Blizzard: "WoW läuft noch mindestens zehn Jahre"

PC
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48001 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

31. Oktober 2014 - 13:46 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft ab 8,78 € bei Amazon.de kaufen.

Am 23. November wird World of Warcraft, der Platzhirsch unter den Online-Rollenspielen, zehn Jahre alt (wir berichteten). Trotz schwindender Abonnenten-Zahlen erfreut sich das MMO immer noch großer Beliebtheit. Wie Lead Designer Ion Hazzikostas in einem Interview mit CNET.com berichtet, plant Blizzard, das Spiel mindestens noch weitere zehn Jahre mit neuen Inhalten zu versorgen:

Ich kann euch definitiv nicht sagen, wie der 20. Geburtstag [von WoW] aussehen wird, aber ich habe keine Zweifel, dass er garantiert stattfindet. Wir planen auf jeden Fall weiter in die Zukunft und überlegen uns nicht nur, wie ein weiteres Addon aussehen könnte, sondern auch, wie wir neue, große Geschichten einbauen. Allerdings gehen wir dabei Schritt für Schritt vor.

Hazzikostas spricht im Interview auch darüber, dass sich die Spielgewohnheiten der Nutzer verändert hätten. Als das Spiel 2004 erschienen ist, sei ein Großteil der Spieler Schüler und Studenten mit viel Freizeit gewesen. Die selben Personen hätten zehn Jahre später allerdings Jobs und Familien und dadurch nur noch Zeit für kürzere Streifzüge durch Azeroth.

Bereits am 13. November erscheint die mittlerweile fünfte Erweiterung Warlords of Draenor (GG-Angespielt), die euch durch ein Zeitportal in eine frühere Version der Scherbenwelt zurückversetzt und neben neuen Raids, Gebieten und Instanzen die Levelgrenze um zehn Stufen erhöht. Ob das Addon gelungen ist, erfahrt ihr demnächst in unserem Test.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 31. Oktober 2014 - 13:47 #

Da bin ich mal gespannt. Aber UO gibt's ja auch schon seit 17 Jahren.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 31. Oktober 2014 - 13:50 #

Ja, wir werden alle alt ;-)
UO ist einfach nicht tot zu kriegen. Spielt das eigentlich hier einer noch aktiv? Und ich meine nicht irgendeinen Free-Shard.

Desotho 15 Kenner - P - 3212 - 31. Oktober 2014 - 15:44 #

Irgendwann haben sie mal die Accountverwaltung umgestellt, einloggen ging nicht, haus zerfallen. Das war dann für mich der Schnitt :)
Auf Drachenfels war es schon arg leer zu der Zeit.

Freeshard (bin auf Hybrid) hat halt den Vorteil: Kostenlos, Kein Trammel und genug Leute.

GustagGorilla (unregistriert) 31. Oktober 2014 - 16:16 #

Bei mir genau das selbe, bis heute komme ich nicht mehr in den Account.
Finde ich ehrlich gesagt eine Sauerei.
Aber na ja, WoW wurde immer schlechter. Auch die Spieler wurden immer Jünger.
Vor ~4 Jahren, als ich im Bus saß, sprachen 12 Jährige über WoW...da wurde mir klar, wieso plötzlich in WoW die Community so missraten war und sich so mies benommen hatte.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 1. November 2014 - 1:16 #

selektive wahrnehmung. und hättest dich ja mal an den support wenden können wegen deinem account

DarkYoda 09 Triple-Talent - 251 - 1. November 2014 - 7:19 #

Das mit den Kiddies hat sich inzwischen Relativiert 1 Jahr SoO und diverse Call of Duty's haben die Kiddies zumindest größtenteils abwandern lassen. WoW wird immer uncooler weil es zum Teil zuwenig Gewalt bietet. Btw. ich musste es selber ausprobieren MoP ist kein schlechtes addon gute Quests die Raids naja gut es sind Keine Hyjal's oder Ulduars und AQ's schon garnicht aber wenigstens net insziniert aber die Pandas reißen das Addon stark runter Sie wirken aufgesetzt und passen irgentwie nicht ins Bild hinein WoW möchte ernsthafter wirken durch die Story um Garrosh (also die Horde soll brutal sein wie in den Büchern) aber die Pandas versuchen immer Lustig zu sein. Das gelingt nur sehr Selten die StoryQuests um Shen sind gut und seine kleine Nichte bringt da schon lacher ins Spiel. Der Lehrenwandler (mir ist sein Name entfallen) der einen in den Raid instanzen teilweise begleitet wirkt aber einfach nur bemüht lustig mit seinen Kommentaren und wird daher schnell nervig genauso wie andere Pandaren NPC's. Und wer bei blizzard die Idee hatte den Mönchen einen Jump zugeben mit denen Sie durch die ganzen instanzen laufen können um alles zu Pullen, der gehört ins Verlies zu Hogger.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28283 - 31. Oktober 2014 - 14:11 #

Ich halte die zwanzig Jahre für eine gewagte Aussage, aber zu wünschen ist es Ihnen natürlich.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 31. Oktober 2014 - 14:12 #

es wird in 10 Jahren vermutlich mit dem derzeitigen WOW nicht mehr viel gemeinsam haben, aber ich kann mir vorstellen, daß sie das echt durchziehen.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 31. Oktober 2014 - 15:11 #

Was spricht denn dagegen?

Das Spiel wird ständig an neue Hardware, Betriebssystem und Technologien angepasst (seit dem Release ist z.B. Mehrkern-CPU-Support, DirectX11 und IPv6 hinzugekommen).
Es wird also auch auf Computern im Jahre 2024 ohne Probleme laufen.

Das Warcraft Universum ist praktisch "offen" in alle Richtungen. Es gibt bereits Content aus den Bereichen klassische Fantasy, Steampunk & Science-Fiktion.
An Inhalten wird es auch nicht mangeln.

Andere Spiele wie Ultima Online, Everquest oder Eve-Online laufen bereits einige Jahre länger als WoW, wahren nie so erfolgreich wie WoW, und da ist auch kein Ende abzusehen.
Everquest läuft seit 15+ Jahren und Ende 2013 wurde das 20. Addon veröffentlicht.
Ultima Online läuft seit 17 Jahren.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 31. Oktober 2014 - 19:17 #

Mit dem Unterschied, dass UO auch wirklich besser ist.

Hab UO 7 Jahre gespielt.
Bei WoW war nach knapp 2 Jahren die Luft raus...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Oktober 2014 - 20:18 #

Deine Meinung. Dabei steht es ca. 150.000 zu 14 Millionen. Die große Mehrheit sieht es also genau andersrum.

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 1. November 2014 - 1:57 #

Fresst Scheisse, Millonen Fliegen koennen nicht irren, oder wie :D?

Aber Du hast schon Recht - der Erfolg gibt Blizzard immer noch Recht.
Ich persoenlich habe nach glaube ich 4 Jahren aufgehoert, aber solange die Menschen bereit sind zu zahlen, wird Blizzard das Spiel weiter unterstuetzen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 1. November 2014 - 14:23 #

Ich habe Ultima Online und Everquest mal kurz reingeschnuppert. Ging gar nicht! Grauenvolle Spiele! Steuerung und Handhabung sind ein Witz, auch im Vergleich zu offline Spielen ihrer damaligen Zeit.

WoW habe ich nicht ausführlich gespielt wie andere. Über die Jahre immer mal wieder ein bis drei Monate. Aber losgelöst vom Hype betrachtet und mich einfach reinziehen lassen. Das ist schon alles sehr ausgefeilt dort und man kann schnell tief eintauchen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 1. November 2014 - 17:57 #

EQ und UO waren halt keine Spiele für Weicheier. Dafür gabs ja dann WoW.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 1. November 2014 - 21:48 #

Wenn man schlechte Bedienung als Feature sieht. Ich spiele halt lieber anstatt rumkrampfen zu müssen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 3. November 2014 - 9:17 #

Ich gönns dir.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 2. November 2014 - 0:06 #

Als wenn WoW anno 2004 ein Spiel ohne Herausforderungen wie heute gewesen wäre ...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 3. November 2014 - 9:25 #

Herausfordernd ist anders ;-) Ich weis noch wie ich mit meinen alten Kumpels in der dafür vorgesehenen Levelrange Gnomeragan "durchgespielt" habe und um uns herum reihenweise die "Highlevels" gewiped sind. Auch Molten Core Raids waren nicht wirklich für einen alten EQler ernst zu nehmen. Aber es war ok, ich wollte es stressfreier und entspannter. Vor Burning Crusade hab ich dann aufgehört.
Spaß beiseite, WoW ist einfach wirklich gut designt und smooth für jeden spielbar. Aber da konnte jeder Backstein leveln.
Da hab ich "persönlich" es lieber mit Nischenprodukten ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 3. November 2014 - 11:30 #

Jaja mit der Erinnerung ist es so eine Sache man neigt dazu so manches zu verherrlichen.
Ich kann mich jedenfalls an keine alte EQ und DaoC Overplayer erinnern die alles im vorbeigehen mitgenommen haben.
Komisch die Meldungen von die alten Hasen beherrschen die Firstkills Weltweit sind ganz an mir vorbei gegangen.
Aber ich kann mich an alte Recken (incl mir selber) aus EQ und DAoC die eine Menge Spass in meinen Gruppen hatten und sich nun wirklich nicht über "alles schon gesehen und zu leicht und schnell zu bewältigen" beschwerten.

Klar war so manches im Interface dargestellt das man in der älteren Spielegeneration nicht hatte und nur über Chat lösen konnte, das machte WoW aber nicht einfacher nur zugänglicher bzw komfortabler.

Irgendwie hört sich das für mich so an wie WoW ab LichKing Addon verglichen mit den älteren Spielen.

Na ja egal da werden wir sicher eh nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen ^^.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 3. November 2014 - 13:37 #

Ich habe schon sehr viel und wesentlich differenzierter über dieses Thema geschrieben. Man ist es irgendwann einfach müde.
Früher war nicht alles besser! EQ war wie eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung im Vergleich zu WoW. Corpse Retrive (naggisch, die Ausrüstung lag am toten Körper) von bis zu 2 Stunden bei Raid Wipes ect... Aber es war eine tolle Community. Man war aufeinander angewiesen, und hilfsbereit. Nicht alle konnten alles allein. EQ war ein miteinander mit sozialer Kontrolle, wer sich assi verhielt, bekam irgendwann keine Hilfe mehr, als Beispiel. Und die Spieler waren bereit für ihr Hobby!!! Geld auszugeben. WoW konsumiert man. Der Normal Spieler will bespaßt werden. Das ist der Unterschied.
Ich hatte an beidem Spaß und es ist ok, ich würde heute kein EQ mehr spielen. Und ich freue mich wenn du mit deinen Spielen Spaß hast. Anders als viele andere im Internet gönne ich jedem seinen Spielspaß ;-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 1. November 2014 - 17:59 #

Die Fliegen irren sich auch nicht, für die ist Scheiße etwas gutes (Nahrung, Eier legen zur Fortpflanzung,...).

Nur Menschen und Fliegen sind verschiedene Lebewesen, deshalb fliegen die einen auf Scheiße, die anderen auf WoW :-)

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 31. Oktober 2014 - 13:49 #

Ist ja nicht so, als würde das Spiel nicht auch mit nur einer Million Spieler noch profitabel sein. Von daher dürfte die Prognose wohl durchaus realistisch sein. Wenn ich mit MMOs etwas anfangen könnte, wäre WoW auch bis heute meine erste Wahl, nicht zuletzt weil es das einzige ist, bei dem ich eine ganze Reihe von Leuten kenne, die seit Jahren aktiv spielen.

ChrisCross 10 Kommunikator - 359 - 31. Oktober 2014 - 13:58 #

Habe das Interview gerade gelesen und sehe kurz darauf die News bei GG. Zufälle gibt's. ;)

Nach mehrmonatiger WoW-Abstinenz hat das Interview mein Interesse am neuen Add-On geweckt. Natürlich wird Blizzard es mit den ganzen Neuerungen nicht jedem Recht machen können, aber am Ende des Tages zählt der Spielspaß - wenn der stimmt, ist alles andere auch wurscht. Freue mich drauf.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 9522 - 31. Oktober 2014 - 14:12 #

Ich verspüre seit ein paar Tagen immer mehr den Drang nach dreijähriger Pause wieder einzusteigen. Furchtbar.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 31. Oktober 2014 - 14:22 #

seit meinem drei-monatigen erlebnis zu release-beginn ist mir hingegen die lust an dem genre vergangen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 31. Oktober 2014 - 14:16 #

Na gut, wenn ich in Rente bin, denke ich mal drüber nach ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 31. Oktober 2014 - 14:33 #

Also morgen.

Airmac 12 Trollwächter - 1008 - 31. Oktober 2014 - 14:37 #

Ha ha ha - morgen - du hast doch eine Vollmeise.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 31. Oktober 2014 - 15:23 #

Aber nicht so voll, wie du denkst ;-)

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2274 - 31. Oktober 2014 - 15:04 #

Hmm, mich haben sie gerade mal wieder mit 7-Tagen-Spielzeit geködert aber irgendwie ist es doch immer wieder nur mehr vom selben ... ja, die neuen Charaktermodelle sehen wirklich hübscher aus aber das Spiel selbst fesselt nicht mehr so wie früher. Es ist eher so als als hätte ich ein Déja-Vu-Erlebnis nach dem anderen. MoP habe ich damals nur einen Monat nach Release verlassen und auch die Gebiete in WoD hauen mich jetzt nicht vom Hocker. Habe dank Gamersglobal-Betakey gestern einen kompletten Tag in der neuen, alten Scherbenwelt verbracht aber auch da nichts entdeckt, was mich wirklich nochmal dauerhaft reizen könnte... schade eigentlich.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 31. Oktober 2014 - 15:12 #

Ich kann Hazzi nur zustimmen. 2005 war ich ein Azubi mit viel Zeit,heute nähert sich Familienplanung. Da wie damals noch die ganze Woche für WoW opfern wäre mir heute zu viel. Zum Glück passt sich WoW aber auch mir an. Ich wäre wohl sonst nicht mehr mit Pausen dabei. WoW ist halt wie nach Hause kommen,so wie z.B. die Simpsons,die man seit bald 20 Jahren schaut.

Miggl 12 Trollwächter - P - 1196 - 31. Oktober 2014 - 15:12 #

Es ist zwar schön, dass Blizzard feststellt, dass sich das Spielverhalten verändert aber nichts am Abrechnungsmodell ändert. Ich habe selbst lange WOW im Abo gezockt und dann kam eben das "weniger Zeit"-Thema.

Warum kann Blizzard nicht eine Art PrePaid auf Spielstunden basiert einführen und ich zahle nur dann wenn ich wirklich spiele? So hätte ich bestimmt zwischendurch mal die ein oder andere Runde gewagt.

Dauerhaft Abo-Gebühren zu zahlen wenn ich nicht mehr regelmäßig spielen kann ist mir eben einfach zu teuer. Wundert mich, dass da noch keiner dort drauf gekommen ist. Guild Wars 2 ist jetzt meine Wahl, da keine dauerhaften Gebühren

ChrisCross 10 Kommunikator - 359 - 31. Oktober 2014 - 15:40 #

Ich kann die Argumentation mit dem Abrechnungsmodell verstehen, zumal WoW nur noch eines der wenigen MMOs ist, das noch Abo-Gebühren verlangt. Auch ich empfinde das als kleine Hürde, zumal sich die Spielzeit im Laufe der Jahre immer weiter reduziert hat.

Andererseits haut man für einen Kinobesuch (samt Nachos und Bier) ebenfalls so viel Kohle raus wie für einen Abo-Monat - und das, ohne groß darüber nachzudenken. Das Argument mag ausgelutscht sein, aber es ist immer eine Verhältnisfrage.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 31. Oktober 2014 - 16:04 #

Nachos und Bier sind aber auch nur noch bei 2D-Filmen am Dienstag oder vielleicht in kleineren Kinos drin - bei 3D und/oder am Samstagabend und mit Loge übersteigt der reine Filmpreis schon die monatlichen Kosten von ~11€.

Ich rede mir die Abogebühr damit schön, dass ich die WoW-Zeit ja sonst mit anderen Spielen füllen würde und die würden sicherlich mehr kosten als 11€ im Monat.

ChrisCross 10 Kommunikator - 359 - 31. Oktober 2014 - 16:12 #

Zugegeben, rechnerisch hinkt der Vergleich, aber das war auch nicht das Hauptaugenmerk. ;)

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 31. Oktober 2014 - 16:01 #

Ich habe WoW von Classic bis Cataclysm gespielt und irgendwann aufgehört (mittendrin)
War eine tolle Zeit aber muss nichtmehr sein.
Die alte Gilde gibt es nur noch zum Teil... und der Dungeonbrowser hat für mich damals alles kaputt gemacht ;)
Sicher, war es nett mal schnell eine Ini zu gehen. Aber damals in BC hatte man als Tank eine Freundesliste voller Heiler und hat sich die Leute selbst gesucht. Wenn man geleaved ist hatte man einen Ruf auf dem Server zu verlieren. Jetzt ist es egal... sind ja eh nurnoch unbekannte Nasen im Random Browser. Schade.
Das hat mir ab Lich King den Reiz mehr und mehr verdorben. :/

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 31. Oktober 2014 - 16:54 #

von mir aus läuft es noch hundert jahre

Namefdsgdfg (unregistriert) 31. Oktober 2014 - 18:08 #

Sicher nicht. Der nächste Schritt ist volles Free2Play, der wird in den nächstne paar Jahren kommen.
Ich frage mich wo bei WoW die Zielgruppe liegt. Jeder der es in Vanilla oder TBC gespielt hat, fasst das nicht mehr mit der Rohrzange an.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 31. Oktober 2014 - 18:31 #

Ich finds ja immer witzig, wie alle auch wissen, wie es läuft. Also ich spiele das Spiel seit Release, genauso wie einige Freunde und viele aus der Gilde. Ehrlich gesagt sind wenig Neue seit Cataclysm in meinen Spielerkreis dazugekommen.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 31. Oktober 2014 - 19:09 #

Meine Gilde besteht seit Vanilla, nimmt nur in Ausnahmefällen Neuzugänge auf & in der letzten Zeit ( schon vor der 7-Tage-Aktion ) haben einige Leute ihren Account reaktiviert. Einen eingespielten 25er Raid bekommen wir intern immer noch voll.

Ich selbst spiele längst nicht mehr so intensiv wie bis Burning Crusade, aber ich schaue immer noch 2-3 Abende die Woche rein, weil WoW mittlerweile auch genug Content bietet, um sich stundenlang lediglich mit seinem Mainchar zu beschäftigen.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 31. Oktober 2014 - 19:58 #

Content im Sinne von Dailys und Mats farmen oder echten Content? Hab schon seit Jahren nicht mehr reingeschaut... Mittendrin bei Cata war Ende. Die Frage ist daher wirklich ernst gemeint :-)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 31. Oktober 2014 - 21:46 #

Was ist denn echter Content? Es gab ein paar sehr schöne 90er-Questreihen in Pandaria, aber die spielt man halt auch nur einmal. Es wird wohl schwer, jeden Tag beim Einloggen neue Inhalte vorzufinden.
Aber Mats farmen braucht man eigentlich nicht mehr heutzutage.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 31. Oktober 2014 - 22:55 #

Legendäre Questreihe, Fraktionen, Raids (inklusive LFR), Dungeons, Szenarios, Brawls, Proving Ground, Pet Battles, eigene Farm, jeweilige Patchgebiete (bspw. Insel des Donners, Insel der Zeitlosen), Berufe, PvP, Erfolge freischalten, saisonale Events und bestimmt noch einiges mehr.

Mit WoD kommt natürlich die eigene Garnison hinzu.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 31. Oktober 2014 - 19:19 #

Nun, müssen sie ja wohl, nachdem sie Titan eingestampft haben...
Immer schön noch den letzten Cent aus den Spielern quetschen.

Das Ding ist so derbe veraltet und mittlerweile zur Unkenntlichkeit (ver-)patcht, das geht auf keine Kuhhaut mehr.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Oktober 2014 - 20:23 #

Ja, nach deinem vorigen Post hier und auch dem im Valkyria Chronicles Thread haben wir begriffen, dass alle Spiele die du nicht magst keine Existenzberechtigung haben.

Drugh 15 Kenner - P - 2900 - 1. November 2014 - 7:41 #

Gerne für die nächsten zehn Jahre, die letzten haben mir äußerst viel Spaß bereitet. Höhen und Tiefen gibt es bei allen langjährigen Hobbies, da ist auch WoW keine Ausnahme.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 1. November 2014 - 8:15 #

Immer vorausgesetzt, Blizzard/das Internet/das Universum läuft noch 10 Jahre. Aber eigentlich tut es gut zu wissen, dass die alte Wahlheimat noch da ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 1. November 2014 - 11:31 #

Awesome! Wenn es den Spielern Spass macht, warum nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 1. November 2014 - 12:56 #

Wie er träumt ^^ 10 Jahre sind zuviel, das schaffen sie nicht, jedenfalls nicht effektiv. Vorher wird alles auf das nächste Produkt verlagert.

Aber wäre schön wenn Azeroth noch ein wenig bestehen würde. Es gibt noch viele Kinder die jetzt erst in das anfix Alter kommen ^^

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 2. November 2014 - 7:30 #

Na was wäre denn das nächste Produkt? Ein MMORPG in anderem Blizzard-Setting? - Zu riskant, das würden sich viele zweimal überlegen. WoW 2? - Recht sinnlos, das kann man auch alles durch Addons hinkriegen. Höchstens halt ein Nicht-MMO, also Warcraft 4, aber das bringt keine Dauereinnahmen und spricht die MMO-Fraktion auch nicht wirklich an.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. November 2014 - 12:49 #

Ohne Kristallkugel kommen wir da nicht weiter.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 2. November 2014 - 16:29 #

Ich bin für eine F2P Mashup Verschmelzung von WoW und Starcraft!
Ausbaustufe 2 10 Jahre Später Einbindung von dem Lost Vikings Universum das bis dahin im SP ausgebaut wird :-D.

Epkes 12 Trollwächter - P - 985 - 1. November 2014 - 13:18 #

Kann man in das Spiel wieder reinschnuppern wenn man mal einen aktiven Account hatte?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 1. November 2014 - 14:27 #

Sicher. Wurden doch gerade erst wieder sieben Tage kostenlose Spielzeit für die Ehemaligen offeriert.
Auch Addons wie Mists of Pandaria kann man 14 Tage kostenlos testen (nur nicht mit alten Chars weil deren Level zu niedrig ist).

Khronoz 14 Komm-Experte - 1826 - 1. November 2014 - 16:28 #

Mir auf Dauer zuviel Kommerz, z.b. Button im Spiel für den Ingameshop für Reit- & Haustiere von 10 - 25 Euro, grafisch völlig veraltet und storytechnisch verwässert. Also wie sich das nochma 10 Jahre halten soll, gut es gibt Fanboys ... ich werd bei nem Freund mal kurz bei WoD reinschauen und mir dann eine objektive Meinung bilden :).

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 1. November 2014 - 17:01 #

Na dann.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 1. November 2014 - 21:35 #

hmmm ich kann mir schon denken das in der Zeit schon an einen ähnlichen projekt wie wow oder einen Nachfolger gearbeitet wird.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 1. November 2014 - 21:44 #

Ja, hieß Titan. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit