Der Montagmorgen-Podcast #93: Jörg & Christoph
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123825 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

27. Oktober 2014 - 12:02 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization - Beyond Earth ab 6,94 € bei Amazon.de kaufen.

Jörg schreibt für Civilization - Beyond Earth einen Mega-Meinungskasten, LaterPay geht in die Testphase. Ihr merkt schon, bei GamersGlobal tut sich immer was. Eine Sache hat aber weiterhin Tradition: der Montagmorgen-Podcast, heute mit Jörg und Christoph. In diesem diskutieren die beiden über objektive und subjektive Testnoten und allgemein persönlichere Tests, Jörg zieht etwa einen großen Vergleich zwischen Beyond Earth und Alpha Centauri, und Christoph ist ziemlich genervt von den Cinema-Scope-Streifen in The Evil Within. Was euch die beiden sonst noch zu erzählen haben, erfahrt ihr im Folgenden – oder hört am besten gleich rein!

  • 00:44  Guten Morgen!
  • 00:54  Der neue Mega-Meinungskasten
  • 01:20  Ein Test ist mehr als bloßes Feature-Aufzählen
  • 02:24  Über objektive und subjektive Wertungsfindung
  • 03:18  Christoph erklärt es am Beispiel von Sunset Overdrive (GG-Test)
  • 04:57  Civilization - Beyond Earth (GG-Test) im Vergleich zu Alpha Centauri
  • 06:40  Christoph kann die Faszination hinter dem Civilization-Spielprinzip nicht nachvollziehen
  • 07:15  Wie sich Beyond Earth grafisch schlägt
  • 08:19  Christoph spielt immer noch Forza Horizon 2 (GG-Test: 8.5)...
  • 08:30  ... und kann sich nicht mit den Scope-Streifen in The Evil Within (GG-Test) anfreunden
  • 09:26  LaterPay geht in die Testphase, Jörg erklärt das System im Detail
  • 13:05  Dungeon of the Endless kann Rüdiger nicht wirklich überzeugen
  • 13:34  Jörgs Spielemonat steht auch mal wieder an
  • 13:52  Lords of the Fallen (wenn's klappt) am Donnerstag im Test & etwas später in der SdK
  • 14:53  Wir wollen mit euch Evolve (GG-Angespielt) spielen. Macht mit!
  • 15:18  Weitere Ankündigungen für die nächsten Tage
  • 15:40  Major_Panno fragt, was wir von der Entwicklung hin zu mehr Open World halten
  • 18:26  chrisslzissl hat die Idee zu einer Retro-Variante der Stunde der Kritiker
  • 19:07  Kurzer Einschub zum anstehenden neuen Spieleveteranen-Podcast
  • 20:20  Ghost0815 interessiert sich für die Top 3 der Redaktion des vergangenen Monats
  • 21:07  Wohlwollen möchte wissen, warum Strategiespiele aus der Mode gekommen sind
  • 22:56  Kriesing braucht eine Handheld-Kaufberatung
  • 24:26  mrkhfloppy spricht von "Nintendo-Problematik" – wir beziehen Stellung
  • 27:08  Bis zum nächsten Montag!

Den Podcast mit einer Laufzeit von fast 28 Minuten könnt ihr euch direkt unter dieser News anhören oder als MP3 herunterladen. Bitte nutzt die Kommentarfunktion wie gewohnt für eure Userfragen.

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 12:03 #

Erster!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 27. Oktober 2014 - 13:19 #

*meld*

Mantarus 16 Übertalent - P - 4779 - 27. Oktober 2014 - 12:08 #

Zweiter :)

Ich möchte euch mal ein Lob aussprechen :) Ich bin echt froh ein Abo bei euch zu haben. Es lohnt sich total und ihr bietet einem auch ziemlich viel für das bisschen Geld.

Und jetzt ab mit dem File auf den MP3 Player, denn GG fördert auch den Sport... zumindest bei mir, denn eure Podcast hör ich mir immer beim Laufen an ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 12:40 #

Danke, das höre ich gerne. Auch, dass unsere User (anders als der Chefredakteur) Sport treiben...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 27. Oktober 2014 - 13:01 #

Der hat es halt nicht nötig im Gegensatz zu uns :-(

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 28. Oktober 2014 - 9:02 #

Mit der richtigen Ernährung nimmt man auch vorm Rechner ab. Konnte es gerade selber testen. :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. Oktober 2014 - 9:10 #

Ich immer nur an der Brieftasche.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 27. Oktober 2014 - 12:32 #

Mensch freu ich mich schon auf den Lords of the Fallen-Test! :D

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 27. Oktober 2014 - 12:39 #

Vielleicht könnt ihr Nintendo ja überzeugen, ein Spiel über Jörgs Frühstück zu machen (Cooking Jörg?). Dann hätten alle gewonnen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 12:44 #

Ah, ein Interessent!

Also: Heute morgen habe ich zwei Toasts mit leichtem Butteraufstrich und biologisch wertvoller Aprikosenmarmelade (Fruchtgehalt 75%) gegessen, dazu ein freilaufend-glückliches Hühnerei, Kochstufe mittelhart. Dazu gab es eine Tasse Kaffee mit einem kleinen Schuss fettreduzierter H-Milch.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19002 - 27. Oktober 2014 - 12:50 #

Was ein Wischi-Waschi, wo sind die harten Fakten? Durschnittliche Esszeit und Geschmacksnote etc?!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 12:52 #

Du hast mich ertappt: Zwar habe ich in insgesamt 7:30 Minuten Toasts und Ei restlos verspeist, den Kaffee aber nur ca. zu drei Vierteln durchgetrunken, was jegliche Meinungsäußerung über das Frühstück meinerseits natürlich hinfällig macht und zu einer Enttäuschung für alle, die bislang mit Recht darauf vertrauten, dass Frühstücksmeinungskästen auf Grundlage komplett durchgegessener/getrunkener Frühstücke basieren.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 27. Oktober 2014 - 12:53 #

Bei euch gibt es freilaufende Hühnereier, klingt ein wenig nach Zombieapokalypse ;)

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 27. Oktober 2014 - 13:49 #

Die sind bestimmt "nur" genmanipuliert um den Abpackprozess etc. noch etwas zu vereinfachen :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 13:56 #

Nee, die laufen wirklich frei herum und springen selbst in die Pappschachtel. Sonst könnten die ja auch nicht zur Wahl zugelassen werden, um für die CSU zu stimmen!

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 27. Oktober 2014 - 12:58 #

Hehe :D Aber Spaß beiseite: Danke für die Beantwortung der Frage, ich dachte mir, dass es in die Richtung gehen wird, aber Fragen kostet ja nix. Die Klick-Zahlen tun auch mir leid, den Handschuh der Nintendo-Berichterstattung nehme ich ja schließlich ab und an auf. Den Test zu Yoshi's New Island habe ich in der Tat übersehen, sry @Christoph. Zum Begriff "Problematik" stehe ich, aus reiner Lesersicht ist er mMn gerechtfertigt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 13:04 #

Nicht 100% ernst nehmen, ging mir eher um die sprachliche Seite: Wenn in der Frage schon die Behauptung "Problematik" mitgeliefert wird, fällt eine Antwort schwer, ohne diese "Unterstellung" quasi zu unterschreiben. Altes Linguistenproblem: "Schlägst du deine Freundin noch immer?" – da kann man nicht direkt antworten, sondern muss erst mal die Frage an sich angreifen.

Ich persönlich hätte echt gerne mehr Nintendo-/Thirdparty-Spiele auf der Seite, ein Bayonetta 2 hätten wir im Sommer definitiv getetestet. Jetzt ist halt die Problematik: Das Ding ist seit Ende letzter Woche erschienen, wir kämen frühestens nächste Woche, vielleicht aber noch später zum Test, d.h. die Klicks wären noch geringer als sowieso schon.

Wobei ich im Podcast etwas übertrieben habe: Die Klicks auf die WiiU/3DS-Spiele, die wir testen, sind schon okay, wir wählen ja entsprechend aus. Es tut halt vor allem in der Kategorie "Aufwand und Nutzen" weh, gerade bei einem Fire Emblem. Vielleicht können wir auch mehr Multiplayer-Videos machen, denn bei den Couch-Spielen ist Nintendo immer noch führend m.E. (also dann mal anstelle eines Tests z.B.).

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 27. Oktober 2014 - 16:26 #

Die linguistische Keule hat mich überzeugt:) Ansonsten gilt: Ich freue mich über jeglichen Nintendo-Content und Videos sind immer super. Ohne Kenntnis über den tatsächlichen Aufwand ins Blaue geraten kann ich mir vorstellen, dass der Aufwand für bestimmte Video-Arten dann etwas geringer ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 27. Oktober 2014 - 17:17 #

Ladet doch ein paar User in München ein für ein 8-Spieler Super Smash Brothers WiiU Battle.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 27. Oktober 2014 - 13:05 #

Die Einschätzung, dass hauptsächlich die Leute mehr Subjektivität fordern und weniger Featurebeschreibung, die das Spiel eh schon spielen, teile ich nicht. Ich hatte jetzt unter der Alien-Geschichte und jetzt bei Civ:BE nicht den Eindruck, dass die Mehrzahl diese Spiele auch gespielt haben.

Gerade diese Beispiel hier mit Sunset Overdrive und wie Christoph dies beschreibt, dürfte doch sehr interessant zu lesen sein (habe noch nicht in den Test geguckt). Warum will er es trotz der Schwächen weiterspielen, was reizt ihn? Was nutzt sich bei Benjamin so stark ab?

Um diese beiden Meinungen herum kann man doch den ganzen Test aufbauen und dennoch die grundsätzlichen Features in einem ausreichenden Maße beschreiben.

Auch die Problematik mit der objektiven Note und der subjektiven Meinung stellt ja sich gar nicht mehr, wenn es keine Note mehr gibt bzw. nicht angezeigt wird.^^

Svenc (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 14:11 #

Objektive Note? Schon woanders geschrieben, als es in dem Zusammenhang einen Diss gegen das angeblich so willkürliche 4Players gab: Was 4Players betreibt, ist Marketing. Sie werben mit exklusiver Subjektivität als Alleinstellungsmerkmal. Dabei machen sie im Kern nichts anderes als der Rest. Über Kultboy.com lassen sich etliche alte Testberichte der 4Players finden, etwa den zu Daggerfall, in dem im Fließtext - zu großen Teilen - wirklich nur in Zahlen und meist sehr nüchtern aufgezählt wurde, was inhaltlich so im Spiel steckt und was man als Spieler so macht. Eine erweiterte Packugnsrückseite und Featureliste fast, manchmal. Erst in den Kästen zückten Redakteure dann den Daumen hoch oder den Daumen runter, bei Daggerfall (gerne bei Kultboy suchen und lesen) auch Jörg.

Ob man so etwas nützlich findet, sei jedem überlassen. Spiele sind Kulturgut, kein Auto. Emotionen und der Mensch, der urteilt, gehören dazu. Viele Tests wären ohne sogar völlig nutzlos, man nehme zum Beispiel viele Adventures, die fast nur Inhalt sind, Designer-Egoismus bis Narzissmus in Reinkultur, was Stärke und Schwäche zugleich sein kann. Die können technisch noch so sauber gemacht sein, aber: Das ist dann großartig, wenn es wie in Grim Fandango passiert: fantastischer Soundtrack, spritzige Dialoge, sympathische Charaktere, eine grundlegende Ahnung von Geschichtenerzählen. Allerdings: Das ist dann dröge bis durchschnittlich, wenn außer abgekauten Logikrätseln, Adventure-Klischee-Charakteren und platten Mystery-Geschichten aus dem Baukasten nichts passiert. Aber von der alten 4Players sind alle, auch deutsche Magazine weit weg. Aktuell ist nicht nur der "Alien Isolation"-Test voller höchst subjektiver Wertungen, Gewichtungen, Einschränkungen und Urteile, noch lange, bevor man den Meinungskasten erreicht.

Der Unterschied zum Meinungskasten ist bloß der, dass er das unpersönliche "man", das Allgemeingültigkeit vortäuschende "wir" durch das explizite "ich" ersetzt, das auch überall im Fließtext hätte stehen können. Das ist übrigens keine Kritik. Denn daran ist nichts schlecht. Kritik ist Information abseits der Werbefloskeln des Herstellers, aber solche mit eingebauter Meinungsgarantie. Sie ist als solche Grundlage für Diskussion, und Vielfalt und Meinungspluralismus ist hier absolut erwünscht. Die Metacritic-Kultur hat es Spielern eingetrichtert, es wäre merkwürdig, wenn Kritiken weit auseinander gehen könnten; und dass es bei der Beurteilung von Spielen eine Wahrheit und eine Lüge geben würde.

Wer es über in eine etablierte Spieleredaktion geschafft hat, genau wie in andere Meinungsartikelsparten (und nichts anderes sind Tests, egal, wie man sie verpackt), der hat in der Regel bewiesen, dass er ein bisschen was von dem versteht, über was er schreibt. Und dass er auch darlegen kann, warum ihm etwas gefällt -- oder eben nicht. Dass er Argumente hat, die über Polemik hinausgehen (nix gegen einen lustigen Verriss, hey) und analysieren kann. Aus einem gut geschriebenen Test bekommt man normalerweise auch mit, ob das Spiel was für einen persönlich sein könnte, völlig unabhängig von den vielen Urteilen des Autors, die ab Zeile eins getroffen werden. Ober hier bei GG, bei 4Players oder sonstwo.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2163 - 27. Oktober 2014 - 14:58 #

Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung :). Vielleicht kann man ja auch einen Praktikanten einen Oldie spielen lassen, die sind meist recht günstig zu bezahlen und vielleicht kennt er ihn dann eh noch gar nicht.

Und hoffentlich klappts mit Evolve hab mich sehr gefreut über den key :)

KlausigerKlaus (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 16:30 #

Ich wollte meinen ersten Post eigentlich nicht als Motzpost anbringen, aber es ärgert mich doch etwas, dass Herr Langer die Titelüberschrift seiner ehemaligen Zeitschrift nicht richtig wiedergibt. Es handelt sich zwar nur um ein kleines Fragezeichen, aber dieses macht nun einmal doch einiges in der Deutung aus. So könnte z.B. eine übertriebene Betonung einer Open World weiterhin kritisiert werden. Ich habe zudem zuletzt beim Durchblättern einiger alter Gamestarausgaben mit Erstaunen festgestellt, wie reißerisch einige Überschriften auf dem Cover daher kamen, es gehört somit seit langem auch bei Spielemagazinen zum "guten Ton", mit provokanten Formulierungen Leser zum Kauf zu animieren. Von daher verstehe ich nicht ganz, warum Herr Langer so eine inkorrekte Aussage nötig hat, er ist doch ansonsten kompetent - sein letztes "Langer Lästert" hat mir z.B. sehr gut gefallen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 17:08 #

Wieso sollte ich eine inkorrekte Aussage "nötig" haben? Ich habe spontan und aus der Erinnerung gesprochen, hatte das Heft zuletzt am Samstag in der Hand. Wenn ich mich getäuscht habe, war das keine böse Absicht. Wie heißt denn nun die korrekte Titelzeile unter FarCry 4?

(Ein Fragezeichen macht die Sache in meinen Augen übrigens eher schlimmer, nicht besser: Statt wenigstens hinter einer so starken Aussage zu stehen, wird irgendwas Pompöses hingeschrieben und sich selbst per Fragezeichen ein Schlupfloch gelassen. So lieben das die ... Kunden!

Ich gebe dir ein Beispiel:

Civilization Beyond Earth
Das absolut komplexeste, beste und mitreißendste Globalstrategiespiel aller Zeiten?
)

KlausigerKlaus (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 18:03 #

Ok, ok. War auch wieder ein Posting, bei dem ich es schon beim Absenden bereut hatte, überhaupt auf Kleinigkeiten herumzureiten. Ihre Aussage, dass Sie eine Frage als Schlupfloch wahrnehmen, kann ich nachvollziehen. Von daher Danke für die Antwort.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 18:30 #

Kein Problem, aber wie heißt denn nun die korrekte Titelzeile? Bin im Büro, das Heft liegt zuhause...

Despair 16 Übertalent - 4436 - 27. Oktober 2014 - 19:03 #

"Das beste Open-World-Spiel 2014?"

Ohne die Titelstory gelesen zu haben: Klingt für mich eher skeptisch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 19:09 #

Interessant: Das ganze Cover stellt FarCry 4 dar (bzw. Hauptmotiv in der Kioskvariante), drunter steht "Das beste Open-World-Spiel 2014?", und das empfindest du als skeptisch.

Despair 16 Übertalent - 4436 - 27. Oktober 2014 - 19:18 #

Naja, eine achtseitige Titelstory + Cover deuten eher auf eine Lobpreisung hin, stimmt schon. Aber das Fragezeichen lässt Platz für Restzweifel (die durch Petras Fazit schnell relativiert werden^^).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 27. Oktober 2014 - 19:08 #

Also auf dem Cover steht:

Far Cry 4

Das beste Open World-Spiel 2014?

Was im Heft ist weiß ich nicht, aber ich glaube du meintest ja im Podcast auch eh das Cover.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11673 - 27. Oktober 2014 - 17:16 #

Kann mir nicht so recht vorstellen, dass das mit der Paywall funktioniert. Da werden doch einfach nur noch die wirklich wichtigen Artikel geklickt, um sein Kontingent zu schonen und ihr habt am Ende weniger Einkünfte durch insgesamt weniger Klicks (Werbung). Wer bereit ist Geld auszugeben, hat ein Abo, die anderen werden nach aufbrauchen des kontingents einfach woanders lesen. Vielleicht irre ich mich ja, aber ich denke die Kostenlosmentalität im Netz ist schon zu weit fortgeschritten für solche Modelle.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 27. Oktober 2014 - 17:31 #

Ich denke, ohne es mal auszuprobieren lässt sich das schwer vorhersagen. Wenn GG nach einigen Monaten merkt, dass es tatsächlich so kommt, wie du sagst, kann man die Bezahlschranke ja wieder entfernen. Wäre natürlich sehr ärgerlich für GG, schließlich sind die zusätzlichen Einnahmen ja offenbar notwendig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 18:32 #

Wenn man's nicht probiert, weiß man es nicht.

Das mit dem "Schonen" wird für registrierte User ohne Adblocker kaum nötig sein, zumal auch das Hochzählen des Frei-Artikel-Zählers erst ab Seite 2 getriggert wird. Wenn du also nicht weißt, was dich bei z.B. Dungeon of Endless erwartet, kannst du gefahrlos die erste Seite ansehen und immer noch entscheiden, ob du weiterklickst.

Wobei du ja eh ein Abo hast.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11673 - 27. Oktober 2014 - 18:53 #

Ich merke, ihr habt das schon gut durchdacht. Bin mal gespannt auf die Reaktionen.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 27. Oktober 2014 - 21:55 #

Die bösen Kommentare sind ja in jedem Fall schon vorprogrammiert, egal wie ausgereift das System letztlich ist und selbst bei den jetzt im Test schon sehr fairen Regeln wird es da Protest hageln. Nachdem das aber einmal überstanden ist hoffe ich, dass es angenommen wird. Von dem was ich bislang darüber gelesen habe scheint das ein sehr guter Ansatz zu sein.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 27. Oktober 2014 - 22:40 #

Ich bin sehr gespannt, ob das System funktioniert. Ich persönliche halte nicht viel davon und finde die Preise doch schon etwas heftig. Allerdings werdet ihr aufgrund der "5-Euro-Schranke" doch sicher eh erst sehr spät – und dann auch eher in kleinem Maße – davon profitieren. Die Staffelung für Abonnenten und Langzeituser finde ich dagegen gut, da sich für mich nichts ändert. Dennoch bleibe ich skeptisch...

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 28. Oktober 2014 - 13:00 #

Könntet ihr dann bitte den Meinungskasten auf Seite 1 legen? Wär nett, meistens lese ich nur diesen bzw. fange stets da an.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 28. Oktober 2014 - 13:02 #

Nee nee, der bleibt schön da wo er ist :).

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 28. Oktober 2014 - 13:03 #

Verdammt! ;)

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 27. Oktober 2014 - 17:40 #

Bitte mehr Folgen von Stunde der Kritiker.
"Stunde der Legenden" wär natürlich genial.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 23:20 #

Ich empfinde das ganz sicher als eines besten Formate, aber wenn sie es diesen Monat wirklich schaffen drei bis vier davon rauszuhauen dann reicht es auch, soll ja nicht verheizt werden, der Heinrich ist ja schon alt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 28. Oktober 2014 - 10:41 #

Sooo alt jetzt auch wieder nicht. Die vierte SdK dieses Monats (sofern sie noch rechtzeitig kommt) soll aber m.W. ohne Heinrich stattfinden.

J.C. (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 18:13 #

Mensch, da sind die Leser zufrieden, da muss man dass auch gleich madig machen. Warum wird so ein Theater um diesen Meinungskasten gemacht? Als würde da jetzt groß was anderes stehen als sonst. Es ist nur etwas ausführlicher als sonst wie ein Test aus der Perspektive eines Spielers, nicht diese sog. "Objektivierung" die noch nie ein Mensch genau definieren konnte. Ich fand's gut, aber wenn es jetzt dazu die nächste Affäre geben soll mit LL und Pipapo, dann verzichte ich lieber.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 27. Oktober 2014 - 19:11 #

Ich kann dir die Objektivierung jederzeit definieren, das ist schließlich die Art, wie der Powerplay-PC-Player-GameStar-GamersGlobal-Strang der Computerspieletester-Historie das schon immer macht.

Ansonsten nicht gleich so sorgsam sein: Wir haben das als Test gemacht, ich finde die Reaktionen interessant, und weiter ist ja erst mal nichts.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 28. Oktober 2014 - 13:03 #

Versteh nur nicht so ganz, warum du dich über diesen Mega-Meinungskasten eher lustig machst, ist dir doch gut gelungen. Magst ihn nicht so ganz, oder?

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 28. Oktober 2014 - 13:46 #

Wer mag schon mehr Arbeit?^^

Despair 16 Übertalent - 4436 - 27. Oktober 2014 - 19:07 #

Wunsch für eine Retro-SdK: Vampire Bloodlines. Das geht immer.^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 27. Oktober 2014 - 21:24 #

Ohhhh jaaaaaaa!
Da könnte dann auch jeder eine andere Vampirklasse nehmen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11673 - 28. Oktober 2014 - 14:32 #

Die kommen in einer Stunde aber nicht übers Tutorial hinweg ;) Habe es kürzlich auch mal wieder durchgespielt (nach fast 10 Jahren^^), ein großartiges Spiel, ungeschliffen, aber diese Ambition... sowas fehlt mir heute in den ganze Open-World-Klonen und Fantasy-RPG-Settings. Hoffe, dass sich irgendwann mal wieder jemand der Lizenz annimmt und einen geistigen Nachfolger bringt.

Despair 16 Übertalent - 4436 - 28. Oktober 2014 - 15:11 #

Vielleicht wäre diese Mod was für dich:
http://www.moddb.com/mods/vtm-the-final-nights

Wollte ich auch schon ewig mal ausprobieren...

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 27. Oktober 2014 - 19:19 #

Lieber Jörg, liebes GG Team, ich habe "zwei" Zuhörerfragen

Zuhörerfrage 1: Ich würde mich freuen, wenn du beim nächsten Podcast mal erläutern könntest, wie es vor einigen Jahren zu dem Video mit Angry Joe kam. Seit diesem Video bin ich großer Fan von seinen Reviews - also danke dafür. Und: Wird es so etwas noch einmal geben? Habt ihr Youtuber die sich mit dem Thema Spiele befassen, die ihr empfehlen könnt?

Zuschauerfrage 2: Was sagt ihr zum Spendenaufruf der Rocket Beans bzw wie positioniert ihr euch dazu?

Anregung: Ich würde mich bei GG über viiiiel mehr Videos insb. SdKs freuen und ja, ich würde dafür auch mehr zahlen und ich fände mehr Reports toll, vielleicht auch mal ein Podcast zu aktuellen Meta-Themen wie Gamersgate usw.

Achja: und wäre Patreon nicht eine Möglichkeit die SdKs oder die Veteranen-Podcasts zusätzlich finanziell zu unterstützen. Mein Geld habt ihr!

Jussylein 12 Trollwächter - 951 - 27. Oktober 2014 - 20:01 #

Hallo zusammen,

was soll ich sagen was eure Geschriebene Artikeln angeht lese ich meist nur das Fazit.. da ich mich nicht Spoilern lassen möchte und vieles vorweg nicht wissen möchte..

Ich weiß dass ich nur einen Monat das Abo hatte und es bewusst abgemeldet hatte.. Ich wäre bereit ein Abo Nochmalig abzuschließen, wenn es mehr Video gebe aller Stunde der Kritiker. solche Videos und Spezials bringen mich dazu ein Abo abzuschließen, wegen Artikeln die nur zum lesen sind allerdings nicht. Bringt mehr Podcasts denn diese machen spaß zu zu hören :)

nennt mich Egoistisch oder verwöhnt, aber da ich ungern lange Texte lese sind mir Videos viel lieber!! Über das later Pay hab ich mich Informiert ein sehr interessantes System dass sich erst durchsetzen muss.

euer Podcast war sehr interessant.. Ich werde mir das anschauen und dann eventuell euch dann mit einem Abo unterstützen ;)

Van_Goth 09 Triple-Talent - 241 - 28. Oktober 2014 - 6:17 #

Schöner Podcast, danke dafür. Was Strategiespiele anbelangt, ich glaube nicht dass das Genre an sich aus der Mode gekommen ist. Es gibt mehr als genug Spieler die sich nach wie vor für so etwas interessieren.

Es wird nur einfach sehr wenig nennenswertes produziert von den Entwicklern/Publishern. Unverständlich meiner Meinung nach, aber najo :)

Trax 14 Komm-Experte - 2504 - 28. Oktober 2014 - 8:41 #

Ich bin sehr dankbar, dass es Paradox gibt. Vor allem Crusader Kings 2 hat mir sehr viele schöne Stunden beschert.
Europa Universalis 4 hat mich nicht ganz so gepackt, aber es ist kein schlechtes Spiel.
Das Paradox generell für Freaks ist möchte ich nicht unterschreiben. Sie machen keine Spiele für die breite Masse, sondern für Genrefans.

Van_Goth 09 Triple-Talent - 241 - 28. Oktober 2014 - 16:08 #

Da stimme ich Dir vollends zu. Wenn man sich drauf einlässt und den Paradox Spielen eine echte Chance gibt bekommt man mehr als genug zurück und man ist lange Zeit gefesselt.

Und was "Freaks" anbelangt: Mal wieder eine verbale Fehlleistung des Herrn Langer, hab mich mittlerweile dran gewöhnt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 28. Oktober 2014 - 18:26 #

Na anscheinend nicht, wenn du eine neutrale Einschätzung als "Freaks" als verbale Fehlleistung verunglimpfst...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11673 - 28. Oktober 2014 - 18:34 #

Auch wenn du es hier wahrscheinlich nicht so meintest, ist das Wort "Freak" weitgehend abwertend negativ gebräuchlich, weshalb ich schon ganz gut verstehen kann, dass sich der ein oder andere da auf den Schlips getreten fühlt. Eine "neutrale Einschätzung" ist das jedenfalls nicht, du meintest wahrscheinlich so etwas wie "Hardcore-Genrefans".

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 28. Oktober 2014 - 19:47 #

Nö, wenn ich sage: "Du Freak!", dann ist das nicht so nett. Aber wenn ich von "Strategie-Freaks" o.ä. spreche, dann ist das einfach eine Bezeichnung für Genre-Liebhaber.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11673 - 28. Oktober 2014 - 19:59 #

Ich weiß ja nicht, würdest du dich auch selbst als "Spielefreak" bezeichnen? Könntest du dir vorstellen oben auf der Website auch "Das Spiele-Magazin für Freaks" zu schreiben? "Genre-Liebhaber" hat schon eine andere Konnotation als "Freaks". Wenn du andere Leute nicht ärgern willst, würde ich empfehlen, das Wort "Freak" in dem Zusammenhang vorsichtiger zu verwenden.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 28. Oktober 2014 - 20:03 #

Wiki: Ein Freak [fɹi:k] (aus dem Englischen freak: „Krüppel, Verrückter, Unnormaler“ aber auch „Begeisterter“) ist in der heutigen Umgangssprache meist eine Person, die eine bestimmte Sache, zum Beispiel ihr Hobby, exzessiv bzw. über ein „normales“ Maß hinaus betreibt, diese Sache zum Lebensinhalt macht oder sich zumindest mehr als andere darin auskennt (beispielsweise ein Computerfreak). Lebensweise und Lebensführung eines Freaks können sich von der eines Durchschnittsbürgers unterscheiden und bewusst individuell, unangepasst, anders oder „flippig“ sein. Das dazugehörige Adjektiv ist freakig, weit verbreitet ist auch freaky.

Cat Toaster (unregistriert) 29. Oktober 2014 - 7:24 #

Also ich bin ein Computerfreak -> https://www.youtube.com/watch?v=bqEq16hduNI

Herabwürdigend finde ich "Fritze" oder "Futzi".

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 29. Oktober 2014 - 11:42 #

Die Klassiker-SdK einmal im Jahr finde ich eine feine Sache und soll dieses Jahr offenbar wider gemacht werden, schön. Nach Ukltima 4 und Wasteland in den letzten Jahren hätte ich diesmal aber gerne ein anderes Genre. Ich dachte erst an einen Shooter wie Doom, aber das passt doch nicht so richtig. Wie wäre es mit dem RTS-Urgestein Dune 2? Wäre interessant zu sehen, ob das heute noch Spaß macht.

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 30. Oktober 2014 - 14:16 #

Userfrage: Ist es für euch ein Thema, das in den USA und Kanada 3 Tage früher erscheinende Dragon Age Inquisition von Heinrich schon einmal "vortesten" zu lassen? Oder macht das keinen Sinn, weil zu teuer, da er ja auch bezahlt werden möchte. Oder bekommen die europäischen Spielejournalisten früheren Zugang, sodass der Vorsprung der Amis nur für die Normalos gilt? ;-)

Cyclonefox (unregistriert) 3. November 2014 - 17:21 #

moin Moin. Schöner Podcast. Ich habe ihn leider jetzt erst sehr. Verspätet gehört. Ich muss eine kleine Berichtigung zu den Antworten in den userfragen machen: es wurde nach einer Empfehlung bezüglich der beiden Handgelds gefragt. Die Antwort von Jörg war dabei, dass der 3ds mehr Spiele zu bieten häTgs. Die Antwort wird beim Release der vita wohl richtig gewesen sein, da der 3ds auch nunmal ein Jahr Vorsprung hatte. Aber mittlerweile ist das lange nicht mehr aktuell. Die vita hat heute etwa ein Drittel mehr Spiele als der 3ds. (744 vita Spiele; 504 3ds Spiele) dazu zählen natürlich keine Virtual console, ds, psone Classics oder psp Spiele. Gerade mit den gefragten Genres (Strategie) rpgs ist man auf der Vita deutlich besser aufgehoben. Hinzu kommt das schneller system, Multitasking mit Webbrowser mp3s, etc.
natürlich ist das ganze eine Geschmacksfrage. Der 3ds hat mehr im First-Party Sektor zu bieten, die Vita hat mehr Guide Party und Erwachsene Spiele.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 4. November 2014 - 11:28 #

war da die Autokorrektur bei Third Party etwas übereifrig? :D

Kann dem aber soweit zustimmen, das die Vita keine Spiele haben soll hält sich selbst nachdem das schon lange nicht mehr der Fall ist sehr hartnäckig... es sind zwar wahrscheinlich weniger Exklusiv-Titel als beim 3DS, aber in der Gesamtzahl gibt es so EINIGES

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit