auch gibt sind Sonderregelungen für Bibliotheken. Wenn archive.org unter das Bibliotheksgesetz fällt, dann kann das sein, dass sie das dürfen, ob es Rechteinhaber gibt oder nicht (deren Rechte sind dann in dem Fall ungültig bzw. eingeschränkt).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 3. November 2014 - 22:03 #

Es gibt keine Abandonware! Das ist kein rechtlich definierter Begriff. Das ist einfach ein anderes Wort für Raubkopie von alten Spielen!
Was sich Wikipedia alleine bei der Verwendung diesen Wortes gedacht hat erschließt sich mir nicht.

partykiller 17 Shapeshifter - 6037 - 3. November 2014 - 22:27 #

ja, ich weiß, worauf du hinauswillst. Abandonware ist ein selbst geschnitzter Begriff, die salonfähige Variante von "illegale Kopie" oder so. Sehr euphemistisch, bei vielen Titeln ist das Thema "abandoned copyright" eine reine Vermutung und wird einfach mal so herbeigeredet. Ich freue mich auch über die Amiga oder C64 Classix Disc, die gab es sogar im normalen Handel, aber mir kann keiner erzählen, dass Magnussoft jeden Copyright Inhaber recherchiert und um Erlaubnis gebeten haben. Niemals. Gerade so große Firmen wie Sony oder Activision oder so, die haben tonnenweise IPs im Gepäck, die sie zwar nicht verwerten, aber deren Rechteinhaber sie dennoch sind. Und bloß, weil ein Copyright Inhaber seine IP gerade nicht aktiv vermarktet oder das längere zeit nicht getan hat, kann man nicht einfach den "abandoned" Status bemühen. Sehr riskant.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 29983 - 4. November 2014 - 6:00 #

Das war der Punkt, den ich meinte. Mal von der Handvoll Spiele abgesehen, die vom Hersteller wirklich freigegeben wurde.

Van_Goth 09 Triple-Talent - 241 - 3. November 2014 - 15:18 #

Oh mein Gott, das ist porno 8D Danke für den Hinweis^^

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 3. November 2014 - 15:47 #

Oh, da werde ich mal reinschnuppern. Danke für den Hinweis.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3262 - 3. November 2014 - 16:48 #

Guter Tipp, da werde ich auch gleich mal reinschauen. :)

Ardrianer 19 Megatalent - 18692 - 3. November 2014 - 18:04 #

Hammer!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20591 - 3. November 2014 - 18:43 #

I AM SINISTAR!!!
Yehaw!

guapo 18 Doppel-Voter - 10102 - 3. November 2014 - 18:51 #

Wo ist denn die gefettete Liste mit 900 Titeln?

Wordstar habe ich glaube ich noch auf 5"1/4

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3648 - 3. November 2014 - 19:14 #

Hat jemand Erfahrungen mit dem ein oder anderen Automaten und kann Aussagen zur Qualität der Emulation treffen?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 3. November 2014 - 22:22 #

Naja, das Ding basiert auf MAME. Das gibt doch schon Hinweise ;) .

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3648 - 4. November 2014 - 6:51 #

Bislang bin ich MAME noch nicht persönlich begegnet. Und der direkte Vergleich zu den Original-Automaten würde mir ohnehin fehlen. Aber dass das Ganze JavaScript-basierend im Browser läuft, dürfte der Performance nicht unbedingt zuträglich sein.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2183 - 4. November 2014 - 8:37 #

Soll das ein Witz sein? Die alten Automaten (bis Ende 80er) könnte sogar mein Taschenrechner emulieren. Performance ist kein Problem!

Übrigens, ich kann es jeden empfehlen sich einen Mame-Automaten zu basteln. Ich will meinen nicht mehr missen.

x_wOXOw_x 11 Forenversteher - 612 - 4. November 2014 - 16:02 #

Also MAME war/ist ein richtig guter Emulator, es werden die tatsächlichen ROMs (Read Only Memory) verwendet, d.h. z.B. bei Galaga gibt es auch die Original-Exploits.

1234567 (unregistriert) 3. November 2014 - 19:50 #

Danke für die Info.
Wow, sogar Street Fighter 2 von 1991 ist dabei. Kann ich nur allen empfehlen (ist auch eins der wenigen, die noch einigermaßen gut ausschauen ;). Leider läuft bei mir der sound nicht richtig: Die Melodien in den stages sind nämlich große Klasse.

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 3. November 2014 - 23:28 #

Oh Gott, die Liste überfordert mich ja total. Kann da jemand mal ein paar MustPlays empfehlen?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 4. November 2014 - 1:10 #

Kenne vielleicht gerade einmal 2% von diesen 900... und davon vielleicht 50% nur vom Namen ^^.

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 4. November 2014 - 11:10 #

P.O.W. - Prisoner of War fand ich richtig gut und hatte es damals als kleiner Bubi im Spanienurlaub wie bekloppt in der Spielhalle an der Strandpromenade gezockt. ^^

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20591 - 4. November 2014 - 13:56 #

Kommt auf Deine Präferenzen an:
Double Dragon und Golden Axe könnten Dir geläufig sein. Aber vielleicht magst Du auch eher Operation Wolf oder bist mehr der Pac Man-Typ. Oder doch das originale Dragon's Lair? Hatte ich eigentlich schon Sinistar empfohlen? ;-)

Je nach Anspruch an die Grafik solltest Du auch ein entsprechend spätes Erscheinungsjahr nehmen. Beschreib doch einfach, worauf Du Bock hättest.

x_wOXOw_x 11 Forenversteher - 612 - 4. November 2014 - 16:06 #

Also um ein Gefühl für die Spiele der damaligen Zeit zu entwickeln, sind vielleicht "Bomb Jack", "Galaga" und "Qbert" ganz interessant. "Crystal Castles" war auch witzig, erfordert aber eigentlich (wie auch "Marble Madness") einen Trackball zur Steuerung.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. November 2014 - 23:32 #

Falls dir die Spielerfahrung eine Tastatur wert ist: Track&Field :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35126 - 5. November 2014 - 1:25 #

Die halten heute wieder mehr aus, obwohl ich es nicht an meiner mechanischen testen möchte. ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93648 - 4. November 2014 - 2:00 #

Großartig!

euph 23 Langzeituser - P - 40977 - 4. November 2014 - 7:44 #

Super, da kann man herrlich in Erinnerungen schwelgen.

andreas1806 16 Übertalent - 4929 - 4. November 2014 - 8:12 #

Vielen Dank

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 654 - 4. November 2014 - 8:56 #

Danke für die Info! Ich habe es jetzt mal ausprobiert mit Ghouls and Ghosts und hab dort einfach keinen Sound! Geht das bei euch?

AticAtac 14 Komm-Experte - 2183 - 4. November 2014 - 9:07 #

Steht in den FAQ's:
Du musst "Unmute" drücken nachdem das Spiel geladen wurde und den Browser-Refresh!

aveo 10 Kommunikator - 394 - 4. November 2014 - 9:42 #

Super Tipp! Vielen Dank für diese News...

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 4. November 2014 - 12:25 #

Danke für den Tipp, da werde ich sicher bei Gelegenheit den einen oder anderen Titel anzocken.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12285 - 4. November 2014 - 13:02 #

Das ist ja mal eine wilde Mischung. Werde ich haute Abend auf alle Fälle mal probieren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit